Sunday 28 Jun 20
TOUR: Öffentliche Führung | Something Between Us
Kirstin Burckhardt, Miriam Cahn, Teboho Edkins, Vivian Greven, Luzia Hürzeler, Alice Musiol, Warren Neidich, Sibylle Springer, Thomas Taube, Andrea Winkler
Info: 14 / 15 / 16 Uhr (je 20 Min.), max. zwei Haushalte gleichzeitig bei vorheriger Anmeldung und nach Bestätigung unter: info@kaistrasse10.de / 0211-99 434 130. Es gelten die aktuellen Besuchsregeln: Tragen von Mundschutz, Halten von Abstand, Desinfizieren von Händen. Die Führungen und der Eintritt sind frei.
2 PM — 4:20 PM
TOUR: Öffentliche Führung durch die Sammlung
Mirosław Bałka, Yael Bartana, Andrea Bowers, Anja Ciupka, Jonah Freeman & Justin Lowe, Petrit Halilaj, Sven Johne, Sarah Kürten, Rosilene Luduvico, Kris Martin, Matt Mullican, Laure Prouvost, Edi Rama, Juergen Staack, Nora Turato, Moritz Wegwerth, Johannes Wohnseifer u.a.
Info: Max. 10 Personen. Eintritt 10 € / 5 € ermäßigt. Ticket / Anmeldung unter www.philara.de oder via E-Mail an fuehrung@philara.de. Die Führung kann auf Wunsch und unter Voranmeldung auf Englisch stattfinden.
3 PM — 4:30 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Tony Conrad"
Miriam Bettin (Kuratorische Assistentin, Kölnischer Kunstverein)
Info: Max. 7 Personen. Um Anmeldung wird gebeten unter: info@koelnischerkunstverein.de.
3 PM
Saturday 27 Jun 20
TOUR: Öffentliche Führung durch die Sammlung
Mirosław Bałka, Yael Bartana, Andrea Bowers, Anja Ciupka, Jonah Freeman & Justin Lowe, Petrit Halilaj, Sven Johne, Sarah Kürten, Rosilene Luduvico, Kris Martin, Matt Mullican, Laure Prouvost, Edi Rama, Juergen Staack, Nora Turato, Moritz Wegwerth, Johannes Wohnseifer u.a.
Info: Max. 10 Personen. Eintritt 10 € / 5 € ermäßigt. Ticket / Anmeldung unter www.philara.de oder via E-Mail an fuehrung@philara.de. Die Führung kann auf Wunsch und unter Voranmeldung auf Englisch stattfinden.
3 PM — 4:30 PM
OPENING: Emotion and Structure
Josef Albers, Peter Alexander, Don Dudley, Mitch Epstein, Candida Höfer, Joanna Piotrowska, Gerhard Richter, Judith Joy Ross, Sean Scully, Larry Sultan, Rosemarie Trockel, Günter Umberg, James White, Garry Winogrand u.a.
11 AM — 6 PM
FINISSAGE: Notes on a post-order of things
Fabian Herkenhoener
11 AM — 6 PM
Friday 26 Jun 20
OPENING: Slow And Everywhere Like Breath – A show inspired by a work of Martin Boyce – Ventilation Grills (Like Breath) 2004
Martin Boyce, Markus Saile, Felix Schramm, Sean Sullivan, Tristan Wilczek
1 PM — 6 PM
OPENING: DER KLEINE ANGSTHASE – curated by Nils Emmerichs
Oliver Osborne
6 PM — 10 PM
OPENING: Open to the Public
Rebecca Ann Tess
5 PM — 10 PM
Thursday 25 Jun 20
SCREENING: Pina
Regie: Wim Wenders, D 2011
7 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – "SUBJEKT und OBJEKT. FOTO RHEIN RUHR"
Gosbert Adler, Alexander Basile, Lothar Baumgarten, Bernd & Hilla Becher, Max Beck, Boris Becker, Laurenz Berges, Eva Bertram, Anna + Bernhard Blume, Rudolf Bonvie, Natascha Borowsky, Wendelin Bottländer, Frank Breuer, Joachim Brohm, Ralf Brueck, Susanne Brügger, Louisa Clement, Volker Döhne, Sabine Dusend, Christine Erhard, Jan Paul Evers, Julian Faulhaber, Hans-Peter Feldmann, Annette Frick, Bernhard Fuchs, André Gelpke, Edith Glischke, Philipp Goldbach, Stefanie Grebe, Andreas Gursky, Willy Gursky, Beate Gütschow, Jitka Hanzlová, Volker Heinze, Katlen Hewel, Candida Höfer, Axel Hütte, Arno Jansen, Bernd Jansen, Irmel Kamp, Jürgen Klauke, Astrid Klein, Fatih Kurceren, Alwin Lay, Tamara Lorenz, Knut Wolfgang Maron, Meisterklasse Timm Rautert 2005, Klaus Mettig, Peter Miller, Christopher Muller, Angela Neuke, Thomas Neumann, Simone Nieweg, Elisabeth Neudörfl, Detlef Orlopp, Peter Piller, Johannes Post, Timm Rautert, Max Regenberg, Johanna Reich, Heinrich Riebesehl, Sebastian Riemer, Andrea Robbins + Max Beche
Info: An diesem Abend ist der Eintritt in die aktuelle Ausstellung von 18 bis 20 Uhr frei.
6 PM — 8 PM
OPENING: Peter Piller
Peter Piller
Info: Albertusstraße 9–11, 50667 Köln.
5 PM — 7:30 PM
TALK: THE CURATORIAL UNKNOWN – Ecology and sustainability in art institutions (Online-Veranstaltung)
Nada Schroer (Kunst und Kunsttheorie, Uni Köln) und Aneta Rostkowska (Direktorin, Temporary Gallery)
Info: The Curatorial Unknown ist eine Reihe von Treffen initiiert von der Temporary Gallery, die sich mit kuratorischer Praxis auseinandersetzt. Die Reihe entsteht in Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Kuratoren und Institutionen aus Köln und der Umgebung. Die Treffen sind offen für jeden, der sich für das Kuratieren interessiert. Die zentrale Fragestellung des ersten Treffen lautet, wie wir individuelle und kollektive Visionen für einen klimagerechten Systemwandel in der Kunstwelt entwickeln können. (...) Anmeldung und weitere Infos via E-Mail: assistant@temporarygallery.org. Ort: Zoom (Online).
1 PM — 2:30 PM
Monday 22 Jun 20
TALK: Durs Grünbein im Gespräch mit Heinz-Norbert Jocks
Durs Grünbein (Lyriker, Essayist), Heinz-Norbert Jocks (Kunstkritiker, Autor)
Info: Ein Gespräch über den unzerreißbaren Zusammenhang von Kunst und Literatur. Der Lyriker und Essayist Durs Grünbein diskutiert mit dem Kunstkritiker und Autor Heinz-Norbert Jocks über das Verhältnis von Kunst und Literatur. Er wird außerdem Stücke lesen, die nach Bedarf spontan ausgesucht werden und das Gespräch begleiten. Heinz-Norbert Jocks hat 2001 bereits das Gespräch mit Durs Grünbein gesucht, woraus ein gleichnamiges Buch entstanden ist.
8 PM
Sunday 21 Jun 20
TOUR: Öffentliche Führung durch die Sammlung
Mirosław Bałka, Yael Bartana, Andrea Bowers, Anja Ciupka, Jonah Freeman & Justin Lowe, Petrit Halilaj, Sven Johne, Sarah Kürten, Rosilene Luduvico, Kris Martin, Matt Mullican, Laure Prouvost, Edi Rama, Juergen Staack, Nora Turato, Moritz Wegwerth, Johannes Wohnseifer u.a.
Info: Max. 10 Personen. Eintritt 10 € / 5 € ermäßigt. Ticket / Anmeldung unter www.philara.de oder via E-Mail an fuehrung@philara.de. Die Führung kann auf Wunsch und unter Voranmeldung auf Englisch stattfinden.
3 PM — 4:30 PM
OPENING: OUTSIDE
Silke Berg, Manuel Cornelius, Anne Diestelkamp, LYCS Kollektiv (Rike Droescher, Sabrina Podemski) in Kollaboration mit DOBSTROH, Paulina Seyfried, Julian Westermann
Info: Eröffnung mit Performances. Für die Ausstellung OUTSIDE verwandeln Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen das ehemalige Casino auf der Waldhausener Straße in Mönchengladbach in einer kollaborativen Arbeitspraxis zu einem temporären Ausstellungsraum. In Anlehnung an die zentrale Bedeutung der Textil- und Produktgestaltung im Niederrhein entwickelten die Künstler*innen für die Ausstellung OUTSIDE textile, objekthafte und szenische Werke, die gängige Zuschreibungen von Objekten zwischen Kunst, Design und Funktionalität infrage stellen und spielerisch neue Perspektiven entwickeln. Ort: Waldhausener Straße 2–6, 41061 Mönchengladbach.
2 PM — 8 PM
Saturday 20 Jun 20
OPENING: Handgepäck
Konstitutiv der Möglichkeiten
Info: Das Künstlerduo Konstitutiv der Möglichkeiten lädt Sie in der Filmwerkstatt zu einem Aufenthalt in seiner neuen, raumgreifenden Installation 'Handgepäck' ein. Hierfür haben die Künstlerinnen das Studio in eine Wartehalle verwandelt und alle Begebenheiten in allen Dimensionen angepasst. Warten Sie gemeinsam in angemessenem Ambiente mit Menschen und anderen Wesen, genießen Sie die Vielfalt und den Moment.
11 AM — 6 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Eine Anmeldung unter bildung@kunst-im-tunnel.de oder unter 0211-8639 3451 ist für die Teilnahme an der Führung erforderlich.
2 PM — 3 PM
TOUR: Öffentliche Führung durch die Sammlung
Mirosław Bałka, Yael Bartana, Andrea Bowers, Anja Ciupka, Jonah Freeman & Justin Lowe, Petrit Halilaj, Sven Johne, Sarah Kürten, Rosilene Luduvico, Kris Martin, Matt Mullican, Laure Prouvost, Edi Rama, Juergen Staack, Nora Turato, Moritz Wegwerth, Johannes Wohnseifer u.a.
Info: Max. 10 Personen. Eintritt 10 € / 5 € ermäßigt. Ticket / Anmeldung unter www.philara.de oder via E-Mail an fuehrung@philara.de. Die Führung kann auf Wunsch und unter Voranmeldung auf Englisch stattfinden.
3 PM — 4:30 PM
Friday 19 Jun 20
OPENING: Thickens, pools, flows, rushes, slows
Julian Charrière
6 PM — 9 PM
OPENING: Mapping the Collection (live stream / digitale Eröffnung)
As­co, Vi­to Ac­con­ci, Ruth-Mari­on Baruch, T.C. Can­non (Kiowa/Cad­do), Bar­bara Chase-Ri­boud, Ed­ward Cur­tis, Dan Gra­ham, David Ham­mons, Sharon Hayes, Robert In­dia­na, Pirk­le Jones, Cori­ta Kent (Sis­ter Cori­ta), Sh­er­rie Levine, Roy Licht­en­stein, Mor­ris Louis, Gor­don Mat­ta-Clark, Ana Mendi­e­ta, Sen­ga Nen­gu­di, Louise Nevel­son, Ken­neth No­land, Claes Ol­d­en­burg, Adam Pendle­ton, Howar­de­na Pin­dell, Adrian Piper, Yvonne Rain­er, Robert Rauschen­berg, Martha Rosler, Car­olee Sch­nee­mann, Leon Polk Smith, Andy Warhol, Han­nah Wilke, David Wo­j­narow­icz
Info: Digitale Eröffnung ab 18:30 Uhr auf den Social-Media-Kanälen des Museum Ludwig.
6:30 PM
Thursday 18 Jun 20
PRESENTATION: Sparda-Kunst-Apéro "degree_show – out of KHM"
Céline Berger, András Blazsek, Viktor Brim, Anna Ehrenstein, Kerstin Ergenzinger, Denzel Russell, Søren Siebel presents Bas Grossfeldt
Info: Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum Sparda-Kunst-Apéro in die aktuelle Ausstellung "degree_show – out of KHM" ein. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss lädt die Sparda-Stiftung alle Besuchenden auf eine Erfrischung an der KIT Bar ein.
6 PM — 8 PM
TALK: Reading Session mit Urszula Zajączkowska (online)
Urszula Zajączkowska (Botanikerin und Dichterin)
Info: Laut aktueller Studien hat die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens dazu geführt, dass wir uns nur noch etwa acht Sekunden konzentrieren können. Damit liegen wir knapp hinter der durchschnittlichen Aufmerksamkeitsspanne des für sein Fokussierungsdefizit bekannten Goldfischs. Um dem entgegenzuwirken, führt die Temporary Gallery eine neue, informelle (Selbst-)Bildungsinitiative ein – die Reading Sessions. Ziel ist dabei, Diskussionen über Themen im Zusammenhang von zeitgenössischer Kunst und Kunsttheorie sowie dem Programm der Temporary Gallery zu vertiefen und intensivieren. Die nächste Lesung begleitet unsere aktuelle Ausstellung "Floraphilia. Revolution of plants". In englischer Sprache. Ort: online (via Zoom). Anmeldung unter assistant@temporarygallery.org.
7 PM
OPENING: Sabrina Podemski & Philipp Uthmann
Sabrina Podemski, Philipp Uthmann
Info: Mit einer Einführung von Christine Kolm (Kunsthistorikerin) und Prof. Dr. Erich Franz (Kurator, Kunstverein Lippstadt).
6 PM
Sunday 14 Jun 20
TOUR: Öffentliche Führung | Something Between Us
Kirstin Burckhardt, Miriam Cahn, Teboho Edkins, Vivian Greven, Luzia Hürzeler, Alice Musiol, Warren Neidich, Sibylle Springer, Thomas Taube, Andrea Winkler
Info: 14 / 15 / 16 Uhr (je 20 Min.), max. zwei Haushalte gleichzeitig bei vorheriger Anmeldung und nach Bestätigung unter: info@kaistrasse10.de / 0211-99 434 130. Es gelten die aktuellen Besuchsregeln: Tragen von Mundschutz, Halten von Abstand, Desinfizieren von Händen. Die Führungen und der Eintritt sind frei.
2 PM — 4:20 PM
Friday 12 Jun 20
BPA
OPENING: Talent Didn't Bring Me Here
Günther Möbius
Info: Neueröffnung des Projektraums mit einer Ausstellung von Günther Möbius.
3 PM — 10 PM
OPENING: #6005
Michaela Zimmer, Johannes Tassilo Walter
5 PM — 10 PM
Sunday 7 Jun 20
OPENING: Films by Dorota Gawęda & Eglė Kulbokaitė
Dorota Gawęda & Eglė Kulbokaitė
Info: Ab Sonntag, dem 7. Juni 2020, wird die JSC Düsseldorf an zwei Sonntagen im Monat wieder für die Öffentlichkeit geöffnet sein.
11 AM — 6 PM
Saturday 6 Jun 20
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Kadel Willborn, Linn Lühn, Rupert Pfab, Petra Rinck, Van Horn
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. drei Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: guidedgallerytour@gmail.com.
12:30 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Kadel Willborn, Linn Lühn, Rupert Pfab, Petra Rinck, Van Horn
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. drei Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: guidedgallerytour@gmail.com.
12:30 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Kadel Willborn, Linn Lühn, Rupert Pfab, Petra Rinck, Van Horn
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. drei Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: guidedgallerytour@gmail.com.
12:30 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Kadel Willborn, Linn Lühn, Rupert Pfab, Petra Rinck, Van Horn
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. drei Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: guidedgallerytour@gmail.com.
12:30 PM
OPENING: The Ecology of Visibility
Julia Scher
12 PM — 6 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Galerie Buchholz, Galerie Gisela Capitain, Clages, Delmes & Zander, fiebach / minninger, Natalia Hug, Galerie Christian Lethert, Nagel Draxler, Thomas Rehbein Galerie, Philipp von Rosen Galerie, Galerie Anke Schmidt, Galerie Thomas Zander
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. vier Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: galerientour@buerodc.com.
1 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Galerie Buchholz, Galerie Gisela Capitain, Clages, Delmes & Zander, fiebach / minninger, Natalia Hug, Galerie Christian Lethert, Nagel Draxler, Thomas Rehbein Galerie, Philipp von Rosen Galerie, Galerie Anke Schmidt, Galerie Thomas Zander
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. vier Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: galerientour@buerodc.com.
1 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Galerie Buchholz, Galerie Gisela Capitain, Clages, Delmes & Zander, fiebach / minninger, Natalia Hug, Galerie Christian Lethert, Nagel Draxler, Thomas Rehbein Galerie, Philipp von Rosen Galerie, Galerie Anke Schmidt, Galerie Thomas Zander
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. vier Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: galerientour@buerodc.com.
1 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Galerie Buchholz, Galerie Gisela Capitain, Clages, Delmes & Zander, fiebach / minninger, Natalia Hug, Galerie Christian Lethert, Nagel Draxler, Thomas Rehbein Galerie, Philipp von Rosen Galerie, Galerie Anke Schmidt, Galerie Thomas Zander
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. vier Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: galerientour@buerodc.com.
1 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Galerie Buchholz, Galerie Gisela Capitain, Clages, Delmes & Zander, fiebach / minninger, Natalia Hug, Galerie Christian Lethert, Nagel Draxler, Thomas Rehbein Galerie, Philipp von Rosen Galerie, Galerie Anke Schmidt, Galerie Thomas Zander
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. vier Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: galerientour@buerodc.com.
1 PM
TOUR: Galerien-Tour mit Führung
Galerie Buchholz, Galerie Gisela Capitain, Clages, Delmes & Zander, fiebach / minninger, Natalia Hug, Galerie Christian Lethert, Nagel Draxler, Thomas Rehbein Galerie, Philipp von Rosen Galerie, Galerie Anke Schmidt, Galerie Thomas Zander
Info: Die Teilnahme ist kostenlos / max. vier Personen / Mund- & Nasenschutz / Abstand halten. Anmeldung via: galerientour@buerodc.com.
1 PM
Friday 5 Jun 20
OPENING: Lingering Presence
Astrid Styma
5 PM — 9 PM
OPENING: The Ecology of Visibility
Julia Scher
12 PM — 6 PM
Thursday 4 Jun 20
OPENING: The Ecology of Visibility
Julia Scher
12 PM — 6 PM
Wednesday 3 Jun 20
TOUR: KPMG-Kunsttag statt Kunstabend
K20 und K21
Info: KPMG und die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen laden erstmals zu einem KPMG-Kunsttag ein. Beide Häuser sind von 10 – 20 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Vor Ort stehen Art Guides bereit, die Fragen beantworten, Künstlerinnen und Künstler vorstellen, Zusammenhänge und Werke erläutern.
10 AM — 8 PM
TOUR: KPMG-Kunsttag statt Kunstabend
K20 und K21
Info: KPMG und die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen laden erstmals zu einem KPMG-Kunsttag ein. Beide Häuser sind von 10 – 20 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Vor Ort stehen Art Guides bereit, die Fragen beantworten, Künstlerinnen und Künstler vorstellen, Zusammenhänge und Werke erläutern.
10 AM — 8 PM
Tuesday 2 Jun 20
OPENING: Sabrina Fritsch. Landsberg-Preis 2019
Sabrina Fritsch
11 AM — 6 PM
Saturday 30 May 20
OPENING: Charlotte Posenenske. Work in Progress
Charlotte Posenenske
Info: Ab Pfingsten geöffnet! Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen die Ausstellung "Charlotte Posenenske. Work in Progress" ab Samstag, den 30. Mai 2020, nun endlich zeigen können. Mit der Überblicksausstellung würdigt die Kunstsammlung NRW das Werk einer ebenso bemerkenswerten wie radikal konsequenten Künstlerin der deutschen Nachkriegszeit. In den 1960er Jahren, zeitgleich zur amerikanischen Minimal Art und der aufkommenden Konzeptkunst, entwickelte Charlotte Posenenske (1930–1985) innerhalb von nur zwölf Jahren ein beeindruckendes Konvolut von minimalistischen Arbeiten, die ihr innovatives Verständnis von Kunst aufzeigen.
11 AM — 6 PM
Friday 29 May 20
LECTURE: Show and Tell #10 – Tony Conrad: Again and Again
Online-Vortrag von Tabea Lurk (Kunstwissenschaftlerin, Basel) mit einer Einführung von Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein)
Info: Inspiriert vom Parcours der Ausstellung TONY CONRAD im Kölnischen Kunstverein zeigt der Vortrag werkmonografische Zusammenhänge auf. Erläutert werden Bezüge, die den ausgestellten Arbeiten inhärent sind. Zudem soll der 2016 verstorbene, US-amerikanische Künstler auf der Basis seiner Videoarbeiten, Statements und Interviews erneut zu Wort kommen. Der relativ spät einsetzende Ruhm von Tony Conrad als Galerie- und/oder musealem Künstler, der seine letzten Jahre prägte, scheint auch vier Jahre nach seinem Tod nicht abzuebben. (...) Der Vortrag ist über folgenden Link erreichbar: https://mediathek.hgk.fhnw.ch/front/#/de/news/d7-media1-n40.
7 PM
OPENING: Notes on a post-order of things
Fabian Herkenhoener
11 AM — 6 PM
Thursday 28 May 20
PRESENTATION: Langer Donnerstag – "SUBJEKT und OBJEKT. FOTO RHEIN RUHR"
Gosbert Adler, Alexander Basile, Lothar Baumgarten, Bernd & Hilla Becher, Max Beck, Boris Becker, Laurenz Berges, Eva Bertram, Anna + Bernhard Blume, Rudolf Bonvie, Natascha Borowsky, Wendelin Bottländer, Frank Breuer, Joachim Brohm, Ralf Brueck, Susanne Brügger, Louisa Clement, Volker Döhne, Sabine Dusend, Christine Erhard, Jan Paul Evers, Julian Faulhaber, Hans-Peter Feldmann, Annette Frick, Bernhard Fuchs, André Gelpke, Edith Glischke, Philipp Goldbach, Stefanie Grebe, Andreas Gursky, Willy Gursky, Beate Gütschow, Jitka Hanzlová, Volker Heinze, Katlen Hewel, Candida Höfer, Axel Hütte, Arno Jansen, Bernd Jansen, Irmel Kamp, Jürgen Klauke, Astrid Klein, Fatih Kurceren, Alwin Lay, Tamara Lorenz, Knut Wolfgang Maron, Meisterklasse Timm Rautert 2005, Klaus Mettig, Peter Miller, Christopher Muller, Angela Neuke, Thomas Neumann, Simone Nieweg, Elisabeth Neudörfl, Detlef Orlopp, Peter Piller, Johannes Post, Timm Rautert, Max Regenberg, Johanna Reich, Heinrich Riebesehl, Sebastian Riemer, Andrea Robbins + Max Becher, Alexander Romey, Tata Ronkholz, Martin Rosswog, Thomas Ruff, Gregor Sailer, Jörg Sasse, Martina Sauter, Morgaine Schäfer, Michael Schmidt, Stefan Schneider, Berit Schneidereit, Ursula Schulz-Dornburg, Wilhelm Schürmann, Helmut Schweizer, Katharina Sieverding, Otto Steinert, Thomas Struth, Anett Stuth, Niklas Taleb, Peter Thomann, Anna Vogel, Walter Vogel, Malte Wandel, Moritz Wegwerth, Christoph Westermeier, Christopher Williams, Petra Wittmar, Lothar Wolleh, Martin Zellerhoff
Info: Am Langen Donnerstag ist der Eintritt in die aktuelle Ausstellung von 18 bis 20 Uhr kostenlos.
6 PM — 8 PM
TALK: Instagram Live-Talk mit Martin Schoeller
Martin Schoeller (Fotograf), Alain Bieber (Künstlerischer Leiter, NRW-Forum)
Info: Live-Talk mit Martin Schoeller und Alain Bieber auf dem Instagram-Account des NRW-Forums @nrwforum. Danach übernimmt der weltberühmte Fotograf den Social Media-Kanal für eine Woche. Er zeigt uns neue Bilder aus New York, der Stadt in der er lebt, und postet seine persönlichen Lieblingswerke aus der aktuellen Ausstellung.
6 PM
OPENING: Notes on a post-order of things
Fabian Herkenhoener
11 AM — 6 PM
Wednesday 27 May 20
TALK: Palastgespräch – Gesprächsreihe via Live-Stream
Dr. Bettina Baumgärtel (Leiterin der Gemäldegalerie)
Info: In der neuen Gesprächsreihe kommen Kuratorinnen und Kuratoren des Kunstpalastes aus allen Sammlungsbereichen und Sonderausstellungen via Live-Stream zu euch nach Hause! Spannende und ungewöhnliche Kunstwerke werden unterhaltsam vorgestellt. In der vierten Folge wird Frau Dr. Bettina Baumgärtel, Leiterin der Gemäldegalerie, Sie mitnehmen in die Welt von Angelika Kauffmann. Zu sehen ist der Live-Stream auf Facebook & auf unserer Homepage.
6 PM — 6:45 PM
Saturday 23 May 20
OPENING: Joint Gesture / Eine Gemeinsame Geste
Pius Fox, Tim Freiwald, herman de vries, Sven Drühl, Olav Christopher Jenssen, Aneta Kajzer, Rosemary Laing, Peter Puklus, Guy Yanai, Hirosuke Yabe // CONRADS mit Kunstwerken von Marcia Hafif, Stephen Shore, Katharina Grosse, Joanne Greenbaum, Beat Streuli
Info: Wir vertrauen auf die Kraft der Kunst und möchten gemeinsam dazu beitragen, dass die Freude an der Kunst und am Kunstkauf auch in der aktuellen Krise erhalten bleibt. Die Künstlerinnen und Künstler stellen für die Ausstellung JOINT GESTURE jede*r zwei neue, jedenfalls ganz aktuelle, Kunstwerke zur Verfügung UND davon je eines zur Hälfte des regulären Preises. Die Galerie – also wir – ergänzen aus unserem Sammlungsbestand jeweils zwei Werke der anderen genannten Künstler*innen, ebenfalls je eines ist zu 50% erhältlich. Der Erlös aus dem Verkauf unserer Werke geht zur Hälfte an die Düsseldorfer Obdachlosenhilfe FiftyFifty.
11 AM — 8 PM
Friday 22 May 20
OPENING: ON DISPLAY
Lisa Klinger
Info: Für den Nails Projectraum hat Lisa Klinger eine Reihe von Arbeiten entwickelt, die sich explizit mit der Frage nach dem umbauten Raum und seiner direkten und indirekten Wirkung auf den Menschen beschäftigen. Das verwendete Graphit, welches streng künstlerisch betrachtet, auf die zweidimensionale Zeichnung begrenzt ist, wirkt hier raumbildend und umgibt den Betrachter dreidimensional. Klingers Arbeiten reflektieren persönliche Erfahrungen von Isolation, Einsamkeit, Krankheit und physischer Einschränkung. Wie auf eine eigenständige Persönlichkeit muss sich der Betrachter auf die Zeichnungen einlassen, um ihre tiefere Dimension zu erkennen: einen undefinierten Raum, der leicht und schwerelos scheint, aber gleichzeitig die Isolation spürbar macht.
6 PM — 9 PM
OPENING: ab 22. Mai 2020
Henrik Olesen
11 AM — 6 PM
Wednesday 20 May 20
TALK: Palastgespräch – Gesprächsreihe via Live-Stream
Felix Krämer (Generaldirektor, Kunstpalast), Wilko Austermann (Kunstvermittler)
Info: In der neuen Gesprächsreihe kommen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Kunstpalastes aus allen Abteilungen und Sammlungsbereichen via Live-Stream zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy! Faszinierende Kunstwerke und besondere Ausstellungen werden unterhaltsam vorgestellt. Heute spricht Kunstvermittler Wilko Austermann mit Generaldirektor Felix Krämer über "Peter Lindbergh: Untold Stories": Wie ist die Ausstellung entstanden und welche unerzählten Geschichten wollte der im letzten Jahr verstorbene Peter Lindbergh im Kunstpalast unbedingt zeigen? Seien Sie gespannt auf interessante Hintergrundgeschichten und stellen Sie live im Chat weitere Fragen! Zu sehen ist der Live-Stream auf Facebook & auf unserer Homepage.
6 PM — 6:45 PM
FINISSAGE: On Equal Terms II
Charlotte Triebus, Astrid Klein und Rudolf Bonvie, Albrecht Schäfer, Warren Neidich, David Zink Yi, Johanna Reich, Radenko Milak, Mirjam Baker
11 AM — 6 PM
Sunday 17 May 20
PRESENTATION: 42. Internationaler Museumstag DIGITAL 2020
Begrüßungsvideo mit dem Museumsteam und Anja Dorn (Direktorin) / Videopremiere Performance "Songs to dance to" mit Ina Hagenau (Sängerin, Düren), konzipiert von Jimmy Robert (Künstler) / Video-Aufruf zum SWD Kids Award mit Tom Früchtl und Simone Lanzenstiel
Info: Am 17. Mai 2020 begehen die Museen weltweit unter dem diesjährigen Motto "Museen mit Freude entdecken" den 42. Internationalen Museumstag. Da die Museen den Aktionstag aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht vor Ort feiern können, laden sie zum digitalen Museumsbesuch ein und halten ein vielseitiges Programm bereit. In der Zeit zwischen 11 und 16 Uhr gibt das Museumsteam neben dem Video-Programm auch in Posts und Stories auf Facebook und Instagram Einblicke in die Ausstellungen und Aktivitäten der Museen. Auf Facebook sind die Museen auf der gemeinsamen Seite unter @lhmpap und auf Instagram unter @leopold_hoesch_museum und @papiermuseum_dueren zu finden.
11 AM — 4 PM
Saturday 16 May 20
PRESENTATION: Empfang zur Ausstellung "Michel Mouffe. Welt und Nebel"
Michel Mouffe
Info: Auch in der aktuellen Situation möchten wir mit euch die Ausstellung feiern und euch diese in kleinen Gruppen von maximal 5 Personen näher bringen. Daher veranstalten wir am Samstag, den 16. Mai, einen durchgängigen Empfang mit einer exklusiven Führung durch die Ausstellung, Kaffee und Champagner, sowie der Möglichkeit sich in kleinen Gruppen über die Kunst auszutauschen. Damit wir entsprechend planen können, dass nie mehr als 5 Gäste in der Galerie sind, bitten wir um Anmeldung unter: www.galeriealber.com/veranstaltungen.
12 PM — 10 PM
Thursday 14 May 20
PRESENTATION: SPARDA'S Palastrauschen digital
Hörsalon Spezial mit Laura Greco – LIVE (45 Min.) / MOLASS – Neo Soul & Jazz / Elisa Metz – Klangperformance "Nine Wands" / Alexander Borowski – Installation "a synchronous musician" an der Fassade des Kunstpalast / Digitale Speedführungen durch die Ausstellungen / Callshop Radio – DJ Sets
Info: LIVE ab 18 Uhr auf Facebook, YouTube und auf unserer Homepage! Es rauscht im Kunstpalast! Auch in Coronazeiten – natürlich mit dem nötigen Abstand! Bei Sparda’s Palastrauschen wird der Kunstpalast zur Bühne für digitale Medienkunst, Performances und Musik-Acts. Studierende des Instituts für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule präsentieren hier ihre Arbeiten. Immer mit dabei ein DJ Set live gestreamt von Callshop Radio, der unabhängigen Online Radiostation am Worringer Platz. Die dritte Ausgabe von Sparda’s Palastrauschen präsentieren wir Euch aus gegebenem Anlass digital als Livestream. Seid dabei, wie der menschenleere Kunstpalast durch Performance, Talks, Musik und Video wieder mit Leben gefüllt wird!
6 PM — 10 PM
Wednesday 13 May 20
TALK: Palastgespräch – Gesprächsreihe via Live-Stream
Wilko Austermann (Kunstvermittler), Dr. Anna Christina Schützmit (wiss. Mitarbeiterin, Graphische Sammlung, Kunstpalast)
Info: In der neuen Gesprächsreihe kommen Kuratorinnen und Kuratoren des Kunstpalastes aus allen Sammlungsbereichen und Sonderausstellungen via Live-Stream zu euch nach Hause! Spannende und ungewöhnliche Kunstwerke werden unterhaltsam vorgestellt. In der zweiten Folge spricht Kunstvermittler Wilko Austermann mit der wissenschaftlichen Mitarbeiterin der Graphischen Sammlung Dr. Anna Christina Schütz über den enorm produktiven Künstler Daniel Nikolaus Chodowiecki. Mit über 2000 Druckgraphiken prägte er das Zeitalter der Aufklärung. Seltene Vorzeichnungen treffen auf die entsprechenden Drucke und Geheimnisse um normalerweise verdeckte Rückseiten werden gelüftet. Zu sehen ist der Live-Stream auf Facebook & auf unserer Homepage.
4 PM — 4:45 PM
Sunday 19 Apr 20
TOUR: Öffentliche Führung | Something Between Us
Kirstin Burckhardt, Miriam Cahn, Teboho Edkins, Vivian Greven, Luzia Hürzeler, Alice Musiol, Warren Neidich, Sibylle Springer, Thomas Taube, Andrea Winkler
3 PM — 4 PM
Saturday 4 Apr 20
OPENING: ALLES NOTWENDIGE – works from the Braunsfelder Family Collection
Jo Baer, Billy Childish, Kye Chrsitensen-Knowles, Graham Collins, Paul Czerlitzki, Jesse Darling, Ólafur Elíasson, Penny Goring, Edda Grossman, Sophie von Hellermann, Pierre Huyghe, Behrang Karimi, Jonas Maas, Misheck Masamvu, David Ostrowski, Elizabeth Peyton, Sophie Reinhold, Gerhard Richter, Thomas Scheibitz, Thomas Wachholz
Info: Works from the Braunsfelder Family Collection.
12 AM
Sunday 22 Mar 20
TOUR: Öffentliche Führung | Something Between Us
Kirstin Burckhardt, Miriam Cahn, Teboho Edkins, Vivian Greven, Luzia Hürzeler, Alice Musiol, Warren Neidich, Sibylle Springer, Thomas Taube, Andrea Winkler
3 PM — 4 PM
Saturday 21 Mar 20
OPENING: Hallo Köln!
Rey Akdogan, Michael Bause, Thea Djordjadze, Lydia Dona, Guy Goodwin, Mahomi Kunikata, Fabian Marcaccio, Carl Ostendarp, Andreas Karl Schulze, Sarah Sze, Marianne Thoermer, Tishan Hsu, Christoph Weber
Info: Curated by Rolf Ricke.
4 PM
Saturday 14 Mar 20
OPENING: Der Wald vor Omas Fenster
Timur Lukas
Info: Der NAK Neuer Aachener Kunstverein freut sich mit "Der Wald vor Omas Fenster" die erste institutionelle Einzelausstellung des Künstlers Timur Lukas präsentieren zu dürfen. Timur Lukas bildet in seinen großflächigen Malereien den Eindruck von Natur aus vergangen Tagen ab; die eigenen Kindheitserinnerungen werden auf einige wenige, starke Bildfragmente reduziert: Fenster, Treppen, Vasen, Bäume. Diese subjektiv geprägte und ergo verzerrte Rückbesinnung findet auf der Leinwand als Quintessenz dieser Relikte statt. Größen und Formen verspringen infolgedessen, schaffen gerade daraus bestmöglich erinnerte Fiktion als klare Wahrheit. In den realen Ausstellungsraum transferiert Lukas diese Eindrücke in Gestalt von lackierten Vasen aus Gips sowie einem treppenartigen, hölzernen Ausstellungsdisplay.
7 PM — 10 PM
OPENING: Limbo
Tom Król
Info: Der NAK Neuer Aachener Kunstverein freut sich mit "Limbo" die erste institutionelle Einzelausstellung des Künstlers Tom Król präsentieren zu dürfen. Der Maler Tom Król stellt eine Serie aus defragmentierten Gesichtern vor, die auf unebene Leinwand gebracht individuelle Appropriationen aus Comic, Werbung und Street Art nutzen. Die vor undefinierter Kulisse depiktierten, maskenartig anmutenden Köpfe blicken in den Ausstellungsraum hinein, umgeben den Betrachter, versuchen stumm eine Kommunikation aufzubauen, ihren unausweichlich-fordernden Blick stets auf dem Betrachter weilen lassend.
7 PM — 10 PM
OPENING: Matthias Bitzer
Matthias Bitzer
12 PM — 6 PM
OPENING: B- B- Bilder
Johannes Wohnseifer
12 PM — 6 PM
PERFORMANCE: Performance by Christoph Dettmeier
Christoph Dettmeier
Info: Performance um 15 Uhr und 17 Uhr.
3 PM
Friday 13 Mar 20
OPENING: Electric Mountains
Anna Vogel
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
OPENING: skyground
Rosemary Laing
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
OPENING: Waiting between cosmos and chaos
Maya Shirakawa
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
OPENING: No Flash Photography
Mr Pippin
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
OPENING: Hans-Peter Feldmann – Thomas Ruff – Juergen Staack
Hans-Peter Feldmann, Thomas Ruff, Juergen Staack
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
OPENING: Perspektiven der Fotografie
Bernd & Hilla Becher, Thomas Demand, Candida Höfer, Axel Hütte, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth, Hiroshi Sugimoto
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
OPENING: A METHOD OF A CLOAK / Square is the Chatter
Erica Baum
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
OPENING: 200103 "figure"
Christopher Pawlowski
Info: Eröffnung im Rahmen der düsseldorf photo+.
6 PM — 9 PM
OPENING: Dreams & Memories
Robert Cahen, Ji Su Kang-Gatto, Igor Kirin, Stefan Panhans, Maki Satake
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM
OPENING: Bodies That Matter
Yalda Afsah & Ginan Seidl, Talia Cherit, John Coplans, Collier Schorr, Berni Searle, Pola Sieverding, Smith, Wolfgang Tillmanns
6 PM
OPENING: umwelten
Tamara Lorenz, Lukas Marxt, Alexander Romey, Sebastian Wickeroth
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM
OPENING: Deutschland
Peggy Buth, Asta Gröting, Sven Johne, Annette Kelm, Barbara Klemm, Reinhard Mucha, Andreas Mühe, Henrike Naumann, Wilhelm Schürmann, Katharina Sieverding, Klaus Staeck
Info: Eröffnung im Rahmen des düsseldorf photo+ Weekend.
6 PM — 9 PM
Thursday 12 Mar 20
OPENING: Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo
Objekte aus Kunst, Geschichte und Alltagskultur
Info: Es sprechen Patrick Schmeing (Kaufm. Geschäftsführer, Bundeskunsthalle), Dr. Eva Kraus (Designierte Intendantin, Bundeskunsthalle), Dr. Sabine Dengel (Leiterin, Fachbereich Förderung der Bundeszentrale für politische Bildung) und Dr. Wolfger Stumpfe (Kurator).
7 PM
SCREENING: Pina
Regie: Wim Wenders, D 2011
Info: Eintritt 5 € / 3 € ermäßigt. Veranstaltungsort: Café des Leopold-Hoesch-Museums.
7 PM
TALK: Sparda-Kunst-Apéro
Mischa Kuball (Künstler), Gertrud Peters (Direktorin, KIT)
Info: Gespräch mit der Kuratorin Gertrud Peters und dem Künstler Mischa Kuball im Rahmen der Ausstellung "degree_show – out of KHM". Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum Sparda-Kunst-Apéro in die aktuelle Ausstellung ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM
TALK: Unfuck Düsseldorf II
"Unfuck Migration" mit Long Tang (Medizinische Flüchtlingshilfe), "Unfuck Altersarmut" mit Carina Raddatz (Obstkäppchen e.V.), "Unfuck Bildung" mit Güncem Campagna (Codingschule)
Info: Es läuft gerade eine Menge schief da draußen. Und die Situation verschärft sich. Der Klimawandel ist dramatisch, die Ungleichheit explodiert, unsere Stadt hat viele Herausforderungen und die Politik, sowie viele Organisationen sind wie Du und ich – ratlos. Deshalb kommen wir bei der Veranstaltungsreihe "Unfuck Düsseldorf" im NRW-Forum regelmäßig mit kreativen Menschen zusammen, die den Status quo ebenso leid sind und Dinge verändern wollen. Es geht unter anderem um: Wie können wir in meiner Stadt für mehr Gleichberechtigung sorgen? Wie können wir Wirtschaftssysteme neu denken, wie Düsseldorfer Unternehmensstrukturen? Was passiert nach den Klimaprotesten auf der Kö? Und was kann ich davon lernen oder positiv verändern? Bin ich vielleicht selbst die Veränderung, nach der ich mich sehne?
7 PM
OPENING: umwelten
Tamara Lorenz, Lukas Marxt, Alexander Romey, Sebastian Wickeroth
6 PM
TALK: Future Talk: The new face of surveillance in our post truth society
Warren Neidich (Künstler), Julia Scher (Künstlerin), Freddy Paul Grunert (Künstler und Kurator)
5 PM
Wednesday 11 Mar 20
LECTURE: Picasso im Blick der Frauen – damals und heute
Sandra Hüller (Schauspielerin, Ensemble Schauspielhaus Bochum)
Info: Lesung im Rahmen der Ausstellung "Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945": Sandra Hüller ist Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum und war weibliche Hauptdarstellerin im Kinofilm "Toni Erdmann" (2016). Die Ausstellung bleibt an diesem Abend zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Eintritt frei.
8 PM
Tuesday 10 Mar 20
LECTURE: Rot, Gelb, Blau: Blinky Palermo und die Kunst um 1970
Dr. Stefan Gronert (Kurator, Sprengel Museum Hannover, Lehrbeauftragter an diversen Universitäten und Hochschulen)
Info: "Ich bevorzuge eine ziemlich karge, simple Formensprache", soll der früh verstorbene, heute mythisch verehrte Peter Heisterkamp, alias Blinky Palermo, in einer seiner wenigen Selbstaussagen verkündet haben. Neben der vielfach geometrischen Formensprache (Raster, Dreiecke etc.) ist es auch die reduzierte Farbgebung, die Palermos Bildsprache charakterisiert. Vor diesem Hintergrund geht der Vortrag von Stefan Gronert Palermos subversiver Auseinandersetzung mit dem Modernismus nach und richtet vergleichende Blicke auf zeitgenössische Bildkonzepte von Barnett Newman, Gerhard Richter, Imi Knoebel u.a.
7 PM
LECTURE: Wassily Kandinsky und die Farblehren am Bauhaus. Der Beitrag Krefelds
Prof. em. Dr. Karl Schawelka (Kunsthistoriker)
Info: Der russische Künstler Wassily Kandinsky hat seine Erkenntnisse zur Farbe über 10 Jahre hinweg in die Lehre am Bauhaus eingebracht. Am Kaiser Wilhelm Museum in Krefeld gab es bereits 1902 die bedeutende Farbenschau, die einen starken Eindruck auf Kandinsky gemacht hatte. Ihr folgte 1928 die Ausstellung Farbe, in der Kandinsky u.a. mit didaktischem Material aus seinen Kursen zum Farbunterricht vertreten war. Prof. Dr. Karl Schawelka, der von 1993 bis 2010 an der Bauhaus-Universität Weimar das Lehrgebiet Geschichte und Theorie der Kunst vertrat, setzt in seinem Vortrag die Ausstellungen in Krefeld und Kandinskys Farbseminare am Bauhaus zueinander in Bezug.
7 PM
Sunday 8 Mar 20
OPENING: Bildraum/Realraum
Imre Kocsis
12 PM
OPENING: Apropos Papier: Jimmy Robert – Plié
Jimmy Robert
Info: Um 13 Uhr Performance "Songs to dance to", Konzept: Jimmy Robert, Performance: Ina Hagenau (Jazz- und Popsängerin, Düren)
12 PM
PERFORMANCE: Songs to dance to
Jimmy Robert, Ina Hagenau
Info: Konzept: Jimmy Robert, Performance: Ina Hagenau (Jazz- und Popsängerin, Düren).
1 PM
SCREENING: I am the Revolution
Regie: Benedetta Argentieri mit Rojda Felat, Selay Ghaffar, Yanar Mohammed, I / USA / AFG / SYR / IRQ 2018
Info: Der Film zeigt drei entschlossenen Frauen im Nahen Osten, die den Kampf für Gleichberechtigung und Freiheit der Geschlechter anführen, darunter die Politikerin Selay Ghaffar, eine der von den Taliban am meisten gesuchten Personen, die dennoch durch Afghanistan reist, um andere Frauen über ihre Rechte aufzuklären. Der Film stellt den bekannten Bildern von verschleierten Frauen die außerordentliche Stärke der Aktivistinnen gegenüber, die sich an der Front erheben, um ihre Rechte einzufordern.
5 PM
TOUR: Öffentliche Führung | Something Between Us
Kirstin Burckhardt, Miriam Cahn, Teboho Edkins, Vivian Greven, Luzia Hürzeler, Alice Musiol, Warren Neidich, Sibylle Springer, Thomas Taube, Andrea Winkler
3 PM — 4 PM
TOUR: Ausstellungsrundgang mit Diskussion
Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1:30 PM
OPENING: The Romantic Trail and the Concrete House
Sharon Ya'ari
Info: Es sprechen Frank Meyer (Oberbürgermeister, Stadt Krefeld), Katia Baudin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld) und Dr. Magdalena Holzhey (Kuratorin, Kunstmuseen Krefeld). Ort: Haus Lange Haus Esters.
11:30 AM
OPENING: Das Gedächtnis der Bilder
Allora & Calzadilla, Lothar Baumgarten, Christian Boltanski, Mike Kelley/Paul McCarthy, Käthe Kollwitz, Iñigo Manglano-Ovalle, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Anri Sala, Thomas Schütte, Thomas Struth, Luc Tuymans, Jeff Wall
11:30 AM
Saturday 7 Mar 20
TALK: Masterclass: Julia Scher
Julia Scher (Künstlerin und Professorin, KHM – Kunsthochschule für Medien Köln)
Info: Bereits Mitte der 80er Jahre begann Scher über Überwachung zu sprechen und zu arbeiten. Neben die Bedrohung durch technische Systeme stellte sie immer wieder den paradoxen Wunsch der Menschen, überwacht zu werden, in den Fokus ihrer Installationen. Julia Scher ist in Hollywood, Kalifornien, aufgewachsen. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt, u.a. Venedig Biennale, Reina Sofia, Madrid, ICA, London. Seit 2006 ist sie Professorin an der KHM. Anmeldung mit CV an wagner@filmwerkstatt-duesseldorf.de. Teilnahme kostenfrei.
11 AM — 6 PM
Friday 6 Mar 20
SCREENING: Premiere + Konzert: Strada statale 113
Regie: Martin Sonnensberger mit Tamta Rigishvili, Fabian Ruhe, D / I 2020, 38 Min.
Info: Die Geschichte ist eine kleine Reise mit Paul und Vara, die sich per Zufall eines Nachts an der Küste Amalfis begegnen, und beschreibt ihr Zusammentreffen an einem gemeinsamen Wendepunkt ihres Lebens. Der Film ist der Erstling von Martin Sonnensberger, zur Zeit Student an der KHM in Köln und Gitarrist der Düsseldorfer Band Stabil Elite. Vor der Premiere gibt es ein kleines Überraschungskonzert und Prosecco, im Anschluss werden noch entspannt ein paar Platten von Lucas Croon gespielt. Eintritt inkl. Prosecco und Konzert: 6 €.
8 PM
OPENING: Bitch Omega
Sophia Al-Maria
6 PM — 10 PM
OPENING: Films by Morehshin Allahyari
Morehshin Allahyari
Info: Kino der JSC Düsseldorf (Untergeschoss).
6 PM — 10 PM
SCREENING: Show and Tell #9: Tony Conrad & Jack Smith
Tony Conrad: The Flicker, 1966, 16 mm, s/w, 30 Min. / Jack Smith: Flaming Creatures, 1963, 16 mm, 45 Min.
Info: Mit einer Einführung von Prof. Marc Siegel (Filmwissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität Mainz).
6 PM — 8 PM
OPENING: Floraphilia. Revolution of Plants
Agency of Singular Investigations (Stanislav Shuripa, Anna Titova), Milena Bonilla, Magda Buczek, Igor and Ivan Buharov, Saddie Choua, Ines Doujak, Ruth Ewan, Dagna Jakubowska, Candice Lin, Cecylia Malik, Bianka Rolando, Beatriz Santiago Muñoz, Buket Sanati, Åsa Sonjasdotter
7 PM
Thursday 5 Mar 20
OPENING: Something Between Us
Kirstin Burckhardt, Miriam Cahn, Teboho Edkins, Vivian Greven, Luzia Hürzeler, Alice Musiol, Warren Neidich, Sibylle Springer, Thomas Taube, Andrea Winkler
Info: Es sprechen Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation) und Ludwig Seyfarth (Kurator der Ausstellung).
7 PM
TOUR: Führungen mit dem Ausstellungsteam
Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945
Info: Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Selfing
Elif Saydam
7 PM — 10 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag: Rap, Pop & Poetry
Quichotte (Slam-Poet, Autor, Stand-up Comedian, Rapper)
Info: An diesem Langen Donnerstag ist nicht nur die bildliche, sondern auch die wörtliche Kunst im Museum Ludwig zu bestaunen: Quichotte, der als Slam-Poet, Autor, Stand-up Comedian und Rapper bekannt ist, kommt vorbei und steigt zu der Kunst in den Ring. Dabei wartet der Kölner sowohl mit persönlichen als auch aktuellen Themen auf. Seine Texte begeistern durch Humor, Unsinn- und Scharfsinnigkeit. Außerdem stehen die Kunst:Dialoge an ausgewählten Werken in der Sammlung für alle Ihre Fragen bereit. Frei nach dem Motto: Sich durch Poesie ruiniert zu haben ist eine Ehre (Oscar Wilde), laden unsere PoesieStationen zu eigenen kreativen Blitzschlägen ein.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls: Der Stoff der Bilder – Materialität in der modernen Kunst
Materialität in der modernen Kunst
Info: Die Veränderungen der Kunst in den letzten 100 Jahren zeigen sich oft schon in den verwendeten Materialien. So werden Bilder nicht mehr nur gemalt, sondern auch genäht, gestrickt oder sogar gehäkelt. Skulpturen entstehen in der Autopresse oder im Stahlwerk. Beim KunstImPuls im März setzen wir die 'Materialbrille' auf und machen verblüffende Entdeckungen. Mitunter wird es laut und metallisch. Ort: Kaiser Wilhelm Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 4 Mar 20
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
TALK: KPMG-Kunstabend mit Performance und Artist Talk
Performance von Moritz Krauth & Billy Morgan / Artist Talk mit Absolvent*innen der Kunstakademie Düsseldorf und Helga Meister (Autorin)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "In order of appearance. Absolvent_ innen der Kunstakademie Düsseldorf 2019": Um 20 Uhr Performance "Nachtflug" von Moritz Krauth & Billy Morgan. Um 20:30 Uhr Artist Talk im Salon21: Absolvent*innen der Kunstakademie Düsseldorf im Dialog mit der Kulturjournalistin und Autorin Helga Meister. Eintritt frei.
8 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Tony Conrad"
Miriam Bettin (Kuratorische Assistentin, Kölnischer Kunstverein)
5 PM
SCREENING: Köln-Premiere in Anwesenheit von Ulrike Ottinger: Paris Calligrammes
Buch, Regie & Kamera: Ulrike Ottinger, D 2020, 128 Min., DCP
Info: Ulrike Ottinger, die in den 1960er Jahren als junge Malerin in Paris lebte, verwebt in PARIS CALLIGRAMMES ihre persönlichen Erinnerungen an die Pariser Bohème und die gravierenden sozialen, politischen und kulturellen Umbrüche der Zeit zu einem filmischen "Figurengedicht" (Kalligramm). Text und Bild, ergänzt durch Sprache, Ton und Musik fügen sich zu einem Mosaik, aus dem die Lebensfülle dieser Periode und zugleich die Brüchigkeit aller kulturellen und politischen Errungenschaften spricht.
8 PM
Sunday 1 Mar 20
FINISSAGE: Bäume / Trees. Carroll Dunham / Albert Oehlen
Finissage mit Dialogführung mit den Malerinnen Pia Fries und Ina Gerken
3 PM
LECTURE: Reading Group: I’M NOT A NICE GIRL!
Eleanor Antin, Lee Lozano, Adrian Piper, Mierle Laderman Ukeles
Info: Begleitend zur Ausstellung findet eine Reading Group statt. Hier werden Texte der Künstlerinnen gelesen und diskutiert, die einen wichtigen Teil ihrer künstlerischen Praxis ausmachen. Die Texte behandeln Themen wie Konzeptkunst, Feminismus und Streik, und die Widersprüchlichkeiten des Kunstbetriebs. Was können die radikalen, historischen Texte im Heute eröffnen? Treffpunkt in der Ausstellung, keine Anmeldung erforderlich, Texte werden auf Anfrage unter service@kunstsammlung.de zur Verfügung gestellt oder an den Terminen jeweils ab 13:30 Uhr vor Ort. Die Texte sind in englischer Sprache. Leitung: Eva Busch.
2 PM — 4 PM
CONCERT: Porträtkonzert Florian Wittenburg: Ceci n'est pas ma voix
Florian Wittenburg (Komponist), Interpreten: Sebastiaan Oosthout (Klavier), Fabian Kraus, Raphael Bulut (Marimba, Vibraphon), Shireen Kaijadoe (Stimme)
Info: Der Klangtüftler Florian Wittenburg (*1973 in Berlin) studierte bei Stephan Froleyks in Münster, an der Utrecht School oft Arts und am Centre de Création Musicale Iannis Xenakis in Paris. Seine Musik wurde im internationalen Rundfunk gesendet, multimediale Arbeiten waren im Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, im Nobel Museum Stockholm und im Museum für Technology in Tokyo zu sehen. Wittenburgs minimalistische, schlichte und berührende (Klavier-)Musik verbindet mathematische Komplexität mit klaren, weichen Tönen. Es ist Zeit für ein Porträtkonzert des in Kleve lebenden Soundkünstlers.
6 PM
TOUR: Führung und Atelierbesuch mit Béla Pablo Janssen und Franziska Reinbothe
Béla Pablo Janssen (Künstler), Franziska Reinbothe (Künstlerin), Marco Alber (Galerie Alber)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "#3003": Um 15 Uhr Ausstellungsführung mit Marco Alber in der Galerie, die KünstlerInnen Béla Pablo Janssen und Franziska Reinbothe sind anwesend. Im Anschluss führt Béla Pablo Janssen durch sein Atelier in Köln-Ehrenfeld und gibt Einblick in seine künstlerische Lebenswelt und bisher noch nicht gezeigte Werke. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich.
3 PM — 6 PM
Saturday 29 Feb 20
OPENING: retail like it’s 1991
Nora Turato
Info: Begrüßung durch Dr. Werner Dohmen (Vorstandsvorsitzender, NAK), Einführung mit Maurice Funken (Direktor, NAK). Unter dem Titel "retail like it’s 1991" präsentiert Nora Turato eine mehrteilige Arbeit, welche für die TWODO Sammlergruppe entstanden ist.
7 PM — 10 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "Jeremy Deller. Wir haben die Schnauze voll"
Volker Zander (Musiker und Kurator)
12 PM — 1 PM
OPENING: Rosemary Laing / Anna Vogel
Rosemary Laing / Anna Vogel
5 PM — 8 PM
SCREENING: Memorial
Otto Müller
Info: Für ihr verstorbenes Mitglied Otto Müller veranstaltet die Anarchistische Gummizelle (AGZ) einen Abend mit seinen Super-8 Filmen aus den 1980er Jahren. Ein Vortrag wird Einblicke in die Vielfalt seiner künstlerischen Praxis geben. Von der ersten Computermesse 1984 in der Kunstakademie, elektronischer Musik (L@n) bis hin zum Bierbrauen in seinem Kölner Schrebergarten und keramischen Arbeiten wird der Abend mit Filmen und Dokumenten an Otto Müller erinnern.
8 PM
OPENING: Dom Sample
Maria Brunner
1 PM — 3 PM
Friday 28 Feb 20
OPENING: Deferral Theatre
siren eun young jung
Info: Begrüßung durch Thorsten Nolting (Vorstand), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin). Im Anschluss um 22:15 Uhr Live-Performance von KIRARA (Elektromusikerin, Produzentin) im Salon des Amateurs, Düsseldorf.
7:30 PM
Thursday 27 Feb 20
TOUR: Direktorenführung durch die Ausstellung "Carroll Dunham / Albert Oehlen. Bäume / Trees"
Dr. Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
6 PM
PERFORMANCE: Noch mehr Bäume – Interaktive Performance
Die Bürger*innenwerkstatt
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Carroll Dunham / Albert Oehlen. Bäume / Trees": Die Bürger*innenwerkstatt macht ihre Fragen und Ideen zum sozialen Miteinander in der Stadt in Form von Tanz und Theater sichtbar. Das aktuelle Projekt beschäftigt sich mit Natur, Naturschutz und in dem Zusammenhang auch mit Bäumen. Durch Improvisationen entstehen kleine Choreographien, die kurz zu sehen sind und wieder verschwinden. Dabei ist das Publikum eingeladen, sich anzuschließen und an den Aktionen teilzunehmen. Eintritt frei.
7 PM
OPENING: Martin Schoeller
Martin Schoeller
Info: Es sprechen Martin Schoeller (Künstler), Anke Degenhard (Kuratorin) und Thomas Geisel (Oberbürgermeister, Düsseldorf).
7 PM
Sunday 23 Feb 20
LECTURE: Reading by Lina Sommer
Lina Sommer
Info: Reading with Lina Sommer in collaboration with Cashmere Radio within her solo show "Lina Sommer. 2-1-0".
6 PM
Saturday 22 Feb 20
TALK: Künstlerinnengespräch mit Anne-Lise Coste
Anne-Lise Coste (Künstlerin) und Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Anne-Lise Coste. LA LA CUNT".
12 PM
Friday 21 Feb 20
OPENING: LA LA CUNT
Anne-Lise Coste
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
Tuesday 18 Feb 20
BOOK LAUNCH: industria
Johannes Lenhart (Künstler)
Info: Die Publikation dokumentiert eine Ausstellung in der Montagehalle 4 der Maschinenbaufirma TÜNKERS in Ratingen. Lenharts Arbeiten haben eine Affinität zu technischen Gegenständen, der Künstler entwickelt sie meist aus Zeichnungen und versteht sie als geistige Bilder. In der Publikation erläutert u.a. Gregor Jansen die Vielschichtigkeit der Werke. Er beschreibt die Ambivalenz materieller und künstlerischer Wertschöpfung und über den Terminus Junggesellenmaschine stellt er eine Beziehung zum Werk des Künstlers Marcel Duchamp her.
7:15 PM
LECTURE: Die Braut, der Baum, das Androgyne und das Hin und Her
Dr. Wilfried Dörstel (Kunsthistoriker, Kurator, Autor)
Info: Eine Deutung des Verhältnisses von Mann und Frau im Großen Glas (1915–1923) von Marcel Duchamp. Der Vortrag, der einen Hintergrund zum folgenden Tanzstück aufspannt, verortet das immer noch geheimnisvolle Werk Duchamps sowohl in Erzählungen der Mythologie und Alchemie als auch in die gegenwärtigen Gender-Diskurse. Anschließend Gespräch.
8 PM
PERFORMANCE: TANZMACHTSICHTBAR
Carla Jordão und Dr. Wilfried Dörstel
Info: Das künstlerische Vermittlungsformat TANZMACHTSICHTBAR wandelt das Große Glas von Marcel Duchamp in ein zweiteiliges Tanzstück. Die Choreographien von Carla Jordão und Dr. Wilfried Dörstel setzen die möglich-unmögliche Beziehung von Mann und Frau in zwei unterschiedliche Tanz-Interpretationen. Diese verschaffen zuerst die Möglichkeit des vergleichenden Sehens und führen dann zu einer neuen Position im Spiel von Braut und Junggeselle.
8:45 PM
PERFORMANCE: Ja (Null Piece)
Arjan Stockhausen
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Tony Conrad": "Ja (Null Piece)", 2020, 4- Kanal Audiodatei, 240 Min. NEIN! Dieses Stück ist kein Stück, um diese Stück zu hören, höre es nicht. Lege dich nicht auf den Boden, um zuzuhören. Lege dich nicht auf den Boden, um nicht zuzuhören. Höre die Stille während des Klangs, höre nicht auf den Klang, während der Stille. Denke an kein Objekt, während du zuhörst, der Klang ist das Objekt. Um dich auf das Stück zu legen, werde das Stück, at least. JA!
6 PM — 10 PM
TALK: Bild und Gegenbild: Gesprächsrunde zur Sammlungspräsentation Otto Mueller / Peter und Zsóka Nestler
Mit Tanja Pirsig-Marshall (Kuratorin, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster, Autorin des Werkverzeichnisses von Otto Mueller), André Raatzsch (Leiter, Referat Dokumentation am Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma) und Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig), Moderation: Prasanna Oommen
Info: Gegenüber von Otto Muellers Gemälde "Zwei Zigeunerinnen mit Katze" (1926/27) ist bis zum März 2020 der Dokumentarfilm "Zigeuner sein" (1970) von Peter und Zsóka Nestler installiert. Die Konfrontation soll den exotisierenden Blick auf Sinti*zze und Rom*nja durchkreuzen, den westliche Gesellschaften über Jahrhunderte eingeübt haben. An diesem Abend wollen wir über Muellers Gemälde sprechen und es einordnen: in die Kunstgeschichte und in die Geschichte der europäischen Konstruktion einer Minderheit.
7 PM
Monday 17 Feb 20
TALK: Lecture by Dr. Nahlah Saimeh / Talk with Florian Peters-Messer
Dr. Nahlah Saimeh (Forensic Psychiatrist), Florian Peters-Messer (Collector)
Info: On the occasion of the exhibition "Deutschland", Dr. Nahlah Saimeh, the acclaimed Forensic Psychiatrist, will hold a lecture about the "Psychology of Radicalisation". Afterwards there will be a talk with Dr. Saimeh and Florian Peters-Messer. In german language. Entrance is free. Seats are limited. Attendance with registration only: rsvp to info@van-horn.net. Location: VAN HORN Schaulager.
7 PM
Sunday 16 Feb 20
TOUR: Öffentliche Familienführung durch die Ausstellungen des Papiermuseums mit anschließendem Papierschöpfen
Führung und Workshop
Info: Eintritt zzgl. 3 €.
11:30 AM — 1 PM
SCREENING: Push – Für das Grundrecht auf Wohnen
Regie: Fredrik Gertten, S 2019, 92 Min., OmU
Info: Überall auf der Welt schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe. Die Einkommen tun das nicht. Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen heraus gedrängt. "Push" wirft ein Licht auf unsere immer weniger bewohnbaren Städte und eine eskalierende Krise, die uns alle betrifft. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen? In Kooperation mit dem Bündnis für bezahlbaren Wohnraum und der Agentur für urbane Unordnung.
5 PM
TALK: Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård
Gemischtes Doppel
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung NRW im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen und Experten: "Nordische" Landschaften. Munch zwischen Norwegen und Deutschland – mit Prof. Karin Hoff (Skandinavistik / Nordische Philologie, Göttingen). Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
FINISSAGE: BFF OR EVER
Sabrina Podemski & Steffen Jopp
4 PM — 9 PM
CONCERT: Aus Alt wird Neu
Heitor Villa-Lobos, Gustav Maler, Igor Strawinsky u.a. / ensemble 20/21, Leitung: David Smeyers
Info: Konzert zur Ausstellung "Folklore & Avantgarde" mit David Smeyers und dem ensemble 20/21 über die folkloristischen Einflüsse auf die musikalische Avantgarde des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Klarinettist und Ensembleleiter David Smeyers gibt zwischen Werken ebenso kurzweilige wie sachkundige Erläuterungen. Eintritt 8 €. Ort: Kaiser Wilhelm Museum.
5 PM
Saturday 15 Feb 20
OPENING: Wir haben die Schnauze voll
Jeremy Deller
2 PM — 5 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: Natur, leere Räume, Türme, Labyrinth, Übergänge und Rückzugsorte. Auf der Insel Hombroich finden sich verschiedenste Gebäude von Erwin Heerich. Entlang dieser architektonischen Skulpturen wird eine Typologie gesellschaftlicher Räume und Orte entwickelt und gemeinsam diskutiert. Fühlen wir uns heimisch wo wir sind, oder wünschen wir uns weg? Wohnen wir, oder sind wir auf der Durchreise? Eine Bestandsaufnahme der aktuellen gesellschaftlichen Situation einmal anders.
1 PM
PARTY: DA BA DEE?
Raf Andra, Ines Doujak / John Barker, Hila Gluskinos, Styrmir Örn Guðmundsson, Svea Mausolf, Reut Shemesh + special guest / DJs: DJJ Diana Jana Jones / Vomit Heat
Info: Karnevalsparty in der Temporary Gallery mit Musik, Performances, Videos, Malerei, Kostümen und Special Drinks. Schließen Sie sich uns an bei einer Karnevalsparty mit künstlerischem Programm gegen die Melancholie und Depression des Winters! Gemeinsam feiern wir den Übergangszustand zwischen der kalten Düsternis des Winters und dem azurblauen Glanz des Frühlings! Kostüme sind sehr willkommen, aber nicht obligatorisch! Eingeladen von Meryem Erkus, Jonatan Omer Mizrahi und Aneta Rostkowska. Eintritt 5 €.
9 PM
Friday 14 Feb 20
OPENING: degree_show – out of KHM
Céline Berger, András Blazsek, Viktor Brim, Anna Ehrenstein, Kerstin Ergenzinger, Denzel Russell, Søren Siebel presents Bas Grossfeldt
Info: Um 20 Uhr Performance "Die Architektur des Unbewussten" von Søren Siebel feat. Bas Grossfeldt.
7 PM
OPENING: Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945
Pablo Picasso
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Guy Tosatto (Direktor, Musée de Grenoble) und Kathrin Beßen (Kuratorin, Kunstsammlung NRW). Eintritt frei.
7 PM
PRESENTATION: SHOW number eleven
Absolvent*innen des Design Departments / Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf
Info: Die Absolvent*innen des Design Departments / Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf präsentieren ihre Abschlussarbeiten mit einer Show im NRW-Forum. Auf den internationalen Schauen gab es in dieser Saison nur ein Thema: Sustainability! Ein Thema, welches auch die Konzepte der diesjährigen Graduates prägt. Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Aftershow-Party ca. 23:30 Uhr.
7 PM
OPENING: Tony Conrad
Tony Conrad
Info: Es sprechen Dr. Johannes Plate (Programmreferent, Beethoven Jubiläums GmbH), Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender) und Nikola Dietrich (Direktorin). Um 21 Uhr Filmvorführung Tony Conrad "The Flicker", 1966, 16mm-Film, s/w, 30 Min.
7 PM
Thursday 13 Feb 20
PARTY: SPARDA's Palastrauschen
Kunst, Musik, Performance, Drinks
Info: Es rauscht im Kunstpalast! In Kooperation mit dem Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule öffnen wir für Künstlerinnen und Künstler die Palasttüren, um Brücken zu schlagen und uns von ihrer Kreativität inspirieren zu lassen. Immer mit dabei ein Live DJ Set und kühle Drinks! Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
Wednesday 12 Feb 20
SCREENING: Visual Music Studies
Yannick Benavides, Alexander Borowski, Paul Clímaco Müller Reyes, Gregor Pankert, Yale Sevis, Leonie Strecker
Info: Präsentation der Abschlussarbeiten von Yannick Benavides, Alexander Borowski, Paul Clímaco Müller Reyes, Gregor Pankert, Yale Sevis und Leonie Strecker. Die Projekte entstanden 2019/20 im Studienschwerpunkt "Visual Music" unter der Betreuung von Prof. Dr. Heike Sperling, Marcus Schmickler, Ulla Barthold, Falk Griffenhagen und Jan Höhe am Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.
5 PM — 10 PM
Tuesday 11 Feb 20
BOOK LAUNCH: NACHTFOYER Spezial
René Hüls, Thyra Schmidt, Dr. Marcel Schumacher, Pia Stadtbäumer, Martin Pfeifle, Katharina Monka
Info: Düsseldorfer Künstler*innen und Kurator*innen stellen sechs aktuelle Publikationen in der Kunsthalle Düsseldorf vor. 19.30 Uhr: René Hüls "Opera Aperta" / 20 Uhr: Thyra Schmidt "Über Diebe und die Liebe / On Thieves and Love" / 20.30 Uhr: Dr. Marcel Schumacher "Sammlung Kunsthaus NRW. Kunst in den Rheinlanden und Westfalen 1912-2000" / 21.30 Uhr: Pia Stadtbäumer "Psychoaktiv" / 22 Uhr: Martin Pfeifle "REXXX" / 19.30–22.30 Uhr: Katharina Monka "InH00319Julia / InH00319JuliaText / InH00118Steven / InH00118StevenText / InH00216Jonas / InH00216JonasText". Eintritt + Imbiss: 5 €.
7 PM — 11:30 PM
Monday 10 Feb 20
LECTURE: Kunst im Kontext #42: Electric
Vortrag von Daniel Birnbaum (Künstlerischer Direktor, Acute Art, London und Professor für Philosophie, Städelschule, Frankfurt a.M.)
Info: Die Digitalisierung aller Lebensbereiche ist unumstritten eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Die mit der fortschreitenden Digitalisierung einhergehende Transformation von der Informations- zur Wissensgesellschaft hat auch tiefgreifende Veränderungen im Bereich der Künste ausgelöst. Dies betrifft auf der einen Seite die Kunstproduktion selbst, auf der anderen Seite sind die neuen Technologien eine Herausforderung für Kunstinstitutionen wie das Museum. Daniel Birnbaum wird sich in seinem Vortrag auch mit einem neuen Typus von Museum beschäftigen, in dem es keine Originale mehr geben wird.
7 PM
Sunday 9 Feb 20
SCREENING: Quarry: An Opera In Three Movements
Regie: Amram Nowak, Meredith Monk, USA 1977, 88 Min.
Info: Die Komponistin, Sängerin, Regisseurin/Choreographin und Filmemacherin Meredith Monk schuf das Stück als Live-Bühnenarbeit zwischen 1975–76. Eine multimediale Meditation über den Zweiten Weltkrieg und wiederkehrende Zyklen von Intoleranz, Faschismus und Grausamkeit in der Geschichte. Der Film wurde 1977 an der Brooklyn Academy of Music von Amram Nowak unter der Leitung von Monk gedreht. Wir zeigen den Film anlässlich ihres Konzerts Cellular Songs beim Approximation Festival im Tanzhaus NRW.
5 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "In order of appearance. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2019"
Absolvent*innen der Kunstakademie Düsseldorf 2019
Info: Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
Saturday 8 Feb 20
OPENING: NAK Jahresgaben 1992 – 2020
Var.
Info: Begrüßung durch Sylvia Stille (Schatzmeisterin, NAK), Einführung mit Maurice Funken (Direktor, NAK). Im Rahmen der Ausstellungspräsentation "Jahresgaben 1992 – 2020" zeigt der NAK Neuer Aachener Kunstverein eine Auswahl der spannendsten Jahresgaben aus den letzten 30 Jahren. Exklusiv für die Ausstellung ist ebenfalls eine vierzehnteilige Edition des New Yorker Künstlerduos KAYA entstanden, die wir gesondert präsentieren. Alle vorgestellten Jahresgaben sind im Neuen Aachener Kunstverein käuflich zu erwerben. Wie immer gelten reduzierte Preise für Mitglieder des Kunstvereins.
7 PM — 10 PM
OPENING: NAK Jahresgabe 2020
KAYA
Info: Im Rahmen der Ausstellungspräsentation "Jahresgaben 1992 – 2020" präsentiert der NAK Neuer Aachener Kunstverein exklusiv eine vierzehnteilige Edition des New Yorker Künstlerduos KAYA. Wie alle Jahresgaben, so ist auch diese käuflich zu erwerben. In dem 2010 unter dem Namen KAYA entstandenen Malerei-Skulptur-Performance-Projekt kollaboriert die Malerin Kerstin Brätsch (*1969, Hamburg, D) mit dem Bildhauer Debo Eilers (*1974, Texas, USA). Beide leben und arbeiten in New York.
7 PM — 10 PM
SCREENING: Filmlab Colloquium
"Gujiga", Regie: Sunjha Kim / "Resonance", Regie: Itay Maron / "Von denen die eine Liebe im Bauch haben", Regie: Maximilian Sänger / "Estrada Real", Regie: Akiro Helgardt / "Back in Time", Regie: Jasmin Preiß
Info: Das Filmlab Colloquium stellt die Filme vor, die 2018/19 im Filmlabor, dem Arbeitsstipendium der Filmwerkstatt entstanden sind. Alle fünf Filme werden gezeigt und im Anschluss mit den FilmemacherInnen und der Jury besprochen. Die Jury besteht aus Anna Zamecka (Regisseurin, Europäischer Filmpreis 2017), Dr. Doris Krystof (Kuratorin für Medienkunst, Kunstsammlung NRW) und Annina Wettstein (Festival Programmer IFF Rotterdam und DOK Leipzig). Das Colloquium ist öffentlich.
3 PM — 10 PM
OPENING: JSC ON VIEW: Works from the JULIA STOSCHEK COLLECTION
Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme, Thomas Demand, Beatrice Gibson, Arthur Jafa, Sigalit Landau, Adam McEwen, Colin Montgomery, Taryn Simon, Hito Steyerl, Tobias Zielony
6 PM — 10 PM
CONCERT: SCIVIAS
Michael Dudeck (Kanada) und Annette Elster (Hombroich)
Info: SCIVIAS ist eine experimentelle, multimediale Zusammenarbeit zwischen Michael Dudeck und Annette Elster, welche die musikalische, visuelle und mystische Weltsicht der Hildegard von Bingen in die zeitgenössische Landschaft der neuen Medien überträgt. Ein Experiment, das auf verschiedenen Ebenen Zeit und Raum in Darstellung bringt. SCIVIA verschränkt Video, Animation, Lichtikonen, Zeichnung, Elektronik, Performance, traditioneller Musik und menschliche Stimmen im Raum. Ort: Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich 12.
7 PM
Friday 7 Feb 20
OPENING: In order of appearance. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2019
Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2019
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin) und Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW). Preisverleihungen Provinzial Kunst-Stipendium / Ankauf der Stiftung Junge Kunst der Freunde der Kunstsammlung NRW. Im Anschluss Party im Pardo's.
7 PM
OPENING: By All Means, You Can Have Two Halloweens
Whitney Claflin
Info: Opening followed by drinks at KGB Bar, Rathenauplatz 22, 50674 Cologne.
6 PM — 9 PM
OPENING: Brocante: La Maison de Chineur fondée à Cologne en 1940 Images and Objects from the Gerd Sander collection
Otto Steinert, Weegee, Robert Lebeck, Chargesheimer, Clarence Laughlin, Josef Sudek, Frantisek Vobecky, André Kertész, Peter Keetman, Claude Tolmer, Louis Faurer, Umbo, Gerard Fieret, WOLS, Harold Edgerton, Walker Evans, August Sander, Lisette Model, Maurice Tabard, Hugo Erfurth, Aaron Siskind, Paul Citroen, Adolf Lazi, Erwin Blumenfeld, Marcel Broodthaers, Jaromir Funke, F.C. Gundlach, Helen Levitt, Man Ray, John Cohen, Ed van der Elsken, Toni Schneiders u.a.
6 PM
OPENING: On Equal Terms II
Charlotte Triebus, Astrid Klein und Rudolf Bonvie, Albrecht Schäfer, Warren Neidich, David Zink Yi, Johanna Reich, Radenko Milak, Mirjam Baker
6 PM — 9 PM
Thursday 6 Feb 20
SCREENING: Filmloge: Die rote Wüste
Regie: Michelangelo Antonioni, I 1964, 117 Min.
7 PM
LECTURE: Es werde Dunkel!
Prof. Dr. Elisabeth Bronfen (Professorin für Kulturwissenschaften, Universität Zürich und New York University, Autorin des Buchs "Tiefer als der Tag gedacht. Eine Kulturgeschichte der Nacht")
Info: Der nächtliche Flaneur im 19. Jahrhundert und die Entstehung moderner Subjektivität aus der urbanen Nacht. Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung "Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie" folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
7 PM — 9 PM
OPENING: what do you make of this? did you make this up?
Nora Turato
6 PM
OPENING: conversations
Laura Sachs
7 PM
LECTURE: Talisa Lallai & Susanne Figner: Herz der Finsternis (1899)
Talisa Lallai (Künstlerin), Susanne Figner (Kuratorin)
Info: Die Künstlerin Talisa Lallai, Preisträgerin des Werner Deutsch Preises 2018, untersucht wie im Westen das Exotische konstruiert wird. Sie interessiert sich für historische Reiseerzählungen wie die Berichte von Alexander von Humboldt, Drucke, Abenteuerromane oder aber auch gefundene Dokumente wie Dias und Fotografien, die sie in ihre Installationen integriert. Für die Serie "Terra Incognita" im Museum Kurhaus Kleve hat sich Talisa Lallai den Klassiker "Herz der Finsternis" von Joseph Conrad ausgesucht. Sie wird Passagen aus dem Buch vorlesen, die in einer Diskussion mit der Kuratorin Susanne Figner in einen Bezug zur postmodernen und zeitgenössischen Kunst gestellt werden.
3:30 PM — 4:30 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag: Reproduzierst du mich?!
Leseecke / Werkgespräche vor Otto Mueller und Max Beckmann / Podiumsdiskussion im Kino
Info: Welche Bilder haben Sie vor Augen, wenn von und über Rom*nja und Sinti*zze gesprochen wird? Die romantisierenden und exotisierenden Darstellungen der Moderne blenden die Ausgrenzung, Vertreibung und Verfolgung der Menschen dieser marginalisierten Gruppen aus. Der Lange Donnerstag soll einen Raum für Gegendarstellungen öffnen, Perspektiven der größten Minderheit Europas zeigen und dem bis heute bestehenden Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze etwas entgegensetzen. Im Anschluss geht es in einer Podiumsdiskussion um Fragen nach Darstellungen, die Rassismus reproduzieren, (Un-)Sichtbarkeit(en) von Rom*nja und Sinti*zze innerhalb von Kunst- und Kulturinstitutionen, und dabei schließlich auch nach der Möglichkeit des Empowerments innerhalb der Kunst.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls: Kult formt Kunst. Tradition in der Moderne
Anja Dolezalek-Watson (Porzellanmalerin), Schäng Blasius Flönz Rakete (Mundartband)
Info: Ob Kultobjekte, Bauernmalerei oder Ikonen: Die Künstler*innen des frühen 20. Jahrhunderts waren von Volkskunst fasziniert. Sie half ihnen ganz neue künstlerische Konzepte zu entwickeln. Beim KunstImPuls nehmen wir in Workshops mit Anja Dolezalek-Watson das Handwerk der Porzellanmalerei in den Blick. Musikalisch begleitet den Abend die Krefelder Mundart-Familien-Band Schäng Blasius Flönz Rakete. Ort: Kaiser Wilhelm Museum.
5 PM — 9 PM
Wednesday 5 Feb 20
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
LECTURE: KPMG-Kunstabend: Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård
André Kaczmarczyk (Ensemble Düsseldorfer Schauspielhaus) liest Texte von Edvard Munch
Info: Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
Sunday 2 Feb 20
TOUR: Öffentliche Führung durch die Ausstellungen des Papiermuseums
Papiermuseum
Info: Eintritt zzgl. 3 €.
2 PM — 3 PM
TOUR: Öffentliche Führung durch die Ausstellungen des Leopold-Hoesch-Museums
Leopold-Hoesch-Museum
Info: Eintritt zzgl. 3 €.
3 PM — 4 PM
SCREENING: YouTube Killed The Hollywood Star
HyperNorm
Info: HyperNorm, die Diskursreihe von Studierenden der Düsseldorfer Hochschulen, zeigt YouTube-Videos. YouTube wurde 2005 gegründet und 2006 von Google für USD 1,65 Mrd. gekauft und ist die am zweithäufigsten besuchte Internetseite. 2019 schaffte es ein schüchterner YouTuber die CDU vor der Europawahl in Panik zu versetzen. HyperNorm stellt eine Auswahl seiner Lieblings-YouTube-Filme vor und im Anschluss diskutieren wir über die Relevanz, das Potential und den Inhalt des Mediums YouTube und der Filme.
5 PM
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
PERFORMANCE: I, You, We
Choir Piece von Felix Kindermann
11 AM — 3 PM
TALK: Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård
Gemischtes Doppel
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen und Experten: "Munchs Roßkur" – mit der Restauratorin Astrid Roth. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
LECTURE: Reading Group: I’M NOT A NICE GIRL!
Eleanor Antin, Lee Lozano, Adrian Piper, Mierle Laderman Ukeles
Info: Begleitend zur Ausstellung findet eine Reading Group statt. Hier werden Texte der Künstlerinnen gelesen und diskutiert, die einen wichtigen Teil ihrer künstlerischen Praxis ausmachen. Die Texte behandeln Themen wie Konzeptkunst, Feminismus und Streik, und die Widersprüchlichkeiten des Kunstbetriebs. Was können die radikalen, historischen Texte im Heute eröffnen? Treffpunkt in der Ausstellung, keine Anmeldung erforderlich, Texte werden auf Anfrage unter service@kunstsammlung.de zur Verfügung gestellt oder an den Terminen jeweils ab 13.30 Uhr vor Ort. Die Texte sind in englischer Sprache. Leitung: Eva Busch.
2 PM — 4 PM
Saturday 1 Feb 20
PERFORMANCE: I, You, We
Choir Piece von Felix Kindermann
Info: Am 1. und 2. Februar ist Felix Kindermann (*1978) mit der Arbeit "Choir Piece" im Rahmen von "I, You, We" im KIT zu Gast. "Choir Piece" versteht sich als lebendige und immaterielle Skulptur: 16 Sänger*innen der Ghent Singers füllen den leeren Tunnelraum mit ihren Körpern, mit Bewegung, dem Volumen und der Dynamik ihrer Stimmen. Die Besucher*innen werden Teil einer lebendigen Skulptur.
11 AM — 3 PM
OPENING: DEAD HEAT – curated by Cathrin Mayer
Leda Bourgogne
6 PM — 10 PM
PERFORMANCE: Universal Breath. Temple Sleep
Pauline Fabry
Info: Fee € 60.
3 PM — 6 PM
Friday 31 Jan 20
TALK: Architekturtage im KIT: Düsseldorfs Rheinuferpromenade – gestern und heute
Ein Gespräch mit Prof. Niklaus Fritschi (Architekt), Gertrud Peters (Direktorin, KIT), Markus Ambach (Künstler, Kurator, Initiator von Kunstprojekten im öffentlichen Raum), Achim Spyra (KIT-Café) und Erich Waaser.
5 PM
OPENING: MUR BRUT 16: Laura Aberham. INTERFERENZ
Laura Aberham
Info: Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
5 PM
OPENING: Groupshow
Jill Baroff, Rana Begum, Henrik Eiben, Fergus Feehily, Lutz Fritsch, Joe Fyfe, Frank Gerritz, Roman Gysin, Hubert Kiecol, Imi Knoebel, Gereon Krebber, Sonia Leimer, Daniel Lergon, Kai Richter, Winston Roeth, Natascha Schmitten, Richard Tuttle
6 PM — 9 PM
FINISSAGE: On Equal Terms I
Banz & Bowinkel, Jane Benson, Pauline Fabry, Yutao Gao, Fabian Herkenhoener, Julia König, Karen Lofgren, Hanno Otten
Info: Um 19 Uhr Performance "Looking At The Sun Is A Little Harder On The Eyes" von Julia König.
6 PM — 9 PM
Thursday 30 Jan 20
SCREENING: STUDIO 54: Filmprogramm mit Werken von Dominik Geis
Dominik Geis (LKART-Atelierstipendiat 2019)
Info: Videoscreening mit Werken von Dominik Geis. Der Künstler wird anwesend sein und einen Einblick in sein neues Werk STIGMA (Video, 30 Min., Farbe, Ton) geben, das erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird. Ort: Kino der JSC Düsseldorf (UG). Bitte beachten Sie die Begrenzung der Sitzplätze. Eintritt frei. Die aktuellen Ausstellungen der JSC Düsseldorf sind ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM — 9 PM
TOUR: Architekturtage im KIT: Spurensuche
Mit Prof. Niklaus Fritschi (Architekt) und Gertrud Peters (Direktorin, KIT)
Info: Entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Im Rahmen des Sparda-Kunst-Apéros lädt die Sparda-Stiftung bei freiem Eintritt zur Führung und anschließender Erfrischung in der KIT Bar ein.
6 PM
LECTURE: Das "Schilder-Boek" von Karel van Mander (1548–1606)
Valentina Vlašić (Kuratorin, Museum Kurhaus Kleve)
Info: Bei ihrer Lesung nimmt Kunsthistorikerin Valentina Vlašić die Zuhörer*innen mit auf eine Reise in das 16. und frühe 17. Jahrhundert. Sie liest Passagen aus dem berühmten "Schilder-Boek" von Karel van Mander (1548–1606), das 1604 als erste kunsttheoretische Schrift nördlich der Alpen erschienen ist und neben italienischen auch erstmals überhaupt die Viten und Werke berühmter niederländischer und deutscher Künstler behandelt.
3:30 PM — 4:30 PM
Wednesday 29 Jan 20
TALK: Ausstellungsgespräch mit Moritz Scheper
Moritz Scheper (Künstlerischer Leiter, Neuer Essener Kunstverein) und Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: Der Dortmunder Kunstverein präsentiert parallel zwei Einzelausstellungen junger Künstler: Jannis Marwitz (*1985 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Brüssel) konzentriert sich auf figurative Malerei und Zeichnungen, während Matt Welch (*1988 in Liverpool, lebt und arbeitet in Frankfurt) skulpturale und durch Videoelemente erweiterte, raumumspannende Installationen realisiert. Moritz Scheper ist Künstlerischer Leiter des Neuen Essener Kunstvereins und schreibt als Kunstkritiker für internationale Magazine wie Frieze, Mousse Magazine, Artforum International oder Camera Austria.
7 PM
Tuesday 28 Jan 20
TOUR: Führung mit Zeitzeugen durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Mit Susanne Kippenberger (Journalistin und Schwester des Künstlers)
6 PM — 7 PM
PRESENTATION: Brutal Gut
HSD – Hochschule Düsseldorf / Semesterabschluss Typografie
Info: Am 28. Januar präsentieren die Kurse von Prof. Holger Jacobs und Prof. Andreas Uebele in der Filmwerkstatt ihre Semesterabschlussarbeiten im Bereich Typografie. Ausgestellt werden Briefe, Plakate und Projektionen, die im vergangenen Semester an der Hochschule Düsseldorf entstanden sind. Den Abschluss bildet der Vortrag eines Gastjuroren.
10 AM — 8 PM
PERFORMANCE: Elbow Room – Physical Education III mit Franca Scholz
Performance "Gentle Collapse" mit Phaidonas Gialis, Kelvin Kilonzo, Sophia Seiss und Christi Knak Tschaikowskaja
Info: In Videoarbeiten, Stoffobjekten, Installationen und Performances beschäftigt sich Franca Scholz mit der Performativität von Sprache und der Verfasstheit von Körpern im digitalen Zeitalter. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund ihrer gegenwärtigen materiellen, diskursiven, pharmazeutischen und sozio-ökonomischen Bedingtheiten, kommen bei ihr Sprache und Gestik als elementare Bestandteile ihrer Herangehensweise zum Einsatz. Franca Scholz kombiniert, fragmentiert und fügt selbst verfasste Texte mit Zitaten feministischer Literatur neu zusammen, die sich als gesprochene und geschriebene Worte in ihren Objekten, Videoarbeiten und Performances wiederfinden.
7 PM
LECTURE: Culture of Inflammation: Von den Nuller Jahren bis 2020
Bettina Funcke (Kunsthistorikerin)
Info: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX": Wade Guytons Ausstellung umfasst zwei Jahrzehnte seines künstlerischen Schaffens, welche zugleich von extremen gesellschaftlichen, technologischen, ökonomischen und politischen Wandlungen geprägt sind, inklusive tiefer Veränderungen in der Kunstwelt selbst. Funcke wird diese historischen Verschiebungen in ihrem Vortrag in einen Dialog mit der Evolution von Guytons Werk setzen.
6 PM
LECTURE: Narrating Wadé Guyton: Notes on Suspension
Jeanette Mundt (Künstlerin)
Info: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX": Die Künstlerin Jeanette Mundt arbeitet seit acht Jahren im Studio von Wade Guyton, wo sie sämtliche Texte über den Künstler liest, archiviert und in seine Bibliografie einspeist. In einer vielsprachigen Collage von Zitaten Artikeln, Rezensionen, Essays oder auch Blog- und Social-Media-Posts arbeitet Mundt heraus, inwiefern die Abhandlungen über Guyton die Natur seiner Arbeit widerspiegeln. In ihrem performativen Vortrag orchestriert sie eine Vielzahl von Stimmen und führt uns auf diese Weise chronologisch durch Guytons Arbeit und Karriere.
7 PM
Monday 27 Jan 20
SCREENING: Weltweite Filmvorführung "Shoah"
Film von Claude Lanzmann
Info: Zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust beteiligt sich die Stiftung Insel Hombroich an der vom internationalen literaturfestival berlin (ilb) initiierten weltweiten Vorführung des Dokumentarfilms "Shoah" (F 1985) von Claude Lanzmann. Elf Jahre arbeitete der Regisseur an dem Dokumentarfilm über den millionenfachen Mord an den europäischen Juden durch das Nazi-Regime, befragte Überlebende und Täter. Zentrales Thema sind die deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager während des 2. Weltkrieges sowie das Warschauer Ghetto. Die Stiftung Insel Hombroich zeigt den Dokumentarfilm in der Gesamtlänge von 9,5 Std. Ort: Haus für Musiker, Theater, Raketenstation Hombroich.
10 AM — 7:30 PM
Sunday 26 Jan 20
SCREENING: In the Loop
Regie: Armando Iannucci, UK 2009, OmU, mit Peter Capaldi, Tom Hollander, Gina McKee
Info: Der britische Premierminister und der amerikanische Präsident sind sich einig in der Sache, dass ein Einmarsch militärischer Truppen im Irak unumgänglich ist. Allerdings teilt nicht jeder ihre Meinung, so zum Beispiel der britische Staatssekretär Simon Foster, der diese Meinung aber versehentlich im Fernsehen unterstützt. Plötzlich hat Simon sehr viele Freunde an wichtigen Positionen, die er möglicherweise dazu nutzen können wird, um den Krieg doch noch zu verhindern. In Kooperation mit HyperNorm.
5 PM
TALK: Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård
Gemischtes Doppel
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung NRW im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen und Experten: Vor lauter Bäumen – mit dem Künstler Thomas Pöhler. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
FINISSAGE: Anders Wohnen. Entwürfe für Haus Lange Haus Esters: Utopie – Mobilität – Dystopie
Vorstellung des Online-Magazins 'Anders Wohnen' / Kurzführungen / Architekturführung zu Haus Lange & Haus Esters von Ludwig Mies van der Rohe / Imbiss
11:30 AM — 4 PM
OPENING: Liebes Ding – Object Love
Kathrin Ahäuser, Thomas Bayrle, Karsten Bott, Machiel Braaksma, Melanie Bonajo, Anton Cotteleer, Danielle Dean, Yvonne Dröge Wendel, Maarten Vanden Eynde, Dimitar Genchev, Andreas Gurksy, Ni Haifeng, Jeroen van Loon, Vika Mitrichenko, Olaf Mooij, Ted Noten, Min Oh, Erwin Olaf, Maria Roosen, Superflex, Ari Versluijs & Ellie Uyttenbroek, Erwin Wurm
12 PM
Saturday 25 Jan 20
CONCERT: Zu Gast: Kölner Klassik Esemble
Kammerkonzerte im Kunstverein
Info: Beim Eröffnungskonzert am Samstag, 25. Januar 2020, bietet das Kölner Klassik Ensemble einen unterhaltsamen Ausblick auf Programme des kommenden Jahres. Musik von Astor Piazzolla, Johann Sebastian Bach, Dmitrij Schostakowitsch, Johannes Brahms, Pablo de Sarasate und anderen mehr mit den vier Besetzungen des Ensembles: Astor Trio, Arisva Streichquartett, Duo Kravets-Kassung, Cello-Duo. In der Pause und nach dem Konzert geselliges Beisammensein mit freiem Kölsch oder Fassbrause.
6 PM
Friday 24 Jan 20
OPENING: Because it is
Sophie von Hellermann
7 PM — 9 PM
OPENING: STRAND
Isa Genzken, Blinky Palermo, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Thomas Schütte
7 PM — 9 PM
OPENING: #3003
Béla Pablo Janssen, Franziska Reinbothe
7 PM
OPENING: Visualities
Ulla Wiggen
7 PM — 9 PM
OPENING: Frequency
Lotta Bartoschewski, Rowena Dring, Carsten Fock, Daniel Hauptmann, Andy Hope 1930, Esther Janssen, Kalin Lindena, Christof Mascher, Ryan Mosley, Anna Nero, Jon Pilkington, Maximilian Thiel, Christoph Wüstenhagen
7 PM — 9 PM
Thursday 23 Jan 20
TOUR: Führung durch die aktuellen Ausstellungen "Hedda Schattanik und Roman Szczesny – Unterhaltung auf Kosten eines Traurigen" und "Alex Wissel – die Pest"
Eva Birkenstock (Direktorin) im Gespräch mit Hedda Schattanik und Roman Szczesny
5 PM
LECTURE: Im Elefantenlokomobil durch Nordindien
Hubert Wanders
Info: Seit etwa 4000 Jahren gehören Kriegs-, Jagd- und Prunkelefanten zur Kultur Indiens. Was liegt da näher, als Nordindien mit einem Elefanten zu bereisen. Fasziniert vom Exotismus einer solchen Reise und technischen Utopien entwarf Jules Verne (1828-1905) seinen Roman "La Maison à Vapeur", der vom 1.12.1879 bis zum 15.12.1880 im Magasin d'éducation et de récréation, dann als Buch und ein Jahr später erstmals in deutscher Übersetzung unter dem Titel "Das Dampfhaus" erschien. (...)
3:30 PM — 4:30 PM
Wednesday 22 Jan 20
TOUR: Direktorenführung durch die Ausstellung "Carroll Dunham / Albert Oehlen. Bäume / Trees"
Dr. Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
5 PM
Sunday 19 Jan 20
TOUR: Öffentliche Familienführung durch die Ausstellungen des Papiermuseums mit anschließendem Papierschöpfen
Führung und Workshop
Info: Eintritt zzgl. 3 €.
11:30 AM — 1 PM
SCREENING: Ahnen-Trilogie
Regie: Zauri Matikashvili, D 2019, "Externsteine", 38 Min. / "Hermannsdenkmal", 14 Min. / "Wewelsburg", 16 Min.
Info: In Kooperation mit der Sammlung Philara zeigen wir im Rahmen des Vortragstages BRD-GmbH zur Finissage der Ausstellung "Thymostraining" von Alex Wissel, die Filmtrilogie "Ahnen" von Zauri Matikashvili. Die Trilogie porträtiert drei geschichtsträchtige Orte und zeichnet ein Mosaik ihrer Nutzungen und Instrumentalisierungen: Ausflügler suchen Erholung, Historiker Fakten, Esoteriker Kraftorte und Nazis die alten Germanen. Im Anschluss sprechen Wissel und Matikashvili über ihre Arbeiten.
8 PM
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
CONCERT: Hanne Darboven "Opus 1–4" und "24 Gesänge, Opus 14a"
Hanne Darboven
Info: Zur Finissage der Ausstellung "Carsten Nicolai. Parallax Symmetry" und zum Start der Ausstellung "I'M NOT A NICE GIRL!" findet ein Orgelkonzert von Werken der deutschen Konzeptkünstlerin Hanne Darboven, aufgeführt vom Organisten Alexander Moosbrugger, statt. Eintritt frei. Veranstaltungsort: Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, 40212 Düsseldorf.
6 PM
TALK: BÄM! Talks. And She Was Like: BÄM! zu Gast im Museum Ludwig
And She Was Like: BÄM!
Info: And She Was Like: BÄM! richtet sich an Frauen* mit unter-schiedlichen Lebensentwürfen und Erfahrungen. BÄM! steht für einen intersektionalen, diversen Feminismus, der Geschlechter verbindet. Grundlage, um von Gender-Grenzen unabhängige Entscheidungen zu treffen, ist der freie Zugang zu Bildung, finanzielle Unabhängigkeit und ein solidarisches Umfeld. Mit Abendschulen, Stammtischen, Talks schaffen wir Formate, die nachhaltig Netzwerke aufbauen, die Frauen* sichtbar machen und ins Handeln bringen.
3 PM
Saturday 18 Jan 20
OPENING: Rubicon Paintings
Olav Christopher Jenssen
4 PM — 7 PM
OPENING: Affected by Objects
Gabriele Beveridge, Erika Hock, Rita McBride
4 PM — 7 PM
OPENING: Good-Bye-Grabbeplatz
Abschiedsausstellung
6 PM
OPENING: Mr. Ray
Matthias Wollgast
4 PM — 7 PM
OPENING: Next Door
Peter Miller & Natascha Schmitten
4 PM — 7 PM
OPENING: Visual Truths Are Blunt
Helen Feifel
4 PM — 7 PM
OPENING: New People
Aleana Egan
4 PM — 7 PM
PERFORMANCE: Alva Noto LIVE – Konzert auf der Piazza
Carsten Nicolai
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Carsten Nicolai: Parallax Symmetry" zeigt Carsten Nicolai im Januar unter seinem Musikerpseudonym Alva Noto eine audio-visuelle Live-Performance mit Auszügen aus seinem Album UNIEQAV. Eintritt: 15 €. Restkarten an der Abendkasse im K21.
8 PM
OPENING: Florian Baudrexel
Florian Baudrexel
4 PM — 7 PM
OPENING: BFF OR EVER
Sabrina Podemski & Steffen Jopp
4 PM — 9 PM
FINISSAGE: Finissage "Wanda Koller. SOBER" und Gespräch zum Thema: Wer braucht noch echte Räume? – Möglichkeiten, Veränderungen und Probleme in Kommunikation und Vernetzung innerhalb der subkulturellen Szene
Anna Popp, Annette Krohn, Guido Münch, Maria Wildeis und Studierende
6:30 PM
OPENING: Bilder und Bildobjekte I Pictures and pictorial objects
Heinz Butz
4 PM — 7 PM
OPENING: Deutschland
Peggy Buth, Asta Gröting, Sven Johne, Annette Kelm, Barbara Klemm, Reinhard Mucha, Andreas Mühe, Henrike Naumann, Wilhelm Schürmann, Katharina Sieverding, Klaus Staeck
4 PM — 7 PM
Friday 17 Jan 20
OPENING: New People
Aleana Egan
6 PM — 9 PM
OPENING: I’M NOT A NICE GIRL!
Eleanor Antin, Lee Lozano, Adrian Piper, Mierle Laderman Ukeles
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin), Ursula Wißborn (Vorstand, Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West), Isabelle Malz (Kuratorin). Eintritt frei.
7 PM
Thursday 16 Jan 20
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellungen "Jannis Marwitz. Narch Till June / Närz bis April" & "Matt Welch. Adult Sculptures"
Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
6 PM
SCREENING: Filmloge: Grüße aus Fukushima
Regie: Doris Dörrie, D 2016, 104 Min.
7 PM
OPENING: Muitos estudos para uma casa de limão
Pier Paolo Calzolari
Info: Eröffnungsrede von Dr. David Anfam (Kunsthistoriker, Kunstkritiker, Ausstellungskurator).
7 PM
TOUR: Führung durch die aktuelle Ausstellung "Alex Wissel – die Pest"
Mit Alex Wissel (Künstler)
5 PM
LECTURE: Terra Incognita – Reisen durch Raum & Zeit: Der Alexanderroman als die Großerzählung des Mittelalters
Anne-Katrin Kunde (Historikerin)
Info: Die Historikerin Anne-Katrin Kunde wird dem Publikum das am weitesten verbreitete Buch der Vormoderne nach der Bibel und die erste "Großerzählung" der volkssprachlichen Literatur des Mittelalters mit nicht-biblischem Inhalt vorstellen. Alexander der Große (356–323 v.Chr.) ist im Mittelalter durch seine Erwähnung in der Bibel eine wichtige Figur der Welt- und Heilsgeschichte. Er wurde wegen seiner sagenhaft-phantastischen Taten als Idealbild des höfischen Ritters und vorbildlicher Herrscher bewundert, aber auch wegen seiner Maßlosigkeit und Grausamkeit kritisiert und abgelehnt. (...)
3:30 PM — 4:30 PM
OPENING: Richard Smith
Richard Smith
6 PM — 8 PM
Wednesday 15 Jan 20
OPENING: UNIT
Michaela Zimmer & Aesthek
Info: Eröffnung mit DJ und Drinks.
7 PM
Tuesday 14 Jan 20
TALK: ABBAU – Kein Raum mehr für die Kunstszene in Düsseldorf?
u.a. mit Dora Celentano (Rat der Künste), Alexander Fils (Kulturausschuss), Corina Gertz (Rat der Künste), Michael Kortländer (VdDK 1844), Hans-Georg Lohe (Kulturdezernent), Marianne Schirge (Kulturamt), Achim Spyra (Rat der Künste), Christian Steinmetz (Rat der Künste)
Info: Filmpremiere und Diskussionsrunde im Salon des Amateurs. Um 19 Uhr: Film-Premiere "Der Quirl. Fabrikhalle zu Kunstateliers", D, 23 Min. / "By coincidence. Kenneth Keen meets Nam June Paik", F/IRL/KOR/D, 38 Min. Um 20 Uhr: Diskussion, Hearing, Protest – Appell Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstler. Eintritt frei.
6:30 PM
Sunday 12 Jan 20
SCREENING: Ausländer raus! Schlingensiefs Container 2000
Regie: Paul Poet, A 2003, 90 Min.
Info: Im Rahmen der Wiener Festwochen 2000 veranstaltete Christoph Schlingensief die Containeraktion Bitte liebt Österreich – erste österreichische Koalitionswoche. Zwölf Teilnehmer ziehen für eine Woche in einen Container vor der Wiener Staatsoper. Unter Bezugnahme auf das RTL2-Spektakel Big Brother ist die österreichische Bevölkerung dazu aufgerufen, per Telefon täglich die zwei ungeliebtesten Insassen aus dem Container heraus zu wählen.
5 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård"
Agnieszka Skolimowska (Kuratorin)
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1 PM
Friday 10 Jan 20
OPENING: SOBER
Wanda Koller
Info: Vernissage mit Performance von Wanda Koller / Sound von Moritz Fiedler.
7 PM
Thursday 9 Jan 20
TOUR: Führung durch die aktuellen Ausstellungen "Hedda Schattanik und Roman Szczesny – Unterhaltung auf Kosten eines Traurigen" und "Alex Wissel – die Pest"
Gesa Hüwe (Kuratorische Assistenz) im Gespräch mit Hedda Schattanik und Roman Szczesny
5 PM
OPENING: sinken
Conrad Müller
7 PM
OPENING: 2 - 1 - 0
Lina Sommer
7 PM — 10 PM
SCREENING: Ben is back
Regie: Peter Hedges, USA 2019, 102 Min., Blu-ray, DF
Info: Unerwartet steht der 19-jährige Ben (Lucas Hedges) an Weihnachten bei seiner Familie vor der Tür. Niemand hatte mit ihm gerechnet, denn Ben macht einen Drogenentzug und sollte das Fest eigentlich in der Entzugsklinik verbringen. Seine Mutter Holly (Julia Roberts) ist überglücklich, aber auch schwer besorgt, dass Ben einen Rückfall erleiden könnte – die Erinnerung an seine Sucht ist allgegenwärtig und überall lauert die Gefahr, dass sie ihn wieder einholt. (...) Anschließend Gespräch mit Prof. Dr. Michael Klein (Institutsleiter, Deutsches Institut für Sucht- und Präventionsforschung der Katholischen Hochschule NRW).
7:30 PM
Wednesday 8 Jan 20
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
CONCERT: KPMG-Kunstabend: Neujahrskonzert im K21
Das Kaiser Quartett
Info: Mit einem stimmungsvollen Highlight starten wir ins neue Jahr 2020: Wie in jedem Jahr findet am KPMG-Abend im Januar das Neujahrskonzert statt. Das Hamburger Kaiser Quartett hat erstmals eigene Musik komponiert und wird diese anlässlich des Jahresauftakts spielen. Eintritt frei.
7:30 PM — 9 PM
Tuesday 7 Jan 20
LECTURE: Lucia Moholys Fotografien von Bauhaus-Architektur. Ikonische Muster einer Marke
Prof. Dr. Rolf Sachsse (Photograph, Autor, Hochschullehrer)
Info: Lucia Moholys Fotografien der Dessauer Bauhaus-Bauten vom Herbst und Winter 1926/27 haben die Basis eines festen Kanons der Abbildung von Walter Gropius' Architektur in Dessau herausgebildet, auf den sich nahezu alle späteren Interpret*innen des Gebäudekomplexes samt der Meisterhäuser bezogen haben. Parallel zu diesen strengen Bildern entstanden Hunderte von Erinnerungsfotografien, Arbeitsproben und Experimente im Neuen Sehen – meist durch Studierende des Bauhauses, seltener durch Besucher*innen; auch hier war Lucia Moholy oft genug Quelle der Inspiration. Der Vortrag will den Spuren nachgehen, die diese Bilder in späteren Darstellungen des Bauhauses hinterlassen und damit Stereotypen der Wahrnehmung dieser Kunstschule geschaffen haben.
7 PM
Sunday 5 Jan 20
TOUR: Öffentliche Führung durch die Ausstellungen des Papiermuseums
Papiermuseum
Info: Eintritt zzgl. 3 €.
2 PM — 3 PM
TOUR: Öffentliche Führung durch die Ausstellungen des Leopold-Hoesch-Museums
Leopold-Hoesch-Museum
Info: Eintritt zzgl. 3 €.
3 PM — 4 PM
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
Friday 3 Jan 20
SCREENING: Jam
Regie: SABU mit Machida Keita, Aoyagi Sho, Suzuki Nobuyuki
Info: Popstar Hiroshi wird von einem allzu begeisterten Fan entführt, Tetsuo muss sich seine alten Gangster-Kollegen vom Hals schaffen und Takeru hofft, dass er mit drei guten Taten pro Tag seine Freundin aus dem Koma holen kann. Kultregisseur SABU führt in seiner mit Thrillerelementen durchsetzten schwarzen Komödie virtuos drei Handlungsstränge zusammen und springt dabei fröhlich durch verschiedene Zeitebenen. Zur Seite steht ihm dabei Japans führendes Schauspielensemble, Gekidan EXILE.
8 PM
Thursday 2 Jan 20
SCREENING: Die Bettwurst / Die Berliner Bettwurst
Regie: Rosa von Praunheim mit Dietmar Kracht, Luzi Kryn, D 1971–73, 160 Min.
Info: Luzi und Dietmar lernen sich in der Hafenstadt Kiel kennen und lieben. Sie eine ältere, kleinbürgerliche Sekretärin, er ein junger Hilfsarbeiter aus Berlin. Beide spielen alle gutbürgerlichen Rituale durch, die sie durch Erziehung und Medien erlernt haben. Sie gehen zusammen in ein Ausflugslokal zum Tanz, sie zeigt ihm ihren Kleingarten und ihr Fotoalbum usw. bis Dietmars Vergangenheit sie beide einholt. Eintritt 6 € / 4 € ermäßigt, Filmwerkstatt-Mitglieder kostenlos.
8 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Körper_Bilder
Leseecke / Zine-Workshop / Themenführung "Körper" im Museum / Filmvorführung und Gespräch mit Holla e. V. im Kino
Info: Der Lange Donnerstag im Januar dreht sich um Körperbilder. Wer oder was bestimmt unsere Vorsätze für das neue Jahr in Hinblick auf unsere Körper? Wir selbst! Doch die Realität sieht oft anders aus: Menschen werden aufgrund ihrer Körper innerhalb einer Gesellschaft ungleich behandelt. Normen und eurozentrische Schönheitsvorstellungen prägen in Deutschland den Blick auf Körperformen, Behaarungen, Be_Hinderungen, Hautfarben und Gender und bereiten damit den Boden für Diskriminierungen und Marginalisierungen. An diesem Abend geht es in einer Gesprächsrunde um persönliche Erfahrungen und politischen Aktivismus rund um Body Positivity und Self-Love.
5 PM
Sunday 22 Dec 19
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
Saturday 21 Dec 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
Thursday 19 Dec 19
TOUR: Direktorenführung durch die Ausstellung "Carroll Dunham / Albert Oehlen. Bäume / Trees"
Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
5 PM
Sunday 15 Dec 19
OPENING: Beethoven – Welt.Bürger.Musik
Ludwig van Beethoven
Info: Es sprechen Patrick Schmeing (Kaufm. Geschäftsführer, Bundeskunsthalle), Dr. Günter Winands (Ministerialdirektor und Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Vorsitzender des Kuratoriums der Bundeskunsthalle, Aufsichtsratsvorsitzender der Beethoven Jubiläums GmbH), Malte C. Boecker (Direktor, Beethoven-Haus Bonn, Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums GmbH), Dr. Agnieszka Lulinska und Dr. Julia Ronge (Kuratorinnen der Ausstellung).
11 AM
Saturday 14 Dec 19
AUCTION: NAK Benefiz Auktion 2019
Michelle Alperin // Florian Auer // Markus Baum // Boris Becker // Valentin Beinroth // Tim Berresheim // Tanja Bogo // Eugenie Bongs-Beer // Lars Breuer // Tim Bruening // Kira Bunse // Louisa Clement // Zuzanna Czebatul // Walter Dahn // Andreas Diefenbach // Matthias Dornfeld // Thomas Dozol // Joëlle Dubois // Ekachai Eksaroj // Klaus Endrikat // Arnaud Eubelen // Max Frintrop // Albrecht Fuchs // Isabella Fürnkäs // Jakob Gilg // Tahnee Godt // Andreas Greiner & Alexandra Spiegel // Selma Gültoprak // Lone Haugaard Madsen // Ilka Helmig // Simon Hemmer // Petra Herzog // Marcel Hiller // Benedikt Hipp // Jan Hoeft // Anne Imhof // Béla Pablo Janssen // Christof John // Eleni Kamma // Andy Kassier // Ben Kaufmann // KAYA (Kerstin Brätsch & Debo Eilers) // Christian Keinstar // Thomas Kellner // Daniel Kiss // Magdalena Kita // Halina Kliem // Alfons Knogl // Jody Korbach // Hanna Körner // Hans W. Krämer // Thomas Kratz // MC Krell // Tom Król // Mischa Kuball // Michael Kunze // Wolfgang Kupczyk // Talisa Lallai // Alwin Lay // Mischa Leinkauf // LETO // Anna Ley // Christine Liebich // Arthur Löwen // Timur Lukas // Tammo Lünemann // Tobias Maring // Xavier Mary // Mike Meiré // Gerold Miller // Jonathan Monk // Yuji Nagai // Joe Neave // Nick Oberthaler // Bea Otto // Salvatore Picone // Bernd Ribbeck // Maximillian Rödel // Johanna Roderburg // Markus Saile // Laurentius Sauer // Morgaine Schäfer // Evamaria Schaller // Julia Scher // Jan-Ole Schiemann // Marius Schillak // Sami Schlichting // Pablo Schlumberger // Florian Schmidt // Ani Schulze // Ulrike Schulze // Timo Seber // Oliver Sieber // Emil Sorge // Vera Sous // Casey Spooner // Julius Stahl // Station 17 // Michael Stipe // Katja Stuke // Sophia Süßmilch // Emma Talbot // Britta Thie // Wolfgang Tillmans // Tilo&Toni // Nora Turato // Thomas Virnich // Jorinde Voigt // Cosima von Bonin // Karl von Monschau // Thomas Wachholz // Finn Wagner // Nicholas Warburg // Thomas Weidenhaupt // Christoph Westermeier // Constanze Wiater // Achim Franz Willems // Eric Winkler // Johannes Wohnseifer // u.v.m.
Info: Die Anmeldung zur Auktion ist ab 18 Uhr möglich. Schriftliche und telefonische Gebote sind willkommen. Alle Infos, Werke und Künstler vorab unter: https://neueraachenerkunstverein.wordpress.com.
7 PM — 10 PM
PRESENTATION: 5 minutes of random love
Tamara K. E.
Info: Get-together mit der Künstlerin Tamara K. E. in der aktuellen Ausstellung "5 minutes of random love" ein.
11 AM — 1 PM
TALK: Masterclass: Britta Thie
Britta Thie (Künstlerin)
Info: Britta Thie (*1987 in Minden, Studium an der KA Münster und der UdK Berlin) produzierte 2015 ihre erste Webserie Translantics, die den Einfluss neuer Technologien auf unsere Lebensverhältnisse thematisiert. Ihre zweite Webserie POWERBANKS wurde im Museum Abteiberg produziert und im Sommer diesen Jahres dort gezeigt. Sie ist nach Jan Bonny, Alex Wissel und Keren Cytter die vierte Künstler*in, die im Rahmen der Masterclass-Reihe zu Webserien ihre Arbeit vorstellt. Anmeldungen an: wagner@filmwerkstatt-duesseldorf.de.
11 AM — 6 PM
FINISSAGE: "Rheim Alkadhi. Majnoon Field"
Finissage mit Rheim Alkadhi (Künstlerin), Natascha Sadr Haghighian (Künstlerin) und Haytham El-Wardany (Schriftsteller, Übersetzer)
Info: 19 Uhr: "Majnoon Field Samples" Lesung und Diskussion eines Ausstellungsführers von Rheim Alkadhi

. 19:30 Uhr: "Two Dark Patches" Lesung und Diskussion einer Kurzgeschichte von Haytham El-Wardany, die für die Ausstellung "Majnoon Field" von Rheim Alkadhi in der Temporary Gallery entstanden ist. Der Autor wird anwesend sein. 20:30 Uhr: Artist Talk von Natascha Sadr Haghighian – Die Künstlerin wird über ihre künstlerische Praxis sprechen sowie über jüngsten Projekte, wie ihr Beitrag zum Deutschen Pavillon auf der diesjährigen Venedig Biennale. Alle Beiträge in englischer Sprache. Essen und Getränke werden bereit gestellt.
7 PM — 10 PM
Friday 13 Dec 19
OPENING: die Pest
Alex Wissel
Info: Begrüßung durch Marianne Schirge (Leiterin, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf), Renate Ulrich (Vorstand) und Eva Birkenstock (Direktorin).
7:30 PM
OPENING: Unterhaltung auf Kosten eines Traurigen
Hedda Schattanik & Roman Szczesny
7:30 PM
OPENING: FENSTER ZUR WELT. Fotografien des 19. Jahrhunderts
Fotografien des 19. Jahrhunderts
6 PM
CONCERT: zu Gast: reiheM – Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien
REUNION AFTER CAGE. Für modifiziertes Schachbrett und Live-Elektronik (Deutsche Erstaufführung)
Info: Schachspieler: Holger Lieff, Endre Tot, N.N. Musiker: Peter Behrendsen, hans w. koch, Tobias Grewenig, Dirk Specht. Mit dieser 114. Veranstaltung schließt sich der Kreis zur allerersten reiheM –Veranstaltung im Januar 2009: "Variations on Variations nach John Cage" (ebenfalls von und mit Peter Behrendsen und hans w koch). John Cages REUNION für präpariertes Schachbrett und Live-Elektronik wurde erstmals 1968 in Toronto aufgeführt: mit Marcel Duchamp, John Cage und Teeny Duchamp als Schachspieler sowie den Musikern David Behrman, Lowell Cross, Gordon Mumma und David Tudor. Die Verteilung der Klänge im Raum und ihre Lautstärke werden von den Positionen der Schachfiguren bestimmt, nicht durch musikalische und geschmackliche Vorlieben der Musiker.
6 PM — 10 PM
Thursday 12 Dec 19
TOUR: NAK Benefiz Auktion 2019
Ben Kaufmann (Künstler und Kurator, Köln)
Info: Führung durch die Vorbesichtigung zur NAK Benefiz Auktion 2019.
7 PM — 9 PM
PARTY: Winterfest mit Präsentation der Jahresgaben 2019
Anne-Lise Coste, Mimosa Echard, Jannis Marwitz, Gijs Milius, Mikołaj Sobczak, Philipp Timischl, Matt Welch
Info: Im Rahmen einer Führung durch die Jahresgabenpräsentation sowie durch die aktuelle Ausstellung, haben Sie die Möglichkeit alle Ausstellungen des Jahres Revue passieren zu lassen und ein besonderes und einzigartiges Weihnachtsgeschenk in Form eines Kunstwerks zu erwerben. Anschließend feiern wir bei selbstgemachtem Glühwein den Abschluss eines spannenden Jahres.
6 PM
TALK: Museumsdialog: Fotografische Recherchen lokaler Typologien
Irmel Kamp (Künstlerin) und Arne Schmitt (Künstler) im Gespräch
Info: Irmel Kamp (*1937 in Düsseldorf, lebt in Aachen) und Arne Schmitt (*1984 in Mayen, lebt in Köln) sprechen als Künstler*innen unterschiedlicher Generationen über ihre Arbeitsweise. Häufig stehen Architektur und Landschaft im Fokus ihrer künstlerischen Auseinandersetzung. In der aktuellen Ausstellung "Vom Leben in Industrielandschaften – Eine fotografische Bestandsaufnahme" stellt Irmel Kamp eine fotografische Serie zu Häusern rund um Kelmis (Belgien) vor, die mit Zink verkleidet wurden, während Arne Schmitt in seiner fotografischen Recherche darlegt, wie Basalt als Material technologisch, wirtschaftlich, architektonisch und kulturell die Stadt Mayen in der Eifel prägt. Beide Serien erzählen auch von historischen Strukturwandeln und davon, wie diese eine Region weiterhin prägen.
7 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Ausgewählt von A.K. Burns
Harry Dodge, "Love Streams", 2015, 15 Min. / Sondra Perry, "Eclogue For No Horizon", 2017, 12 Min. / Ulrike Ottinger, "Superbia – Der Stolz", 1986, 15 Min
Info: Videoscreening ausgewählt von A.K. Burns, begleitend zur Ausstellung "A.K. Burns. NEGATIVE SPACE". Ort: Kino der JSC Düsseldorf (UG). Bitte beachten Sie die Begrenzung der Sitzplätze. Keine Reservierung möglich. Eintritt frei. Die aktuellen Ausstellungen der JSC Düsseldorf sind ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM — 9:30 PM
Wednesday 11 Dec 19
TOUR: NAK Benefiz Auktion 2019
Benjamin Dodenhoff (Kunsthistoriker, Peter und Irene Ludwig Stiftung) und Anna Flitta (Kuratorische Assistenz, NAK)
Info: Führung durch die Vorbesichtigung zur NAK Benefiz Auktion 2019.
7 PM — 9 PM
PRESENTATION: Wednesday Late Art – METRO NET
Speedführungen, DJ, Drinks
Info: Speedführungen (Deutsch und Englisch) in den Ausstellungen "California Dreams. San Francisco – ein Porträt" / "Bundespreis für Kunststudierende" / "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"; Mitmach-Aktion "Crazy Lights – Laternen in ungewöhnlichen Designs gestalten"; Lounge, DJ & Drinks mit DJane Tina Middendorf.
6 PM — 9 PM
TALK: All Inclusive – Céline Condorelli
Céline Condorelli
Info: "Vielleicht ist eine meiner Lieblingsdefinitionen von kultureller Produktion die des Öffentlichmachens: der Prozess der Verbindung von Dingen, der Herstellung von Beziehungen, was in vielerlei Hinsicht bedeutet, dass man sich mit Themen, Menschen, Kontexten anfreundet. Freundschaft in diesem Sinne ist sowohl eine Arbeitsumgebung als auch eine Dimension der Produktion." Im Rahmen von All Inclusive erzählt Céline Condorelli über die Bedeutung von Freundschaft innerhalb ihrer künstlerischen Arbeit und gibt Einblicke in ihr Buch "The Company She Keeps" (2014).
7 PM
Tuesday 10 Dec 19
TOUR: NAK Benefiz Auktion 2019
Dr. Werner Dohmen (Vorstandsvorsitzender, NAK) und Ihsan Alisan (Freier Kurator, Bruch & Dallas, Köln)
Info: Führung durch die Vorbesichtigung zur NAK Benefiz Auktion 2019.
7 PM — 9 PM
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer – Mischa Kuball. res·o·nant
Mischa Kuball (Künstler) im Gespräch mit Kathrin Dreckmann (Institut für Medien- und Kulturwissenschaft, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf) und Gregor H. Lersch (Kulturwissenschaftler)
Info: Von November 2017 bis September 2019 pulsierte res·o·nant, eine konzeptuelle Licht- und Klanginstallation, durch die Libeskind-Architektur des Jüdischen Museums Berlin. In diesem Buch untersuchen und interpretieren 22 Denker*innen, Künstler*innen und Autor*innen das Werk Mischa Kuballs in den fünf thematischen Abschnitten Erfahrungsraum, Void, Klangraum, Licht und Stadtraum. In Kuballs Installation sowie dem begleitenden Performance-Programm wird Resonanz zum Gegenbegriff von Entfremdung in der Welt. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
LECTURE: Transdisziplinär und selbstreflektiv. Das Museum als öffentlicher Ort im Wandel
Dr. Fiona McGovern (Juniorprofessorin für Kuratorische Praxis und Kunstvermittlung, Universität Hildesheim)
Info: Der Vortrag nimmt die Ausstellung "Transcorporealities" im Museum Ludwig zum Anlass, über die Aufgaben, Verantwortungen und Potenziale des Museums als öffentlicher Ort nachzudenken. Im Fokus steht die Frage, inwiefern sich das Museum heute tatsächlich als eine durchlässige, stets auf Austausch mit ihrer Umwelt bedachte, „offene Struktur“ verstehen lässt. Berücksichtigung finden dabei sowohl die verstärkt transdisziplinäre Ausrichtung von Museen, wie sie sich auf die Entgrenzung der Künste der 1960er Jahre zurückführen lässt, als auch eine sich in der jüngeren Vergangenheit abzeichnende selbstreflexive Wende innerhalb des kritischen Museumsdiskurses und der kuratorischen Praxis.
7 PM
Monday 9 Dec 19
TOUR: NAK Benefiz Auktion 2019
Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein) und Maurice Funken (Direktor, NAK)
Info: Führung durch die Vorbesichtigung zur NAK Benefiz Auktion 2019.
7 PM — 9 PM
Sunday 8 Dec 19
SCREENING: Navajo Talking Picture
Regie: Arlene Bowman, USA 1986, 40 Min.
Info: Navajo Talking Picture ist ein Film über die Entstehung eines Films. Eine assimilierte indianische Filmemacherin versucht, ihr eigenes kulturelles Erbe wieder zu entdecken, indem sie das traditionelle Leben ihrer Großmutter filmt. Obwohl sie Dine (Navajo) ist, bleibt die Filmemacherin, durch die Sprachbarriere eine Fremde. Erst im Laufe der Geschichte bekommt sie beim Versuch die Sprache zu lernen ein besseres Verständnis für die geografischen und kulturellen Unterschiede.
5 PM
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
TALK: Gemischtes Doppel
Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen und Experten. Rendez-vous von Offenheiten und Erfahrungen: Edvard Munch und Friedrich Nietzsche – mit dem Philosophen Georg Herzberg. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
LECTURE: Wie man moderne Architektur mit natürlichen Materialien gestaltet
Terunobu Fujimori (Architekt und Direktor, Edo-Tokyo-Museum, Tokyo)
Info: Der Architekt Terunobu Fujimori (*1946) hat zunächst ausschließlich als Historiker geforscht, unterrichtet und publiziert. "Dann" – so hat es Arata Isozaki ausgedrückt – "begann er eines Tages, seltsame Gebäude zu schaffen, als sei er plötzlich verrückt geworden". Seitdem hat er eine noch überschaubare Zahl von Projekten realisiert, die international starke Beachtung gefunden haben, von kleinen Teehäusern bis zu großmaßstäblichen, die Natur inkorporierenden Bauten. Fujimori entwickelt eine sehr persönliche, kritische Alternative zur zeitgenössischen Architektur, bei der er traditionelle Techniken und Materialien sowie natürliche Elemente in unorthodoxer Weise kombiniert. (...) Ort: Raketenstation Hombroich 32, Veranstaltungshalle.
2 PM
TALK: 'I AM THE DANGER!' THE ART OF TV SERIES – Workshop mit Melanie Gilligan,
Melanie Gilligan (Künstlerin)
Info: In diesem Workshop wird Melanie Gilligan untersuchen, welche Rolle Drehbücher, Improvisation und andere Techniken in ihrer Bewegtbildpraxis haben. Sie wird dabei Ausschnitte aus einigen ihrer Videoserien zeigen und diskutieren, darunter ihre Arbeiten "The Common Sense" und "Crowds". Anmeldung erforderlich unter: assistant@temporarygallery.org.
12 PM
PRESENTATION: Thementag. Anders Wohnen – Architektur als lebendiger Körper
Präsentation des Forschungsprojekts der TH Köln und der THM Gießen zu Mies van der Rohe
Info: Seit März 2019 haben Studierende der Technischen Hochschule Köln und der Technische Hochschule Mittelhessen die beiden Häuser Lange und Esters bis ins kleinste Detail untersucht und die Ergebnisse in Modellen und Plänen dokumentiert. An dem Thementag widmen wir uns in einem Vortrag sowie in Führungen der Architektur als lebendigem Körper. Ort: Haus Lange.
12 PM
Saturday 7 Dec 19
OPENING: NAK Benefiz Auktion 2019
Michelle Alperin // Florian Auer // Markus Baum // Boris Becker // Valentin Beinroth // Tim Berresheim // Tanja Bogo // Eugenie Bongs-Beer // Lars Breuer // Tim Bruening // Kira Bunse // Louisa Clement // Zuzanna Czebatul // Walter Dahn // Andreas Diefenbach // Matthias Dornfeld // Thomas Dozol // Joëlle Dubois // Ekachai Eksaroj // Klaus Endrikat // Arnaud Eubelen // Egan Frantz // Max Frintrop // Albrecht Fuchs // Isabella Fürnkäs // Jakob Gilg // Tahnee Godt // Andreas Greiner & Alexandra Spiegel // Selma Gültoprak // Lone Haugaard Madsen // Ilka Helmig // Simon Hemmer // Petra Herzog // Marcel Hiller // Benedikt Hipp // Jan Hoeft // Anne Imhof // Béla Pablo Janssen // Christof John // Eleni Kamma // Andy Kassier // Ben Kaufmann // KAYA (Kerstin Brätsch & Debo Eilers) // Christian Keinstar // Thomas Kellner // Daniel Kiss // Magdalena Kita // Halina Kliem // Alfons Knogl // Jody Korbach // Hanna Körner // Hans W. Krämer // Thomas Kratz // MC Krell // Tom Król // Mischa Kuball // Michael Kunze // Wolfgang Kupczyk // Talisa Lallai // Alwin Lay // Mischa Leinkauf // LETO // Anna Ley // Christine Liebich // Arthur Löwen // Timur Lukas // Tammo Lünemann // Tobias Maring // Xavier Mary // Mike Meiré // Gerold Miller // Jonathan Monk // Yuji Nagai // Joe Neave // Nick Oberthaler // Bea Otto // Ulrich Pester // Salvatore Picone // Bernd Ribbeck // Maximillian Rödel // Johanna Roderburg // Markus Saile // Laurentius Sauer // Morgaine Schäfer // Evamaria Schaller // Julia Scher // Jan-Ole Schiemann // Marius Schillak // Sami Schlichting // Pablo Schlumberger // Florian Schmidt // Ani Schulze // Ulrike Schulze // Wilhelm Schürmann // Timo Seber // Oliver Sieber // Emil Sorge // Vera Sous // Casey Spooner // Julius Stahl // Station 17 // Michael Stipe // Katja Stuke // Sophia Süßmilch // Emma Talbot // Britta Thie // Wolfgang Tillmans // Tilo&Toni // Nora Turato // Thomas Virnich // Jorinde Voigt // Cosima von Bonin // Karl von Monschau // Thomas Wachholz // Finn Wagner // Thomas Weidenhaupt // Christoph Westermeier // Constanze Wiater // Achim Franz Willems // Eric Winkler // Johannes Wohnseifer // u.v.m.
Info: Am 14. Dezember 2019 um 19 Uhr findet die Auktion unter der Leitung von Prof. Henrik Hanstein vom Kölner Kunsthaus Lempertz statt. Die Anmeldung zur Auktion ist ab 18 Uhr möglich. Schriftliche und telefonische Gebote sind willkommen. Alle Infos, Werke und Künstler vorab: https://neueraachenerkunstverein.wordpress.com
7 PM — 10 PM
OPENING: Jahresgaben 2019
Horst Ademeit, Neven Allgeier, Erica Baum, Arno Beck, Adelhyd van Bender, Anna-Sophie Berger, Judith Bernstein, Robert Brambora, Ulla von Brandenburg, Andreas Breunig, Cecilia Edefalk, Stefani Glauber, Alex Grein, Allison Katz, Sarah Lehnerer, Ghislaine Leung, Nicolas Pelzer, Benoît Platéus, Henrik Potter, Babette Semmer, Masar Sohail, Leslie Thornton, Susanne M. Winterling, Josef Zekoff
Info: Die Eröffnung unserer diesjährigen Jahresgaben-Präsentation wird von Kurzvorträgen zu ausgewählten Jahresgaben von KuratorInnen, KunsthistorikerInnen und Mitgliedern begleitet. Es sprechen u.a. Linda Conze (Kuratorin für Fotografie, Kunstpalast Düsseldorf), Anthony DiPaola (Künstler und Vorstandsmitglied des Bonner Kunstvereins), Fatima Hellberg (Direktorin, Bonner Kunstverein), Lisa Klosterkötter (Freie Kuratorin, Köln), Max Rauschenbach (Freier Mitarbeiter, Kunstmuseum Bonn), Luisa Schlotterbeck (Kunsthistorikerin, Köln), Roswitha Weber (Mitglied des Bonner Kunstvereins) und Prof. Harald Wolter-von dem Knesebeck (Kunsthistorisches Institut, Universität Bonn).
12 PM — 2 PM
PERFORMANCE: Fase, Four Movements to the Music of Steve Reich – On Stage
Anne Teresa De Keersmaeker | Rosas
Info: 1982, gleich zu Beginn ihrer Karriere, gelang Anne Teresa De Keersmaeker mit FASE ein Stück, das ihr internationale Aufmerksamkeit verschaffte. Nach 36 Jahren, in denen sie FASE stets selbst tanzte, wird das Werk nun erstmals von zwei anderen Tänzerinnen interpretiert und ist auf der Bühne im Forum der Bundeskunsthalle zu sehen. Ticket 19 € / 13 € erm.
8 PM
CONCERT: zu Gast: reiheM – Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien
Michaela Melián "Music from a Frontier Town" (Sound- und Videoinstallation)
Info: Re-Education. 1.630 Vinylschallplatten aus dem Restbestand der öffentlichen Bibliothek des Münchner Amerikahauses (1945-1997) stehen im Zentrum der Sound- und Videoinstallation „Music from a Frontier Town“ von Michaela Melián. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, diesen Kellerfund – eine Auswahl von Jazz-, Spoken Word-, Klassik- und Neue Musik- LPs der 1950er und 1960er Jahre, mit der die USA sich als pluralistische Kulturnation präsentierte – eigenhändig auszuwählen und über ein DJ-Pult abzuspielen. Die vielfach ausgezeichnete Münchner Künstlerin, Musikerin und Hörspielautorin Michaela Melián ist für ihre oft raumgreifenden multimedialen Ausstellungen und Konzerte bekannt.
11 AM — 7 PM
TALK: 'I AM THE DANGER!' THE ART OF TV SERIES – Symposium mit Daniel Eschkötter, Melanie Gilligan, Sarah Khan, Gertrud Koch und Olof Olsson
Daniel Eschkötter (Medienwissenschaftler, Filmkritiker, Autor, Redakteur der Zeitschrift für Medienwissenschaft (ZfM)), Sarah Khan (Schriftstellerin), Melanie Gilligan (Künstlerin)
Info: Vortrag von Daniel Eschkötter "Fables of Dis/Connectivity. A Politics of Post-(Network) TV Series" / Vortrag von Sarah Khan "Revisiting Dr. House – als das Denken noch half" / Vortrag von Melanie Gilligan "Television Now"
6 PM
Friday 6 Dec 19
PERFORMANCE: Fase, Four Movements to the Music of Steve Reich – On Stage
Anne Teresa De Keersmaeker | Rosas
Info: 1982, gleich zu Beginn ihrer Karriere, gelang Anne Teresa De Keersmaeker mit FASE ein Stück, das ihr internationale Aufmerksamkeit verschaffte. Nach 36 Jahren, in denen sie FASE stets selbst tanzte, wird das Werk nun erstmals von zwei anderen Tänzerinnen interpretiert und ist auf der Bühne im Forum der Bundeskunsthalle zu sehen. Ticket 19 € / 13 € erm.
8 PM
PERFORMANCE: Performance-Konzert Wald.Inneres
Performance-Konzert mit Alexandra von der Weth (Sopran), Vokalensemble "ANIMA MUNDI" (Roland Techet, Leitung), Kunsu Shim und Gerhard Stäbler (Performance)
Info: Ein Doppelporträt von Kunsu Shim und Gerhard Stäbler. Eintritt 8 € / 4 € erm.
7:30 PM
FINISSAGE: 3 ZIMMER, KÜCHE, BAD
Sophie von Hellermann, David Ostrowski, Andreas Schulze
6 PM — 10 PM
CONCERT: zu Gast: reiheM – Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien
Michaela Melián "Music from a Frontier Town" (Sound- und Videoinstallation)
Info: 19:30–20 Uhr: Michaela Melián im Gespräch mit Prof. Anke Ortlepp. Re-Education. 1.630 Vinylschallplatten aus dem Restbestand der öffentlichen Bibliothek des Münchner Amerikahauses (1945-1997) stehen im Zentrum der Sound- und Videoinstallation "Music from a Frontier Town" von Michaela Melián. BesucherInnen sind eingeladen, diesen Kellerfund – eine Auswahl von Jazz-, Spoken Word-, Klassik- und Neue Musik- LPs der 1950er und 1960er Jahre, mit der die USA sich als pluralistische Kulturnation präsentierte – eigenhändig auszuwählen und über ein DJ-Pult abzuspielen. Die vielfach ausgezeichnete Münchner Künstlerin, Musikerin und Hörspielautorin Michaela Melián ist für ihre oft raumgreifenden multimedialen Ausstellungen und Konzerte bekannt.
7 PM — 11 PM
OPENING: Jahresgaben 2019
Martin Assig, Olga Balema, Gerry Bibby, Juliette Blightman, Enrico David, Bradley Davies, Simon Denny, Ayşe Erkmen, Michael Krebber, Mischa Kuball, Puppies Puppies (Jade Kuriki Olivo), Morgaine Schäfer, Julia Scher, Gregor Schneider, Evelyn Taocheng Wang, Rachel Whiteread
7 PM
TALK: 'I AM THE DANGER!' THE ART OF TV SERIES – Symposium mit Daniel Eschkötter, Melanie Gilligan, Sarah Khan, Gertrud Koch und Olof Olsson
Prof. Dr. Gertrud Koch (Filmwissenschaften, Freie Universität Berlin, Visiting Professor, Brown University, USA), Olof Olsson (Künstler)
Info: Vortrag von Gertrud Koch "As much as you can: Erzählen bis der Schlaf kommt. Narrative Zeitbilder in TV-Serien" / Performance von Olof Olsson "Driving the Blues Away – An Info Comedy".
7 PM
Thursday 5 Dec 19
BOOK LAUNCH: Kuratorenführung / Katalogvorstellung "TAKING ROOT"
Nikos Aslanidis, Maria Capelo, Béatrice Dreux, Eiko Gröschl, Nona Inescu, Ida Lindgren, Catherine Mulligan, Katrina Neiburga, Liesbeth Piena, Natascha Schmitten, Rubica von Streng
Info: Kuratorenführung mit Katalogvorstellung durch die aktuelle Ausstellung im KIT. Führung im Eintritt inbegriffen.
4 PM — 5 PM
PERFORMANCE: Performance-Konzert Wald.Inneres
Performance-Konzert mit Alexandra von der Weth (Sopran), Vokalensemble "ANIMA MUNDI" (Roland Techet, Leitung), Kunsu Shim und Gerhard Stäbler (Performance)
Info: Ein Doppelporträt von Kunsu Shim und Gerhard Stäbler. Eintritt 8 € / 4 € erm.
7:30 PM
TOUR: Themenführung "Kunstzentren der DDR. Leipzig und Dresden" durch die Ausstellung "Utopie und Untergang. Kunst in der DDR"
Christina Puth (Künstlerin)
7 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Sampling: Wade Guyton
kunst:dialoge und DJ Set von Christian Aberle in der Ausstellung "WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX-MMXIX"
Info: 18–21 Uhr kunst:dialoge in der aktuellen Ausstellung. Ab 20 Uhr spielt DJ Christian Aberle diesem Abend ein Set in den Räumen der Wade Guyton-Ausstellung. Das Team der kunst:dialoge-Team freut sich den gesamten Abend über auf Ihre Fragen und Gespräche zum Künstler Wade Guyton und seinen Werken.
5 PM
LECTURE: READING / LISTENING SESSION mit Michaela Melián
Gespräch mit Michaela Melián (Künstlerin) moderiert von Aneta Rostkowska (Temporary Gallery) und Volker Zander (reiheM, Köln)
Info: Die sechste Sitzung in der Reihe Reading Sessions ist der Texte zur Kunst-Ausgabe Nr. 112 "noise/silence" (2018) gewidmet, die grundlegend das aktuelle Verständnis zu Musik, Klang und Geräusch im Verhältnis zu den bildenden Künsten verhandelt. Zu Gast ist die in München lebende Künstlerin Michaela Melián, die in ihrem bemerkenswerten Heftbeitrag "Electric Ladyland" einen erhellenden analytischen und gleichsam poetischen, aber vor allem feministischen Einblick in ihre Arbeitsweise als Musikerin und bildende Künstlerin gibt, die elektronische Komposition, Installationen und Performance verbindet. Wir laden euch herzlich ein zu dieser Reading und Listening Session mit Tonbeispielen aus den zahlreichen Veröffentlichungen und Hörspielen von Michaela Melián.
7 PM
PRESENTATION: KunstImPuls: Future Folk. Avantgarde neu gesehen
Führungen und Workshops
Info: Volkskunst und moderne Kunst, ein Gegensatz? Das hat sich ins Kollektivbewusstsein eingebrannt, hält genauen Nachforschungen aber nicht stand. Im Sinne der großen Winterausstellung "Folklore & Avantgarde" befreien wir beim KunstImPuls unseren Blick von herkömmlichen High-and-Low-Kategorien, folgen in Workshops den Einflüssen von Schamanentum, bäuerlicher Tradition und vielem mehr und erleben in der Musik ein faszinierendes Wechselspiel folkloristischer und modernistischer Klänge. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 4 Dec 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle)
7 PM — 8 PM
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
SCREENING: KPMG-Kunstabend: Filmvorführung "The Other Munch"
Film von Emil und Joachim Trier, 2018, 48 Min., norwegisch mit engl. UT
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård". Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
Tuesday 3 Dec 19
SCREENING: Bildnis einer Trinkerin
Film von Ulrike Ottinger, D 1979, 107 Min.
Info: Zur Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive": Um 18 Uhr Führung mit der Kuratorin durch die Ausstellung. Um 19 Uhr Filmvorführung: Martin Kippenberger war einer der medial und stilistisch vielseitigsten, produktivsten und einflussreichsten deutschen Künstler seiner Generation. Ende der 1970-er Jahre lebte er in Berlin und traf dort auf Schauspieler/-innen, Filmemacher/-innen, Autor(inn)en, Modemacher/-innen und Künstler/-innen. Sein Interesse an diversen Medien und sein Herantasten an verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten führte ihn auch zum Genre Film, und er überlegte unter anderem, Schauspieler zu werden.
6 PM
SCREENING: Der Illegale Film
Regie: Claus Wischmann, Martin Baer, D 2019, 88 Min.
Info: Seit es Menschen gibt, benutzen wir Bilder, um uns ein Bild von der Welt zu machen. Heute filmt und fotografiert die Menschheit wie nie zuvor. Zwei Milliarden Fotos werden Tag für Tag in die Netzwerke hochgeladen. Was machen diese Bilder mit uns und wem gehören sie? Wie gehen wir damit um, wenn die Welt und ihr Abbild mehr und mehr verschmelzen? In Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf / Prof. Mareike Föcking. Mit Diskussion im Anschluss, der Regisseur ist anwesend.
8 PM
SCREENING: Wênd Kŭuni (Le Don De Dieu)
Regie: Gaston Kaboré, BFA 1982, DCP, 75 Min., OmU, restaurierte Kinofassung mit deutschen Untertiteln
Info: In Anwesenheit des Regisseurs Gaston Kaboré. Ein Reisender entdeckt einen stummen Knaben im Busch. Er führt ihn ins nächste Dorf, wo er ihn einem Weber übergibt, der eine Tochter in etwa gleichem Alter namens Pognéré hat. Man gibt dem Knaben den Namen Wend Kuuni, was Gottesgabe bedeutet. Durch einen Schock findet Wend Kuuni seine Sprache wieder. Er hat eine ebenso erstaunliche wie exemplarische Geschichte zu erzählen. Der erste Film von Gaston Kaboré, eine Parabel auf die Wiedergewinnung der kulturellen Identität, gilt als erster Spielfilm aus Burkina Faso. Heute ist er ein Klassiker des afrikanischen Kinos.
7 PM
LECTURE: The Folklore Revival. Conservative Turn and New Cultural Policies in Poland after 2015
Dr. Małgorzata Ludwisiak (Direktorin, Centre for Contemporary Art, Warschau)
Info: Folklore und lokale Traditionen im Handwerk waren wichtige Quellen für die radikale Erneuerung der Bildsprache durch Avantgarde-Künstler. Gleichzeitig wurden sie von autoritären Regimen im 20. Jahrhundert instrumentalisiert, so auch in Polen unter kommunistischer Herrschaft. Was ist der Grund für das plötzliche Wiederauftreten folkloristischer Bilder in der Öffentlichkeit in Polen heute und in welchem Verhältnis steht es zur aktuellen Kulturpolitik? Dr. Małgorzata Ludwisiak, Direktorin des Zentrums für zeitgenössische Kunst in Warschau, spricht über die Verbreitung von Bildern und zeigt das Spektrum auf, wie sich Folklore vom Radikalen zum Konservativen wandelte. Der Vortrag findet in englischer Sparche statt. Ort: Kaiser Wilhelm Museum.
7 PM — 9 PM
Monday 2 Dec 19
SCREENING: Paris Is Burning
Dokumentarfilm von Jennie Livingston, USA 1990, 78 Min.
Info: Der legendäre Dokumentarfilm "Paris is Burning" von Jennie Livingston ist ein Zeitzeugnis der Ballroom und Drag Culture im New York der 1980er Jahre. Er zeigt, wie die Protagonist*innen der queeren afro- und lateinamerikanischen Clubszene Armut, Homophobie, Rassismus und Gewalterfahrungen die Welt der Ballrooms entgegensetzen. Dr. Dirk Schulz (Leiter und Dozent von GeStiK – Gender Studies in Köln, Universität zu Köln) wird in den Film einführen und nach dem Screening von Filmausschnitten in eine offene Diskussion mit dem Publikum treten.
7:30 PM
Sunday 1 Dec 19
FINISSAGE: Finissage, Drinks + DJ-Sets in der Ausstellung "Arnaud Eubelen. Porous Walls Reminiscence"
Arnaud Eubelen
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Arnaud Eubelen. Porous Walls Reminiscence" lädt der NAK zur Finissage ein. Musikalisch wird der Nachmittag von ssaliva und Munix begleitet.
2 PM — 10 PM
SCREENING: The Act of Killing
Regie: Joshua Oppenheimer, DK/ N/ GB 2012, 159 Min., OmU
Info: Im Unterschied zum klassischen Dokumentarfilm nehmen die Filmemacher keine neutrale Position ein. Vielmehr forderten sie Menschen, die an dem im Film thematisierten Massenmord in Indonesien als Täter beteiligt waren, auf, die Geschehnisse aus den Jahren 1965-66 mit wechselnden Opfer/Täter-Rollen nachzuspielen. Sie dokumentierten die Reaktionen bei Opfern wie Tätern, die niemals für die staatlich angeordneten Morde zur Rechenschaft gezogen wurden.
5 PM
Saturday 30 Nov 19
PRESENTATION: Very Contemporary Meeting Day
Installation 'He Drank Us' by Arnaud Eubelen
Info: On Saturday, 30 Nov 2019, the partners of the Very Contemporary network present themselves during an afternoon with art, performances, workshops, guided tours, lectures and talks, at Museum Hedendaagse Kunst De Domijnen in Sittard (NL). Discover the rich variety of contemporary art institutions in the Meuse-Rhine Euregion. Participation in all activities is free of charge. Museum Hedendaagse Kunst De Domijnen will also be open to the public free of charge troughout the Meeting Day. Location: Museum Hedendaagse Kunst De Domijnen, Ligne 5, 6131 MT Sittard, NL.
1 PM — 4 PM
PARTY: Sparda's JUNGE NACHT 2019
Art Talk / Music / Poetry / Performance / Film / Party
Info: Wieder stehen Studierende der Heinrich-Heine-Universität in den Ausstellungen Rede und Antwort. Neben den Kunstgesprächen stehen Beiträge von Künstlern aus verschiedenen Sparten auf dem Programm. Ab Mitternacht boomt die Party! Eintritt 5 €.
8 PM — 3 AM
OPENING: Nouvelle école de Paris
Jean-Michel Atlan
7 PM
PERFORMANCE: Dancer of the Year Shop #2
Trajal Harrell
Info: Performance / Installation in der Sammlung um 11 und 16:30 Uhr: 2018 wurde Trajal Harrell vom tanz-Magazin als "Tänzer des Jahres" ausgezeichnet. In Reaktion auf den Titel befragt er im Tanzsolo Dancer of the Year und der performativen Installation Dancer of the Year Shop #2 seinen (Selbst-)Wert. Indem Harrell Erinnerungsstücke aus Familienbesitz und seinem Freundeskreis sowie Relikte seiner Karriere zum Verkauf anbietet, verhandelt er Fragen nach der Verkörperung von Emotionen sowie nach Formen der Kommodifizierung von Subjektivität, Beziehungen und Performativität.
11 AM
SCREENING: 'I AM THE DANGER!' The Art of TV Series. Episode 2: On forests, bells, art advisors, sentimental futurists, mysterious illnesses, decorations of the mind, broken dicks, Latinos in Glasgow, getting your hair done, and how to turn your work place into a sheet of paper
Ale Bachlechner, Jonathan Kastl & Felix Zilles-Perels, Jan Bonny & Alex Wissel, Amelia Umuhire, Bastian Hoffmann, Camila Marambio & Carolina Saquel, Dafna Maimon & Sol Calero, Phil Collins, Rory Pilgrim, Shana Moulton, The Golden Brown Girls, Zhe Zhe
Info: Erleben Sie mit uns einen einzigartigen Screening-Marathon, der sich dem seriellen Erzählen in der zeitgenössischen Kunst widmet! Im Akt des kollektiven Binge Watchings erleben wir experimentelle Kunstwerke, die fantasievoll serielle Strukturen nutzen, um eine Vielzahl von Themen zu erforschen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Künstlergespräch von Phil Collins, der seine Arbeiten zum Thema Fernsehen präsentiert. Kommt in bequemer Kleidung, bringt Decken und andere Binge-Watching-Utensilien mit! Popcorn, Nachos und Kaffee werden bereitgestellt!
7 PM — 1 AM
PERFORMANCE: Folklore & Avantgarde – Traditionelles Kunsthandwerk
Günter Göbels und Manfred Westers (Haus der Seidenkultur), Anja Dolezalek-Watson (Porzellanmalerin), Gisa Elmer (Goldschmiedin), Julia Timmer (Produktdesignerin, Modelabel Ujui), Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Adventlicher Aktionstag: Vorführungen traditioneller kunsthandwerklicher Techniken, Verkauf hochwertiger, günstiger Kunstkataloge aus Museumsbestand, Führungen durch die Ausstellung "Folklore & Avantgarde", Adventscafé. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
12 PM — 4 PM
Friday 29 Nov 19
OPENING: Bäume / Trees
Albert Oehlen / Caroll Dunham
7 PM
TALK: Unfuck Düsseldorf
Impulsbeiträge und Workshops mit Noreen Maria Akhtar, Nicole Wildgrube, Viola Bärwald, Pia Poppenreiter und Luca Samlidis
Info: Es läuft gerade eine Menge schief da draußen. Und die Situation verschärft sich. Der Klimawandel ist dramatisch, die Ungleichheit explodiert und die Politik und viele Unternehmen sind – ratlos. Deshalb kommen wir bei der Veranstaltungsreihe “Unfuck Düsseldorf” im NRW-Forum regelmäßig mit kreativen Menschen zusammen, die den Status quo ebenso leid sind und Dinge verändern wollen. Es geht unter anderem um: Wie kann man für mehr Gleichberechtigung sorgen? Wie kann man Wirtschaftssysteme neu denken, wie Unternehmensstrukturen? Was passiert nach den Klimaprotesten? Und was kann man davon lernen oder direkt positiv verändern?
7 PM
PERFORMANCE: Sènsa (Auszüge)
Paul Maheke und Melika Ngombe Kolongo (aka Nkisi)
Info: Performance im Foyer: Paul Maheke begreift den Körper als Archiv und Tanz als fluide Behauptung von Subjektivität. Sein Werk kreist um Fragen, wie sich Geschichte, Erinnerung und Identität herausbilden und sich westliche Repräsentationsstrukturen aufbrechen lassen. Zusammen mit der Musikproduzentin Nkisi entstand mit Sènsa ein synästhetisches Echo von Schöpfungsgeschichten, inspiriert von der bantu-kongolesischen Kosmologie.
7:30 PM
OPENING: On Equal Terms I
Banz & Bowinkel, Jane Benson, Pauline Fabry, Yutao Gao, Fabian Herkenhoener, Julia König, Karen Lofgren, Hanno Otten
6 PM — 9 PM
Thursday 28 Nov 19
TALK: Live-Hörspiel: Kippenberger hören
Max Dax im Gespräch mit Oliver Augst. Mit Texten, O-Tönen und der Stimme von Martin Kippenberger
Info: Dem Autor und Komponisten Oliver Augst gelang es mit dieser Produktion, gemeinsam mit dem Free Jazz Musiker Rüdiger Carl und dem Musiker Sven-Åke Johansson, den beißenden Hohn Martin Kippenbergers über die spießbürgerlichen Verhältnisse in einer hochvergnüglichen Text- und Musikcollage präsent zu machen. Autorenproduktion im Auftrag von RBB und DRadio Kultur 2008. Eintritt 7 € / 5 € erm.
7 PM — 8:30 PM
OPENING: Films by Trinh T. Minh-ha
Trinh T. Minh-ha
Info: Mit einer Einführung von Lisa Long (Kuratorin). Eintritt frei, begrenzte Plätze. Die aktuellen Ausstellungen sind ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM
Wednesday 27 Nov 19
LECTURE: Topos der Fläche – Zu Gast: Lea von Wintzingerode
Lea von Wintzingerode (Künstlerin, Berlin)
Info: Die Malerei von Lea von Wintzingerode (*1990 in Bayreuth, lebt und arbeitet in Berlin) dreht sich um Fragen des Geschlechts, der sozialen Beziehungen und Interaktionen sowie um Musik, Tanz und Malerei. Sie sind inspiriert von Kunstgeschichte, Erinnerungen und eigener Vorstellungskraft. Dies scheint fast in einem traumartigen Raum der Fantasie zu existieren, in dem soziale Begegnungen durch eine ideale Harmonie und Parität gekennzeichnet sind. Im klaren Bewusstsein darüber, gesehen zu werden, treten die Figuren für den Betrachter auf und schließen ihn als solchen mit ein, was impliziert, dass das Betrachten selbst sowohl eine Form der Teilnahme als auch eine aktive Verhandlung ist, im Gegensatz zu der des passiven Konsums.
7 PM
PERFORMANCE: Traktat über den Schleier
Nick Mauss
Info: Performance / Installation in der Sammlung.
2 PM
Tuesday 26 Nov 19
PERFORMANCE: Traktat über den Schleier
Nick Mauss
Info: Performance / Installation in der Sammlung: Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.
2 PM
Sunday 24 Nov 19
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
TALK: Autorengespräch: Karl Ove Knausgård und Peter Doig
Karl Ove Knausgård (Schriftsteller, Munch-Kurator) und Peter Doig (Maler)
Info: Zu einem einmaligen Künstlergespräch (in engl. Sprache) treffen sich der Munch-Kurator Karl Ove Knausgård und Maler Peter Doig. Beide verbindet eine lange künstlerische Freundschaft. Begrenzte Plätze, Teilnahme nur nach Anmeldung. Eintritt: 10 € (Tickets auch an der Museumskasse, zzgl. Eintritt in die Ausstellung).
2 PM
PERFORMANCE: Traktat über den Schleier
Nick Mauss
Info: Performance / Installation in der Sammlung.
2 PM — 6 PM
Saturday 23 Nov 19
OPENING: Elizabeth Cooper
Elizabeth Cooper
4 PM
OPENING: Yesterday's Treasures
Joe Goode, Ed Ruscha
Info: Einführung mit Dr. Stefan Gronert (Sprengel Museum Hannover).
4 PM
PERFORMANCE: Traktat über den Schleier
Nick Mauss
Info: Performance / Installation in der Sammlung: Nick Mauss spürt Resonanzen zwischen verschiedenen Sammlungswerken des Museum Ludwig auf, indem zum Beispiel Jasper Johns’ 15 Minuten Pause (1961) auf verweilende Darsteller in einem Gemälde von Erich Heckel (1928) trifft. In Mauss' Konfiguration mit dem Titel Traktat über den Schleier treten diese Arbeiten in Dialog mit einem projizierten Fotoarchiv von Carl Van Vechten und einer neuen Choreografie, die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Zentrum für Zeitgenössischen Tanz entwickelt wird.
2 PM — 6 PM
FINISSAGE: La Cucaracha
Pieter Hugo
4 PM — 8 PM
PRESENTATION: Our Current Dwelling Is Fire
Rheim Alkadhi
Info: Um 14 Uhr Künstler- und Kuratorenführung durch die Ausstellung "Majnoon Field" mit der Künstlerin Rheim Alkadhi und der Kuratorin Aneta Rostkowska. Um 15:30 Uhr Live-Präsentation von Rheim Alkadhi "Our Current Dwelling Is Fire" (2018), Projektion, gesprochener Text (in engl. Sprache). Eine verpixelte Performerin (im regionalen "Emo"-Stil) erscheint hinter einem Podium aus Rauch und vor den Artefakten einer neoliberalisierten Wüste. Queere Anarchien, Choreographien über Grenzen hinweg und überlebende Giftwolken; der Körper verkrampft sich – für einige von uns ist dies immer noch emanzipatorische Praxis. Im Anschluss Get-Together bei Kaffee & Kuchen.
2 PM
TOUR: Heinrich Campendonks Fresken und Möbel für Richard Merländer und seine Wirkung als Blauer Reiter
Doppelführung mit der Villa Merländer zur Ausstellung "Folklore & Avantgarde"
Info: Treffpunkt: Villa Merländer, Friedrich-Ebert-Str. 42, 47799 Krefeld. Anschließend Kaiser Wilhelm Museum. Teilnahme: 12 € / Anmeldung erforderlich.
2 PM — 5 PM
Friday 22 Nov 19
OPENING: Adult Sculptures
Matt Welch
7 PM
OPENING: Narch till June / Närz bis April
Jannis Marwitz
Info: Begrüßung durch Prof. Dr. Hartmut H. Holzmüller (Vorstandsmitglied), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
Thursday 21 Nov 19
TOUR: Führung mit Zeitzeugen durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Mit Wilhelm Schürmann (Fotograf, Sammler, Wegbegleiter Kippenbergers)
5 PM — 6 PM
TALK: Museumsdialog – Pechblende, Braunkohle und das Brandenburgisches Landesmuseum
Susanne Kriemann (Künstlerin), Ulrike Kremeier (Direktorin, Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst), Anja Dorn (Direktorin, Leopold-Hoesch-Museum)
Info: Susanne Kriemann, Ulrike Kremeier und Anja Dorn im Gespräch über die Frage, wie sich Kunst und Kultur mit Bergbau, Tagebau und Strukturwandel auseinandersetzen können.
7 PM
PRESENTATION: KUNST Apéro im KIT: Taking Root
Nikos Aslanidis, Maria Capelo, Béatrice Dreux, Eiko Gröschl, Nona Inescu, Ida Lindgren, Catherine Mulligan, Katrina Neiburga, Liesbeth Piena, Natascha Schmitten, Rubica von Streng
Info: Führung mit dem Kurator Jurriaan Benschop durch die aktuelle Ausstellung "Taking Root". Der Eintritt ist frei.
6 PM
OPENING: Made in Düsseldorf #2
Natascha Schmitten / Wolfgang Tillmans
7 PM
OPENING: 2015-2019
Bieke Depoorter
7 PM
OPENING: gute aussichten – junge deutsche fotografie 2019/2020
Lukas van Bentum, Ricarda Fallenbacher, Lisa Hoffmann, Juliane Jaschnow, Johannes Kuczera, Larissa Rosa Lackner, Marco Mehringer, Markus Seibel, Victoria Vogel, Malte Sänger
7 PM
Wednesday 20 Nov 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Miriam Bettin (Kuratorische Assistentin, Kölnischer Kunstverein)
5 PM — 6 PM
Tuesday 19 Nov 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle)
7 PM — 8 PM
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer – Julio Ernesto Herrera Flores
Julio Ernesto Herrera Flores (Künstler) im Gespräch mit Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Das Künstlerbuch Vortex erhält seine Intensität durch das Beschleunigen und Entschleunigen geometrischer Strukturen. Die Grundmotive Raute und Dreieck erfahren am Anfang eine richtungsweisende Linien- und Flächengliederung und gewinnen ihre Dynamik durch eine blitzartige Bewegung. Im Kontrast dazu stehen Fotografien, die verschiedene Ausblicke auf unsere Welt zeigen. Durch diese Gegenüberstellung von abstrakten Bildern und Fotografien öffnen sich Räume für neue Assoziationen und Zusammenhänge. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM
LECTURE: Show and Tell #7: Konzepte der Maskulinität
Katharina Boje, Jan-Hendrik Steffan, Peter Vignold
Info: Kurzvorträge in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum: Katharina Boje wird über den Zusammenhang von 'Toxic Masculinity', 'Hypermasculinity' und 'Blackness' sprechen, während Jan-Hendrik Steffan die jahrelange fotografische Recherche der Künstlerin Marianne Wex in den 1970er Jahren zu männlich und weiblich konnotierten Körperhaltungen erläutert. Peter Vignold wiederum nimmt die Superheldenkomödie "SHAZAM!" von David F. Sandberg (USA 2019) zum Ausgangspunkt, um den Verstrickungen von Ästhetik und Produktionsökonomie sowie ihrem Zusammenwirken in der transformativen Produktion von Männlichkeitsdiskursen in aktuellen Franchise-Blockbusterfilmen nachzugehen.
6 PM — 8 PM
LECTURE: Schritt zurück nach vorn – Kunst aus der DDR im Kunstarchiv Beeskow
Dr. Angelika Weißbach (Kunstarchiv Beeskow)
Info: Vortrag in der Reihe "wissen tanken": Das Kunstarchiv Beeskow bewahrt einen umfangreichen und zugleich speziellen Bestand bildender Kunst aus 40 Jahren DDR. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Archivs Dr. Angelika Weißbach zeigt, wie sich anhand der Geschichte des Beeskower Archivs der Umgang mit staatlich finanzierter Kunst aus der DDR nach 1990 beispielhaft darstellen lässt. Zunächst aus dem öffentlichen Raum entfernt, kehren die Werke vor allem durch Ausstellungen verschiedenster Formate in diesen zurück. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 17 Nov 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Lisa Franzen (Estate of Martin Kippenberger)
11 AM — 12 PM
SCREENING: In Vandas Zimmer
Regie: Pedro Costa mit Vanda Durate, Zita Durate, Lena Duarte, P 2000, 170 Min., OmU
Info: Außergewöhnlicher Dokumentarfilm über eine 22-jährige drogensüchtige Portugiesin, die am Rande Lissabons in einem Armenviertel lebt. Fast ein Jahr lang begleitete sie der Regisseur mit einer digitalen Kamera, die ohne künstliches Licht und feste Einstellungen ihren Alltag, den täglichen Kampf um den nächsten Schuss und den fortgesetzten Verfall ihres Körpers dokumentiert. In Kooperation mit HyperNorm, der Diskursreihe von Studierenden der Düsseldorfer Hochschulen.
5 PM
SCREENING: Community Action Center
A.K. Burns, A.L. Steiners
Info: Screening anlässlich der Art Düsseldorf vom 15. bis 17. November 2019 in der JSC Düsseldorf begleitend zur Ausstellung "A.K. Burns. NEGATIVE SPACE". Ort: Kino der JSC Düsseldorf (2. OG). Beginn: jeweils um 11 / 12:30 / 14 / 15:30 & 17 Uhr. Begrenzte Sitzplätze. Keine Reservierung möglich. Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
LECTURE: The Magician
Eine Lesung mit CAConrad
Info: CAConrad ist Autor von neun Gedichtbänden und Essays. Er erhielt u. a. den Creative Capital Grant 2019 und ein Pew Fellowship, den Believer Magazine Book Award sowie den Gil Ott Book Award. While Standing in Line for Death (Wave Books) gewann 2018 den Lambda Book Award. CAConrad lehrt an der Columbia University in New York City und dem Sandberg Art Institute in Amsterdam. Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung "MASKULINITÄTEN. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischen Kunstverein und dem Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf".
4 PM
CONCERT: Asasello Quartett mit Beate Zelinsky | David Smeyers (das Klarinettenduo)
Rostislav Kozhevnikov (Violine), Barbara Streil (Violine), Justyna Sliwa (Viola), Teemu Myöhänen (Cello), Beate Zelinsky & David Smeyers (Klarinette)
Info: Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
11 AM
LECTURE: Dystopien der Kunst
Sandra Groll (Hochschule der Künste Bremen)
Info: Während Designentwürfe ihren Zukunftsoptimismus nicht verbergen und aus diesem Grund dystopische Zukunftshorizonte nicht verhandeln können, spielt die Arbeit mit dystopischen Themen in künstlerischen Auseinandersetzungen eine zentrale Rolle. Ort: Haus Esters.
11 AM
Saturday 16 Nov 19
OPENING: Jochen Lempert
Jochen Lempert
7 PM — 9 PM
OPENING: More Than Meets The Eye
Martin Klimas
6 PM — 9 PM
PARTY: Julia Govor & Kamran Sadeghi (live) – Art Düsseldorf Party
Julia Govor, Kamran Sadeghi
Info: Galerie Max Mayer & KOW laden ein zu einer elektronischen Tanzveranstaltung anlässlich der Art Düsseldorf 2019. Eintritt frei.
11 PM — 5 AM
OPENING: Die vierte Wand der dritten Pädagogin
Maximiliane Baumgartner
7 PM
OPENING: Space
Laura Aberham
6 PM
SCREENING: Community Action Center
A.K. Burns, A.L. Steiners
Info: Screening anlässlich der Art Düsseldorf vom 15. bis 17. November 2019 in der JSC Düsseldorf begleitend zur Ausstellung "A.K. Burns. NEGATIVE SPACE". Ort: Kino der JSC Düsseldorf (2. OG). Beginn: jeweils um 11 / 12:30 / 14 / 15:30 & 17 Uhr. Begrenzte Sitzplätze. Keine Reservierung möglich. Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
TALK: Artist Talk: A.K. Burns & Lisa Long
A.K. Burns, Lisa Long
Info: Im Rahmen der Ausstellung "NEGATIVE SPACE" sprechen A.K. Burns und Kuratorin Lisa Long über Burns' Serie "Negative Space", ein mehrteiliges künstlerisches Projekt, das über die letzten sieben Jahre entstanden ist. Die sowohl philosophischen als auch politischen Arbeiten spielen in einer spekulativen Gegenwart, in der Grenzen und hierarchische Beziehungen nicht festgefahren sind und sich durchgehend verändern, wodurch alternative Formen des Zusammenlebens entstehen.
3 PM
OPENING: Abstract Horizons
Barbara Kasten
6 PM — 9 PM
TOUR: Dialogischer Ausstellungsrundgang mit Marta-Kuratorin Friederike Fast und Julia Höner | Tandem tour through the exhibition with Friederike Fast, curator at Marta, and Julia Höner
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung "Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie" folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.
4 PM — 5 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
PERFORMANCE: Wanderung über dem Nebelmeer
Thomas Stricker
Info: In einer 45-minütigen Performance bespielt der Künstler Thomas Stricker seine Installation in der Kunsthalle Düsseldorf, die dort zur Art Düsseldorf gezeigt wird. Der Eintritt ist frei.
6 PM
TALK: Maskulinitäten. Ein Künstler*innengespräch
Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf), Michelle Cotton (ehem. Direktorin, Bonner Kunstverein) und Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein) im Gespräch mit Nelly Gawellek, Jürgen Klauke, Bea Schlingelhoff, Katharina Sieverding, Evelyn Taocheng Wang und anderen an der Ausstellung beteiligten Künstler*innen, moderiert von Ilka Becker
Info: Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung "MASKULINITÄTEN. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischen Kunstverein und dem Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf".
4 PM
OPENING: Somebody changed
Margarete Jakschik
6 PM — 9 PM
OPENING: Das und gleicht dem Chamäleon
Markus Saile
6 PM — 9 PM
OPENING: Possessions
Ajay Kurian
6 PM — 9 PM
OPENING: ER DACHTE ALLES 3
Andi Fischer
6 PM — 9 PM
OPENING: Corey, Donna, Jane, Daphne, Giuliana, Ever, Jochem, Eric, Chris, unknown, and myself
Talia Chetrit
6 PM — 9 PM
OPENING: Portrait Of A Plan
Stefan Wissel
6 PM
Friday 15 Nov 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "California Dreams. San Francisco – ein Porträt"
Henriette Pleiger
11 AM — 12 PM
SCREENING: Community Action Center
A.K. Burns, A.L. Steiners
Info: Kürzlich wurde A.K. Burns und A.L. Steiners gemeinsames Video Community Action Center (2010) von der New York Times als eines der fünfundzwanzig wichtigsten zeitgenössischen Kunstwerke ausgezeichnet. Diese Arbeit wird anlässlich der Art Düsseldorf vom 15. bis 17. November 2019 in der JSC Düsseldorf begleitend zur Ausstellung "A.K. Burns. NEGATIVE SPACE" gezeigt. Ort: Kino der JSC Düsseldorf (2. OG). Beginn: jeweils um 11 / 12:30 / 14 / 15:30 & 17 Uhr. Bitte beachten Sie die Begrenzung der Sitzplätze. Keine Reservierung möglich. Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
OPENING: for Roland and Ramona
Caleb Considine
7 PM — 9 PM
OPENING: boo'd up
Henrik Eiben
6 PM — 9 PM
OPENING: Lob des Lernens
Joe Fyfe
6 PM — 9 PM
OPENING: WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX
Wade Guyton
Info: Begrüßung durch Elfi Scho-Antwerpes (1. Bürgermeisterin der Stadt Köln), Einführung mit Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig). Der Künstler ist anwesend.
7 PM
LECTURE: Kunstcafé – Ist die Welt ein "übler Ort"? Oder: Wie kritisch muss Kunst heute sein?
Gesprächsführung zur Ausstellung "Anders Wohnen. Akt 3: Dystopie"
Info: Haus Esters.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 14 Nov 19
SCREENING: Filmloge: Lotte am Bauhaus
Regie: Gregor Schnitzler, D 2019, 145 Min.
7 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Aljoscha, Nikos Aslanidis, Bertozzi & Casoni, Stephan Balkenhol, Joachim Brohm, Pier Paolo Calzolari, Kwang Yong Chun, Stephen Conroy, Michael Dannenmann, Gehard Demetz, Raimund Girke, Wolf Hamm, Gerhard Hoehme, Tamara K.E., Lia Kazakou, Roland Kollnitz, Susanne Kühn, Heinz Mack, Federica Marangoni, Hartmut Neumann, Morio Nishimura, Heribert C. Ottersbach, Apostolos Palavrakis, Fabrizio Plessi, Chris Reinecke, Katharina Schilling, Norbert Tadeusz, Günther Uecker, Stefan à Wengen, Thomas Wrede
Info: Booth J09. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Erika Hock, Martin Klimas, Berit Schneidereit, Sara Sizer
Info: Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Flora Klein, Jef Geys
Info: Booth C07. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: Rhineland Independent
In Kooperation mit Guerilla Girls
Info: Art Düsseldorf 2019, Booth D01, Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Matthias Bitzer, Shannon Bool, Helen Feifel, Vivian Greven, Benedikt Hipp, Barbara Kasten, Linda Matalon
4 PM — 8 PM
OPENING: Rhineland Independent
In Kooperation mit Guerilla Girls
Info: Art Düsseldorf 2019, Booth D01, Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Arrange Whatever Pieces Come Your Way, William N. Copley, Margarete Jakschik, Konrad Klapheck, Anne Neukamp, Man Ray, Christoph Schellberg
Info: Booth G09. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: Drawn World. From Menzel to Warhol
Fritz Bleyl, Christo, Lovis Corinth, Otto Dix, Marcel Dzama, Slawomir Elsner, Lyonel Feininger, Karl Otto Götz, George Grosz, Johannes Grützke, Hans Hartung, Erich Heckel, Hermann Hesse, Ferdinand Hodler, Karl Hofer, Karl Hubbuch, Horst Janssen, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Käthe Kollwitz, Wilhelm Lehmbruck, Max Liebermann, Richard Long, Heinz Mack, August Macke, Adolph von Menzel, Otto Mueller, Emil Nolde, Otto Pankok, Nicholas Party, Pablo Picasso, Otto Piene, Paula Rego, Egon Schiele, Cornelia Schleime, Oskar Schlemmer, Rudolf Schlichter, Karl Schmidt-Rottluff, Bernard Schultze, Emil Schumacher, Renée Sintenis, Lesser Ury, Andy Warhol
Info: With Cocktail reception.
7 PM — 9 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Erica Baum, Markus Saile, Felix Schramm, Tristan Wilczek
Info: Booth G10. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: Rhineland Independent
In Kooperation mit Guerilla Girls
Info: Art Düsseldorf 2019, Booth D01, Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Georg Baselitz, Katharina Fritsch, Karin Kneffel, Wilhelm Mundt, C.O. Paeffgen, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Andreas Schmitten, Stefan Vogel
Info: Booth G11. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Anton Alvarez, Wolfgang Betke, Gregor Gleiwitz, Hans Hartung, Per Kirkeby, Arthur Lescher, Bettina Marx, Christian Megert, Maki Na Kamura, Ernst Wilhelm Ney, Otto Piene, Arnulf Rainer, Sebastian Riemer, Bettina Scholz, Jim Thorell, Günther Uecker, Kwon Young-Wo
Info: Booth G06. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Jan Albers, Sabrina Fritsch, Koen Delaere, Markus Karstieß, Paul Morrison u.a.
Info: Booth H06. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: Rhineland Independent
In Kooperation mit Guerilla Girls
Info: Art Düsseldorf 2019, Booth D01, Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Ann Cathrin November Høibo, Megan Rooney, Anna Virnich
Info: Booth D06. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Silke Albrecht, Cody Choi, Ignacio Uriarte, Rebecca Ann Tess
Info: Booth H09. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
OPENING: ART DÜSSELDORF 2019
Silke Albrecht, Cody Choi, Ignacio Uriarte, Rebecca Ann Tess
Info: Booth H09. Areal Böhler, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.
4 PM — 8 PM
LECTURE: Reading Sessions at Temporary Gallery: Queere Autofiktion
Texte von Claude Haas, Peter Rehberg, Paul B. Preciado, Daniel Loick
Info: Laut aktueller Studien hat die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens dazu geführt, dass wir uns nur noch etwa acht Sekunden konzentrieren können. Damit liegen wir knapp hinter der durchschnittlichen Aufmerksamkeitsspanne des für sein Fokussierungsdefizit bekannten Goldfischs. Um dem entgegenzuwirken, führt die Temporary Gallery dieses Jahr eine neue, informelle (Selbst-)Bildungsinitiative ein – die Reading Sessions. Ziel ist dabei, Diskussionen über Themen im Zusammenhang von zeitgenössischer Kunst und Kunsttheorie sowie dem Programm der Temporary Gallery zu vertiefen und intensivieren. Die Lesungen finden einmal im Monat in unserer neu gestalteten Audience Lounge statt. Partner der Reading Sessions 2019 ist das 1990 in Köln gegründete Kunstmagazin TEXTE ZUR KUNST (...).
7 PM
Wednesday 13 Nov 19
PERFORMANCE: Show and Tell #6: The Year of the Pig
Juliette Blightman
Info: Ein Abend mit einer Lecture Performance, Filmen, Musik und Lesungen von Juliette Blightman. Das Hauptthema der Künstlerin ist die Beziehung zwischen Kunst und Leben. Sie entwirft ihre Arbeiten wie fortlaufende Tagebucheinträge, die in verschiedenen Medien artikuliert sind. Sie filmt, malt und schreibt in radikaler subjektiver Weise und macht das Persönliche öffentlich.
7 PM — 9 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Anders Wohnen"
Dr. Magdalena Holzhey (Kuratorin, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Tuesday 12 Nov 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön. Eine Retrospektive"
Ulrich Strothjohann (Künstler und ehem. Assistent Kippenbergers)
6 PM — 7 PM
LECTURE: Penis/Phallus/Dildo
Prof. Dr. Änne Söll (Ruhr-Universität Bochum)
Info: Der Vortrag "Penis/Phallus/Dildo" wird einen Überblick über den unterschiedlichen Einsatz des männlichen Geschlechtsorgans in den Künsten seit 1970 bieten. Es wird darum gehen, welche Rolle der Penis als Symbol für Männlichkeit spielt und wie er durch Künstler*innen de-, bzw. re-konstruiert wird. In Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum.
7 PM
Sunday 10 Nov 19
PRESENTATION: Wochenende der Graphik
Führung durch das Graphikdepot mit Dr. Tina Roßbroich
Info: Nur mit Voranmeldung unter: j.bruno@dueren.de. Offene Führung durch die Ausstellung "Leidenschaft Papier. Die Sammlung des Papiermachers und Gewerkschafters Peter Viehöver" / Offener Workshop "Experimentelles Drucken" / Eintritt frei.
10 AM — 5 PM
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
FINISSAGE: Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
Yal­da Af­sah, Char­lot­te Du­alé, Se­re­na Fer­ra­rio, Su­sann Ma­ria Hem­pel, Fe­lix Lef­frank, Sa­rah Leh­ne­rer, Hen­ri­ke Nau­mann, Ra­pha­el Sbrzes­ny, Ar­ne Schmitt, Fa­bi­an Trei­ber.
Info: 15–17 Uhr: Künstlergespräche und Rundgang, Kaffee und Kuchen mit Charlotte Dualé, Fabian Treiber, Yalda Afsah. 18–20 Uhr: Filmscreenings & Talks im Salon des Amateurs (Studio/Bar im Gebäude der Kunsthalle) mit Serena Ferrario – Ciao Bella, Seconda Parte / We did this for thousand years (Ausschnitte) / Susann Maria Hempel – Sieben Mal am Tag beklagen wir unser Los und nachts stehen wir auf, um nicht zu träumen / Sarah Lehnerer – Musikvideos 1-5 (2014-2019).
3 PM — 8 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Jasmin Werner
3 PM — 4 PM
OPENING: Folklore & Avantgarde. Die Rezeption volkstümlicher Traditionen im Zeitalter der Moderne
Anni Albers, Josef Albers, Theodor Bogler, Constantin Brancusi, Heinrich Campendonk, Marc Chagall, Nils Dardel, Sonia Delaunay, Johannes Driesch, Paul Gauguin, Natalija Gontscharowa, Marsden Hartley, Morris Hirshfield, Johannes Itten, Wassily Kandinsky, Ernst Ludwig Kirchner, Michail Larionow, Le Corbusier, Otto Lindig, El Lissitzky, Heinrich Macke, Kasimir Malewitsch, Gerhard Marcks, Gabriele Münter, Elie Nadelman, Pablo Picasso, Nico Pirosmani, Charles Sheeler, Sophie Taeuber-Arp, Johan Thorn Prikker, Frank Lloyd Wright, Beispiele der Volkskunst u.a.
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 9 Nov 19
LECTURE: Blue Bananas and Other Meats – Der lustvolle Blick auf den Mann in der Feministischen Kunst
Dr. Andrea Jahn (Direktorin, Stadtgalerie Saarbrücken)
Info: Seit den 1970er Jahren konzentrieren sich feministische Darstellungen von Männlichkeit vorrangig auf die Auseinandersetzung mit dem Mann als Feindbild und die Dekonstruktion des Phallus als Inbegriff und Symbol des Patriarchats. Anders als der weibliche wurde der männliche Körper in der Kunst selten als erotisches Motiv behandelt, auch oder gerade nicht von Künstlerinnen. Dabei erweist sich ihr begehrlicher Blick auf den Mann als radikaler Tabubruch, der in der Lage ist, die Machtverhältnisse in der Kunstgeschichte auf den Kopf zu stellen und nicht nur ihrem Anspruch auf sexuelle Selbstbestimmung, sondern auch ihrer künstlerischen Autorität Ausdruck zu geben.
12 PM
LECTURE: Anna Zamecka Masterclass
Anna Zamecka (Regisseurin)
Info: Anna Zameckas international mit vielen Preisen ausgezeichnetes Dokumentarfilm-Debut Komunia (u.a. Polnischer und Europäischer Filmpreis 2017) ist eine sensible und zugleich schonungslose Beobachtung ihrer Protagonisten, die ohne Kommentar und Intervention auskommt. In der Masterclass wird sie vormittags über ihren Film und ihre Arbeitsweise im Allgemeinen sprechen, am Nachmittag wird sie eine Auswahl von Filmprojekten besprechen. Anmeldung mit CV unter wagner@filmwerkstatt-duesseldorf.de.
11 AM — 6 PM
Friday 8 Nov 19
CONCERT: live arts – Submotion Orchestra
Submotion Orchestra
Info: Das Submotion Orchestra bewegt sich nahtlos zwischen Elektronica, Jazz, Soul und Ambient-Musik und verzaubert damit das Publikum von Island bis Indien. Seine Musik ist höchst atmosphärisch, delikat und zugleich eindringlich. Tiefe Bässe und Drums, verbunden mit Keyboard und Trompete, bilden den perfekten Hintergrund für den verzaubernden, fragilen Gesang von Ruby Wood und die großartigen Effekte des Produzenten Ruckspin. Eintritt 19 € / ermäßigt 13 € (inkl. VVK-Gebühren sowie Hin- und Rückfahrt innerhalb des VRS).
8 PM
OPENING: 5 Minutes of Random Love
Tamara K.E.
7 PM
SCREENING: Komunia
Regie: Anna Zamecka, PL 2016, 72 Min., OmeU
Info: Ola ist 14 Jahre und kümmert sich um ihren dysfunktionalen Vater und ihren autistischen Bruder. Sie lebt in der Hoffnung, dass ihre Mutter eines Tages zur Familie zurückkehrt und die Kommunion, die sie plant, ist der nächste große Anlass, an dem die Familie für den Moment wiedervereint ist. Komunia offenbart die Schönheit der Zurückgelassenen, die Stärke der Schwachen und die Notwendigkeit für Veränderung, wo sie unmöglich scheint. Die Regisseurin Anna Zamecka ist anwesend – im Anschluss Diskussion.
8 PM
OPENING: Thymostraining
Alex Wissel
6 PM
OPENING: What We've Learned So Far
Janes Haid-Schmallenberg
7 PM
OPENING: biste links oder frustriert
Phung-Tien Phan
6 PM — 9 PM
OPENING: spectre
Jonas Maas
7 PM — 9 PM
Thursday 7 Nov 19
PERFORMANCE: There’s No Us in Masterpiece
Ein Theaterstück von Keren Cytter mit Susie Meyer, Fabian Stumm & Special Guest Colby Keller
Info: "There’s No Us in Masterpiece" ist ein Theaterstück im Auftrag des Stedelijk (2016), aufgeführt von Fabian Stumm und Susie Meyer. Während sich die Akteure unter Verwendung ihres realen Namens mit den Folgen ihrer vergangenen Liebesaffären und den Veränderungen ihrer Sexualität beschäftigen, hinterfragt das Stück, was das Schauspielen ausmacht. Indem sich Cytters Arbeit wiederholt zwischen inszenierten und nicht-inszenierten Momenten bewegt, indem Umgebung, Gespieltes und Gefilmtes ständig ineinandergreifen, stellt die Künstlerin gängige Vorstellungen von Performance, gesprochenem Wort, Emotionen und Realität auf die Probe. In engl. Sprache. In Kooperation mit dem Kunstverein Düsseldorf als Teil der Ausstellung "MASKULINITÄTEN".
8 PM
OPENING: Snakes in Paradise
Tramaine de Senna
7 PM — 10 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Bernard Schultze und die dritte Dimension
Kurzführungen zu Bernard Schultze & Informel / Migof -Workshop / Dokumentarfilm 2 x Informel: K.O.Götz & Bernard Schultze / Einführung mit Sylvie Kyeck (Kuratorische Assistenz, Arp Museum Bahnhof Rolandseck)
Info: Bernard Schultze (1915–2005) hat während seines langen Lebens ein reiches Werk geschaffen, das beinahe alle künstlerischen Medien und auch Schriften und Gedichte umfasst. Dank seiner unerschöpflichen Kreativität gilt er heute als Wegbereiter der gestisch-abstrakten Kunst (genannt: Informel) und zählt zu den bedeutendsten Künstler*innen des 20. Jahrhunderts. Schultze erschuf in den 1960er Jahren seine Migofs: dreidimensionale Farbgebilde, die an Monster oder Geister erinnern. Für die in Gedenken an Bernard Schultze und seiner Ehefrau Ursula (Schultze-Bluhm) geschaffene Projektreihe Schultze Projects hat Avery Singer (*1987) eine neue Arbeit für das Museum Ludwig entwickelt, die neu präsentiert wird.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls: Ton, Steine, Farben. Weltwerkstatt Bauhaus
Führungen / Workshop
Info: Beim KunstImPuls im November erleben wir, dass es beim Bauhaus nicht nur um Kunst oder Design ging, sondern um das große Ganze: Das Spektrum reicht von Atemübungen und rhythmischer Gymnastik wie im Vorkurs von Itten, über Töpferhandwerk wie bei Marcks bis zu Farbkaskaden wie bei Kandinsky und Klee. Wir denken in Metall und in den Rasterformen der Reihenhaussiedlungen. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 6 Nov 19
TALK: SCIENCE ON – Antibiotika. Wie stoppen wir resistente Keime?
Prof. Till Bärnighausen (Institut für Global Health, Heidelberg), Antje Büll (Medizinjournalistin, Hamburg), Prof. Petra Gastmeier (Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Berlin), Lothar Wieler (Präsident, Robert-Koch-Institut Berlin), Stefan Teepker (Vorstand, Bundesverband bäuerlicher Hähnchenerzeuger e. V.)
Info: Im Rahmen von SCIENCE ON, eine Talkreihe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Bundeskunsthalle: Eine der wichtigsten Errungenschaften der Medizingeschichte ist bedroht: Antibiotika. Der massenhafte Einsatz der medizinischen Wunderwaffe beim Menschen und in der Tierhaltung hat dazu geführt, dass sich immer mehr resistente Bakterien entwickeln, gegen die es kein Gegenmittel mehr gibt. In Zeiten der Globalisierung verbreiten sich diese Keime rasant. Die Gesundheitssysteme weltweit sind darauf unzureichend vorbereitet. (...)
7 PM
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
LECTURE: Salon21: "More than Water" – Sound-Video-Lecture
Das Qualleninstitut: Dr. Kathrin Dreckmann und Dr. Verena Meis (Medien- und Literaturwissenschaftlerinnen)
Info: Das Qualleninstitut versteht sich als eine elastische und diaphane Stätte zwischen Wissenschaft, Medien und Kunst und plädiert in "More than Water" für die ästhetisch-ökologische Power organisierten Wassers. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM — 10 PM
SCREENING: Bild und Gegenbild: Peter Nestler und Andreas Goldstein zu Gast
Filmvorführung und Gespräch zwischen Peter Nestler (Dokumentarfilmer) und Andreas Goldstein (Regisseur)
Info: "Dürfen sie wiederkommen?" (Regie: Peter und Zsóka Nestler, SE 1971, 47 Min.) / "Ausländer, Teil 1: Schiffe und Kanonen" (Regie: Peter und Zsóka Nestler, SE 1976, 44 Min.): Zwei weitgehend unbekannte Filme von Peter und Zsóka Nestler. Sie behandeln Fragen, die auf der Tagesordnung stehen. "Dürfen sie wiederkommen?" entstand in Reaktion auf die starken Wahlergebnisse der NPD in Westdeutschland, fragt nach der Aktualität des Faschismus: In Gesprächen mit Wissenschaftler*innen und Zeitzeug*innen arbeitet der Film die Voraussetzungen der faschistischen Ordnung heraus und untersucht, ob sie noch gegeben sind. "Schiffe und Kanonen" schildert die Geschichte der Arbeitsmigration anhand zweier Branchen: des Schiffbaus in Schweden und der belgischen Rüstungsindustrie.
7 PM
Tuesday 5 Nov 19
TALK: Digital Overload – das Symposium der "die digitale Düsseldorf"
Melissa Unger, Christoph Bieber & Nathanael Liminski, Florian Kuhlmann, Liat Berdugo, Kathrin Passig, Anton Klees, Systaime & VR Ayahuasca, Dr. Tiara Roxanne & Charlotte Triebus, Karl Heinz Jeroen, Mari van Dus
Info: Im Rahmen des Festivals widmet sich eine eintägige Konferenz am Dienstag im NRW-Forum dem Thema Digital Overload / Informationsüberfluss und diskutiert die Fragen: Welchen Einfluss hat die Datenmenge auf unsere Gesellschaft? Woher kommt der Eindruck des Overloads und wie reagieren wir darauf? Psychologisch, politisch, künstlerisch? Ausgewählte Denker*innen und Macher*innen sprechen darüber, was diese "Flut" tatsächlich auszeichnet, wie sie zu bewerten und wie ihr zu begegnen ist. Direkt und vor Ort suchen und diskutieren wir Strategien im Umgang mit ihr.
10 AM — 7 PM
TALK: Bild und Gegenbild: Peter Nestler über seinen Film "Zigeuner sein"
Filmvorführung und Gespräch mit Peter Nestler (Dokumentarfilmer), Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig), Radmila Mladenova (Forschungsstelle Antiziganismus, Universität Heidelberg)
Info: Vom 2. November 2019 bis zum 1. März 2020 wird im Museum Ludwig gegenüber von Otto Muellers Gemälde "Zwei Zigeunerinnen mit Katze" (1926/27) der Dokumentarfilm "Zigeuner sein" (1970) von Peter und Zsóka Nestler installiert sein. In der Gegenüberstellung von Bild und Film soll erprobt werden, wie der Blick auf Kunst um historische, soziale und politische Aspekte erweitert werden kann. An diesem Abend wollen wir den Film – einen der ersten über den Völkermord an den Sin­ti*zze und Rom*nja und die Lage der Überlebenden im postnazistischen Europa – im Kino sehen und Peter Nestler zur Entstehung und Wirkung befragen.
7 PM
Sunday 3 Nov 19
SCREENING: Von wegen Schicksal
Regie: Helga Reidemeister, Konzept: I. Rakowitz und H. Reidemeister, D 1979, 121 Min.
Info: Irene Rakowitz, 48, Mutter von vier Kindern, lässt sich nach zwanzig Ehejahren von ihrem Mann, Richard, scheiden, um ihr eigenes Leben zu führen. Im Jahr 1979 lebt sie mit den jüngsten Kindern in einem Hochhaus im Berliner Märkischen Viertel. Richard wohnt ebenfalls noch im gleichen Haus und betrachtet die Entwicklung als "Schicksal". Der Film schildert Irenes Kampf um ein selbstbestimmtes Leben, um Emanzipation und Fürsorge in einem Umfeld mit festen Rollenzuschreibungen. In Kooperation mit HyperNorm.
5 PM
LECTURE: Literaturveranstaltung: "Auslese" mit Paul Berf
Paul Berf (Übersetzer von Literatur aus dem norwegischen und schwedischen Sprachraum)
Info: Seit dem Sommer 2010 laden wir viermal im Jahr Literaturliebhaberinnen und -liebhaber ein, jeweils 15 Romane, Erzählungen, Comics und Sachbücher auszuwählen, und zwar immer mit einem Blick auf unsere Sammlung, deren Geschichte, die Bilder oder Künstlerinnen und Künstler. Im Rahmen einer Matinée stellen die "Ausleser" ihre Bücher vor.
12 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Von Albers bis Zukunft. Auf den Spuren des Bauhauses"
Dr. Sylvia Martin
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 2 Nov 19
PERFORMANCE: Lange Nacht der Museen
Mit der Perfomance "Carola Peill" von der Künstlerin Ellen Kobe/ Führungen durch die Ausstellungen/ Musik von DJane Susanne Müller-Geiger
6 PM — 0 AM
CONCERT: Lela Nakeuri & Chveneburebi
Lela Nakeuri & Chveneburebi
Info: Die georgische Volksmusikgruppe Chveneburebi besteht aus acht Künstlern. Jeder von ihnen repräsentiert eine andere Region des Landes, die den Charakter ihrer Musik und ihres Gesangs beeinflusst. Alle Gruppenmitglieder singen den georgischen Volksgesang in drei Stimmlagen, begleitet von georgischen Volksmusikinstrumenten und traditionellen Tänzen. Neu hinzugekommen ist Lela Nakeuri, georgische Sängerin und Musikerin aus Pschavi. Das gemeinsame Projekt trägt den Titel Caucasus und ist zum ersten Mal in Deutschland zu Gast. Pschavi ist eine Bergregion im Osten Georgiens mit einer ganz eigenen musikalischen Charakteristik, die den Gesang und die Kompositionen Nakeuris prägen. Zum Konzert wird Mtswadi serviert, gegrillte Schweinefleisch-Spieße und georgischer Wein. Konzertbeginn 20 Uhr.
7 PM
PRESENTATION: Kunst parallel zur Natur – Experimente, Reflektionen und Gespräche
Almut Hilf, Schirin Kretschmann, David Semper, Andreas von Ow
Info: Paul Cézannes berühmte Äußerung, Kunst sei eine Harmonie parallel zur Natur, bildet eines der Prinzipien für den Entwurf des Museums Insel Hombroich als musealen und landschaftlichen Idealraum. Unter diesem Thema, kuratiert von Georg Schmidt, findet eine einwöchige Begegnung von vier KünstlerInnen im Haus für Musiker auf der Raketenstation Hombroich statt. Almut Hilf, Schirin Kretschmann, David Semper und Andreas von Ow erkunden den Kulturraum Hombroich und nutzen ihn für künstlerische Experimente und Reflektionen "parallel zur Natur". Am Samstag, den 2. November, werden die KünstlerInnen ihr jeweiliges Werk in Kurzvorträgen präsentieren und Einblick in ihren Gedankenaustausch geben. Ort: Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich 12.
4 PM
SCREENING: Museumsnacht Köln
Mit Führungen und Screenings von Jonathas de Andrade "O Peixe (the Fish)"
Info: Um 19:30 / 22:30 Uhr Screening "O Peixe (the Fish)", 2016, 37 Min.: In der Videoarbeit von de Andrade führen Fischer aus einem Dorf an der Nordostküste Brasiliens ein Ritual durch, bei dem sie den gefangenen Fisch umarmen. Die liebevolle Geste, die den Tod begleitet, bestätigt die Beziehung zwischen Arten, die von Stärke, Gewalt und Macht durchdrungen ist. Außerdem Führungen durch die Ausstellung um 20:30 / 21:30 / 23:30 Uhr.
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Museumsnacht Köln
DJ-Sets / Führungen / Kunstdialoge
Info: DJ-Sets in der Ausstellung "Transcorporealities" (im Foyer), diverse Themenführungen, Kunstdialoge in der Sammlung und der Sonderausstellung "Transcorporealities".
7 PM — 2 AM
Friday 1 Nov 19
OPENING: TAKING ROOT
Nikos Aslanidis, Maria Capelo, Béatrice Dreux, Eiko Gröschl, Nona Inescu, Ida Lindgren, Catherine Mulligan, Katrina Neiburga, Liesbeth Piena, Natascha Schmitten, Rubica von Streng
7 PM
Thursday 31 Oct 19
OPENING: BITTESCHÖN DANKESCHÖN. Eine Retrospektive
Martin Kippenberger
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle) um 18 Uhr im Forum.
6 PM
SCREENING: Dos Islas
Regie: Adriana F. Castellanos, PL 2017, 40 Min., OmeU
Info: Angetrieben von dem Wunsch ihre Familiengeschichte durch die Kindheitserinnerungen ihrer Großmutter zu rekonstruieren reist die Regisseurin von Kuba zur Insel El Hierro. Hier in den Erzählungen ihrer 102 Jahre alten Großmutter findet sie eine Ahnung von Kindheit, deren Wahrheit universeller ist, als die Fakten, die sie transportieren.
8 PM
SCREENING: Snails
Regie: Grzegorz Szcepaniak, PL 2015, 30 Min, OmeU
Info: Jede zweite Schnecke, die in französischen Restaurants serviert wird stammt aus Polen. Der nächste große Markt ist China und so starten zwei Freunde ihre Zucht, um das ganz großen Geld zu verdienen. Der Weg ins Schneckengeschäft führt über Grzegorz Skalmowski einen altgedienten Experten, der auch als „Schneckenkönig“ bekannt ist und das große Geld ist auch hier nicht leicht zu gewinnen.
8:45 PM
SCREENING: The Islands
Regie: Natalia Krasilnikova, PL 2015, 18 Min., OmeU
Info: Einfühlsames Portrait über den ukrainischen Bildhauer Mykola Golowan und sein Haus, eine Insel und Gesamtkunstwerk, an dem er seit 30 Jahren arbeitet. Der Platz ist zu einer Touristenattraktion geworden, wo Selfies mit Haus und Meister gemacht werden. Der Film erzählt jedoch eine andere Geschichte, von Rückzug, der Liebe zur eigenen Arbeit und der Freiheit von Ruhm und Anerkennung.
9:15 PM
BOOK LAUNCH: Listening Session mit Carsten Nicolai und Vorstellung des Ausstellungskatalogs
Carsten Nicolai (Musiker und Künstler)
Info: Ende Oktober kommt Carsten Nicolai noch einmal ins K21, um in einer Listening Session einige ausgewählte Platten aufzulegen. An diesem Abend stellen wir außerdem den vom Künstler gestalteten Katalog zur Ausstellung vor, der neben verschiedenen Textbeiträgen aktuelle Installationsaufnahmen beinhaltet. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
PERFORMANCE: Elbow Room – Physical Education II
Dudu Quintanilha, Leda Bourgogne
Info: Zu "Physical Education II", der zweiten Ausgabe der Programmschiene "Elbow Room" des Düsseldorfer Kunstvereins, werden Dudu Quintanilha und Leda Bourgogne bezugnehmend auf die aktuelle Ausstellung "Maskulinitäten" neue performative Arbeiten vorstellen. Bei "Elbow Room" handelt es sich um eine performative Fortsetzung des ehemaligen Schaufensterformats, mit dem der Kunstverein jüngeren Künstler*innen erste Ausstellungs- und Präsentationsmöglichkeiten bot. "Elbow Room" öffnet in regelmäßigen Abständen temporäre, physisch variable Zwischenräume für die Erprobung und Verhandlung unterschiedlicher Aufführungsformate.
6 PM
Wednesday 30 Oct 19
SCREENING: Filmprogramm im Rahmen der Ausstellung "HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities" – Donna Haraway: Storytelling for earthly survival
Regie: Fabrizio Terranova, BEL 2016, 90 Min., digital, engl. OF
Info: Donna Haraway ist eine der bedeutendsten feministischen Denkerinnen und Wissenschaftshistorikerinnen unserer Zeit und international für ihre progressiven Theorien bekannt. Ihre Schriften, darunter ihr revolutionäres "Manifest für Cyborgs" (1985) oder "Die Neuerfindung der Natur: Primaten, Cyborgs und Frauen" (1991), stellen die etablierten Denkmuster des "gesunden Menschenverstandes" radikal in Frage und lösen die Grenzen zwischen den Geschlechtern, Mensch und Technologie sowie Kultur und Natur auf. Vor einem postkolonialen Hintergrund untersucht sie die Auswirkungen des Kapitalismus und des Anthropozäns. Fabrizio Terranova hat einen spielerischen Dokumentarfilm über sie, ihre Biografie, Einflüsse und Ideen gedreht, der uns auf eine inspirierende Reise durch ihre Gedankenwelten führt.
8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Anders Wohnen"
Dr. Sylvia Martin
Info: Haus Esters, Haus Lange.
7 PM
Tuesday 29 Oct 19
SCREENING: Joanna
Regie: Aneta Kopacz, PL 2013, 40 Min., OmeU
Info: Joanna verspricht ihrem Sohn solange zu leben wie sie kann. Mit großer visueller Kraft porträtiert der Film die kleinen alltäglichen Momente im Leben einer unheilbar kranken Frau und ihrer Familie, mit großer Sensibilität für ihre Tragweite und Bedeutung. Der Film wurde von Łukasz Żal, einem der talentiertesten jungen Kameramänner Polens, gedreht und 2015 für den Oscar in der Kategorie bester dokumentarischer Kurzfilm nominiert.
8 PM
SCREENING: Out of the Blue
Regie: Piotr Malecki, PL 2015, 33 Min., OmeU
Info: Der Film porträtiert vier Komapatienten und vier ungewöhnlich Geschichten von ihren Familien, die versuchen sie ins Leben zurückzuholen. Er zeigt Menschen die im Angesicht der Tragödie nicht die Hoffnung verlieren und die ein gemeinsames Schicksal teilen, das ihnen viel Mut abverlangt. Die Alarm Clock Clinic in Warschau, in der die Patienten untergebracht sind, hat, mit ihren besonderen auf Zeit und Nähe bauenden Methoden, eine ungewöhnlich hohe Erfolgsquote.
8:45 PM
OPENING: Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas: Fase, Four Movements to the Music of Steve Reich
Anne Teresa De Keersmaeker, Rosas
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin), Hildegard Kaluza (Abteilungsleiterin Kultur, Ministerium Kultur und Wissenschaft des Landes NRW) und Isabelle Malz (Kuratorin). Anschließend Künstlerinnengespräch zwischen Anne Teresa De Keersmaeker (Choreografin und Tänzerin, Brüssel) und Elena Filipovic (Direktorin, Kunsthalle Basel) über ihre choreografische Arbeit und ihr neues Forschungsprojekt.
6 PM
Sunday 27 Oct 19
OPENING: Hoesch Talents 2019
Werkloge, Kunstvermittlung am Leopold-Hoesch-Museum Düren
12 PM
OPENING: Vom Leben in Industrielandschaften – Eine Fotografische Bestandsaufnahme
Bernd und Hilla Becher, Joachim Brohm, Irmel Kamp, John Kelsey, Aglaia Konrad, Susanne Kriemann, Armin Linke, Jürgen Matschie, Angela Melitopoulos, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Arne Schmitt, Carl Schütz, Ulrich Wüst
12 PM
TOUR: Öffentliche Führung | Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony & Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Die Nacht sucht alle Orte heim, doch im urbanen Raum entlädt sich die ganze Bandbreite ihrer Bedeutungen. Die Ausstellung Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie folgt dem Mythos der Großstadtnacht und ihren schillernden Akteur*innen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
TOUR: Ausstellungsführung mit der Kuratorin Agnieszka Skolimowska
Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Mit Jasmin Werner
3 PM
TALK: Führung und Montagedialog: Schnitte im Schein – Immersive Videoinstallationen von Sondra Perry
Mit Leonie Radine (Museum Ludwig) und Andrew Bird (Editor)
Info: Im ersten Teil der Veranstaltung haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, die beiden Installationen von Sondra Perry im musealen Kontext zu erleben, danach folgt im Foyer des Festivalkinos Filmforum im Museum Ludwig ein Austausch mit Editor Andrew Bird und Kuratorin Leonie Radine über die Besonderheiten der Montage in Perrys Videokunst.
5:30 PM
Saturday 26 Oct 19
OPENING: Porous Walls Reminiscence
Arnaud Eubelen
Info: In der Ausstellungsreihe Junge Kunst Euregio präsentiert der NAK Neuer Aachener Kunstverein in Kooperation mit der STAWAG die erste institutionelle Einzelausstellung des belgischen Künstlers Arnaud Eubelen. Unter dem Titel "Porous Walls Reminiscence" präsentiert Eubelen neue Arbeiten in einer ortsspezifischen, objektbezogenen Rauminstallation. Seine Arbeiten loten präzise den Bereich zwischen Bildender Kunst und Produktdesign aus. Für die Präsentation im NAK wird der Künstler die Ausstellungsräume mit Texturen und Formen füllen, die im Gebäude in eine reduzierte Wohnungssituation nachahmen, deren Funktionalität aber de facto durch Struktur und Nutzung in Frage gestellt wird. Durch die Wände sind für den Besucher fremdartige Geräusche zu vernehmen. Im Anschluss: DJ-Set mit Brice Dreessen.
7 PM — 11 PM
Friday 25 Oct 19
OPENING: Aneta Kajzer
Aneta Kajzer
7 PM — 9 PM
OPENING: ...use menace, use prayer... (part I)
Peter Buggenhout
6 PM — 9 PM
LECTURE: "Hinter den Kulissen": Ein gedanklicher Ausflug ins 15./16. Jahrhundert
Valentina Vlašić (Kuratorin, Museum Kurhaus Kleve)
Info: Am Freitagabend nimmt Valentina Vlašić im Rahmen des Formats "Hinter den Kulissen" die Teilnehmer*innen bei einem Vortrag im opulenten Katharina von Kleve-Saal mit auf einen gedanklichen Ausflug in das 15. und 16. Jahrhundert: Als Ausgangspunkt fungieren die "Heiligen Drei Könige" von Henrik Douverman (um 1535), die große spektakuläre Neuerwerbung des Freundeskreises der Klever Museen der letzten Jahre. Valentina Vlašić erzählt in kurzweiliger, amüsanter Art über den Ankauf, den Bildhauer, sein Umfeld und mehr – und taucht dabei mit den Teilnehmer*innen in einem rund 40-minütigen, bunt bebilderten Vortrag gedanklich ein in die Welt in und um Kleve im 15. und 16. Jahrhundert.
7:30 PM
OPENING: Anna Gaskell
Anna Gaskell
7 PM — 9 PM
OPENING: Levon and Kennedy: Mississippi Innocence Project
Isabelle Armand
6 PM
Thursday 24 Oct 19
TALK: Künstlergespräch mit Gijs Milius, Harald Thys und Oriane Durand
Gijs Milius, Harald Thys (Künstler, Brüssel), Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: Harald Thys ist ein belgischer Künstler, geboren 1966 in Wilrijk. Seit Ende der 80er Jahre kollaboriert er mit dem Künstler Jos de Gruyter. Gemeinsam entstehen Filme, Zeichnungen, Gemälde, Fotografien und Skulpturen, die sich der Absurdität des Alltäglichen widmen. Dieses Jahr bespielte das Künstlerduo den belgischen Pavillon auf der Biennale in Venedig. Mit Gijs Milius ist Harald Thys Teil der Arbeitsgruppe, die das Programm des Projektraums Établissement d’en face in Brüssel entwickelt.
7 PM
OPENING: Im Licht der Nacht – Die Stadt schläft nie
Andreas Bunte, FORT, Matthias Lahme, Klara Lidén, Ann Lislegaard, Claus Richter, Alona Rodeh, Norbert Schwontkowski, Tobias Zielony, Transparentbilder aus dem 19. Jahrhundert
Info: Es sprechen Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation), Dr. Stephan Muschick (Geschäftsführer, innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft) und Julia Höner (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
LECTURE: Mediated Masculinities: Visual Archives, Masculinities and Race in Contemporary Practices of Self-/ Documentation
Jasmin Degeling, Sarah Horn (beide M.A., Ruhr-Universität Bochum)
Info: Die Figur des "Angry Black Man" fordert eine Kritik der Verschränkungen von visuellen Archiven, "Race" und Affekt in digitalen Medien ein. Jasmin Degeling und Sarah Horn diskutieren in ihrem Vortrag Interventionen in medialen Sichtbarkeitspolitiken.
6 PM
Wednesday 23 Oct 19
TALK: JerusalemerGesprächeBonn: Trauma ist Trauma ist Trauma. Krieg macht ein Land zum Krüppel
Maryam Zaree (deutsch-iranische Schauspielerin und Filmemacherin), Omar Mohammed (irakische Historiker, Chronist des "IS"-Terrors und Mosul-Eye-Blogger), Martin Kobler (ehem. Botschafter und UN-Sondergesandter u.a. in Irak, Libyen, Palästina und Afghanistan), Sabine Bode (Journalistin und Autorin)
Info: Zur Ausstellung "Von Mossul nach Palmyra. Eine virtuelle Reise durch das Weltkulturerbe": Die Diskussionsreihe in der Bundeskunsthalle widmet sich dem Austausch zu aktuellen gesellschafts- und kulturpolitischen Themen weltweit. In der neunten Folge diskutiert die Moderatorin Sabine Christiansen mit ihren Gästen über Traumatisierungen von Menschen und ganzen Gesellschaften, die in Kriegs- und Konfliktregionen leben oder von dort flüchten mussten.
7 PM
CONCERT: Sonify ))) – Konzert im Salon21
Phillip Schulze (Künstler, Komponist), Hanne Darboven, Rees Archibald, Harkeerat Mangat, Juliane Blum, Tim Abramczik, Natascha-Irina Meißner
Info: Anlässlich der Ausstellung "Carsten Nicolai. Parallax Symmetry" im K21 kuratiert der Düsseldorfer Komponist und Künstler Phillip Schulze eine Konzertreihe im Salon21. Unter dem Thema Sonifikation, der Verklanglichung von Daten, werden Werke von internationalen Künstlerinnen und Künstlern sowie Studierenden des Instituts für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf aufgeführt, die weitgehend für diesen Anlass entwickelt worden sind. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM — 9 PM
TOUR: Führung "Architektur der Häuser Lange und Esters und die Holzsanierung"
Gesprächsführung mit Christoph Tölke (Holzrestaurator)
Info: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Tuesday 22 Oct 19
TALK: Die Legende der St. Ursula
Jesse Darling (Künstlerin) im Gespräch mit Johathan A. Anderson (Kunstkritiker und Theologe)
Info: Talk (in engl. Sprache) in der Reihe KunstBewusst: Jesse Darlings neue Arbeit für "Transcorporealities" bezieht sich auf die Legende der Kölner Stadtpatronin St. Ursula. Aus diesem Anlass erkundet Darling mit dem Kunstkritiker und Theologen Jonathan A. Anderson die Heiligenlegende als Denkraum an den skurrilen und produktiven Schnittstellen zwischen Geschichte und Mythos, zwischen individuellen Körpern und kollektivem Gedächtnis sowie zwischen zeitgenössischer Kunst und Religion.
7 PM
Sunday 20 Oct 19
FINISSAGE: Chambers of Phantom Kino Ballett & Pastel Succubus
Lena Willikens & Sarah Szczesny
Info: Der NAK lädt ein zur Finissage der beiden Ausstellungen "Chambers of Phantom Kino Ballett" und "Pastel Succubus". Für den letzten Tag haben die beiden Künstlerinnen Mixtapes zu den Ausstellungen vorbereitet, die dann den Tag musikalisch begleiten werden.
2 PM — 6 PM
SCREENING: WIE MAN SIEHT
Regie: Harun Farocki, D 1986, 72 Min.
Info: Farockis Essayfilm zeigt, wie sich die Rechenmaschine aus der Weberei entwickelt hat und zum Computer wurde. Er untersucht den Kapitalismus anhand von Produkten, Relationen, wie der zwischen Weben und Rechnen, am Beispiel der Pornographie, am Phänomen der Konversion von Friedens- zu Kriegswirtschaft. Farockis Untersuchung gibt keine Antworten, sie fordert auf, mit dem Fragen nicht aufzuhören. In Kooperation mit HyperNorm, der Diskursreihe von Studierenden der Düsseldorfer Hochschulen.
5 PM
Saturday 19 Oct 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Sophie Schattner (Projektassistentin, Bonner Kunstverein)
12 PM — 1 PM
PERFORMANCE: live arts – Oona Doherty "Hope Hunt and the Ascension into Lazarus"
Oona Doherty
Info: Rau und zugleich bis ins kleinste Detail präzise, so scharf und direkt wie poetisch – Oona Doherty, Tänzerin und Choreografin aus Belfast, kommt dem Publikum mit ihrer außergewöhnlichen Körpersprache sehr nahe. In einer aufregenden Mischung aus Tanz, Theater und sozialer Agitation konfrontiert sie uns mit männlichen Stereotypen, mit einem Körper, der gelenkt scheint von Erwartungen, Moralvorstellungen, sozialen und kulturellen Normen. Eintritt 19 € / 13 € erm.
8 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: "Zeit ist, was geschieht, wenn sonst nichts geschieht." Diese Definition stammt von dem amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger Richard Feynman. Auf unserem Spaziergang interessiert aber vor allem das, was sonst so geschieht. Nicht um die Zeit, sondern um Zeiten soll es gehen. Denn alles, was geschieht, hat seine Zeit und auch jede Vorstellung von Zeit hat ihre Zeit. Der Spaziergang folgt den Spuren hin zu unserer heutigen Zeitvorstellung.
1 PM — 2:30 PM
Friday 18 Oct 19
TALK: Take It Like a Man | Publikumsgespräch
Yana Thönnes, Magdalena Emmerig und Rahel Spöhrer von der Performancegruppe The Agency, Kathrin Tiedemann (Künstlerische Leiterin, FFT Düsseldorf) und Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf)
Info: The Agency ist eine junge Performance-Gruppe, die auf immersive Weise mit den Erscheinungsformen des Neoliberalismus experimentiert. Ihre Performances, in denen Zuschauer*innen zum Beispiel als Kund*innen oder zukünftige Mitglieder sanft eingebunden werden, kreisen um subversive Handlungsmöglichkeiten (agency) unter den Bedingungen des Post-Digitalen: Wie bildet sich unser Begehren, unsere Gefühle, unsere Identitäten und politische Bewegungen im post-digitalen Zeitalter? Und wie ist es unter diesen Bedingungen möglich, counter-emotions, counter-identities, Gegenbewegungen, zu erschaffen?
5 PM
PERFORMANCE: Take It Like a Man
The Agency
Info: In der Performance "Take It Like a Man" von The Agency treffen sich die Protagonisten, um eine utopische Bewegung des De-powerings zu entfachen und ein Format zu finden, in dem sich Männlichkeiten neu konfigurieren und mit einer linken Agenda verknüpfen lassen. Die Performance wird in Kooperation mit dem Forum Freies Theater (FFT) Düsseldorf präsentiert. Ort: FFT, Herzogstr. 89, 40215 Düsseldorf.
8 PM
Thursday 17 Oct 19
OPENING: Bundespreis für Kunststudierende
Christoph Blankenburg (Bauhaus-Universität Weimar), Marie Falke (Staatl. Hochschule für Gestaltung Karlsruhe), Lena Grossmann (Akademie der Bildenden Künste München), Mirjam Kroker (Hochschule für Bildende Künste Dresden), Sun Kwon (Hochschule für Künste Bremen), Carsten Saeger (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig), Jan Zöller (Staatl. Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)
7 PM
OPENING: Films by Anna Zett
Anna Zett
Info: Im Fokus des Filmprogramms von HORIZONTAL VERTIGO stehen zwei Filme von Anna Zett. Zetts interdisziplinäre Praxis umfasst Video, Performance, Installation, Hörspiele und das Schreiben, in denen sie historische Forschungen mit persönlichen Assoziationen und Interventionen verbindet. Die hier vorgestellten Videoarbeiten "This Unwieldy Object" (2014) und "Endarchiv" (2019) untersuchen wie Macht- und Ideologieverschiebungen gleichzeitig in Körper, Psyche und Erde eingeschrieben werden und wie sie materiellen Prozessen von Erosion und Auslöschung unterliegen. Ausgehend vom gegenwärtigen Moment fragt Zett: Welche Rolle spielen dabei menschliche Körper und wie bewältigen, dokumentieren und widerstehen sie diesen Veränderungen? Mit einer Einführung durch die Kuratorin Lisa Long. Eintritt frei.
7:30 PM — 9:30 PM
PERFORMANCE: Take It Like a Man
The Agency
Info: In der Performance "Take It Like a Man" von The Agency treffen sich die Protagonisten, um eine utopische Bewegung des De-powerings zu entfachen und ein Format zu finden, in dem sich Männlichkeiten neu konfigurieren und mit einer linken Agenda verknüpfen lassen. Die Performance wird in Kooperation mit dem Forum Freies Theater (FFT) Düsseldorf präsentiert. Ort: FFT, Herzogstr. 89, 40215 Düsseldorf.
8 PM
Wednesday 16 Oct 19
SCREENING: PALMYRA – Ein Essayfilm
Regie: Hans Puttnies, D 2017, 90 Min.
Info: Zur Ausstellung "Von Mossul nach Palmyra. Eine virtuelle Reise durch das Weltkulturerbe": Im Sommer 2015 wurden die berühmten antiken Ruinen von Palmyra in Syrien durch den "Islamischen Staat" zerstört. Der deutsche Regisseur Hans Puttnies hat dort schon vor dem Krieg alles gefilmt, was ihn menschlich berührte: Die grandiosen Tempel und Grabtürme, die Skulpturen im Museum, aber auch die Menschen, die von der einzigartigen Ruinenlandschaft lebten. Der Film zeigt antike Stadt Palmyra noch einmal in ihrer ganzen Schönheit, aber auch, wie die Europäer seit dem 18. Jahrhundert aus den Ruinen eine antike Kunstkolonie machten, in der die arabischen Bewohner nur noch als Souvenirhändler vorkamen.
7 PM — 8:30 PM
CONCERT: Sonify )) – Konzert im Salon21
Phillip Schulze (Künstler, Komponist), Marcus Schmickler, Damian T. Dziwis, Nathalie Brum, Christoph Collenberg & Chris Erkal, Distel Kenye
Info: Anlässlich der Ausstellung "Carsten Nicolai. Parallax Symmetry" im K21 kuratiert der Düsseldorfer Komponist und Künstler Phillip Schulze eine Konzertreihe im Salon21. Unter dem Thema Sonifikation, der Verklanglichung von Daten, werden Werke von internationalen Künstlerinnen und Künstlern sowie Studierenden des Instituts für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf aufgeführt, die weitgehend für diesen Anlass entwickelt worden sind. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM — 9 PM
Sunday 13 Oct 19
PRESENTATION: Tag der Restaurierung
Kathrin Keßler (Leiterin der Restaurierung, Museum Ludwig), Christian Draheim (CRT Technology), Julia Scher (Künstlerin), Dr. Barbara Engelbach (Kuratorin, Museum Ludwig), Kristof Efferenn (Medienrestaurator, Museum Ludwig)
Info: Der Blick hinter die Kulissen in die Restaurierung – Medienrestaurierung am Museum Ludwig: Das Bewahren ist neben dem Sammeln, dem Forschen und dem Ausstellen/Vermitteln eine der vier Säulen der Museumsarbeit. Die Restauratoren des Museum Ludwigs geben Einblicke in ihre verschiedenen Aufgaben und Projekte, besonders in die Medienrestaurierung, die seit Juni dieses Jahres als fester Bestandteil der Restaurierung am Museum Ludwig installiert wurde.
12 PM — 5 PM
LECTURE: Wie das "Bauhaus" wirklich war: Weimar / Dessau / Berlin, drei Stationen neuer Gestaltung
Thomas Brandt
Info: Vortrag in der Reihe "Wissen tanken": 14 Jahre Bauhaus Weimar / Dessau / Berlin. Folgen Sie einer spannenden Schilderung der sehr unterschiedlichen Wege dieses legendären Schulmodells. Ort: Haus Esters.
11 AM
Saturday 12 Oct 19
TALK: "Ich wollte immer Gegenwart"
Rudolf Zwirner (ehem. Galerist) im Gespräch mit Nicola Kuhn (Autorin)
Info: 24 Stunden-Ausstellung und Buchpräsentation.
11 AM — 1 PM
Friday 11 Oct 19
OPENING: MUR BRUT 15: Kaspar Stöbe. OFF GRID
Kaspar Stöbe
Info: Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
5 PM
OPENING: BLUE IS HOT AND RED IS COLD. Klasse A. R. Penck
Papierarbeiten von Wolfgang D. Adam, Stefanie Aselmann, Ji-Hyun Bae, Valerij Baratheli, Carlota Carbonell Valero, Andrzej Cisowski, Juan Collantes, Joanna Danovska, Antje Dorn, Franz Engler, Daniela Georgieva, Sylwia Graya, Cosima Hawemann, Christian Heilig, Gudrun Hermen, Andrea C. Hoffer, Ewa Jaczynska, Andreas Junge, Taka Kagitomi, Gesine Kikol, Robert Klümpen, Bettina Kohrs, Christian Korda, Sybille Kroos, Chidi Kwubiri, Alexandre Magno, Benjamin Nachtwey, Yoshitomo Nara, Stefan Noss, Wolfgang Pilz, Christiane Rasch, Michael Recht, Christine Reifenberger, Katrin Roeber, Felicitas Rohden, Römer + Römer, Marina Sailer, Ekatherina Savtchenko, Claudia Schauerte, Nikita Schmitz, Carrie Stubbs, Susanne S. D. Themlitz, Lubomir Typlt Valeriano, Anna Vilents, Grzegorz Waliczek, Yunong Wang, Xin Zhou
Info: Eine Ausstellung der Klasse A. R. Penck in der Kunsthalle Düsseldorf zu Ehren seines 80. Geburtstags. Laudator: Dieter Ronte. Anschließend Konzert im Salon des Amateurs mit TTT, der ehemaligen Band von A. R. Penck. Es spielt Ryan Carniaux (trumpet), Karl-F. Degenhardt (drums), Gerd Dudek (sax), Rainer Hiby (sax), Frank Wollny (bass).
7 PM
OPENING: Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård
Edvard Munch
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW), Armin Laschet (Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen), Stein Olav Henrichsen (Direktor, Munch Museum Oslo), Anette Kruszynski (Kuratorin, Kunstsammlung NRW) und Ihre Königliche Hoheit Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen.
7 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "Martin Parr. Retrospektive"
Ralph Goertz (Kurator der Ausstellung)
5 PM
TALK: New Fall Forum – "Singen ist Macht. Politik in der Popmusik"
Jens Balzer (Autor, Kolumnist), 
Fuat Ergin (Rapper), 
Ted Gaier von “Die goldenen Zitronen” (Musiker, Regisseur, Darsteller), 
Mine (Sängerin)
Info: Panel-Talk im Rahmen des New Fall Festival: Wie radikal dürfen, wie politisch müssen Popmusiker*innen in ihren Liedern sein? Können Künstler*innen gleichzeitig in der Öffentlichkeit stehen und sich privat politisch engagieren? Ist nicht die Harmonisierung der oberflächlichen "Weitermachschlager" ein Abbild der Politikverdrossenheit und damit gleichsam politisch zu werten? Vor allem aber steht die Frage im Fokus, wie wir der wachsenden Anzahl rechtsradikaler Bands begegnen und welche Rolle den anderen Popkünstler*innen dabei zukommt.
6 PM
OPENING: CONDUCT
Katharina Maderthaner & Manuel Stehli
7 PM
SCREENING: Double Feature: "The Worlds of Ursula K. Le Guin" / "Die Deutschen und ihre Männer"
Regie: Arwen Curry, 2018, 65 Min., OV / Regie: Helke Sander 1989, 97 Min.
Info: Der Dokumentarfilm "The Worlds of Ursula K. Le Guin" von Arwen Curry erzählt vom Leben und Erbe der verstorbenen feministischen Autorin Ursula K. Le Guin, bekannt durch ihre wegweisenden Science-Fiction- und Fantasy-Werke, wie z.B. "A Wizard of Earthsea" und "The Left Hand of Darkness". / Die Protagonisten des Films "Die Deutschen und ihre Männer" von Helke Sander wiederum sind Männer – jedoch nicht die gängigen Abenteurer, Arbeiter oder 'Betroffenen', die üblicherweise von einer Dokumentarkamera ins Visier genommen werden, sondern Männer, die sich sehr verdeckt halten und ihre Tätigkeit dem Blick entziehen.
7 PM — 10 PM
OPENING: Simon Schubert. Schattenreich
Simon Schubert
6 PM
Thursday 10 Oct 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Gijs Milius. Der Kampf der Kinder"
Gijs Milius
6 PM
TALK: New Fall Forum – "Ist das Heimat? - Heimat im Fremden, Fremde in der Heimat"
Jan Fleischhauer (Journalist, Autor), Dr. Mithu M. Sanyal (Autorin, Kulturwissenschaftlerin), Jacinta Nandi (Autorin), Moderation: Aline Abboud (Journalistin, Redakteurin, Moderatorin, ZDF)
Info: Panel-Talk im Rahmen des New Fall Festival: Heimat ist ein schwer zu fassender Begriff, der eine räumliche, zeitliche, emotionale, soziale und kulturelle Dimension hat. Was ist Heimat? Ist Heimat höchst individuell oder gibt es eine universelle Definition? Ist Heimat ein Ort oder ein Land, dessen Grenzen mich woanders fremd fühlen lasen? Ist Heimat da, wo alle Nuancen meiner Sprache verstanden werden? Oder kann Heimat auch ein Lied sein, das mein Herz berührt? Ist Heimat da, wo die wichtigen Menschen sind?
6 PM
PERFORMANCE: Klangsondagen für Thomas Kling
Matthias Muche (Posaune), Nicola L. Hein (Gitarre), mit Christian Reiner (Stimme), Luis Negrón van Grieken (Video), Matthias Neuenhofer (Video)
Info: Das Werk des Schriftstellers Thomas Kling hat große Spuren hinterlassen in der deutschen Literatur und in vielen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt. Kling betont in seinen Texten häufig die klangliche Dimension der Sprache durch die Auslassung von Vokalen, die Verwendung von unterschiedlichen Dialekten, die bewusste Akkumulation von Lautketten und eine besondere Art des Vortrags, ohne dabei die Semantizität der Sprache aufzulösen. Mit diesem Fokus hat er auch in Fragen der Kommunikation von Musik und Text, der Musikalität der dichterischen Sprache eine bahnbrechende Arbeit geleistet. (...) Ort: Haus für Musiker, Theater, Raketenstation Hombroich.
7 PM
LECTURE: Vortrag von Rijin Sahakian
Rijin Sahakian (Schriftstellerin und Kunstveranstalterin)
Info: Rijin Sahakian wird sich mit der eindrücklichen Verwendung in Diskurs Bildsprache befassen, um die Akzeptanz und Mystifizierung von Kriegsmacht und die weitreichenden Auswirkungen von Gewalt als Handlung, Ideologie und Forschungsmethode zu fördern, die während der Golfkriege und ihrer Nachkriegszeit zu beobachten waren. Auswirkungen. Dies wird untersucht vor allem in Hinblick auf amerikanische Produktionen sowie auf globale Strategien der Kunstwelt in Bezug auf die Golfregion und ihr wachsendes Profil. Die parallele Verwendung von Text und Bild im militärischen und kulturellen Kontexten als als wertvollen Produzenten von Narrativen der USA und des Golfs wird anhand von Schlüsselbeispielen der frühen 1990er Jahre bis heute untersucht. (...)
7 PM
Wednesday 9 Oct 19
PRESENTATION: Wednesday Late Art – Talk Of The Town
Speedführungen / DJ / Drinks
Info: Führungen durch die aktuellen Ausstellungen, Workshops, Lounge, DJ & Drinks.
6 PM — 9 PM
OPENING: Die drei Expressionisten. 
 Munch. Nolde. Kirchner.
Edvard Munch, Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner
Info: Henriette Dedichen (Munch-Expertin) führt im Gespräch mit Michael Beck (Beck & Eggeling) in die Ausstellung ein.
7 PM
CONCERT: TAL Release Party: MAPSTATION
John McEntire & Sam Prekop (tortoise)
Info: In den drei Jahren seines Bestehens, hat das Düsseldorfer Label TAL weite internationale Kreise gezogen. Fieldrecordings von kenianischer Folkmusik und Archivveröffentlichungen aus Venezuela stehen dabei neben japanischem Postpunk und Releases aus der Gegenwart der Düsseldorfer Elektronik. John McEntire und Sam Prekop haben nach einer Welttournee mit ihrer Band "The Sea and Cake" die Zeit zu einer gänzlich neuen Zusammenarbeit gefunden. Nur mit elektronischem Schlagzeug und Modular Synthesizer verbinden sie den musikalischen Geist des Chicagoer Post Rock mit der Liebe zur Improvisation. Das neue mapstation Album "Present Unmetrics" wird ebenso vorgestellt, wie eine Split 10″ mit McEntire und Prekop, die nur auf ihrer gemeinsamen Tour erhältlich ist. Eintritt 14 € / 12 €.
8 PM
CONCERT: Sonify ) – Konzert im Salon21
Phillip Schulze (Künstler, Komponist), Vincent Stange & KlangKönner mit dem Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, Chris Dreier & Tim Löhde, Anna Schimkat & Michael Barthel, Anna Schütten, Elisa Metz
Info: Anlässlich der Ausstellung "Carsten Nicolai. Parallax Symmetry" im K21 kuratiert der Düsseldorfer Komponist und Künstler Phillip Schulze eine Konzertreihe im Salon21. Unter dem Thema Sonifikation, der Verklanglichung von Daten, werden Werke von internationalen Künstlerinnen und Künstlern sowie Studierenden des Instituts für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf aufgeführt, die weitgehend für diesen Anlass entwickelt worden sind. Programm: 16.30 / 17.30 / 18.30 Uhr Vincent Stange & KlangKönner mit dem Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr. 19–21 Uhr MK14/K21: Chris Dreier & Tim Löhde, Anna Schimkat & Michael Barthel, Anna Schütten, Elisa Metz. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
4:30 PM — 9 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein)
5 PM — 6 PM
Tuesday 8 Oct 19
LECTURE: Der Schutz von Kulturgütern im Irak
Markus Ritter (Head of Mission EUAM Iraq)
Info: Der Irak ist die Heimat vieler berühmter archäologischer Stätten. Das Land beherbergt allein fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten: die assyrische Stadt Assur, die Zitadelle von Erbil, die Ruinen der Partherstadt Hatra, die antike Stadt Samarra und das Marschland (Al-Ahwar) mit den archäologischen Stätten von Uruk, Ur und Tell Eridu. Während der Kriege und gewaltsamen Auseinandersetzungen im Irak der letzten drei Jahrzehnte wurden viele Kulturgüter zerstört, insbesondere nach der US-geführten Invasion im Jahre 2003. Im Zusammenhang mit dem Bürgerkrieg im Irak ab 2008, besonders aber mit Beginn der Offensive des sog. "Islamischen Staates" (IS) ab Januar 2014 und der Ausrufung des Kalifats am 29. Juni 2014, zerstörten militante Gruppen Moscheen, Kirchen, Schreine und Ausgrabungsstätten (...).
7 PM — 8 PM
TALK: Künstlergespräch | Lasst uns reden mit Bettina Marx
Bettina Marx im Gespräch mit Sally Müller (Kuratorin, Haus Opherdicke)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Bettina Marx. A SOLID INTO A LIQUID".
6 PM
Sunday 6 Oct 19
SCREENING: Future My Love
Regie: Maja Borg, GB/S 2012, 93 Min., OmU
Info: Ausgehend von einer gescheiterten Liebe, deren letzte Tage sie in poetischen Super-8-Aufnahmen rekonstruiert, bricht Maja Borg auf zu einer essayistischen Reise durch die Gegenwart, um herauszufinden, wie ein harmonisches Zusammenleben organisiert sein muss, das dem Kollaps von Finanzsystem und Natur entgeht. Inspirationen dafür findet sie bei dem über 90-jährigen Futuristen Jacque Fresco. In Kooperation mit HyperNorm, der Diskursreihe von Studierenden der Düsseldorfer Hochschulen.
5 PM
PERFORMANCE: NASHA
Eine Performance von keyon gaskin mit Samiya Bashir, sidony o’neal und Adee Roberson
Info: NASHA, benannt nach der jüngeren Schwester des Künstlers, ist ein Versuch, sich auf Reisen weniger einsam zu fühlen und handelt vom Wert schwarzer Kultur. Ort: Salon des Amateurs, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
7 PM
TOUR: Führung zu Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Skulpturen im Park
Info: Gärten von Haus Lange / Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 5 Oct 19
LECTURE: Idle Talk
Philipp Gufler, Evelyn Taocheng Wang
Info: In "Idle Talk", einer Lesung von Philipp Gufler und Evelyn Taocheng Wang, werden die beiden Künstler*innen Auszüge aus ihren Künstlerbüchern "Unintended Experience" und "Indirect Contact" vorstellen.
6 PM — 7 PM
Thursday 3 Oct 19
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Nicholas Grafia and Mikołaj Sobczak: Parasite Eve
Nicholas Grafia, Mikołaj Sobczak
Info: 19.30 Uhr: Performance / 20.30 Uhr: Künstlergespräch und Diskussion. Anlässlich "HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities" entwickeln Nicholas Grafia und Mikołaj Sobczak eine neue Performance, die verschiedene in der Ausstellung adressierte Themen rund um körperliche Stoffwechselprozesse miteinander vereint. Scharf und polemisch analysieren sie etablierte Machtstrukturen, aus denen sich Stereotype sowie Held*innen- und Feind*innenbilder herausgebildet haben. Dabei ziehen sie Querbezüge zwischen verschiedenen historischen Kontexten, konfrontieren etwa religiöse und kulturelle Rituale mit der Vielfalt von Internet, Pop und LGBTQIA+.
5 PM
TALK: On Constructed Identities, Contemporary Feminism And The Need To Redefine Masculinity
Reading Session mit Nina Power (Dozentin für Philosophie, Roehampton University London)
Info: Im ersten Teil der Reading Session werden wir diskutieren, was es in der heutigen Gesellschaft bedeutet, ein "Individuum" zu sein und inwiefern ein Bedürfnis nach festen Identitäten "sowohl die Möglichkeit von Individualität im Andern wie auch die Notwendigkeit von Gruppensolidarität und Handlung verweigert". Wir werden dabei die Schwierigkeiten des zeitgenössischen Feminismus und Möglichkeiten der Bewältigung reflektieren. Im zweiten Teil der Sitzung wird Nina Power Teile aus ihrem kommenden Buch "What Do Men Want?" vortragen. "'What Do Men Want?' beschreibt den heutigen Zustand von Maskulinität und untersucht dabei u.a. männlichen Separatismus (die 'Men Going Their Own Way'-Bewegung), #MeToo, und die vielen negativen Zuschreibungen, die männliches Verhalten erhalten hat (...).
12 PM
PRESENTATION: KunstImPuls: Dies ist keine Übung. Dystopie im Haus Esters
Museum live erleben mit Führungen und Workshops
Info: Beim KunstImPuls im Oktober schlagen wir düstere Töne an. Unsere Führungen handeln von einer ungewissen Zukunft und möglichen Katastrophen, von einem Avatar, der auf einem Teppich lebt, von kulturellen Ungleichgewichten und von Essen, das für mehr als 30 Jahre haltbar gemacht worden ist. Melancholische Musik und drastische Workshops runden die Sache ab. Der Humor bleibt nicht auf der Strecke, und doch gilt vor allem eines: Dies ist keine Übung! Ort: Haus Lange / Haus Esters.
5 PM — 9 PM
Wednesday 2 Oct 19
PERFORMANCE: Identikit Arkaden Seance
Lena Willikens & Sarah Szczesny, Viktoria Wehrmeister, Detlef Weinrich mit Alex Egan, Charlotte Ficat, Vladimir Ivkovic, Tommy Peirin, Hedda Schattanik, Roman Szczesny
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Chambers of Phantom Kino Ballett": In der erstmals aufgeführten Performance des Phantom Kino Ballett finden neue Videoarbeiten Verwendung, welche Lena Willikens und Sarah Szczesny innerhalb der ortsspezifischen Ausstellungssituation entwickelt haben. Diese neuen Videofragmente verbinden sich in der "Identikit Arkaden Seance" selbstreferentiell mit Sound, popkulturellen Zitaten als auch darstellenden Elementen und schlagen ein neues Kapitel des Phantom Kino Balletts auf. Im Zuge der Performance werden zudem Detlef Weinrich (Tolouse Low Trax) und Viktoria Wehrmeister live spielen. Eintritt frei. Achtung: bei Regen bitte Schirme und passende Kleidung einplanen.
7 PM
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
LECTURE: Salon 21: "Zahllose Verluste". Über die politische Dimension von Trauer
Prof. Burkhard Liebsch (praktische Philosophie, Ruhr-Universität Bochum)
Info: Können Trauer und Politik überhaupt zusammengehen? Und kann das gutgehen? Wenn ja, wie? Trauer ist nicht von sich aus ein politisches Phänomen; sie kann aber politisiert werden. Droht sie dann 'Politik' zu lähmen oder gar zu überwältigen? Und umgekehrt ist zu fragen, ob Trauer in den Fällen, wo sich Politik ihrer annimmt, überhaupt Trauer bleiben kann. Lässt im Zeichen der Trauer emotionalisierte Politik die Trauer nicht fast unvermeidlich in etwas ganz anderes umschlagen, etwa in einen Staatskult, aus dem die jeweiligen Repräsentanten politisches Kapital schlagen? Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM — 10 PM
Sunday 29 Sep 19
SCREENING: Dreht Euch nicht um – der Golem geht rum
Regie: Peter Beauvais, D 1971, 135 Min., mit Martin Benrath, Hannelore Elsner, Katrin Schaake
Info: Köln im Jahr 2300: Die Menschheit ist endlich vom Fluch der Arbeit befreit. Maschinen übernehmen die Produktion und die "Weltfreizeitzentrale", eine Art kybernetische Weltregierung, organisiert das gesellschaftliche Leben, das hauptsächlich aus Sport und Sex besteht. Der Film stellt die Frage nach der Notwendigkeit von Arbeit und Kreativität und zeigt einige Problemfelder auf dem Weg zur Post-Work-Gesellschaft auf. In Kooperation mit HyperNorm, der Diskursreihe von Studierenden der Düsseldorfer Hochschulen.
5 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "Martin Parr. Retrospektive"
Ralph Goertz (Kurator der Ausstellung)
2 PM
OPENING: Minjung Kim & Park Seo-Bo
Minjung Kim & Park Seo-Bo
12 PM — 5 PM
BOOK LAUNCH: Per Kirkeby. Bau und Bild (2019) / Remo Salvadori. Sostare, Nel Momento, Continuo Infinito Presente (2019)
Per Kirkeby, Remo Salvadori
Info: Ort: Haus für Musiker, Bibliothek, Raketenstation Hombroich 12.
12 PM
PRESENTATION: Continuo Infinito Presente
Remo Salvadori
Info: Im Anschluss an die Ausstellung von Remo Salvadori in Hombroich im vergangenen Jahr wird ein Werk von ihm permanent auf der Raketenstation Hombroich installiert und in die Sammlung der Stiftung eingehen. Die Arbeit 'Continuo Infinito Presente' wird im Beisein des Publikums an einem ausgewählten Ort in einer Aktion gefertigt und installiert. Remo Salvadori erwartet die Besucher um 12:30 Uhr im Haus für Musiker, um dann gemeinsam zum Ort der Installation zu gehen. Treffpunkt: Haus für Musiker, Innenhof, Raketenstation Hombroich 12.
12:30 PM
PERFORMANCE: Morphing II
Enoch Cheng, Hsu Poang, Phumlani Mdebele
Info: Der Gastkünstler Enoch Cheng (Hong Kong) nutzt das Haus für Musiker als ein Ort des Experimentes, um Geschichten über Migration und Aussterben in verschiedenen künstlerischen Sprachen zu erzählen. Gemeinsam mit Hsu Poang (Taiwan) und Phumlani Mdebele (Südafrika) setzt Enoch Cheng mit "Morphing II" das im Juli 2019 gezeigte Programm fort. Ort: Haus für Musiker, Theater, Raketenstation Hombroich 12.
2 PM
CONCERT: Konzert zum 100. Geburtstag von Walter Gieseler
Mirjam Hardenberg (Sopran & Violoncello), Andreas Steffens (Saxophon & electronics), Daniel M. Ziegler (Klavier & electronics)
Info: Walter Gieseler (1919-1999) war musikalisches Multitalent und eine Schlüsselfigur des Klever Musiklebens und der Musikpädagogik auf NRW-Landes- und Bundesebene. Er gründete Konzertreihen und Ensembles, komponierte, forschte und schrieb Fachaufsätze und Bücher, verfasste Rundfunkbeiträge, war an Schulen und Hochschulen pädagogisch und politisch aktiv. Zu seinem 100. Geburtstag erklingt Gieselers Kammermusik in Original und Bearbeitung.
6 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Von Albers bis Zukunft. Auf den Spuren des Bauhauses"
Dr. Magdalena Holzhey (Kuratorin, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser Wilhelm Museum.
11:30 AM
Saturday 28 Sep 19
OPENING: Lucas Blalock
Lucas Blalock
7:30 PM
SCREENING: 'I AM THE DANGER!'* The Art of TV Series
Aneta Rostkowska, Marta Sala, Richard Serra & Carlota Fay Schoolman, Christian Jankowski, Kate Davis, Melanie Gilligan, Kim Heecheon, Maeve Connolly, Meryem Erkus, Raf Andra
Info: "Künstler-Fernsehserien" ist ein Programm, das sich künstlerischen Auseinandersetzungen mit dem Medium Fernsehserie widmet. Programm: 17:30–18 Uhr: Einführung mit Aneta Rostkowska, Marta Sala: Präsentation der mobilen Installation für das Projekt "'I am the danger!' The Art of TV Series" / 18–19 Uhr Filmprogramm: Richard Serra und Carlota Fay Schoolman 'Television Delivers People' (1973), Christian Jankowski 'Crying for the March of Humanity' (2012), Kate Davis 'Weight' (2014), Melanie Gilligan 'The Common Sense' (2014), Kim Heecheon 'Sleigh Ride Chill' (2016) / 19:45–21 Uhr: Maeve Connolly 'Televisual Remains And Social Bodies' / In den Pausen und 21–23 Uhr: DJ-Set von Meryem Erkus / Raf Andra: "5 : 5", künstlerisch kulinarische Intervention.
5:30 PM
Friday 27 Sep 19
OPENING: Carsten Nicolai. Parallax Symmetry
Carsten Nicolai
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin) und Doris Krystof (Kuratorin). Musik von DJ Ungel und Kaschiel.
7 PM
Thursday 26 Sep 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Gijs Milius. Der Kampf der Kinder"
Gijs Milius
6 PM
TALK: Museumsdialog mit Tom Holert und Peter Zimmermann
Tom Holert (Freier Autor und Kurator) im Gespräch mit dem Künstler Peter Zimmermann
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Peter Zimmermann, abstractness".
7 PM
LECTURE: Crime Cologne
Lesung mit Andreas Pflüger
7 PM
Wednesday 25 Sep 19
TOUR: Mitgliederführung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein)
Info: Rundgang durch die Ausstellung mit Nikola Dietrich. Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder aller drei Kunstvereine.
5 PM — 6 PM
Tuesday 24 Sep 19
LECTURE: Wissen tanken: Dr. Ingrid Skiebe – Rotars Werk und Leben im Dialog
Dr. Ingrid Skiebe im Gespräch mit Katia Baudin und Dr. Magdalena Holzhey
Info: Eine Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld e.V.: Dr. Ingrid Skiebe, Witwe des Künstlers, spricht mit Katia Baudin und Dr. Magdalena Holzhey über den Künstler Robert Rotar. Sie hat den Kunstmuseen Krefeld in einer großzügigen Schenkung 18 Spiralzeichnungen des Düsseldorfer Künstlers gestiftet, die nun in der großen Sammlungspräsentation "Von Albers bis Zukunft. Auf den Spuren des Bauhauses" zu sehen sind. Rotars ebenso stiller wie radikaler Ansatz bewegt sich zwischen Geometrie und Metaphysik, menschlicher Schöpferkraft und maschineller Umsetzung. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt 3 € / 1 € erm.
7 PM
Sunday 22 Sep 19
TOUR: Führung durch die Ausstellungen "Lena Willikens & Sarah Szczesny – Chambers of Phantom Kino Ballett" und "Sarah Szczesny – Pastel Succubus"
Sabine Schiffer (Kunsthistorikerin und Literaturwissenschaftlerin)
Info: Am Sonntag, den 22. September laden wir zur Führung mit Sabine Schiffer durch die aktuellen NAK Ausstellungen ein. Sabine Schiffer, Kunsthistorikerin und Literaturwissenschaftlerin, ist seit zehn Jahren Teil der Kunst- und Kulturszene. Bisher arbeitete sie in unterschiedlichsten Galerien, betreute in diesem Rahmen internationale KünsterInnen und führte durch diverse institutionelle Ausstellungen. Sie begleitet die Performances von Lena Willikens & Sarah Szczesny seit der Aufführung The Applicant im Kölner Off-Raum Stüdyo 2017. Sie wird durch Chambers of Phantom Kino Ballett sowie die Einzelausstellung Pastel Succubus von Sarah Szczesny führen. Die Führung wird ca. 45 Minuten dauern.
2 PM — 2:45 PM
PERFORMANCE: BREATHE WITH ME
Ein Kunstprojekt für die Welt von Jeppe Hein und Art 2030
Info: Gemeinsame Aquarellmalerei auf Leinwand: "Breathe with Me" lädt dazu ein, gemeinsam miteinander zu atmen. Es ist ein global ausgerichtetes Kunstwerk mit einer einfachen Botschaft. Es geht um Verbundenheit, positives Handeln, Achtsamkeit und Zusammenhalt. Über gemeinsames Atmen inspiriert "Breathe with Me" zu neuen Wegen für eine stabile, zukunftsorientierte Entwicklung und Engagement für eine hoffnungsvolle Zukunft. Kostenfrei.
10 AM — 3 PM
CONCERT: vision string quartet
Programm: Joseph Haydn / Grazyna Bacewicz / Robert Schumann
Info: 2012 gründeten Jakob Encke (Geige), Daniel Stoll (Geige), Leonard Disselhorst (Cello) und Kevin Treiber (Bratsche) in Berlin das vision string quartet; seit 2014 treten sie in geänderter Besetzung mit Sander Stuart als Bratschisten auf. Anfang 2016 gewann das vision string quartet beim Felix Mendelssohn Bartholdy-Wettbewerb in Berlin den 1. Preis sowie alle Sonderpreise. Beim Concours de Genève im November 2016 erhielten die Musiker den 1. Preis und alle vier Sonderpreise. 2018 wurde dem Ensemble mit dem Kammermusikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung einer der höchstdotierten Musikpreise verliehen. Ort: Haus für Musiker, Theater Raketenstation Hombroich.
11 AM
OPENING: Francis Alÿs. The Private View – Werke aus deutschen Sammlungen
Francis Alÿs
Info: Performative Handlungen, öffentliche Aktionen, Installationen, Video- oder Diaprojek-tionen, Malereien, Fotografien und Zeichnungen finden in der Enfilade der barocken Ausstellungsräume, die zum Umherlaufen einladen, auch ein architektonisches Pendant. Das Gehen als politische Handlung ist ein wesentlicher Aspekt seiner Werke ebenso wie die lapidaren Gesten oder die „banalen“ Aktionen, die als Zeichen für globale, politische Zustände oder für geopolitische Prozesse und letztendlich als Zeichen für die Folgen der Globalisierung, wie sie urbane oder nationale Grenzziehungen und Migration darstellen, gelesen werden können – beispielsweise in den Werken der Serie "Don’t cross the Bridge Before You Get to the River".
12 PM
Saturday 21 Sep 19
PRESENTATION: 19. Dortmunder DEW21-MUSEUMSNACHT
Workshops und Kurzführungen
Info: Mitmach-Aktion und Kurzführungen in der Ausstellung "Gijs Milius. Der Kampf der Kinder"
4 PM — 11 PM
PERFORMANCE: Can You Make a Pet of him Like a Bird or Put him on a Leash for Your Girls? | PERFORMANCE INTERMEZZO
Rana Hamadeh
Info: Rana Hamadeh‘s (*1983 in Beirut, Lebanon, lives and works in Rotterdam) powerful sound performance asks which dramatic means are used to access justice, and how to emerge as a subject of justice outside the conditions of law. At KAI 10, she examines these questions through the narrative and affects of the Shiite ceremony of Ashoura, which she de- and reconstructs in an eight-channel sound composition. Ca. 60 min., in English, not suited for children due to the high volume.
7 PM — 9 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
Friday 20 Sep 19
OPENING: DER SUPER MARKT
Junge Designer präsentieren sich zur Ausstellung "Pierre Cardin. Fashion Futurist"
Info: Am ersten Ausstellungswochenende der Pierre Cardin-Ausstellung erwartet die Besucher ein Highlight: Rund 50 Nachwuchsdesigner aus ganz Deutschland bieten ein einzigartiges Shopping-Erlebnis mit außergewöhnlichen Produkten aus den Bereichen Mode- und Produktdesign, Schmuck, Accessoires und Illustration. Besondere Aufmerksamkeit gilt nachhaltigen und fairen Produktionsbedingungen und der Geschichte hinter den Produkten.
7 PM
OPENING: HERE AND NOW at Museum Ludwig: Transcorporealities
Jesse Darling, Flaka Haliti, Trajal Harrell, Paul Maheke, Nick Mauss, Park McArthur, Oscar Murillo, Sondra Perry
Info: Moderiertes Gespräch mit Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Vertreterin des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Brigitte Franzen (Vorständin, Peter und Irene Ludwig Stiftung), Mayen Beckmann (Vorstandsvorsitzende, Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e.V.), Moderation: Claudia Dichter. Einführung mit Leonie Radine (Kuratorin der Ausstellung, Museum Ludwig). Performance um 20:30 Uhr: Trajal Harrell "Dancer of the Year".
7 PM
PERFORMANCE: Dancer of the Year
Trajal Harrell
Info: Performance in der Sammlung: 2018 wurde Trajal Harrell vom tanz-Magazin als "Tänzer des Jahres" ausgezeichnet. In Reaktion auf den Titel befragt er im Tanzsolo "Dancer of the Year" seinen (Selbst-)Wert und reflektiert, was Tanz für ihn bedeutet. Dabei paart er verinnerlichte Bewegungen aus früheren Performances mit Gesten des Verbeugens, der Dankbarkeit, der Erschöpfung. Unterschiedliche Emotionen überlagern sich.
8:30 PM
Thursday 19 Sep 19
TALK: Erhalt von Kulturstätten in Krisengebieten und deren Wiederaufbau: Eine Herausforderung für die internationale Gemeinschaft
Prof. Dr. Barbara Helwing (Direktorin, Museum für Vorderasiatische Kunst, SPK Berlin), Dr. Andrea Balbo (Alliance internationale pour la protection du patrimoine dans les zones en conflit (ALIPH)), Dr. Arianne Thomas (Musée du Louvre), Moderation: Prof. Dr. Vincent Michel (Mission archéologique française, Université de Poitiers)
Info: Palmyra ist zum Symbol für die Zerstörung von antiken Stätten durch den sogenannten "Islamischen Staat" geworden. Doch die Oasenstadt ist kein Einzelfall. Zu allen Zeiten und auf fast allen Kontinenten war die Zerstörung von Städten, von Palästen und Tempeln eine Waffe in Konfliktsituationen. Eroberer ließen die Denkmäler ihrer Gegner schleifen, Bibliotheken niederbrennen, Kunstwerke rauben oder Kunst vernichten. Unsere Podiumsdiskussion setzt sich zum Ziel, den Zerstörungen der – vor allem – letzten zwei Jahrzehnte auf die Spur zu gehen, den Handlungsspielraum der internationalen Gemeinschaft zu beleuchten und ihn politisch zu verorten. Was kann in einer Krisensituation unternommen werden, um bedrohe Kulturstätten zu schützen? (...)
7 PM — 8:30 PM
SCREENING: Filmloge: Drei Fotografinnen. Ilse Bing, Grete Stern, Ellen Auerbach
Regie: Antonia Lerch, D/USA/AR 1993/2018, 165 Min.
7 PM
PERFORMANCE: The Anthem of New Earth/Remastered | PERFORMANCE INTERMEZZO
Vanja Smiljanić
Info: The lecture performance by Vanja Smiljanić (*1986 in Belgrade, Serbia; lives and works in Cologne) is about three spiritual communities whose ideology is closely connected with planetary and cosmic movements. Her plans to solemnly initiate a hymn for these transhumanist societies subtly touch upon the issue of how rituals contribute to shaping collective identity. Ca. 40 min., in English | Second event at PERFORMANCE INTERMEZZO: Rana Hamadeh 'Can You Make a Pet of him Like a Bird or Put him on a Leash for Your Girls?'.
7 PM — 9 PM
PRESENTATION: Show and Tell #4 – Discipline Masters
Julia Scher (Künstlerin und Professorin an der KHM – Kunsthochschule für Medien Köln)
Info: Langer Abend mit Julia Scher und Gästen, mit der Präsentation der 4-stündigen Videoarbeit der Künstlerin von 1988 – eine kathartische Nacherzählung ihrer Jugenderfahrungen, die eine Quelle für Schers weitere Beschäftigung mit Themen der Überwachung, des sexualisierten und kontrollierenden Blicks darstellt. In englischer Sprache.
6 PM — 10 PM
Wednesday 18 Sep 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Miriam Bettin (Kuratorische Assistentin, Kölnischer Kunstverein)
5 PM — 6 PM
LECTURE: Reading Sessions at Temporary Gallery
In Kooperation mit TEXTE ZUR KUNST
Info: Laut aktueller Studien hat die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens dazu geführt, dass wir uns nur noch etwa acht Sekunden konzentrieren können. Damit liegen wir knapp hinter der durchschnittlichen Aufmerksamkeitsspanne des für sein Fokussierungsdefizit bekannten Goldfischs. Um dem entgegenzuwirken, führt die Temporary Gallery dieses Jahr eine neue, informelle (Selbst-)Bildungsinitiative ein – die Reading Sessions. Ziel ist dabei, Diskussionen über Themen im Zusammenhang von zeitgenössischer Kunst und Kunsttheorie sowie dem Programm der Temporary Gallery zu vertiefen und intensivieren. Die Lesungen finden einmal im Monat in unserer neu gestalteten Audience Lounge statt. Partner der Reading Sessions 2019 ist das 1990 in Köln gegründete Kunstmagazin TEXTE ZUR KUNST (...).
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'ANDERS WOHNEN'
Katia Baudin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Monday 16 Sep 19
TALK: Kunst im Kontext #41: Gespräch mit Peter Fischli und Stanislaus von Moos
Peter Fischli (Künstler), Stanislaus von Moos (Kunsthistoriker), Moderation: Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig)
Info: Das Künstlerduo Fischli Weiss ist vor allem für seine humorvolle und kritische Auseinandersetzung mit Aspekten des Alltags bekannt. In Filmen, Fotos, Skulpturen und Installationen betrachten sie alltägliche Gegenstände, Bauwerke oder Erzählungen aus neuen Perspektiven und übersetzen sie in neue Kontexte. Kürzlich ist ein Künstlerbuch zu ihrer seit 1985 mehrfach in verschiedenen Versionen ausgestellten Arbeit "Haus" erschienen. In ihrem Gespräch im Museum Ludwig stellen Peter Fischli und der Kunsthistoriker Stanislaus von Moos dieses vielschichtige und faszinierende Werk in den Mittelpunkt.
7 PM
Sunday 15 Sep 19
SCREENING: Plug & Pray
Regie: Jens Schanze, D 2010, 91 Min.
Info: Der Film beschäftigt sich mit einem Traum der Menschheit: Der Menschmaschine. Führende Wissenschaftler geben Einblick in ihre Projekte, ihre Motivation und ihre Zukunftsvisionen. Sie führen aus, welche Aufgaben Roboter bald übernehmen sollen und wie weit die Forschung ist. J. Weizenbaum, emeritierter Professor am M.I.T., stellt die Frage, ob dieser Traum überhaupt mit humanistischen Werten vereinbar ist. In Kooperation mit HyperNorm, der Diskursreihe von Studierenden der Düsseldorfer Hochschulen.
5 PM
PRESENTATION: Sparda-Performance-Tag
Mit Maïly Beyrens, Verena Bu mann, Signe Raunkjær Holm, Ji hyung Song
Info: Live-Performances / Führungen / Kunstvermittlung / Workshops. Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
OPENING: ANDERS WOHNEN – Akt 3: Dystopie – Entwürfe für Haus Lange Haus Esters
Haus Lange / Haus Esters
Info: Im September werden die utopischen Entwürfe, die in Haus Lange zu sehen sind, mit dystopischen Ansätzen in Haus Esters beantwortet und ergänzt. Systemkritik, Technologieversprechen, aktuelle politische Umstände: die Werke zeichnen beunruhigende, vielschichtige Bilder möglicher Lebensentwürfe. So entsteht ein Dialog zwischen den beiden Häusern und dem Garten, der aus unterschiedlichen Blickwinkeln Formen des zukünftigen Wohnens thematisiert. Es sprechen Karin Meincke (Bürgermeisterin Krefeld), Katia Baudin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld), Dr. Sylvia Martin (Stellv. Direktorin, Kunstmuseen Krefeld), Dr. Magdalena Holzhey (Sammlungskustodin). Ort: Haus Lange / Haus Esters.
11:30 AM
PERFORMANCE: Laura Lima – lässt kochen
Laura Lima
Info: Laura Lima lässt in der Küche von Haus Lange für 2039 kochen.
1 PM — 2 PM
Saturday 14 Sep 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Maskulinitäten. Eine Kooperation von Bonner Kunstverein, Kölnischem Kunstverein und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf"
Susanne Mierzwiak (Interimsleitung, Bonner Kunstverein)
12 PM — 1 PM
Thursday 12 Sep 19
LECTURE: Lesung Ludwig Soumagne
Helga Peppekus und Peter Dieter Schnitzler
Info: Lange Zeit war die nach ihm benannte Klause im Museum Insel Hombroich der Arbeitsraum des niederrheinischen Mundartdichters Ludwig Soumagne (1927 - 2003). Ihm widmet die Stiftung Insel Hombroich eine Lesung. Helga Peppekus und Peter Dieter Schnitzler werden Texte Soumagnes vorstellen, die sein Arbeiten als Schriftsteller und seinen Anteil am Geist der Insel veranschaulichen. Treffpunkt: 17 Uhr am Kassenhaus des Museums Insel Hombroich.
5:30 PM
LECTURE: 100 Jahre Frauen in der Kunst
Gerd Borkelmann (Künstler, Kurator)
Info: Aus Anlass der aktuellen Ausstellung "Als der Kaffeetisch zur Galerie wurde. Keramik um 1930", in der ein besonderer Fokus auf bisher vergleichsweise wenig beachteten Keramikerinnen liegt, und im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Resonanzraum Kunst" findet der Vortrag "100 Jahre Frauen in der Kunst" statt. Referent ist Gerd Borkelmann, der dabei ein besonderes Augenmerk auf Künstlerinnen im Bauhaus legen wird. Eintritt 5 € / 3 € erm.
7:30 PM
Wednesday 11 Sep 19
OPENING: California Dreams
San Francisco – Ein Porträt
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Dr. Sylvia Kasprycki (Kuratorin) und Jerry Cimino (Gründer und Direktor, The Beat Museum, San Francisco).
7 PM
Tuesday 10 Sep 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Karl Schmidt-Rottluff Stipendium. Die Ausstellung 2019"
Jasmina Merz (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf)
12 PM
Sunday 8 Sep 19
LECTURE: Der Bruder (The Brother)
Moritz Krauth
Info: Lesung von Moritz Krauth im Rahmen der Ausstellung "Ein Mund voller Zähne" in der Filmwerkstatt Düsseldorf.
3 PM
PRESENTATION: Tag des offenen Denkmals – Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
Manuel Graf, 

Elizabeth Price, Cyprien Gaillard, Amir Yatziv, Tobias Zielony, 

Rachel Rose, Cao Fei
Info: Führung zu den aktuellen Ausstellungen um 12 Uhr und zur Architektur der JSC Düsseldorf um 14 und 15 Uhr. 11 bis 18 Uhr: Screening mit Werken aus der JULIA STOSCHEK COLLECTION mit dem Schwerpunkt "Architektur".
11 AM — 6 PM
BOOK LAUNCH: Fotografische Inkunabeln aus der Sammlung Kahmen I + II
Sammlung Kahmen
Info: Die Publikation zur gleichnamigen zweiteiligen Ausstellung, die 2017 und 2018 in den Räumen für Fotografie auf der Raketenstation Hombroich zu sehen war, liegt nun vor. Sie enthält einen Katalog aller ausgestellten fotografischen Arbeiten, zahlreiche Abbildungen und einen Text nach Gesprächen über Fotografie mit dem 2017 gestorbenen Sammler Volker Kahmen. Ort: Café Biemel, Raketenstation Hombroich 3.
12 PM
PRESENTATION: Tag des offenen Denkmals
Ausstellungsführung und Führungen mit dem Schwerpunkt "Museum, Architektur und Geschichte des Hauses"
Info: 11.30–12.30 Uhr: Öffentliche Führung durch die aktuelle Sonderausstellung "Als der Kaffeetisch zur Galerie wurde. Keramik um 1930" / 13–14.30 Uhr: Führung vom B.C. Koekkoek-Haus über die Tiergartenstraße zum Museum Kurhaus Kleve, bei der u.a. die alten Villen an der Tiergartenstraße vorgestellt werden sollen. / 15.30–16.30 Uhr: Führung im Museum Kurhaus Kleve zum Schwerpunkt "Museum, Architektur und Geschichte des Hauses". Eintritt frei.
11 AM — 5 PM
Saturday 7 Sep 19
PRESENTATION: Matinée mit Heribert C. Ottersbach
Heribert C. Ottersbach
Info: In der aktuellen Ausstellung "Heribert C. Ottersbach. Identität und Gelände".
11 AM
PRESENTATION: Offenes Gastatelier: Atsuo Hukuda und Shuhei Fukuda
Atsuo Hukuda, Shuhei Fukuda
Info: Die japanischen Künstler Atsuo Hukuda und Shuhei Fukuda geben Einblick in ihre Arbeit. Im September 2019 nutzten sie das Gastatelier auf der Raketenstation Hombroich auf Einladung von Michael Growe. Ort: Gastatelier, Raketenstation Hombroich 26..
3 PM — 7 PM
OPENING: Mitch Epstein – Property Rights | Claudia Parducci – Friction Hitch
Mitch Epstein, Claudia Parducci
4 PM
Friday 6 Sep 19
OPENING: Identität und Gelände
Heribert C. Ottersbach
6 PM — 10 PM
OPENING: Doreen Garner
Doreen Garner
6 PM — 10 PM
OPENING: Tim Freiwald
Tim Freiwald
6 PM — 9 PM
OPENING: Environmental Catastrophes Top Ten And And Other Abominations
Glen Rubsamen
6 PM — 10 PM
OPENING: mews
Klaus Merkel
6 PM — 10 PM
OPENING: Cross the Line – Zeichnungen und Zeichen im Raum
Julia Bünnagel, Alfonso Hüppi, Haleh Redjaian, Elisabeth Sonneck
6 PM — 9 PM
OPENING: U_N_D_E_R_S_C_O_R_E
Keltie Ferris
6 PM — 10 PM
OPENING: Edith Dekyndt
Edith Dekyndt
6 PM — 10 PM
OPENING: Dike Blair
Dike Blair
6 PM — 10 PM
OPENING: Village Lawyer
Chris Evans
6 PM — 10 PM
OPENING: bis der Kopf den Geist aufgibt
Stefan Vogel
Info: In cooperation with Jahn & Jahn, Munich.
6 PM — 10 PM
OPENING: DRIFT
Bettina Scholz
Info: Um 20 Uhr DJ-Set DRIFT SCORE von Max Dax.
6 PM
OPENING: A SOLID INTO A LIQUID
Bettina Marx
6 PM
OPENING: Be good little Beuys and Dada might buy you a Bauhaus
Marcel Dzama
Info: Special guest: Eduardo Sarabia. Guest appearances: Raymond Pettibon, Amy Sedaris.
6 PM — 10 PM
OPENING: Von der Guillotine zu Waterloo
Michael van Ofen
6 PM — 10 PM
OPENING: Dandelion
Paul Morrison
6 PM — 9 PM
OPENING: HAUS
Horst Ademeit, Rosa Aiello, Henri Chopin, Whitney Claflin, Cédric Eisenring, Tobias Madison, Sam Pulitzer, Julia Scher
Info: Curated in collaboration with Cédric Eisenring. NEW ADDRESS: Jülicher Straße 14, 50674 Köln.
6 PM — 10 PM
OPENING: Chills! Thrills! & Spills!
Steffen Lenk
6 PM — 10 PM
OPENING: Firearms
Lutz Bacher
6 PM — 10 PM
OPENING: Kill Someone. Arbeiten auf Papier
Richard Tuttle
Info: Um 19 Uhr stellt Richard Tuttle sein neues Buch vor: "Richard Tuttle. A Fair Sampling – Collected Writings 1965-2018", Verlag der Buchhandlung Walther König.
6 PM — 9 PM
OPENING: Primordial Flow
Tobias Pils
7 PM — 10 PM
OPENING: Hingabe. 10 Jahre Galerie Julian Sander
John Cohen
6 PM
OPENING: Hereafter
Cezary Poniatowski & Sami-Ole Schlichting
Info: In collaboration with Lucas Hirsch (Düsseldorf) and Galeria Stereo (Warsaw).
6 PM — 10 PM
OPENING: Futures
Corinna Schnitt
6 PM — 10 PM
OPENING: La Cucaracha
Pieter Hugo
6 PM — 9 PM
Thursday 5 Sep 19
OPENING: Der Kampf der Kinder
Gijs Milius
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einleitung von Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
OPENING: Ein Mund voller Zähne
Jasmin Preiß, Moritz Krauth, Maximilian Sänger
6 PM
OPENING: Negative Space
A.K. Burns
6 PM — 10 PM
OPENING: Films by Sky Hopinka
Sky Hopinka
Info: Screening-Programm.
6 PM — 10 PM
PERFORMANCE: BEETHOVEN-BOX UND BEETHOVEN-MIX
Julia Bünnagel, Catherine Lorent, Gregor Hildebrandt
Info: In Kooperation mit der Deutschen Grammophon Gesellschaft: Präsentation der von dem Künstler Gregor Hildebrandt gestalteten Vinyl-Neuauflage der neun Beethoven-Sinfonien, dirigiert 1963 von Herbert von Karajan. Julia Bünnagel und Catherine Lorent liefern akustische und elektronische Neuinterpretationen von Beethovens Musik. Die Veranstaltung findet im Kontext der Ausstellung "Listen to the Image, Look at the Sound" statt.
7 PM
PARTY: Party der Jungen Mitglieder
Junge Mitglieder des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf
Info: Die Jungen Mitglieder des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen laden ein zum Tanz. Neben den Mittwochstreffs, bei denen sie junge Düsseldorfer Künstler in ihren Ateliers besuchen, und neben den Vortragsabenden in den Räumlichkeiten des Kunstvereins, laden die Jungen Mitglieder erstmals ein zum Tanz: ein Abend – mit der Filmwerkstatt als Gastgeber – mit Musik, tollen DJs und bereichernden Gesprächen. Eintritt 4 € / Mitglieder frei.
9 PM — 11:30 PM
OPENING: Liquid Bodies
Vanessa Conte, Stefanie Heinze, Zsófia Keresztes
6 PM
OPENING: On Display IV
Sammlungspräsentation
6 PM
TALK: Langer Donnerstag – Benjamin Katz und die Fotografie
Benjamin Katz, Morgaine Schäfer
Info: "Über ein Foto, das ich gemacht habe, und über das, was in diesem Augenblick passiert ist, kann ich viel erzählen. Andere schreiben, meine Schreibform ist die Fotografie." Benjamin Katz ist Anfang zwanzig, als er 1960 in das Berliner Krankenhaus in Havelhöhe kommt. Anderthalb Jahre bleibt er und und greift während dieser Zeit immer wieder zur Kamera – er fotografiert die Mitpatient*innen, das Krankenhauspersonal, die angrenzende Gegend. Es entsteht die Fotoserie "Berlin Havelhöhe" (1960/61), sie markiert den Anfang seines fotografischen Werkes. Zuvor noch nie gezeigt, wird sie nun im Museum Ludwig ausgestellt. An diesem Abend spricht Benjamin Katz selbst mit der Fotografin und Mitarbeiterin der Grafischen Sammlung, Morgaine Schäfer, über seine Arbeit.
7 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Critical Construction: Ola Vasiljeva, Sigmar Polke, u.a.
Slam-Poetry / Workshop / Kurzführungen zu kritischen Standpunkten bei Ola Vasiljeva, Zvi Goldstein, Naufus Ramírez-Figueroa, Sigmar Polke u.a.
Info: Gesellschaftskritik ist in der Kunst gefragt. Wie Künstler*innen Position beziehen, reicht von der subtilen Andeutung bis zur drastischen Konfrontation. Auch im Kaiser Wilhelm Museum rücken in Werken von Sigmar Polke, Ola Vasiljeva u.a. Mechanismen sozialer Unterdrückung in den Fokus. Beim KunstImPuls nähern wir uns dem Thema skulptural und körperlich in Critical-Mass-Workshops, aber auch provokativ und kurzweilig in Slams. In den Führungen darf debattiert werden. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 4 Sep 19
TOUR: Intendantenführung durch die Ausstellung "Power Play. Anna Uddenberg"
Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
5:30 PM — 6:30 PM
OPENING: Karl Schmidt-Rottluff Stipendium. Die Ausstellung 2019
Yal­da Af­sah, Char­lot­te Du­alé, Se­re­na Fer­ra­rio, Su­sann Ma­ria Hem­pel, Fe­lix Lef­frank, Sa­rah Leh­ne­rer, Hen­ri­ke Nau­mann, Ra­pha­el Sbrzes­ny, Ar­ne Schmitt, Fa­bi­an Trei­ber
Info: Es sprechen Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf), Annette Julius (Generalsekretärin, Studienstiftung des deutschen Volkes), Julia Apitzsch-Haack (Leitung Berliner Büro & Förderung Künste, Studienstiftung des deutschen Volkes), Jasmina Merz (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf). Performance: Raphael Sbrzesny "Was vom Glockenspielmann übrig blieb – eine kleine Krampfmusik".
7 PM — 10 PM
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
6 PM — 10 PM
TALK: KPMG-Kunstabend: Gespräch "Die Sammlung wächst"
Annette Kruszynski (Sammlungsleiterin, Kunstsammlung NRW) und Maria Müller-Schareck (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)
Info: Im Rahmen des KPMG-Kunstabends stellen Sammlungsleiterin Anette Kruszynski und Kuratorin Maria Müller-Schareck die Neuerwerbungen des Jahres 2018 vor. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
OPENING: 3 ZIMMER, KÜCHE, BAD
Sophie von Hellermann, David Ostrowski, Andreas Schulze
6 PM — 10 PM
Tuesday 3 Sep 19
LECTURE: Goethes Homunkulus und seine Nachkommen in Literatur und Wissenschaft
Prof. Dr. Rudolf Drux (Institut für deutsche Sprache und Literatur / Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Uni Köln)
Info: Die Homunkulus-Figur, die Goethe in seinem letzten großen Werk, Faust II, gestaltet hat, ist seit ihrem Erscheinen als mystisch und eher düster empfunden worden. Einige der Vorstellungen, die sich mit dem in der Retorte gezeugten 'Menschlein' verbinden, zeichnet der Vortrag nach und verfolgt zudem sein Fortleben in der (zumeist satirischen) Literatur von Karl Immermann bis Erich Kästner.
7 PM — 8 PM
Sunday 1 Sep 19
PARTY: MUSEUMSFEST
Speed-Führungen in den Ausstellungen / Live-Musik / Kunst-Rallye / Workshops / Tombola / BBQ & Speisen
Info: Eintritt frei.
11 AM — 5 PM
Saturday 31 Aug 19
OPENING: Maskulinitäten
Vito Acconci, The Agency, Georgia Anderson & David Doherty & Morag Keil & Henry Stringer, Lutz Bacher, Louis Backhouse, Olga Balema, Lynda Benglis, Judith Bernstein, Gerry Bibby, Alexandra Bircken, Juliette Blightman, Patricia L. Boyd, Anders Clausen, Keren Cytter, Enrico David, Vaginal Davis, Jonathas de Andrade, Jimmy DeSana, Nicole Eisenman, Hedi El Kolti, Jana Euler, Hal Fischer, Andrea Fraser, keyon gaskin mit/ with Samiya Bashir, sidony o´ neal und/ and Adee Roberson, Eunice Golden, Philipp Gufler, Richard Hawkins, Jenny Holzer, Hudinilson Jr., Allison Katz, Annette Kennerley, Sister Corita Kent, Mahmoud Khaled, Jürgen Klauke, Jutta Koether, Tetsumi Kudo, Klara Lidén, Hilary Lloyd, Sarah Lucas, Robert Morris, Shahryar Nashat, D'Ette Nogle, Henrik Olesen, D.A. Pennebaker & Chris Hegedus, Josephine Pryde, Puppies Puppies (Jade Kuriki Olivio), Carol Rama, Lorenzo Sandoval, Julia Scher, Agnes Scherer, Bea Schlingelhoff, Heji Shin, Katharina Sieverding, Nancy Spero, Anita Steckel, Evelyn Taocheng Wang, Carrie Mae Weems, Marianne Wex, Martin Wong, Katharina Wulff
Info: Eine Kooperation des Bonner Kunstvereins, Kölnischen Kunstvereins und des Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf. Shuttleservice von Bonn nach Köln und von Köln nach Düsseldorf. Begrüßung durch Dr. Birgit Schneider-Bönninger (Kultur- und Sportdezernentin, Stadt Bonn), Dr. Henning Boecker (Vorstandsvorsitzender) und Michelle Cotton (Head of Artistic Programmes & Content, Mudam, Luxembourg).
2:30 PM — 5 PM
OPENING: Maskulinitäten
Vito Acconci, The Agency, Georgia Anderson & David Doherty & Morag Keil & Henry Stringer, Lutz Bacher, Louis Backhouse, Olga Balema, Lynda Benglis, Judith Bernstein, Gerry Bibby, Alexandra Bircken, Juliette Blightman, Patricia L. Boyd, Anders Clausen, Keren Cytter, Enrico David, Vaginal Davis, Jonathas de Andrade, Jimmy DeSana, Nicole Eisenman, Hedi El Kolti, Jana Euler, Hal Fischer, Andrea Fraser, keyon gaskin mit/ with Samiya Bashir, sidony o´ neal und/ and Adee Roberson, Eunice Golden, Philipp Gufler, Richard Hawkins, Jenny Holzer, Hudinilson Jr., Allison Katz, Annette Kennerley, Sister Corita Kent, Mahmoud Khaled, Jürgen Klauke, Jutta Koether, Tetsumi Kudo, Klara Lidén, Hilary Lloyd, Sarah Lucas, Robert Morris, Shahryar Nashat, D'Ette Nogle, Henrik Olesen, D.A. Pennebaker & Chris Hegedus, Josephine Pryde, Puppies Puppies (Jade Kuriki Olivio), Carol Rama, Lorenzo Sandoval, Julia Scher, Agnes Scherer, Bea Schlingelhoff, Heji Shin, Katharina Sieverding, Nancy Spero, Anita Steckel, Evelyn Taocheng Wang, Carri
Info: Eine Kooperation des Bonner Kunstvereins, Kölnischen Kunstvereins und des Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf. Begrüßung durch Hans-Georg-Lohe (Kulturdezernent, Stadt Düsseldorf), Thorsten Nolting (Vorstandsmitglied) und Eva Birkenstock (Direktorin).
7:30 PM
PARTY: Beats & BBQ
Drinks, Beer, Soul Music & BBQ-Culture
Info: Entspannter Grillabend vor der Kulisse des Ehrenhofs auf der Terrasse des PONG im NRW-Forum. Geboten werden wieder frische Sommersalate und delikate Grillspezialitäten der traditionsreichen Qualitäts-Metzgerei Schlösser. Wechselnde lokale DJs sorgen mit Soul, Funk und 70s-Hip-Hop für den passenden Soundtrack und popkulturelles Flair.
5 PM — 9 PM
OPENING: Maskulinitäten
Vito Acconci, The Agency, Georgia Anderson & David Doherty & Morag Keil & Henry Stringer, Lutz Bacher, Louis Backhouse, Olga Balema, Lynda Benglis, Judith Bernstein, Gerry Bibby, Alexandra Bircken, Juliette Blightman, Patricia L. Boyd, Anders Clausen, Keren Cytter, Enrico David, Vaginal Davis, Jonathas de Andrade, Jimmy DeSana, Nicole Eisenman, Hedi El Kolti, Jana Euler, Hal Fischer, Andrea Fraser, keyon gaskin mit/ with Samiya Bashir, sidony o´ neal und/ and Adee Roberson, Eunice Golden, Philipp Gufler, Richard Hawkins, Jenny Holzer, Hudinilson Jr., Allison Katz, Annette Kennerley, Sister Corita Kent, Mahmoud Khaled, Jürgen Klauke, Jutta Koether, Tetsumi Kudo, Klara Lidén, Hilary Lloyd, Sarah Lucas, Robert Morris, Shahryar Nashat, D'Ette Nogle, Henrik Olesen, D.A. Pennebaker & Chris Hegedus, Josephine Pryde, Puppies Puppies (Jade Kuriki Olivio), Carol Rama, Lorenzo Sandoval, Julia Scher, Agnes Scherer, Bea Schlingelhoff, Heji Shin, Katharina Sieverding, Nancy Spero, Anita Steckel, Evelyn Taocheng Wang, Carri
Info: Eine Kooperation des Bonner Kunstvereins, Kölnischen Kunstvereins und des Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf. Begrüßung durch Dr. Ingrid Stoppa-Sehlbach (Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur, Stadt Köln), Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender) und Nikola Dietrich (Direktorin).
5 PM
FINISSAGE: FIELDS OF EMOTIONAL HABITS II
Radenko Milak – Albrecht Schäfer
11 AM — 4 PM
Friday 30 Aug 19
TALK: Salon21: Gespräch zu Ai Weiwei mit Chris Dercon
Chris Dercon (Präsident, Réunion des Musées Nationaux und Grand Palais, Paris; Kurator von Ai Weiweis Ausstellung "So Sorry", 2009, im Haus der Kunst, München)
Info: Der belgische Kurator Chris Dercon war von 2003 bis 2011 Direktor am Haus der Kunst in München. Im Herbst 2009 zeigte er dort die Ausstellung "Ai Weiwei. So Sorry", die mit einer Reihe monumentaler Installationen die Regimekritik Ai Weiweis ins Zentrum rückte. Chris Dercon spricht im Salon21 über die für den Künstler zentrale Münchener Ausstellung und die Verflechtungen von Kunst und Politik. Eintritt frei, limitierte Sitzplätze, Reservierung leider nicht möglich.
7 PM
TALK: FUTURE TALK: ERDE 5.0
Karl-Heinz Land (Autor), Karsten Schwanke (Meteorologe, Fernsehmoderator), Claudia Dichter (Kuratorin, Kritikerin, Moderatorin)
6 PM
OPENING: Majnoon Field
Rheim Alkadhi
7 PM
Thursday 29 Aug 19
OPENING: Pastel Succubus
Sarah Szczesny
Info: Der NAK Neuer Aachener Kunstverein freut sich, die erste institutionelle Einzelausstellung Pastel Succubus der Künstlerin Sarah Szczesny in Deutschland präsentieren zu dürfen. Für die Ausstellung im Kunstverein wird Szczesny interdisziplinär Malerei und Videoarbeiten realisieren und installativ in Szene setzen.
7 PM — 11 PM
OPENING: Chambers of Phantom Kino Ballett
Lena Willikens & Sarah Szczesny
Info: Seit 2015 arbeiten Lena Willikens und Sarah Szczesny an ihrem audiovisuellen und prozesshaften Drama Phantom Kino Ballett. Mit ihrer für den NAK Neuer Aachener Kunstverein konzipierten Ausstellung Chambers of Phantom Kino Ballett setzen Willikens & Szczesny die permanente Verwandlung ihres Projektes fort. Begrüßung durch Dr. Werner Dohmen (Vorstandsvorsitzender, NAK), Einführung mit Maurice Funken (Direktor, NAK).
7 PM — 11 PM
OPENING: Von Mossul nach Palmyra
Eine virtuelle Reise durch das Weltkulturerbe
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Dr. Dr. Jack Lang (Präsident, Institut du monde arabe – IMA), Dr. Günter Winands (Ministerialdirektor und Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien) und Aurélie Clemente-Ruiz (Kuratorin, Institut du monde arabe).
7 PM
SCREENING: Filmloge: Andy Warhol – Godfather of Pop (Teil 2)
Regie: Ric Burns, USA 2006/2015
Info: Filmabend zur Ausstellung "Peter Zimmermann. abstractness".
7 PM
Wednesday 28 Aug 19
LECTURE: Goethes 270. Geburtstag: Festvortrag und Liederabend anlässlich des 270. Geburtstags Johann Wolfgang Goethes
Festvortrag der Kölner Goethe-Gesellschaft mit Ernst Osterkamp: "Goethes Elegie und ihr Zusammenhang mit Faust II"
Info: 16 Uhr: Der Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung spricht auf Einladung der Kölner Goethe-Gesellschaft über Goethes Elegie und ihren Zusammenhang mit Faust II. Vieles in Goethes später Lyrik weist hinüber zum zweiten Teil des Faust. Gilt dies auch für das bedeutendste seiner späten Gedichte, die Marienbader Elegie? Immerhin bleibt am Ende der Elegie die große Frage offen, ob und wie sich ohne Liebe weiterleben lasse. Darauf wird Faust II eine Antwort geben. 18–21 Uhr im Dachgarten: Goethe und die Musik – Ein Liederabend mit Vertonungen von Beethoven, Reichardt, Zelter und Schubert.
4 PM — 9 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Sunday 25 Aug 19
TOUR: Öffentliche Führung | "Listen to the Image, Look at the Sound"
Cory Arcangel, Katja Aufleger, Julia Bünnagel, William Engelen, Mike Hentz, Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Catherine Lorent, Emeka Ogboh, Sean Snyder, Juergen Staack
Info: Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION präsentiert die Ausstellung "Listen to the Image, Look at the Sound" zum Teil neu entstandene Werke von 11 internationalen Künstler*innen, die sich in besonderer Weise mit dem Spiel zwischen Klang und Bildender Kunst beschäftigen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
PERFORMANCE: Ralf Berger
Ralf Berger
Info: Museum Haus Lange.
11 AM
TOUR: Von Albers bis Zukunft. Auf den Spuren des Bauhauses
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 24 Aug 19
OPENING: we love art books. 140 publications during 25 years of passion
Publikationen des Beck & Eggeling Kunstverlag
Info: Zur Einführung spricht Michael Beck (Beck & Eggeling). Die Künstlerin Federica Marangoni ist anwesend.
11:30 AM — 4 PM
FINISSAGE: FIELDS OF EMOTIONAL HABITS
Radenko Milak – Albrecht Schäfer
11 AM — 6 PM
OPENING: FIELDS OF EMOTIONAL HABITS II
Radenko Milak – Albrecht Schäfer
Info: Um 18 Uhr Artist Talk mit Radenko Milak, Albrecht Schäfer, Max Dax (Kurator und Autor) und Katja Hupatz (Direktorin, PRISKA PASQUER).
6 PM — 9 PM
Thursday 22 Aug 19
SCREENING: Filmloge: Andy Warhol – Godfather of Pop (Teil 1)
Regie: Ric Burns, USA 2006/2015
Info: Filmabend zur Ausstellung "Peter Zimmermann. abstractness".
7 PM
SCREENING: Fitzcarraldo
Regie: Werner Herzog, BRD 1982, 158 Min., DCP, DF, mit Klaus Kinski, Claudia Cardinale
Info: Mit einer Einführung von Holger Römers (Filmkritiker). Ein exzentrischer Abenteurer träumt von einem Opernhaus im Dschungel. Der Rest ist Legende: Werner Herzog und sein liebster Feind Klaus Kinski wuchten unter widrigsten Umständen einen Flussdampfer über den Berg und setzten damit Maßstäbe in puncto kreativem Größenwahn und (Selbst-) Ausbeutung.
7 PM
Sunday 18 Aug 19
SCREENING: Videopremiere "New Kingdom" und Künstlergespräch
Mikołaj Sobczak
Info: 11–16 Uhr Videopremiere "New Kingdom" (2019) von Mikołaj Sobczak. Um 15 Uhr Künstlergespräch mit Mikołaj Sobczak und Linda Schröer.
11 AM — 4 PM
TOUR: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva & der Werkbund – Haus der F.
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 17 Aug 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
PARTY: Beats & BBQ
Drinks, Beer, Soul Music & BBQ-Culture
Info: Entspannter Grillabend vor der Kulisse des Ehrenhofs auf der Terrasse des PONG im NRW-Forum. Geboten werden wieder frische Sommersalate und delikate Grillspezialitäten der traditionsreichen Qualitäts-Metzgerei Schlösser. Wechselnde lokale DJs sorgen mit Soul, Funk und 70s-Hip-Hop für den passenden Soundtrack und popkulturelles Flair.
5 PM — 9 PM
Wednesday 14 Aug 19
PARTY: Wednesday_Late_Art_Sommerfest
Summer_Garden_Beats: Ein Feierabend mit Kunst, Kultur, Musik & Drinks
Info: Speedführungen in den aktuellen Ausstellungen, Mitmach-Aktionen, Lounge, DJ & Drinks mit Dj Pace Ventura.
6 PM — 9 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Sunday 11 Aug 19
TALK: Finissage + Artist Talk: Autistic Disco
Lars Eidinger
Info: Am Sonntag, den 11. August endet die erste institutionelle Einzelausstellung ‚Autistic Disco‘ von Lars Eidinger im NAK. Letzte Gelegenheit also, die Präsentation zu sehen. Zur Finissage wird Lars Eidinger abermals nach Aachen reisen und in einem Artist Talk mit dem NAK-Direktor Maurice Funken über seine Arbeiten und die Ausstellung sprechen. Die Ausstellung hat ab 14 Uhr geöffnet, der Artist Talk findet gegen 19 Uhr statt.
7 PM — 9 PM
TOUR: Öffentliche Führung | "Listen to the Image, Look at the Sound"
Cory Arcangel, Katja Aufleger, Julia Bünnagel, William Engelen, Mike Hentz, Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Catherine Lorent, Emeka Ogboh, Sean Snyder, Juergen Staack
Info: Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION präsentiert die Ausstellung Listen to the Image, Look at the Sound zum Teil neu entstandene Werke von 11 internationalen Künstler*innen, die sich in besonderer Weise mit dem Spiel zwischen Klang und Bildender Kunst beschäftigen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
FINISSAGE: Fire On The Mountain
Megan Rooney
Info: Am letzten Ausstellungstag gibt es um 15 Uhr eine Kuratorinnenführung durch die Ausstellung, wie auch die Vorstellung der ersten Monografie Megan Rooneys, die anlässlich der Schau in der Kunsthalle erschienen ist. Mit Kaffee und Kuchen. Eintritt frei.
3 PM — 6 PM
FINISSAGE: WAIT FOR IT
Eileen Quinlan
Info: Um 17 Uhr Führung mit Gesa Hüwe (Kuratorische Assistenz). Eintritt frei.
3 PM — 6 PM
PARTY: Parklife
Musik / Picknick / Drinks
Info: Die perfekte Sonntagsentspannung mit DJ-Kultur und Streetfood. Am 11. August kommt Parklife wieder in den Hofgarten, direkt vor dem NRW-Forum, und bringt ein sommerliches Picknick mit abwechslungsreichem und frischem Essen, entspannter Musik und tollen Aktionen für junge Familien mit. Für die Besucher*innen gibt es ausgesuchte Foodstände, wechselnde Freizeitangebote für Kinder und abwechslungsreiche Musik von lokalen DJs. Der Eintritt ist frei. Es besteht die Möglichkeit, eigenes Essen mitzubringen, für gekühlte Getränke wird gesorgt.
12 PM
Saturday 10 Aug 19
TALK: Künstlergespräch mit Benoît Platéus
Benoît Platéus und Devrim Bayar (Kuratorin, WIELS, Brüssel)
Info: Künstlergespräch zur aktuellen Ausstellung "Benoît Platéus". Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.
2 PM
Thursday 8 Aug 19
SCREENING: 12 Years a Slave
Regie: Steve McQueen, 2013
Info: Sommerkino 2019: Getränke werden ausgeschenkt und zahlreiche Sitzgelegenheiten und Decken unter freiem Himmel stehen zur Verfügung. Bitte Eingang direkt beim Friedrich-Wilhelm-Bad benutzen, bei Regen fallen die Veranstaltungen aus. Der Eintritt ist frei.
9 PM
Wednesday 7 Aug 19
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
6 PM — 10 PM
SCREENING: KPMG-Kunstabend – Ai Weiwei: Human Flow
Ai Weiwei, "Human Flow", 2017, 140 Min.
Info: Filmscreening zur Vorbereitung der großen Ai-Weiwei-Ausstellung im K20 und K21. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Fiona Tan. GAAF": Finding Vivian Maier
Regie: John Maloof, Charlie Siskel, 2013, 84 Min., Blu-ray, OmU
Info: "Finding Vivian Maier" erzählt von einer Frau, die ihr Leben lang fotografierte, ohne dass jemand die Bilder je zu Gesicht bekommen hätte. Vivian Maier lebte als Nanny in Chicago und New York. Sie galt als exzentrische Frau, die nie ohne ihre Kamera das Haus verließ. Mit den in ihre Obhut gegebenen Kindern unternahm sie Streifzüge auch in die Teile der Stadt, in der die weniger Privilegierten lebten. Zahlreiche Fotos zeigen Menschen in einem zufälligen, aber höchst berührenden Moment. Neben der überwältigenden Anzahl von Fotos, die der Regisseur John Maloof zufällig bei einer Versteigerung entdeckte, hinterließ Vivian Maier ihre Filme und eine große Anzahl an Zeitungsausschnitten. Die Person Vivian Maier bleibt ein Geheimnis.
7 PM
Sunday 4 Aug 19
TOUR: ANDERS WOHNEN – Doppelführung zu Mies van der Rohe in Krefeld
Haus Lange, Haus Esters & VerSeidAG in Kooperation mit dem Mies van der Rohe Businesspark
Info: Anmeldung erforderlich. Ort: Haus Lange / Haus Esters.
2 PM — 5 PM
Saturday 3 Aug 19
FINISSAGE: DIE GROSSE 2019
Mit Musik von Hack Mack Jackson, The Kings of Countrybillyswamprock und Botticelli Baby
Info: Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Food-Trucks im Außenbereich des Ehrenhofgeländes.
5:30 PM — 10 PM
PARTY: Beats & BBQ
Drinks, Beer, Soul Music & BBQ-Culture
Info: Entspannter Grillabend vor der Kulisse des Ehrenhofs auf der Terrasse des PONG im NRW-Forum. Geboten werden wieder frische Sommersalate und delikate Grillspezialitäten der traditionsreichen Qualitäts-Metzgerei Schlösser. Wechselnde lokale DJs sorgen mit Soul, Funk und 70s-Hip-Hop für den passenden Soundtrack und popkulturelles Flair.
5 PM — 9 PM
FINISSAGE: INTROVERSE ARRANGEMENTS
Michail Pirgelis – Ruth Wolf-Rehfeldt
Info: Finissage and Book Launch.
6 PM — 10 PM
Friday 2 Aug 19
PERFORMANCE: I wanna be lonely
Adam Christensen
Info: Adam Christensens Performances sind Momente voller Anmut: Sein Alter Ego "Madam" singt, meist begleitet von einem Akkordeon, herzerweichende biographische Liebesgeschichten. Persönliche Erinnerungen werden zu einer verführerischen Erzählung verwebt und der Kunstverein auf diese Weise zu einem kabarettgleichen Raum. In englischer Sprache.
8 PM
Thursday 1 Aug 19
SCREENING: Melancholia
Regie: Lars von Trier, 2011
Info: Sommerkino 2019: Getränke werden ausgeschenkt und zahlreiche Sitzgelegenheiten und Decken unter freiem Himmel stehen zur Verfügung. Bitte Eingang direkt beim Friedrich-Wilhelm-Bad benutzen, bei Regen fallen die Veranstaltungen aus. Der Eintritt ist frei.
9 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Familienbanden unter sich
Kurzführungen in der Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" / kunst:dialoge in der Sammlung / Filmvorführung "Die Fröhliche Wallfahrt" von Cosima von Bonin
Info: In den 1990 er Jahren formiert sich in Köln eine neue Kunstszene: Junge Galerien eröffnen, die Zeitschrift "Texte zur Kunst" wird gegründet und ein Künstler*innenkollektiv betreibt den alternativen Ausstellungsraum Friesenwall 120. Das Rheinland wird – im intensiven Austausch mit New York – zu einem intellektuellen Zentrum. Es entwickelt sich eine Kunstpraxis, in der die vielen unterschiedlichen Bedeutungen von Gemeinschaft eine wichtige Rolle spielen – zusammen veranstaltete Projekte lösen das traditionelle Kunstobjekt ab.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Moving Mood. Kunst im Garten
Live-Musik / Workshop / Sport / Kurzführungen / Bistro Open Air
Info: Mobilität, Thema des zweiten Teils des Ausstellungsprojektes "Anders Wohnen", steht auch an diesem Abend hoch im Kurs. Mobile Lebensentwürfe werden an zeitgenössischen Kunstwerken und Installationen in den Gärten der Häuser Lange und Esters ablesbar. Zugleich kommen die Museumsbesucher*innen mit viel Musik und Partystimmung selbst in Bewegung. Ort: Haus Lange / Haus Esters.
5 PM — 9 PM
Sunday 28 Jul 19
TOUR: Öffentliche Führung | "Listen to the Image, Look at the Sound"
Cory Arcangel, Katja Aufleger, Julia Bünnagel, William Engelen, Mike Hentz, Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Catherine Lorent, Emeka Ogboh, Sean Snyder, Juergen Staack
Info: Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION präsentiert die Ausstellung "Listen to the Image, Look at the Sound" zum Teil neu entstandene Werke von 11 internationalen Künstler*innen, die sich in besonderer Weise mit dem Spiel zwischen Klang und Bildender Kunst beschäftigen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
PERFORMANCE: Morphing
Hsu Poang (Taiwan), Huang Dingyun (Taiwan), Bongile Gorata Lecoge-Zulu (Südafrika), Phumlani Mdebele (Südafrika), Jasmin Schädler (Deutschland), Leitung: Enoch Cheng (Hongkong)
Info: Für das Projekt 'Morphing' ist die Raketenstation Hombroich ein Ort des Experimentes, an dem die Teilnehmer die Ideen von Kunst, Architektur und Natur aufgreifen und unterschiedliche Formen entwickeln, um Geschichten über Migration und Aussterben in verschiedenen künstlerischen Sprachen zu erzählen. Zu diesen Sprachen gehören Tanz, choreografische Methoden, Film, Theater, Naturkunde, Mode und Elemente der Chinesischen Oper. Enoch Cheng zeigt eine Filmtrilogie und gibt mit den von ihm eingeladenen Künstlern im Rahmen einer offenen Probe Einblick in neue Performances. Programm / 15 Uhr: Morphing (Tanz) / 16 Uhr: Filmtrilogie über Migration und Aussterben / 17 Uhr: Ask the Ark (Performance). Ort: Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich.
3 PM — 6 PM
TOUR: Von Albers bis Zukunft. Auf den Spuren des Bauhauses
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 27 Jul 19
PERFORMANCE: HAREM
katze und krieg
Info: "Hey Du! Wie gehts dir? Wie heißt du? Was machst du? katze und krieg machen fremde Männer an. Für ihren Harem. Ein Harem, der sie umspielt und umsorgt. Mitten auf der Straße." Wie tritt man als Frau in der Öffentlichkeit direkt und unvermittelt mit Männern in Kontakt? Und wie hält man sich diese Männer gleichzeitig warm? katze und krieg spielen in ihrer neuen Performance harem mit Flirt- und Führungsstrategien, die sie in ihrem Leben von Männern gelernt haben, um eine temporäre Gemeinschaft zu gründen. Vermeintliche Geschlechterrollen werden dabei befragt. Das Publikum ist eingeladen, die Künstlerinnen bei ihrer Intervention im Stadtraum zu begleiten. Im Anschluss an die Performances findet ein Nachgespräch, moderiert von Aneta Rostkowska (Leiterin, Temporary Gallery), statt.
6 PM
Friday 26 Jul 19
PERFORMANCE: HAREM
katze und krieg
Info: "Hey Du! Wie gehts dir? Wie heißt du? Was machst du? katze und krieg machen fremde Männer an. Für ihren Harem. Ein Harem, der sie umspielt und umsorgt. Mitten auf der Straße." Wie tritt man als Frau in der Öffentlichkeit direkt und unvermittelt mit Männern in Kontakt? Und wie hält man sich diese Männer gleichzeitig warm? katze und krieg spielen in ihrer neuen Performance harem mit Flirt- und Führungsstrategien, die sie in ihrem Leben von Männern gelernt haben, um eine temporäre Gemeinschaft zu gründen. Vermeintliche Geschlechterrollen werden dabei befragt. Das Publikum ist eingeladen, die Künstlerinnen bei ihrer Intervention im Stadtraum zu begleiten. Im Anschluss an die Performances findet ein Nachgespräch, moderiert von Aneta Rostkowska (Leiterin, Temporary Gallery), statt.
6 PM
Thursday 25 Jul 19
SCREENING: LA DERNIÈRE SÈANCE #11: Führung und Film "ONE ZERO ONE – The Story of Cybersissy & BayBjane"
Regie: Tim Lienhard, D 2013, 90 Min.
Info: Um 19 Uhr Führung mit Linda Schröer (Kuratorin) durch die aktuelle Ausstellung "DISPLAY. Staging Identities" im Dortmunder Kunstverein. Um 20.15 Uhr Filmvorführung "ONE ZERO ONE – The Story of Cybersissy & BayBjane" im Lichtspiel und Kunsttheater Schauburg, Brückstr. 66, 44135 Dortmund. Kunst und Leben, Groteske und Schönheit treffen in dieser DocuTale, die als zeitgenössisches Märchen bezeichnet werden könnte, aufeinander. Der große dicke Holländer heißt Antoine Timmermans, und er war als Cybersissy im schwulen Kölner Nachtleben unterwegs. Eine unwirkliche Gestalt in futuristischen Barockkleidern, riesigen Hut-Perücken-Konstruktionen und sehr viel Make-up; irgendwo zwischen Divine und Leigh Bowery, Kunst und Camp, genial und wahnsinnig. (...)
7 PM
SCREENING: Dead Man
Regie: Jim Jarmusch, 1995
Info: Sommerkino 2019: Getränke werden ausgeschenkt und zahlreiche Sitzgelegenheiten und Decken unter freiem Himmel stehen zur Verfügung. Bitte Eingang direkt beim Friedrich-Wilhelm-Bad benutzen, bei Regen fallen die Veranstaltungen aus. Der Eintritt ist frei.
9 PM
PERFORMANCE: HAREM
katze und krieg
Info: "Hey Du! Wie gehts dir? Wie heißt du? Was machst du? katze und krieg machen fremde Männer an. Für ihren Harem. Ein Harem, der sie umspielt und umsorgt. Mitten auf der Straße." Wie tritt man als Frau in der Öffentlichkeit direkt und unvermittelt mit Männern in Kontakt? Und wie hält man sich diese Männer gleichzeitig warm? katze und krieg spielen in ihrer neuen Performance harem mit Flirt- und Führungsstrategien, die sie in ihrem Leben von Männern gelernt haben, um eine temporäre Gemeinschaft zu gründen. Vermeintliche Geschlechterrollen werden dabei befragt. Das Publikum ist eingeladen, die Künstlerinnen bei ihrer Intervention im Stadtraum zu begleiten. Im Anschluss an die Performances findet ein Nachgespräch, moderiert von Aneta Rostkowska (Leiterin, Temporary Gallery), statt.
6 PM
Wednesday 24 Jul 19
TALK: Salon21 – Gespräch zu Ai Weiwei mit Uli Sigg
Uli Sigg (Unternehmer, Kunstsammler, ehem. Schweizer Botschafter in China und langjähriger Förderer von Ai Weiwei)
Info: Im Begleitprogramm zu "Ai Weiwei" ist Unternehmer und Kunstsammler Uli Sigg zu Gast im K21. Im Gespräch mit Doris Krystof und Falk Wolf (Kuratoren der Ausstellung) geht es neben den ersten künstlerischen Anfängen von Ai Weiwei auch um die aktuellen Entwicklungen der chinesischen Gegenwartskunst: Als ehemaliger Schweizer Botschafter in Peking und Sammler chinesischer Gegenwartskunst hat Uli Sigg eine besondere Beziehung zur Kunstszene des Landes. Eintritt frei. Limitierte Sitzplätze. Reservierung leider nicht möglich.
7 PM
SCREENING: HOMEVISION "Digitale Lebenswelten"
Black Mirror: Hang the DJ / Das Leben als Spiel, 2017
Info: Museum Haus Esters.
7 PM
Monday 22 Jul 19
TALK: BÄM! Talk über Netzfeminismus
Annekathrin Kohout, Katharina Klang, Yvonne Rundio
Info: Welches ist das "richtige" Bild der Frau und wie wird es in Social-Media-Netzwerken debattiert? Die Medienwissenschaftlerin Annekathrin Kohout hat eine ebenso kurze wie prägnante Kultur- und Diskursgeschichte der weiblichen Bildpolitik verfasst, die von den Emanzipationsbewegungen im frühen 20. Jahrhundert bis zum netzfeministischen Bilderstreit der Gegenwart alle wesentlichen Phänomene weiblicher Bildpolitik in den Blick nimmt. Der Eintritt ist frei. Keine Sitzplatzgarantie.
7 PM
Sunday 21 Jul 19
TOUR: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva & der Werkbund – Haus der F.
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 20 Jul 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Benoît Platéus"
Susanne Mierzwiak (Kuratorin)
12 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
PARTY: Beats & BBQ
Drinks, Beer, Soul Music & BBQ-Culture
Info: Entspannter Grillabend vor der Kulisse des Ehrenhofs auf der Terrasse des PONG im NRW-Forum. Geboten werden wieder frische Sommersalate und delikate Grillspezialitäten der traditionsreichen Qualitäts-Metzgerei Schlösser. Wechselnde lokale DJs sorgen mit Soul, Funk und 70s-Hip-Hop für den passenden Soundtrack und popkulturelles Flair.
5 PM — 9 PM
Friday 19 Jul 19
OPENING: VIRGULA DIVINA
Anton Alvarez & Cathrin Hoffmann
Info: Bei der erstmaligen Kooperation von SETAREH X Viva con Agua fließt ein Teil der Verkaufserlöse der Ausstellung in die Trinkwasser- und Sanitärprojekte von Viva con Agua. #artcreateswater. Ort: Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
7 PM
Thursday 18 Jul 19
OPENING: WHITEOUT
Maria Hassabi, Christian Falsnaes, Va-Bene Elikem Fiatsi
7:30 PM
OPENING: Retrospektive
Martin Parr
7:30 PM
SCREENING: Der Leopard
Regie: Luchino Visconti, 1963
Info: Sommerkino 2019: Getränke werden ausgeschenkt und zahlreiche Sitzgelegenheiten und Decken unter freiem Himmel stehen zur Verfügung. Bitte Eingang direkt beim Friedrich-Wilhelm-Bad benutzen, bei Regen fallen die Veranstaltungen aus. Der Eintritt ist frei.
9 PM
LECTURE: Lektüreseminar "Praktiken der Annäherung"
Vinciane Despret, Fahim Amir, Michael Marder
Info: Während des Treffens werden drei Texte über mögliche "Praktiken der Annäherung" in Bezug auf Tiere, Vögel und Pflanzen diskutiert. Vinciane Despret untersucht Fälle, in denen der Körper eines Tierforschers in einer bestimmten Form aktiv mobilisiert wird, nämlich der eines Mediators. Fahim Amir analysiert, wie sich das Bild der Tauben innerhalb kürzester Zeit vom Inbegriff des Schönen, des Gesundheitsstiftenden und des Guten zum Schädling der Stadt und zum hässlichen Krankheitsüberträger gewandelt hat. Michael Marder untersucht die Möglichkeit eines ethischen Umgangs mit Pflanzen, der auf Empathie basiert.
7 PM
Wednesday 17 Jul 19
OPENING: Peter Zimmermann. abstractness
Peter Zimmermann
Info: Zur Eröffnung sprechen Paul Larue (Bürgermeister der Stadt Düren, Vorsitzender des Museumsvereins Düren e.V.), Anja Dorn (Direktorin, Leopold-Hoesch-Museum und Papiermuseum Düren) und Markus Mascher (Kurator, Leopold-Hoesch-Museum).
7 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Fiona Tan. GAAF": Die Ehe der Maria Braun
Regie: Rainer Werner Fassbinder, D 1979, 115 Min., 35mm
Info: Deutschland im Zweiten Weltkrieg. Während eines Fronturlaubs lassen sich Hermann und Maria Braun trauen. Nach Kriegsende wird Hermann vermisst und für tot erklärt. Maria bestreitet ihr Leben mit Schwarzmarktgeschäften und als Geliebte eines schwarzen US-Soldaten. Als Hermann unerwartet zurückkehrt, erschlägt Maria den GI. Hermann nimmt die Schuld auf sich und kommt in Haft. Als Assistentin und Geliebte eines remigrierten Geschäftsmannes bringt sie es zu Wohlstand – bis zu dem Tag, an dem Deutschland Fußballweltmeister wird…
7 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Sunday 14 Jul 19
OPENING: JSC ON VIEW in Düsseldorf: Lutz Bacher, Barbara Hammer, Carolee Schneemann. Works from the JULIA STOSCHEK COLLECTION
Lutz Bacher, Barbara Hammer, Carolee Schneemann
Info: Summer Special at JSC Düsseldorf. Special program at 3 pm: Reading by Rindon Johnson, Hannah Black & Shiv Kotecha. The program will take place in the garden of JSC Düsseldorf, cold drinks included! Free entry.
11 AM — 6 PM
LECTURE: Lesung mit Rindon Johnson, Hannah Black & Shiv Kotecha
Rindon Johnson (Künstler), Hannah Black (Künstlerin), Shiv Kotecha (Autor)
Info: Lesung mit den Künstler*innen Rindon Johnson und Hannah Black und dem Autor Shiv Kotecha im Rahmen der Ausstellung "Rindon Johnson. CIRCUMSCRIBE". Begleitprogramm zu "horizontal vertigo", dem einjährigen Programm aus Ausstellungen, Screenings und Performances in der JSC Düsseldorf und Berlin, kuratiert von Lisa Long. Eintritt frei.
3 PM
TOUR: Öffentliche Führung | "Listen to the Image, Look at the Sound"
Cory Arcangel, Katja Aufleger, Julia Bünnagel, William Engelen, Mike Hentz, Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Catherine Lorent, Emeka Ogboh, Sean Snyder, Juergen Staack
Info: Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION präsentiert die Ausstellung "Listen to the Image, Look at the Sound" zum Teil neu entstandene Werke von 11 internationalen Künstler*innen, die sich in besonderer Weise mit dem Spiel zwischen Klang und Bildender Kunst beschäftigen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
OPENING: Als der Kaffeetisch zur Galerie wurde. Keramik um 1930
Eva Stricker-Zeisel, Margarete Heymann-Loebenstein, Ursula Fesca, Hedwig Bollhagen, Marguerite Friedlaender u.a.
11:30 AM — 2:30 PM
PERFORMANCE: Performance- und Filmprogramm
Sina Seifee, Sin Kabeza Productions, Neozoon, Jessica Rinland, Justyna Górowska, Leszek Golec i Tatiana Czekalska, Kroot Juurak, Alex Bailey u. a.
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Praktiken der Annäherung".
4 PM — 10 PM
LECTURE: Wohnen wandelt Mobilität
Dr. Jutta Deffner (Leiterin, Forschungsschwerpunkt Mobilität und Urbane Räume, ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung)
Info: Museum Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 13 Jul 19
OPENING: Praktiken der Annäherung
Sophia Bauer, Pascal Marcel Dreier, Nieves de la Fuente, Verena Friedrich, Thomas Hawranke, Hörner/Antlfinger, Jiha Jeon, Christelle Jornod, Karin Lingnau, Katharina Mönkemöller, Hanna Noh, Erik Sandelin, Sebastian Thewes, Myrto Vratsanou
7 PM
Friday 12 Jul 19
PARTY: Sommerfest im Malkastenpark
Musik, Kunst, Speisen und Getränke
Info: Gemeinsames Sommerfest von Künstlerverein Malkasten, Kunsthalle Düsseldorf und KUNSTPALAST im Malkastenpark. Eintritt 5 €.
6 PM
PARTY: Sommerfest im Malkastenpark
Musik, Kunst, Speisen und Getränke
Info: Gemeinsames Sommerfest von Künstlerverein Malkasten, Kunsthalle Düsseldorf und KUNSTPALAST im Malkastenpark. Eintritt 5 €.
6 PM
OPENING: Familienbande. Die Schenkung Schröder
Kai Al­thoff, Juliette Blightman, Cosi­ma von Bonin, KP Brehmer, Tom Burr, Lukas Duwen­hög­ger, Andrea Fraser, Isa Gen­zken, Dan Graham, Renée Green, Ull Hohn, Hilary Lloyd, Lucy McKenzie, Christoph Philipp Müller, Nils Norman, Stephen Prina, Danh Võ, Stephen Willats
Info: Es sprechen Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur der Stadt Köln), Anne Henk-Hollstein (Vorsitzende, Landschaftsversammlung Rheinland) und Alexander Schröder (Schenker), moderiert von Jörg Biesler. Einführung mit Barbara Engelbach (Kuratorin, Museum Ludwig).
7 PM
TOUR: Kunstcafé: Kunst des Wohnens – Leben in Bewegung
Zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Haus Lange / Haus Esters und Gärten.
2:30 PM — 5:30 PM
Thursday 11 Jul 19
TALK: Künstlergespräch mit Jan Hoeft
Jan Hoeft und Anna Lena Seiser (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Künstlergespräch zur aktuellen Ausstellung "Jan Hoeft. YOUR TRUE SELF". Ort: Hohe Straße 53.
7 PM
Wednesday 10 Jul 19
PRESENTATION: Would you like to participate in an artistic experience?
Vortrag und Gespräch mit Ricardo Basbaum (Künstler, Autor), Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf), Carl Friedrich Schröer (Kunstkritiker) und Ute Reeh (Künstlerin)
Info: Eintritt frei.
6:30 PM — 8 PM
BAR: BARCAMP – Wohnen 4.0
Wohnen 4.0
Info: Zum Projekt "Anders Wohnen": Wo wollen wir wohnen? Wie wollen wir wohnen? Während sich die einen vom Begriff 'Heimat' inspirieren lassen, reaktivieren die anderen die ursächliche Bedeutung des Mobiliars: bewegliche Gegenstände. Wohnen ist Bewegung und Heimat zugleich. Es vereint Nostalgie, Sehnsucht, Zuhause und Digitalität. Digitalität fordert unsere Mobilität – und unsere Verortung. Das Barcamp "Wohnen 4.0" legt den Fokus auf die Frage, was Wohnen im 21. Jahrhundert bedeutet, wie wir es jetzt praktizieren und wie wir in Zukunft wohnen wollen. Ökologisch? Urban? Dörflich? With a view? Mit Familie? Im Reihenhaus? Im Altbau? In der WG? Ort: Haus Esters.
3 PM — 9 PM
Tuesday 9 Jul 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Megan Rooney. Fi­re On The Moun­tain"
Megan Rooney
6 PM — 7 PM
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer – SCOOP
Horst Keining (Künstler), Prof. Dr. Stephan Berg (Intendant, Kunstmuseum Bonn)
Info: SCOOP – ein Künstlerbuch: "Der Betrachter, ständig umherirrend zwischen herangezoomten Detailausschnitt, schwarz-weißer Fotovorlage und verkleinertem und zudem angeschnittenen Bildganzen fühlt sich alsbald wie in einem Spiegelkabinett, in dem sich Teil und Ganzes eben gerade nicht mehr stimmig zusammenfügen lassen. Anders gesagt: Das Bemühen um eine größtmögliche Entsprechung zwischen Original und Katalogreproduktion produziert letztlich genau die scharfe Unschärfe, von der alle Bilder Keinings ohnehin handeln. (...)". Um 19.30 Uhr Gespräch mit Stephan Berg und Horst Keining "SCOOP-EINBLICKE".
7 PM — 10 PM
PRESENTATION: Show and Tell #2: Stella von Rohden und Sascha Kregel – CAVE ECHOES
Stella von Rohden und Sascha Kregel
Info: Unter dem Titel CAVE ECHOES präsentieren Stella von Rohden und Sascha Kregel eine neue, prozessorientierte Arbeit im Studio des Kölnischen Kunstvereins. Organisiert von Miriam Bettin.
7 PM
LECTURE: The Test of Time. Kölner Kunstwelten der 1990er und 2000er Jahre
Dr. Barbara Hess (Kunsthistorikerin und freie Autorin)
Info: Durch die umfangreiche Schenkung des Berliner Galeristen und Sammlers Alexander Schröder an das Museum Ludwig kehren zahlreiche Kunstwerke, die in den 1990er und 2000er Jahren in Köln produziert oder erstmals ausgestellt wurden, in die Stadt zurück. Das gibt Anlass, auf die Entstehungszusammenhänge dieser jetzt musealen Werke zurückzublicken und dabei auch das einzubeziehen, was nicht – oder nicht in gleichem Maße – musealisierbar ist. Zudem stellt sich die Frage: Inwiefern sind die damaligen Herangehensweisen, Motivationen und Debatten, die sich in den Kunstwerken manifestieren, noch heute – im Moment ihrer Kanonisierung – aktuell oder zukunftsweisend?
7 PM
Sunday 7 Jul 19
BOOK LAUNCH: The Cologne Art Book Fair – Buchpräsentation und Gespräch: Wulf Herzogenrath
Wulf Herzogenrath (Kunsthistoriker und Kurator) im Gespräch mit Walther König (Verleger, Buchhandlung Walther König), Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein) und Heike van den Valentyn (Kuratorin, Autorin)
Info: Buchpräsentation "Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Peter Moritz Pickshaus. Bielefeld, Essen, Köln und vieles andere mehr. Die 1970er und 80er Jahre. Energien / Synergien 15" (Köln 2019). Mit der lebendigen Kunstregion vertraut, als er am Essener Folkwang-Museum die Ausstellung "Szene Rhein-Ruhr ’72" vorbereitete, wird Herzogenrath mit 28 Jahren zum Direktor des Kölnischen Kunstvereins ernannt. Unter seiner Leitung entstanden in den folgenden 17 Jahren epochale Ausstellungen, wie "Vom Dadamax bis zum Grüngürtel. Köln in den zwanziger Jahren" und "Die 60er Jahre. Kölns Weg zur Kunstmetropole. Vom Happening zum Kunstmarkt". Im Gespräch wird Wulf Herzogenrath als Protagonist der Szene einen Blick auf die Kölner Aufbruchsjahre der 1970/80er Jahre werfen.
1 PM
OPENING: Anders Wohnen – Akt 2: Mobilität
Didier Fiúza Faustino, Andreas Schmitten, Andrea Zittel
Info: Im Juli 2019 wird das Ausstellungsformat 'Anders Wohnen' in den Außenraum der beiden Bauhaus-Villen Haus Lange und Haus Esters ausgeweitet. Für die Gärten der beiden Häuser werden von internationalen Künstler*innen, Designer*innen und Architekt*innen neue Installationen entwickelt. Als besonderes Highlight verwandelt die amerikanische Künstlerin Andrea Zittel das ehemalige Gartenhaus der Familie Esters in ein Café für die Besucher. Ort: Haus Lange / Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 6 Jul 19
PRESENTATION: OPEN NIGHT
'SOMMER: Maily Beyrens, Verena Buttmann, Signe Raunkjær Holm, Ji Hyung Song'
Info: Eine Veranstaltung an drei Orten – Ausstellungen, Führungen, Workshops, Drinks, Konzerte und After-Show-Party im KIT Café. Eintritt frei.
7 PM — 0 AM
PRESENTATION: OPEN NIGHT
'Megan Rooney. Fire On The Mountain'
Info: Eine Veranstaltung an drei Orten – Ausstellungen, Führungen, Workshops, Drinks, Konzerte und After-Show-Party im KIT Café. Eintritt frei.
7 PM — 0 AM
PRESENTATION: OPEN NIGHT
'Eileen Quinlan. WAIT FOR IT'
Info: Eine Veranstaltung an drei Orten – Ausstellungen, Führungen, Workshops, Drinks, Konzerte und After-Show-Party im KIT Café. Eintritt frei.
7 PM — 0 AM
CONCERT: One Day Band
Thomas Klein (Köln) und Ross Downes (London)
Info: Vom 28. Juni bis zum 6. Juli 2019 ist das Haus für Musiker Ort der Begegnung von Londoner, Düsseldorfer und Kölner Musikern, die unter der Regie von Thomas Klein (Köln) und Ross Downes (London) eingeladen sind, miteinander zu arbeiten. Zum Abschluss der Open Day Sessions findet ein öffentliches Konzert statt. Ort: Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich.
7 PM
Friday 5 Jul 19
OPENING: Okey Dokey III – Fenster
Soshiro Matsubara
6 PM — 9 PM
OPENING: Okey Dokey III – Fenster
Eva Löfdahl, Issy Wood
6 PM — 9 PM
OPENING: Banu Cennetoğlu
Banu Cennetoğlu
Info: Ausstellungseröffnung mit Künstlergespräch (in englischer Sprache) im Salon21 mit Anna Goetz (Gastkuratorin). Bei schönem Wetter Grillen am Kaiserteich. Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW), Ursula Wißborn (Vorstand Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West) und Anna Goetz (Gastkuratorin).
7 PM
OPENING: Genius Loci 7 – IT JUST SMELLS FUNNY
Liza Diekwisch, Katarina Dubovská, Julia Gruner, Bastian Hoffmann, Carolin Israel, Julius Linnenbrink, Antonia Rodrian, Laura Sachs, Sebastian Thewes
Info: Kuratiert von Anne Mager und Maria Wildeis. Um 20 Uhr Preisverleihung Future Masters Art Award. Ort: Königsallee 27–31.
7 PM
OPENING: Okey Dokey III – Fenster
David Medalla
6 PM — 9 PM
OPENING: Okey Dokey III – Fenster
Hildegarde Duane
6 PM — 9 PM
OPENING: The Truest Sentence
Ann Cathrin November Høibo
6 PM — 9 PM
TOUR: Treppenwitz
Humorvolle Treppenhausführung mit Fee Badenius und Tim Linde – Eine Veranstaltung des Stadtmarketings Krefeld
Info: Treppen sind Orte für Viele und doch versteckt für die Meisten. Fassaden, Säulen und Erker. Das Außen ist sichtbar und oft auch ins rechte Licht gerückt. Mit dem Krefelder Treppenwitz wird die Blickrichtung verändert, denn Baukultur beginnt mit dem Innen. Beim Krefelder Treppenwitz werden Treppen zu Räumen für Kreatives und zu Brücken zwischen Anonymität und Stadtgesellschaft. Die Treppe des Kaiser Wilhelm Museums werden Fee Badenius und Tim Linde mit außergewöhnlichen Texten und Tonfolgen einen Ohrenschmaus bieten, der lange nachhallt. Kosten inkl. Getränke: 15 € / Anmeldung erforderlich.
7 PM
Thursday 4 Jul 19
SCREENING: LA DERNIÈRE SÈANCE #10: Führung und Film "Victor/Victoria"
Regie: Blake Edwards, USA 1982, 134 Min.
Info: Um 19 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung "DISPLAY. Staging Identities" im Dortmunder Kunstverein. Um 20:15 Uhr Filmvorführung "Victor/Victoria" im Lichtspiel und Kunsttheater Schauburg, Brückstr. 66, 44135 Dortmund. Blake Edwards Neuverfilmung des deutschen UFA-Tonfilms "Viktor und Viktoria" aus dem Jahr 1933, der 1995 als Musical am Broadway aufgeführt wurde, ist eine Verwechslungskomödie mit Julia Andrews und James Garner in den Hauptrollen. Sie erzählt von Victoria Grant, die im Paris der 30er Jahre erst dann Berühmtheit erlangte, als sie sich auf der Bühne als eine Frau imitierender Mann ausgibt.
7 PM
OPENING: Open Galleries Night
"Sven Drühl. New Paintings"
Info: Sommer-Rundgang der Galerien in Düsseldorf-Flingern.
6 PM — 9 PM
OPENING: Open Galleries Night
"Summershow: Melissa Gordon, Erika Hock, Martin Klimas, Berit Schneidereit, Stefan Sehler"
Info: Sommer-Rundgang der Galerien in Düsseldorf-Flingern.
6 PM — 9 PM
OPENING: Open Galleries Night
"Berthold Reiß. Sphinx"
Info: Sommer-Rundgang der Galerien in Düsseldorf-Flingern.
6 PM — 9 PM
OPENING: Open Galleries Night
Eva Löfdahl, Issy Wood
Info: Sommer-Rundgang der Galerien in Düsseldorf-Flingern.
6 PM — 9 PM
OPENING: Open Galleries Night
"Hanne Darboven / Charlotte Posenenske / Merrill Wagner"
Info: Sommer-Rundgang der Galerien in Düsseldorf-Flingern. Im Anschluss ab 21 Uhr bis Mitternacht Get-Together im Hof der Konrad Fischer Galerie.
6 PM — 0 AM
LECTURE: PRE_INVENT: Beyond the Visible
Jacob Birken, Thomas Brinkmann, Andreas Bunte, Mareike Foecking, Rindon Johnson, Vladan Joler, Angela Krewani, Roland Meyer, Sebastian Randerath, Taylor Robak, Fred Turner u.a.
Info: Zweitägige Konferenz der Hochschule Düsseldorf im Salon K21: Technologien und Anwendungen wie die automatisierte Kontrolle von Arbeit, die Vernetzung über Plattformen sowie Assistenzsysteme und Prozesse des maschinellen Lernens verändern unseren Blick auf Technologie und Gesellschaft. Auf der anderen Seite verändert sich mit ihnen aber auch der Blick der Technologien auf uns massiv. Ausgehend von aktuellen Entwicklungen aus Technologie, Gesellschaft und Kunst sollen im Rahmen der Konferenz neue Ansätze zur (Un-)Sichtbarkeit und Sichtbarmachung diskutiert werden. Dazu werden künstlerische und wissenschaftliche Positionen miteinander konfrontiert. Eintritt frei. Anmeldung bei der Hochschule Düsseldorf erforderlich.
12 PM — 6 PM
OPENING: Open Galleries Night
"On View: Florian Baudrexel, Margarete Jakschik, Christoph Schellberg"
Info: Sommer-Rundgang der Galerien in Düsseldorf-Flingern.
6 PM — 9 PM
OPENING: Open Galleries Night
"Koen Delaere. Body/Head"
Info: Sommer-Rundgang der Galerien in Düsseldorf-Flingern.
6 PM — 9 PM
PARTY: Langer Donnerstag – Let's come together: Right now!
kunst:dialoge / DJ Phillip Jondo
Info: Wir haben unser beliebtes Format 'Come together' neu aufgelegt! Sie haben Lust auf Kunst, nette Leute und entspannte Elektro-Klänge? Dann sind Sie bei uns richtig. Unsere jungen Kunstexpert*innen, die kunst:dialoge, stehen im gesamten Museum bereit, um alle Ihre Fragen zu beantworten. Sie wollen wissen, warum Picasso so berühmt ist, Andy Warhol 137 Perücken besitzt, Rosemarie Trockel strickt oder Yves Klein Schwämme liebt? Heute Abend können Sie alles fragen, selbst kreativ werden, unsere berühmte Sammlung entdecken (...).
5 PM
PRESENTATION: KunstimPuls – Alles bunt. Von Kandinsky bis Richter
Führungen / Workshop / MAY – Indietronic (live) / Snacks & Drinks
Info: Beim KunstImPuls im Juli widmen wir uns ganz dem Thema Farbe. Wir tauchen ein in die Farbwelten der Werke von Kandinsky, Richter, Polke und Allen Morris und beleuchten in Führungen die Facetten und Dimensionen des Spektrums der Farbe. Stylischer Indietronic mit der Krefeld-Düsseldorfer Band "May" bilden einen Höhepunkt des Abends. Programm: "Digitales Leuchten" – Workshop mit binären Farben / Kurzführungen zur Farbe von Kandinsky bis Richter / MAY – Indietronic (live), Maewa Oria (Gesang), Christoph Mause (Gitarre), Carsten Schmidt (Bass, Synthesizer) / Snacks & Drinks mit dem Bistro liebevolll im Museumscafé. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum, Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 3 Jul 19
TALK: Goethe trifft Faust – Peter Stein im Gespräch mit Manfred Osten
Peter Stein (Theater-, Opern- und Filmregisseur), Manfred Osten (Autor, Jurist und Kulturhistoriker)
Info: "Vom Himmel durch die Welt zur Hölle." Wie lässt sich Goethes Faust-Tragödie für das 21.Jahrhundert inszenieren? Über seinen Faust hat Goethe bemerkt: "Es muss das seltsamste Werk sein und werden und bleiben, was die Welt gesehen hat." An der Schwelle zum 21. Jahrhundert, anlässlich der Expo 2000 in Hannover, hat Peter Stein auf legendäre Weise den Faust realisiert. Beide Teile des Dramas wurden erstmals in ungekürzter Fassung auf der Bühne inszeniert. Das Gespräch stellt die Frage nach der Anschlussfähigkeit der Faust-Tragödie für das Theater des 21. Jahrhunderts.
6 PM — 7 PM
TALK: Artist Talk: Megan Rooney in English
Megan Rooney (Künstlerin), Anna Lena Seiser (Kuratorin der Ausstellung)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Megan Rooney. Fire On The Mountain": Künstlergespräch mit Megan Rooney und Anna Lena Seiser (Kuratorin der Ausstellung) bei gemeinsamem Picknick in der Kunsthalle.
7 PM
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
6 PM — 10 PM
TALK: KPMG-Kunstabend: Gespräch mit Robert Rademacher
Robert Rademacher (Vorsitzender, Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen), Claudia Dichter (Journalistin)
Info: Robert Rademacher, seit 1983 Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung NRW, spricht mit Claudia Dichter über das anhaltende Engagement der "besten Freunde" für das Museum. Das Gespräch findet im Trinkaus-Auditorium im K20 statt und beginnt um 20 Uhr. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
LECTURE: PRE_INVENT: Beyond the Visible
Jacob Birken, Thomas Brinkmann, Andreas Bunte, Mareike Foecking, Rindon Johnson, Vladan Joler, Angela Krewani, Roland Meyer, Sebastian Randerath, Taylor Robak, Fred Turner u.a.
Info: Zweitägige Konferenz der Hochschule Düsseldorf im Salon K21: Technologien und Anwendungen wie die automatisierte Kontrolle von Arbeit, die Vernetzung über Plattformen sowie Assistenzsysteme und Prozesse des maschinellen Lernens verändern unseren Blick auf Technologie und Gesellschaft. Auf der anderen Seite verändert sich mit ihnen aber auch der Blick der Technologien auf uns massiv. Ausgehend von aktuellen Entwicklungen aus Technologie, Gesellschaft und Kunst sollen im Rahmen der Konferenz neue Ansätze zur (Un-)Sichtbarkeit und Sichtbarmachung diskutiert werden. Dazu werden künstlerische und wissenschaftliche Positionen miteinander konfrontiert. Eintritt frei. Anmeldung bei der Hochschule Düsseldorf erforderlich.
11:30 AM — 6 PM
OPENING: amor fati
Hedda Schattanik & Roman Szczesny
6 PM — 9 PM
OPENING: BOX FOUR (Editions 2019)
Aline Bouvy, Claude Eigan, Bertrand Flanet, Stefan Fuchs, Olga Holzschuh, Maren Karlson, Marie Munk, Patrick Fabian Panetta, Nicolas Pelzer, Tim Plamper, Viola Relle & Raphael Weilguni, Markus Saile, Gwenn Thomas
8 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung: Architektur der Häuser Esters und Lange von Mies van der Rohe
Info: Haus Lange / Haus Esters.
6 PM
Tuesday 2 Jul 19
TALK: WHAT YOU SEE IS WHAT YOU HEAR. Wie kann man Sound und Musik ausstellen?
Markus Müller (Kurator), Ludwig Seyfarth (Kurator)
Info: Markus Müller berichtet aus seiner langjährigen kuratorischen Erfahrung an der Schnittstelle von Kunst und Musik, gefolgt von einer Dialogführung durch die Ausstellung "Listen to the Image, Look at the Sound" mit dem Kurator Ludwig Seyfarth.
7 PM
LECTURE: VORTRAG FÄLLT AUS
***
Info: Wissen tanken – Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld: Bei der Provenienzforschung steht die Suche nach NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kunst- und Kulturgütern im Mittelpunkt. Es gilt durch Provenienzrecherchen NS-Raubkunst aus meist ehemals jüdischem Besitz zu identifizieren und eine faire und gerechte Lösung mit den rechtmäßigen Eigentümern zu finden. Die renommierte Provenienzforscherin Dr. Katja Terlau berichtet aus der Praxis über eine oftmals detektivische Spurensuche. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum, Eintritt 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 30 Jun 19
TALK: JerusalemerGesprächeBonn: 71 Jahre Staat Israel – Ich lebe hier, Punkt.
Lizzie Doron (israel. Schriftstellerin), Suzan Badran (arabische Israelin), Matthias Quent (Soziologe und Rechtsextremismusforscher), Kilian Kerner (Mode- und Produktdesigner), Arye Shalicar (Buchautor und Mitarbeiter der israelischen Regierung im Ministerium für Nachrichtendienst), Moderation: Nicola Albrecht (Nahost-Korrespondentin, ZDF-Studio Tel Aviv)
Info: In der 8. Folge diskutiert Moderatorin Nicola Albrecht mit ihren Gästen über den Status quo Israel 71 Jahre nach seiner Staatsgründung und beleuchtet die Zusammenhänge und Auswirkungen von Antisemitismus und Rechtsradikalismus in Europa. "Die Judenfrage ist keine religiöse, sie ist eine nationale Frage. Wir sind ein Volk, ein Volk", schrieb der Publizist und Hauptbegründer des politischen Zionismus Theodor Herzl Ende des 19. Jahrhunderts. Wo aber steht Israel im 71. Jahr nach seiner Staatsgründung? Viele meinen, dass sich Israel von einer ausgesprochen heterogenen Gesellschaft, in der Diversität gewollt ist und gelebt werden sollte, immer stärker in Richtung einer rechts-religiösen Gesellschaft bewegt. Welche Stimme hat die liberalere Bevölkerung in den Wirtschaftszentren Israels heute?
7 PM
TOUR: Öffentliche Führung | "Listen to the Image, Look at the Sound"
Cory Arcangel, Katja Aufleger, Julia Bünnagel, William Engelen, Mike Hentz, Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Catherine Lorent, Emeka Ogboh, Sean Snyder, Juergen Staack
Info: Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION präsentiert die Ausstellung "Listen to the Image, Look at the Sound" zum Teil neu entstandene Werke von 11 internationalen Künstler*innen, die sich in besonderer Weise mit dem Spiel zwischen Klang und Bildender Kunst beschäftigen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
TALK: Wonder Woman. Feminismus heute
Anlässlich der Ausstellung von Ola Vasiljeva, die sich mit der Rolle der Frau im Werkbund befasst und die Grenzen der Geschlechter in ihrer Installation auflöst, laden wir zu einem Thementag zur aktuellen Feminismus-Debatte ein. Programm 11:30 Uhr: Kuratorinnenführung mit Constanze Zawadzky 13 Uhr: Changing Characters. Männlich-Weiblich-Objekt-Workshop 15 Uhr: Podiumsdiskussion: Feminismus heute, mit Mithu Sanyal (Moderation - Journalistin, Autorin) Julia Bünnagel (Künstlerin), Lisa Pommerenke (Designerin), Eva Spott (Schauspielerin), Constanze Zawadzky (Kuratorin)
Info: Zur Ausstellung "Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva // der Werkbund. Haus der F." mit Kuratorinnenführung, Workshop und Podiumsdiskussion. Anlässlich der Ausstellung von Ola Vasiljeva, die sich mit der Rolle der Frau im Werkbund befasst und die Grenzen der Geschlechter in ihrer Installation auflöst, laden wir zu einem Thementag zur aktuellen Feminismus-Debatte ein. Programm: Um 11:30 Uhr Kuratorinnenführung mit Constanze Zawadzky. Um 13 Uhr "Changing Characters. Männlich-Weiblich-Objekt-Workshop". Um 15 Uhr Podiumsdiskussion "Feminismus heute" mit Mithu Sanyal, Julia Bünnagel, Lisa Pommerenke, Eva Spott und Constanze Zawadzky. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11 AM — 5 PM
Saturday 29 Jun 19
OPENING: DIE GROSSE 2019
Ca. 180 Künstler*innen aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Grafik und Neue Medien, sowie die Klasse Prof. Martin Gostner (Kunstakademie Düsseldorf)
Info: Es sprechen Michael Kortländer (Ausstellungsleiter), Felix Krämer (Generaldirektor, Stiftung Kunstpalast), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Kultusministerin des Landes Nordrhein-Westfalen), Thomas Geisel (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf), Preisverleihung an Boris Becker durch Oliver Keymis (Vizepräsident und Kulturausschussvorsitzender des Landtags NRW). Musik von DJ Jörn Biedka und Boogaloo (Düsseldorf´s Funk & Soul Band Nr. 1). Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Food-Trucks im Außenbereich des Ehrenhofgeländes.
5:30 PM — 11 PM
Friday 28 Jun 19
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Benoît Platéus"
Max Rauschenbach (Assistenzkurator, Bonner Kunstverein)
12 PM — 1 PM
OPENING: Sommer
Maily Beyrens, Verena Buttmann, Signe Raunkjær Holm, Ji Hyung Song
Info: Begrüßung durch Dorothee Mosters (Kunststiftung NRW), Einführung mit Gertrud Peters (Künstlerische Leiterin, KIT). Am Eröffnungsabend finden Performances aller Künstlerinnen statt.
7 PM
FINISSAGE: Heart of an old crocodile exploding over a small town
J.M. Coetzee, Laurent-David Garnier, Fabrizio Terranova
Info: Um 17 Uhr Diskussion zu J.M. Coetzees Kurzgeschichte "Die alte Frau und die Katzen". Um 19 Uhr Artist Talk mit Laurent-David Garnier. Um 20 Uhr Screening Fabrizio Terranova: "Donna Haraway: Story Telling for Earthly Survival" (2016). Essen und Getränke werden bereitgestellt.
5 PM
Thursday 27 Jun 19
SCREENING: Josef Albers – To Open Eyes / Josef & Anni Albers – Art is everywhere
Arnold Bittleman and Carl Howard, USA 1969, 32 Min. / Sedat Pakay, USA 2006, 57 Min.
7 PM
OPENING: Films by Chelsea Knight with Shane Aslan Selzer
Chelsea Knight, Shane Aslan Selzer
Info: Eröffnung und Künstler*Innengespräch mit Chelsea Knight im Kino der JSC Düsseldorf. Eintritt frei, begrenzte Plätze. Parallel ist die aktuelle Ausstellung "Rindon Johnson. Circumscribe" ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM
Wednesday 26 Jun 19
TALK: Gesprächsreihe "Goethe trifft ...": Goethe und die Romantik
Thorsten Valk (Kurator, Klassik Stiftung Weimar) und Anne Bohnenkamp-Renken (Direktorin, Freies Deutsches Hochstift)
Info: Thorsten Valk und Anne Bohnenkamp-Renken sprechen über Goethes Beziehung zur europäischen Romantik und sein Verhältnis zu Künstlern wie Caspar David Friedrich oder Philipp Otto Runge. Beide Künstler spielen sowohl in der aktuellen Ausstellung wie auch im Romantik-Museum, das 2020 in Frankfurt eröffnet wird, eine wichtige Rolle.
7 PM — 8 PM
TALK: 39. Bonner Wirtschaftstalk: GELD 4.0 – Digitalisierung & Innovation
Dr. Ingrid Hengster (Mitglied des Vorstands, KfW Bankengruppe), Sandra Ficht (Vice President & Head of Digital Banking, Capgemini Invent), Dr. Nicole Handschuher (Mitglied des Vorstands, Sparkasse KölnBonn), Moderation: Nathalie Bergdoll
Info: Im Forum der Bundeskunsthalle. Einlass ab 18.30 Uhr.
7 PM
OPENING: Ehrenhof Preis 2018. Aurel Dahlgrün – Irgendwo im Tiefenrausch
Aurel Dahlgrün
Info: Beim Akademie-Rundgang 2018 wurde Aurel Dahlgrün (*1989) aus der Klasse von Christopher Williams für seine Arbeit "19 weeks of water" mit dem Ehrenhof Preis ausgezeichnet. Seit 2016 wird vom Kunstpalast gemeinsam mit dem Düsseldorfer Unternehmer Dr. Georg Landsberg beim jährlichen Rundgang der Kunstakademie der mit 20.000 Euro dotierte Ehrenhof Preis vergeben. Er gilt als der höchstdotierte Preis für Akademie­absol­venten in Deutschland.
7 PM — 9 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Architektur der Häuser Esters und Lange von Mies van der Rohe
Info: Haus Lange / Haus Esters.
6 PM
LECTURE: Utopie und Design
Prof. Dr. Kerstin Plüm (Kunst- und Designwissenschaft, Hochschule Niederrhein, Krefeld)
Info: Utopien existieren nicht – das ist ihr Daseinsgrund. Design beinhaltet zukunftsorientierte Prozesse des Entwurfs und der Gestaltung und den Prozess der Realisation. Kann Design also – im Unterschied zu Philosophie und Kunst – gemäß seinem Selbstverständnis überhaupt Utopien entwickeln? Ort: Museum Haus Esters.
7 PM
Tuesday 25 Jun 19
PERFORMANCE: Common Body – Physical Introduction in die Ausstellung "Fire On The Mountain – Megan Rooney"
Daniela Georgieva (Performerin)
Info: Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Um eine Voranmeldung wird gebeten.
6 PM — 7:30 PM
LECTURE: Mit Geistern leben: Fiona Tan und die Vitalität des Archivs
Prof. Beatrice von Bismarck (Kunstgeschichte und Bildwissenschaften, Hochschule für Grafik und Bildkunst, Leipzig)
Info: Vortrag anlässlich der Ausstellung "Fiona Tan. GAAF": Mit dem Blick in Archive kommt die Vergangenheit in Bewegung. Abwesendes fordert Präsenz, Vergangenes geistert durch die Gegenwart. Geschichte erweist sich als nie abgeschlossen und immer wieder neu zu schreiben. Was bedeutet das für archivierte Bilder, wenn sie jetzt Aufmerksamkeit erfahren, welche Rolle hatten sie, als sie ohne Beachtung auskommen mussten? Welche Auswirkung kann die Bezugnahme auf sie für die Entwicklung gegenwärtiger und zukünftiger Bilder und Vorstellungen haben? Wer, wie Fiona Tan, in und mit Bildersammlungen lebt, für den sind dies zentrale Fragen.
7 PM
Sunday 23 Jun 19
CONCERT: Salsa mit Quinteto Caney
Quinteto Caney
Info: Open-Air-Konzertreihe auf dem Dach der Bundeskunsthalle. Eintritt frei.
11:30 AM — 2:30 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Jay Chung & Q Takeki Maeda. The Auratic Narrative"
Jasmin Werner (Künstlerin)
3 PM
TOUR: Von Albers bis Zukunft. Auf den Spuren des Bauhauses
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 22 Jun 19
OPENING: Autistic Disco
Lars Eidinger
Info: Der NAK – Neuer Aachener Kunstverein freut sich die erste institutionelle Einzelausstellung von Lars Eidinger unter dem Titel "Autistic Disco" präsentieren zu dürfen. Für die Ausstellung im Kunstverein wird Eidinger interdisziplinär neue Videoarbeiten realisieren und installativ in Szene setzen. Begrüßung durch Dr. Werner Dohmen (Vorstandsvorsitzender), Einführung mit Maurice Funken (Direktor). Im Anschluss ab 22.30 Uhr: Autistic Disco Party mit DJ Lars Eidinger im Ludwig Forum, Aachen.
7 PM — 11 PM
PARTY: Autistic Disco
Lars Eidinger
Info: Die After-Show-Party zur Eröffnung der Ausstellung "Lars Eidinger. Artistic Disco" mit DJ Lars Eidinger (K7! Records/Autistic Disco) und Linus Volkmann (Kaput Magazin) im Space des Ludwig Forums, Jülicher Straße 97–109, 52070 Aachen.
11 PM — 3 AM
Friday 21 Jun 19
OPENING: Schule des Sehens
Elfriede Stegemeyer
6 PM
Wednesday 19 Jun 19
OPENING: Benoît Platéus
Benoît Platéus
7 PM — 9 PM
TOUR: Themenführung "Goethe. Freunde und Feinde"
Beate Marks-Hanßen (Kunstvermittlerin)
Info: Wie wurde Johann Wolfgang von Goethe in den letzten Jahrhunderten bewertet und instrumentalisiert? Schon zu seinen Lebzeiten als Hauptvertreter des "Sturm und Drang" und der "Weimarer Klassik" verehrt, war Goethe nach der Reichsgründung 1871 und in der Weimarer Republik ein Zentrum kulthafter Bewunderung. Auch die Nationalsozialisten bemühten sich, sein Werk ideologisch zu nutzen. Nach 1945 wurde der Dichter in den beiden deutschen Staaten in unterschiedlicher Weise politisch vereinnahmt.
6 PM — 7 PM
SCREENING: Double Screening ausgewählt von Jay Chung und Q Takeki Maeda
Markus Mischkowski & Kai-Maria Steinkühler / Lev Kalman & Whitney Horn
Info: 17 Uhr: "Westend" (D 2001) von Markus Mischkowski und Kai-Maria Steinkühler, 89 Min., 35 mm, s/w, deutsch mit engl. UT / 18.30 Uhr: "L for Leisure" (USA 2014) von Lev Kalman und Whitney Horn, 73 Min., Farbe, engl.
5 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Fiona Tan. GAAF": The Sensitive Plate (De Gevoelige Plaat)
Kees Hin, 1976, 57 Min., DCP, OmeU
Info: Anlässlich der Ausstellung "Fiona Tan. GAAF" zeigt das Museum Ludwig eine von Fiona Tan kuratierte Filmreihe: Der niederländische Filmemacher Kees Hin widmet sich in dem Stummfilm THE SENSITIVE PLATE dem Archiv vergangenen Fotografenfamilie. 1913 hatte der Fotograf J. Merkelbach (1877–1942) in Amsterdam ein Studio eröffnet, das seine Tochter Mies nach seinem Tod bis 1969 fortführte. Über 30.000 Porträts von heute unbekannten Frauen, Männern und Kindern aus über 50 Jahren sind überliefert. Der Film präsentiert daraus eine chronologische Auswahl. Geschichte im Film mittels Fotografie zu erzählen – das gelingt dem Film still und leise.
7 PM
LECTURE: Reading Sessions in Kooperation mit Texte zur Kunst
Moderiert von Aneta Rostkowska
Info: Laut aktueller Studien hat die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens dazu geführt, dass wir uns nur noch etwa acht Sekunden konzentrieren können. Damit liegen wir knapp hinter der durchschnittlichen Aufmerksamkeitsspanne des für sein Fokussierungsdefizit bekannten Goldfischs. Um dem entgegenzuwirken, führt die Temporary Gallery dieses Jahr eine neue, informelle (Selbst-)Bildungsinitiative ein – die Reading Sessions. Ziel ist dabei, Diskussionen über Themen im Zusammenhang von zeitgenössischer Kunst und Kunsttheorie sowie dem Programm der Temporary Gallery zu vertiefen und intensivieren. Die Lesungen finden einmal im Monat in unserer neu gestalteten Audience Lounge statt. Partner der Reading Sessions 2019 ist das 1990 in Köln gegründete Kunstmagazin TEXTE ZUR KUNST (...).
7 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Die Architektur der Häuser Esters und Lange von Mies van der Rohe
Info: Haus Lange / Haus Esters.
6 PM
SCREENING: HOMEVISION "Verschiedene Perspektiven von Mobilität"
"Berlin, die Sinfonie der Großstadt" (1927) von Walther Ruttmann
Info: Thematisches Filmprogramm "Mobilität" mit einer Einführung von Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld). Ort: Museum Haus Esters.
7 PM
Tuesday 18 Jun 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Megan Rooney. Fire On The Mountain"
Megan Rooney
Info: Kuratorinnenführung mit Gebärdensprachdolmetscher.
5 PM — 6 PM
LECTURE: Die Liebe zur Malerei. Eine Diskussion
Prof. Isabelle Graw (Gründerin von Texte zur Kunst; Kunsttheorie, Städelschule Frankfurt) und Prof. Ursula Frohne (Kunstgeschichte, Universität Münster)
Info: Malerei genießt im 21. Jahrhundert, in Zeiten der "Entgrenzung" der Künste und der Herrschaft der Digitalisierung, keine Vorrangstellung mehr unter den Kunstformen. Und doch: Malerei ist überall, nicht nur auf der Leinwand, ihre Rhetorik omnipräsent: in Videos, Fotografien, Assemblagen, Installationen oder Performances. Auch die regelmäßig von gemalten Bildern erzielten Auktionsrekorde zeugen davon. Warum eigentlich?
7 PM
LECTURE: Werkbund, Kunstszene und Seidenindustrie – ein industriell-kulturelles Netzwerk
Christiane Lange (Vorsitzende, MIK – Mies van der Rohe in Krefeld e.V.)
Info: Vortrag in der Reihe "Wissen tanken" der Freunde der Kunstmuseen Krefeld: Christiane Lange stellt in ihrem Vortrag die Hintergründe der langjährigen Zusammenarbeit der Seidenindustrie mit Vertreter*innen der Avantgarde und des Bauhauses vor. Sie beleuchtet hierbei die Rolle, die der Deutsche Werkbund und die Kunstszene als lokale und überregionale Netzwerke spielen. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 16 Jun 19
TOUR: Öffentliche Führung | "Listen to the Image, Look at the Sound"
Cory Arcangel, Katja Aufleger, Julia Bünnagel, William Engelen, Mike Hentz, Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Catherine Lorent, Emeka Ogboh, Sean Snyder, Juergen Staack
Info: Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION präsentiert die Ausstellung "Listen to the Image, Look at the Sound" zum Teil neu entstandene Werke von 11 internationalen Künstler*innen, die sich in besonderer Weise mit dem Spiel zwischen Klang und Bildender Kunst beschäftigen. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.
3 PM — 4 PM
TALK: Talk
Andreas Schmitten & Magdalena Kröner
Info: Der Bildhauer Andreas Schmitten (*1980) hat bei Georg Herold an der Düsseldorfer Kunstakademie studiert. Er entwickelt hochstilisierte Inszenierungen hybrider Räume, die aus dem Modell heraus formuliert werden oder sich direkt auf modellhafte Inszenierungen beziehen. (Auszug. Magdalena Kröner über Andreas Schmitten, in: Kunstforum International Bd. 256, S. 230). Der Eintritt ist frei. Keine Sitzplatzgarantie.
5 PM — 7 PM
TALK: Künstlergespräch mit Anne Pöhlmann
Anne Pöhlmann und Moritz Scheper (künstlerischer Leiter, Neuer Essener Kunstverein)
Info: Künstlergespräch in der aktuellen Ausstellung "Anne Pöhlmann. Japanraum". Im Anschluss laden wir auf ein Glas Wein in den Garten ein.
3 PM
TOUR: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva & der Werkbund – Haus der F.
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 15 Jun 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: Natur, leere Räume, Türme, Labyrinth, Übergänge und Rückzugsorte. Auf der Insel Hombroich finden sich verschiedenste Gebäude von Erwin Heerich. Entlang dieser architektonischen Skulpturen wird eine Typologie gesellschaftlicher Räume und Orte entwickelt und gemeinsam diskutiert. Fühlen wir uns heimisch wo wir sind, oder wünschen wir uns weg? Wohnen wir, oder sind wir auf der Durchreise? Eine Bestandsaufnahme der aktuellen gesellschaftlichen Situation einmal anders.
1 PM
Friday 14 Jun 19
LECTURE: #despudelskern oder Das Zitronenkartell
Mit Daniel Breitfelder, Marco Wohlwend & aktiven Geräuschentwicklern, von & mit Anja Stadler
Info: Zur Ausstellung "Goethe. Verwandlung der Welt": "Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen", weiß Goethe. Und er muss es wissen! Denn während seines unkonventionellen Abstechers nach Italien macht er Bekanntschaft mit sozial auffälligen Ortsansässigen, die ihm völlig neue Horizonte von Bildung eröffnen. Und die tollkühnen Beziehungen zwischen Meerkatzen, Südfrüchten und römischen Katakomben erhellen, was nicht ohne Folgen für den ausgebüxten Geheimrat bleiben wird...
6 PM — 7 PM
OPENING: DISPLAY. Staging Identities
Johannes Paul Raether, Victoria Sin, Mikołaj Sobczak, Philipp Timischl
Info: Eröffnung mit Performance von Nicholas Grafia und Mikołaj Sobczak 'It’s 10PM. Do You know where your children are?'. Begrüßung durch RAuN Dr. Matthias Wiese (Vorstandsmitglied), Einführung mit Linda Schröer (Kuratorin).
7 PM
OPENING: YOUR TRUE SELF
Jan Hoeft
Info: Hohe Straße 53.
7 PM
TOUR: Kunstcafé – Vom Bauhaus bis heute. Was Farben bedeuten können
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2:30 PM — 5:30 PM
Thursday 13 Jun 19
PERFORMANCE: Common Body – Physical Introduction in die Ausstellung "Fire On The Mountain – Megan Rooney"
Daniela Georgieva (Performerin)
Info: Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Um eine Voranmeldung wird gebeten.
6 PM — 7:30 PM
OPENING: Summer Guests: DE VRIES | VAN OFEN | VERMEERSCH
herman de vries, Michael van Ofen, Pieter Vermeersch
Info: Mit Cocktailempfang.
7 PM — 9 PM
LECTURE: "Rückwärtswalzer"
Lesung mit Vea Kaiser, moderiert von Ludger Kazmierczak
Info: Die "Königin des literarischen Familienepos" erzählt charmant und mit Verve einen irrwitzigen Roadtrip. Drei Tanten und ein erfolgloser Jungschauspieler bringen den verstorbenen Onkel in einem Fiat Panda von Wien nach Montenegro. Über 1000 erzählte Kilometer verbinden mit Witz und Herzblut durchlebte Abenteuer und Rückblicke in Familiengeschichte(n) und deren Geheimnisse. Dass uns die Seelen von Verstorbenen auf ewig begleiten und Komik und Tragik im Leben untrennbar miteinander verbunden sind, kennt die junge Wiener Schriftstellerin aus ihrem Altgriechisch- und Latein-Studium. Nach "Blasmusikpop" und "Makarionissi" legt Vea Kaiser ihren dritten Roman auf die Bestsellertische und unterhält mit Tiefgang. Auch im Gespräch mit Moderator Ludger Kazmierczak.
7:30 PM
Wednesday 12 Jun 19
LECTURE: Zur Goethe-Rezeption in Frankreich vom Ancien Régime zur Restauration (1776–1815)
Prof. Sylvie Le Moël (Deutschsprachige Literatur der Aufklärung, Klassik und Romantik, Sorbonne Paris)
Info: In Frankreich wie in anderen europäischen Ländern wird Goethe dank der Übersetzung Werthers ins Französische (1776) schlagartig berühmt. Die Popularität des Romans hält zwar lange an, das übrige Werk setzt sich beim französischen Publikum aber nicht so leicht durch. In diesem Vortrag wird die französische Goethe-Rezeption in der Umbruchszeit von Revolution bis zum Ende der Napoleonischen Ära am Beispiel von Übersetzungen, Pressekritik und Essayistik untersucht und der Frage nachgegangen, ob seine Werke in den literarischen Kanon aufgenommen werden.
7 PM — 8 PM
TALK: OFFENE LEHRE
Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein
Info: Museum Haus Esters.
4 PM — 5:30 PM
Sunday 9 Jun 19
TALK: Symposium 'Hombroich – Poesie und Philosophie'
Vorträge von Franz Josef Czernin (Wien) und Gustav Sjöberg (Stockholm) mit anschließender Gesprächsrunde der Teilnehmer
Info: Ort: Veranstaltungshalle und Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich.
11 AM — 7 PM
TOUR: Von Albers bis Zukunft. Auf den Spuren des Bauhauses
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 8 Jun 19
TOUR: Kuratorinnenführung "Peter Mertes Stipendium 2018: Robert Brambora, Stefani Glauber"
Führung durch die Ausstellung mit Susanne Mierzwiak (Kuratorin)
12 PM
TALK: Symposium 'Hombroich – Poesie und Philosophie'
Vorträge von Benedikt Ledebur (Wien), Annette Gilbert (FAU Erlangen), Florian Telsnig (LMU München), Peter Gilgen (Cornell University) und Marcus Steinweg (KHS Karlsruhe)
Info: Ort: Veranstaltungshalle und Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich.
3 PM — 8 PM
Friday 7 Jun 19
OPENING: Symposium 'Hombroich – Poesie und Philosophie'
Vorträge von Michaela Ott (HFBK Hamburg) und Kathrin Busch (UdK Berlin)
Info: Ort: Veranstaltungshalle und Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich.
7 PM
OPENING: Ritratto d'un capello inquietante
Julien Ceccaldi, Nicolas Ceccaldi, Mathieu Malouf, Heji Shin
7 PM — 9 PM
Thursday 6 Jun 19
LECTURE: Museumsdialog: Roh, unbedruckt, unleserlich, tautologisch: Das Künstlerbuch als Statement
Moritz Küng (Kurator und Herausgeber)
Info: Seit zu Beginn der 1960er Jahre die erste Generation von Fluxus- und Konzeptkünstlern das Buch als autonome und eigentümliche künstlerische Ausdrucksform etabliert haben, wiederfährt diesem Medium in den letzten Jahren ein beispielloses Revival. Aus der unübersichtlichen Masse von Publikationen wird Moritz Küng in seinem Vortrag ausschließlich Künstlerbücher vorstellen, welche den Gegenstand des Buches zum Thema des Buchkonzepts gemacht haben, also selbstreferenzielle und tautologische Objekte darstellen. Was hermetisch klingen mag, offenbart eine ungeahnte Vielfalt, gerade bei Büchern, deren Inhalte dekonstruiert und unleserlich sind oder gänzlich aus unbedruckten Seiten bestehen.
7 PM
OPENING: Listen to the Image, Look at the Sound
Cory Arcangel, Katja Aufleger, Julia Bünnagel, William Engelen, Mike Hentz, Gregor Hildebrandt, Alicja Kwade, Catherine Lorent, Emeka Ogboh, Sean Snyder, Juergen Staack
Info: Begrüßung durch Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation) und Einführung mit Ludwig Seyfarth (Kurator der Ausstellung). Im Anschluss Performance: Mike Hentz mit Mikhail Ognianer (Piano).
7 PM
TOUR: Dialogführung durch die Ausstellungen von Eileen Quinlan und Megan Rooney
Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein Düsseldorf) und Anna Lena Seiser (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Eva Birkenstock und Anna Lena Seiser sprechen über Hintergründe und Gemeinsamkeiten der aktuellen Ausstellungen in Kunsthalle und Kunstverein.
6 PM — 7 PM
TOUR: Themenführung "Das Bild vom Krieg" in der Ausstellung "Fotografinnen an der Front.­ Von Lee Miller bis­ Anja Niedringhaus"
Michaela Herold (Chef-Bildredakteurin, Der Spiegel) und Felicity Korn (Kuratorin, Kunstpalast)
Info: Kriegsfotografien berühren emotional, beeinflussen aber auch unsere Wahrnehmung von Krisensituationen. Die Auswahl einer Bildredaktion bestimmt das Bild, das uns die Presse von einem Konflikt vermittelt. In der Ausstellung "Fotografinnen an der Front" spricht Michaela Herold mit der Kuratorin der Ausstellung über ihre Arbeit als Bildredakteurin und erläutert ausgewählte Werke mit ihrem professionellen Blick.
7 PM
TOUR: Dialogführung durch die Ausstellungen von Eileen Quinlan und Megan Rooney
Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein Düsseldorf) und Anna Lena Seiser (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Eva Birkenstock und Anna Lena Seiser sprechen über Hintergründe und Gemeinsamkeiten der aktuellen Ausstellungen in Kunsthalle und Kunstverein.
6 PM — 7 PM
OPENING: Japanese Folk Textiles: Materials, Form, Function
Japanese Folk Textiles
7 PM — 9 PM
LECTURE: Resonanzraum Kunst: Evelyn Hofer
Julia Sonnenfeld-Wurthmann (Kunsthistorikerin)
Info: Vortrag zu Leben und Werk von Evelyn Hofer: Julia Sonnenfeld-Wurthmann, die sich seit geraumer Zeit intensiv mit dem Werk von Evelyn Hofer auseinandergesetzt hat und zu Beginn der Auswahl für die Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve als Gastkuratorin fungierte, bietet in einem informativen und reich bebilderten Vortrag erhellende Einblicke in das Geflecht von Leben und Arbeit, von Auftragslage und fotografiegeschichtlicher Kanonbildung im Falle von Evelyn Hofer. Moderiert wird der Abend von Museumsdirektor Harald Kunde.
7:30 PM
BOOK LAUNCH: Double Book Launch mit Jay Chung und Q Takeki Maeda
"Letters" (2019) und "Jay Chung and Q Takeki Maeda x Teruo Nishiyama" (2017)
7 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Fiona Tan und der AGFACOLOR-Film
1950/60er Jahre im Museum Ludwig / Interaktive Fotobox / Kurzführungen in der Sonderausstellung
5 PM — 9 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Back to Bauhaus. Oh. Moderne
Workshops / Kurzführungen / Musik / Snacks & Drinks
Info: Anlässlich der Sammlungspräsentation 'Von Albers bis Zukunft' im Kaiser Wilhelm Museum tauchen wir ein in die konstruktiven Werke von einstigen Lehrern und Schülern des Bauhauses wie Josef Albers und Lázsló Moholy-Nagy. In Kurzführungen, Bauhaus- Workshops sowie mit Musik und mehr genießen wir den Abend geometrisch und weihen die Sammlungspräsentation feierlich ein. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 5 Jun 19
TOUR: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
6 PM — 10 PM
TALK: KPMG-Kunstabend: Vortrag und Gespräch "Die Idee zu einem Kunstwerk, das keines ist: 'Fairytale' (2007), Ai Weiweis Beitrag zur Documenta 12"
Roger M. Buergel (Direktor, Johann Jacobs Museums, Zürich, und Leiter der Documenta 12, 2007) und Doris Krystof (Kuratorin, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen)
Info: Im Anschluss an den Vortrag von Roger M. Buergel Gespräch mit Doris Krystof. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
OPENING: INTROVERSE ARRANGEMENTS
Michail Pirgelis und Ruth Wolf-Rehfeldt
6 PM — 10 PM
TALK: OFFENE LEHRE
Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein
Info: Museum Haus Esters.
4 PM — 5:30 PM
Tuesday 4 Jun 19
TALK: Goethe trifft Karl Marx. Sahra Wagenknecht im Gespräch mit Manfred Osten
Sahra Wagenknecht (Politikerin, Die Linke) und Manfred Osten (Autor, Jurist und Kulturhistoriker)
Info: "Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn." Fausts Schluss-Monolog – Vision oder Albtraum? Mit Blick auf den Schlussmonolog der Goetheschen Faust-Tragödie hat Walter Ulbricht die DDR als "Faust III" bezeichnet – als Realisation der Vision des blinden Fausts am Ende seines Lebens. Hat Sahra Wagenknecht recht mit der Behauptung: "Den alten Goethe trieb die Frage um, ob – nach dem damals bereits heraufziehenden Kapitalismus – noch einmal etwas anderes kommt"?
7:30 PM — 8:30 PM
LECTURE: Jetzt! Junge Malerei in Deutschland
Dr. Christoph Schreier (stellv. Direktor, Kunstmuseum Bonn)
Info: In der Vortragsreihe "Topos der Fläche": Jenseits der immer wiederkehrenden Debatte, wie aktuell oder wie antiquiert die Gattung der Malerei denn nun sei, existiert in Deutschland eine sehr lebendige Malereiszene. Gerade die Generation der heute unter Vierzigjährigen erweist sich dabei als äußerst produktiv und sie wird daher auch Thema einer großen Überblicksausstellung sein, die ab dem Spätsommer 2019 zeitgleich im Kunstmuseum Bonn, im Museum Wiesbaden und in den städtischen Kunstsammlungen Chemnitz zu sehen sein wird. Einer der Kuratoren dieses Ausstellungsprojekts ist Dr. Christoph Schreier, der im Rahmen seines Vortrags Einblick in das Thema 'Junge Malerei in Deutschland' geben wird.
6:30 PM
OPENING: MUR BRUT 14: Konstitutiv der Möglichkeiten. couple goals
Konstitutiv der Möglichkeiten
Info: Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
6 PM
LECTURE: Fiona Tan: Archives, People, Gestures
Prof. Sophie Berrebi (Universität Amsterdam)
Info: Vortrag (engl.) anlässlich der Ausstellung "Fiona Tan. GAAF": Ausgehend von der neuen Ausstellung "Fiona Tan. GAAF" im Museum Ludwig sowie bezugnehmend auf ihr Buch "The Shape of Evidence. Contemporary Art and the Document" (2015) wird Sophie Berrebi Reflektionen zu den Themen Archiv und Dokument anstellen. In dieser Ausstellung und auch in früheren Arbeiten Tans können zwei Stränge identifiziert werden: Das Filmen oder Fotografieren von Körpern und die Untersuchung von Archiven. Wie ist nun das eine mit dem anderen verbunden? Wie kann man körperliche Gesten archivieren? Und welche Art von Geste konstruiert oder dekonstruiert ein Archiv?
7 PM
LECTURE: Prekarisierung und (queere) Schulden
Prof. Dr. Isabell Lorey (Queer Studies in Künsten und Wissenschaft, KHM – Kunsthochschule für Medien, Köln)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Heart of an old crocodile exploding over a small town": Prekarisierung bezieht sich im Neoliberalismus nicht nur auf unsichere, begrenzte Arbeitsverhältnisse, sondern auf das ganze Leben. Es ist ein Zustand, der sowohl menschliche wie nicht-menschliche Lebewesen betrifft, eine anhaltende Gefährdetheit von Körpern, nicht nur weil wir sterblich sind, sondern auch gerade weil wir sozial sind. In dem Vortrag präsentiert Isabel Lorey ihre Theorie der Prekarisierung ausgehend von einem dreifachen Zusammenhang von Prekarisierung und Schulden: Einmal als koloniale Grundlage der abendländischen Moderne; zweitens als Lebens- und Arbeitsverhältnisse im aktuellen Finanzkapitalismus und einer Ökonomie, die auf Schulden basiert; (...).
8 PM
Monday 3 Jun 19
TALK: FACE to FACE: Emil Nolde. Der Mensch und der Künstler
Dr. Christian Ring (Direktor, Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde) und Michael Beck (Beck & Eggeling International Fine Art)
Info: Dr. Christian Ring hat die aktuelle Ausstellung "Emil Nolde. Der Künstler im National­sozialismus" der Berliner Nationalgalerie maßgeblich begleitet. Er wird über den neuesten Stand der Forschung zum Leben und Werk des Künstlers berichten. Die Sitzplätze sind begrenzt, um Anmeldung wird gebeten.
6:30 PM
Sunday 2 Jun 19
PRESENTATION: Museumsmeilenfest 2019
Führungen / Workshops / Live-Musik
Info: Freier Eintritt in alle Ausstellungen.
11 AM — 5 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung: Architektur und Gärten der Häuser Lange und Esters
Info: Haus Lange / Haus Esters.
3 PM
Saturday 1 Jun 19
PRESENTATION: Museumsmeilenfest 2019
Führungen / Workshops / Live-Musik
Info: Freier Eintritt in alle Ausstellungen.
11 AM — 5 PM
PARTY: Saturday Late Art – Kunstnacht am Museumsplatz
Speedführungen / Workshops / Lounge & DJ & Drinks mit Darius Darek und Gabriel Andrés Tobar Gaete (Percussion)
Info: Eintritt 10 € / 6 € erm.
7:30 PM — 0 AM
OPENING: we love art books
Publikationen des Beck & Eggeling Kunstverlag
11 AM — 4 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "Joachim Brohm / Alec Soth. Two Rivers"
Ralph Goertz (Kurator der Ausstellung)
12 PM
OPENING: Elisabeth Vary
Elisabeth Vary
4 PM
OPENING: Lewis Baltz, Sol LeWitt
Lewis Baltz, Sol LeWitt
Info: Einführung mit Dr. Heinz Liesbrock (Direktor, Josef Albers Museum, Bottrop).
4 PM
Friday 31 May 19
OPENING: Mushroom Captivity
Graham Lambkin
Info: Kuratiert von Gloria Hasnay und Moritz Nebenführ. Live-Performance um 20:30 Uhr.
7 PM
Wednesday 29 May 19
TOUR: Themenführung "Goethe. Freunde und Feinde"
Beate Marks-Hanßen (Kunstvermittlerin)
Info: Wie wurde Johann Wolfgang von Goethe in den letzten Jahrhunderten bewertet und instrumentalisiert? Schon zu seinen Lebzeiten als Hauptvertreter des "Sturm und Drang" und der "Weimarer Klassik" verehrt, war Goethe nach der Reichsgründung 1871 und in der Weimarer Republik ein Zentrum kulthafter Bewunderung. Auch die Nationalsozialisten bemühten sich, sein Werk ideologisch zu nutzen. Nach 1945 wurde der Dichter in den beiden deutschen Staaten in unterschiedlicher Weise politisch vereinnahmt.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Goethe, Napoleon und die Revolution
Éric Chevrel (Dozent für Germanistik, Sorbonne Paris, Programmbeauftragter für den binationalen Studiengang Deutsch-Französische Studien zwischen Bonn und Paris)
Info: Goethe ist in mehrfacher Hinsicht Zeuge der großen politischen Veränderungen in Europa, die 1789 mit dem Ausbruch der Revolution in Frankreich beginnen und sich dann unter Napoleons Herrschaft bis 1815 fortsetzen: Er begleitet 1792 die Truppen seines Dienstherrn Herzog Carl August beim ersten Feldzug gegen Frankreich und ist bei der Schlacht von Valmy anwesend, die er rückblickend als den Anbruch einer "neuen Epoche der Weltgeschichte" beschreibt. 1808 kommt es in Erfurt zum persönlichen Treffen mit Napoleon und zum Ausdruck gegenseitiger Anerkennung. Sowohl die Ereignisse der Revolution als auch die Figur des französischen Kaisers hinterlassen in Goethes Texten verdeckte Spuren und Anspielungen, die seine differenzierte Haltung gegenüber beiden historischen Erscheinungen verraten (...).
7 PM — 8 PM
TALK: OFFENE LEHRE
Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein
Info: Museum Haus Esters.
4 PM — 5:30 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Tuesday 28 May 19
TOUR: Kurator*innenführung durch die Ausstellung "Megan Rooney. Fire On The Mountain"
Megan Rooney
5 PM — 6 PM
PRESENTATION: Show and Tell #1: Jasmin Werner
Book Launch "Scalalogia and The Wheel of Life" (2019) mit Jasmin Werner und Vortrag von Philipp Kleinmichel mit einem Konzert von pogendroblem
Info: Im Rahmen der ersten Ausgabe von 'Show and Tell' stellen Jasmin Werner und Miriam Bettin die im Verlag der Buchhandlung Walther König herausgegebene Publikation "Scalalogia and The Wheel of Life" (2019) vor. Zu diesem Anlass präsentieren der Philosoph Philipp Kleinmichel und die Punkband pogendroblem einen dialogischen Vortrag mit Konzert. Ausgehend vom Leitmotiv der Treppe widmet sich der Abend dem vom Kapitalismus bestimmten Subjekt, das – zwischen Konsum, Kreativität und Spiritualität, zwischen Wettbewerbskampf und Selbstoptimierung – Glück, Freiheit und Erfolg sucht.
7 PM
SCREENING: Der Photograph
Film von Jürgen Heiter mit einer Einführung von Dr. Barbara Engelbach (Kuratorin, Museum Ludwig)
Info: Film mit Einführung anlässlich der Präsentation "Benjamin Katz": Benjamin Katz ist vor allem mit seinen Fotoporträts von Künstler*Innen der 1980er und 90er Jahre bekannt geworden. 2006 setzt Jürgen Heiter dem Fotografen mit einem Filmessay in 18 Kapiteln ein besonderes Porträt. Er lässt Weggefährten und Zeitgenossen zu Wort kommen und zeigt Katz bei seiner Arbeit. Dabei geht Heiters Film "Der Photograph" über eine Dokumentation hinaus. Der Film zeigt sich als Übersetzung der Wirklichkeit. So thematisiert Heiter auch die mediale Voraussetzung des Filmischen und Fotografischen. Was ist die Fotografie? In welchem Verhältnis stehen Fotografie und Kunst? Wie ähneln sich Filmemacher und Fotograf in ihrer An- und Abwesenheit als Beobachter und Teilnehmer einer Situation?
7 PM
LECTURE: Zwischen Erfolg und Verhinderung — Clara Möller-Coburg und die erste Generation an Designerinnen
Klara Nemeckova (Wissensch. Mitarbeiterin, Staatliche Kunstsammlungen Dresden)
Info: Vortragsreihe "wissen tanken": Die Aufbruchsstimmung der Reformbewegung um 1900 nutzten viele Künstlerinnen und Designerinnen, um eine professionelle Laufbahn im kreativen Bereich anzutreten. Klara Nemeckova untersucht in diesem Kontext den Schaffensdrang und die intensive Suche nach Gestaltungsmöglichkeiten, die auch den professionellen Weg Möller-Coburgs kennzeichneten und ihre Arbeiten bereits um 1910 zum Bestandteil von Sammlungen für angewandte Kunst machten. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Vortragsgebühr 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Monday 27 May 19
TALK: Fuck Your Fear
Janneke de Vries (Direktorin, Weserburg Bremen), Krist Gruijthuijsen (Direktor, KW Institute for Contemporary Art, Berlin), Florian Peters-Messer (Sammler), Daniela Steinfeld (Galeristin, VAN HORN), moderiert von Nicola Graef (Journalistin und Filmproduzentin)
Info: Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.
7 PM
Sunday 26 May 19
PERFORMANCE: EVERYWHERE BEEN THERE
Megan Rooney
Info: Performance-Reihe, Uraufführung: Ein weiteres Element der Ausstellung "Megan Rooney. Fire On The Mountain" ist die dreiteilige Performancereihe EVERYWHERE BEEN THERE, die Rooney in Kooperation mit der Choreographin Temitope Ajose-Cutting und dem Musiker Paolo Thorsen-Nagel entwickelte. Die Performance wird in drei aufeinander folgenden Kapiteln am 24., 25. und 26. Mai 2019 in der Ausstellung uraufgeführt. Jedes Stück ist ein für sich stehendes Kapitel der dreiteiligen Performance.
12 PM
OPENING: Paco Knöller. Zeichnungen und Holzschnitte 1989–2018
Paco Knöller
12 PM
OPENING: Alles Farbe! Jörn Stoya und die Sammlung des Museum Morsbroich
Josef Albers, Carl Andre, Arman, Joachim Bandau, Georg Baselitz, Alexander Calder, Bernard Frize, Katharina Fritsch, Rupprecht Geiger, Alexej von Jawlensky, Donald Judd, Yves Klein, Imi Knoebel, Jeff Koons, Norbert Kricke, Sol LeWitt, Joseph Marioni, Charlotte Posenenske, Fiona Rae, Robert Rauschenberg, David Reed, Oskar Schlemmer, Jörn Stoya, Andy Warhol, Lawrence Weiner u.a.
12 PM
Saturday 25 May 19
PERFORMANCE: EVERYWHERE BEEN THERE
Megan Rooney
Info: Performance-Reihe, Uraufführung: Ein weiteres Element der Ausstellung "Megan Rooney. Fire On The Mountain" ist die dreiteilige Performancereihe EVERYWHERE BEEN THERE, die Rooney in Kooperation mit der Choreographin Temitope Ajose-Cutting und dem Musiker Paolo Thorsen-Nagel entwickelte. Die Performance wird in drei aufeinander folgenden Kapiteln am 24., 25. und 26. Mai 2019 in der Ausstellung uraufgeführt. Jedes Stück ist ein für sich stehendes Kapitel der dreiteiligen Performance.
4 PM
PARTY: Beats & BBQ
Auf der Terrasse des PONG trifft urbane DJ-Kultur auf sommerliches BBQ-Flair
Info: Alle 14 Tage, samstags von 17 bis 21 Uhr, gibt es einen entspannten Grillabend vor der Kulisse des Ehrenhofs auf der Terrasse des PONG im NRW-Forum. Geboten werden wieder frische Sommersalate und delikate Grillspezialitäten der traditionsreichen Qualitäts-Metzgerei Schlösser. Wechselnde lokale DJs sorgen mit Soul, Funk und 70s-Hip-Hop für den passenden Soundtrack und popkulturelles Flair.
5 PM — 9 PM
Friday 24 May 19
OPENING: Sam Falls
Sam Falls
7 PM — 9 PM
PERFORMANCE: EVERYWHERE BEEN THERE
Megan Rooney
Info: Performance-Reihe, Uraufführung: Ein weiteres Element der Ausstellung "Megan Rooney. Fire On The Mountain" ist die dreiteilige Performancereihe EVERYWHERE BEEN THERE, die Rooney in Kooperation mit der Choreographin Temitope Ajose-Cutting und dem Musiker Paolo Thorsen-Nagel entwickelte. Die Performance wird in drei aufeinander folgenden Kapiteln am 24., 25. und 26. Mai 2019 in der Ausstellung uraufgeführt. Jedes Stück ist ein für sich stehendes Kapitel der dreiteiligen Performance.
7:30 PM
TOUR: Ai Weiwei – Führung XXL
Ai Weiwei
Info: Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Ai Weiwei", beginnend im K20 und danach in einem individuellen Transfer zum K21. Entgelt: 8 € plus Eintritt / Kombiticket. Anmeldung erforderlich.
2 PM — 6 PM
OPENING: TextilePop. Europeans Together In Sustainable Design / Engineering / Management
Studierende und Absolvent*innen des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein
7 PM
OPENING: FUTURE PERFECT
Taiyo Onorato & Nico Krebs
7 PM — 9 PM
OPENING: La bella terra
Isabella Ducrot
7 PM — 9 PM
OPENING: Der Raum der Malerei
Henrik Eiben, Martin Gerwers, Markus Huemer, Jonas Maas, Jussi Niva, Yelena Popova, Gerwald Rockenschaub, Florian Schmidt
7 PM
TOUR: Museumstreff: Sammlungssatellit #3 Ola Vasiljeva
Führung durch die Ausstellung "Sammlungssatellit #3 Ola Vasiljeva // der Werkbund. Haus der F."
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM — 5 PM
Thursday 23 May 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Mimosa Echard & Michel Blazy. LUCA – Last Universal Common Ancestor"
Mimosa Echard & Michel Blazy
6 PM
OPENING: Sensitive Structure
Chun Kwang Young
7 PM
PRESENTATION: KUNST Apéro im KIT
Führung mit Künstler*innen-Gespräch in der Ausstellung 'Von mir aus. Junge Fotografie aus Düsseldorf'
Info: Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum KUNST Aperó in die aktuelle Ausstellung ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM
Wednesday 22 May 19
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Museum Haus Lange.
7 PM
Sunday 19 May 19
TOUR: KünstlerInnenführung "Peter Mertes Stipendium 2018: Robert Brambora, Stefani Glauber"
Führung durch die Ausstellung mit Robert Brambora und Stefani Glauber
2 PM
PARTY: Internationaler Museumstag 2019
Ein Bauhausfest in Düren
Info: Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Bauhaus" lädt das Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren zum Bauhausfest nach Düren ein. Mit dem Fokus auf das immaterielle Kulturerbe, welches Teil der musealen Inhalte und Aktivitäten ist, bieten die Museen in Düren an diesem Tag der offenen Tür ein facettenreiches Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
12 PM — 5 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Kostenfreie Führungen durch die Ausstellung 'Nähe und Distanz. Von Goya bis Picasso' / Die Architektur des Ehrenhofes / Das Glasmuseum Hentrich / Highlights der Sammlung / Kunsthandwerk in der Sammlung
Info: Ziel des Internationalen Museumstages ist es, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in aller Welt die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen, und gleichzeitig Besucherinnen und Besucher ermuntern, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Ausstellungsführung 'Ai Weiwei' / Kinderführung 'Große Bilder' / Ausstellungsführung 'Die Sammlungspräsentation am Grabbeplatz'
Info: Zum Internationalen Museumstag bietet die Kunstsammlung ein erweitertes Führungsprogramm für Erwachsene und Kinder an. Der Eintritt ist an diesem Tag im K20 und K21 frei.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Offener Workshop 'Kunst im Bau' / Führung 'Vom Parlamentsgebäude zum Museum – Die Architektur des K21 Ständehaus' / Ausstellungsführungen 'Ai Weiwei' & 'Ed Atkins und die Sammlungspräsentation im K21'
Info: Zum Internationalen Museumstag bietet die Kunstsammlung ein erweitertes Führungsprogramm für Erwachsene und Kinder an. Der Eintritt ist an diesem Tag im K20 und K21 frei.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Führungen in der Ausstellung 'Evelyn Hofer – Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau'
Info: Der Eintritt ist frei.
11 AM — 5 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Führungen / Workshops / Screenings
Info: Der Eintritt ist frei.
10 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Führungen in den Häusern Kaiser Wilhelm Museum, Haus Lange und Haus Esters
Info: Der Eintritt ist frei.
11 AM — 5 PM
TOUR: Joseph Beuys. Die Krefelder Räume
Führung durch "Die Krefelder Räume"
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 18 May 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Führung mit Eileen Quinlan und Eva Birkenstock
Eileen Quinlan (Künstlerin), Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein Düsseldorf)
Info: Führung durch die aktuelle Ausstellung 'Eileen Quinlan. WAIT FOR IT' im Kunstverein Düsseldorf.
12 PM
LECTURE: Liver, Kidney, Breath, Body: A Series of (Corporeal) Codas on Some Photographs by Wols and Eileen Quinlan
Quinn Latimer (Dichterin und Kritikerin, Basel / Athen)
Info: Vortrag von Quinn Latimer im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Eileen Quinlan. WAIT FOR IT' im Kunstverein Düsseldorf.
1 PM
PRESENTATION: 21. Kreis Klever KulTourtage / Lange Nacht der Museen
Workshop / Führungen / Konzert
Info: Aus Anlass der 21. Kreis Klever KulTourtage findet um 17.30 Uhr das Konzert der Kreismusikschule Kleve 'Snapshot Flute' statt. Die Solistin Frigge Wiederhold-Walter musiziert aus Anlass der Ausstellung 'Evelyn Hofer – Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau'. Mit "musikalischen Schnappschüssen" wird ein Kontrapunkt zur Arbeit der Photographin Evelyn Hofer gesetzt. Das Konzert bildet die Eröffnung für die Lange Nacht der Museen. Der Eintritt ist frei.
11 AM — 0 AM
Friday 17 May 19
OPENING: Fi­re On The Moun­tain
Megan Rooney
7 PM
OPENING: Ai Weiwei
Ai Weiwei
Info: Eröffnung und Künstlergespräch mit Ai Weiwei. Zur Begrüßung sprechen Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen), Doris Krystof und Falk Wolf (Kuratoren). Im Anschluss Künstlergespräch mit Ai Weiwei und Susanne Gaensheimer (in engl. Sprache). Eintritt frei, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
OPENING: Ai Weiwei
Ai Weiwei
Info: Videoübertragung des Künstlergesprächs und der Eröffnung aus dem K20 auf der Piazza. Anschließend Eröffnungsfest und Öffnung des Hauses bis 23 Uhr.
7 PM
OPENING: WAIT FOR IT
Eileen Quinlan
Info: Begrüßung durch Thorsten Nolting (Vorstand, Kunstverein Düsseldorf), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein Düsseldorf).
7:30 PM
OPENING: Empty House Party
Reza Derakshani
Info: Königsallee 27–31.
7 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Frauensache. Oder, wie weiblich ist die Moderne?
Führung durch die Ausstellung 'Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva / der Werkbund. Haus der F.'
Info: Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zum Eintritt.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 16 May 19
OPENING: Goethe. Verwandlung der Welt
Johann Wolfgang Goethe
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Hellmut Seemann (Präsident, Klassik Stiftung Weimar) und Thorsten Valk (Kurator) um 19 Uhr im Foyer.
7 PM
TOUR: Themenführung in der Ausstellung 'Pia Fries. FABELFAKT'
Melanie Grimm (Co-Kuratorin der Ausstellung)
Info: Die in der Ausstellung zu sehende Werkreihe "seewärts" von Pia Fries integriert Radierungen des Barockkünstlers Stefano della Bella (1610–1664) und zeigt exemplarisch die für die Künstlerin typische malerische "Verschwisterung" von Eigenem und Fremden. Wie erzeugt Fries mit Überlagerung von Malerei und Grafik unterschiedliche Spannungsfelder? Die Führung vereint Einblicke in die Ausstellung mit der anschließenden Betrachtung von Original-Grafiken Stefano della Bellas in der Graphischen Sammlung.
7 PM
OPENING: he who talks about the future is a funny guy
Philip Janssens
Info: Baloon Rouge Collective at Mélange presenting Philip Janssens.
7 PM
PRESENTATION: Kunstspäti – Makellos schön?
'Fiona Tan. GAAF' / Margrit Miebach und Georg Barringhaus (Leitung, CityLeaks Urban Art Festival)
Info: Bei unserem nächsten Kunstspäti im Museum Ludwig möchten wir uns genauer mit der von Fiona Tan geplanten Sonderausstellung 'GAAF' (niederländisch für "sauber" oder "makellos") auseinandersetzen und uns die makellos schönen (?) Bildwelten im Museum näher ansehen. Neben der Sonderausstellung werden wir uns auch in der Sammlung des Museum Ludwig umschauen und uns damit beschäftigen, wie Werbung und die Darstellung von Realität in Kunstströmungen wie zum Beispiel der Pop Art behandelt wurden. Außerdem zu Gast: Das CityLeaks Urban Art Festival, vertreten durch Margrit Miebach (Festivalleitung) und Georg Barringhaus (Künstlerische Leitung). Wir freuen uns auf ein Gespräch über Kunst im urbanen Raum und Einblicke hinter die schönen und weniger schönen Fassaden in Köln.
6 PM
LECTURE: Reading Sessions at Temporary Gallery
In Kooperation mit TEXTE ZUR KUNST
Info: Laut aktueller Studien hat die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens dazu geführt, dass wir uns nur noch etwa acht Sekunden konzentrieren können. Damit liegen wir knapp hinter der durchschnittlichen Aufmerksamkeitsspanne des für sein Fokussierungsdefizit bekannten Goldfischs. Um dem entgegenzuwirken, führt die Temporary Gallery dieses Jahr eine neue, informelle (Selbst-)Bildungsinitiative ein – die Reading Sessions. Ziel ist dabei, Diskussionen über Themen im Zusammenhang von zeitgenössischer Kunst und Kunsttheorie sowie dem Programm der Temporary Gallery zu vertiefen und intensivieren. Die Lesungen finden einmal im Monat in unserer neu gestalteten Audience Lounge statt. Partner der Reading Sessions 2019 ist das 1990 in Köln gegründete Kunstmagazin TEXTE ZUR KUNST (...).
7 PM
Wednesday 15 May 19
TOUR: Intendantenführung durch die Ausstellung 'Anna Uddenberg. Power Play'
Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
5:30 PM — 6:30 PM
OPENING: Films by Arjuna Neuman & Denise Ferreira da Silva
Arjuna Neuman (Künstler, Filmemacher und Autor), Dr. Denise Ferreira da Silva (Professorin und Direktorin, Social Justice Institute, University of British Columbia)
Info: Eröffnung & Artist Talk mit Arjuna Neuman. Programm: 'Serpent Rain', 2016, Einkanal-HD-Video-Installation, Ton, 30 Min. / '4 Waters: Deep Implicancy', 2019, Einkanal-HD-Video-Installation, Ton, 31 Min. Ort: Kino in der JSC Düsseldorf. Eintritt frei, begrenzte Plätze. Parallel ist die aktuelle Ausstellung 'RINDON JOHNSON: CIRCUMSCRIBE' ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM
TALK: Sparta & Kunstverein präsentieren ein Künstler*innengespräch mit Eileen Quinlan in der Kunstakademie Düsseldorf
Eileen Quinlan
Info: Anmeldung unter mail@kunstverein-duesseldorf.de. Veranstaltungsort: Kunstakademie Düsseldorf, Eiskellerstr. 1, 40213 Düsseldorf.
7 PM
TOUR: Die Architektur der Häuser Lange und Esters und die Holzsanierung
Christoph Tölke (Restaurator)
Info: Führung in der Ausstellung 'ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange'. Ort: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Tuesday 14 May 19
TALK: Von Bütten, Säuren und Zucker – Druckgraphische Techniken von Goya bis in die Gegenwart
Melanie Grimm und Claudia Petersen (Graphische Sammlung, Kunstpalast)
Info: Wie funktioniert Aquatinta? Was hat Zucker auf einer Radierplatte verloren und welche Möglichkeiten birgt der Prozess des Papierschöpfens? In der Präsentation Zwischen Nähe und Distanz richten wir unseren Blick auf die Details der schwarzen Linien, Schraffuren und Flächen in Werken von Goya über Käthe Kollwitz bis Picasso und Gerhard Richter.
3 PM
SCREENING: Moulting – Diashow von Jay Chung & Q Takeki Maeda
Jay Chung & Q Takeki Maeda
Info: Veranstaltungsprogramm zur Ausstellung 'The Auratic Narrative'.
11 AM — 6 PM
SCREENING: Kingdom of Shadows
Fiona Tan
Info: Film mit Einführung anlässlich der Ausstellung "Fiona Tan. GAAF". Teil der von Fiona Tan anlässlich der Ausstellung kuratierten Filmreihe: Fiona Tans "Kingdom of Shadows" ist ein Film über das Sehen. Zum Ausgangspunkt nimmt er die letzte Ruhestätte vieler Fotos: Archive und Sammlungen. Im Laufe des Films entfaltet Tan ihre persönliche Sicht auf die Welt der Fotografie – ein Medium, das wir nutzen, um uns ein Bild von der Welt zu machen, um zusammenzusetzen, was wir Wirklichkeit nennen. Mit seinen Schwarzweiß- und 16-mm-Farbaufnahmen sowie dem Einsatz von Found Footage, verdichtet sich der Film zur assoziativen Collage. Mit einer Einführung der Kuratorin Sammlung Fotografie Dr. Miriam Szwast.
7 PM
Sunday 12 May 19
PRESENTATION: Sparda-Tag im Kunstpalast
Führungen und Workshops in der Ausstellung "Das Junge Rheinland"
Info: Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
TOUR: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva & der Werkbund – Haus der F.
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 11 May 19
OPENING: Mies im Westen
Mies van der Rohe
Info: Begrüßung durch Dr. Werner Dohmen (Vorstand, NAK).
7 PM — 11 PM
TALK: Künstlerinnengespräch mit Mimosa Échard
Mimosa Échard (Künstlerin) und Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: Künstlerinnengespräch zur aktuellen Ausstellung "Mimosa Échard & Michel Blazy. LUCA – Last Universal Common Ancestor".
3 PM
OPENING: New Paintings
Sven Drühl
7 PM — 9 PM
Friday 10 May 19
OPENING: Sphinx
Berthold Reiß
6 PM — 9 PM
OPENING: 0 V
Vivian Greven
6 PM — 9 PM
OPENING: Hanne Darboven / Charlotte Posenenske / Merrill Wagner
Hanne Darboven / Charlotte Posenenske / Merrill Wagner
6 PM — 9 PM
OPENING: Never AFK
LaTurbo Avedon, Marco Buetikofer und Lotte Meret Effinger, Sky M. J. Carranza, Ann Hirsch, Julia König, Mareen Müller, OMSK Social Club, Paidia Institut, Eva Papamargariti, Tabita Rezaire, Theo Triantafyllidis, Dorota Gawęda und Eglė Kulbokaitė
Info: 'Never AFK' findet im Rahmen der Veranstaltung 'Always On. Livestreaming und Spielkultur' in Kooperation mit dem Institut für Kunst & Kunsttheorie der Universität zu Köln statt.
3 PM
OPENING: Body/Head
Koen Delaere
7 PM
Thursday 9 May 19
LECTURE: Museumsdialog: Der Zettelkatalog. Ein historisches System geistiger Ordnung zwischen Speicher und Kunst
Prof. Dr. Ernst Strouhal (Universität für angewandte Kunst Wien)
Info: Am Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Digitalisierung der Zettelkataloge der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien abgeschlossen. Diese technologische Veränderung war wie in vielen anderen Bibliotheken ein Einschnitt in der Geschichte der Bibliothek und ihrer Benutzer: Als ein "System geistiger Ordnung" (Robert Musil) ist der Zettelkatalog historisch geworden, für viele ist er seitdem nur noch eine schöne Erinnerung. Befreit von seinem ursprünglichen Zweck, kann der Katalog, wie Heimo Zobernig eindrucksvoll zeigt, heute als Skulptur wahrgenommen werden. Nach einem einleitenden Vortrag werden wir in einem Dialog mit Ernst Strouhal der Geschichte und Funktion des Zettelkataloges mit seinen 84 Kästen, 3.024 Laden und rund 2,6 Millionen Zetteln nachgehen.
7 PM
Wednesday 8 May 19
TALK: #KONTROVERSENOW: Anders Wohnen
Diskussion im Rahmen von "Woraus wird Morgen gemacht sein?"
Info: Ein transdisziplinäres Bildungsprojekt der Philosophischen Fakultät der Heinrich Heine Universität im Bauhaus-Jahr 2019. Ort: Haus Lange / Haus Esters.
3 PM — 8 PM
Tuesday 7 May 19
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer: Flugblätter – Ein Projekt von Birgit Jensen
Beza Alemu-Pepper, Heinz Baumüller, Clemens Botho Goldbach, Birgit Jensen, Mark Pepper und Susanne Wedewer-Pampus
Info: Das Buch ist das Ergebnis eines Vernetzungsprojektes, das als Ausstellung bisher in Loitz in Mecklenburg-Vorpommern (2017), in Dordrecht/NL (2018), in Maebashi/JP (2018) und in Kendal/GB (2019) gezeigt wurde. Birgit Jensen hat 135 Künstler*innen ihres künstlerischen Netzwerkes danach befragt, wie sie mit den rasanten Veränderungen in einer globalen Welt als Künstler*innen umgehen. Jede Antwort auf ihre Fragen enthält einen anderen Aspekt unserer Gegenwart. Jeder äußert sich aus einem anderen künstlerischen, philosophischen, sozialen, politischen oder ökologischen Blickwinkel. Das Projekt macht deutlich, wie weit das künstlerische Denken und das bildnerische Handeln ihre Wurzeln in einer jeweils persönlichen gesellschaftlichen Erfahrung haben. Gespräch um 19:30 Uhr. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
LECTURE: Gespräch vor Bildern in der Ausstellung "Zu schön, um wahr zu sein. Das Junge Rheinland"
Steffen Krautzig (Kunsthistoriker)
Info: Über 400 Künstlerinnen und Künstler waren im „Jungen Rheinland“ aktiv. Die Gruppe wurde zum Sammelbecken für sehr unterschiedliche künstlerische Strömungen. In der 90-minütigen Veranstaltung werden bewusst nur wenige Kunstwerke in den Mittelpunkt gestellt und gemeinsam mit den Teilnehmern betrachtet und interpretiert. Anmeldung erforderlich.
4 PM
Sunday 5 May 19
OPENING: ANDERS WOHNEN. Akt 1: Utopie
BLESS, Franck Bragigand, Dunne + Raby, Olaf Holzapfel, Andreas Schmitten, Apolonija Šušteršič, Christopher Kulendran Thomas - Im Mai 2019 setzt die Trilogie UTOPIE – MOBILITÄT – DYSTOPIE mit der ersten Ausstellung in Haus Lange ein. Künstlerinnen, Designerinnen und Architekt*innen realisieren für die Räume der Villa neue Wohnkonzepte und entwickeln visionäre Ideen des Zusammenlebens, frei von tatsächlichen sozialen wie auch materiellen Vorgaben.
Info: Haus Lange.
11:30 AM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Haus Lange / Haus Esters.
2 PM
Saturday 4 May 19
PRESENTATION: 9 BEET STRETCH
Leif Inge
Info: Mittels digitaler Technologie hat der norwegische Künstler Leif Inge Beethovens ikonisches Vermächtnis der 9. Symphonie auf die Dauer von 24 Stunden gedehnt und das, ohne die Tonhöhen der Klänge zu verändern. Entstanden ist durch diese scheinbar simple Modifikation ein radikal neues und vollkommen eigenständiges Stück, dessen Erleben ein gleichermaßen unerwartetes wie völlig neuartiges Klangerlebnis ermöglicht. Um dem interessierten Publikum die Möglichkeit zu geben dem Werk in der vom Künstler vorgesehenen Form zu begegnen, wird das Stück in der Düsseldorfer Kunsthalle in der originären 24-Stunden-Version aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Gerne dürfen Sitzkissen, Yogamatten und Decken mitgebracht werden.
4 PM — 4 PM
Friday 3 May 19
OPENING: Peter Mertes Stipendium 2018: Robert Brambora, Stefani Glauber
Robert Brambora, Stefani Glauber
7 PM
BOOK LAUNCH: Magazin Release Party "OHNE TITEL #1"
U.a. mit Kaspar Achenbach, Joachim Brohm, Huy Dieu, Drasdos, Anna Ehrenstein, Va-Bene Elikem Fiatsi, Andreas Gefeller, Ralph Goertz, Biniam Graffé, Stephanie Gudra, Karin Harrasser, Henrik Hillenbrand, David Holtkamp, Tilman Hornig, Leonie Hosoda, Dennis Hölscher, Tina Husemann, Philotheus Nisch, Martin Parr, Nadine Redlich, Sissy Schneider, Alec Soth, Lucia Sotnikova, Pinar Yoldas
Info: Unser neues Kunst- und Kulturmagazin erscheint am 3. Mai und wir laden Euch herzlich dazu ein, das mit uns zu feiern: mit Grill, Musik (DJ Aal-1) und natürlich Magazinen! OHNE TITEL ist gratis und begreift das Magazin als erweiterten Ausstellungsraum, zu Themen wie Fotografie, Pop und digitale Kultur. OHNE TITEL erzählt von Düsseldorf und der Welt, präsentiert Werke von jungen Künstler*innen aus der Region, Portfolios und Essays, Atelierbesuche und Hintergrundgeschichten.
6 PM
OPENING: Mykorrhiza
Jim Thorell
Info: Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
7 PM
OPENING: GAAF
Fiona Tan
Info: Begrüßung durch Dr. Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Elfi Scho-Antwerpes (1. Bürgermeisterin der Stadt Köln), Dr. Ingrid Stoppa-Sehlbach (Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW) und Heide Häusler (Künstlerische Leitung, Internationale Photoszene Köln), Einführung mit Dr. Miriam Szwast (Kuratorin, Museum Ludwig) und Fiona Tan (Künstlerin). Ausstellung im Rahmen der Serie "Artist Meets Archive", initiiert von der Internationalen Photoszene Köln.
7 PM
Thursday 2 May 19
PERFORMANCE: Grow a Body
Kirstin Burckhardt mit Gloria Höckner
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Body in Pieces": 'Grow a Body' ist eine Performance von Kirstin Burckhardt, die die Brüchigkeit von Körper und Identität berührt. Sie spannt einen Bogen von Selbstamputation bis zu sexualisierten Körpern in der Unterhaltungsbrache und thematisiert die Frage danach, wann ein Körper wem unter welchen Bedingungen gehört.
7 PM
TOUR: Themenführung "Abbild der Wirklichkeit? Kriegsfotografie aus der Sicht eines Soldaten"
Uwe Kort (Oberstleutnant, Leiter der Informationsarbeit, Landeskommando NRW)
Info: Führung durch die Ausstellung "Fotografinnen an der Front.­ Von Lee Miller bis­ Anja Niedringhaus": Fotografien bilden vermeintlich die Realität ab. Allerdings zeigen sie immer nur einen Ausschnitt, aufgenommen aus dem Blickwinkel des Fotografen. Wie wirkt Kriegsfotografie auf Soldaten, die im Einsatz waren? Was für Erfahrungen haben sie mit Berichterstattung aus Einsatzländern der Bundeswehr gemacht? Oberstleutnant Uwe Kort berichtet im Gespräch mit einer Kunsthistorikerin vor ausgewählten Werken in der Ausstellung von seinen Erlebnissen während seiner Auslandseinsätze.
7 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – "Es ist nicht wichtig, wer du bist, sondern was sie denken, wer du bist." Einblick in Andy Warhols legendäres Tagebuch
kunst:dialoge in der Pop Art und in der Gegenwartskunst / Lesung aus Andy Warhols Tagebuch mit Torsten Peter Schnick (Schauspieler)
Info: Als Sohn tschechischer Einwanderer wuchs Andy Warhol während der Weltwirtschaftskrise in Pittsburgh auf, absolvierte dort ein Designstudium und landete schließlich in der Metropole der Glitzer- und Glamourwelt: New York. Er kultivierte sein extravagantes Gehabe und die stets schief sitzende Perücke, Sonnenbrille und schwarze Kleidung wurden zu seinem Markenzeichen. Als Superstar der Pop-Art-Szene verkehrte er mit Prominenten aus der Musik,- Film- und Kunstbranche und wurde zum vielgefeierten Chronist einer Überflussgesellschaft. In täglichen Telefonaten mit seiner Vertrauten Pat Hackett entstand sein 740 Seiten langes Tagebuch der letzten zwölf Jahre seines Lebens. Torsten Peter Schnick liest ausgewählte Passagen aus Andy Warhols Tagebuch.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Genius is Genderblind. Männlich? Weiblich? Werkbund.
Maja Osojnik (Musikerin und Performerin) / Objekt-Workshop - Anlässlich der Ausstellung von Ola Vasiljeva, die sich mit der Positionen weiblicher Designer*innen im Deutschen Werkbund befasst, lassen wir bei diesem KunstImPuls die Grenzen zwischen männlich und weiblich flüssig werden. Während die slowenische Musikerin und Performerin Maja Osojnik in irritierende Klangund Textwelten entführt, werden im Objekt-Workshop ungewöhnliche Unisex-Gebrauchsgegenstände hergestellt.
Info: Anlässlich der Ausstellung von Ola Vasiljeva, die sich mit der Positionen weiblicher Designer*innen im Deutschen Werkbund befasst, lassen wir bei diesem KunstImPuls die Grenzen zwischen männlich und weiblich flüssig werden. Während die slowenische Musikerin und Performerin Maja Osojnik in irritierende Klang- und Textwelten entführt, werden im Objekt-Workshop ungewöhnliche Unisex-Gebrauchsgegenstände hergestellt.
5 PM — 9 PM
Wednesday 1 May 19
SCREENING: KPMG-Kunstabend – Ai Weiwei: Human Flow (2017)
Ai Weiwei, "Human Flow", 2017, 140 Min.
Info: Filmscreening zur Vorbereitung der großen Ausstellung "Ai Weiwei" im K20 und K21, die am 17.05. eröffnet wird. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange / Haus Esters.
6 PM
Sunday 28 Apr 19
TALK: IN TALK WE TRUST
Kunstvermittlung in der Ausstellung 'NEW METALLURGISTS'
Info: Zu ausgewählten Terminen erwarten Euch in der Ausstellung NEW METALLURGISTS Studierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Im Gespräch mit ihnen könnt Ihr alle Fragen stellen, frei assoziieren und diskutieren. Ein Projekt der JULIA STOSCHEK COLLECTION Düsseldorf in Kooperation mit dem Masterstudiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Keine Voranmeldung erforderlich.
4 PM — 6 PM
TALK: Finissage "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Talk-Runde "Kunst und Künstler*innen in Düsseldorf" mit Jörg-Thomas Alvermann (Vorsitzender, Kommission für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum der Landeshauptstadt Düsseldorf), Dora Celentano (Künstlerin), Corina Gertz (Rat der Künste), Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf), Hans-Georg Lohe (Kulturdezernent, Landeshauptstadt Düsseldorf), Detlef Klepsch, Katharina Maderthaner und Anne Schülke (Neuer Kunstraum)
Info: Kaffee und Kuchen. Eintritt frei.
3 PM — 6 PM
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11 AM
TOUR: Mies van der Rohe in Krefeld
Doppelführung zu Mies van der Rohe in Krefeld
Info: Haus Esters / VerSeidAG. Ort: Treffpunkt Haus Esters, Anmeldung erforderlich.
2 PM — 5 PM
TALK: Archäologie der Fotografie – Kameralose Fotografie, fotografische Materialien, Träger und Displays
Natalie Czech, Anne Pöhlmann, Johannes Post, Christoph Westermeier, Matthias Wollgast
Info: Zur Ausstellung "NEXT GENERATIONS. Aktuelle Fotografie made im Rheinland": Nach einer kurzen Ausstellungsbegehung wird es in der gemeinsamen Diskussion um Fragen nach der heutigen Bedeutung von Schulen, dem Spezifikum einer rheinländischen Fotografieszene und -tradition, sowie im allgemeinen und konkreten um den Umgang mit dem Medium Fotografie in der künstlerischen Praxis gehen. Moderation: Dr. Stefanie Kreuzer, Heide Häusler.
2 PM — 4 PM
Saturday 27 Apr 19
SCREENING: Salon21: "Rheingold, 2019"
Alex Wissel (Künstler) und Jan Bonny (Regisseur)
Info: Premiere des Langfilms der Webserie (ca. 70 min.), eine Produktion der Volksbühne Berlin. Anschließend Gespräch mit Alex Wissel und Jan Bonny. Eintritt frei, begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
Thursday 25 Apr 19
SCREENING: Gut aussehen für die Kamera. Schönheit im Videobild
Videoprogramm kuratiert von Marion Eisele (Kuratorin, KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION)
Info: Ort: Haus der Universität Düsseldorf, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf. In Kooperation mit Stiftung imai - inter media art institute.
7 PM
TOUR: Kurator*innenführung durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Info: Eintritt und Führung frei.
6 PM — 7 PM
TOUR: Themenführung "Die Frauen des Jungen Rheinland"
Judith Eilers (Kunsthistorikerin)
Info: Begleitprogramm zur Ausstellung "Zu schön, um wahr zu sein. Das Junge Rheinland": Die legendäre Kunsthändlerin und Mäzenin Johanna Ey ist bis heute in Düsseldorf präsent; die Künstlerinnen des "Jungen Rheinland" jedoch sind nahezu vergessen. Schon zu Lebzeiten wurden ihre Werke marginalisiert, auch wenn deren Qualität der ihrer männlicher Kollegen in nichts nachstand. Erst 1919 wurde das Akademieverbot für Frauen aufgehoben, die Künstlerinnen Marta Worringer und Lotte Prechner konnten in den 1920er Jahren dennoch einige Erfolge feiern. Mit dem beginnenden Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit gerieten sie jedoch in Vergessenheit. Zeit für eine Wiederentdeckung!
7 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Jay Chung & Q Takeki Maeda. The Auratic Narrative"
Miriam Bettin (Kölnischer Kunstverein)
5 PM
Wednesday 24 Apr 19
TALK: Ausstellungsgespräch "Mimosa Echard & Michel Blazy. LUCA – Last Universal Common Ancestor"
Merle Radtke (Künstlerische Leiterin, Kunsthalle Münster)
Info: Gespräch über die aktuelle Ausstellung "LUCA - Last Universal Common Ancestor" von Michel Blazy und Mimosa Echard. Merle Radtke (*1986) ist Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin. Sie war als Kuratorin u. a. für die Hamburger Kunsthalle, die Jürgen Becker Galerie und das Kunstmuseum Stuttgart tätig. Von 2015 bis 2017 war sie Mitglied des Graduiertenkolleg "Ästhetiken des Virtuellen" an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. 2018 war sie Stipendiatin der Villa Kamaogawa in Kyoto, Japan. Schwerpunkte ihrer Arbeit stellen die Praxis und Theorie des Internets, die (post-)digitale Kunstpraxis, Feminismus, Simulation, Film und Video dar. Seit Juli 2018 ist sie die Leiterin der Kunsthalle Münster.
6 PM
SCREENING: Homevision – „Wohnen Global“
Ein Filmprogramm der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen
Info: Museum Haus Esters.
7 PM
Monday 22 Apr 19
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 21 Apr 19
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 20 Apr 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: "Zeit ist, was geschieht, wenn sonst nichts geschieht." Diese Definition stammt vom amerikanischen Physiker und Nobelpreisträger Richard Feynman. Auf unserem Spaziergang interessiert aber vor allem das, was sonst so geschieht. Nicht um die Zeit, sondern um Zeiten soll es gehen. Denn alles, was geschieht, hat seine Zeit und auch jede Vorstellung von Zeit hat ihre Zeit. Der Spaziergang folgt den Spuren hin zu unserer heutigen Zeitvorstellung.
1 PM — 2:30 PM
Thursday 18 Apr 19
PERFORMANCE: Grandbrothers & Ensemble
Erol Sarp und Lukas Vogel & Ensemble
Info: Grandbrothers (Erol Sarp und Lukas Vogel) verbindet die unaufhörliche Suche nach neuen ästhetischen und praktischen Möglichkeiten, Musik zu komponieren und aufzuführen. In enger Zusammenarbeit mit dem russischen Komponisten, Geiger und Performer Mischa Tangian, haben sie ihre hypnotischen und feingliedrigen Songs um Arrangements für ein Ensemble erweitert.
8 PM
Wednesday 17 Apr 19
PERFORMANCE: Grandbrothers & Ensemble
Erol Sarp und Lukas Vogel & Ensemble
Info: Grandbrothers (Erol Sarp und Lukas Vogel) verbindet die unaufhörliche Suche nach neuen ästhetischen und praktischen Möglichkeiten, Musik zu komponieren und aufzuführen. In enger Zusammenarbeit mit dem russischen Komponisten, Geiger und Performer Mischa Tangian, haben sie ihre hypnotischen und feingliedrigen Songs um Arrangements für ein Ensemble erweitert.
8 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54 – selected by Rindon Johnson
Aria Dean, Sara Magenheimer, Eduardo Restrepo Castaño, Diamond Stingly, Jordan Strafer, Marina Xenofontos
Info: Im Monat April werden im Filmprogramm STUDIO 54 ausgewählte Werke von Aria Dean, Sara Magenheimer, Eduardo Restrepo Castaño, Diamond Stingly, Jordan Strafer und Marina Xenofontos im Kino des Düsseldorfer Sammlungsgebäudes präsentiert. Das Screening widmet sich den Themen Körperlichkeit und Identität und wurde von Rindon Johnson zusammengestellt, dessen Werke derzeitig in der Ausstellung CIRCUMSCRIBE in der JSC Düsseldorf zu sehen sind. Organisiert von Anna-Alexandra Pfau. Eintritt frei. Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen.
7:30 PM
Tuesday 16 Apr 19
PERFORMANCE: Pica Pica
Nika Son (Musikerin, Künstlerin, DJ und Film-Sounddesignerin)
Info: Sound-VIdeo-Performance: Pica Pica, die Elster, ist eine quadrophonische Sound-Performance mit visuellen Interventionen. Nika Son bedient sich dabei aus dem umfangreichen Videoarchiv des Musikers und Videokünstlers Conrad Schnitzler (1937-2011), dessen Schaffen ihre eigene Arbeit auf verschiedenste Weise inspirierte. Ihre Klang-Kompositionen interagieren mit Schnitzlers ausgedehnten Aufnahmen von Schatten und Bewegung und untersuchen dabei das Verhältnis von Licht und Dunkelheit, von Nähe und Distanz und dem optischen wie klanglichen Nachhall.
7 PM — 8 PM
Sunday 14 Apr 19
TOUR: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva & der Werkbund – Haus der F.
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange/Haus Esters.
3 PM
Saturday 13 Apr 19
SCREENING: Rheinlandpremiere von John Bocks Film UNHEIL (2018)
John Bock, UNHEIL, 2018, HD-Video, 90 Min., Farbe, Ton
Info: Der Künstler wird anwesend sein und eine Einführung zu seinem Film geben. Organisiert von Anna-Alexandra Pfau
. 
Eintritt frei.
 Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen.
6 PM — 9 PM
Friday 12 Apr 19
OPENING: Solo Show
Andreas Schmitten
6 PM — 9 PM
OPENING: Crimson
Daniel Lergon
6 PM — 9 PM
OPENING: Non-Standard-Time
Fergus Feehily
6 PM — 9 PM
OPENING: Tauchgang
Julia Dubsky, Sophie Erlund, Pius Fox, Roman Gysin, Kathrin Sonntag, Mark Swords, Miroslav Tichý
6 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Natur, Wissenschaft, Spiritualität
Führung "Die Krefelder Räume von Joseph Beuys"
Info: Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 11 Apr 19
SCREENING: Filmloge: Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
Regie: Niels Bolbrinker & Thomas Tielsch, D 2018, 90 Min.
7 PM
BOOK LAUNCH: Lesung Ed Atkins: Morsels of old food
Ed Atkins
Info: Ed Atkins wird Lieder singen und aus seinem in Kürze erscheinenden Roman "Old Food" lesen / Ed Atkins will sing songs and read excerpts from his forthcoming novel "Old Food".
7 PM
OPENING: CUTOUTS, MISTAKES AND THREADS – in collaboration with neugerriemschneider, Berlin
Andreas Eriksson
10 AM — 8 PM
OPENING: Galeria Half Moon
Whitney Claflin, Phung-Tien Phan
Info: Post-opening-beers from 10 pm at 'Acephale', Luxemburger Str. 46, 50674 Köln.
7 PM — 10 PM
OPENING: Signal to Noise
Cédric Eisenring
Info: Post-opening-beers from 10 pm at 'Acephale', Luxemburger Str. 46, 50674 Köln.
7 PM — 10 PM
OPENING: Karla Black
Karla Black
6 PM — 9 PM
OPENING: The Auratic Narrative
Jay Chung & Q Takeki Maeda
Info: Es sprechen Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender) und Nikola Dietrich (Direktorin). Um 21 Uhr 'Moulting', Diashow mit den Künstlern.
7 PM
Wednesday 10 Apr 19
OPENING: Art Cologne 2019
Sarah Kürten
Info: Halle 11.2 / Stand B-036.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Frauke Dannert, Alfonso Hüppi, Helmut Schweizer, Matthias Wollgast
Info: Halle 11.2 / D-026.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Gabriele Münter, Anselm Kiefer, Max Liebermann
Info: Halle 11.1 / Stand C 12.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Josef Albers, Otto Boll, Katharina Fritsch, Karin Kneffel, Wilhelm Mundt, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Konrad Klapheck, Andreas Schmitten
Info: Halle 11.2 / Stand A-23.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Julia Scher
Info: In collaboration with Esther Schipper. Halle 11.2 / Stand A 40.
12 PM — 8 PM
OPENING: Danica Barboza
Danica Barboza
7 PM — 9 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Anna Malagrida, Arcangelo Sassolino, Markus Huemer, Nic Hess
Info: Halle 11.2 / Stand D 28.
12 PM — 8 PM
TALK: Als die Utopie modern war. Moderne Tendenzen der 1920er Jahre im Rheinland
Dr. Jasmin Grande (Stellv. Leiterin des Instituts für Moderne im Rheinland, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Christiane Lange (Vorsitzende, Mies van der Rohe in Krefeld e. V.), Dr. Wolfgang Schepers (ehem. Direktor, Museum August Kestner, Hannover), Moderation: Dr. Ina Ewers-Schultz (freie Kuratorin, Köln)
Info: Viele Ideen und Impulse, die zum Verständnis von Moderne und zur Entstehung des Bauhauses führten, lassen sich in ihren Ursprüngen im Rheinland finden. Städte wie Krefeld, Düsseldorf, Essen und Münster waren pulsierende Orte, an denen auf unterschiedliche Weise utopisch gedacht wurde. Ort: Museum Haus Esters.
7 PM
Tuesday 9 Apr 19
LECTURE: Lesung in der Ausstellung "Zu schön, um wahr zu sein. Das Junge Rheinland"
Markus Orths (Autor), Kay Heymer (Kurator der Ausstellung)
Info: Zum "Jungen Rheinland" gehörten auch jüdische Künstler. In seinem 2017 veröffentlichten Roman "Max" erzählt Markus Orths die Lebensgeschichte von Max Ernst, gespiegelt durch die Biografien seiner sechs Lebensgefährtinnen. Eine besondere Rolle nahm Luise Straus-Ernst ein: Aufgrund ihres jüdischen Glaubens musste die Kunsthistorikerin und Autorin 1933 das Rheinland verlassen. 1944 wurde sie in Auschwitz umgebracht. Im Anschluss an die Lesung mit dem Autor in der Ausstellung findet ein Gespräch mit Kay Heymer statt.
7 PM
OPENING: Jac Leirner. Wolf­gang-Hahn-Preis 2019
Jac Leirn­er
Info: Zur Feier "25 Jahre Wolfgang-Hahn-Preis" und zur Preisverleihung an Jac Leirner sowie zur Eröffnung der Präsentation sprechen Mayen Beckmann (Vorstandsvorsitzende, Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e.V.), Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Reiner Speck (Gründungsmitglied, in Vorstand und Jury bis 2004), Anne Friebe-Reininghaus (in Vorstand und Jury 2001–2004), Laudatio für Jac Leirner von Jochen Volz (Direktor, Pinacoteca do Estado de Sao Paulo), Ehrung der Künstlerin durch Henriette Reker (Oberbürgermeisterin, Stadt Köln), Moderation: Bettina Böttinger (TV-Moderatorin, Kölner Treff).
6:30 PM
Monday 8 Apr 19
OPENING: Exit II (Prolog)
Tim Plamper, Alwin Lay
Info: Organised by Unttld Contemporary.
7 PM
LECTURE: COVER und die Wahrnehmung des Begriffes Oase im urbanen Feld
Prof. Dr. Günter Zamp-Kelp (Haus-Rucker-Co)
Info: Der Begriff OASE war ursprünglich eng mit dem Begriff Wüste verbunden. Heute steht er für Bereiche kultureller und physischer Rekreation. Ein solcher Ort entstand 1971 im Haus Lange mit der Ausstellung "COVER - Überleben in verschmutzter Umwelt" von Haus-Rucker. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Sunday 7 Apr 19
TALK: Diskussion: Anbetung, Macht, Missbrauch. Eine gesellschaftliche Kontroverse im Fokus
Claudia Willger (Opferanwältin mit Schwerpunkt sexuelle Gewalt und sexueller Missbrauch), Bascha Mika (Chefredakteurin, Frankfurter Rundschau), sookee (Rapperin und Aktivistin), Rein Wolfs (Intendant der Bundeskunsthalle), Moderation: Randi Crott
Info: Einen Tag nach der Ausstrahlung der Dokumentation "Leaving Neverland" über die Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson geht die Diskussion in der Bundeskunsthalle der Frage nach, wie unsere Gesellschaft mit diesem Problem umgeht.
7 PM
OPENING: Apropos Papier: Willem Oorebeek, Joëlle Tuerlinckx, Heimo Zobernig
Willem Oorebeek, Joëlle Tuerlinckx, Heimo Zobernig
12 PM
OPENING: Japanraum
Anne Pöhlmann
12 PM — 5 PM
OPENING: Eine erlesene Welt
Japanische Kunst aus der Sammlung Viktor und Marianne Langen
12 PM — 5 PM
OPENING: Katharina Wackermann
Katharina Wackermann
Info: Ort: Wachhaus, Raketenstation Hombroich.
11 AM
OPENING: Bau und Bild
Per Kirkeby
Info: Drei Kapellen, Kirkeby-Feld, Berger Weg.
12 PM — 5 PM
TOUR: Heart of an Old Crocodile Exploding Over a Small Town
Bram Demunter (mit CMUK interspecies collective, Bärbel Lange, Diana Lelonek, Karabing Film Collective, Ilisa Barbash und Lucien Castaing-Taylor, Janek Simon und Laurent-David Garnier und andere), Ausstellungsdesign: Mateusz Okoński, Kuratorin: Aneta Rostkowska
Info: Führung mit den KünstlerInnen, der Kuratorin und dem Ausstellungsdesigner.
12 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
LECTURE: Bauhausbauten Dessau – Originale neu erzählt
Dr. Florian Strob (Stiftung Bauhaus Dessau)
Info: Museum Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 6 Apr 19
PRESENTATION: Nacht der Museen
Mit Kurzführungen durch die Ausstellung "Body in Pieces"
7 PM — 1 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
Kurzführungen durch die Ausstellung "Von mir aus. Junge Fotografie aus Düsseldorf" / Konzert in der KIT Bar "Lieder ohne Worte" mit Paul Shigihara, Marc Inti, Josef Kirschgen (Ambient Funk / Jazz / Blues / Night Music)
Info: Führungen von 20 bis 24 Uhr. Konzert jeweils um 21, 22 und 23 Uhr.
8 PM — 0 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
Führungen in den Ausstellungen "Das Junge Rheinland", "Fotografinnen an der Front" und "Pia Fries" / Workshop im Museumsatelier "Der große Bluff" / A-Capella-Sängerinnen "Femmes Fatales"
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
"Ed Atkins. Ye Olde Food" & Sammlungspräsentation
Info: Die Kunstsammlung NRW lädt in der Nacht der Museen zu Dialogen mit der Kunst ein. In den Präsentationen im K21 haben die Besucher/innen die Gelegenheit, mit Kunsthistoriker/innen ins Gespräch zu kommen. Lassen Sie sich im Gespräch Werke der Ausstellung des britischen Künstlers Ed Atkins sowie Werke der aufregenden Sammlungspräsentation vorstellen.
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
Kurzführungen durch die Ausstellungen "Two Rivers. Joachim Brohm / Alec Soth" und "Circle of Looks" / Live-Konzert: Sølyst feat. Shadi Al Housh im Rahmen der Ausstellung "Circle of Looks"
7 PM — 2 AM
OPENING: All This, Sweetie, Will One Day Be Yours
Jacky Connolly, Samantha Bohatsch, Elisabeth Greinecker, Frieder Haller & Phung-tien Phan, Svea Mausolf, Simon Mielke, Eva Vuillemin, Jasmin Werner
Info: In collaboration with Moritz Scheper. Location: Moselstr. 68, 50674 Köln.
7:30 PM
Friday 5 Apr 19
SCREENING: Christo - Walking on Water
Regie: Andrey M. Paounov, IT / USA 2018, 100 Min.
Info: Exklusives Preview-Screening vor dem Kinostart: Vor dem malerischen Bergpanorama der italienischen Alpen realisierte der legendäre Installationskünstler Christo 2016 auf dem Lago d‘Iseo seine "Floating Piers". Mit leuchtend gelben Stoffbahnen bespannte Stege aus schwankenden Pontons verbanden die beiden Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer und zeichneten ein abstraktes Kunstwerk in die Landschaft. Das Werk existierte nur für 16 Tage, ermöglichte es aber über 1,2 Millionen Besuchern auf dem Wasser zu laufen.
7 PM
OPENING: Freedom of Speech
Oliver Abraham
6 PM
OPENING: FIELDS OF EMOTIONAL HABITS
Radenko Milak – Albrecht Schäfer
6 PM — 9 PM
OPENING: Heart of an Old Crocodile Exploding Over a Small Town
Bram Demunter (mit CMUK interspecies collective, Bärbel Lange, Diana Lelonek, Karabing Film Collective, Ilisa Barbash und Lucien Castaing-Taylor, Janek Simon und Laurent-David Garnier und andere)
7 PM
Thursday 4 Apr 19
OPENING: Power Play
Anna Uddenberg
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle) um 19 Uhr im Foyer.
7 PM
OPENING: Circle of Looks
Adwoa Adjei, Carol Pilars de Pilar, Thyra Schmidt, Anne Schülke
Info: Eröffnung und Book Release.
6 PM — 9 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Şu gurbetlik zor zanaat zor / Exil ist harte Arbeit
Kurzführungen / Talk & Poetry / DJ in der Ausstellung "Nil Yalter. Exile is a Hard Job"
Info: 18 und 18.30 Uhr: Kurzführungen auf Deutsch und Türkisch / 19 Uhr: Talk & Poetry in der Ausstellung "Nil Yalter. Exile is a Hard Job" / 20 Uhr: DJ Burakete legt auf.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – HELP MOTHER NATURE
Kurzführungen / Workshops
Info: Anlässlich des Sammlungssatellits #2 von Bik Van der Pol stellen wir wichtige Fragen zum Thema Umwelt und Klimawandel: Wie geht es weiter mit dem blauen Planeten? Können wir auf Plastik und Autos verzichten? Müssen wir zu den Sternen flüchten? Das ganze wie immer kurzweilig, dieses Mal Sound-Text-Perfomances, Kurzführungen und Natur-Hybrid-Workshops. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum, Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
TALK: Resonanzraum Kunst: Evelyn Hofer
Susanne Breidenbach (Galeristin, Galerie m Bochum), Andreas Pauly (Evelyn Hofer Estate, München), Harald Kunde (Direktor, Museum Kurhaus Kleve)
Info: In einem Podiumsgespräch mit den Gästen Susanne Breidenbach und Andreas Pauly wird Museumsdirektor Harald Kunde Fragen zu biografischen, künstlerischen und marktrelevanten Kontexten der Arbeiten von Evelyn Hofer erörtern. Susanne Breidenbach ist seit 16 Jahren Inhaberin der 1969 gegründeten Galerie m Bochum, die das Werk von Evelyn Hofer vertritt und zudem durch umfangreiche Publikationen im Steidl Verlag - wie auch zur jetzigen Ausstellung - einem interessierten Publikum vermittelt. Andreas Pauly war der langjährige Assistent von Evelyn Hofer und leitet seit ihrem Tod im Jahr 2009 den Evelyn Hofer Estate München.
7:30 PM
Wednesday 3 Apr 19
TALK: SCIENCE ON – 70 Jahre Grundgesetz: Wie frei sind Kunst und Wissenschaft?
Rafaela Hillerbrand (Physikerin und Professorin für Wissenschaftsphilosophie, KIT Karlsruhe), Hanno Rauterberg (Kunstkritiker, DIE ZEIT, Hamburg), Peter Strohschneider (Professor für Germanistische Mediävistik, Präsident der DFG), Rein Wolfs (Kunsthistoriker, Intendant der Bundeskunsthalle), Moderation: Cécile Schortmann (HR / 3sat)
Info: Kunst und Wissenschaft sind frei – so steht es im Grundgesetz. Seit 1949 sind die freie künstlerische Gestaltung und die Wahrheitssuche mit wissenschaftlichen Methoden als bürgerliche Rechte verbrieft und geschützt. Dennoch scheint die Freiheit von Kunst und Wissenschaft derzeit unter Druck zu geraten: Kunstwerke werden aus Museen entfernt, literarische Werke umgeschrieben und Ergebnisse der Forschung angezweifelt. Wie steht es also heute, im Jubiläumsjahr des Grundgesetzes, um die Kunst- und Wissenschaftsfreiheit? Welche Bedeutung hat sie für uns? Wo gerät sie in Konflikte? Und warum ist es wichtig, dass wir sie schützen? – Diskutieren Sie mit!
7 PM
TOUR: Kurator*innenführung durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Info: Führung im Eintritt inbegriffen.
1 PM — 2 PM
LECTURE: Salon21: "Ohne Original – Fake-News, Fälschung und Fake als künstlerische Strategie"
Stefan Römer (Künstler und Kunstwissenschaftler, Berlin)
Info: Vortrag am KPMG-Kunstabend im Salon21. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
OPENING: mit Menschen leben
Viola Relle – Raphael Weilguni
7 PM — 9 PM
PERFORMANCE: Raphael und Franz machen Musik für Dich, bunt und verdunkelt
Viola Relle / Raphael Weilguni
Info: Im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "Viola Relle / Raphael Weilguni. mit Menschen leben"
9 PM
OPENING: złotousty
Dorota Jurczak
7 PM — 9 PM
OPENING: I Am Afraid
Julian Charrière + Julius von Bismarck
7 PM — 9 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange/Haus Esters.
7 PM
Tuesday 2 Apr 19
OPENING: 25 Years of Passion
Magdalena Abakanowicz, Bertozzi & Casoni, Piero Dorazio, Lyonel Feininger, Gerhard Hoehme, Ernst Ludwig Kirchner, Yayoi Kusama, Heinz Mack, August Macke, Emil Nolde, Heribert C. Ottersbach, Otto Piene, Norbert Tadeusz
10 AM — 6 PM
Monday 1 Apr 19
TALK: Gedenkort für die Akzeptanz von sexueller Vielfalt
Gastgeber: Kukodus – Kunstkommission Düsseldorf / Moderation: Jörg Thomas Alvermann (Vorsitzender der Kunstkommission), Gabriele Bischoff (Vertreterin des Forums Düsseldorfer Lesben-, Schwulen- und Trans*-Gruppen), Katharina Monka (Künstlerin), Christoph Westermeier (Künstler)
Info: In der Zeit des Nationalsozialismus war Düsseldorf eine Hochburg der Verfolgung und Deportation von Homosexuellen in Konzentrationslager. Seit vielen Jahren gibt es deshalb den Wunsch, mit einem Mahnmal im öffentlichen Raum der Diskriminierung von Lesben, Schwulen und Transgeschlechtlichen zu gedenken. Infolge des Werkstatt-Tages im März 2018 in der Mahn- und Gedenkstätte konzipiert die Kunstkommission Düsseldorf dazu einen Wettbewerb. Im Auftrag der Landeshauptstadt soll nun am Ufer zwischen Rheinknie-Brücke und Oberkassler-Brücke ein Ort der Erinnerung und Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt entstehen. Ziel ist es, den Opfern von Intoleranz und Verfolgung Raum zu geben und gleichzeitig einen Impuls in die Zukunft zu setzen.
5:30 PM — 7 PM
Sunday 31 Mar 19
TALK: Künstlergespräch zur Ausstellung "Rindon Johnson. Circumscribe"
Rindon Johnson & Eduardo Williams
3 PM
OPENING: Eröffnung und Symposium "Erde und Architektur II – Rammed Space"
Prof. Roger Boltshauser (Architekt), Martin Rauch (Architekt), Leunora Salihu (Künstlerin), Thomas Schütte (Künstler), moderiert von Frank Boehm (Direktor, Stiftung Insel Hombroich)
Info: Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung findet das Symposium 'Erde und Architektur II' statt, bei dem Künstler und Architekten über ihre Arbeit mit dem Material Lehm/Keramik/Ton sprechen werden. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
12 PM
CONCERT: Wandelkonzert im Rahmen der Ausstellung "Nil Yalter. Exile Is a Hard Job" mit Solist*innen des Gürzenich Orchesters
Solist*innen des Gürzenich-Orchester Köln: Vincent Royer (Viola), Eryu Feng (Violine), Hye Bin Kim (Violine), Anthony De Battista (Viola), Ah-Yeon Nam (Violoncello), Josef Treutlein (Schlagzeug), Pavel Efremov (Akkordeon)
Info: "Exile Is a Hard Job" so lautet der Titel der Ausstellung im Museum Ludwig, mit der das vielfältige Schaffen der 81-jährigen Künstlerin Nil Yalter erstmals einem großen Publikum vorgestellt wird. Feministische Anliegen und das Thema Migration spielen in ihrem Werk eine wesentliche Rolle. Mit einem Wandelkonzert akzentuieren Mitglieder des Gürzenich-Orchesters einen weiteren besonderen Aspekt von Nil Yalters Kunst: Wechselwirkungen zwischen Orient und Okzident und eine kritische Auseinandersetzung mit dem "Orientalismus" der westlichen Welt. Konzert um 15 Uhr und um 17 Uhr.
3 PM
LECTURE: Leben, lieben, wohnen – Die Bauhäuslerin Karla Gosch im Briefwechsel mit Felix Klee
Seraina Graf (Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich)
Info: Lesung im Rahmen der Reihe "Frauenklasse – KlasseFrauen". Ort: Museum Haus Esters.
11:30 AM
TALK: Fotografische Oberflächen & Narrative
Alexander Basile, Sebastian Riemer, Morgaine Schäfer, Berit Schneidereit, Shigeru Takato, Anna Vogel
Info: Zur Ausstellung "NEXT GENERATIONS. Aktuelle Fotografie made im Rheinland": Nach einer kurzen Ausstellungsbegehung wird es in der gemeinsamen Diskussion um Fragen nach der heutigen Bedeutung von Schulen, dem Spezifikum einer rheinländischen Fotografieszene und -tradition, sowie im allgemeinen und konkreten um den Umgang mit dem Medium Fotografie in der künstlerischen Praxis gehen. Moderation: Dr. Stefanie Kreuzer, Heide Häusler.
2 PM — 4 PM
Saturday 30 Mar 19
TALK: Face to Face: Thomas Wrede – Prof. Dr. Günther Kebeck
Thomas Wrede und Prof. Dr. Günther Kebeck (Institut für Psychologie, Universität Münster)
Info: Künstlergespräch im Rahmen der Reihe "Face to Face" in der Ausstellung "Thomas Wrede. Sceneries". Die Sitzplätze sind begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten.
3 PM
TOUR: Familienführung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Leitung: Raphael Nocken
Info: Führung im Eintritt inbegriffen, Anmeldung nicht erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt. Workshop "Male ein Porträt!" mit der Künstlerin Bianca C. Grüger.
2:30 PM — 4 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018"
Prof. Dr. Robert Fleck (Prorektor, Kunstakademie Düsseldorf)
Info: Die Ausstellung "Planet 58" zeigt aktuelle Werke von Absolventinnen und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf. Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler haben 2018 ihr Studium an der international renommierten Kunsthochschule abgeschlossen und präsentieren nun jeweils eine bis drei Arbeiten im musealen Raum.
11 AM
Friday 29 Mar 19
OPENING: given surface
Ide André, Andreas Bischoff, Nils Bleibtreu, Marcel Frey, Laura Sachs
7 PM — 9 PM
OPENING: Circumscribe
Rindon Johnson
7 PM — 10 PM
TALK: Künstlergespräch Joachim Brohm / Alec Soth
Joachim Brohm, Alec Soth, Ralph Goertz (Kurator der Ausstellung)
Info: Künstlergespräch zwischen den beiden Fotografen Joachim Brohm und Alec Soth, sowie mit Ralph Goertz, dem Kurator der Ausstellung "Two Rivers. Joachim Brohm / Alec Soth". Sie werden über die gemeinsame Ausstellung und ihre Sichtweisen auf das Medium der Fotografie sprechen.
11 AM
OPENING: Talisa Lallai. Post Tropical – Werner Deutsch Preis für Junge Kunst 2018
Talisa Lallai
8 PM
Thursday 28 Mar 19
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "Michael Jackson: On The Wall"
Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
5 PM — 6 PM
TALK: Bound to the Body. Über den Körper als Schauplatz vielfältiger Zuschreibungen und wie er sich seine Widerstandsfähigkeit bewahrt
Gespräch zwischen Monica Bonvicini (Künstlerin), Jens Pecho (Künstler), Nicolaus Schafhausen (Strategic Director, Fogo Island Arts / Shorefast) und Julia Höner (Kuratorin)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Body in Pieces".
7 PM
TOUR: KUNST Apéro im KIT
Gertrud Peters (Kuratorin der Ausstellung und Künstlerische Leitung, KIT)
Info: Führung mit Gertrud Peters durch die Ausstellung "Von mir aus. Junge Fotografie aus Düsseldorf". Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum KUNST Aperó in die aktuelle Ausstellung ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM
TOUR: Direktorenführung mit Gebärdensprachdolmetscher durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Direktorenführung für gehörlose und hörende BesucherInnen mit Gregor Jansen in Begleitung eines Gebärdensprachdolmetschers. Eintritt und Führung frei.
6 PM — 7 PM
TALK: Perspektivwechsel: Heimat und Avantgarde – Ein Spannungsfeld
Kay Heymer (Kurator, Kunstpalast) und Dr. Martin Fricke (Theologe, Abteilung Bildung, Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf)
Info: Ausgehend von Gerd Wollheims Gemälde "Abschied von Düsseldorf" diskutieren ein Kunsthistoriker und ein Theologe über das Thema "Heimat". Wollheim resümiert in seinem Bild seine Düsseldorfer Jahre, um dann aus seiner Heimatstadt nach Berlin aufzubrechen. Inwiefern der Heimatbegriff von den Mitgliedern der Künstlergruppe des Jungen Rheinland nicht nur ortsbezogen, sondern auch im Sinne einer philosophisch-religiösen Identitätsstiftung thematisiert wurde, soll an diesem Abend aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden.
7 PM
PERFORMANCE: Identikit Transcript Seance
Lena Willikens & Sarah Szczesny
Info: Lena Willikens & Sarah Szczesny, Viktoria Wehrmeister, Detlef Weinrich mit Charlotte Fiat, Vladimir Ivkovic, Tommy Peirin, Hedda Schattanik, Roman Szczesny. Ab 19 Uhr gibt es bereits Getränke an der Bar im 2. OG, jedoch ist die Ausstellung an diesem Tag ab 17 Uhr zwecks Vorbereitung geschlossen. Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung "Phantom Kino Ballett – Lena Willikens & Sarah Szczesny".
8 PM — 10 PM
OPENING: Körperwende – Von Nam June Paik bis Hiroshi Ishiguro
Erika Kiffl, Hiroshi Ishiguro, Ivana Bašić, Martina Menegon, Nam June Paik, Nick Ervinck, Oscar Santillan, Pinar Yoldas
7 PM
OPENING: Two Rivers
Joachim Brohm / Alec Soth
7 PM
OPENING: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva / Der Werkbund / Haus der F.
Ola Vasiljeva / Der Werkbund
Info: Für den Sammlungssatellit #3 thematisiert die lettische Künstlerin Ola Vasiljeva die Behandlung weiblicher Designerinnen im Deutschen Werkbund. Inspiriert davon hat Ola sie eine raumgreifende Installation realisiert, in der die Grenzen zwischen männlich und weiblich fließend sind. Der Besucher wird mit einer Werkstatt-Situation konfrontiert, die Spuren einer imaginären Gruppe von Designern aufweisen. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Wednesday 27 Mar 19
PARTY: Wednesday_Late_Art – Michael Jackson: On The Wall
Speedführungen, DJ, Drinks
Info: Ein Feierabend voller Kunst, Kultur, Musik, Drinks: Lernen Sie die aktuellen Ausstellungen kennen und gestalten Sie mit. Speedführungen (deutsch und englisch) in der Ausstellung "Michael Jackson. On the Wall" / Mitmach-Aktion / Lounge und Musik mit Darius Darek und Gabriel Andrés Tobar Gaete (Percussion).
6 PM — 9 PM
TOUR: Kurator*innenführung durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Info: Führung im Eintritt inbegriffen.
5 PM — 6 PM
PERFORMANCE: AUF/ZU. Versuchsanordnungen Körper/Raum/Interieur
Linda Nadji
Info: Museum Haus Lange.
7 PM — 8 PM
Tuesday 26 Mar 19
TALK: Nachtfoyer zum Sparda-Kunstpreis NRW
Stefan Sous (Künstler), Prof. Florian Matzner (Kurator) und Ursula Wißborn (Vorstand, Stiftung der Sparda-Bank West) im Gespräch mit Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf) über Kunst im öffentlichen Raum
Info: "Kunst im öffentlichen Raum" im Dialog. Mit Werken von Guillaume Bijl, Bogomir Ecker, Hans-Peter Feldmann, Christian Hasucha, Leiko Ikemura, Raimund Kummer, Rita McBride, Michael Sailstorfer, Stefan Sous, Thomas Stricker. Seit 2006 wurde der Sparda-Kunstpreis NRW zehnmal an renommierte Künstler*innen vergeben. Entstanden sind einzigartige Skulpturen im öffentlichen Raum. Zum Abschluss des Projekts präsentiert die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West ihre Publikation.
7 PM — 10 PM
LECTURE: Fortgehen / Ankommen – Eine Lesung mit Emine Sevgi Özdamar
Emine Sevgi Özdamars (Schriftstellerin, Schauspielerin und Theaterregisseurin)
Info: Emine Sevgi Özdamars Leben als deutschtürkische Schriftstellerin, Schauspielerin und Theaterregisseurin ist geprägt von ihren Erfahrungen der Migration, aber gleichzeitig auch der Emanzipation und Aufbruchsstimmung der 1960er und 70er Jahre in Westeuropa. Heute Abend wird sie Passagen aus Ihren Büchern, Texten und Theaterstücken vorstellen – mit einem Fokus auf Ihrem Roman "Die Brücke am Goldenen Horn". Viele biographische und kulturell-gesellschaftliche Parallelen zu Nil Yalters Werdegang und Lebenserfahrungen als Künstlerin können dabei deutlich werden.
7 PM
LECTURE: Farbe und Stadt: Volker Döhnes Fotografie im internationalen Kontext
Dr. Stefan Gronert (Kurator, Sprengel Museum Hannover)
Info: Das Werk von Volker Döhne war bis vor kurzem nur wenigen Kennern bekannt, wodurch man seine historische Bedeutung erst langsam erkennt. Stefan Gronert, Kurator für Fotografie am Sprengel Museum Hannover, erläutert den Stellenwert von Döhnes Frühwerk im internationalen Kontext. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
PERFORMANCE: THEATER IM MUSEUM: Krefelder Vorpremiere "Nipple Jesus"
Nipple Jesus
Info: Dave war Rausschmeißer, jetzt gehört er zum Aufsichtspersonal eines Kunstmuseums. Er bewacht ein Kunstwerk mit dem Titel "NippleJesus". Das Stück von Nick Hornby setzt sich hochkomisch und hintersinnig mit der Frage "Was ist Kunst?" auseinander. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum, Eintritt 22 €, VVK an der Kasse des Theaters Krefeld Mönchengladbach.
8 PM
Monday 25 Mar 19
LECTURE: Eine "notgedrungene Folge künstlerischer Unerzogenheit"? Die Gottesfrage in der Kunst des "Jungen Rheinlands"
Pater Elias H. Füllenbach (Dominikanerorden)
Info: Veranstaltungsort: Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf. Eintritt frei.
7 PM
LECTURE: Kunst im Kontext #39 – An Examination of Modernity
Michael Bracewell (Schriftsteller und Kritiker)
Info: Michael Bracewell über Richard Hamilton (Vortrag in engl. Sprache): Richard Hamilton (1922–2011) gilt als Urvater der britischen Pop Art und ist einer der großen Interpreten der modernen Gesellschaft. Sein Schaffen war von einer subversiven Auseinandersetzung mit der modernen Konsum- und Populärkultur, aber auch mit aktuellen politischen Ereignissen geprägt. In seinem Vortrag diskutiert Michael Bracewell Hamiltons "Untersuchung" der Moderne in Bezug auf Ästhetik, Technologie, Massen- und Populärkultur, Design und als gesellschaftlichen Kommentar. Der britische Schriftsteller und Kritiker hat vielfach im Themenfeld moderne und zeitgenössische Kunst publiziert und ist ein herausragender Kenner von Hamiltons Werk.
7 PM
Sunday 24 Mar 19
TOUR: Akustische Führung "d - polytop. Kunst aus Düsseldorf"
d – polytop. Kunst aus Düsseldorf
Info: Akustische Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Besucher*innen. Führung im Eintritt inbegriffen. Um Voranmeldung an bildung@kunsthalleduesseldorf.de oder unter 0211–89 96 256 wird gebeten.
11:30 AM — 1 PM
CONCERT: Miloš Karadaglić (Gitarrist, Montenegro)
Werke von Johann Sebastian Bach, Enrique Granados, Maniel de Falla, Heitor Villa Lobos, Manuel Cardozo, Isaias Sávio und Carlo Domeniconi
Info: Das Konzert ist organisiert vom Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
11 AM
LECTURE: Hautschichtungen. Instandsetzungen und Modernisierung der Häuser Lange und Esters
Eva-Maria Eifert (Untere Denkmalbehörde Krefeld) und Marcus Wrede (Wrede Architekten, Düsseldorf)
Info: Museum Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 23 Mar 19
BOOK LAUNCH: hobbypopMUSEUM – SAVED IMAGES
hobbypopMUSEUM
Info: Katalogpräsentation "hobbypopMUSEUM: SAVED IMAGES" (2019), herausgegeben vom Dortmunder Kunstverein im DISTANZ Verlag. Signierstunde mit Kaffee und Kuchen.
3 PM
TALK: Encounter V: "OPEN – was noch mal?"
Podiumsgespräch mit Jan Liesegang (raumlaborberlin), Angeli Sachs (Leiterin des Studiengangs Master Art Education Curatorial Studies, Zürcher Hochschule der Künste, und Kuratorin am Museum für Gestaltung Zürich), Lysania (Spoken Word Artist), und Julia Hagenberg (Leiterin der Abteilung Bildung, Kunstsammlung NRW), Moderation: Christian Holl (freier Autor, Kurator)
Info: Welche Erfahrungen, Hoffnungen und Wünsche verbinden sich mit dem OPEN SPACE? Können solche Orte Veränderungen bewirken? Wenn ja, welche? Teilnahme kostenfrei, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
Friday 22 Mar 19
OPENING: Von mir aus. Junge Fotografie aus Düsseldorf
Conrad Müller, Donja Nasseri, Arisa Purkpong, Alexander Romey
7 PM
TOUR: Interkulturelle Themenführung
d – polytop. Kunst aus Düsseldorf
Info: Interkulturelle Themenführung durch die Ausstellung "d - polytop. Kunst aus Düsseldorf" mit der Möglichkeit zum Austausch für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Die regelmäßig stattfindenden interkulturellen Themenführungen in deutscher Sprache richten sich an Nichtmuttersprachler*innen und alle Interessierten ab 16 Jahren. Zusätzlich zu einem Dialog über die Kunstwerke der jeweiligen Wechselausstellung regt das Format, wenn dies von der Gruppe gewünscht wird, auch zum Gespräch über verschiedene Lebensweisen und kulturelle Erfahrungen an. Es bietet den Teilnehmenden so Raum für einen umfassenden Austausch.
4:30 PM — 6 PM
TALK: Podiumsdiskussion: Über den Ursprung von Kunst – Eine Vorschau auf das Festival FIKTIVA 2019
Gabriel Rodriguez (Leiter des Festivals), beteiligte KünstlerInnen: Pablo Beck, Daniel Brandl, Alejandra Jara, Anastacia Kapanadza, Lisenka Kirkcaldy, Sven Neidig, Timo Pieper, Sabrina Podemski, Kasper Stöbe
Info: Wie wichtig ist es für die heutige Kunst, sich auf den Ursprung zu besinnen? So lautet die Ausgangsfrage der vierten Ausgabe des Festivals FIKTIVA, das am 12./13.4. in Düsseldorf an unterschiedlichen Orten des Altstadtbezirks und am Worringer Platz stattfinden wird. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutiert Gabriel Rodriguez mit beteiligten Künstlerinnen und Künstlern und dem Publikum. FIKTIVA Festival 2019 (fiktiva.eu) zu Gast in der Kunstsammlung NRW. Teilnahme kostenfrei, begrenzte Teilnehmerzahl.
2 PM
OPENING: Osculum Infame
Pierre Knop
Info: Hohe Straße 53.
7 PM
Thursday 21 Mar 19
OPENING: On the Wall
Michael Jackson
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Nicholas Cullinan (Direktor, National Portrait Gallery, London, und Kurator der Ausstellung) um 19 Uhr im Foyer. Um ca. 19:30 Uhr Musik mit DJ Elke Kuhlen im Foyer.
7 PM
LECTURE: Museumsdialog – Vom Depot in die Ausstellung
Fanny Bartholdt (M.A.) und Philipp Kochendörfer (Dipl.-Restaurator, Atelier für Papierrestaurierung Köln)
Info: Fanny Bartholdt und Philipp Kochendörfer zu konservatorischen Anforderungen von Papier.
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Agnieszka Skolimowska und Doris Krystof (Kuratorinnen, Kunstsammlung NRW)
Info: Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler"
Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein)
Info: Eintritt 4 € / erm. 2 € / Mitglieder frei.
5 PM
Wednesday 20 Mar 19
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Screening mit Werken von Benjamin Ramírez Pérez, Alexander Pascal Forrè, Ian Purnell
Benjamin Ramírez Pérez, Alexander Pascal Forrè, Ian Purnell (AbsolventInnen der KHM – Kunsthochschule für Medien, Köln)
Info: Die Künstler werden anwesend sein und ihre Werke kommentieren. Parallel ist die aktuelle Ausstellung NEW METALLURGISTS ab 18 Uhr geöffnet. Eintritt frei.
7:30 PM
BOOK LAUNCH: Buchpräsentation mit Talkrunde und Livemusik
Family*5, Creeps
Info: Talkrunde zum Buch „Geschichte wird gemacht“. Moderation: Thomas Venker (Chefredakteur von Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop), Gäste: ar/gee gleim (Fotograf), Peter Hein (Fehlfarben, Family*5), Christina Mohr (Journalistin, Lektorin), Xaõ Seffcheque (Buchherausgeber, Family*5), Markus Naegele (Verlagsleiter Heyne Hardcore), Livemusik: Family*5 + Creeps. Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr.
6:30 PM — 11 PM
TOUR: Ausstellung & Diskurs: Wie entsteht eine Sammlung?
museum global. "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Info: Die Ausstellung "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen" diskutiert zentrale Fragen der Museums- und Kulturpolitik, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Kunstvermittlung nach "museum global" – Wie geht es weiter?
museum global. "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Info: Im Gespräch mit verschiedenen ExpertInnen werden Erfahrungen und Perspektiven auf Kunstvermittlung in Museen und Kunstkontexten diskutiert. Teilnahme kostenfrei, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
SCREENING: Wohnreform der Bauhauszeit
Homevision – Thematisches Filmprogramm – zur Ausstellung "ANDERS WOHNEN"
Info: Museum Haus Esters.
7:15 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange/Haus Esters.
8 PM
Tuesday 19 Mar 19
TOUR: Themenführung "Goldenes Zeitalter – Als die Kunst Einzug in den Film erhielt"
Maria Damm (Kunstvermittlerin)
Info: Weltberühmte Filme, wie Fritz Langs "Metropolis" (1927), Robert Wienes "Das Cabinet des Dr. Caligari" (1920) lassen den Einfluss des Expressionismus aus bildender und angewandter Kunst spüren. Anhand ausgewählter Exponate und Filmsequenzen wird die Bedeutung der künstlerischen Avantgarde sichtbar gemacht.
5 PM — 6 PM
Sunday 17 Mar 19
SCREENING: Emil und die Detektive
Regie: Gerhard Lamprecht, Drehbuch: Billy Wilder, D 1931, 69 Min., mit Rolf Wenkhaus, Käthe Haack, Fritz Rasp
Info: Filmvorführung zur Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": Nach Berlin! So eine weite Reise ist eigentlich kein Problem für Emil Tischbein, den Lausejungen, Mustersohn und Musterschüler. Aber dann geht halt doch etwas schief. Der böse Grundeis betäubt Emil im Zug mit präparierten Bonbons und stiehlt ihm die 140 Mark, die doch für die Großmutter bestimmt waren. Verdammt! Aber Emil nimmt schon am Berliner Bahnhof die Verfolgung auf und findet bald Verbündete – so ziemlich alle Lausbuben dieser Stadt.
3 PM
OPENING: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality
Wiedereröffnung Haus Lange Haus Esters
Info: Feierliche Wiedereröffnung Haus Lange Haus Esters. Pünktlich zum Bauhaus-Jubiläum erstrahlen die beiden Mies-Villen in neuem Glanz. Zum Auftakt des Projekts ANDERS WOHNEN verwandelt sich Haus Lange zu einem Ort, an dem zwei unterschiedliche Realitäten aufeinandertreffen: der tatsächliche Baubestand wird mittels Augmented Reality mit der historischen Wohnsituation überlagert. So können die BesucherInnen sehen und erleben, wie die Familie Lange sich mit ihren persönlichen Bedürfnissen in die moderne und funktionale Architektur eingefügt hat. Ort: Haus Lange und Haus Esters.
11:30 AM
TOUR: TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality - Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur von Haus Esters
Info: Museum Haus Esters.
2:30 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur von Haus Lange
Info: Museum Haus Lange.
2:30 PM
Saturday 16 Mar 19
OPENING: Paintings
Egan Frantz
7 PM — 10 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Guan Xiao. Products Farming"
Susanne Mierzwiak (Kuratorische Assistentin, Bonner Kunstverein)
12 PM
SCREENING: Berlin. Die Sinfonie der Großstadt
Regie: Walther Ruttmann, D 1927, 65 Min., Musik: Edmund Meisel (Orchestereinspielung)
Info: Dokumentarfilm im Rahmen der Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": Mit versteckter Kamera filmte Ruttmann in den Straßen von Berlin, um die Aufnahmen zum Tagesablauf einer Großstadt zu montieren. Edmund Meisel schrieb dazu eine legendäre Filmmusik, von der nur ein Klavierauszug erhalten ist. Im Herbst 2007 wurde die rekonstruierte Musik erstmals wieder in der Originalbesetzung mit 75 Musikern aufgeführt. Der Film wurde umkopiert und vom Filmmuseum München digital überarbeitet.
3 PM
TALK: Filmfest der Moderne
Günther Schulz (Institut für Geschichtswissenschaft, Uni Bonn), Britta Hartmann (Professorin für Filmwissenschaft/Audiovisuelle Medienkulturen, Uni Bonn), Kristina Jaspers (Ausstellungskuratorin und Moderation, Deutsche Kinemathek-Museum für Film und Fernsehen) und Rein Wolfs (Intendant der Bundeskunsthalle)
Info: Talkrunde zwischen den Filmvorführungen zur Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik".
4:30 PM
SCREENING: Metropolis
Regie: Fritz Lang, D 1926, 149 Min., mit Brigitte Helm, Alfred Abel, Gustav Fröhlich, Fritz Rasp, Rudolf Klein-Rogge
Info: Filmvorführung mit eingespielter Originalmusik von Gottfried Huppertz im Rahmen der Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": Hoch über der Stadt Metropolis herrscht Joh Fredersen, während unter der Erde die Arbeiter schuften. Fredersens Sohn Freder verliebt sich in die Arbeiterführerin Maria. Gleichzeitig erschafft Rotwang, der Erfinder, einen stählernen Roboter, dem er auf Fredersens Anweisung das Aussehen Marias gibt. Die falsche Maria wiegelt die Arbeiter auf, die ihre Maschinen verlassen und damit die Überflutung der Stadt auslösen. Kann durch Freders und Marias Einsatz die Stadt gerettet werden?
6 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Kuratorinnenführung "Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018"
Agnieszka Skolimowska und Linda Walther (Kuratorinnen)
Info: Die Ausstellung "Planet 58" zeigt aktuelle Werke von Absolventinnen und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf. Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler haben 2018 ihr Studium an der international renommierten Kunsthochschule abgeschlossen und präsentieren nun jeweils eine bis drei Arbeiten im musealen Raum.
11 AM
OPENING: Birgit Werres
Birgit Werres
4 PM
OPENING: Conversation
Günter Umberg, James White
Info: Einführung mit Prof. Klaus Honnef (Kunsthistoriker, Kunstkritiker, Kurator).
4 PM
PRESENTATION: Halb acht bis halb acht
Stefan Lochmüller, Andreas Maus, Julia Gruner, Liza Dieckwisch, Katja Davar, Markus Saile, Baptist Ohrtmann, Judith Röder, Bradley Davies
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": Stefan Lochmüller 'Malerei: Wanderer' bis 17. März / 7:30–8:30 Uhr Andreas Maus: Wer sich nicht bewegt, stirbt früher / 8:30–12 Uhr Brunch mit den Künstlern / 12–13:30 Uhr Führung durch die Ausstellung mit den Künstlern / 14–14:45 Uhr Julia Gruner und Liza Dieckwisch: Teig / 15–15:45 Uhr Katja Davar: Film Screening / 16–17 Uhr Markus Saile und Baptist Ohrtmann: Time Batteries / 17:30–18 Uhr Judith Röder: [Le pas du chat noir] / 18:30–19:30 Uhr Bradley Davies: Live Stream.
7:30 AM — 7:30 PM
Friday 15 Mar 19
SCREENING: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens (live)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, D 1921, 94 Min., mit Max Schreck, Alexander Granach, Greta Schröder
Info: Filmvorführung mit Livemusik des Aljoscha-Zimmermann-Ensembles / Vermittlungsprogramm zur Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": "Nosferatu ist ein Klassiker des Genres wie kein zweiter und ein Monument unserer Filmgeschichte, dessen geniale Bildschöpfungen sich tief ins kollektive Gedächtnis eingeschrieben haben", so die Murnau-Stiftung. "Murnau nutzt virtuos die technischen, poetischen und emotionalen Effekte des Mediums und entwirft – indem er den Einbruch des Dämonischen in die bürgerliche Idylle schildert – ein düsteres Spiegelbild kollektiver Ängste in der Weimarer Republik." (Lexikon des internationalen Films).
7 PM
OPENING: LUCA – Last Universal Common Ancestor
Mimosa Echard & Michel Blazy
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
OPENING: BETALAND
Axel Braun, Rosemary Laing, Stephen Shore, Sascha Weidner, Sven Drühl, Guy Yanai
Info: Artists reflecting the human relationship to nature from paradise to terraforming and back.
7 PM — 9 PM
OPENING: Ann-Kristin Hamm / Franziska Hünig
Ann-Kristin Hamm / Franziska Hünig
6 PM — 9 PM
OPENING: BETWEEN TWO LANDS + Iiu Susiraja
Ayan Farah, Iiu Susiraja
6 PM — 9 PM
OPENING: Square Void Works
Carl Andre
6 PM — 9 PM
OPENING: Missing
Christoph Schellberg
7 PM — 9 PM
TALK: Kein dritter Mann, ein Erfahrungsbericht
Céline Berger (Künstlerin) und Daniela Berglehn (Projektleiterin der innogy Stiftung und VISIT-Kuratorin)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": Céline Berger präsentiert im Gespräch mit Daniela Berglehn das Projekt "Kein dritter Mann", entstanden im Rahmen des Artist Residency Programms “VISIT” der innogy Stiftung. Zwei Wochen, eine Schicht, hat Céline Berger 2018 mit dem Team des Offshore Wind Parks "Nordsee Ost" verbracht. Aus dieser Erfahrung entwickelte sie die Ausstellung "Kein dritter Mann”, die "in situ", eingebettet in den Arbeitsalltag des Offshore Wind Parks stattfand.
7:30 PM
TOUR: Kunstcafé – Raumschiff Erde. Utopie und Katastrophe
Führung zu Werken von Haus-Rucker-Co., Martin Schwenk, Thoma Ruff und Bik Van der Pol
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum, Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 14 Mar 19
OPENING: Phantom Kino Ballett
Lena Willikens & Sarah Szczesny
Info: Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin).
7:30 PM
PERFORMANCE: Phantom Kino Ballett
Lena Willikens & Sarah Szczesny
8:30 PM — 9:30 PM
OPENING: MONSTERA – I’M SITTING ON THE EDGE OF MY EYE
Gregor Gleiwitz
Info: Königsallee 27–31.
7 PM — 9 PM
Wednesday 13 Mar 19
TOUR: Ausstellung & Diskurs: Kunst und Politik. Die Ausstellung diskutiert zentrale Fragen der Museums- und Kulturpolitik, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden.
museum global. "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Info: Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
Tuesday 12 Mar 19
LECTURE: Jankel Adler – Revolutionär und Impulsgeber
Celia-Maria Schmidt (Kunsthistorikerin)
Info: Jankel Adler war nicht nur einer der führenden Repräsentanten der Künstlergruppe "Junges Rheinland", sondern auch ausschlaggebender Impulsgeber für viele andere Künstler seiner Zeit. Adler revolutionierte die Malerei vor seinem ganz privaten jüdischen Hintergrund und entwickelte ein Bilderrepertoire, das noch weltweit Interesse wecken sollte. In der Veranstaltung besuchen wir sowohl die Ausstellung als auch die graphische Sammlung und nehmen somit vor allem die grafischen Werke genauer unter die Lupe.
3 PM — 4:30 PM
LECTURE: Nil Yalter: Kunst und Exil
Katalin Erdödi (Kuratorin und Kulturarbeiterin, Wien)
Info: Schon früh setzte sich Nil Yalter mit Themen wie Feminismus, Gender, Marginalisierung, Migration und gesellschaftlicher Freiheit auseinander. So kehrt sie beispielsweise mittels formaler Gesten und kritisch-avancierter Strategien den männlichen Blick um. Auch migrantisches Leben und der damit verbundene kulturelle Transfer / Nicht-Transfer stehen im Fokus von Yalters Arbeit. Der Vortrag gewährt Einblicke in das künstlerische Schaffen von Nil Yalter. Die Künstlerin ist anwesend, Katalin Erdödi wird am Ende mit ihr ein kurzes Gespräch führen.
7 PM
Sunday 10 Mar 19
OPENING: Assimilation
Bea Schlingelhoff
2 PM — 6 PM
TALK: Künstlergespräch in der Ausstellung "d - polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Christine Erhard, Ulrich Hensel, Magdalena von Rudy
Info: Künstlergespräch mit Christine Erhard, Ulrich Hensel, Magdalena von Rudy und den Kurator*innen im Rahmen des Düsseldorf Photo Weekends 2019. Eintritt frei.
2:30 PM — 4 PM
TALK: Podiumsdiskussion: Museen in der Migrationsgesellschaft
Hartmut Dorgerloh (Generalintendant, Humboldt-Forum Berlin), Nanette Snoep (Direktorin, Rautenstrauch-Joest-Museum Köln), Lilian Thuram (Präsident, Fondation Éducation contre le racisme, und ehem. französischer Fußballnationalspieler) und Hortensia Völckers (Künstlerische Direktorin, Kulturstiftung des Bundes)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global'. Begrenzte Teilnehmerzahl.
12 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 9 Mar 19
TOUR: Kuratorenführung "Bauhaus und die Fotografie"
Christoph Schaden (Kurator)
Info: Wie tragen die Neuerungen durch das Bauhaus auch heute noch zur Weiterentwicklung fotografischer Bildsprachen bei? Welche Rolle spielt die Foto-Avantgarde um 1930 für zeitgenössische KünstlerInnen? Das Staatliche Bauhaus spielt nicht nur eine Schlüsselrolle in der Design- und Kunstgeschichte, sondern auch für die Fotografie des 20. Jahrhunderts. Bis zum 10. März 2019 bringt die Ausstellung "Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst" Fotografien des Neuen Sehens in einen Dialog mit zeitgenössischen Künstlern.
10 AM
TALK: Künstlerinnengespräch mit Sabine Dusend und Morgaine Schäfer zur Ausstellung "memo"
Sabine Dusend, Morgaine Schäfer, Moderation: Felix Fischer
Info: Im Rahmen des Duesseldorf Photo Weekend. Ort: Hohe Straße 53.
6 PM
Friday 8 Mar 19
PERFORMANCE: Alexandra Bachzetsis. Escape Act
Alexandra Bachzetsis (Choreografin und Performerin, Schweiz)
Info: Ist es möglich, einen Körper wahrzunehmen oder zu begehren, ohne ihm Gender, Hautfarbe, Alter oder Wert zuzuschreiben? Wie beurteilen wir, was echt ist und was nicht? Mit feiner Ironie widmet sich Bachzetsis in ihrer neuen Arbeit der Frage nach Sein und Schein und der Sehnsucht nach der Konservierung der Jugendlichkeit.
8 PM
OPENING: Sceneries
Thomas Wrede
Info: Zur Einführung spricht Dr. Gerhard Finckh (Von der Heydt-Museum, Wuppertal).
6 PM — 9 PM
TALK: Fotografinnen an der Front. Von Lee Miller bis Anja Niedringhaus
Gespräch mit den Fotografinnen Carolyn Coyle, Susan Meiselas und Christine Spengler und den Kuratorinnen Anne-Marie Beckmann und Felicity Korn
Info: Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.
7 PM
OPENING: Uncertain States Scandinavia – Magazin Release 'Issue 09'
Christian Nilson, Dan Frisk Petersen, Hulda Sif, Linda Hansen, Lærke Posselt, Katharina Barbosa Blad, Kine Michelle Bruniera, Mats Bakken, Theo & Thom Bridge, Tonje Bøe Birkeland
Info: Zum Photo Weekend 2019 veröffentlichen Uncertain States Scandinavia die neueste Ausgabe ihrer Zeitung Issue 09. Im Mittelpunkt dieser Publikation steht das fotografische Porträt als Spiegelbild unserer gegenwärtigen Gesellschaft. Weiterhin eröffnen Uncertain States Scandinavia eine Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf mit zeitgenössischen Porträts von 10 skandinavischen FotografInnen.
6 PM
OPENING: Exile Is a Hard Job
Nil Yalter
Info: Begrüßung durch Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur, Stadt Köln), Marie Haff (Leiterin Allgemeine Projektförderung, Kulturstiftung des Bundes) und Dorothee Mosters (Expertin für Visuelle Kunst, Kunststiftung NRW); Einführung mit Rita Kersting (Stellvertretende Direktorin, Museum Ludwig)
7 PM
OPENING: The Dog
Koen van den Broek
7 PM — 9 PM
Thursday 7 Mar 19
OPENING: Duesseldorf Photo Weekend 2019
Redner während der Eröffnung: Felix Krämer (Generaldirektor, Kunstpalast), Hans-Georg Lohe (Kul­tur­de­zer­nent, Stadt Düsseldorf), Clara Maria Sels (Galeristin und Leiterin, Duesseldorf Photo Weekend), Anne-Marie Beckmann und Felicity Korn (Kuratorinnen der Ausstellung "Fotografinnen an der Front. Von Lee Miller bis Anja Niedringhaus")
Info: Zur achten Edition des Duesseldorf Photo Weekend präsentieren mehr als 50 Institutionen, Galerien und Off-Räume ein vielfältiges Programm rund um das Medium Fotografie. Aktuelle Tendenzen in der Fotografie, Fragen im Hinblick auf den Bedeutungswandel der Bildkultur und der Gesellschaft, stehen hier in Reflexion mit Fotografie und ihrer Kulturgeschichte. Die Eröffnungsveranstaltung des Duesseldorf Photo Weekend findet im Kunstpalast statt. Eintritt frei.
8 PM — 10 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Sao Paulo 1922
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
TOUR: Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler
Führung durch die Ausstellung mit Miriam Bettin
Info: Eintritt 4 € / erm. 2 € / Mitglieder frei.
5 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – WE ARE WOMEN!
Kurzführungen zu Künstlerinnen (18 + 18:30 + 19 Uhr) / Offener Workshop: Stich für Stich zum Statement (18–21 Uhr) / Performance zur Michal Heiman-Installation im UG (18–21 Uhr) / Diskussion mit Eva Busch, Stefanie Klingemann, Karin Hochstatter und Christine Reifenberger im Kino (20 Uhr)
Info: Wir liefern das Programm zum Vorabend des Internationalen Weltfrauentags: Der Lange Donnerstag im März macht die Künstlerinnen in der Sammlung des Museum Ludwig sichtbar. Während Sie in Kurzführungen mehr zu den gezeigten Kunstwerken der Künstlerinnen erfahren, halten wir für den eigenen Rundgang eine Überraschung parat. Ein von der Kunstwissenschaftlerin und Anthropologin Eva Busch moderiertes Gespräch mit den Künstlerinnen Stefanie Klingemann, Karin Hochstatter und Christine Reifenberger (EWVA – Equality for Women in Visual Arts) wirft Fragen rund um das Thema Sichtbarkeit und Diskriminierung von Frauen im Kunstbereich auf. Wer die gesammelten Eindrücke in materieller Form mit nach Hause nehmen will, setzt sich an Stickereien mit feministischen Statements.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Blick, Klick, Pic. Objektiv sehen mit Volker Döhne
Foto Tour "Stadtgeschichte" mit Ulrich Pudelko / Livemusik "Prosecco Punk" mit der Band FRAGIL / Plakat-Profis: Layout- und Fotoworkshop mit der Designagentur platzda / Kurzführungen in der Ausstellung "Volker Döhne. Sucher und Finder"
Info: Die Werkschau von Volker Döhne, einst Schüler von Bernd Becher, an der Düsseldorfer Kunstakademie, ist beim KunstImPuls Anlass einer praktischen wie theoretischen Befragung des fotografischen Mediums. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 6 Mar 19
TALK: KPMG-Kunstabend – Making of "museum global"
Melanie Vietmeier (Kuratorin) im Gespräch mit Peter Schüller (Kunstvermittler)
Info: Gespräch zur Ausstellung "museum global". Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
TALK: KPMG-Kunstabend – Diskussion: Fremdgemacht und Reorientiert in der Migrationsgesellschaft
Armin Langer (Gründer der bundesweiten Salam-Shalom Initiative) und Mohamed Amjahid (Redakteur der Wochenzeitung "Die Zeit" und Autor des Buches "Unter Weißen")
Info: Im Rahmen der Ausstellung "museum global". Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
Sunday 3 Mar 19
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Thursday 28 Feb 19
PERFORMANCE: No Problems / Nur Probleme
Eine Performance inszeniert von Alexander Rütten und Jana Kerima Stolzer
Info: Alexander Rütten (*1989, lebt in Dortmund) und Jana Kerima Stolzer (*1989, lebt in Dortmund) verwandeln den Dortmunder Kunstverein für einen Abend in einen Club: "Ein Fluchtort des Alltags und neuer Wirklichkeit, ein Raum für Zusammentreffen und Experiment: eine Einladung für Alle. Die Dekonstruktion des Jetzt öffnet zum Vergessen der Gegenwart. Wir sind hier. Das Zusammentreffen von Menschen im Club bildet eine Gemeinschaft, für die der gesellschaftliche Status zweitrangig wird: Rhythmus definiert den Takt des Abends, der für alle gleich schlägt. Vergemeinschaftung durch das Finden und Erfinden eines neuen Rhythmus."
8 PM
Wednesday 27 Feb 19
FINISSAGE: Concrete Delusion – Resources and Landmarks
Manuel Schroeder
Info: Finissage der Ausstellung mit einer audiovisuellen Performance "action directe – Factory Tour 2018".
6 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Die Dekolonialisierung des Blicks
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Die 'folkloristische Moderne' oder die Frage nach der Kanonisierung mexikanischer Avantgarden
Miriam Oesterreich (Technische Universität Darmstadt)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': In ihrem Vortrag spricht Miriam Oesterreich über Indigenismen in der mexikanischen Kunst zwischen nationalidentitärer Festschreibung und transregionalen Verflechtungen (1920–1950). Eintritt frei. Begrenzte Plätze.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Fotografie seriell: Christopher Williams, Volker Döhne
Kurzführung durch die Sammlung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 26 Feb 19
TOUR: Themenführung "Goldenes Zeitalter" – Als die Kunst Einzug in den Film erhielt
Maria Damm (Kunstvermittlerin)
Info: Weltberühmte Filme, wie Fritz Langs 'Metropolis' (1927), Robert Wienes 'Das Cabinet des Dr. Caligari' (1920), lassen den Einfluss des Expressionismus aus bildender und angewandter Kunst spüren. Anhand ausgewählter Exponate und Filmsequenzen wird die Bedeutung der künstlerischen Avantgarde sichtbar gemacht.
5 PM — 6 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Screening mit Werken von Hakeerat Mangat, Hedda Schattanik & Roman Szczesny
Hakeerat Mangat, Hedda Schattanik & Roman Szczesny (PreisträgerInnen des LKART-Atelierstipendiums, Düsseldorf)
Info: Die KünstlerInnen werden anwesend sein und ihre Werke kommentieren. 
Eintritt frei.
 Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen. Parallel ist die aktuelle Ausstellung NEW METALLURGISTS ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM — 10 PM
TALK: Die neue Visuelle Identität der Kunstmuseen Krefeld
Künstlergespräch mit Linda van Deursen und Armand Mevis
Info: In englischer Sprache. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Vortragsgebühr: 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 24 Feb 19
TALK: meet+talk: Beton. Architektur. Fragment
Mit Jan Maruhn (Kunsthistoriker, Leiter der Bildhauerwerkstatt BBK Berlin)
Info: Im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Concrete Delusion – Resources and Landmarks".
1 PM — 3 PM
PRESENTATION: Tag des "Jungen Rheinland" – Möppi, Max und Mutter Ey. Wir feiern 100 Jahre Junges Rheinland!
Führungen und Workshops rund um die Ausstellung "'Zu schön, um wahr zu sein' – Das Junge Rheinland"
Info: Am 24. Februar 1919 wurde die Düsseldorfer Künstlervereinigung das "Junge Rheinland" gegründet. Wir feiern den 100. Geburtstag der Gruppe mit kostenlosen Führungen, u.a. zum Hund Möppi, dem Künstler Max Ernst oder der Kunsthändlerin Johanna Ey in der großen Sonderausstellung und im Ehrenhof für Erwachsene und Familien. Im Museumsfoyer können sich Kinder in die spannendsten Figuren der Gruppe und ihre Kunstwerke verwandeln, sich mit selbstgebauten Masken vor einer Fotoleinwand fotografieren lassen.
12 PM — 5 PM
OPENING: Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau
Evelyn Hofer
11:30 AM — 1:30 PM
FINISSAGE: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorinnenführung durch die Ausstellung / Konzert
Info: Um 15 Uhr Kuratorinnenführung mit Dr. Magdalena Holzhey und Dr. In Ewers Schulz / Um 16 Uhr Musikprogramm "Wir waren auch dabei" mit Werken von Lili Boulanger, Ethel Smyth und Alma Mahler. Es spielen Rose Weißgerber (Gesang), David Smeyers (Klarinette), Krisztián Palágyi (Akkordeon). Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
TALK: Referenzen der Wirklichkeit: Die Möglichkeitsräume der Fotografie
Johannes Bendzulla, Mia Boysen, Louisa Clement, Alwin Lay, Peter Miller, Moritz Wegwerth
Info: Zur Ausstellung "NEXT GENERATIONS. Aktuelle Fotografie made im Rheinland": Nach einer kurzen Ausstellungsbegehung wird es in der gemeinsamen Diskussion um Fragen nach der heutigen Bedeutung von Schulen, dem Spezifikum einer rheinländischen Fotografieszene und -tradition, sowie im allgemeinen und konkreten um den Umgang mit dem Medium Fotografie in der künstlerischen Praxis gehen. Moderation: Dr. Stefanie Kreuzer, Heide Häusler.
2 PM — 4 PM
Saturday 23 Feb 19
TALK: meet+talk: Wandel des öffentlichen Raumes – Ein Perspektivwechsel
Mit Ulrich Cloos (Leiter Stadtmarketing Krefeld)
Info: Im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Concrete Delusion – Resources and Landmarks".
1 PM — 3 PM
Friday 22 Feb 19
OPENING: d – polytop. Kunst aus Düsseldorf
Chris­ti­ne Er­hard, An­dre­as Fi­scher, Bi­an­ca Grü­ger, Heinz Haus­mann, Ul­rich Hen­sel, Ga­brie­le Horn­dasch, Jörg Paul Jan­ka, Ro­bin Mer­kisch, Jo­seph Sapp­ler, Mi­chel Sau­er, Stra­fe Für Re­bel­li­on, Magda­le­na von Ru­dy, Ralf Wer­ner
7 PM
OPENING: Ed Atkins. Ye Olde Food
Ed Atkins
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin) und Beatrice Hilke (Kuratorin).
7:30 PM
OPENING: FEMININE II
Johanna Reich – Ulrike Rosenbach
6 PM — 9 PM
PERFORMANCE: so
Reinhard Doubrawa (Künstler, Köln) und Peter Morrens (Künstler, Antwerpen)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": Peter Morrens und Reinhard Doubrawa sind Künstler, die in Sprache und Text wesentliche Ausgangspunkte für ihre visuellen Arbeiten sehen. In ihrer Performance "so" verwenden sie aus Karton gefertigte Kulissen und Schablonen, die für eine Art Schattenspiel verwendet werden. Unter Einbeziehung des gesamten Raumes und der Nutzung von Ton- und Klangelementen werden sie den Abend über permanent und reflexartig aufeinander reagieren. Hergestellte Sinngefüge werden dabei immer wieder zum Einsturz gebracht, um improvisierend Neue entstehen zu lassen.
7:30 PM
TOUR: Kunstcafé – Kann Kleidung frei machen? Oder: Kleider als Kunst, Kleider als Waffe
Führung durch die Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode Kunst und Gesellschaft"
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 21 Feb 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Bamboo Bar, at the Edge of the Universe"
Lizzie Fitch/Ryan Trecartin, Claus Föttinger, Renaud Jerez, Melike Kara, Gijs Milius, Aleen Solari
6 PM
SCREENING: Filmloge: Final Portrait
Regie: Stanley Tucci, GB 2017
7 PM
TALK: FACE to FACE: Stefan à Wengen – Frank Schablewski
Gespräch zwischen Stefan à Wengen (Künstler) und Frank Schablewski (Schriftsteller)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Stefan à Wengen. Versions. Die Toteninseln". Die Sitzplätze sind begrenzt, um Anmeldung wird gebeten.
7 PM
OPENING: Body in Pieces
Monica Bonvicini, Leda Bourgogne, Mariechen Danz, Nadira Husain, Jens Pecho, Lili Reynaud-Dewar, Ryan Trecartin
Info: Begrüßung durch Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation), Einführung mit Julia Höner (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
TOUR: KUNST Apéro im KIT
Führung mit Manuel Schroeder (Fotograf/Bildender Künstler, Berlin)
Info: Führung durch das Ausstellungsprojekt "Concrete Delusion – Resources and Landmarks" von Manuel Schroeder.
6 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Zaria 1960
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: John Stezaker
John Stezaker
6 PM — 8 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler"
Juliane Duft (Kuratorische Assistenz, Kölnischer Kunstverein)
5 PM
LECTURE: Open Mike Workshop
Pure Fiction / Wu Ming
Info: Pure Fiction, ein Schreibseminar in der Frankfurter Städelschule unter der Leitung des Schriftstellers Mark von Schlegell, wird im Kölnischen Kunstverein einen Open-Mike-Schreibworkshop veranstalten. Autor Wu Ming (Schriftsteller-Kollektiv) tritt als besonderer Gast bei, während die Mitglieder des Seminars Texte lesen und sie öffentlich bearbeiten. Die Teilnehmer werden aufgefordert, ihre eigenen Texte zum Workshop mitzubringen.
7 PM
Wednesday 20 Feb 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Kulturelle Identität zwischen Selbstvergewisserung und Festschreibung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Transmodernism – The Arab context
Sam Bardaouil (Kurator)
Info: Vortrag (in engl. Sprache) im Rahmen der Ausstellung "museum global": Sam Bardaouil schildert – auf der Grundlage seiner langjährigen Untersuchung von Primärquellen und Kunstwerken aus den 1920er- bis 1950er-Jahren – die multipolare Geschichte des arabischen Modernismus. Um die Widersprüche, Antagonismen, Herausforderungen und Errungenschaften, mit denen die Moderne in der gesamten arabischen Welt verhandelt wurde, prägnant zu erfassen, schlägt er den Begriff Transmoderne vor. Eintritt frei, begrenzte Plätze.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Pablo Picasso
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 19 Feb 19
TALK: Resourcen und Kulturarchäologie – Die Zementindustrie in der Region Münsterland
Dr. Martin Gesing (Museumsverein Beckum, Leiter Stadtmuseum Beckum) und Dirk Pagels (Informationszentrum Beton GmbH, Beckum)
Info: Im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Concrete Delusion – Resources and Landmarks".
5 PM
OPENING: EXHIBITION number nine
AbsolventInnen des Design Department / Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf präsentieren ihre Abschlussarbeiten
6 PM — 9 PM
TALK: Pattern and Politics: Lubaina Himid im Gespräch mit Anja Casser
Lubaina Himid (Malerin, Installationskünstlerin und Hochschullehrerin, Lancashire), Anja Casser (Direktorin, Badischer Kunstverein, Karlsruhe)
Info: Gespräch (engl.) anlässlich der Präsentation von Arbeiten Lubaina Himids im Museum Ludwig: Die Künstlerin Lubaina Himid wurde 2017 mit dem Turner Prize ausgezeichnet. Im Museum Ludwig sind einige ihrer Arbeiten in einem eigenen Raum installiert: Gemälde und Papierarbeiten, die von Himids Kampf für die Repräsentation von Schwarzen in der Kunst ebenso zeugen wie von ihrem Gespür für den sozialen Gehalt abstrakter Muster. Himid spricht über ihre Arbeit als Künstlerin und Mit-Initiatorin des britischen Black Arts Movement und künftige Projekte.
7 PM
Monday 18 Feb 19
OPENING: Concrete Delusion – Resources and Landmarks
Manuel Schroeder
Info: Begrüßung durch Gertud Peters (Direktorin, KIT), Einführung mit Dr. Angela Wilms-Adrians (Kunsthistorikerin, Korschenbroich). Vortrag "Concrete Delusion – Landmarks and Leftovers" von Alena Pratasevich (Kuratorin, Minsk, Weißrussland).
6 PM
LECTURE: Die Freiheit der Dinge – Ergänzungen zu Gerhard Richters Werkserie "48 Portraits"
Lesung von Heinrich Miess (Lithograf, Drucker), Moderation: Melanie Weidemüller
Info: Die '48 Portraits' von Gerhard Richter gehören zu den kanonischen Werken der westdeutschen Nachkriegskunst. Die Porträtreihe stand im Zentrum von Richters Ausstellung im deutschen Pavillon der Biennale von Venedig 1972. Heinrich Miess begann zu Beginn der 2000er Jahre, Material zu den '48 Portraits' zu sammeln. Seit den 1980er Jahren war er als Lithograf und Drucker an der Produktion zahlreicher Editionen und Kataloge Gerhard Richters beteiligt. Als Nicht-Wissenschaftler, gleichwohl im Besitz intimer Kenntnisse über die Werkzusammenhänge und den Ursprung der Biografien der dargestellten Männer, schlug Miess einen Weg ein, auf welchem er der aleatorischen Ikonografie Richters eine eigene, ebenso freie literarische Forschung zur Seite stellte.
7 PM
Sunday 17 Feb 19
LECTURE: Kulturinstitutionen und Globalisierung
Dipesh Chakrabarty (Professor für Geschichte, Südasiatische Sprachen und Zivilisationen, University of Chicago)
Info: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "museum global": Dipesh Chakrabarty ist Professor an der University of Chicago und einer der weltweit einflussreichsten postkolonialen Intellektuellen und Geschichtsdenker. In seinem Werk "Provincializing Europe" kritisierte er, dass "Europa im historischen Wissen als stillschweigender Maßstab fungiert". Einen Schwerpunkt seiner aktuellen Forschung bilden die Diskurse der Geschichtsschreibung im Zeitalter der Globalisierung und des Klimawandels. Vortrag in engl. Sprache mit dt. Übersetzung. Eintritt frei, begrenzte Plätze.
12 PM
TALK: Symposium: Transfer International / Constructing Places – Digitale und analoge Heterotopien
Angelo Plessas (Künstler), Andreas Angelidakis (Künstler), Manuel Graf (Künstler), Gastbeitrag: Max Bouwhuis (Projektkoordinator, Manifesta Foundation), Moderation: Frank Boehm (Direktor, Stiftung Insel Hombroich)
Info: Das Symposium "Constructing Places" stellt verschiedene Beispiele digital entwickelter Heterotopien visionärer und utopischer Räume vor, die die Möglichkeiten persönlicher Erfahrung und die Wechselbeziehungen zwischen Individuum und Gruppe untersuchen. Die öffentliche Veranstaltung ist Teil eines mehrtägigen Workshops, bei dem die teilnehmenden Künstler hochkomplexe, virtuelle Räume untersuchen und entwickeln, die Möglichkeiten kulturellen Austausches und der Kommunikation als Gegenmodell zu unserem alltäglichen Umfeld diskutieren. Von besonderem Interesse wird sein, die Möglichkeiten digitaler und virtueller Räume mit denen der analogen, realen Welt zu konfrontieren. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
11 AM — 1 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Ina Ewers-Schulz
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 16 Feb 19
PERFORMANCE: GOB SQUAD. Super Night Shot
GOB SQUAD
Info: Das furiose deutsch-britische Künstlerkollektiv GOB SQUAD streift mit einer Live-Film-Performance durch die nächtlichen Straßen der Bonner Innenstadt. Die Mission: der Anonymität der Großstadt den Krieg zu erklären. Die Stadt wird zum Film-Set und zufällig ausgewählte Passant(inn)en zu potenziellen Liebhaber(inne)n, Gegenspieler(inne)n und Befreier(inne)n.
8 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: Natur, leere Räume, Türme, Labyrinthe, Übergänge und Rückzugsorte. Auf der Insel Hombroich finden sich verschiedenste Gebäude von Erwin Heerich. Entlang dieser architektonischen Skulpturen wird eine Typologie gesellschaftlicher Räume und Orte entwickelt und gemeinsam diskutiert. Fühlen wir uns heimisch wo wir sind, oder wünschen wir uns weg? Wohnen wir, oder sind wir auf der Durchreise? Eine Bestandsaufnahme der aktuellen gesellschaftlichen Situation einmal anders. Treffpunkt am Kassenhaus von Museum Insel Hombroich.
1 PM — 2:30 PM
TALK: The work and life of Bea Feitler
Bruno Feitler
Info: Gespräch (in engl. Sprache) im Rahmen der Ausstellung "Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler".
7 PM
Friday 15 Feb 19
BOOK LAUNCH: Book Release "Bauhaus und die Fotografie"
Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst
Info: Die Ausstellung "Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst" bringt Fotografien des Neuen Sehens in einen Dialog mit zeitgenössischen KünstlerInnen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Book Release am 15. Februar, inklusive Podiumsgespräch mit den Kuratoren Christoph Schaden und Kris Scholz. Katalog mit Beiträgen von Kris Scholz, Christoph Schaden, Kai-Uwe Hemken und Uta Famulla.
6 PM — 9 PM
OPENING: Macbeth: Act I Scene 3, Act V Scene 7
Honza Zamojski
6 PM — 9 PM
OPENING: Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler
Bea Feitler
Info: Es sprechen Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender, Kölnischer Kunstverein) und Nikola Dietrich (Direktorin).
7 PM
LECTURE: Anti-Atomdorf
Silke Schatz (Künstlerin, Köln)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": "Anti-Atomdorf" thematisiert Protestkultur und das Ineinandergreifen von persönlicher Biographie und gesellschaftlicher Geschichte (West-)Deutschlands. Silke Schatz erzählt in einem Dia-Vortrag aus ihrer Zeit als politische Aktivistin. Ausgehend von der Anti-Atom-Bewegung um 1985 in Niedersachsen zeichnet die Künstlerin anhand ihrer persönlichen Biografie den Weg der linken Protestbewegung der 1980er Jahre und die Möglichkeit des Protestes heute nach. Der Vortrag wird begleitet von Musik aus Punk und Protestfolk, dazu gibt es Getränke.
7:30 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Ina Ewers-Schulz
Info: In Kooperation mit der Architekturkammer Düsseldorf. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Thursday 14 Feb 19
SCREENING: Filmloge: Im Atelier von Piet Mondrian
Regie: François Lévy-Kuentz, F 2010
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Beirut 1948
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: memo
Sabine Dusend, Morgaine Schäfer
Info: Hohe Straße 53.
6 PM
OPENING: Hear The Lizards Listening
Claude Eigan & Maren Karlson
7 PM
PARTY: Owners Of The Lonely Hearts
Musical intermezzo by Eliphas, Lucianello, Hermes Villena and #HellFluids
Info: MÉLANGE and ung5 are happy to invite you for the after (opening) party on valentines day 'Owners of the Lonely Hearts' at King Georg, Sudermannstr. 2, 50670 Köln.
9 PM — 0 AM
Wednesday 13 Feb 19
TALK: 37. Bonner Wirtschaftstalk: DIE NACHFOLGE – Bonner Unternehmen im demographischen Wandel
Stefan Hagen (Präsident der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg), Rainer Virnich (Mitglied des Vorstandes der Sparkasse KölnBonn), Dr. Dominik von Au (Geschäftsführer der INTES und Family Governance Leader, PwC), Marco Westphal (Geschäftsführer der SWB Stadtwerke Bonn), Moderation: Nathalie Bergdoll
Info: Im Forum der Bundeskunsthalle. Einlass ab 18:30 Uhr.
7 PM
TALK: Ausstellungsgespräch: Making of "museum global"
Stefanie Jansen (Ausstellungsmanagerin) im Gespräch mit Nina Quabeck (Restauratorin)
Info: Mitarbeiterinnen gewähren bei diesem Ausstellungsgespräch einen Blick hinter die Kulissen. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
SCREENING: Kaddu Beykat (Letter From My Village)
Regie: Safi Faye, Senegal 1975, OF mit engl. UT, DVD, 90 Min.
Info: Zur Ausstellung "museum global": Ngor zieht nach Dakar, weil er im Dorf keine Arbeit findet, kehrt aber enttäuscht wieder aufs Land zurück. Die Doku-Fiktion befasst sich mit den Schäden der noch aus der Kolonialzeit herrührenden landwirtschaftlichen Monokultur im Senegal. Faye, erste international bekannte Regisseurin Afrikas, wählt eine ungewöhnliche poetische Umsetzung: Ein im Voice-over vorgelesener Brief wird mit quasi-dokumentarischen Schwarz-Weiß-Bildern des Dorfes unterlegt. "Kaddu Beykat" entstand in nur drei Wochen gemeinsam mit den Dorfbewohner/innen, und wurde nach seiner Fertigstellung im Senegal verboten. Einführung: Karl Rössel und Christa Aretz (Gründer von FilmInitiativ Köln e.V. / Afrika Film Festival, Köln).
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut: Josef Hoffmann und die Wiener Werkkstätte
Kurzführung in der Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Sunday 10 Feb 19
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung mit Anja Friedl (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 9 Feb 19
CONCERT: APPROXIMATION FESTIVAL 2019
Colin Stetson, Resina, Ursula Oppens
Info: Vom 7. bis zum 9. Februar 2019 wird gleich an zwei Orten in Düsseldorf Neues entstehen. In der Kunsthalle Düsseldorf und der Filmwerkstatt Düsseldorf werden einmal mehr Grenzgänge auf dem Klavier gewagt. 9. Februar 2019: Kunsthalle Düsseldorf.
7 PM
TOUR: Führung mit Prof. Dr. Robert Fleck, Prorektor der Kunstakademie Düsseldorf
Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018
11 AM
TALK: Circled with Glowing Eyes
Ani Schulze (Künstlerin) und Anna Lena Seiser (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": In ihrem Bildvortrag "Circled with Glowing Eyes" kreiert Ani Schulze mit Found Footage und selbst gedrehtem Videomaterial ineinandergreifende Erzählfragmente. Diese handeln von hilflosen Beobachtern, Sonnenzyklen und einer Sprache, die befreit ist vom menschlichen Körper. Anschließend wird sie mit der Kuratorin Anna Lena Seiser über ihre künstlerische Herangehensweise und über aktuelle Arbeiten sprechen.
7:30 PM
Friday 8 Feb 19
OPENING: Energy Budget
Nina Canell and Robin Watkins
Info: Opening with warm soup and drinks.
7 PM — 9 PM
CONCERT: APPROXIMATION FESTIVAL 2019
Shida Shahabi, Iiro Rantala
Info: Vom 7. bis zum 9. Februar 2019 wird gleich an zwei Orten in Düsseldorf Neues entstehen. In der Kunsthalle Düsseldorf und der Filmwerkstatt Düsseldorf werden einmal mehr Grenzgänge auf dem Klavier gewagt. 8. Februar 2019: Kunsthalle Düsseldorf.
7:30 PM
Thursday 7 Feb 19
OPENING: Versions. Die Toteninseln
Stefan à Wengen
7 PM
CONCERT: APPROXIMATION FESTIVAL 2019
Johanna Billing, Xenia Pestova, Andrew McPherson
Info: Vom 7. bis zum 9. Februar 2019 wird gleich an zwei Orten in Düsseldorf Neues entstehen. In der Kunsthalle Düsseldorf und der Filmwerkstatt Düsseldorf werden einmal mehr Grenzgänge auf dem Klavier gewagt. Zwei Orte, beide fester Bestandteil der Düsseldorfer Kulturszene, ganz unterschiedlich und doch für sich stehend. 7. Februar 2019: Filmwerkstatt Düsseldorf, Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf.
7:30 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Shimla 1934
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018
Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018
Info: Begrüßung durch Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen), Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW) und Karl-Heinz Petzinka (Rektor, Kunstakademie Düsseldorf). Einführung mit Agnieszka Skolimowska und Linda Walther (Kuratorinnen der Ausstellung). Verleihung des Provinzial Kunst-Stipendiums, Vergabe des Absolventenpreises der Peter-Michael Engel-Stiftung. DJ-Set: Adriana Donatella.
8 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – SPREAD THE WORD against Hate!
kunst:dialoge in der Sammlung der Gegenwartskunst / Neue deutsche Medienmacher
Info: 18–21 Uhr: kunst:dialoge in der Sammlung der Gegenwartskunst. 19 Uhr: Vortrag und Gespräch mit Neue deutsche Medienmacher, einem bundesweiten Zusammenschluss von Medienschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen und Wurzeln, die sich für mehr Vielfalt in den Medien einsetzen. An diesem Abend werden sie ausgehend vom Werk der britischen Künstlerin Lubaina Himids einen Vortrag mit anschließendem Gespräch anbieten und über stereotype Darstellungen und Rassismus in der deutschen Medienlandschaft sprechen. Lässt sich diskriminierungsfrei berichten und wie könnte dies aussehen?
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – MOVE ON. Fashion und Feminismus
Workshop / Tanzperformance / Kurzführungen
Info: Programm: Patches & Stitches (Näh-Workshop-Schaunähen mit der Innung des Modeschaffenden Handwerks, Niederrhein) – Frau in Bewegung (Tanzperformance, live) – Kurzführungen in der Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft". Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 6 Feb 19
TALK: JerusalemerGesprächeBonn – Mode und Philosophie: "Gott ist tot, aber meine Haare sind wunderschön."
Ariadne von Schirach (Philosophin und Autorin), Sookee (Rapperin), Pater Friedhelm Mennekes (katholischer Theologe und Kunstförderer), Kilian Kerber (Mode- und Produktdesigner), Nir Tal (Modeexperte und Chef des 1954 von Ruth Dayan gegründeten israelischen Modelabels Maskit)
Info: Die Diskussionsreihe in der Bundeskunsthalle widmet sich dem Austausch zu aktuellen gesellschafts- und kulturpolitischen Themen weltweit. In der siebten Folge diskutiert die Moderatorin Judith Schulte-Loh mit ihren Gästen über die Bedeutung, Aspekte und Wechselwirkungen von Philosophie und Mode.
7 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Kunst-Geschichten des Kontakts
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend – Listening Session II: Collecting & Sharing
Guy Dermosessian spricht mit den DJs und Sammler/innen Kornelia Binicewicz (Ladies on Records, Istanbul/Krakow) und Jannis Stürtz (Habibi Funk, Berlin) sowie dem Musiker Stefan Schneider (TAL, Düsseldorf)
Info: Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl: Im Rahmen der englischsprachigen Listening Session spricht Guy Dermosessian mit den DJs und Sammler/innen Kornelia Binicewicz und Jannis Stürtz sowie dem Musiker Stefan Schneider über verschiedene Geschichten, Intentionen und ästhetische wie politische Interessen hinter Sammlungen von Platten und Tonaufnahmen. Die Listening Session wird live von Callshop Radio übertragen. Ab 22 Uhr legen Kornelia Binicewicz und Jannis Stütz im Golzheim Club (Uerdinger Str. 45, 40474 Düsseldorf) auf, der Eintritt ist für Besucher/innen der Listening Session im K20 frei.
8 PM
SCREENING: Nightcleaners. Zu Gast: James Scott
Regie: Berwick Street Film Collective, GB 1975, 90 Min., DCP, engl. OV mit engl. UT
Info: Politische und künstlerische Radikalität haben in der Geschichte des Kinos erstaunlich selten zueinander gefunden. Zueinander geführt hat sie in den 1970er Jahren das britische Berwick Street Film Collective. In seinem berühmtesten Film Nightcleaners (1972–75) dokumentierte das Kollektiv den Kampf von Reinigungskräften für mehr Lohn und bessere Arbeit. Einstellungen, Montage, Ton: Alle Elemente des Films sind aus dem politischen Kampf abgeleitet, spiegeln seine Offenheit und Spontaneität wie die Suche nach einer schlagkräftigen Organisation. James Scott, Mitbegründer des Kollektivs, ist anwesend und berichtet im Gespräch über die Entstehung und Wirkung des Films. Scotts frühe Filme über David Hockney und Richard Hamilton sind derzeit im Museum Ludwig zu sehen.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafikstudio 2: Gilbert & George
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 5 Feb 19
SCREENING: Millis Erwachen – Filmvorführung und Talk: Schwarze Frauen, Kunst und Widerstand
Natasha A. Kelly (Filmemacherin) und Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
Info: Millis Erwachen, 2018, Video, S/W, Ton, 45 Minuten. 1911 malte Ernst Ludwig Kirchner die "Schlafende Milli" nackt auf einer Couch liegend. Die Kuratorin Natasha A. Kelly hat sich filmisch mit Kirchners Gemälde auseinandergesetzt. Sie lässt Milli sinnbildlich erwachen, indem sie ihr eine Stimme gibt und sie aus der Objektposition befreit. In ihrem Film kommen acht Schwarze Frauen verschiedener Generationen zu Wort und berichten von ihren Auseinandersetzungen mit der andauernden kolonialen Kontinuität Deutschlands. Im Anschluss an die Filmvorführung geht Natasha A. Kelly im Gespräch mit Rein Wolfs der Frage nach, wie Schwarze deutsche Frauen wahrgenommen werden und wo ihre heutige Position in der Gesellschaft, insbesondere in der Kunst ist.
7 PM
TALK: Verfilmte Kunst: Regisseur James Scott über seine Arbeit mit David Hockney und Richard Hamilton
James Scott (Regisseur und Pionier des kunstvermittelnden Films) und Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig)
Info: Filmvorführung und Gespräch (engl.) anlässlich der Ausstellung "Hockney/Hamilton": In "Love‘s Presentation" (1966) dokumentiert James Scott die Entstehung einer Ikone schwuler Kunst: David Hockneys "Illustrations for Fourteen Poems by C.P. Cavafy". In "Richard Hamilton" (1969) zeigt er den "father of British pop art" auf der Höhe seines Schaffens. Die Ausstellung "Hockney / Hamilton: Expanded Graphics" bringt Filme und Werke zusammen. Im Gespräch mit Kuratorin Julia Friedrich erinnert sich Scott an die Zusammenarbeit mit Hockney und Hamilton im London der 1960er Jahre und reflektiert die Beziehung von Kunst und Kino.
7 PM
Sunday 3 Feb 19
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Spezialistinnenführung mit Dr. Isa Fleischmann-Heck (Deutsches Textilmuseum, Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 2 Feb 19
TALK: Künstlergespräch mit Guan Xiao
Guan Xiao
2 PM — 3:30 PM
TALK: Gespräch an der Bar – Zukunft und sozialer Wandel: Wie Zukunftsvisionen unsere Gegenwart beeinflussen
Claus Föttinger (Künstler) und Dr. Nadine Siegert (Wissenschaftlerin, Kuratorin, Verlegerin, Bayreuth)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Bamboo Bar, at the Edge of the Universe'.
3 PM
TOUR: Kuratorenführung "Bauhaus und die Fotografie"
Christoph Schaden (Kurator)
Info: Wie tragen die Neuerungen durch das Bauhaus auch heute noch zur Weiterentwicklung fotografischer Bildsprachen bei? Welche Rolle spielt die Foto-Avantgarde um 1930 für zeitgenössische KünstlerInnen? Das Staatliche Bauhaus spielt nicht nur eine Schlüsselrolle in der Design- und Kunstgeschichte, sondern auch für die Fotografie des 20. Jahrhunderts. Bis zum 10. März 2019 bringt die Ausstellung "Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst" Fotografien des Neuen Sehens in einen Dialog mit zeitgenössischen Künstlern.
12 PM
PRESENTATION: Historische Erlebnisführung – Frau, Kleid, Reform? in der Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft"
Texte u.a. von Anna Muthesius und Henry van de Velde, gelesen in der Ausstellung von Helmut Wenderoth und Britta Weyers
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3:30 PM
Friday 1 Feb 19
OPENING: Products Farming
Guan Xiao
7 PM
PRESENTATION: ADA: Personally Augmented Reality. Kurzvortrag und Präsentation von Studierenden der Hochschule Düsseldorf
Studierende der HSD – Hochschule Düsseldorf
Info: In dem Kurs "Personally Augmented Reality" an der Hochschule Düsseldorf haben DesignerInnen mit InformatikerInnen in Projektgruppen gemeinsam daran gearbeitet, mittels Augmented Reality (computergestützte Erweiterung der Erfahrung der Realität) die Welt durch eine ganz besondere Sichtweise zu zeigen. Die Studierenden konnten ihre LieblingsschriftstellerInnen, MusikerInnen, KünstlerInnen oder WissenschaftlerInnen wählen und versuchen, die Welt durch deren Perspektive erfahrbar zu machen. Nach einem Kurzvortrag der Dozentin Anastasia Treskunov präsentieren die Studierenden ihre Augmented-Reality-Ergebnisse.
6 PM
Thursday 31 Jan 19
TALK: Museumsdialog Thomas Arnolds
Thomas Arnolds im Gespräch mit Markus Mascher (Kurator, Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren) und Carolin Scharpff-Striebich (Sammlerin)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Thomas Arnolds. Duktusinduziert".
7 PM
TOUR: Themenführung – Die Formen der Geschwindigkeit. Autodesign zwischen Style und Status
Prof. Dr. Markus Caspers (Gestalter und Designwissenschaftler)
Info: Ist die Form von Sportwagen den Ideen der Designer zuzuschreiben oder dem Zeitgeist? Gibt es eine funktionale Form für Schnelligkeit? Wie ist die Form des Sportwagens überhaupt entstanden? Diese und andere Fragen diskutiert der Designwissenschaftler und Experte für Automotive Design Prof. Dr. Markus Caspers in der Ausstellung "PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre".
5 PM — 6 PM
TALK: Perspektivwechsel
Barbara Til (stellv. Leiterin der Sammlung und Leiterin Skulpturensammlung und Angewandte Kunst, Kunstpalast) und Dr. Gabriela Köster (Studienleiterin Systematische Theologie, Stadtakademie)
Info: Die Skulpturensammlung des Kunstpalasts umfasst sehr unterschiedliche Mariendarstellungen: thronende und auf Mondsicheln stehende, liebevolle und spielerische, "schöne" und mystisch in sich gekehrte, jeweils mit dem dazu passenden Jesuskind. Wie ändert sich die Darstellungsweise im Lauf der Zeit und was ist theologisch dazu anzumerken?
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Mexiko-City 1923
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 30 Jan 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Poetische Führung: Gedichte zur Ausstellung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Lesung & Gespräch: Navid Kermani. Reisen in eine beunruhigte Welt
Navid Kermani (Schriftsteller, Köln) im Gespräch mit Maria Müller-Schareck (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "museum global": Für seine Romane und Erzählungen vielfach ausgezeichnet, genießt der Kölner Schriftsteller Navid Kermani zugleich als Berichterstatter aus Kriegs- und Krisengebieten hohes Ansehen. An diesem Abend wird er ausgewählte Passagen aus drei Reportagebüchern lesen und mit der Kuratorin Maria Müller-Schareck über seine Arbeit diskutieren: "Entlang den Gräben. Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan" (2018), "Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa" (2015) und "Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt“ (2013). Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
OPENING: Ex Machina
Ricarda Roggan
6 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut: Die antineutrale Kleidung – Reform der Herrenmode
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 29 Jan 19
LECTURE: From the global museum to the local sphere
Marcelo Rezende (Kritiker, Researcher und Ausstellungsmacher)
Info: Die Globalisierung hat den Diskurs für und über die Museen um Aspekte wie Dekolonialisierung, globale Kunstgeschichte und einen kritischen Blick auf Formen des Orientalismus erweitert. Doch in diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie sich diese musealen Institutionen in Bezug auf Ihre Arbeitsmodelle und -weisen reformieren und neu orientieren. Wenn sich ein modernes Museum als Ort für das Gemeinwesen sowie für eine neue Kunsterfahrung versteht, warum ist seine Struktur dann weiterhin hierarchisch? Könnte es sein, dass Aspekte der aktuellen Globalisierung über Kunstgeschichte, Künstler, Sammlungen und Ausstellungen hinausgehen und ein Werkzeug und eine Chance für das Museum werden können, um sich aus sich selbst heraus zu verändern? Vortrag in engl. Sprache.
7 PM
Monday 28 Jan 19
LECTURE: "... die totale Verzangsung auch einst Zangs-fremder Ideen" – Ein erneuter Blick auf Herbert Zangs und seine künstlerische Entwicklung bis Mitte der 1970er Jahre
Dr. Susannah Cremer-Bermbach
Info: Wissen tanken: Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Vortragsgebühr: 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 27 Jan 19
PRESENTATION: Thementag – Mode "Gesprengte Korsette"
Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Info: Um 15 Uhr Expertenführung im Dialog mit Dr. Isa Fleischmann (Deutsches Textilmuseum Krefeld) und Dr. Magdalena Holzhey (Kuratorin, Kunstmuseen Krefeld) / 17 Uhr: Impulsvortrag von Prof. Dr. Barbara Vinken / 17.30 Uhr: Impulsvortrag von Prof. Dr. Klaus Theweleit / 18.15 Uhr: Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Barbara Vinken, Prof. Dr. Klaus Theweleit, Dr. Magdalena Holzhey, Moderation: Dr. Christiane Hoffmans / Ausklang mit Wein und Imbiss. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2 PM — 7:30 PM
OPENING: Next Generations. Aktuelle Fotografie made im Rheinland
Alexander Basile, Johannes Bendzulla, Mia Boysen, Louisa Clement, Natalie Czech, Owen Gump, Alwin Lay, Peter Miller, Anne Pöhlmann, Johannes Post, Sebastian Riemer, Morgaine Schäfer, Berit Schneidereit, Shigeru Takato, Christoph Westermeier, Anna Vogel, Moritz Wegwerth und Matthias Wollgast
12 PM
Saturday 26 Jan 19
LECTURE: Economy as Intimacy: Sharing Session (kollektive Lesung) mit Eric Peter
Eric Peter
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Words don’t come easy – money doesn’t either'. Die Session findet in englischer Sprache statt, eine deutsche Übersetzung ist möglich. Um Anmeldung wird gebeten. Eintritt frei.
3 PM
Friday 25 Jan 19
OPENING: Tristan Wilczek
Tristan Wilczek
Info: Neue Adresse / New space: Schwanenmarkt 1, 40213 Düsseldorf.
7 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Im Einklang mit den Elementen Stein, Wasser, Feuer, Gold in Werken von Ulrich Rückriehm, Hans Haacke, Jan Dibbets, Yves Klein, Bik Van der Pol
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 24 Jan 19
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 23 Jan 19
PRESENTATION: Wednesday Late Art – Imaginary Travels
Speedführungen, Mitmach-Aktion, Lounge und Musik, Performative Lesung, Performance, Drinks
Info: Lounge und Musik mit DJ Chris Erkal im Foyer / Performative Lesung um 18.45 Uhr, 19.45 Uhr und 20.45 Uhr im Foyer: "Filme, die ich gesehen habe" mit Katrin Erthel und Tabea Nixdorff zu ihrer Publikation "Kinobuch" / Performance "The Presence of The Absent" um 18.30 Uhr und 20 Uhr in der Ausstellung "Ernst Ludwig Kirchner. Erträumte Reisen", Konzept und Choreografie: Sophia Seiss, Performance: Maria Mercedes Flores Mujica, Yana Novotorova, Sophia Seiss, Diana Treder.
6 PM
LECTURE: Vortragsreihe "Topos der Fläche" – zu Gast: Jannis Marwitz
Jannis Marwitz
Info: Jannis Marwitz (*1985 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Brüssel) über seine künstlerische Praxis. In Kooperation mit Prof. Tillmann Damrau (Institut für Kunst und Materielle Kultur, TU Dortmund).
6 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Exotisch? Frauen vor und hinter der Leinwand
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Diversity Matters! Neue Herausforderungen für das Kunstmuseum der Zukunft – Diskussion Teil 2: Audience first? Publikumsorientierung als Chance
museum global
Info: Die zunehmende Vielfalt in der Gesellschaft stellt Museumsmacher/innen vor neue Aufgaben. Welchen Stellenwert nehmen (potentielle) Besucher/innen im Kunstmuseum der Zukunft ein? Welche Strategien führen zu einem vielfältigen Publikum? Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Will Cassel. Tuschen
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 22 Jan 19
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer – Marcus Schwier und Renata Jaworska
Marcus Schwier: Düsseldorf / Renata Jaworska: Karten und Gebiete
Info: Marcus Schwier und Renata Jaworska stellen ihre neuen Publikationen vor. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
Sunday 20 Jan 19
FINISSAGE: "Harald Szeemann"
Florian Dombois (Künstler und Professor an der ZHdK – Züricher Hochschule der Künste) und Lorenz Dombois (Technische Leitung der documenta 5)
Info: Zur Finissage der Ausstellungen "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen" und "Harald Szeemann. Grossvater: Ein Pionier wie wir" lädt die Kunsthalle Düsseldorf herzlich ein. Um 15.30 Uhr: Gespräch mit Florian Dombois und Lorenz Dombois. Eintritt frei.
3 PM — 6 PM
OPENING: MUR BRUT 13: Jonas Hohnke "starting point"
Jonas Hohnke
Info: Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
6 PM
TALK: Encounter II: Kulturinstitutionen als Dritte Orte
Kader Attia (Künstler), Hilke Berger (Stadtforscherin, Hamburg), Klaus Kaiser (Parlamentarischer Staatssekretär, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Marie Østergård (Direktorin, Aarhus Public Libraries)
Info: Das Experiment des OPEN SPACE folgt der Idee, das K20 praktisch und symbolisch in Richtung auf die Stadtgesellschaft zu öffnen. Er bildet eine Schnittstelle zwischen dem öffentlichen Raum und dem Museum, die Besucherinnen und Besucher für sich entdecken und auf unterschiedliche Weise nutzen können. Was bedeuten solche Dritten Orte für den urbanen Kontext, der von weitreichenden demografischen und ökonomischen Veränderungen geprägt ist? Podiumsdiskussion in englischer Sprache mit dt. Übersetzung. Begrenzte Teilnehmerzahl.
12 PM
PRESENTATION: SPARDATAG: Sammlungssatellit #2. Bik Van der Pol
Museumsrallye, Workshops, Führungen, Künstlergespräch
Info: 11–16 Uhr: Museumsrallye (um 16:30 Uhr Gewinnauslosung), 11 und 15 Uhr: Natur-Kunst-Workshop, 11:30 Uhr: Kuratorinnenführung mit Constanze Zawadzky, 13–17 Uhr: Führungen in den Ausstellungen "Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?" / "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft" / "Volker Döhne. Sucher und Finder ", 12 und 14 Uhr: Familenführungen, 15 Uhr: Künstlergespräch (in engl. Sprache) mit Liesbeth Bik und Jos Van der Pol moderiert von Katia Baudin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld). Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
11 AM — 5 PM
Saturday 19 Jan 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
FINISSAGE: Alfred Schmela zum 100. Geburtstag
Gesprächsrunde zum Abschluss der Ausstellung mit Lena Brüning (Kuratorin der Ausstellung), Barbara Könches (Direktorin, ZERO foundation), Doris Krystof (Kuratorin, Kunstsammlung NRW), Susanne Rennert (freie Kuratorin) und weiteren Gästen
4 PM — 6 PM
TOUR: 100 Jahre Frauenwahlrecht – Führung durch die Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Kunst, Mode und Gesellschaft"
Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kooperation mit der Gleichstellungsstelle Krefeld. Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Friday 18 Jan 19
OPENING: fiction
Berit Schneidereit
6 PM — 9 PM
OPENING: A postcard from wonderland
Simone Lucas / Ulrike Möschel
6 PM — 9 PM
OPENING: Ein Sommer wie ein Tag
Helmut Dorner
6 PM — 9 PM
OPENING: Man-made
Alice Channer
6 PM — 9 PM
OPENING: X = An Orange Rabbit
Meret Oppenheim
6 PM — 9 PM
OPENING: FETTE, KOSCHKAROW, LAHME
Angela Fette, Alexej Koschkarow, Matthias Lahme
Info: Curated by Katharina Fritsch.
6 PM — 9 PM
OPENING: FUCK YOUR FEAR
Judith Bernstein, Sophie Calle, Gilbert & George, Zoe Leonard, Paul McCarthy, Bjarne Melgaard, Gregor Schneider, Cindy Sherman, Wolfgang Tillmans, Betty Tompkins
6 PM — 9 PM
OPENING: Alfredo Srur : Retrospective
Alfredo Srur
6 PM — 10 PM
OPENING: Hockney/Hamilton. Expanded Graphics
David Hockney, Richard Hamilton
Info: Neuer­wer­bun­gen und Ar­beit­en aus der Samm­lung, mit zwei Fil­men von James Scott.
7 PM
OPENING: Köln um halb acht
Céline Berger, Katja Davar, Bradley Davies, Reinhard Doubrawa, Julia Gruner, Magdalena Kita, Stefan Lochmüller, Andreas Maus, Nie Pastille, Uta Pütz, Judith Röder, Markus Saile, Silke Schatz, Ani Schulze, Denise Winter
7:30 PM
PRESENTATION: Projektion_01/TG
Denise Winter
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Köln um halb acht': Zur Eröffnung installiert Denise Winter eine Projektion im Büroraum der Temporary Gallery. Ein Video mit Aufnahmen von schneebedeckten Bergen, Bäumen, Wolken und Wasser von einer Fahrt auf die Lofoten wird auf Spiegel projiziert, die das Bild aufbrechen und auf Wände und Mobiliar verteilen. Die Projektion im geschlossenen Raum ist allein durch die Fenster des Büros sichtbar.
7:30 PM
TALK: Museumstreff. Fotografie als Kunst und Dokument
Führung durch die Ausstellung "Volker Döhne. Sucher und Finder" mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld) – eine Kooperation mit der VHS-Krefeld
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 5 PM
Thursday 17 Jan 19
SCREENING: Filmloge: Rodin – Wegbereiter der Moderne / Divino#Inferno
Regie: Claire Duguet, F 2015 / Regie: Bruno Aveillan, F 2015
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Shimla 1934
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
LECTURE: RAWUMS – Die "Jungen Wilden" der Literatur
Dr. Enno Stahl (Schriftsteller, Journalist, Herausgeber)
Info: Im Rahmen der Ringvorlesung über "Die Bonner Republik" der Heinrich Heine Universität Düsseldorf: Pop-Literatur – diese Bezeichnung kam Mitte der 1990er Jahre auf. Wissenschaftlich ist der Terminus bislang kaum befriedigend definiert. Als Marketing-Begriff schlug das Etikett jedoch ein wie eine Bombe. An dieser ersten erfolgreichen Welle von Pop-Literatur (Christian, Kracht, Benjamin von Stuckrad-Barre, Elke Naters) hatte der Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch maßgeblichen Anteil. Weniger bekannt ist, dass KiWi schon Anfang der 1980er Jahre eine solche popliterarische Attacke ritt, die allerdings, wohl auch weil das zündende Werbe-Badge, das „P“-Wort, fehlte, im Sande verlief. (...)
4 PM — 6 PM
Wednesday 16 Jan 19
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Screening mit Werken von AbsolventInnen der Kunsthochschule für Medien, Köln
Stefani Glauber & Hermes Villena, Miriam Gossing & Lina Sieckmann, Stefan Ramírez Pérez, Şirin Şimşek
Info: Die KünstlerInnen werden anwesend sein und ihre Werke kommentieren. Eintritt frei. Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen. Parallel ist die aktuelle Ausstellung NEW METALLURGISTS ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM — 9:30 PM
TALK: Ausstellungsgespräch: Making of "museum global"
Eva Busch (Kunstvermittlerin) im Gespräch mit Kathrin Beßen (Kuratorin)
Info: Mitarbeiterinnen gewähren bei diesem Ausstellungsgespräch einen Blick hinter die Kulissen. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
TALK: Diskussion: Unsichtbare Künstlerinnen der Moderne
Kurzvorträge von Nadine Siegert (Stellv. Direktorin, Iwalewahaus, Uni Bayreuth) und Marie-Hélène Gutberlet (Ko-Kuratorin des Recherche- und Ausstellungsprojekts "Women on Aeroplanes. Frauen in den Unabhängigkeitsbewegungen in Afrika"), mit einer Einführung von Isabelle Malz (Kuratorin, Kunstsammlung NRW) und anschließender Diskussion
Info: Im Rahmen der Ausstellung "museum global" spielt die Frage nach den Künstlerinnen in der Moderne eine große Rolle. Obgleich sie maßgeblich zur Entwicklung einer modernen Kunst in ihren jeweiligen Ländern beigetragen haben, sind ihre Arbeiten in Sammlungen unterrepräsentiert oder nicht sichtbar wie im Fall der nigerianischen Künstlerinnen Clara Ugbodaga-Ngu und Colette Omogbai. Stellvertretend stehen sie für viele Künstlerinnen, Filmemacherinnen, Intellektuelle oder Aktivistinnen des afrikanischen Kontinents, die heute weitgehend aus der (Kunst-)Geschichtsschreibung verschwunden sind. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Wasser und Stein. Ulrich Rückriem und Hans Haacke
Kurzführung in der Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 15 Jan 19
TALK: Gesprächsrunde "Harald Szeemann und das Rheinland"
Prof. Dr. Wulf Herzogenrath (Kunsthistoriker und Kurator mit dem Schwerpunkt Videokunst, Mitverantwortlicher für die documenta 6 und documenta 8), Dr. Tobia Bezzola (ehemals Assistent des Ausstellungsmachers Harald Szeemann, seit 2018 Direktor des Museo d’arte della Svizzera italiana, Lugano), Lena Brüning (Kuratorin der Ausstellung "Alfred Schmela zum 100. Geburtstag"), moderiert von Claudia Dichter (Kunstkritikerin)
Info: Zum Abschluss der Ausstellungen über den Kurator Harald Szeemann laden wir Sie zu einer Gesprächsrunde in die Kunsthalle ein. Eintritt 3 €. Die Ausstellung bleibt für diesen Anlass bis 19 Uhr geöffnet.
7 PM — 9 PM
Sunday 13 Jan 19
TOUR: Akustische Führung zu "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen"
Harald Szeemann
Info: Akustische Führung für blinde, sehbehinderte und sehende BesucherInnen durch die Ausstellung "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen". Wir bitten um Voranmeldung unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de.
3 PM — 4:30 PM
TOUR: Gemischtes Doppel im K21: Cao Fei
Cornelia Zuschke (Stadtbaurätin der Stadt Düsseldorf)
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Experten/innen. Anmeldung erforderlich
3 PM — 4 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Ina Ewers-Schulz
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 12 Jan 19
CONCERT: Das Bundesjugendorchester – Klänge von Regen und Revolte
Bundesjugendorchester
Info: Wie klangen Filme vor hundert Jahren? Die Bilder sind erhalten, doch der Sound ist lange weg … Für das Konzert im Rahmen der Ausstellung ging das Bundesjugendorchester auf musikalische Spurensuche. Fündig wurde es in der Zeit der experimentierfreudigen Moderne. Dirigent: Hermann Bäumer. Programm: Igor Strawinsky – Le Sacre du Printemps / Hanns Eisler – Rondo aus dem Film "Kuhle Wampe. Vierzehn Arten den Regen zu beschreiben", op. 7 für Kammerensemble. Ticket 19 € / ermäßigt 13 € inkl. VRS. Karten sind an der Kasse und über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich.
7 PM
OPENING: Aneta Kajzer / Hirosuke Yabe
Aneta Kajzer / Hirosuke Yabe
5 PM — 7 PM
Friday 11 Jan 19
OPENING: Life of a Flower
Rafael Sánchez with Ellen Cantor, Jim Fletcher, Mark Morrisroe, Gail Thacker
7 PM
OPENING: Lifelines
Carmen Neely
Info: Eröffnung und Künstlergespräch mit Carmen Neely. Location: Hohe Straße 53.
7 PM
OPENING: She Squalls
Jadé Fadojutimi
7 PM — 9 PM
OPENING: A Nice Day for a Run
Marie Munk
7 PM
OPENING: shattered earth
Silke Albrecht
7 PM
Thursday 10 Jan 19
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 9 Jan 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Da-Zwischen Oder: Wie global ist die Kunst?
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Helen Frankenthaler
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 8 Jan 19
TOUR: Forum Kunst: Aus der Kiste an die Wand. Einblicke in das Handling von Kunstwerken
Roland Mönninghoff (Koordinator Museums- und Ausstellungstechnik, Kunstpalast)
Info: Jedes Kunstwerk ist einmalig. Unsachgemäßer Transport oder laienhafte Lagerung können zu irreparablen Schäden führen. Roland Mönninghoff erläutert das spannende Feld des Kunsthandlings und gibt eine exklusive Kurzführung in einem Depot des Museums.
3 PM — 4:30 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'Cao Fei'
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Thursday 3 Jan 19
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Tokyo 1910
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – FINAL PORTRAIT
Kurzführungen in der Ausstellung 'Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart. Die Schenkung Bartenbach' / Kurzführungen zu Alberto Giacometti in unserer Sammlung / kunst:dialoge in der Sammlung / Film im Kino: 'Final Portrait' von Stanley Tucci
Info: 18.30 Uhr & 19 Uhr: Kurzführungen in der 'Ausstellung Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart' + Kurzführungen zu Alberto Giacometti in unserer Sammlung. 18–21 Uhr: kunst:dialoge in der Sammlung. 20 Uhr: Film-Screening 'Final Portrait' von Stanley Tucci.
5 PM — 9 PM
Wednesday 2 Jan 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Angst vor dem Anderen? Kunst als Fremdheitserfahrung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
Tuesday 1 Jan 19
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten - Das Künstlerkleid um 1900 in Kunst, Mode und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander-Fell (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 30 Dec 18
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Thursday 27 Dec 18
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Sao Paulo 1922
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 26 Dec 18
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten - Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 23 Dec 18
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Thursday 20 Dec 18
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Dresden 1919
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 19 Dec 18
BOOK LAUNCH: Buchpräsentation "Akademie [Arbeitstitel]"
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Für "Akademie [Arbeitstitel]" wurden Professoren und Studierende der Kunstakademie Düsseldorf, der Kunstakademie Münster und der Kunsthochschule für Medien Köln eingeladen, sich im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Kunsthalle Düsseldorf mit dem Themenkomplex des Archivs auseinanderzusetzen. Die Ausstellung erstreckte sich über einen Zeitraum von 16 Wochen, innerhalb derer rund 100 Projekte im Wechsel gezeigt wurden. Der Katalog mit 2300 Abbildungen bietet einen Überblick über die Fülle, Diversität und den Rhythmus der künstlerischen Arbeiten, Projekte und Raumkonstellationen. Mit Beiträgen von Dana Bergmann, Gregor Jansen, Jasmina Merz, Leonie Pfennig, Anna Lena Seiser u.a. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Wie wird ein Bild zum Meisterwerk?
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Aufbruch in die Moderne
Claudia Hübbecker (Düsseldorfer Schauspielhaus), Isabelle Malz und Maria Müller-Schareck (Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen)
Info: In einer kommentierten Lesung stellen wir exemplarisch und in Auszügen Erzählungen und Romane von Autor/innen aus Japan, Brasilien und Nigeria vor. Darin erzählen Zeitgenossen/innen der in den Mikrogeschichten der Ausstellung "museum global" vorgestellten Künstler/innen von gesellschaftlichen Umbrüchen, Krisensituationen und vom Aufbruch in die Moderne. Claudia Hübbecker liest die ausgewählten Passagen. Isabelle Malz und Maria Müller-Schareck stellen Bezüge zu den Mikrogeschichten her und sprechen über Autorinnen und Autoren, Werk und Kontext. Eintritt frei, begrenzte Plätze.
7 PM
SCREENING: Luzie Meyer und Johanna Odersky – Film, Ausstellung und Performance
Filmscreening mit Luzie Meyer, Ausstellung und Performance mit Johanna Odersky, organisiert von Juliane Duft
Info: Premiere des Films 'The Flute' (2018) von Luzie Meyer / Ausstellung und Performance von Johanna Odersky: Iku (live). Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Eintritt 4 € / erm. 2 € / für Mitglieder frei.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Volker Döhne. Künstlerbücher
Kurzführung durch die Ausstellung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Sunday 16 Dec 18
PRESENTATION: Cut-Up
Magazin-Launch: 20 Jahre Starship, Berlin, 18. Ausgabe / Filmscreening und Talk mit Bonnie Camplin / Record Release 'Musix’ lost its colour' mit Eric D. Clark
7 PM
LECTURE: Rémy Zauggs Wahrnehmungsskizzen eines Bildes von Cézanne und die Folgen
Eva Schmidt (Direktorin, Museum für Gegenwartskunst Siegen)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Straub/Huillet/Cézanne. Seelen malt man nicht": Jeder junge Mensch, der Künstler werden will, muss sich fragen, wie kann es einen Anfang geben, der schon einen Rückbezug impliziert. Rémy Zaugg (1943–2005), der Maler werden wollte, begann, sich mit einem Bild von Cézanne auseinanderzusetzen. Immer wieder von neuem und immer wieder aus leicht verschobenen Blickwinkeln wurde eine diagrammatische und kartographische Sisyphus-Arbeit der Wahrnehmung und sprachlichen Erfassung dieses Bildes in Angriff genommen. Da er nicht Kunsthistoriker sondern Künstler war, hatte er bei diesem Projekt vor allem seine eigene künstlerische Positionsbestimmung im Sinn und war am Ende der mehrjährigen Arbeit frei für einen Anfang als Künstler (und Maler)(...).
3 PM
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Constanze Zawadzky (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 15 Dec 18
AUCTION: Benefiz Auktion 2018
William Anastasi / Florian Auer / Horst H. Baumann / Arno Beck / Boris Becker / Johannes Bendzulla / Uwe Bermeitinger / Tim Berresheim / Andri Bischoff / Lukas Bischoff / Ursula Böhmer / Eugenie Bongs-Beer / Aline Bouvy / Dove Bradshaw / Lars Breuer / Tim Bruening / Phil Collins / Joachim Coucke / Zuzanna Czebatul / Walter Dahn / Karl Fred Dahmen / Andreas Diefenbach / Matthias Dornfeld / Lars Eidinger / Klaus Endrikat / Judith Fegerl / Claus Föttinger / Egan Frantz / Albrecht Fuchs / Isabella Fürnkäs / Alexander Gehring / Julika Geißler / Jårg Geismar / Ina Gerken / Dominik Halmer / Constantin Hartenstein / Ilka Helmig / Simon Hemmer / Petra Herzog / Marcel Hiller / Benedikt Hipp / Jan Hoeft / Eleni Kamma / Andy Kassier / Ben Kaufmann / Christian Keinstar / Thomas Kellner / Daniel Kiss / Magdalena Kita / Halina Kliem / Alfons Knogl / Hanna Körner / Hans W. Krämer / Thomas Kratz / Tom Król / Mischa Kuball / Michael Kunze / Wolfgang Kupczyk / Talisa Lallai / Alwin Lay / Laureline Lé / Christine Liebich / Dennis Loesch / Melissa E. Logan / Arthur Löwen / Sebastian Josef Ludwig / Conny Maier / Andreas Magdanz / Tobias Maring / Stefan Marx / Xavier Mary / Jonathan Monk / Katharina Monka / Lukas Müller / Jochen Mura / Joe Neave / Nick Oberthaler / Bea Otto / Jan Pleitner / Damir Radovic / Mary-Audrey Ramirez / Lisa Reitmeier / Bernd Ribbeck / Maximilian Rödel / Ria Patricia Röder / Johanna Roderburg / Markus Saile / Morgaine Schäfer / Julia Scher / Jan-Ole Schiemann / David Schiesser / Florian Schmidt / Arne Schmitt / Ani Schulze / Wilhelm Schürmann / Timo Seber / Pola Sieverding / Christian Sievers / Şirin Şimşek / Emil Sorge / Vera Sous / René Spitzer / Casey Spooner / Julius Stahl / Jörn Stoya / Stefan Strumbel / Sarah Szczesny / Emma Talbot / Sebastian Thewes / Britta Thie / Tilo&Toni / Timur Lukas / Fabian Treiber / Nora Turato / Thomas Virnich / Karl von Monschau / Thomas Wachholz / Noemi Weber / Thomas Weidenhaupt / Daniel Weissbach / Julia Weißenberg / Constanze Wiater / Achim F. Willems / Johannes Wohnseifer / Honza Zamojski / Josef Zekoff
Info: Anmeldung ab 18 Uhr möglich. Beginn der Auktion um 19 Uhr unter Vorsitz von Prof. Henrik Hanstein (Lempertz, Köln).
7 PM — 9 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: Die Spaziergänge mit dem Philosophen Dr. Thomas Ebers durch das Museum Insel Hombroich behandeln das Thema Orte. Treffpunkt am Kassenhaus von Museum Insel Hombroich. 7,50 € zzgl. Eintritt ins Museum.
1 PM
Friday 14 Dec 18
OPENING: Trisha Donnelly
Trisha Donnelly
7 PM — 9 PM
Thursday 13 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Prof. Dr. Doris Klee (Prorektorin, RWTH Aachen University) und Prof. Dr. Alexander Markschies (Leiter, Institut für Kunstgeschichte, RWTH Aachen University)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
OPENING: Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik
Film in der Weimarer Republik
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Dr. Günter Winands (Ministerialdirektor und Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien), Dr. Rainer Rother (Künstlerischer Direktor, Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen) und Kristina Japsers (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Mexiko-City 1923
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
PERFORMANCE: Art & Algorithms #3 – Martina Leeker: Open your Body for Big Data. Lecture-Performance und Kommentar
Dr. Martina Leeker (Künstlerin, Dozentin), Diskussion mit Dawid Kasprowicz (Universität Aachen) und Lorena Jaume-Palasí (The Ethical Tech Society, Berlin), Moderation: Kristin Klein (Universität zu Köln)
Info: In ihrer Lecture-Performance stellt Norma C. das Seminar 'Open your Body' des 'Posthuman Chances Lab' (PHC-Lab) vor, in dem die TeilnehmerInnen mit unterschiedlichen Übungen wie Elektroschocks, Performances mit Tieren oder techno-ökologischen Experimenten auf einen direkten Anschluss an digitale Umwelten vorbereitet werden. Im Kommentar von Martina Leeker wird die Lecture-Performance von Norma C. im Kontext technologischer und diskursiver Bedingungen digitaler Kulturen diskutiert und schließlich als eine Methode von Kritik in digitalen Kulturen vorgestellt.
6:30 PM
SCREENING: Marte Eknaes & Michael Amstad: A People Mover Evening & Artist Talk
Marte Eknaes, Michael Amstad
Info: Die in der Ausstellung 'Cut-Up' beteiligte Künstlerin Marte Eknæs präsentiert zusammen mit dem Filmemacher Michael Amstad einen Abend mit einem Programm bestehend aus drei Filmen. Das Programm entwickelt sich aus ihrer neuesten gemeinsamen Arbeit 'People Mover', 2017 (27 Min.), die Dokumentation, Found Footage und 2D/3D Animation kombiniert, um Konstruktion und Alltag in einer imaginären Stadt zu zeigen. Außerdem werden 'Blight', 1994-96 (14 Min.) von John Smith und 'From An Iceland Summer', 1983-84 (13 Min.) von Charles Atlas & Karole Armitage gezeigt. Im Anschluss Artist Talk mit Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein) in englischer Sprache.
7 PM
Wednesday 12 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Patrick C. Haas (Kurator, Mélange, Köln) und Maurice Funken (Direktor, NAK – Neuer Aachener Kunstverein)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Songs from the Second Floor
Regie: Roy Andersson, S 2000, 95 Min., OmdU
Info: Begleitend zu der von Cao Fei und Yang Beichen kuratierten Ausstellung NEW METALLURGISTS zeigt die JULIA STOSCHEK FOUNDATION das Filmprogramm STUDIO 54 im Kino des Düsseldorfer Sammlungsgebäudes. Für den Monat Dezember hat die chinesische Künstlerin und Kuratorin Cao Fei die Filmauswahl getroffen.
7:30 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Die Migration der Bilder
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Fallen der Affirmation. Rassismus ausstellen und nicht reproduzieren
Susanne Wernsing (Historikerin, Kuratorin der Ausstellung 'Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen' im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden), Natasha Kelly (Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin), Can Sungu (Künstler)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': Unter dem Titel 'Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen' zeichnet eine Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden (bis 6.1.2019) die Geschichte von Rassenkonstruktionen seit der europäischen Aufklärung nach und thematisiert ihre Auswirkungen bis heute. Die Kuratorin der Ausstellung Susanne Wernsing, die Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin Natasha Kelly sowie der Künstler Can Sungu stellen die Konzeption der Schau vor und sprechen über die kuratorische Herausforderung, Methoden und Bilder der Rassenkonstruktion zu zeigen, ohne deren rassistische Wirkung zu wiederholen. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
BOOK LAUNCH: Carsten Sander: Heimat. Deutschland – Deine Gesichter
Carsten Sander
Info: 'Heimat. Deutschland – Deine Gesichter' von Carsten Sander ist ein fortlaufendes Projekt, mit dem der Düsseldorfer Fotograf die deutsche Gesellschaft porträtiert und dem Begriff der Heimat nachspürt. Es ist ein Werk über Toleranz, Vielfalt und Gemeinschaft. Am Mittwoch präsentiert Carsten Sander mit Ausstellung, Buch-Release und Buchsignierung im NRW-Forum das Projekt, für das er sechs Jahre die Republik bereiste und dabei 1000 Menschen porträtierte. 'Heimat. Deutschland – Deine Gesichter' ist eine Wanderausstellung, die an verschiedenen Orten im In- und Ausland zu sehen war.
6 PM — 11 PM
TOUR: Kunst am Mittag Reingeschaut. Grafik im Studio 1 - Eduardo Chilida
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 11 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Dr. Renate Goldmann (Direktorin, Van Ham Art Estate, Köln) und Dr. Werner Dohmen (Vorstandsvorsitzender, NAK – Neuer Aachener Kunstverein)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'Cao Fei'
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
LECTURE: Gabriele Münter und die Erzählräume des "Blauen Reiter"
Kathrin Heinz (Leiterin und Geschäftsführerin, Mariann Steegmann Institut an der Universität Bremen)
Info: Interieurs und Stillleben kommen zahlreich und mannigfaltig im Werk von Gabriele Münter vor. Der Vortrag widmet sich diesen Bildräumlichkeiten und Arrangements von Dingen, mit denen zugleich ein vielstimmiges Beziehungsgefüge entworfen wird. In den Blick genommen wird dabei auch das Verhältnis von Gabriele Münter und Wassily Kandinsky, vielmehr wie sie in einem solchen verortet werden. Zu fragen ist: Welche visuellen Strategien könnte Gabriele Münter mit ihren Objektanordnungen verfolgen?
7 PM
Monday 10 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Patricia Yasmine Graf (Designerin, Designmetropole Aachen) und Petra Martinetz (Galeristin, Martinetz, Köln)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
Sunday 9 Dec 18
OPENING: Thomas Arnolds. Duktusinduziert
Thomas Arnolds
12 PM
OPENING: Hoesch Talents 2018
Werkloge. Kunstvermittlung am Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren
12 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Cao Fei' mit chinesischer Übersetzung
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1:30 PM
FINISSAGE: Finissage der Ausstellungen von Remo Salvadori und Ursula Schulz-Dornburg
Remo Salvadori / Ursula Schulz-Dornburg
Info: Ort: Siza Pavillon, Raketenstation Hombroich.
3 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 8 Dec 18
OPENING: NAK Benefiz Auktion 2018 – Ausstellung
William Anastasi / Florian Auer / Horst H. Baumann / Arno Beck / Boris Becker / Johannes Bendzulla / Uwe Bermeitinger / Tim Berresheim / Andri Bischoff / Lukas Bischoff / Ursula Böhmer / Eugenie Bongs-Beer / Aline Bouvy / Dove Bradshaw / Lars Breuer / Tim Bruening / Phil Collins / Joachim Coucke / Zuzanna Czebatul / Walter Dahn / Karl Fred Dahmen / Andreas Diefenbach / Matthias Dornfeld / Lars Eidinger / Klaus Endrikat / Judith Fegerl / Claus Föttinger / Egan Frantz / Albrecht Fuchs / Isabella Fürnkäs / Alexander Gehring / Julika Geißler / Jårg Geismar / Ina Gerken / Dominik Halmer / Constantin Hartenstein / Ilka Helmig / Simon Hemmer / Petra Herzog / Marcel Hiller / Benedikt Hipp / Jan Hoeft / Eleni Kamma / Andy Kassier / Ben Kaufmann / Christian Keinstar / Thomas Kellner / Daniel Kiss / Magdalena Kita / Halina Kliem / Alfons Knogl / Hanna Körner / Hans W. Krämer / Thomas Kratz / Tom Król / Mischa Kuball / Michael Kunze / Wolfgang Kupczyk / Talisa Lallai / Alwin Lay / Laureline Lé / Christine Liebich / Dennis Loesch / Melissa E. Logan / Arthur Löwen / Sebastian Josef Ludwig / Conny Maier / Andreas Magdanz / Tobias Maring / Stefan Marx / Xavier Mary / Jonathan Monk / Katharina Monka / Lukas Müller / Jochen Mura / Joe Neave / Nick Oberthaler / Bea Otto / Jan Pleitner / Damir Radovic / Mary-Audrey Ramirez / Lisa Reitmeier / Bernd Ribbeck / Maximilian Rödel / Ria Patricia Röder / Johanna Roderburg / Markus Saile / Morgaine Schäfer / Julia Scher / Jan-Ole Schiemann / David Schiesser / Florian Schmidt / Arne Schmitt / Ani Schulze / Wilhelm Schürmann / Timo Seber / Pola Sieverding / Christian Sievers / Şirin Şimşek / Emil Sorge / Vera Sous / René Spitzer / Casey Spooner / Julius Stahl / Jörn Stoya / Stefan Strumbel / Sarah Szczesny / Emma Talbot / Sebastian Thewes / Britta Thie / Tilo&Toni / Timur Lukas / Fabian Treiber / Nora Turato / Thomas Virnich / Karl von Monschau / Thomas Wachholz / Noemi Weber / Thomas Weidenhaupt / Daniel Weissbach / Julia Weißenberg / Constanze Wiater / Achim F. Willems / Johannes Wohnseifer / Honza Zamojski / Josef Zekoff
Info: Die Auktion findet am Samstag, 15. Dezember 2018, um 19 Uhr statt.
7 PM — 10 PM
BOOK LAUNCH: Christmas Sale
Verkauf günstiger Kunstbücher und Kataloge im Foyer
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11 AM — 5 PM
Friday 7 Dec 18
FINISSAGE: Finissage und Künstlergespräch "Magdalena Kita. ABSOLUT VANILLA"
Magdalena Kita
Info: Magdalena Kita im Gespräch mit Felix Fischer über ihre aktuelle Ausstellung, ihre künstlerische Entwicklung sowie feministische Aspekte ihrer Kunst. Hohe Straße 53.
7 PM
LECTURE: Lesung und Filmscreening: Helene Hegemann & Deborah Schamoni
Helene Hegemann & Deborah Schamoni
7 PM
CONCERT: SECESSION 2
Musical Performance by ‘Raphael & Franz machen Musik für Dich’ and Viola Relle
Info: Performing Artists: Francois Huber, Viola Relle, Raphael Weilguni. The concert is part of their 'Mut & Konsens' Tour 2018.
7 PM
OPENING: FEMININE
Angela Brandys, Ulrike Rosenbach
6 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Umwelt – Kunst – Gesellschaft: Prekäre Verhältnisse
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Zur Ausstellung 'Bik Van de Pol' im Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 6 Dec 18
PRESENTATION: Winterfest mit Präsentation der Jahresgaben 2018
Caroline Achaintre, Claus Föttinger, hobbypopMUSEUM, Melike Kara, Gerrit Frohne-Brinkmann, Nicola Gördes, Stella Rossié & Paul Spengemann
Info: Mit Führung durch die Jahresgaben-Präsentation.
6 PM
TOUR: Themenführung "Fetisch Auto" in der Ausstellung 'PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre'
Georg Herzberg (Kunsthistoriker und Philosoph)
Info: Das Auto kann ein reines Transportmittel sein, allerdings auch Statussymbol, Imaginationsmaschine oder Fetisch-Objekt. Mit der Präsentation in einem Kunstmuseum werden die gezeigten Autos zu einem Gesamtkunstwerk und sind als Skulptur wahrnehmbar.
7 PM — 8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Zaria 1960
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst
Antje Hanebeck, Daniel T. Braun, Dominique Teufen, Doug Fogelson, Douglas Gordon, Erich Consemüller, Kris Scholz, László Moholy-Nagy, Lucia Moholy, Marianne Brandt, Max de Esteban, Stefanie Seufert, Taiyo Onorato & Nico Krebs, Thomas Ruff, Viviane Sassen, Walter Peterhans, Wolfgang Tillmans
Info: Es sprechen Thomas Geisel (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf), Dr. Hildegard Kaluza (Leiterin der Kulturabteilung, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Prof. Dr. Kris Scholz (Künstler, Kurator) und Matthias Meß (Geschäftsführer CEWE Stiftung & Co. KGaA). Im Anschluss live: Theater der Klänge "Das Lackballett (Farb-Klang-Rausch)" Preview / Textwerk14: "function square (010111011000101)(return)".
6:30 PM
PRESENTATION: Kunst im Puls – Earth, Wind and Fire
Naturliebe mit Bik Van der Pol
Info: Programm: Back-to-Nature-Workshop – Von Traumfängern und Regenmachern / Pulsar Trio – Sounds like Nature / Jordi Preußer – Didgeridoo / Kurzführungen in den Ausstellungen 'Mama was ist eigentlich Natur' & 'Sammlungssatellit #2. Bik Van der Pol' / Veganes Essen im Restaurant Liebevoll. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 5 Dec 18
TALK: 36. Bonner Wirtschaftstalk: Beethoven@Bonn – Herausforderung & Chance 2020
Timotheus Höttges (Vorstandsvorsitzender, Deutsche Telekom AG), Dr. Nike Wagner (Intendantin und Geschäftsführerin, Beethovenfest Bonn), Dr. Stephan Eisel (Vorstandvorsitzender, Bürger für Beethoven e.V.), Dr. Rüdiger Linnebank (Vorstandsvorsitzender, Sparkasse KölnBonn), Moderation: Dr. Helge Matthiesen
Info: Einlass ab 18:30 Uhr. Im Forum der Bundeskunsthalle.
7 PM
TOUR: Direktorenführung durch die Ausstellungen "Ha­rald Szee­mann. Mu­se­um der Ob­ses­sio­nen" und "Ha­rald Szee­mann. Gross­va­ter: Ein Pio­nier wie wir"
Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Mit Begleitung eines Gebärdensprachdolmetschers.
5 PM — 6 PM
TALK: KPMG-Kunstabend – Ausstellungsgespräch: Making of "museum global"
Katharina Nettekoven (Registrar, Kunstsammlung NRW) im Gespräch mit Isabelle Malz (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)
Info: Mitarbeiterinnen gewähren bei diesem Ausstellungsgespräch einen Blick hinter die Kulissen. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend – Listening Session I: Sharing & Caring
Guy Dermosessian (Kalakuta Soul Records, Bochum) spricht mit Lakuti (DJ und Labelbetreiberin)
Info: Im Rahmen von "museum global": Guy Dermosessian spricht mit Lakuti über ihre Erfahrung mit dem Club als zeremoniellem Ort in verschiedenen Teilen der Welt. Es gibt Höreindrücke aus ihrer umfassenden Plattensammlung. Gespräch in engl. Sprache. Ab 22 Uhr legt Lakuti im Golzheim Club (Uerdinger Str. 45, 40474 Düsseldorf) auf, der Eintritt dort ist für Besucher/innen der Listening Session im K20 frei. Eintritt frei.
8 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Führung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Themen: Henri Matisse / Jazz. Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 4 Dec 18
BOOK LAUNCH: NACHTFOYER: Ute Reeh – Artists in Wittenberger Weg 2018
Ute Reeh
Info: Das Zentrum für Peripherie rückt mit der Residency Artists in Wittenberger Weg die Form von Prozessen als relevantes künstlerisches Feld in den Blick. 2018 bezogen die Künstler Scheibe & Güntzel als erste Stipendiaten die Residenzwohnung am Wittenberger Weg. 19:30 Uhr: Jan Philip Scheibe liest Geschichten vom Wittenberger Weg. Mit Beiträgen von Ricardo Basbaum: Christopher Dell, Nathalie Dimic, Jasmin Grande, Gregor Jansen, Ruppe Koselleck, Ute Reeh, Scheibe & Güntzel und Raimar Stange. (Artists in Wittenberger Weg 2018, zweisprachige Publikation, englisch/deutsch, Paperback, 40 Seiten). Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
PERFORMANCE: Im Trailerpark der Angreifbaren
Kerstin Cmelka & Mario Mentrup, Gäste: Rainer Knepperges und Sven Heuchert
Info: Ein Sideshow-Varieté zu dem Film 'Die Angreifbaren' (Release Anfang 2019) mit Kerstin Cmelka & Mario Mentrup. Zu ihrem Film 'Die Angreifbaren' präsentieren die RegisseurInnen Kerstin Cmelka und Mario Mentrup passend zur Vorweihnachtszeit eine CHALLENGE, einen TRAILERPARK, GESCHENKE und ein MIKRODRAMA. Wetteinsätze können geboten werden! Zu Gast sind Rainer Knepperges (Die Quereinsteigerinnen) und Sven Heuchert (Dunkles Gesetz). Anschließend Bar.
7 PM
LECTURE: Doing the Document – Künstlerisch-fotografische Ansätze zum Dokumentarischen heute
Dr. Annette Urban (Juniorprofessorin für Kunstgeschichte, Ruhr-Universität Bochum)
Info: In den letzten beiden Dekaden hat sich das Dokumentarische höchst erfolgreich als Idiom der Kunst etabliert. Gleichzeitig haben neue Medientechnologien das Dokumentieren zu einer ubiquitären Alltags(kultur)technik ausufern lassen, die permanent und von allen betrieben wird. Darauf reagieren viele zeitgenössische KünstlerInnen mit Dokumentationen zweiter Ordnung: Sie entwickeln nicht primär neue künstlerische Arbeitsweisen angelehnt an naturwissenschaftliche oder ethnographisch-soziologische Verfahren der Dokumentation, stattdessen lenken sie den Blick auf diese Ordnungen oder das Kunstdokumentarische selbst.
7 PM
Monday 3 Dec 18
TALK: AUF EIN GESPRÄCH mit Carla Donauer
Carla Donauer (Kunsthistorikerin, freie Kuratorin und Autorin)
Info: Seit 2015 kuratiert Carla Donauer in ihrer Wohnung in Köln-Ehrenfeld Ausstellungen. Jedes Zimmer, neuerdings auch der Speicher des Hauses, kann für bestehende oder neue künstlerische Werke genutzt werden. Ihr Projekt "Hospitality" folgt dabei keinem zeitlichen Turnus, es ist privat gedacht und wird ohne Budget realisiert. Im Gespräch wird Carla Donauer einen Einblick in ihre Projektidee, dem Kuratieren an der Grenze von privatem und öffentlichem Raum, geben.
7 PM
Sunday 2 Dec 18
LECTURE: Hombroich / Poesie 2018
Mustafa Al-Slaiman, Bennis Mohammed, Franziska Füchsl, Iain Galbraiht, Barbara Köhler, Katrin Köhler, Dagmara Kraus, Fiston Mwanza Mujila, Marion Poschmann, Ilma Rakusa, Kathrin Röggla, Ulf Stolterfoht, Julia Trompeter
Info: Alle zwei Jahre verbringen Schriftsteller auf Einladung von Oswald Egger einen gemeinsamen Arbeitsaufenthalt in Hombroich. An zwei Abenden geben öffentliche Lesungen Einblicke in ihre Arbeit. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
7 PM — 9 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 1 Dec 18
PARTY: JUNGE NACHT 2018
Kunstdialoge in den Ausstellungen "PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre", "Walter Ophey", "Anthony Cragg" und in einem Teil der ständigen Sammlung / Musik: CHAI KHAT – Dreampop, Laura Greco & Leon Eckard – Neo Soul mit Gitarre & Gesang / Lesung: Sigune Schnabel – Gedichte / Performance: Ray Melody, Ria Melody, ZOE (Tanzhaus NRW) – Voguing / Lichtkunst: Kanade Hamawaki – Interpretation auf dem Ehrenhof / Film: Studierende der Klasse Marcel Odenbach der Kunstakademie Düsseldorf / Party: Lucas Croon (Salon des Amateurs) – Sophisticated Dance Music/Prototechno
Info: Abendkasse 8 €.
8 PM — 3 AM
LECTURE: Hombroich / Poesie 2018
Mustafa Al-Slaiman, Bennis Mohammed, Franziska Füchsl, Iain Galbraiht, Barbara Köhler, Katrin Köhler, Dagmara Kraus, Fiston Mwanza Mujila, Marion Poschmann, Ilma Rakusa, Kathrin Röggla, Ulf Stolterfoht, Julia Trompeter
Info: Alle zwei Jahre verbringen Schriftsteller auf Einladung von Oswald Egger einen gemeinsamen Arbeitsaufenthalt in Hombroich. An zwei Abenden geben öffentliche Lesungen Einblicke in ihre Arbeit. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
7 PM — 9 PM
OPENING: Paintant Lab
Fabian Marcaccio
4 PM
OPENING: Die Farbe Grau
Gerhard Richter, Michael Schmidt
Info: Begrüßung durch Thomas Zander, Einführung mit Martin Germann (Senior Curator, S.M.A.K. Gent).
4 PM
Friday 30 Nov 18
OPENING: Bamboo Bar, at the Edge of the Universe
Lizzie Fitch/Ryan Trecartin, Claus Föttinger, Renaud Jerez, Melike Kara, Gijs Milius, Aleen Solari
Info: Begrüßung durch Prof. Dr. Hartmut H. Holzmüller (Vorstandsmitglied), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
TOUR: Tour & Talk: Harald Szeemann
Ausstellungen "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen" / "Harald Szeemann. Grossvater: Ein Pionier wie wir"
Info: Die regelmäßig stattfindenden interkulturellen Themenführungen in deutscher Sprache richten sich an NichtmuttersprachlerInnen und alle Interessierten ab 16 Jahren. Ohne Voranmeldung. Eintritt und Teilnahme an der Führung sind frei.
4:30 PM — 6 PM
OPENING: A Gesture of Conviction: Women of Abstract Expressionism. Works from the 1950s and 60s
Mary Abbott, Anna Eva Bergman, Amaranth Ehrenhalt, Perle Fine, Helen Frankenthaler, Judith Godwin, Grace Hartigan, Martha Jungwirth, Lee Krasner, Charlotte Park, Judit Reigl, Yvonne Thomas, Michael Corinne West
Info: Introduction with Kay Heymer (Head of Modern Art, Museum Kunstpalast, Düsseldorf). Königsallee 27–31.
7 PM
OPENING: Jahresgaben 2018
Boris Becker, Julien Ceccaldi, Nicolas Ceccaldi, Mark Dion, Shannon Ebner, Michaela Eichwald, Morgan Fisher, Gina Folly, Morag Keil, Yuki Kimura, Klara Liden, Hilary Lloyd, Shahryar Nashat, Henrik Olesen, Martin Parr, Michael Pfrommer, Jack Pierson, Heji Shin, Amelie von Wulffen
7 PM
PERFORMANCE: MUFA (Museum of Unfinished Art)
Ellen Yeon Kim, Mark von Schlegell
Info: Radio Play / Performance, 40 Min., in englischer Sprache.
9 PM
Thursday 29 Nov 18
TOUR: KUNST Apéro im KIT: KuratorInnenführung durch die Ausstellung "Words don’t come easy – money doesn’t either"
Youri David Appelo & Marian Stindt (KuratorInnen der Ausstellung)
Info: Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum KUNST Aperó in die aktuelle Ausstellung ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM — 8 PM
TOUR: Führung zur Architekturgeschichte
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Im Rahmen unseres langen Donnerstags laden wir Sie zu einer Führung zur Architekturgeschichte der Kunsthalle ein. Der Eintritt und die Teilnahme an der Führung sind dank der Stadtwerke Düsseldorf kostenlos.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Düsseldorf als Geburtsort der modernen Kunstgeschichte? Karl Schnaase und die Düsseldorfer Malerschule
Prof. Henrik Karge (TU Dresden)
Info: Henrik Karge ist ein ausgewiesener Kenner der Schriften Karl Schnaases. In seinem Vortrag stellt er die Essenz seiner jahrelangen Forschungen vor, die demnächst veröffentlicht werden. Er beleuchtet den Stellenwert der Schriften Schnaases, der durch seine Arbeit in Düsseldorf in den 1830er-Jahren parallel zum Aufstieg der Düsseldorfer Malerschule den Grundstein für die moderne Kunstgeschichte legte. Der Eintritt ist frei.
7 PM — 8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Beirut 1948
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Café Durban
Patrick Fabian Panetta
7 PM — 10 PM
Wednesday 28 Nov 18
TALK: Ausstellung & Diskurs: "Kultureller Kannibalismus" – Die Kunst des Einverleibens
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: "Tragische Ermüdung". Die Hinwendung zu den Künsten nichteuropäischer Gesellschaften in der deutschen Kulturkritik der Moderne
Prof. Dr. Susanne Leeb (Kunstwissenschaftlerin, Autorin, "Die Kunst der Anderen. 'Weltkunst' und die Anthropologische Konfiguration der Moderne", 2015)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': Der Vortrag von Susanne Leeb geht auf Denkfiguren einer deutschsprachigen Kulturkritik ein, die anhand der Vitalität afrikanischer Künste den "Untergang" eines ermüdeten Abendlandes heraufziehen sah. Ein Vergleich mit der Negritude-Bewegung wird zeigen, wie ähnliche Denkfiguren zu konträren Geschichtsverständnissen führen konnten. Eintritt frei, ohne Anmeldung, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Chamberlain und Arman
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 27 Nov 18
TALK: SCIENCE_ON: Hirnforschung – Was können wir wissen?
Sascha Benjamin Fink (Juniorprofessor für Neurophilosophie, Universität Magdeburg), John-Dylan Haynes (Direktor, Berlin Center for Advanced Neuroimaging, Berlin), Gerd Kempermann (Professor für Genomik der Regeneration, TU Dresden, DZNE), Sarah Weigelt (Professorin, Entwicklungsneuropsychologie / Rehabilitationswissenschaften, TU Dortmund), Moderation: Cécile Schortmann (HR / 3sat)
Info: Das menschliche Gehirn zählt zu den komplexesten Strukturen des Universums. Milliarden von Nervenzellen organisieren sich in Netzwerken und steuern, was wir wahrnehmen, denken, fühlen und tun. Was wissen wir über dieses rätselhafte Organ? Die moderne Hirnforschung versucht, Prozesse wie das Lernen und Erinnern, aber auch unser Bewusstsein und die Entstehung von Krankheiten zu verstehen. Und sie hat Methoden entwickelt, die völlig neue Einblicke in das Gehirn ermöglichen: Mit bildgebenden Verfahren können wir dem Gehirn live beim Denken zusehen. Im Computer lassen sich Hirnprozesse simulieren. Und aus Stammzellen züchten Wissenschaftler im Labor Mini-Gehirne, die zur Erforschung der Hirnentwicklung dienen. Was leisten diese Methoden und welche Fragen können sie beantworten?
7 PM
LECTURE: Wissen tanken: Körper gestalten – Körpergestalten: Die Bekleidung des weiblichen Körpers zwischen Dekoration, Verletzung und Selbstbestimmung
Prof. Dr. Uta Brandes (Design-Expertin, -Theoretikerin und -Autorin)
Info: Wissen tanken – Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt: 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 25 Nov 18
PRESENTATION: Jahresgaben-Wochenende
Carolin Eidner, Liliah Fowler, GCC, Valerie Häußler, Tobias Hohn & Stanton Taylor, Anne-Mie van Kerckhoven, Ella Kruglyanskaya, Sarah Kürten, Mark Leckey, Maria Loboda, Oliver Osborne, Yuri Pattison, Martin Pfeifle, Megan Rooney, Hayley Tompkins, Guan Xiao
Info: Präsentationen 11:30–12:30 Uhr: Christian Bracher (Mitglied, Bonner Kunstverein) zu Oliver Osborne, Dr. Barbara Scheuermann (Kuratorin, Kunstmuseum Bonn) zu GCC, Patrick C. Haas (Kurator, Mélange, Köln) zu Lilah Fowler, Anna Lena Seiser (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf) zu Megan Rooney, Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle, Bonn) zu Anne-Mie van Kerckhoven. 15–16 Uhr: Leonie Pfennig (Kunstwissenschaftlerin, And She Was Like: BÄM!, Köln) zu Guan Xiao, Christiane Maria Schneider (Kuratorische Leitung, Langen Foundation, Neuss) zu Carolin Eidner, Susanne Mierzwiak (Kuratorische Assistenz, Bonner Kunstverein) zu Maria Loboda.
11 AM — 6 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Cao Fei' mit chinesischer Übersetzung
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1:30 PM
TOUR: Gemischtes Doppel im K21: Cao Fei
Cord Eberspächer (Direktor, Konfuzius-Institut Düsseldorf)
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Experten/innen. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 24 Nov 18
PRESENTATION: Jahresgaben-Wochenende
Carolin Eidner, Liliah Fowler, GCC, Valerie Häußler, Tobias Hohn & Stanton Taylor, Anne-Mie van Kerckhoven, Ella Kruglyanskaya, Sarah Kürten, Mark Leckey, Maria Loboda, Oliver Osborne, Yuri Pattison, Martin Pfeifle, Megan Rooney, Hayley Tompkins, Guan Xiao
Info: Präsentationen 11:30–12:30 Uhr: Sophie Schattner (Studentin der Kunstgeschichte, Universität zu Köln) zu Valerie Häußler, Andra Lauffs-Wegner (Sammlerin) zu Sarah Kürten, Dr. Anne Schloen (Freie Kuratorin, Köln) zu Martin Pfeife, Michelle Cotton (Direktorin, Bonner Kunstverein) zu Yuri Pattison, Leonie Runte (Kuratorische Assistenz, Bonner Kunstverein) zu Ella Kruglyanskaya. 15–16 Uhr: Anna Czerlitzki (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Museum Ludwig, Köln) zu Tobias Hohn & Stanton Taylor, Michael Stockhausen (Kunsthistoriker und Kurator, Kunsthistorisches Institut, Universität Bonn) zu Hayley Tompkins, Kathrin Jentjens (Kuratorin, Neue Auftraggeber) zu Mark Leckey.
11 AM — 6 PM
TOUR: Historische Erlebnisführung zur Ausstellung "Auf Freiheit Zugeschnitten"
Frau, Kleid, Reform: Texte von Anna Muthesius, Henry van der Velde u.a., gelesen von Helmut Wenderoth und Britta Weyers
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3:30 PM
Friday 23 Nov 18
OPENING: Jahresgaben 2018
Carolin Eidner, Liliah Fowler, GCC, Valerie Häußler, Tobias Hohn & Stanton Taylor, Anne-Mie van Kerckhoven, Ella Kruglyanskaya, Sarah Kürten, Mark Leckey, Maria Loboda, Oliver Osborne, Yuri Pattison, Martin Pfeifle, Megan Rooney, Hayley Tompkins, Guan Xiao
7 PM
OPENING: Words don’t come easy – money doesn’t either.
Juan Pérez Agirregoikoa, Isabella Fürnkäs, Hanne Lippard, Eric Peter
7 PM
OPENING: Alfred Schmela zum 100. Geburtstag
Arman, Joseph Beuys, Yves Klein, Kenneth Noland, Gerhard Richter, Mark Tobey, ZERO u.a.
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen) und Lena Brüning (Kuratorin). Eintritt frei.
7 PM
PM
OPENING: Bauchnabel
Merav Kamel & Halil Balabin
Info: Invited by Victoria Tarak, with kind support of Gil Bronner.
7 PM
SCREENING: Rirkrit Tiravanija – Karl’s Perfect Day
Rirkrit Tiravanija, Karl’s Perfect Day, 2017, 94 Min.
Info: Filmscreening mit einem Artist Talk und einer Lesung von Karl Holmqvist.
7 PM
TOUR: Kunstcafé – Der Fotograf als Serientäter: Volker Döhnes Schaffen zwischen dokumentarischer Akribie und persönlicher Abneigung
Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 22 Nov 18
TALK: Künstlergespräch mit Magnus Plessen
Magnus Plessen im Gespräch mit Cornelius Tittel (Chefredakteur, BLAU – Kunstmagazin)
Info: Künstlergespräch anlässlich der aktuellen Ausstellung 'Magnus Plessen. zweitausendeinhundertachtzehn'.
6 PM
TALK: Perspektivwechsel "Die Schuld des Sehens"
Bettina Baumgärtel (Leiterin Gemäldegalerie, Kunstpalast) und Pfr. Dr. Martin Fricke (Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf)
Info: Der Hofkünstler Eglon van der Neer, tätig in Düsseldorf am Hofe von Jan Wellem, thematisiert in seinem berühmten Gemälde "Die Frau des Kandaulus entdeckt den versteckten Gyges" den verbotenen Blick auf die entblößte Frau. Das Gemälde steht im Zentrum der Frage, ob Sehen schuldig machen kann.
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Tokyo 1912
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: I DO SPEAK LANDSCAPE – curated by Lisa Offermann
Georgi Alexi-Meskhishvili, Ketuta Alexi-Meskhishvili, Danarti, Thea Djordjadze, Thea Gvetadze, Nino Kvrivishvili, Keto Logua, David Meskhi, Natalia Nebieridze / Multiverse Architecture, Sergei Parajanov, Tsisia Shanshiashvili, Andro Wekua and more
Info: Groupshow in Collaboration with LC Queisser Gallery, Tbilisi, Georgia.
6 PM — 9 PM
OPENING: Sorry I’m Late. XOXO Echo
Der Alltag (Sensationen des Gewöhnlichen), Andrea Büttner, Nicolas Buzzi, Brice Dellsperger, Maya Deren, Ayasha Guerin, Eva Meyer & Eran Schaerf, Carissa Rodriguez, Ben Rosenthal & Flavio Merlo, Li Tavor, Miriam Yammad, Constantina Zavitsanos
Info: Organisiert von Taylor Macklin.
7 PM
OPENING: CUT–UP
Michael Amstad, Marie Angeletti, Bonnie Camplin, Eric D. Clark, Kerstin Cmelka, Marte Eknæs, Helene Hegemann, Karl Holmqvist, Ellen Yeon Kim, Mario Mentrup, Luzie Meyer, Johanna Odersky, Deborah Schamoni, Mark von Schlegell, Starship, Rirkrit Tiravanija, Nicolau Vergueiro, Adrian Williams
Info: Mit einer Einführung von Nikola Dietrich (Direktorin).
7 PM
Wednesday 21 Nov 18
TALK: Ausstellung & Diskurs: Zentrum und Peripherie? Eine ex-zentrische Kunstbetrachtung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Diversity Matters! Neue Herausforderungen für das Kunstmuseum der Zukunft – Diskussion Teil 1: Sind wir noch zeitgemäß? Perspektivwechsel als Programm
museum global
Info: Die zunehmende Vielfalt in der Gesellschaft stellt Museumsmacher/innen vor neue Aufgaben. In der Praxis trifft politischer Anspruch auf künstlerische Freiheit, Quotenerfüllung auf Qualitätsdiskurse. All das gipfelt in der Frage: Welche Rolle müssen Kunstmuseen in einer vielfältigen Gesellschaft einnehmen? Die Zukunftsakademie NRW diskutiert mit Museumsdirektor/innen aus NRW und internationalen Gästen über die Chancen eines Perspektivwechsels für die Ausstellungs- und Programmgestaltung von Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM — 9 PM
TOUR: Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Ewald Mataré
Führung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 20 Nov 18
LECTURE: Was kann die Malerei im Zeitalter elektronisch reproduzierter Bilder?
Dr. Noemi Smolik (Kunstkritikerin, Autorin)
Info: Vortragsreihe TOPOS DER FLÄCHE. Eine Kooperation mit Prof. Tillmann Damrau vom Institut für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund.
6 PM
LECTURE: Die Rekonstruktion der Urblüte und die Macht der Bilder in der Wissenschaftskommunikation
Prof. Jürg Schönenberger (Universität Wien)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'ars viva 2019'. Anhand der Merkmale heute lebender Blüten rekonstruierte ein internationales Team um Jürg Schönenberger das Aussehen der Urblüte. Der Vortrag stellt das Forschungsprojekt vor und reflektiert den Gebrauch von Bildern in der Wissenschaftskommunikation.
7 PM
LECTURE: Münter und Murnau. Von der Sommerfrische zur Wahlheimat
Dr. Sandra Uhrig (Leiterin, Schloßmuseum Murnau)
Info: Wie geht man mit einem Ort und den daran hängenden Erinnerungen um, wenn die dort verbrachte künstlerisch erfolgreichste und glücklichste Zeit seines Lebens unwiederbringlich verloren scheint? Gabriele Münter hält sich im Spätsommer 1908 das erste Mal mit ihrem Lebensgefährten Wassily Kandinsky in Murnau auf. Ein Jahr später erwirbt sie das Haus an der Kottmüllerallee, in dem sie bis zum Sommer 1914 zusammen mit Kandinsky immer wieder wohnt. 1931 kehrt sie nach Murnau zurück und widmet sich mit neuem künstlerischem Blick den Motiven des Ortes und der Landschaft.
7 PM
Sunday 18 Nov 18
TALK: It’s All About Money? Kunstförderpraxis am Beispiel von KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION und dem Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
Gespräch zwischen Mathilda Legemah (Leitung Programmbereich Bildende Kunst, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.) und Julia Höner (Künstlerische Direktorin, KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION)
1 PM
LECTURE: Making the Invisible Visible: Art and AI.
Hans Ulrich Obrist (Künstlerischer Leiter, Serpentine Galleries, London)
Info: Zum Abschluss der Art Düsseldorf-Woche stellt Hans Ulrich Obrist in seinem Vortrag das von ihm entwickelte und seit 2006 praktizierte Format der Interview-Marathons vor und geht insbesondere auf die Reihe GUEST, GHOST, HOST: MACHINE ein, die seit 2017 in der Serpentine Gallery, London, stattfindet. Die sukzessive Befragung einer Reihe ausgewählter Personen zu einer vorgegebenen Thematik erzeugt eine starke Intensität der Auseinandersetzung. Mit Obrist werden an diesem Abend die Möglichkeiten der Übertragung des Marathonformats auf Düsseldorf und das Rheinland sowie die thematischen Schwerpunkte der für 2019 im K21 geplanten Interview-Marathons diskutiert. Eintritt frei. Treffpunkt: Salon21.
6 PM — 8 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 17 Nov 18
TOUR: Sonderführung durch die Ausstellung 'How to See [What Isn't There]'
Gianni Jetzer (Kurator)
10 AM — 12 PM
OPENING: Warm Milky Acid, Silver Slip
Anna Virnich
6 PM
Friday 16 Nov 18
TALK: Künstlerinnengespräch mit Caroline Achaintre
Caroline Achaintre, Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Caroline Achaintre. Dissolver'.
6 PM
OPENING: Geheimnis der Dinge. Malstücke
Thomas Arnolds, Martin Assig, Michael Bauer, Tim Berresheim, Norbert Bisky, Peter Bömmels, Nicola de Maria, Peter Dreher, Lutz Driessen, Robert Elfgen, Wolfgang Ellenrieder, Max Ernst, Jean Fautrier, Bruno Goller, Wolf Hamm, Thomas Hartmann, Anton Henning, Gerhard Hoehme, Karl Horst Hödicke, Thomas Huber, Johannes Hüppi, Leiko Ikemura, Olav Christopher Jenssen, Marjorie Jongbloed, Konrad Klapheck, Robert Klümpen, Karin Kneffel, Dieter Krieg, Susanne Kühn, Stefan Kürten, August Macke, Stephan Melzl, Hartmut Neumann, Heribert C. Ottersbach, Simon Pasieka, Ulrich Pester, Stefanie Popp, Roland Schappert, Katharina Schilling, Julia Schmid, Andreas Schulze, Norbert Schwontkowski, Sibylle Springer, Norbert Tadeusz, Gert und Uwe Tobias, Cornelius Völker, Friedemann von Stockhausen, Stefan à Wengen, Thomas Werner
Info: Zur Eröffnung sprechen Dr. Hans-Jürgen Schwalm (Direktor, Kunsthalle Recklinghausen) und Hartmut Neumann (Kurator der Ausstellung).
7 PM
OPENING: Who's the daddy?
Wong Ping
6 PM — 9 PM
OPENING: Die Erinnerung an abstrakte Bilder, die noch nicht gemalt wurden
Stefan Sehler
6 PM — 9 PM
OPENING: Reproduction (Coins = Smile = Food = Cry)
Tobias Hohn & Stanton Taylor
7 PM
PARTY: Hieroglyphic Being (Art Düsseldorf 2018 Party)
Hieroglyphic Being (Soul Jazz Records / Ninja Tune)
Info: Galerie Max Mayer und KOW laden ein zu einer Party anlässlich der Art Düsseldorf 2018. Ort: Filmwerkstatt Düsseldorf, Birkenstraße 47, 40233 Düsseldorf.
11 PM
OPENING: Ich bin der Riss der durch die Welt geht
Markus Vater
6 PM
OPENING: 4 x Düsseldorf: Helmut Dorner, Inge Mahn, Natalie Czech, Esther Kläs
Helmut Dorner, Inge Mahn, Natalie Czech, Esther Kläs
7 PM — 9 PM
SCREENING: ARTE-Filmpremiere: Expedition Moderne. Der neue Blick auf fremde Kunst
Dokumentarfilm, ARTE/WDR 2018, 53 Min.
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': Neu auf fremde Kunst blicken – ein Anspruch, der mindestens 100 Jahre zu spät kommt. Denn die Entwicklung der Kunst der Moderne wäre ohne die Beschäftigung mit der Kunst anderer Völker gar nicht möglich gewesen. Jetzt bemühen sich die Museen und Wissenschaftler/innen um eine Kurskorrektur. Der Autor Jörg Jung begleitet die Debatte und begibt sich auf eine Reise von Köln nach Paris, Berlin und Dakar, auf der er Künstler/innen und Kunstwissenschaftler/innen aus aller Welt trifft. Im Anschluss Diskussion mit Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW) und Jörg Jung. Begrenzte Teilnehmerzahl.
6 PM
OPENING: Konrad Klapheck
Konrad Klapheck
6 PM — 9 PM
OPENING: WINFRED GAUL ZUM 90.
Winfred Gaul
Info: Einführung von Beat Wismer (Kurator, Kunsthistoriker) um 18:30 Uhr.
6 PM — 9 PM
LECTURE: Art & Algorithms #2: Auf der Suche nach der verlorenen Information – von kreativen Algorithmen und konnektiven Ressourcen
Cornelia Sollfrank (Künstlerin), Michael Seemann (Kulturwissenschaftler), Moderation: Manuel Zahn (Universität zu Köln)
Info: In ihrem Vortrag wird Cornelia Sollfrank Beispiele aus ihrer künstlerischen Praxis sowie ihrer Forschung im Bereich digitaler Commons vorstellen und diskutieren. Der Netzkunstgenerator (net.art generator), ein Computerprogramm, das die Grundfrage nach der schöpferisch-kreativen Fähigkeit von Maschinen schon lange vor der aktuellen Debatte künstlicher Intelligenz stellte und damit nicht nur die Grenzen des Urheberrechst deutlich machte, gibt den Anstoß, digitale Ressourcen nicht nur als Konsumprodukt zu verstehen, sondern als Anlass, neue konnektive Formen zu entwickeln. Die Idee der Commons dient als Inspiration für k