Tuesday 19 Nov 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle)
7 PM — 8 PM
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer – Julio Ernesto Herrera Flores
Julio Ernesto Herrera Flores (Künstler) im Gespräch mit Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Das Künstlerbuch Vortex erhält seine Intensität durch das Beschleunigen und Entschleunigen geometrischer Strukturen. Die Grundmotive Raute und Dreieck erfahren am Anfang eine richtungsweisende Linien- und Flächengliederung und gewinnen ihre Dynamik durch eine blitzartige Bewegung. Im Kontrast dazu stehen Fotografien, die verschiedene Ausblicke auf unsere Welt zeigen. Durch diese Gegenüberstellung von abstrakten Bildern und Fotografien öffnen sich Räume für neue Assoziationen und Zusammenhänge. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM
LECTURE: Show and Tell #7: Konzepte der Maskulinität
Katharina Boje, Jan-Hendrik Steffan, Peter Vignold
Info: Kurzvorträge in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum: Katharina Boje wird über den Zusammenhang von 'Toxic Masculinity', 'Hypermasculinity' und 'Blackness' sprechen, während Jan-Hendrik Steffan die jahrelange fotografische Recherche der Künstlerin Marianne Wex in den 1970er Jahren zu männlich und weiblich konnotierten Körperhaltungen erläutert. Peter Vignold wiederum nimmt die Superheldenkomödie "SHAZAM!" von David F. Sandberg (USA 2019) zum Ausgangspunkt, um den Verstrickungen von Ästhetik und Produktionsökonomie sowie ihrem Zusammenwirken in der transformativen Produktion von Männlichkeitsdiskursen in aktuellen Franchise-Blockbusterfilmen nachzugehen.
6 PM — 8 PM
LECTURE: Schritt zurück nach vorn – Kunst aus der DDR im Kunstarchiv Beeskow
Dr. Angelika Weißbach (Kunstarchiv Beeskow)
Info: Vortrag in der Reihe "wissen tanken": Das Kunstarchiv Beeskow bewahrt einen umfangreichen und zugleich speziellen Bestand bildender Kunst aus 40 Jahren DDR. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Archivs Dr. Angelika Weißbach zeigt, wie sich anhand der Geschichte des Beeskower Archivs der Umgang mit staatlich finanzierter Kunst aus der DDR nach 1990 beispielhaft darstellen lässt. Zunächst aus dem öffentlichen Raum entfernt, kehren die Werke vor allem durch Ausstellungen verschiedenster Formate in diesen zurück. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Wednesday 20 Nov 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Miriam Bettin (Kuratorische Assistentin, Kölnischer Kunstverein)
5 PM — 6 PM
Thursday 21 Nov 19
TOUR: Führung mit Zeitzeugen durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Mit Wilhelm Schürmann (Fotograf, Sammler, Wegbegleiter Kippenbergers)
5 PM — 6 PM
TALK: Museumsdialog – Pechblende, Braunkohle und das Brandenburgisches Landesmuseum
Susanne Kriemann (Künstlerin), Ulrike Kremeier (Direktorin, Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst), Anja Dorn (Direktorin, Leopold-Hoesch-Museum)
Info: Susanne Kriemann, Ulrike Kremeier und Anja Dorn im Gespräch über die Frage, wie sich Kunst und Kultur mit Bergbau, Tagebau und Strukturwandel auseinandersetzen können.
7 PM
PRESENTATION: KUNST Apéro im KIT: Taking Root
Nikos Aslanidis, Maria Capelo, Béatrice Dreux, Eiko Gröschl, Nona Inescu, Ida Lindgren, Catherine Mulligan, Katrina Neiburga, Liesbeth Piena, Natascha Schmitten, Rubica von Streng
Info: Führung mit dem Kurator Jurriaan Benschop durch die aktuelle Ausstellung "Taking Root". Der Eintritt ist frei.
6 PM
OPENING: 2015-2019
Bieke Depoorter
7 PM
OPENING: Made in Düsseldorf #2
Natascha Schmitten / Wolfgang Tillmans
7 PM
OPENING: gute aussichten – junge deutsche fotografie 2019/2020
Lukas van Bentum, Ricarda Fallenbacher, Lisa Hoffmann, Juliane Jaschnow, Johannes Kuczera, Larissa Rosa Lackner, Marco Mehringer, Markus Seibel, Victoria Vogel, Malte Sänger
7 PM
Friday 22 Nov 19
OPENING: Narch till June / Närz bis April
Jannis Marwitz
Info: Begrüßung durch Prof. Dr. Hartmut H. Holzmüller (Vorstandsmitglied), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
OPENING: Adult Sculptures
Matt Welch
7 PM
Saturday 23 Nov 19
OPENING: Elizabeth Cooper
Elizabeth Cooper
4 PM
OPENING: Yesterday's Treasures
Joe Goode, Ed Ruscha
Info: Einführung mit Dr. Stefan Gronert (Sprengel Museum Hannover).
4 PM
PERFORMANCE: Traktat über den Schleier
Nick Mauss
Info: Performance / Installation in der Sammlung: Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.
2 PM — 6 PM
FINISSAGE: La Cucaracha
Pieter Hugo
4 PM — 8 PM
PRESENTATION: Our Current Dwelling Is Fire
Rheim Alkadhi
Info: Um 14 Uhr Künstler- und Kuratorenführung durch die Ausstellung "Majnoon Field" mit der Künstlerin Rheim Alkadhi und der Kuratorin Aneta Rostkowska. Um 15:30 Uhr Live-Präsentation von Rheim Alkadhi "Our Current Dwelling Is Fire" (2018), Projektion, gesprochener Text (in engl. Sprache). Eine verpixelte Performerin (im regionalen "Emo"-Stil) erscheint hinter einem Podium aus Rauch und vor den Artefakten einer neoliberalisierten Wüste. Queere Anarchien, Choreographien über Grenzen hinweg und überlebende Giftwolken; der Körper verkrampft sich – für einige von uns ist dies immer noch emanzipatorische Praxis. Im Anschluss Get-Together bei Kaffee & Kuchen.
2 PM
Sunday 24 Nov 19
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
TALK: Autorengespräch: Karl Ove Knausgård und Peter Doig
Karl Ove Knausgård (Schriftsteller, Munch-Kurator) und Peter Doig (Maler)
Info: Zu einem einmaligen Künstlergespräch (in engl. Sprache) treffen sich der Munch-Kurator Karl Ove Knausgård und Maler Peter Doig. Beide verbindet eine lange künstlerische Freundschaft. Begrenzte Plätze, Teilnahme nur nach Anmeldung. Eintritt: 10 € (Tickets auch an der Museumskasse, zzgl. Eintritt in die Ausstellung).
2 PM
PERFORMANCE: Traktat über den Schleier
Nick Mauss
Info: Performance / Installation in der Sammlung.
2 PM — 6 PM