Sunday 19 May 19
TOUR: KünstlerInnenführung "Peter Mertes Stipendium 2018: Robert Brambora, Stefani Glauber"
Führung durch die Ausstellung mit Robert Brambora und Stefani Glauber
2 PM
PARTY: Internationaler Museumstag 2019
Ein Bauhausfest in Düren
Info: Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Bauhaus" lädt das Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren zum Bauhausfest nach Düren ein. Mit dem Fokus auf das immaterielle Kulturerbe, welches Teil der musealen Inhalte und Aktivitäten ist, bieten die Museen in Düren an diesem Tag der offenen Tür ein facettenreiches Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
12 PM — 5 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Kostenfreie Führungen durch die Ausstellung 'Nähe und Distanz. Von Goya bis Picasso' / Die Architektur des Ehrenhofes / Das Glasmuseum Hentrich / Highlights der Sammlung / Kunsthandwerk in der Sammlung
Info: Ziel des Internationalen Museumstages ist es, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in aller Welt die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen, und gleichzeitig Besucherinnen und Besucher ermuntern, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Ausstellungsführung 'Ai Weiwei' / Kinderführung 'Große Bilder' / Ausstellungsführung 'Die Sammlungspräsentation am Grabbeplatz'
Info: Zum Internationalen Museumstag bietet die Kunstsammlung ein erweitertes Führungsprogramm für Erwachsene und Kinder an. Der Eintritt ist an diesem Tag im K20 und K21 frei.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Offener Workshop 'Kunst im Bau' / Führung 'Vom Parlamentsgebäude zum Museum – Die Architektur des K21 Ständehaus' / Ausstellungsführungen 'Ai Weiwei' & 'Ed Atkins und die Sammlungspräsentation im K21'
Info: Zum Internationalen Museumstag bietet die Kunstsammlung ein erweitertes Führungsprogramm für Erwachsene und Kinder an. Der Eintritt ist an diesem Tag im K20 und K21 frei.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Führungen in der Ausstellung 'Evelyn Hofer – Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau'
Info: Der Eintritt ist frei.
11 AM — 5 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Führungen / Workshops / Screenings
Info: Der Eintritt ist frei.
10 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag 2019
Führungen in den Häusern Kaiser Wilhelm Museum, Haus Lange und Haus Esters
Info: Der Eintritt ist frei.
11 AM — 5 PM
TOUR: Joseph Beuys. Die Krefelder Räume
Führung durch "Die Krefelder Räume"
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 18 May 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Führung mit Eileen Quinlan und Eva Birkenstock
Eileen Quinlan (Künstlerin), Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein Düsseldorf)
Info: Führung durch die aktuelle Ausstellung 'Eileen Quinlan. WAIT FOR IT' im Kunstverein Düsseldorf.
12 PM
LECTURE: Liver, Kidney, Breath, Body: A Series of (Corporeal) Codas on Some Photographs by Wols and Eileen Quinlan
Quinn Latimer (Dichterin und Kritikerin, Basel / Athen)
Info: Vortrag von Quinn Latimer im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Eileen Quinlan. WAIT FOR IT' im Kunstverein Düsseldorf.
1 PM
PRESENTATION: 21. Kreis Klever KulTourtage / Lange Nacht der Museen
Workshop / Führungen / Konzert
Info: Aus Anlass der 21. Kreis Klever KulTourtage findet um 17.30 Uhr das Konzert der Kreismusikschule Kleve 'Snapshot Flute' statt. Die Solistin Frigge Wiederhold-Walter musiziert aus Anlass der Ausstellung 'Evelyn Hofer – Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau'. Mit "musikalischen Schnappschüssen" wird ein Kontrapunkt zur Arbeit der Photographin Evelyn Hofer gesetzt. Das Konzert bildet die Eröffnung für die Lange Nacht der Museen. Der Eintritt ist frei.
11 AM — 0 AM
Friday 17 May 19
OPENING: Fi­re On The Moun­tain
Megan Rooney
7 PM
OPENING: Ai Weiwei
Ai Weiwei
Info: Eröffnung und Künstlergespräch mit Ai Weiwei. Zur Begrüßung sprechen Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen), Doris Krystof und Falk Wolf (Kuratoren). Im Anschluss Künstlergespräch mit Ai Weiwei und Susanne Gaensheimer (in engl. Sprache). Eintritt frei, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
OPENING: Ai Weiwei
Ai Weiwei
Info: Videoübertragung des Künstlergesprächs und der Eröffnung aus dem K20 auf der Piazza. Anschließend Eröffnungsfest und Öffnung des Hauses bis 23 Uhr.
7 PM
OPENING: WAIT FOR IT
Eileen Quinlan
Info: Begrüßung durch Thorsten Nolting (Vorstand, Kunstverein Düsseldorf), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin, Kunstverein Düsseldorf).
7:30 PM
OPENING: Empty House Party
Reza Derakshani
Info: Königsallee 27–31.
7 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Frauensache. Oder, wie weiblich ist die Moderne?
Führung durch die Ausstellung 'Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva / der Werkbund. Haus der F.'
Info: Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zum Eintritt.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 16 May 19
OPENING: Goethe. Verwandlung der Welt
Johann Wolfgang Goethe
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Hellmut Seemann (Präsident, Klassik Stiftung Weimar) und Thorsten Valk (Kurator) um 19 Uhr im Foyer.
7 PM
TOUR: Themenführung in der Ausstellung 'Pia Fries. FABELFAKT'
Melanie Grimm (Co-Kuratorin der Ausstellung)
Info: Die in der Ausstellung zu sehende Werkreihe "seewärts" von Pia Fries integriert Radierungen des Barockkünstlers Stefano della Bella (1610–1664) und zeigt exemplarisch die für die Künstlerin typische malerische "Verschwisterung" von Eigenem und Fremden. Wie erzeugt Fries mit Überlagerung von Malerei und Grafik unterschiedliche Spannungsfelder? Die Führung vereint Einblicke in die Ausstellung mit der anschließenden Betrachtung von Original-Grafiken Stefano della Bellas in der Graphischen Sammlung.
7 PM
OPENING: he who talks about the future is a funny guy
Philip Janssens
Info: Baloon Rouge Collective at Mélange presenting Philip Janssens.
7 PM
PRESENTATION: Kunstspäti – Makellos schön?
'Fiona Tan. GAAF' / Margrit Miebach und Georg Barringhaus (Leitung, CityLeaks Urban Art Festival)
Info: Bei unserem nächsten Kunstspäti im Museum Ludwig möchten wir uns genauer mit der von Fiona Tan geplanten Sonderausstellung 'GAAF' (niederländisch für "sauber" oder "makellos") auseinandersetzen und uns die makellos schönen (?) Bildwelten im Museum näher ansehen. Neben der Sonderausstellung werden wir uns auch in der Sammlung des Museum Ludwig umschauen und uns damit beschäftigen, wie Werbung und die Darstellung von Realität in Kunstströmungen wie zum Beispiel der Pop Art behandelt wurden. Außerdem zu Gast: Das CityLeaks Urban Art Festival, vertreten durch Margrit Miebach (Festivalleitung) und Georg Barringhaus (Künstlerische Leitung). Wir freuen uns auf ein Gespräch über Kunst im urbanen Raum und Einblicke hinter die schönen und weniger schönen Fassaden in Köln.
6 PM
LECTURE: Reading Sessions at Temporary Gallery
In Kooperation mit TEXTE ZUR KUNST
Info: Laut aktueller Studien hat die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens dazu geführt, dass wir uns nur noch etwa acht Sekunden konzentrieren können. Damit liegen wir knapp hinter der durchschnittlichen Aufmerksamkeitsspanne des für sein Fokussierungsdefizit bekannten Goldfischs. Um dem entgegenzuwirken, führt die Temporary Gallery dieses Jahr eine neue, informelle (Selbst-)Bildungsinitiative ein – die Reading Sessions. Ziel ist dabei, Diskussionen über Themen im Zusammenhang von zeitgenössischer Kunst und Kunsttheorie sowie dem Programm der Temporary Gallery zu vertiefen und intensivieren. Die Lesungen finden einmal im Monat in unserer neu gestalteten Audience Lounge statt. Partner der Reading Sessions 2019 ist das 1990 in Köln gegründete Kunstmagazin TEXTE ZUR KUNST (...).
7 PM
Wednesday 15 May 19
TOUR: Intendantenführung durch die Ausstellung 'Anna Uddenberg. Power Play'
Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
5:30 PM — 6:30 PM
OPENING: Films by Arjuna Neuman & Denise Ferreira da Silva
Arjuna Neuman (Künstler, Filmemacher und Autor), Dr. Denise Ferreira da Silva (Professorin und Direktorin, Social Justice Institute, University of British Columbia)
Info: Eröffnung & Artist Talk mit Arjuna Neuman. Programm: 'Serpent Rain', 2016, Einkanal-HD-Video-Installation, Ton, 30 Min. / '4 Waters: Deep Implicancy', 2019, Einkanal-HD-Video-Installation, Ton, 31 Min. Ort: Kino in der JSC Düsseldorf. Eintritt frei, begrenzte Plätze. Parallel ist die aktuelle Ausstellung 'RINDON JOHNSON: CIRCUMSCRIBE' ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM
TALK: Sparta & Kunstverein präsentieren ein Künstler*innengespräch mit Eileen Quinlan in der Kunstakademie Düsseldorf
Eileen Quinlan
Info: Anmeldung unter mail@kunstverein-duesseldorf.de. Veranstaltungsort: Kunstakademie Düsseldorf, Eiskellerstr. 1, 40213 Düsseldorf.
7 PM
TOUR: Die Architektur der Häuser Lange und Esters und die Holzsanierung
Christoph Tölke (Restaurator)
Info: Führung in der Ausstellung 'ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange'. Ort: Haus Lange / Haus Esters.
7 PM
Tuesday 14 May 19
TALK: Von Bütten, Säuren und Zucker – Druckgraphische Techniken von Goya bis in die Gegenwart
Melanie Grimm und Claudia Petersen (Graphische Sammlung, Kunstpalast)
Info: Wie funktioniert Aquatinta? Was hat Zucker auf einer Radierplatte verloren und welche Möglichkeiten birgt der Prozess des Papierschöpfens? In der Präsentation Zwischen Nähe und Distanz richten wir unseren Blick auf die Details der schwarzen Linien, Schraffuren und Flächen in Werken von Goya über Käthe Kollwitz bis Picasso und Gerhard Richter.
3 PM
SCREENING: Moulting – Diashow von Jay Chung & Q Takeki Maeda
Jay Chung & Q Takeki Maeda
Info: Veranstaltungsprogramm zur Ausstellung 'The Auratic Narrative'.
11 AM — 6 PM
SCREENING: Kingdom of Shadows
Fiona Tan
Info: Film mit Einführung anlässlich der Ausstellung "Fiona Tan. GAAF". Teil der von Fiona Tan anlässlich der Ausstellung kuratierten Filmreihe: Fiona Tans "Kingdom of Shadows" ist ein Film über das Sehen. Zum Ausgangspunkt nimmt er die letzte Ruhestätte vieler Fotos: Archive und Sammlungen. Im Laufe des Films entfaltet Tan ihre persönliche Sicht auf die Welt der Fotografie – ein Medium, das wir nutzen, um uns ein Bild von der Welt zu machen, um zusammenzusetzen, was wir Wirklichkeit nennen. Mit seinen Schwarzweiß- und 16-mm-Farbaufnahmen sowie dem Einsatz von Found Footage, verdichtet sich der Film zur assoziativen Collage. Mit einer Einführung der Kuratorin Sammlung Fotografie Dr. Miriam Szwast.
7 PM
Sunday 12 May 19
PRESENTATION: Sparda-Tag im Kunstpalast
Führungen und Workshops in der Ausstellung "Das Junge Rheinland"
Info: Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
TOUR: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva & der Werkbund – Haus der F.
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 11 May 19
OPENING: Mies im Westen
Mies van der Rohe
Info: Begrüßung durch Dr. Werner Dohmen (Vorstand, NAK).
7 PM — 11 PM
TALK: Künstlerinnengespräch mit Mimosa Échard
Mimosa Échard (Künstlerin) und Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: Künstlerinnengespräch zur aktuellen Ausstellung "Mimosa Échard & Michel Blazy. LUCA – Last Universal Common Ancestor".
3 PM
OPENING: New Paintings
Sven Drühl
7 PM — 9 PM
Friday 10 May 19
OPENING: Sphinx
Berthold Reiß
6 PM — 9 PM
OPENING: 0 V
Vivian Greven
6 PM — 9 PM
OPENING: Hanne Darboven / Charlotte Posenenske / Merrill Wagner
Hanne Darboven / Charlotte Posenenske / Merrill Wagner
6 PM — 9 PM
OPENING: Never AFK
LaTurbo Avedon, Marco Buetikofer und Lotte Meret Effinger, Sky M. J. Carranza, Ann Hirsch, Julia König, Mareen Müller, OMSK Social Club, Paidia Institut, Eva Papamargariti, Tabita Rezaire, Theo Triantafyllidis, Dorota Gawęda und Eglė Kulbokaitė
Info: 'Never AFK' findet im Rahmen der Veranstaltung 'Always On. Livestreaming und Spielkultur' in Kooperation mit dem Institut für Kunst & Kunsttheorie der Universität zu Köln statt.
3 PM
OPENING: Body/Head
Koen Delaere
7 PM
Thursday 9 May 19
LECTURE: Museumsdialog: Der Zettelkatalog. Ein historisches System geistiger Ordnung zwischen Speicher und Kunst
Prof. Dr. Ernst Strouhal (Universität für angewandte Kunst Wien)
Info: Am Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Digitalisierung der Zettelkataloge der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien abgeschlossen. Diese technologische Veränderung war wie in vielen anderen Bibliotheken ein Einschnitt in der Geschichte der Bibliothek und ihrer Benutzer: Als ein "System geistiger Ordnung" (Robert Musil) ist der Zettelkatalog historisch geworden, für viele ist er seitdem nur noch eine schöne Erinnerung. Befreit von seinem ursprünglichen Zweck, kann der Katalog, wie Heimo Zobernig eindrucksvoll zeigt, heute als Skulptur wahrgenommen werden. Nach einem einleitenden Vortrag werden wir in einem Dialog mit Ernst Strouhal der Geschichte und Funktion des Zettelkataloges mit seinen 84 Kästen, 3.024 Laden und rund 2,6 Millionen Zetteln nachgehen.
7 PM
Wednesday 8 May 19
TALK: #KONTROVERSENOW: Anders Wohnen
Diskussion im Rahmen von "Woraus wird Morgen gemacht sein?"
Info: Ein transdisziplinäres Bildungsprojekt der Philosophischen Fakultät der Heinrich Heine Universität im Bauhaus-Jahr 2019. Ort: Haus Lange / Haus Esters.
3 PM — 8 PM
Tuesday 7 May 19
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer: Flugblätter – Ein Projekt von Birgit Jensen
Beza Alemu-Pepper, Heinz Baumüller, Clemens Botho Goldbach, Birgit Jensen, Mark Pepper und Susanne Wedewer-Pampus
Info: Das Buch ist das Ergebnis eines Vernetzungsprojektes, das als Ausstellung bisher in Loitz in Mecklenburg-Vorpommern (2017), in Dordrecht/NL (2018), in Maebashi/JP (2018) und in Kendal/GB (2019) gezeigt wurde. Birgit Jensen hat 135 Künstler*innen ihres künstlerischen Netzwerkes danach befragt, wie sie mit den rasanten Veränderungen in einer globalen Welt als Künstler*innen umgehen. Jede Antwort auf ihre Fragen enthält einen anderen Aspekt unserer Gegenwart. Jeder äußert sich aus einem anderen künstlerischen, philosophischen, sozialen, politischen oder ökologischen Blickwinkel. Das Projekt macht deutlich, wie weit das künstlerische Denken und das bildnerische Handeln ihre Wurzeln in einer jeweils persönlichen gesellschaftlichen Erfahrung haben. Gespräch um 19:30 Uhr. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
LECTURE: Gespräch vor Bildern in der Ausstellung "Zu schön, um wahr zu sein. Das Junge Rheinland"
Steffen Krautzig (Kunsthistoriker)
Info: Über 400 Künstlerinnen und Künstler waren im „Jungen Rheinland“ aktiv. Die Gruppe wurde zum Sammelbecken für sehr unterschiedliche künstlerische Strömungen. In der 90-minütigen Veranstaltung werden bewusst nur wenige Kunstwerke in den Mittelpunkt gestellt und gemeinsam mit den Teilnehmern betrachtet und interpretiert. Anmeldung erforderlich.
4 PM
Sunday 5 May 19
OPENING: ANDERS WOHNEN. Akt 1: Utopie
BLESS, Franck Bragigand, Dunne + Raby, Olaf Holzapfel, Andreas Schmitten, Apolonija Šušteršič, Christopher Kulendran Thomas - Im Mai 2019 setzt die Trilogie UTOPIE – MOBILITÄT – DYSTOPIE mit der ersten Ausstellung in Haus Lange ein. Künstlerinnen, Designerinnen und Architekt*innen realisieren für die Räume der Villa neue Wohnkonzepte und entwickeln visionäre Ideen des Zusammenlebens, frei von tatsächlichen sozialen wie auch materiellen Vorgaben.
Info: Haus Lange.
11:30 AM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zum Projekt "Anders Wohnen"
Info: Haus Lange / Haus Esters.
2 PM
Saturday 4 May 19
PRESENTATION: 9 BEET STRETCH
Leif Inge
Info: Mittels digitaler Technologie hat der norwegische Künstler Leif Inge Beethovens ikonisches Vermächtnis der 9. Symphonie auf die Dauer von 24 Stunden gedehnt und das, ohne die Tonhöhen der Klänge zu verändern. Entstanden ist durch diese scheinbar simple Modifikation ein radikal neues und vollkommen eigenständiges Stück, dessen Erleben ein gleichermaßen unerwartetes wie völlig neuartiges Klangerlebnis ermöglicht. Um dem interessierten Publikum die Möglichkeit zu geben dem Werk in der vom Künstler vorgesehenen Form zu begegnen, wird das Stück in der Düsseldorfer Kunsthalle in der originären 24-Stunden-Version aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Gerne dürfen Sitzkissen, Yogamatten und Decken mitgebracht werden.
4 PM — 4 PM
Friday 3 May 19
OPENING: Peter Mertes Stipendium 2018: Robert Brambora, Stefani Glauber
Robert Brambora, Stefani Glauber
7 PM
BOOK LAUNCH: Magazin Release Party "OHNE TITEL #1"
U.a. mit Kaspar Achenbach, Joachim Brohm, Huy Dieu, Drasdos, Anna Ehrenstein, Va-Bene Elikem Fiatsi, Andreas Gefeller, Ralph Goertz, Biniam Graffé, Stephanie Gudra, Karin Harrasser, Henrik Hillenbrand, David Holtkamp, Tilman Hornig, Leonie Hosoda, Dennis Hölscher, Tina Husemann, Philotheus Nisch, Martin Parr, Nadine Redlich, Sissy Schneider, Alec Soth, Lucia Sotnikova, Pinar Yoldas
Info: Unser neues Kunst- und Kulturmagazin erscheint am 3. Mai und wir laden Euch herzlich dazu ein, das mit uns zu feiern: mit Grill, Musik (DJ Aal-1) und natürlich Magazinen! OHNE TITEL ist gratis und begreift das Magazin als erweiterten Ausstellungsraum, zu Themen wie Fotografie, Pop und digitale Kultur. OHNE TITEL erzählt von Düsseldorf und der Welt, präsentiert Werke von jungen Künstler*innen aus der Region, Portfolios und Essays, Atelierbesuche und Hintergrundgeschichten.
6 PM
OPENING: Mykorrhiza
Jim Thorell
Info: Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
7 PM
OPENING: GAAF
Fiona Tan
Info: Begrüßung durch Dr. Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Elfi Scho-Antwerpes (1. Bürgermeisterin der Stadt Köln), Dr. Ingrid Stoppa-Sehlbach (Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW) und Heide Häusler (Künstlerische Leitung, Internationale Photoszene Köln), Einführung mit Dr. Miriam Szwast (Kuratorin, Museum Ludwig) und Fiona Tan (Künstlerin). Ausstellung im Rahmen der Serie "Artist Meets Archive", initiiert von der Internationalen Photoszene Köln.
7 PM
Thursday 2 May 19
PERFORMANCE: Grow a Body
Kirstin Burckhardt mit Gloria Höckner
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Body in Pieces": 'Grow a Body' ist eine Performance von Kirstin Burckhardt, die die Brüchigkeit von Körper und Identität berührt. Sie spannt einen Bogen von Selbstamputation bis zu sexualisierten Körpern in der Unterhaltungsbrache und thematisiert die Frage danach, wann ein Körper wem unter welchen Bedingungen gehört.
7 PM
TOUR: Themenführung "Abbild der Wirklichkeit? Kriegsfotografie aus der Sicht eines Soldaten"
Uwe Kort (Oberstleutnant, Leiter der Informationsarbeit, Landeskommando NRW)
Info: Führung durch die Ausstellung "Fotografinnen an der Front.­ Von Lee Miller bis­ Anja Niedringhaus": Fotografien bilden vermeintlich die Realität ab. Allerdings zeigen sie immer nur einen Ausschnitt, aufgenommen aus dem Blickwinkel des Fotografen. Wie wirkt Kriegsfotografie auf Soldaten, die im Einsatz waren? Was für Erfahrungen haben sie mit Berichterstattung aus Einsatzländern der Bundeswehr gemacht? Oberstleutnant Uwe Kort berichtet im Gespräch mit einer Kunsthistorikerin vor ausgewählten Werken in der Ausstellung von seinen Erlebnissen während seiner Auslandseinsätze.
7 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – "Es ist nicht wichtig, wer du bist, sondern was sie denken, wer du bist." Einblick in Andy Warhols legendäres Tagebuch
kunst:dialoge in der Pop Art und in der Gegenwartskunst / Lesung aus Andy Warhols Tagebuch mit Torsten Peter Schnick (Schauspieler)
Info: Als Sohn tschechischer Einwanderer wuchs Andy Warhol während der Weltwirtschaftskrise in Pittsburgh auf, absolvierte dort ein Designstudium und landete schließlich in der Metropole der Glitzer- und Glamourwelt: New York. Er kultivierte sein extravagantes Gehabe und die stets schief sitzende Perücke, Sonnenbrille und schwarze Kleidung wurden zu seinem Markenzeichen. Als Superstar der Pop-Art-Szene verkehrte er mit Prominenten aus der Musik,- Film- und Kunstbranche und wurde zum vielgefeierten Chronist einer Überflussgesellschaft. In täglichen Telefonaten mit seiner Vertrauten Pat Hackett entstand sein 740 Seiten langes Tagebuch der letzten zwölf Jahre seines Lebens. Torsten Peter Schnick liest ausgewählte Passagen aus Andy Warhols Tagebuch.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Genius is Genderblind. Männlich? Weiblich? Werkbund.
Maja Osojnik (Musikerin und Performerin) / Objekt-Workshop - Anlässlich der Ausstellung von Ola Vasiljeva, die sich mit der Positionen weiblicher Designer*innen im Deutschen Werkbund befasst, lassen wir bei diesem KunstImPuls die Grenzen zwischen männlich und weiblich flüssig werden. Während die slowenische Musikerin und Performerin Maja Osojnik in irritierende Klangund Textwelten entführt, werden im Objekt-Workshop ungewöhnliche Unisex-Gebrauchsgegenstände hergestellt.
Info: Anlässlich der Ausstellung von Ola Vasiljeva, die sich mit der Positionen weiblicher Designer*innen im Deutschen Werkbund befasst, lassen wir bei diesem KunstImPuls die Grenzen zwischen männlich und weiblich flüssig werden. Während die slowenische Musikerin und Performerin Maja Osojnik in irritierende Klang- und Textwelten entführt, werden im Objekt-Workshop ungewöhnliche Unisex-Gebrauchsgegenstände hergestellt.
5 PM — 9 PM
Wednesday 1 May 19
SCREENING: KPMG-Kunstabend – Ai Weiwei: Human Flow (2017)
Ai Weiwei, "Human Flow", 2017, 140 Min.
Info: Filmscreening zur Vorbereitung der großen Ausstellung "Ai Weiwei" im K20 und K21, die am 17.05. eröffnet wird. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange / Haus Esters.
6 PM
Sunday 28 Apr 19
TALK: IN TALK WE TRUST
Kunstvermittlung in der Ausstellung 'NEW METALLURGISTS'
Info: Zu ausgewählten Terminen erwarten Euch in der Ausstellung NEW METALLURGISTS Studierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Im Gespräch mit ihnen könnt Ihr alle Fragen stellen, frei assoziieren und diskutieren. Ein Projekt der JULIA STOSCHEK COLLECTION Düsseldorf in Kooperation mit dem Masterstudiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Keine Voranmeldung erforderlich.
4 PM — 6 PM
TALK: Finissage "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Talk-Runde "Kunst und Künstler*innen in Düsseldorf" mit Jörg-Thomas Alvermann (Vorsitzender, Kommission für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum der Landeshauptstadt Düsseldorf), Dora Celentano (Künstlerin), Corina Gertz (Rat der Künste), Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf), Hans-Georg Lohe (Kulturdezernent, Landeshauptstadt Düsseldorf), Detlef Klepsch, Katharina Maderthaner und Anne Schülke (Neuer Kunstraum)
Info: Kaffee und Kuchen. Eintritt frei.
3 PM — 6 PM
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11 AM
TOUR: Mies van der Rohe in Krefeld
Doppelführung zu Mies van der Rohe in Krefeld
Info: Haus Esters / VerSeidAG. Ort: Treffpunkt Haus Esters, Anmeldung erforderlich.
2 PM — 5 PM
TALK: Archäologie der Fotografie – Kameralose Fotografie, fotografische Materialien, Träger und Displays
Natalie Czech, Anne Pöhlmann, Johannes Post, Christoph Westermeier, Matthias Wollgast
Info: Zur Ausstellung "NEXT GENERATIONS. Aktuelle Fotografie made im Rheinland": Nach einer kurzen Ausstellungsbegehung wird es in der gemeinsamen Diskussion um Fragen nach der heutigen Bedeutung von Schulen, dem Spezifikum einer rheinländischen Fotografieszene und -tradition, sowie im allgemeinen und konkreten um den Umgang mit dem Medium Fotografie in der künstlerischen Praxis gehen. Moderation: Dr. Stefanie Kreuzer, Heide Häusler.
2 PM — 4 PM
Saturday 27 Apr 19
SCREENING: Salon21: "Rheingold, 2019"
Alex Wissel (Künstler) und Jan Bonny (Regisseur)
Info: Premiere des Langfilms der Webserie (ca. 70 min.), eine Produktion der Volksbühne Berlin. Anschließend Gespräch mit Alex Wissel und Jan Bonny. Eintritt frei, begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
Thursday 25 Apr 19
SCREENING: Gut aussehen für die Kamera. Schönheit im Videobild
Videoprogramm kuratiert von Marion Eisele (Kuratorin, KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION)
Info: Ort: Haus der Universität Düsseldorf, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf. In Kooperation mit Stiftung imai - inter media art institute.
7 PM
TOUR: Kurator*innenführung durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Info: Eintritt und Führung frei.
6 PM — 7 PM
TOUR: Themenführung "Die Frauen des Jungen Rheinland"
Judith Eilers (Kunsthistorikerin)
Info: Begleitprogramm zur Ausstellung "Zu schön, um wahr zu sein. Das Junge Rheinland": Die legendäre Kunsthändlerin und Mäzenin Johanna Ey ist bis heute in Düsseldorf präsent; die Künstlerinnen des "Jungen Rheinland" jedoch sind nahezu vergessen. Schon zu Lebzeiten wurden ihre Werke marginalisiert, auch wenn deren Qualität der ihrer männlicher Kollegen in nichts nachstand. Erst 1919 wurde das Akademieverbot für Frauen aufgehoben, die Künstlerinnen Marta Worringer und Lotte Prechner konnten in den 1920er Jahren dennoch einige Erfolge feiern. Mit dem beginnenden Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit gerieten sie jedoch in Vergessenheit. Zeit für eine Wiederentdeckung!
7 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Jay Chung & Q Takeki Maeda. The Auratic Narrative"
Miriam Bettin (Kölnischer Kunstverein)
5 PM
Wednesday 24 Apr 19
TALK: Ausstellungsgespräch "Mimosa Echard & Michel Blazy. LUCA – Last Universal Common Ancestor"
Merle Radtke (Künstlerische Leiterin, Kunsthalle Münster)
Info: Gespräch über die aktuelle Ausstellung "LUCA - Last Universal Common Ancestor" von Michel Blazy und Mimosa Echard. Merle Radtke (*1986) ist Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin. Sie war als Kuratorin u. a. für die Hamburger Kunsthalle, die Jürgen Becker Galerie und das Kunstmuseum Stuttgart tätig. Von 2015 bis 2017 war sie Mitglied des Graduiertenkolleg "Ästhetiken des Virtuellen" an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. 2018 war sie Stipendiatin der Villa Kamaogawa in Kyoto, Japan. Schwerpunkte ihrer Arbeit stellen die Praxis und Theorie des Internets, die (post-)digitale Kunstpraxis, Feminismus, Simulation, Film und Video dar. Seit Juli 2018 ist sie die Leiterin der Kunsthalle Münster.
6 PM
SCREENING: Homevision – „Wohnen Global“
Ein Filmprogramm der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen
Info: Museum Haus Esters.
7 PM
Monday 22 Apr 19
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 21 Apr 19
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 20 Apr 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: "Zeit ist, was geschieht, wenn sonst nichts geschieht." Diese Definition stammt vom amerikanischen Physiker und Nobelpreisträger Richard Feynman. Auf unserem Spaziergang interessiert aber vor allem das, was sonst so geschieht. Nicht um die Zeit, sondern um Zeiten soll es gehen. Denn alles, was geschieht, hat seine Zeit und auch jede Vorstellung von Zeit hat ihre Zeit. Der Spaziergang folgt den Spuren hin zu unserer heutigen Zeitvorstellung.
1 PM — 2:30 PM
Thursday 18 Apr 19
PERFORMANCE: Grandbrothers & Ensemble
Erol Sarp und Lukas Vogel & Ensemble
Info: Grandbrothers (Erol Sarp und Lukas Vogel) verbindet die unaufhörliche Suche nach neuen ästhetischen und praktischen Möglichkeiten, Musik zu komponieren und aufzuführen. In enger Zusammenarbeit mit dem russischen Komponisten, Geiger und Performer Mischa Tangian, haben sie ihre hypnotischen und feingliedrigen Songs um Arrangements für ein Ensemble erweitert.
8 PM
Wednesday 17 Apr 19
PERFORMANCE: Grandbrothers & Ensemble
Erol Sarp und Lukas Vogel & Ensemble
Info: Grandbrothers (Erol Sarp und Lukas Vogel) verbindet die unaufhörliche Suche nach neuen ästhetischen und praktischen Möglichkeiten, Musik zu komponieren und aufzuführen. In enger Zusammenarbeit mit dem russischen Komponisten, Geiger und Performer Mischa Tangian, haben sie ihre hypnotischen und feingliedrigen Songs um Arrangements für ein Ensemble erweitert.
8 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54 – selected by Rindon Johnson
Aria Dean, Sara Magenheimer, Eduardo Restrepo Castaño, Diamond Stingly, Jordan Strafer, Marina Xenofontos
Info: Im Monat April werden im Filmprogramm STUDIO 54 ausgewählte Werke von Aria Dean, Sara Magenheimer, Eduardo Restrepo Castaño, Diamond Stingly, Jordan Strafer und Marina Xenofontos im Kino des Düsseldorfer Sammlungsgebäudes präsentiert. Das Screening widmet sich den Themen Körperlichkeit und Identität und wurde von Rindon Johnson zusammengestellt, dessen Werke derzeitig in der Ausstellung CIRCUMSCRIBE in der JSC Düsseldorf zu sehen sind. Organisiert von Anna-Alexandra Pfau. Eintritt frei. Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen.
7:30 PM
Tuesday 16 Apr 19
PERFORMANCE: Pica Pica
Nika Son (Musikerin, Künstlerin, DJ und Film-Sounddesignerin)
Info: Sound-VIdeo-Performance: Pica Pica, die Elster, ist eine quadrophonische Sound-Performance mit visuellen Interventionen. Nika Son bedient sich dabei aus dem umfangreichen Videoarchiv des Musikers und Videokünstlers Conrad Schnitzler (1937-2011), dessen Schaffen ihre eigene Arbeit auf verschiedenste Weise inspirierte. Ihre Klang-Kompositionen interagieren mit Schnitzlers ausgedehnten Aufnahmen von Schatten und Bewegung und untersuchen dabei das Verhältnis von Licht und Dunkelheit, von Nähe und Distanz und dem optischen wie klanglichen Nachhall.
7 PM — 8 PM
Sunday 14 Apr 19
TOUR: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva & der Werkbund – Haus der F.
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange/Haus Esters.
3 PM
Saturday 13 Apr 19
SCREENING: Rheinlandpremiere von John Bocks Film UNHEIL (2018)
John Bock, UNHEIL, 2018, HD-Video, 90 Min., Farbe, Ton
Info: Der Künstler wird anwesend sein und eine Einführung zu seinem Film geben. Organisiert von Anna-Alexandra Pfau
. 
Eintritt frei.
 Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen.
6 PM — 9 PM
Friday 12 Apr 19
OPENING: Solo Show
Andreas Schmitten
6 PM — 9 PM
OPENING: Crimson
Daniel Lergon
6 PM — 9 PM
OPENING: Tauchgang
Julia Dubsky, Sophie Erlund, Pius Fox, Roman Gysin, Kathrin Sonntag, Mark Swords, Miroslav Tichý
6 PM — 9 PM
OPENING: Non-Standard-Time
Fergus Feehily
6 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Natur, Wissenschaft, Spiritualität
Führung "Die Krefelder Räume von Joseph Beuys"
Info: Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 11 Apr 19
SCREENING: Filmloge: Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
Regie: Niels Bolbrinker & Thomas Tielsch, D 2018, 90 Min.
7 PM
BOOK LAUNCH: Lesung Ed Atkins: Morsels of old food
Ed Atkins
Info: Ed Atkins wird Lieder singen und aus seinem in Kürze erscheinenden Roman "Old Food" lesen / Ed Atkins will sing songs and read excerpts from his forthcoming novel "Old Food".
7 PM
OPENING: CUTOUTS, MISTAKES AND THREADS – in collaboration with neugerriemschneider, Berlin
Andreas Eriksson
10 AM — 8 PM
OPENING: Signal to Noise
Cédric Eisenring
Info: Post-opening-beers from 10 pm at 'Acephale', Luxemburger Str. 46, 50674 Köln.
7 PM — 10 PM
OPENING: Galeria Half Moon
Whitney Claflin, Phung-Tien Phan
Info: Post-opening-beers from 10 pm at 'Acephale', Luxemburger Str. 46, 50674 Köln.
7 PM — 10 PM
OPENING: Karla Black
Karla Black
6 PM — 9 PM
OPENING: The Auratic Narrative
Jay Chung & Q Takeki Maeda
Info: Es sprechen Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender) und Nikola Dietrich (Direktorin). Um 21 Uhr 'Moulting', Diashow mit den Künstlern.
7 PM
Wednesday 10 Apr 19
OPENING: Art Cologne 2019
Gabriele Münter, Anselm Kiefer, Max Liebermann
Info: Halle 11.1 / Stand C 12.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Sarah Kürten
Info: Halle 11.2 / Stand B-036.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Frauke Dannert, Alfonso Hüppi, Helmut Schweizer, Matthias Wollgast
Info: Halle 11.2 / D-026.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Josef Albers, Otto Boll, Katharina Fritsch, Karin Kneffel, Wilhelm Mundt, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Konrad Klapheck, Andreas Schmitten
Info: Halle 11.2 / Stand A-23.
12 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Julia Scher
Info: In collaboration with Esther Schipper. Halle 11.2 / Stand A 40.
12 PM — 8 PM
OPENING: Danica Barboza
Danica Barboza
7 PM — 9 PM
OPENING: Art Cologne 2019
Anna Malagrida, Arcangelo Sassolino, Markus Huemer, Nic Hess
Info: Halle 11.2 / Stand D 28.
12 PM — 8 PM
TALK: Als die Utopie modern war. Moderne Tendenzen der 1920er Jahre im Rheinland
Dr. Jasmin Grande (Stellv. Leiterin des Instituts für Moderne im Rheinland, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Christiane Lange (Vorsitzende, Mies van der Rohe in Krefeld e. V.), Dr. Wolfgang Schepers (ehem. Direktor, Museum August Kestner, Hannover), Moderation: Dr. Ina Ewers-Schultz (freie Kuratorin, Köln)
Info: Viele Ideen und Impulse, die zum Verständnis von Moderne und zur Entstehung des Bauhauses führten, lassen sich in ihren Ursprüngen im Rheinland finden. Städte wie Krefeld, Düsseldorf, Essen und Münster waren pulsierende Orte, an denen auf unterschiedliche Weise utopisch gedacht wurde. Ort: Museum Haus Esters.
7 PM
Tuesday 9 Apr 19
LECTURE: Lesung in der Ausstellung "Zu schön, um wahr zu sein. Das Junge Rheinland"
Markus Orths (Autor), Kay Heymer (Kurator der Ausstellung)
Info: Zum "Jungen Rheinland" gehörten auch jüdische Künstler. In seinem 2017 veröffentlichten Roman "Max" erzählt Markus Orths die Lebensgeschichte von Max Ernst, gespiegelt durch die Biografien seiner sechs Lebensgefährtinnen. Eine besondere Rolle nahm Luise Straus-Ernst ein: Aufgrund ihres jüdischen Glaubens musste die Kunsthistorikerin und Autorin 1933 das Rheinland verlassen. 1944 wurde sie in Auschwitz umgebracht. Im Anschluss an die Lesung mit dem Autor in der Ausstellung findet ein Gespräch mit Kay Heymer statt.
7 PM
OPENING: Jac Leirner. Wolf­gang-Hahn-Preis 2019
Jac Leirn­er
Info: Zur Feier "25 Jahre Wolfgang-Hahn-Preis" und zur Preisverleihung an Jac Leirner sowie zur Eröffnung der Präsentation sprechen Mayen Beckmann (Vorstandsvorsitzende, Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e.V.), Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Reiner Speck (Gründungsmitglied, in Vorstand und Jury bis 2004), Anne Friebe-Reininghaus (in Vorstand und Jury 2001–2004), Laudatio für Jac Leirner von Jochen Volz (Direktor, Pinacoteca do Estado de Sao Paulo), Ehrung der Künstlerin durch Henriette Reker (Oberbürgermeisterin, Stadt Köln), Moderation: Bettina Böttinger (TV-Moderatorin, Kölner Treff).
6:30 PM
Monday 8 Apr 19
OPENING: Exit II (Prolog)
Tim Plamper, Alwin Lay
Info: Organised by Unttld Contemporary.
7 PM
LECTURE: COVER und die Wahrnehmung des Begriffes Oase im urbanen Feld
Prof. Dr. Günter Zamp-Kelp (Haus-Rucker-Co)
Info: Der Begriff OASE war ursprünglich eng mit dem Begriff Wüste verbunden. Heute steht er für Bereiche kultureller und physischer Rekreation. Ein solcher Ort entstand 1971 im Haus Lange mit der Ausstellung "COVER - Überleben in verschmutzter Umwelt" von Haus-Rucker. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Sunday 7 Apr 19
TALK: Diskussion: Anbetung, Macht, Missbrauch. Eine gesellschaftliche Kontroverse im Fokus
Claudia Willger (Opferanwältin mit Schwerpunkt sexuelle Gewalt und sexueller Missbrauch), Bascha Mika (Chefredakteurin, Frankfurter Rundschau), sookee (Rapperin und Aktivistin), Rein Wolfs (Intendant der Bundeskunsthalle), Moderation: Randi Crott
Info: Einen Tag nach der Ausstrahlung der Dokumentation "Leaving Neverland" über die Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson geht die Diskussion in der Bundeskunsthalle der Frage nach, wie unsere Gesellschaft mit diesem Problem umgeht.
7 PM
OPENING: Apropos Papier: Willem Oorebeek, Joëlle Tuerlinckx, Heimo Zobernig
Willem Oorebeek, Joëlle Tuerlinckx, Heimo Zobernig
12 PM
OPENING: Eine erlesene Welt
Japanische Kunst aus der Sammlung Viktor und Marianne Langen
12 PM — 5 PM
OPENING: Japanraum
Anne Pöhlmann
12 PM — 5 PM
OPENING: Katharina Wackermann
Katharina Wackermann
Info: Ort: Wachhaus, Raketenstation Hombroich.
11 AM
OPENING: Bau und Bild
Per Kirkeby
Info: Drei Kapellen, Kirkeby-Feld, Berger Weg.
12 PM — 5 PM
TOUR: Heart of an Old Crocodile Exploding Over a Small Town
Bram Demunter (mit CMUK interspecies collective, Bärbel Lange, Diana Lelonek, Karabing Film Collective, Ilisa Barbash und Lucien Castaing-Taylor, Janek Simon und Laurent-David Garnier und andere), Ausstellungsdesign: Mateusz Okoński, Kuratorin: Aneta Rostkowska
Info: Führung mit den KünstlerInnen, der Kuratorin und dem Ausstellungsdesigner.
12 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
LECTURE: Bauhausbauten Dessau – Originale neu erzählt
Dr. Florian Strob (Stiftung Bauhaus Dessau)
Info: Museum Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 6 Apr 19
PRESENTATION: Nacht der Museen
Mit Kurzführungen durch die Ausstellung "Body in Pieces"
7 PM — 1 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
Kurzführungen durch die Ausstellung "Von mir aus. Junge Fotografie aus Düsseldorf" / Konzert in der KIT Bar "Lieder ohne Worte" mit Paul Shigihara, Marc Inti, Josef Kirschgen (Ambient Funk / Jazz / Blues / Night Music)
Info: Führungen von 20 bis 24 Uhr. Konzert jeweils um 21, 22 und 23 Uhr.
8 PM — 0 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
Führungen in den Ausstellungen "Das Junge Rheinland", "Fotografinnen an der Front" und "Pia Fries" / Workshop im Museumsatelier "Der große Bluff" / A-Capella-Sängerinnen "Femmes Fatales"
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
"Ed Atkins. Ye Olde Food" & Sammlungspräsentation
Info: Die Kunstsammlung NRW lädt in der Nacht der Museen zu Dialogen mit der Kunst ein. In den Präsentationen im K21 haben die Besucher/innen die Gelegenheit, mit Kunsthistoriker/innen ins Gespräch zu kommen. Lassen Sie sich im Gespräch Werke der Ausstellung des britischen Künstlers Ed Atkins sowie Werke der aufregenden Sammlungspräsentation vorstellen.
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Nacht der Museen
Kurzführungen durch die Ausstellungen "Two Rivers. Joachim Brohm / Alec Soth" und "Circle of Looks" / Live-Konzert: Sølyst feat. Shadi Al Housh im Rahmen der Ausstellung "Circle of Looks"
7 PM — 2 AM
OPENING: All This, Sweetie, Will One Day Be Yours
Jacky Connolly, Samantha Bohatsch, Elisabeth Greinecker, Frieder Haller & Phung-tien Phan, Svea Mausolf, Simon Mielke, Eva Vuillemin, Jasmin Werner
Info: In collaboration with Moritz Scheper. Location: Moselstr. 68, 50674 Köln.
7:30 PM
Friday 5 Apr 19
SCREENING: Christo - Walking on Water
Regie: Andrey M. Paounov, IT / USA 2018, 100 Min.
Info: Exklusives Preview-Screening vor dem Kinostart: Vor dem malerischen Bergpanorama der italienischen Alpen realisierte der legendäre Installationskünstler Christo 2016 auf dem Lago d‘Iseo seine "Floating Piers". Mit leuchtend gelben Stoffbahnen bespannte Stege aus schwankenden Pontons verbanden die beiden Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer und zeichneten ein abstraktes Kunstwerk in die Landschaft. Das Werk existierte nur für 16 Tage, ermöglichte es aber über 1,2 Millionen Besuchern auf dem Wasser zu laufen.
7 PM
OPENING: Freedom of Speech
Oliver Abraham
6 PM
OPENING: FIELDS OF EMOTIONAL HABITS
Radenko Milak – Albrecht Schäfer
6 PM — 9 PM
OPENING: Heart of an Old Crocodile Exploding Over a Small Town
Bram Demunter (mit CMUK interspecies collective, Bärbel Lange, Diana Lelonek, Karabing Film Collective, Ilisa Barbash und Lucien Castaing-Taylor, Janek Simon und Laurent-David Garnier und andere)
7 PM
Thursday 4 Apr 19
OPENING: Power Play
Anna Uddenberg
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle) um 19 Uhr im Foyer.
7 PM
OPENING: Circle of Looks
Adwoa Adjei, Carol Pilars de Pilar, Thyra Schmidt, Anne Schülke
Info: Eröffnung und Book Release.
6 PM — 9 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Şu gurbetlik zor zanaat zor / Exil ist harte Arbeit
Kurzführungen / Talk & Poetry / DJ in der Ausstellung "Nil Yalter. Exile is a Hard Job"
Info: 18 und 18.30 Uhr: Kurzführungen auf Deutsch und Türkisch / 19 Uhr: Talk & Poetry in der Ausstellung "Nil Yalter. Exile is a Hard Job" / 20 Uhr: DJ Burakete legt auf.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – HELP MOTHER NATURE
Kurzführungen / Workshops
Info: Anlässlich des Sammlungssatellits #2 von Bik Van der Pol stellen wir wichtige Fragen zum Thema Umwelt und Klimawandel: Wie geht es weiter mit dem blauen Planeten? Können wir auf Plastik und Autos verzichten? Müssen wir zu den Sternen flüchten? Das ganze wie immer kurzweilig, dieses Mal Sound-Text-Perfomances, Kurzführungen und Natur-Hybrid-Workshops. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum, Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
TALK: Resonanzraum Kunst: Evelyn Hofer
Susanne Breidenbach (Galeristin, Galerie m Bochum), Andreas Pauly (Evelyn Hofer Estate, München), Harald Kunde (Direktor, Museum Kurhaus Kleve)
Info: In einem Podiumsgespräch mit den Gästen Susanne Breidenbach und Andreas Pauly wird Museumsdirektor Harald Kunde Fragen zu biografischen, künstlerischen und marktrelevanten Kontexten der Arbeiten von Evelyn Hofer erörtern. Susanne Breidenbach ist seit 16 Jahren Inhaberin der 1969 gegründeten Galerie m Bochum, die das Werk von Evelyn Hofer vertritt und zudem durch umfangreiche Publikationen im Steidl Verlag - wie auch zur jetzigen Ausstellung - einem interessierten Publikum vermittelt. Andreas Pauly war der langjährige Assistent von Evelyn Hofer und leitet seit ihrem Tod im Jahr 2009 den Evelyn Hofer Estate München.
7:30 PM
Wednesday 3 Apr 19
TALK: SCIENCE ON – 70 Jahre Grundgesetz: Wie frei sind Kunst und Wissenschaft?
Rafaela Hillerbrand (Physikerin und Professorin für Wissenschaftsphilosophie, KIT Karlsruhe), Hanno Rauterberg (Kunstkritiker, DIE ZEIT, Hamburg), Peter Strohschneider (Professor für Germanistische Mediävistik, Präsident der DFG), Rein Wolfs (Kunsthistoriker, Intendant der Bundeskunsthalle), Moderation: Cécile Schortmann (HR / 3sat)
Info: Kunst und Wissenschaft sind frei – so steht es im Grundgesetz. Seit 1949 sind die freie künstlerische Gestaltung und die Wahrheitssuche mit wissenschaftlichen Methoden als bürgerliche Rechte verbrieft und geschützt. Dennoch scheint die Freiheit von Kunst und Wissenschaft derzeit unter Druck zu geraten: Kunstwerke werden aus Museen entfernt, literarische Werke umgeschrieben und Ergebnisse der Forschung angezweifelt. Wie steht es also heute, im Jubiläumsjahr des Grundgesetzes, um die Kunst- und Wissenschaftsfreiheit? Welche Bedeutung hat sie für uns? Wo gerät sie in Konflikte? Und warum ist es wichtig, dass wir sie schützen? – Diskutieren Sie mit!
7 PM
TOUR: Kurator*innenführung durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Info: Führung im Eintritt inbegriffen.
1 PM — 2 PM
LECTURE: Salon21: "Ohne Original – Fake-News, Fälschung und Fake als künstlerische Strategie"
Stefan Römer (Künstler und Kunstwissenschaftler, Berlin)
Info: Vortrag am KPMG-Kunstabend im Salon21. Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
OPENING: mit Menschen leben
Viola Relle – Raphael Weilguni
7 PM — 9 PM
PERFORMANCE: Raphael und Franz machen Musik für Dich, bunt und verdunkelt
Viola Relle / Raphael Weilguni
Info: Im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "Viola Relle / Raphael Weilguni. mit Menschen leben"
9 PM
OPENING: złotousty
Dorota Jurczak
7 PM — 9 PM
OPENING: I Am Afraid
Julian Charrière + Julius von Bismarck
7 PM — 9 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange/Haus Esters.
7 PM
Tuesday 2 Apr 19
OPENING: 25 Years of Passion
Magdalena Abakanowicz, Bertozzi & Casoni, Piero Dorazio, Lyonel Feininger, Gerhard Hoehme, Ernst Ludwig Kirchner, Yayoi Kusama, Heinz Mack, August Macke, Emil Nolde, Heribert C. Ottersbach, Otto Piene, Norbert Tadeusz
10 AM — 6 PM
Monday 1 Apr 19
TALK: Gedenkort für die Akzeptanz von sexueller Vielfalt
Gastgeber: Kukodus – Kunstkommission Düsseldorf / Moderation: Jörg Thomas Alvermann (Vorsitzender der Kunstkommission), Gabriele Bischoff (Vertreterin des Forums Düsseldorfer Lesben-, Schwulen- und Trans*-Gruppen), Katharina Monka (Künstlerin), Christoph Westermeier (Künstler)
Info: In der Zeit des Nationalsozialismus war Düsseldorf eine Hochburg der Verfolgung und Deportation von Homosexuellen in Konzentrationslager. Seit vielen Jahren gibt es deshalb den Wunsch, mit einem Mahnmal im öffentlichen Raum der Diskriminierung von Lesben, Schwulen und Transgeschlechtlichen zu gedenken. Infolge des Werkstatt-Tages im März 2018 in der Mahn- und Gedenkstätte konzipiert die Kunstkommission Düsseldorf dazu einen Wettbewerb. Im Auftrag der Landeshauptstadt soll nun am Ufer zwischen Rheinknie-Brücke und Oberkassler-Brücke ein Ort der Erinnerung und Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt entstehen. Ziel ist es, den Opfern von Intoleranz und Verfolgung Raum zu geben und gleichzeitig einen Impuls in die Zukunft zu setzen.
5:30 PM — 7 PM
Sunday 31 Mar 19
TALK: Künstlergespräch zur Ausstellung "Rindon Johnson. Circumscribe"
Rindon Johnson & Eduardo Williams
3 PM
OPENING: Eröffnung und Symposium "Erde und Architektur II – Rammed Space"
Prof. Roger Boltshauser (Architekt), Martin Rauch (Architekt), Leunora Salihu (Künstlerin), Thomas Schütte (Künstler), moderiert von Frank Boehm (Direktor, Stiftung Insel Hombroich)
Info: Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung findet das Symposium 'Erde und Architektur II' statt, bei dem Künstler und Architekten über ihre Arbeit mit dem Material Lehm/Keramik/Ton sprechen werden. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
12 PM
CONCERT: Wandelkonzert im Rahmen der Ausstellung "Nil Yalter. Exile Is a Hard Job" mit Solist*innen des Gürzenich Orchesters
Solist*innen des Gürzenich-Orchester Köln: Vincent Royer (Viola), Eryu Feng (Violine), Hye Bin Kim (Violine), Anthony De Battista (Viola), Ah-Yeon Nam (Violoncello), Josef Treutlein (Schlagzeug), Pavel Efremov (Akkordeon)
Info: "Exile Is a Hard Job" so lautet der Titel der Ausstellung im Museum Ludwig, mit der das vielfältige Schaffen der 81-jährigen Künstlerin Nil Yalter erstmals einem großen Publikum vorgestellt wird. Feministische Anliegen und das Thema Migration spielen in ihrem Werk eine wesentliche Rolle. Mit einem Wandelkonzert akzentuieren Mitglieder des Gürzenich-Orchesters einen weiteren besonderen Aspekt von Nil Yalters Kunst: Wechselwirkungen zwischen Orient und Okzident und eine kritische Auseinandersetzung mit dem "Orientalismus" der westlichen Welt. Konzert um 15 Uhr und um 17 Uhr.
3 PM
LECTURE: Leben, lieben, wohnen – Die Bauhäuslerin Karla Gosch im Briefwechsel mit Felix Klee
Seraina Graf (Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich)
Info: Lesung im Rahmen der Reihe "Frauenklasse – KlasseFrauen". Ort: Museum Haus Esters.
11:30 AM
TALK: Fotografische Oberflächen & Narrative
Alexander Basile, Sebastian Riemer, Morgaine Schäfer, Berit Schneidereit, Shigeru Takato, Anna Vogel
Info: Zur Ausstellung "NEXT GENERATIONS. Aktuelle Fotografie made im Rheinland": Nach einer kurzen Ausstellungsbegehung wird es in der gemeinsamen Diskussion um Fragen nach der heutigen Bedeutung von Schulen, dem Spezifikum einer rheinländischen Fotografieszene und -tradition, sowie im allgemeinen und konkreten um den Umgang mit dem Medium Fotografie in der künstlerischen Praxis gehen. Moderation: Dr. Stefanie Kreuzer, Heide Häusler.
2 PM — 4 PM
Saturday 30 Mar 19
TALK: Face to Face: Thomas Wrede – Prof. Dr. Günther Kebeck
Thomas Wrede und Prof. Dr. Günther Kebeck (Institut für Psychologie, Universität Münster)
Info: Künstlergespräch im Rahmen der Reihe "Face to Face" in der Ausstellung "Thomas Wrede. Sceneries". Die Sitzplätze sind begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten.
3 PM
TOUR: Familienführung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Leitung: Raphael Nocken
Info: Führung im Eintritt inbegriffen, Anmeldung nicht erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt. Workshop "Male ein Porträt!" mit der Künstlerin Bianca C. Grüger.
2:30 PM — 4 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018"
Prof. Dr. Robert Fleck (Prorektor, Kunstakademie Düsseldorf)
Info: Die Ausstellung "Planet 58" zeigt aktuelle Werke von Absolventinnen und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf. Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler haben 2018 ihr Studium an der international renommierten Kunsthochschule abgeschlossen und präsentieren nun jeweils eine bis drei Arbeiten im musealen Raum.
11 AM
Friday 29 Mar 19
OPENING: given surface
Ide André, Andreas Bischoff, Nils Bleibtreu, Marcel Frey, Laura Sachs
7 PM — 9 PM
OPENING: Circumscribe
Rindon Johnson
7 PM — 10 PM
TALK: Künstlergespräch Joachim Brohm / Alec Soth
Joachim Brohm, Alec Soth, Ralph Goertz (Kurator der Ausstellung)
Info: Künstlergespräch zwischen den beiden Fotografen Joachim Brohm und Alec Soth, sowie mit Ralph Goertz, dem Kurator der Ausstellung "Two Rivers. Joachim Brohm / Alec Soth". Sie werden über die gemeinsame Ausstellung und ihre Sichtweisen auf das Medium der Fotografie sprechen.
11 AM
OPENING: Talisa Lallai. Post Tropical – Werner Deutsch Preis für Junge Kunst 2018
Talisa Lallai
8 PM
Thursday 28 Mar 19
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "Michael Jackson: On The Wall"
Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
5 PM — 6 PM
TALK: Bound to the Body. Über den Körper als Schauplatz vielfältiger Zuschreibungen und wie er sich seine Widerstandsfähigkeit bewahrt
Gespräch zwischen Monica Bonvicini (Künstlerin), Jens Pecho (Künstler), Nicolaus Schafhausen (Strategic Director, Fogo Island Arts / Shorefast) und Julia Höner (Kuratorin)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Body in Pieces".
7 PM
TOUR: KUNST Apéro im KIT
Gertrud Peters (Kuratorin der Ausstellung und Künstlerische Leitung, KIT)
Info: Führung mit Gertrud Peters durch die Ausstellung "Von mir aus. Junge Fotografie aus Düsseldorf". Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum KUNST Aperó in die aktuelle Ausstellung ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM
TOUR: Direktorenführung mit Gebärdensprachdolmetscher durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Direktorenführung für gehörlose und hörende BesucherInnen mit Gregor Jansen in Begleitung eines Gebärdensprachdolmetschers. Eintritt und Führung frei.
6 PM — 7 PM
TALK: Perspektivwechsel: Heimat und Avantgarde – Ein Spannungsfeld
Kay Heymer (Kurator, Kunstpalast) und Dr. Martin Fricke (Theologe, Abteilung Bildung, Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf)
Info: Ausgehend von Gerd Wollheims Gemälde "Abschied von Düsseldorf" diskutieren ein Kunsthistoriker und ein Theologe über das Thema "Heimat". Wollheim resümiert in seinem Bild seine Düsseldorfer Jahre, um dann aus seiner Heimatstadt nach Berlin aufzubrechen. Inwiefern der Heimatbegriff von den Mitgliedern der Künstlergruppe des Jungen Rheinland nicht nur ortsbezogen, sondern auch im Sinne einer philosophisch-religiösen Identitätsstiftung thematisiert wurde, soll an diesem Abend aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden.
7 PM
PERFORMANCE: Identikit Transcript Seance
Lena Willikens & Sarah Szczesny
Info: Lena Willikens & Sarah Szczesny, Viktoria Wehrmeister, Detlef Weinrich mit Charlotte Fiat, Vladimir Ivkovic, Tommy Peirin, Hedda Schattanik, Roman Szczesny. Ab 19 Uhr gibt es bereits Getränke an der Bar im 2. OG, jedoch ist die Ausstellung an diesem Tag ab 17 Uhr zwecks Vorbereitung geschlossen. Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung "Phantom Kino Ballett – Lena Willikens & Sarah Szczesny".
8 PM — 10 PM
OPENING: Körperwende – Von Nam June Paik bis Hiroshi Ishiguro
Erika Kiffl, Hiroshi Ishiguro, Ivana Bašić, Martina Menegon, Nam June Paik, Nick Ervinck, Oscar Santillan, Pinar Yoldas
7 PM
OPENING: Two Rivers
Joachim Brohm / Alec Soth
7 PM
OPENING: Sammlungssatellit #3: Ola Vasiljeva / Der Werkbund / Haus der F.
Ola Vasiljeva / Der Werkbund
Info: Für den Sammlungssatellit #3 thematisiert die lettische Künstlerin Ola Vasiljeva die Behandlung weiblicher Designerinnen im Deutschen Werkbund. Inspiriert davon hat Ola sie eine raumgreifende Installation realisiert, in der die Grenzen zwischen männlich und weiblich fließend sind. Der Besucher wird mit einer Werkstatt-Situation konfrontiert, die Spuren einer imaginären Gruppe von Designern aufweisen. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Wednesday 27 Mar 19
PARTY: Wednesday_Late_Art – Michael Jackson: On The Wall
Speedführungen, DJ, Drinks
Info: Ein Feierabend voller Kunst, Kultur, Musik, Drinks: Lernen Sie die aktuellen Ausstellungen kennen und gestalten Sie mit. Speedführungen (deutsch und englisch) in der Ausstellung "Michael Jackson. On the Wall" / Mitmach-Aktion / Lounge und Musik mit Darius Darek und Gabriel Andrés Tobar Gaete (Percussion).
6 PM — 9 PM
TOUR: Kurator*innenführung durch die Ausstellung "d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
"d – polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Info: Führung im Eintritt inbegriffen.
5 PM — 6 PM
PERFORMANCE: AUF/ZU. Versuchsanordnungen Körper/Raum/Interieur
Linda Nadji
Info: Museum Haus Lange.
7 PM — 8 PM
Tuesday 26 Mar 19
TALK: Nachtfoyer zum Sparda-Kunstpreis NRW
Stefan Sous (Künstler), Prof. Florian Matzner (Kurator) und Ursula Wißborn (Vorstand, Stiftung der Sparda-Bank West) im Gespräch mit Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf) über Kunst im öffentlichen Raum
Info: "Kunst im öffentlichen Raum" im Dialog. Mit Werken von Guillaume Bijl, Bogomir Ecker, Hans-Peter Feldmann, Christian Hasucha, Leiko Ikemura, Raimund Kummer, Rita McBride, Michael Sailstorfer, Stefan Sous, Thomas Stricker. Seit 2006 wurde der Sparda-Kunstpreis NRW zehnmal an renommierte Künstler*innen vergeben. Entstanden sind einzigartige Skulpturen im öffentlichen Raum. Zum Abschluss des Projekts präsentiert die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West ihre Publikation.
7 PM — 10 PM
LECTURE: Fortgehen / Ankommen – Eine Lesung mit Emine Sevgi Özdamar
Emine Sevgi Özdamars (Schriftstellerin, Schauspielerin und Theaterregisseurin)
Info: Emine Sevgi Özdamars Leben als deutschtürkische Schriftstellerin, Schauspielerin und Theaterregisseurin ist geprägt von ihren Erfahrungen der Migration, aber gleichzeitig auch der Emanzipation und Aufbruchsstimmung der 1960er und 70er Jahre in Westeuropa. Heute Abend wird sie Passagen aus Ihren Büchern, Texten und Theaterstücken vorstellen – mit einem Fokus auf Ihrem Roman "Die Brücke am Goldenen Horn". Viele biographische und kulturell-gesellschaftliche Parallelen zu Nil Yalters Werdegang und Lebenserfahrungen als Künstlerin können dabei deutlich werden.
7 PM
LECTURE: Farbe und Stadt: Volker Döhnes Fotografie im internationalen Kontext
Dr. Stefan Gronert (Kurator, Sprengel Museum Hannover)
Info: Das Werk von Volker Döhne war bis vor kurzem nur wenigen Kennern bekannt, wodurch man seine historische Bedeutung erst langsam erkennt. Stefan Gronert, Kurator für Fotografie am Sprengel Museum Hannover, erläutert den Stellenwert von Döhnes Frühwerk im internationalen Kontext. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
PERFORMANCE: THEATER IM MUSEUM: Krefelder Vorpremiere "Nipple Jesus"
Nipple Jesus
Info: Dave war Rausschmeißer, jetzt gehört er zum Aufsichtspersonal eines Kunstmuseums. Er bewacht ein Kunstwerk mit dem Titel "NippleJesus". Das Stück von Nick Hornby setzt sich hochkomisch und hintersinnig mit der Frage "Was ist Kunst?" auseinander. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum, Eintritt 22 €, VVK an der Kasse des Theaters Krefeld Mönchengladbach.
8 PM
Monday 25 Mar 19
LECTURE: Eine "notgedrungene Folge künstlerischer Unerzogenheit"? Die Gottesfrage in der Kunst des "Jungen Rheinlands"
Pater Elias H. Füllenbach (Dominikanerorden)
Info: Veranstaltungsort: Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf. Eintritt frei.
7 PM
LECTURE: Kunst im Kontext #39 – An Examination of Modernity
Michael Bracewell (Schriftsteller und Kritiker)
Info: Michael Bracewell über Richard Hamilton (Vortrag in engl. Sprache): Richard Hamilton (1922–2011) gilt als Urvater der britischen Pop Art und ist einer der großen Interpreten der modernen Gesellschaft. Sein Schaffen war von einer subversiven Auseinandersetzung mit der modernen Konsum- und Populärkultur, aber auch mit aktuellen politischen Ereignissen geprägt. In seinem Vortrag diskutiert Michael Bracewell Hamiltons "Untersuchung" der Moderne in Bezug auf Ästhetik, Technologie, Massen- und Populärkultur, Design und als gesellschaftlichen Kommentar. Der britische Schriftsteller und Kritiker hat vielfach im Themenfeld moderne und zeitgenössische Kunst publiziert und ist ein herausragender Kenner von Hamiltons Werk.
7 PM
Sunday 24 Mar 19
TOUR: Akustische Führung "d - polytop. Kunst aus Düsseldorf"
d – polytop. Kunst aus Düsseldorf
Info: Akustische Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Besucher*innen. Führung im Eintritt inbegriffen. Um Voranmeldung an bildung@kunsthalleduesseldorf.de oder unter 0211–89 96 256 wird gebeten.
11:30 AM — 1 PM
CONCERT: Miloš Karadaglić (Gitarrist, Montenegro)
Werke von Johann Sebastian Bach, Enrique Granados, Maniel de Falla, Heitor Villa Lobos, Manuel Cardozo, Isaias Sávio und Carlo Domeniconi
Info: Das Konzert ist organisiert vom Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
11 AM
LECTURE: Hautschichtungen. Instandsetzungen und Modernisierung der Häuser Lange und Esters
Eva-Maria Eifert (Untere Denkmalbehörde Krefeld) und Marcus Wrede (Wrede Architekten, Düsseldorf)
Info: Museum Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 23 Mar 19
BOOK LAUNCH: hobbypopMUSEUM – SAVED IMAGES
hobbypopMUSEUM
Info: Katalogpräsentation "hobbypopMUSEUM: SAVED IMAGES" (2019), herausgegeben vom Dortmunder Kunstverein im DISTANZ Verlag. Signierstunde mit Kaffee und Kuchen.
3 PM
TALK: Encounter V: "OPEN – was noch mal?"
Podiumsgespräch mit Jan Liesegang (raumlaborberlin), Angeli Sachs (Leiterin des Studiengangs Master Art Education Curatorial Studies, Zürcher Hochschule der Künste, und Kuratorin am Museum für Gestaltung Zürich), Lysania (Spoken Word Artist), und Julia Hagenberg (Leiterin der Abteilung Bildung, Kunstsammlung NRW), Moderation: Christian Holl (freier Autor, Kurator)
Info: Welche Erfahrungen, Hoffnungen und Wünsche verbinden sich mit dem OPEN SPACE? Können solche Orte Veränderungen bewirken? Wenn ja, welche? Teilnahme kostenfrei, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
Friday 22 Mar 19
OPENING: Von mir aus. Junge Fotografie aus Düsseldorf
Conrad Müller, Donja Nasseri, Arisa Purkpong, Alexander Romey
7 PM
TOUR: Interkulturelle Themenführung
d – polytop. Kunst aus Düsseldorf
Info: Interkulturelle Themenführung durch die Ausstellung "d - polytop. Kunst aus Düsseldorf" mit der Möglichkeit zum Austausch für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Die regelmäßig stattfindenden interkulturellen Themenführungen in deutscher Sprache richten sich an Nichtmuttersprachler*innen und alle Interessierten ab 16 Jahren. Zusätzlich zu einem Dialog über die Kunstwerke der jeweiligen Wechselausstellung regt das Format, wenn dies von der Gruppe gewünscht wird, auch zum Gespräch über verschiedene Lebensweisen und kulturelle Erfahrungen an. Es bietet den Teilnehmenden so Raum für einen umfassenden Austausch.
4:30 PM — 6 PM
TALK: Podiumsdiskussion: Über den Ursprung von Kunst – Eine Vorschau auf das Festival FIKTIVA 2019
Gabriel Rodriguez (Leiter des Festivals), beteiligte KünstlerInnen: Pablo Beck, Daniel Brandl, Alejandra Jara, Anastacia Kapanadza, Lisenka Kirkcaldy, Sven Neidig, Timo Pieper, Sabrina Podemski, Kasper Stöbe
Info: Wie wichtig ist es für die heutige Kunst, sich auf den Ursprung zu besinnen? So lautet die Ausgangsfrage der vierten Ausgabe des Festivals FIKTIVA, das am 12./13.4. in Düsseldorf an unterschiedlichen Orten des Altstadtbezirks und am Worringer Platz stattfinden wird. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutiert Gabriel Rodriguez mit beteiligten Künstlerinnen und Künstlern und dem Publikum. FIKTIVA Festival 2019 (fiktiva.eu) zu Gast in der Kunstsammlung NRW. Teilnahme kostenfrei, begrenzte Teilnehmerzahl.
2 PM
OPENING: Osculum Infame
Pierre Knop
Info: Hohe Straße 53.
7 PM
Thursday 21 Mar 19
OPENING: On the Wall
Michael Jackson
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Nicholas Cullinan (Direktor, National Portrait Gallery, London, und Kurator der Ausstellung) um 19 Uhr im Foyer. Um ca. 19:30 Uhr Musik mit DJ Elke Kuhlen im Foyer.
7 PM
LECTURE: Museumsdialog – Vom Depot in die Ausstellung
Fanny Bartholdt (M.A.) und Philipp Kochendörfer (Dipl.-Restaurator, Atelier für Papierrestaurierung Köln)
Info: Fanny Bartholdt und Philipp Kochendörfer zu konservatorischen Anforderungen von Papier.
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Agnieszka Skolimowska und Doris Krystof (Kuratorinnen, Kunstsammlung NRW)
Info: Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler"
Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein)
Info: Eintritt 4 € / erm. 2 € / Mitglieder frei.
5 PM
Wednesday 20 Mar 19
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Screening mit Werken von Benjamin Ramírez Pérez, Alexander Pascal Forrè, Ian Purnell
Benjamin Ramírez Pérez, Alexander Pascal Forrè, Ian Purnell (AbsolventInnen der KHM – Kunsthochschule für Medien, Köln)
Info: Die Künstler werden anwesend sein und ihre Werke kommentieren. Parallel ist die aktuelle Ausstellung NEW METALLURGISTS ab 18 Uhr geöffnet. Eintritt frei.
7:30 PM
BOOK LAUNCH: Buchpräsentation mit Talkrunde und Livemusik
Family*5, Creeps
Info: Talkrunde zum Buch „Geschichte wird gemacht“. Moderation: Thomas Venker (Chefredakteur von Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop), Gäste: ar/gee gleim (Fotograf), Peter Hein (Fehlfarben, Family*5), Christina Mohr (Journalistin, Lektorin), Xaõ Seffcheque (Buchherausgeber, Family*5), Markus Naegele (Verlagsleiter Heyne Hardcore), Livemusik: Family*5 + Creeps. Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr.
6:30 PM — 11 PM
TOUR: Ausstellung & Diskurs: Wie entsteht eine Sammlung?
museum global. "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Info: Die Ausstellung "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen" diskutiert zentrale Fragen der Museums- und Kulturpolitik, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Kunstvermittlung nach "museum global" – Wie geht es weiter?
museum global. "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Info: Im Gespräch mit verschiedenen ExpertInnen werden Erfahrungen und Perspektiven auf Kunstvermittlung in Museen und Kunstkontexten diskutiert. Teilnahme kostenfrei, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
SCREENING: Wohnreform der Bauhauszeit
Homevision – Thematisches Filmprogramm – zur Ausstellung "ANDERS WOHNEN"
Info: Museum Haus Esters.
7:15 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur Haus Lange und Haus Esters
Info: Haus Lange/Haus Esters.
8 PM
Tuesday 19 Mar 19
TOUR: Themenführung "Goldenes Zeitalter – Als die Kunst Einzug in den Film erhielt"
Maria Damm (Kunstvermittlerin)
Info: Weltberühmte Filme, wie Fritz Langs "Metropolis" (1927), Robert Wienes "Das Cabinet des Dr. Caligari" (1920) lassen den Einfluss des Expressionismus aus bildender und angewandter Kunst spüren. Anhand ausgewählter Exponate und Filmsequenzen wird die Bedeutung der künstlerischen Avantgarde sichtbar gemacht.
5 PM — 6 PM
Sunday 17 Mar 19
SCREENING: Emil und die Detektive
Regie: Gerhard Lamprecht, Drehbuch: Billy Wilder, D 1931, 69 Min., mit Rolf Wenkhaus, Käthe Haack, Fritz Rasp
Info: Filmvorführung zur Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": Nach Berlin! So eine weite Reise ist eigentlich kein Problem für Emil Tischbein, den Lausejungen, Mustersohn und Musterschüler. Aber dann geht halt doch etwas schief. Der böse Grundeis betäubt Emil im Zug mit präparierten Bonbons und stiehlt ihm die 140 Mark, die doch für die Großmutter bestimmt waren. Verdammt! Aber Emil nimmt schon am Berliner Bahnhof die Verfolgung auf und findet bald Verbündete – so ziemlich alle Lausbuben dieser Stadt.
3 PM
OPENING: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality
Wiedereröffnung Haus Lange Haus Esters
Info: Feierliche Wiedereröffnung Haus Lange Haus Esters. Pünktlich zum Bauhaus-Jubiläum erstrahlen die beiden Mies-Villen in neuem Glanz. Zum Auftakt des Projekts ANDERS WOHNEN verwandelt sich Haus Lange zu einem Ort, an dem zwei unterschiedliche Realitäten aufeinandertreffen: der tatsächliche Baubestand wird mittels Augmented Reality mit der historischen Wohnsituation überlagert. So können die BesucherInnen sehen und erleben, wie die Familie Lange sich mit ihren persönlichen Bedürfnissen in die moderne und funktionale Architektur eingefügt hat. Ort: Haus Lange und Haus Esters.
11:30 AM
TOUR: TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality - Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur von Haus Esters
Info: Museum Haus Esters.
2:30 PM
TOUR: ANDERS WOHNEN. Prolog: Augmented Reality – Museum Haus Esters und Museum Haus Lange
Führung zur Architektur von Haus Lange
Info: Museum Haus Lange.
2:30 PM
Saturday 16 Mar 19
OPENING: Paintings
Egan Frantz
7 PM — 10 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Guan Xiao. Products Farming"
Susanne Mierzwiak (Kuratorische Assistentin, Bonner Kunstverein)
12 PM
SCREENING: Berlin. Die Sinfonie der Großstadt
Regie: Walther Ruttmann, D 1927, 65 Min., Musik: Edmund Meisel (Orchestereinspielung)
Info: Dokumentarfilm im Rahmen der Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": Mit versteckter Kamera filmte Ruttmann in den Straßen von Berlin, um die Aufnahmen zum Tagesablauf einer Großstadt zu montieren. Edmund Meisel schrieb dazu eine legendäre Filmmusik, von der nur ein Klavierauszug erhalten ist. Im Herbst 2007 wurde die rekonstruierte Musik erstmals wieder in der Originalbesetzung mit 75 Musikern aufgeführt. Der Film wurde umkopiert und vom Filmmuseum München digital überarbeitet.
3 PM
TALK: Filmfest der Moderne
Günther Schulz (Institut für Geschichtswissenschaft, Uni Bonn), Britta Hartmann (Professorin für Filmwissenschaft/Audiovisuelle Medienkulturen, Uni Bonn), Kristina Jaspers (Ausstellungskuratorin und Moderation, Deutsche Kinemathek-Museum für Film und Fernsehen) und Rein Wolfs (Intendant der Bundeskunsthalle)
Info: Talkrunde zwischen den Filmvorführungen zur Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik".
4:30 PM
SCREENING: Metropolis
Regie: Fritz Lang, D 1926, 149 Min., mit Brigitte Helm, Alfred Abel, Gustav Fröhlich, Fritz Rasp, Rudolf Klein-Rogge
Info: Filmvorführung mit eingespielter Originalmusik von Gottfried Huppertz im Rahmen der Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": Hoch über der Stadt Metropolis herrscht Joh Fredersen, während unter der Erde die Arbeiter schuften. Fredersens Sohn Freder verliebt sich in die Arbeiterführerin Maria. Gleichzeitig erschafft Rotwang, der Erfinder, einen stählernen Roboter, dem er auf Fredersens Anweisung das Aussehen Marias gibt. Die falsche Maria wiegelt die Arbeiter auf, die ihre Maschinen verlassen und damit die Überflutung der Stadt auslösen. Kann durch Freders und Marias Einsatz die Stadt gerettet werden?
6 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Kuratorinnenführung "Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018"
Agnieszka Skolimowska und Linda Walther (Kuratorinnen)
Info: Die Ausstellung "Planet 58" zeigt aktuelle Werke von Absolventinnen und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf. Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler haben 2018 ihr Studium an der international renommierten Kunsthochschule abgeschlossen und präsentieren nun jeweils eine bis drei Arbeiten im musealen Raum.
11 AM
OPENING: Birgit Werres
Birgit Werres
4 PM
OPENING: Conversation
Günter Umberg, James White
Info: Einführung mit Prof. Klaus Honnef (Kunsthistoriker, Kunstkritiker, Kurator).
4 PM
PRESENTATION: Halb acht bis halb acht
Stefan Lochmüller, Andreas Maus, Julia Gruner, Liza Dieckwisch, Katja Davar, Markus Saile, Baptist Ohrtmann, Judith Röder, Bradley Davies
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": Stefan Lochmüller 'Malerei: Wanderer' bis 17. März / 7:30–8:30 Uhr Andreas Maus: Wer sich nicht bewegt, stirbt früher / 8:30–12 Uhr Brunch mit den Künstlern / 12–13:30 Uhr Führung durch die Ausstellung mit den Künstlern / 14–14:45 Uhr Julia Gruner und Liza Dieckwisch: Teig / 15–15:45 Uhr Katja Davar: Film Screening / 16–17 Uhr Markus Saile und Baptist Ohrtmann: Time Batteries / 17:30–18 Uhr Judith Röder: [Le pas du chat noir] / 18:30–19:30 Uhr Bradley Davies: Live Stream.
7:30 AM — 7:30 PM
Friday 15 Mar 19
SCREENING: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens (live)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, D 1921, 94 Min., mit Max Schreck, Alexander Granach, Greta Schröder
Info: Filmvorführung mit Livemusik des Aljoscha-Zimmermann-Ensembles / Vermittlungsprogramm zur Ausstellung "Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik": "Nosferatu ist ein Klassiker des Genres wie kein zweiter und ein Monument unserer Filmgeschichte, dessen geniale Bildschöpfungen sich tief ins kollektive Gedächtnis eingeschrieben haben", so die Murnau-Stiftung. "Murnau nutzt virtuos die technischen, poetischen und emotionalen Effekte des Mediums und entwirft – indem er den Einbruch des Dämonischen in die bürgerliche Idylle schildert – ein düsteres Spiegelbild kollektiver Ängste in der Weimarer Republik." (Lexikon des internationalen Films).
7 PM
OPENING: LUCA – Last Universal Common Ancestor
Mimosa Echard & Michel Blazy
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
OPENING: BETALAND
Axel Braun, Rosemary Laing, Stephen Shore, Sascha Weidner, Sven Drühl, Guy Yanai
Info: Artists reflecting the human relationship to nature from paradise to terraforming and back.
7 PM — 9 PM
OPENING: Ann-Kristin Hamm / Franziska Hünig
Ann-Kristin Hamm / Franziska Hünig
6 PM — 9 PM
OPENING: BETWEEN TWO LANDS + Iiu Susiraja
Ayan Farah, Iiu Susiraja
6 PM — 9 PM
OPENING: Square Void Works
Carl Andre
6 PM — 9 PM
OPENING: Missing
Christoph Schellberg
7 PM — 9 PM
TALK: Kein dritter Mann, ein Erfahrungsbericht
Céline Berger (Künstlerin) und Daniela Berglehn (Projektleiterin der innogy Stiftung und VISIT-Kuratorin)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": Céline Berger präsentiert im Gespräch mit Daniela Berglehn das Projekt "Kein dritter Mann", entstanden im Rahmen des Artist Residency Programms “VISIT” der innogy Stiftung. Zwei Wochen, eine Schicht, hat Céline Berger 2018 mit dem Team des Offshore Wind Parks "Nordsee Ost" verbracht. Aus dieser Erfahrung entwickelte sie die Ausstellung "Kein dritter Mann”, die "in situ", eingebettet in den Arbeitsalltag des Offshore Wind Parks stattfand.
7:30 PM
TOUR: Kunstcafé – Raumschiff Erde. Utopie und Katastrophe
Führung zu Werken von Haus-Rucker-Co., Martin Schwenk, Thoma Ruff und Bik Van der Pol
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum, Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 14 Mar 19
OPENING: Phantom Kino Ballett
Lena Willikens & Sarah Szczesny
Info: Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin).
7:30 PM
PERFORMANCE: Phantom Kino Ballett
Lena Willikens & Sarah Szczesny
8:30 PM — 9:30 PM
OPENING: MONSTERA – I’M SITTING ON THE EDGE OF MY EYE
Gregor Gleiwitz
Info: Königsallee 27–31.
7 PM — 9 PM
Wednesday 13 Mar 19
TOUR: Ausstellung & Diskurs: Kunst und Politik. Die Ausstellung diskutiert zentrale Fragen der Museums- und Kulturpolitik, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden.
museum global. "Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen"
Info: Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
Tuesday 12 Mar 19
LECTURE: Jankel Adler – Revolutionär und Impulsgeber
Celia-Maria Schmidt (Kunsthistorikerin)
Info: Jankel Adler war nicht nur einer der führenden Repräsentanten der Künstlergruppe "Junges Rheinland", sondern auch ausschlaggebender Impulsgeber für viele andere Künstler seiner Zeit. Adler revolutionierte die Malerei vor seinem ganz privaten jüdischen Hintergrund und entwickelte ein Bilderrepertoire, das noch weltweit Interesse wecken sollte. In der Veranstaltung besuchen wir sowohl die Ausstellung als auch die graphische Sammlung und nehmen somit vor allem die grafischen Werke genauer unter die Lupe.
3 PM — 4:30 PM
LECTURE: Nil Yalter: Kunst und Exil
Katalin Erdödi (Kuratorin und Kulturarbeiterin, Wien)
Info: Schon früh setzte sich Nil Yalter mit Themen wie Feminismus, Gender, Marginalisierung, Migration und gesellschaftlicher Freiheit auseinander. So kehrt sie beispielsweise mittels formaler Gesten und kritisch-avancierter Strategien den männlichen Blick um. Auch migrantisches Leben und der damit verbundene kulturelle Transfer / Nicht-Transfer stehen im Fokus von Yalters Arbeit. Der Vortrag gewährt Einblicke in das künstlerische Schaffen von Nil Yalter. Die Künstlerin ist anwesend, Katalin Erdödi wird am Ende mit ihr ein kurzes Gespräch führen.
7 PM
Sunday 10 Mar 19
OPENING: Assimilation
Bea Schlingelhoff
2 PM — 6 PM
TALK: Künstlergespräch in der Ausstellung "d - polytop. Kunst aus Düsseldorf"
Christine Erhard, Ulrich Hensel, Magdalena von Rudy
Info: Künstlergespräch mit Christine Erhard, Ulrich Hensel, Magdalena von Rudy und den Kurator*innen im Rahmen des Düsseldorf Photo Weekends 2019. Eintritt frei.
2:30 PM — 4 PM
TALK: Podiumsdiskussion: Museen in der Migrationsgesellschaft
Hartmut Dorgerloh (Generalintendant, Humboldt-Forum Berlin), Nanette Snoep (Direktorin, Rautenstrauch-Joest-Museum Köln), Lilian Thuram (Präsident, Fondation Éducation contre le racisme, und ehem. französischer Fußballnationalspieler) und Hortensia Völckers (Künstlerische Direktorin, Kulturstiftung des Bundes)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global'. Begrenzte Teilnehmerzahl.
12 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 9 Mar 19
TOUR: Kuratorenführung "Bauhaus und die Fotografie"
Christoph Schaden (Kurator)
Info: Wie tragen die Neuerungen durch das Bauhaus auch heute noch zur Weiterentwicklung fotografischer Bildsprachen bei? Welche Rolle spielt die Foto-Avantgarde um 1930 für zeitgenössische KünstlerInnen? Das Staatliche Bauhaus spielt nicht nur eine Schlüsselrolle in der Design- und Kunstgeschichte, sondern auch für die Fotografie des 20. Jahrhunderts. Bis zum 10. März 2019 bringt die Ausstellung "Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst" Fotografien des Neuen Sehens in einen Dialog mit zeitgenössischen Künstlern.
10 AM
TALK: Künstlerinnengespräch mit Sabine Dusend und Morgaine Schäfer zur Ausstellung "memo"
Sabine Dusend, Morgaine Schäfer, Moderation: Felix Fischer
Info: Im Rahmen des Duesseldorf Photo Weekend. Ort: Hohe Straße 53.
6 PM
Friday 8 Mar 19
PERFORMANCE: Alexandra Bachzetsis. Escape Act
Alexandra Bachzetsis (Choreografin und Performerin, Schweiz)
Info: Ist es möglich, einen Körper wahrzunehmen oder zu begehren, ohne ihm Gender, Hautfarbe, Alter oder Wert zuzuschreiben? Wie beurteilen wir, was echt ist und was nicht? Mit feiner Ironie widmet sich Bachzetsis in ihrer neuen Arbeit der Frage nach Sein und Schein und der Sehnsucht nach der Konservierung der Jugendlichkeit.
8 PM
OPENING: Sceneries
Thomas Wrede
Info: Zur Einführung spricht Dr. Gerhard Finckh (Von der Heydt-Museum, Wuppertal).
6 PM — 9 PM
TALK: Fotografinnen an der Front. Von Lee Miller bis Anja Niedringhaus
Gespräch mit den Fotografinnen Carolyn Coyle, Susan Meiselas und Christine Spengler und den Kuratorinnen Anne-Marie Beckmann und Felicity Korn
Info: Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.
7 PM
OPENING: Uncertain States Scandinavia – Magazin Release 'Issue 09'
Christian Nilson, Dan Frisk Petersen, Hulda Sif, Linda Hansen, Lærke Posselt, Katharina Barbosa Blad, Kine Michelle Bruniera, Mats Bakken, Theo & Thom Bridge, Tonje Bøe Birkeland
Info: Zum Photo Weekend 2019 veröffentlichen Uncertain States Scandinavia die neueste Ausgabe ihrer Zeitung Issue 09. Im Mittelpunkt dieser Publikation steht das fotografische Porträt als Spiegelbild unserer gegenwärtigen Gesellschaft. Weiterhin eröffnen Uncertain States Scandinavia eine Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf mit zeitgenössischen Porträts von 10 skandinavischen FotografInnen.
6 PM
OPENING: Exile Is a Hard Job
Nil Yalter
Info: Begrüßung durch Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur, Stadt Köln), Marie Haff (Leiterin Allgemeine Projektförderung, Kulturstiftung des Bundes) und Dorothee Mosters (Expertin für Visuelle Kunst, Kunststiftung NRW); Einführung mit Rita Kersting (Stellvertretende Direktorin, Museum Ludwig)
7 PM
OPENING: The Dog
Koen van den Broek
7 PM — 9 PM
Thursday 7 Mar 19
OPENING: Duesseldorf Photo Weekend 2019
Redner während der Eröffnung: Felix Krämer (Generaldirektor, Kunstpalast), Hans-Georg Lohe (Kul­tur­de­zer­nent, Stadt Düsseldorf), Clara Maria Sels (Galeristin und Leiterin, Duesseldorf Photo Weekend), Anne-Marie Beckmann und Felicity Korn (Kuratorinnen der Ausstellung "Fotografinnen an der Front. Von Lee Miller bis Anja Niedringhaus")
Info: Zur achten Edition des Duesseldorf Photo Weekend präsentieren mehr als 50 Institutionen, Galerien und Off-Räume ein vielfältiges Programm rund um das Medium Fotografie. Aktuelle Tendenzen in der Fotografie, Fragen im Hinblick auf den Bedeutungswandel der Bildkultur und der Gesellschaft, stehen hier in Reflexion mit Fotografie und ihrer Kulturgeschichte. Die Eröffnungsveranstaltung des Duesseldorf Photo Weekend findet im Kunstpalast statt. Eintritt frei.
8 PM — 10 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Sao Paulo 1922
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
TOUR: Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler
Führung durch die Ausstellung mit Miriam Bettin
Info: Eintritt 4 € / erm. 2 € / Mitglieder frei.
5 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – WE ARE WOMEN!
Kurzführungen zu Künstlerinnen (18 + 18:30 + 19 Uhr) / Offener Workshop: Stich für Stich zum Statement (18–21 Uhr) / Performance zur Michal Heiman-Installation im UG (18–21 Uhr) / Diskussion mit Eva Busch, Stefanie Klingemann, Karin Hochstatter und Christine Reifenberger im Kino (20 Uhr)
Info: Wir liefern das Programm zum Vorabend des Internationalen Weltfrauentags: Der Lange Donnerstag im März macht die Künstlerinnen in der Sammlung des Museum Ludwig sichtbar. Während Sie in Kurzführungen mehr zu den gezeigten Kunstwerken der Künstlerinnen erfahren, halten wir für den eigenen Rundgang eine Überraschung parat. Ein von der Kunstwissenschaftlerin und Anthropologin Eva Busch moderiertes Gespräch mit den Künstlerinnen Stefanie Klingemann, Karin Hochstatter und Christine Reifenberger (EWVA – Equality for Women in Visual Arts) wirft Fragen rund um das Thema Sichtbarkeit und Diskriminierung von Frauen im Kunstbereich auf. Wer die gesammelten Eindrücke in materieller Form mit nach Hause nehmen will, setzt sich an Stickereien mit feministischen Statements.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Blick, Klick, Pic. Objektiv sehen mit Volker Döhne
Foto Tour "Stadtgeschichte" mit Ulrich Pudelko / Livemusik "Prosecco Punk" mit der Band FRAGIL / Plakat-Profis: Layout- und Fotoworkshop mit der Designagentur platzda / Kurzführungen in der Ausstellung "Volker Döhne. Sucher und Finder"
Info: Die Werkschau von Volker Döhne, einst Schüler von Bernd Becher, an der Düsseldorfer Kunstakademie, ist beim KunstImPuls Anlass einer praktischen wie theoretischen Befragung des fotografischen Mediums. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 6 Mar 19
TALK: KPMG-Kunstabend – Making of "museum global"
Melanie Vietmeier (Kuratorin) im Gespräch mit Peter Schüller (Kunstvermittler)
Info: Gespräch zur Ausstellung "museum global". Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
TALK: KPMG-Kunstabend – Diskussion: Fremdgemacht und Reorientiert in der Migrationsgesellschaft
Armin Langer (Gründer der bundesweiten Salam-Shalom Initiative) und Mohamed Amjahid (Redakteur der Wochenzeitung "Die Zeit" und Autor des Buches "Unter Weißen")
Info: Im Rahmen der Ausstellung "museum global". Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
8 PM
Sunday 3 Mar 19
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Thursday 28 Feb 19
PERFORMANCE: No Problems / Nur Probleme
Eine Performance inszeniert von Alexander Rütten und Jana Kerima Stolzer
Info: Alexander Rütten (*1989, lebt in Dortmund) und Jana Kerima Stolzer (*1989, lebt in Dortmund) verwandeln den Dortmunder Kunstverein für einen Abend in einen Club: "Ein Fluchtort des Alltags und neuer Wirklichkeit, ein Raum für Zusammentreffen und Experiment: eine Einladung für Alle. Die Dekonstruktion des Jetzt öffnet zum Vergessen der Gegenwart. Wir sind hier. Das Zusammentreffen von Menschen im Club bildet eine Gemeinschaft, für die der gesellschaftliche Status zweitrangig wird: Rhythmus definiert den Takt des Abends, der für alle gleich schlägt. Vergemeinschaftung durch das Finden und Erfinden eines neuen Rhythmus."
8 PM
Wednesday 27 Feb 19
FINISSAGE: Concrete Delusion – Resources and Landmarks
Manuel Schroeder
Info: Finissage der Ausstellung mit einer audiovisuellen Performance "action directe – Factory Tour 2018".
6 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Die Dekolonialisierung des Blicks
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Die 'folkloristische Moderne' oder die Frage nach der Kanonisierung mexikanischer Avantgarden
Miriam Oesterreich (Technische Universität Darmstadt)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': In ihrem Vortrag spricht Miriam Oesterreich über Indigenismen in der mexikanischen Kunst zwischen nationalidentitärer Festschreibung und transregionalen Verflechtungen (1920–1950). Eintritt frei. Begrenzte Plätze.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Fotografie seriell: Christopher Williams, Volker Döhne
Kurzführung durch die Sammlung
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 26 Feb 19
TOUR: Themenführung "Goldenes Zeitalter" – Als die Kunst Einzug in den Film erhielt
Maria Damm (Kunstvermittlerin)
Info: Weltberühmte Filme, wie Fritz Langs 'Metropolis' (1927), Robert Wienes 'Das Cabinet des Dr. Caligari' (1920), lassen den Einfluss des Expressionismus aus bildender und angewandter Kunst spüren. Anhand ausgewählter Exponate und Filmsequenzen wird die Bedeutung der künstlerischen Avantgarde sichtbar gemacht.
5 PM — 6 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Screening mit Werken von Hakeerat Mangat, Hedda Schattanik & Roman Szczesny
Hakeerat Mangat, Hedda Schattanik & Roman Szczesny (PreisträgerInnen des LKART-Atelierstipendiums, Düsseldorf)
Info: Die KünstlerInnen werden anwesend sein und ihre Werke kommentieren. 
Eintritt frei.
 Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen. Parallel ist die aktuelle Ausstellung NEW METALLURGISTS ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM — 10 PM
TALK: Die neue Visuelle Identität der Kunstmuseen Krefeld
Künstlergespräch mit Linda van Deursen und Armand Mevis
Info: In englischer Sprache. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Vortragsgebühr: 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 24 Feb 19
TALK: meet+talk: Beton. Architektur. Fragment
Mit Jan Maruhn (Kunsthistoriker, Leiter der Bildhauerwerkstatt BBK Berlin)
Info: Im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Concrete Delusion – Resources and Landmarks".
1 PM — 3 PM
PRESENTATION: Tag des "Jungen Rheinland" – Möppi, Max und Mutter Ey. Wir feiern 100 Jahre Junges Rheinland!
Führungen und Workshops rund um die Ausstellung "'Zu schön, um wahr zu sein' – Das Junge Rheinland"
Info: Am 24. Februar 1919 wurde die Düsseldorfer Künstlervereinigung das "Junge Rheinland" gegründet. Wir feiern den 100. Geburtstag der Gruppe mit kostenlosen Führungen, u.a. zum Hund Möppi, dem Künstler Max Ernst oder der Kunsthändlerin Johanna Ey in der großen Sonderausstellung und im Ehrenhof für Erwachsene und Familien. Im Museumsfoyer können sich Kinder in die spannendsten Figuren der Gruppe und ihre Kunstwerke verwandeln, sich mit selbstgebauten Masken vor einer Fotoleinwand fotografieren lassen.
12 PM — 5 PM
OPENING: Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau
Evelyn Hofer
11:30 AM — 1:30 PM
FINISSAGE: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorinnenführung durch die Ausstellung / Konzert
Info: Um 15 Uhr Kuratorinnenführung mit Dr. Magdalena Holzhey und Dr. In Ewers Schulz / Um 16 Uhr Musikprogramm "Wir waren auch dabei" mit Werken von Lili Boulanger, Ethel Smyth und Alma Mahler. Es spielen Rose Weißgerber (Gesang), David Smeyers (Klarinette), Krisztián Palágyi (Akkordeon). Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
TALK: Referenzen der Wirklichkeit: Die Möglichkeitsräume der Fotografie
Johannes Bendzulla, Mia Boysen, Louisa Clement, Alwin Lay, Peter Miller, Moritz Wegwerth
Info: Zur Ausstellung "NEXT GENERATIONS. Aktuelle Fotografie made im Rheinland": Nach einer kurzen Ausstellungsbegehung wird es in der gemeinsamen Diskussion um Fragen nach der heutigen Bedeutung von Schulen, dem Spezifikum einer rheinländischen Fotografieszene und -tradition, sowie im allgemeinen und konkreten um den Umgang mit dem Medium Fotografie in der künstlerischen Praxis gehen. Moderation: Dr. Stefanie Kreuzer, Heide Häusler.
2 PM — 4 PM
Saturday 23 Feb 19
TALK: meet+talk: Wandel des öffentlichen Raumes – Ein Perspektivwechsel
Mit Ulrich Cloos (Leiter Stadtmarketing Krefeld)
Info: Im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Concrete Delusion – Resources and Landmarks".
1 PM — 3 PM
Friday 22 Feb 19
OPENING: d – polytop. Kunst aus Düsseldorf
Chris­ti­ne Er­hard, An­dre­as Fi­scher, Bi­an­ca Grü­ger, Heinz Haus­mann, Ul­rich Hen­sel, Ga­brie­le Horn­dasch, Jörg Paul Jan­ka, Ro­bin Mer­kisch, Jo­seph Sapp­ler, Mi­chel Sau­er, Stra­fe Für Re­bel­li­on, Magda­le­na von Ru­dy, Ralf Wer­ner
7 PM
OPENING: Ed Atkins. Ye Olde Food
Ed Atkins
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin) und Beatrice Hilke (Kuratorin).
7:30 PM
OPENING: FEMININE II
Johanna Reich – Ulrike Rosenbach
6 PM — 9 PM
PERFORMANCE: so
Reinhard Doubrawa (Künstler, Köln) und Peter Morrens (Künstler, Antwerpen)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": Peter Morrens und Reinhard Doubrawa sind Künstler, die in Sprache und Text wesentliche Ausgangspunkte für ihre visuellen Arbeiten sehen. In ihrer Performance "so" verwenden sie aus Karton gefertigte Kulissen und Schablonen, die für eine Art Schattenspiel verwendet werden. Unter Einbeziehung des gesamten Raumes und der Nutzung von Ton- und Klangelementen werden sie den Abend über permanent und reflexartig aufeinander reagieren. Hergestellte Sinngefüge werden dabei immer wieder zum Einsturz gebracht, um improvisierend Neue entstehen zu lassen.
7:30 PM
TOUR: Kunstcafé – Kann Kleidung frei machen? Oder: Kleider als Kunst, Kleider als Waffe
Führung durch die Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode Kunst und Gesellschaft"
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 21 Feb 19
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Bamboo Bar, at the Edge of the Universe"
Lizzie Fitch/Ryan Trecartin, Claus Föttinger, Renaud Jerez, Melike Kara, Gijs Milius, Aleen Solari
6 PM
SCREENING: Filmloge: Final Portrait
Regie: Stanley Tucci, GB 2017
7 PM
TALK: FACE to FACE: Stefan à Wengen – Frank Schablewski
Gespräch zwischen Stefan à Wengen (Künstler) und Frank Schablewski (Schriftsteller)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Stefan à Wengen. Versions. Die Toteninseln". Die Sitzplätze sind begrenzt, um Anmeldung wird gebeten.
7 PM
OPENING: Body in Pieces
Monica Bonvicini, Leda Bourgogne, Mariechen Danz, Nadira Husain, Jens Pecho, Lili Reynaud-Dewar, Ryan Trecartin
Info: Begrüßung durch Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation), Einführung mit Julia Höner (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
TOUR: KUNST Apéro im KIT
Führung mit Manuel Schroeder (Fotograf/Bildender Künstler, Berlin)
Info: Führung durch das Ausstellungsprojekt "Concrete Delusion – Resources and Landmarks" von Manuel Schroeder.
6 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Zaria 1960
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: John Stezaker
John Stezaker
6 PM — 8 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung "Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler"
Juliane Duft (Kuratorische Assistenz, Kölnischer Kunstverein)
5 PM
LECTURE: Open Mike Workshop
Pure Fiction / Wu Ming
Info: Pure Fiction, ein Schreibseminar in der Frankfurter Städelschule unter der Leitung des Schriftstellers Mark von Schlegell, wird im Kölnischen Kunstverein einen Open-Mike-Schreibworkshop veranstalten. Autor Wu Ming (Schriftsteller-Kollektiv) tritt als besonderer Gast bei, während die Mitglieder des Seminars Texte lesen und sie öffentlich bearbeiten. Die Teilnehmer werden aufgefordert, ihre eigenen Texte zum Workshop mitzubringen.
7 PM
Wednesday 20 Feb 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Kulturelle Identität zwischen Selbstvergewisserung und Festschreibung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Transmodernism – The Arab context
Sam Bardaouil (Kurator)
Info: Vortrag (in engl. Sprache) im Rahmen der Ausstellung "museum global": Sam Bardaouil schildert – auf der Grundlage seiner langjährigen Untersuchung von Primärquellen und Kunstwerken aus den 1920er- bis 1950er-Jahren – die multipolare Geschichte des arabischen Modernismus. Um die Widersprüche, Antagonismen, Herausforderungen und Errungenschaften, mit denen die Moderne in der gesamten arabischen Welt verhandelt wurde, prägnant zu erfassen, schlägt er den Begriff Transmoderne vor. Eintritt frei, begrenzte Plätze.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Pablo Picasso
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 19 Feb 19
TALK: Resourcen und Kulturarchäologie – Die Zementindustrie in der Region Münsterland
Dr. Martin Gesing (Museumsverein Beckum, Leiter Stadtmuseum Beckum) und Dirk Pagels (Informationszentrum Beton GmbH, Beckum)
Info: Im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Concrete Delusion – Resources and Landmarks".
5 PM
OPENING: EXHIBITION number nine
AbsolventInnen des Design Department / Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf präsentieren ihre Abschlussarbeiten
6 PM — 9 PM
TALK: Pattern and Politics: Lubaina Himid im Gespräch mit Anja Casser
Lubaina Himid (Malerin, Installationskünstlerin und Hochschullehrerin, Lancashire), Anja Casser (Direktorin, Badischer Kunstverein, Karlsruhe)
Info: Gespräch (engl.) anlässlich der Präsentation von Arbeiten Lubaina Himids im Museum Ludwig: Die Künstlerin Lubaina Himid wurde 2017 mit dem Turner Prize ausgezeichnet. Im Museum Ludwig sind einige ihrer Arbeiten in einem eigenen Raum installiert: Gemälde und Papierarbeiten, die von Himids Kampf für die Repräsentation von Schwarzen in der Kunst ebenso zeugen wie von ihrem Gespür für den sozialen Gehalt abstrakter Muster. Himid spricht über ihre Arbeit als Künstlerin und Mit-Initiatorin des britischen Black Arts Movement und künftige Projekte.
7 PM
Monday 18 Feb 19
OPENING: Concrete Delusion – Resources and Landmarks
Manuel Schroeder
Info: Begrüßung durch Gertud Peters (Direktorin, KIT), Einführung mit Dr. Angela Wilms-Adrians (Kunsthistorikerin, Korschenbroich). Vortrag "Concrete Delusion – Landmarks and Leftovers" von Alena Pratasevich (Kuratorin, Minsk, Weißrussland).
6 PM
LECTURE: Die Freiheit der Dinge – Ergänzungen zu Gerhard Richters Werkserie "48 Portraits"
Lesung von Heinrich Miess (Lithograf, Drucker), Moderation: Melanie Weidemüller
Info: Die '48 Portraits' von Gerhard Richter gehören zu den kanonischen Werken der westdeutschen Nachkriegskunst. Die Porträtreihe stand im Zentrum von Richters Ausstellung im deutschen Pavillon der Biennale von Venedig 1972. Heinrich Miess begann zu Beginn der 2000er Jahre, Material zu den '48 Portraits' zu sammeln. Seit den 1980er Jahren war er als Lithograf und Drucker an der Produktion zahlreicher Editionen und Kataloge Gerhard Richters beteiligt. Als Nicht-Wissenschaftler, gleichwohl im Besitz intimer Kenntnisse über die Werkzusammenhänge und den Ursprung der Biografien der dargestellten Männer, schlug Miess einen Weg ein, auf welchem er der aleatorischen Ikonografie Richters eine eigene, ebenso freie literarische Forschung zur Seite stellte.
7 PM
Sunday 17 Feb 19
LECTURE: Kulturinstitutionen und Globalisierung
Dipesh Chakrabarty (Professor für Geschichte, Südasiatische Sprachen und Zivilisationen, University of Chicago)
Info: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "museum global": Dipesh Chakrabarty ist Professor an der University of Chicago und einer der weltweit einflussreichsten postkolonialen Intellektuellen und Geschichtsdenker. In seinem Werk "Provincializing Europe" kritisierte er, dass "Europa im historischen Wissen als stillschweigender Maßstab fungiert". Einen Schwerpunkt seiner aktuellen Forschung bilden die Diskurse der Geschichtsschreibung im Zeitalter der Globalisierung und des Klimawandels. Vortrag in engl. Sprache mit dt. Übersetzung. Eintritt frei, begrenzte Plätze.
12 PM
TALK: Symposium: Transfer International / Constructing Places – Digitale und analoge Heterotopien
Angelo Plessas (Künstler), Andreas Angelidakis (Künstler), Manuel Graf (Künstler), Gastbeitrag: Max Bouwhuis (Projektkoordinator, Manifesta Foundation), Moderation: Frank Boehm (Direktor, Stiftung Insel Hombroich)
Info: Das Symposium "Constructing Places" stellt verschiedene Beispiele digital entwickelter Heterotopien visionärer und utopischer Räume vor, die die Möglichkeiten persönlicher Erfahrung und die Wechselbeziehungen zwischen Individuum und Gruppe untersuchen. Die öffentliche Veranstaltung ist Teil eines mehrtägigen Workshops, bei dem die teilnehmenden Künstler hochkomplexe, virtuelle Räume untersuchen und entwickeln, die Möglichkeiten kulturellen Austausches und der Kommunikation als Gegenmodell zu unserem alltäglichen Umfeld diskutieren. Von besonderem Interesse wird sein, die Möglichkeiten digitaler und virtueller Räume mit denen der analogen, realen Welt zu konfrontieren. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
11 AM — 1 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Ina Ewers-Schulz
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 16 Feb 19
PERFORMANCE: GOB SQUAD. Super Night Shot
GOB SQUAD
Info: Das furiose deutsch-britische Künstlerkollektiv GOB SQUAD streift mit einer Live-Film-Performance durch die nächtlichen Straßen der Bonner Innenstadt. Die Mission: der Anonymität der Großstadt den Krieg zu erklären. Die Stadt wird zum Film-Set und zufällig ausgewählte Passant(inn)en zu potenziellen Liebhaber(inne)n, Gegenspieler(inne)n und Befreier(inne)n.
8 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: Natur, leere Räume, Türme, Labyrinthe, Übergänge und Rückzugsorte. Auf der Insel Hombroich finden sich verschiedenste Gebäude von Erwin Heerich. Entlang dieser architektonischen Skulpturen wird eine Typologie gesellschaftlicher Räume und Orte entwickelt und gemeinsam diskutiert. Fühlen wir uns heimisch wo wir sind, oder wünschen wir uns weg? Wohnen wir, oder sind wir auf der Durchreise? Eine Bestandsaufnahme der aktuellen gesellschaftlichen Situation einmal anders. Treffpunkt am Kassenhaus von Museum Insel Hombroich.
1 PM — 2:30 PM
TALK: The work and life of Bea Feitler
Bruno Feitler
Info: Gespräch (in engl. Sprache) im Rahmen der Ausstellung "Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler".
7 PM
Friday 15 Feb 19
BOOK LAUNCH: Book Release "Bauhaus und die Fotografie"
Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst
Info: Die Ausstellung "Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst" bringt Fotografien des Neuen Sehens in einen Dialog mit zeitgenössischen KünstlerInnen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Book Release am 15. Februar, inklusive Podiumsgespräch mit den Kuratoren Christoph Schaden und Kris Scholz. Katalog mit Beiträgen von Kris Scholz, Christoph Schaden, Kai-Uwe Hemken und Uta Famulla.
6 PM — 9 PM
OPENING: Macbeth: Act I Scene 3, Act V Scene 7
Honza Zamojski
6 PM — 9 PM
OPENING: Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler
Bea Feitler
Info: Es sprechen Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender, Kölnischer Kunstverein) und Nikola Dietrich (Direktorin).
7 PM
LECTURE: Anti-Atomdorf
Silke Schatz (Künstlerin, Köln)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": "Anti-Atomdorf" thematisiert Protestkultur und das Ineinandergreifen von persönlicher Biographie und gesellschaftlicher Geschichte (West-)Deutschlands. Silke Schatz erzählt in einem Dia-Vortrag aus ihrer Zeit als politische Aktivistin. Ausgehend von der Anti-Atom-Bewegung um 1985 in Niedersachsen zeichnet die Künstlerin anhand ihrer persönlichen Biografie den Weg der linken Protestbewegung der 1980er Jahre und die Möglichkeit des Protestes heute nach. Der Vortrag wird begleitet von Musik aus Punk und Protestfolk, dazu gibt es Getränke.
7:30 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Ina Ewers-Schulz
Info: In Kooperation mit der Architekturkammer Düsseldorf. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Thursday 14 Feb 19
SCREENING: Filmloge: Im Atelier von Piet Mondrian
Regie: François Lévy-Kuentz, F 2010
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Beirut 1948
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: memo
Sabine Dusend, Morgaine Schäfer
Info: Hohe Straße 53.
6 PM
OPENING: Hear The Lizards Listening
Claude Eigan & Maren Karlson
7 PM
PARTY: Owners Of The Lonely Hearts
Musical intermezzo by Eliphas, Lucianello, Hermes Villena and #HellFluids
Info: MÉLANGE and ung5 are happy to invite you for the after (opening) party on valentines day 'Owners of the Lonely Hearts' at King Georg, Sudermannstr. 2, 50670 Köln.
9 PM — 0 AM
Wednesday 13 Feb 19
TALK: 37. Bonner Wirtschaftstalk: DIE NACHFOLGE – Bonner Unternehmen im demographischen Wandel
Stefan Hagen (Präsident der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg), Rainer Virnich (Mitglied des Vorstandes der Sparkasse KölnBonn), Dr. Dominik von Au (Geschäftsführer der INTES und Family Governance Leader, PwC), Marco Westphal (Geschäftsführer der SWB Stadtwerke Bonn), Moderation: Nathalie Bergdoll
Info: Im Forum der Bundeskunsthalle. Einlass ab 18:30 Uhr.
7 PM
TALK: Ausstellungsgespräch: Making of "museum global"
Stefanie Jansen (Ausstellungsmanagerin) im Gespräch mit Nina Quabeck (Restauratorin)
Info: Mitarbeiterinnen gewähren bei diesem Ausstellungsgespräch einen Blick hinter die Kulissen. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
SCREENING: Kaddu Beykat (Letter From My Village)
Regie: Safi Faye, Senegal 1975, OF mit engl. UT, DVD, 90 Min.
Info: Zur Ausstellung "museum global": Ngor zieht nach Dakar, weil er im Dorf keine Arbeit findet, kehrt aber enttäuscht wieder aufs Land zurück. Die Doku-Fiktion befasst sich mit den Schäden der noch aus der Kolonialzeit herrührenden landwirtschaftlichen Monokultur im Senegal. Faye, erste international bekannte Regisseurin Afrikas, wählt eine ungewöhnliche poetische Umsetzung: Ein im Voice-over vorgelesener Brief wird mit quasi-dokumentarischen Schwarz-Weiß-Bildern des Dorfes unterlegt. "Kaddu Beykat" entstand in nur drei Wochen gemeinsam mit den Dorfbewohner/innen, und wurde nach seiner Fertigstellung im Senegal verboten. Einführung: Karl Rössel und Christa Aretz (Gründer von FilmInitiativ Köln e.V. / Afrika Film Festival, Köln).
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut: Josef Hoffmann und die Wiener Werkkstätte
Kurzführung in der Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Sunday 10 Feb 19
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung mit Anja Friedl (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 9 Feb 19
CONCERT: APPROXIMATION FESTIVAL 2019
Colin Stetson, Resina, Ursula Oppens
Info: Vom 7. bis zum 9. Februar 2019 wird gleich an zwei Orten in Düsseldorf Neues entstehen. In der Kunsthalle Düsseldorf und der Filmwerkstatt Düsseldorf werden einmal mehr Grenzgänge auf dem Klavier gewagt. 9. Februar 2019: Kunsthalle Düsseldorf.
7 PM
TOUR: Führung mit Prof. Dr. Robert Fleck, Prorektor der Kunstakademie Düsseldorf
Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018
11 AM
TALK: Circled with Glowing Eyes
Ani Schulze (Künstlerin) und Anna Lena Seiser (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Köln um halb acht": In ihrem Bildvortrag "Circled with Glowing Eyes" kreiert Ani Schulze mit Found Footage und selbst gedrehtem Videomaterial ineinandergreifende Erzählfragmente. Diese handeln von hilflosen Beobachtern, Sonnenzyklen und einer Sprache, die befreit ist vom menschlichen Körper. Anschließend wird sie mit der Kuratorin Anna Lena Seiser über ihre künstlerische Herangehensweise und über aktuelle Arbeiten sprechen.
7:30 PM
Friday 8 Feb 19
OPENING: Energy Budget
Nina Canell and Robin Watkins
Info: Opening with warm soup and drinks.
7 PM — 9 PM
CONCERT: APPROXIMATION FESTIVAL 2019
Shida Shahabi, Iiro Rantala
Info: Vom 7. bis zum 9. Februar 2019 wird gleich an zwei Orten in Düsseldorf Neues entstehen. In der Kunsthalle Düsseldorf und der Filmwerkstatt Düsseldorf werden einmal mehr Grenzgänge auf dem Klavier gewagt. 8. Februar 2019: Kunsthalle Düsseldorf.
7:30 PM
Thursday 7 Feb 19
OPENING: Versions. Die Toteninseln
Stefan à Wengen
7 PM
CONCERT: APPROXIMATION FESTIVAL 2019
Johanna Billing, Xenia Pestova, Andrew McPherson
Info: Vom 7. bis zum 9. Februar 2019 wird gleich an zwei Orten in Düsseldorf Neues entstehen. In der Kunsthalle Düsseldorf und der Filmwerkstatt Düsseldorf werden einmal mehr Grenzgänge auf dem Klavier gewagt. Zwei Orte, beide fester Bestandteil der Düsseldorfer Kulturszene, ganz unterschiedlich und doch für sich stehend. 7. Februar 2019: Filmwerkstatt Düsseldorf, Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf.
7:30 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Shimla 1934
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018
Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018
Info: Begrüßung durch Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen), Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW) und Karl-Heinz Petzinka (Rektor, Kunstakademie Düsseldorf). Einführung mit Agnieszka Skolimowska und Linda Walther (Kuratorinnen der Ausstellung). Verleihung des Provinzial Kunst-Stipendiums, Vergabe des Absolventenpreises der Peter-Michael Engel-Stiftung. DJ-Set: Adriana Donatella.
8 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – SPREAD THE WORD against Hate!
kunst:dialoge in der Sammlung der Gegenwartskunst / Neue deutsche Medienmacher
Info: 18–21 Uhr: kunst:dialoge in der Sammlung der Gegenwartskunst. 19 Uhr: Vortrag und Gespräch mit Neue deutsche Medienmacher, einem bundesweiten Zusammenschluss von Medienschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen und Wurzeln, die sich für mehr Vielfalt in den Medien einsetzen. An diesem Abend werden sie ausgehend vom Werk der britischen Künstlerin Lubaina Himids einen Vortrag mit anschließendem Gespräch anbieten und über stereotype Darstellungen und Rassismus in der deutschen Medienlandschaft sprechen. Lässt sich diskriminierungsfrei berichten und wie könnte dies aussehen?
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – MOVE ON. Fashion und Feminismus
Workshop / Tanzperformance / Kurzführungen
Info: Programm: Patches & Stitches (Näh-Workshop-Schaunähen mit der Innung des Modeschaffenden Handwerks, Niederrhein) – Frau in Bewegung (Tanzperformance, live) – Kurzführungen in der Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft". Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 6 Feb 19
TALK: JerusalemerGesprächeBonn – Mode und Philosophie: "Gott ist tot, aber meine Haare sind wunderschön."
Ariadne von Schirach (Philosophin und Autorin), Sookee (Rapperin), Pater Friedhelm Mennekes (katholischer Theologe und Kunstförderer), Kilian Kerber (Mode- und Produktdesigner), Nir Tal (Modeexperte und Chef des 1954 von Ruth Dayan gegründeten israelischen Modelabels Maskit)
Info: Die Diskussionsreihe in der Bundeskunsthalle widmet sich dem Austausch zu aktuellen gesellschafts- und kulturpolitischen Themen weltweit. In der siebten Folge diskutiert die Moderatorin Judith Schulte-Loh mit ihren Gästen über die Bedeutung, Aspekte und Wechselwirkungen von Philosophie und Mode.
7 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Kunst-Geschichten des Kontakts
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend – Listening Session II: Collecting & Sharing
Guy Dermosessian spricht mit den DJs und Sammler/innen Kornelia Binicewicz (Ladies on Records, Istanbul/Krakow) und Jannis Stürtz (Habibi Funk, Berlin) sowie dem Musiker Stefan Schneider (TAL, Düsseldorf)
Info: Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl: Im Rahmen der englischsprachigen Listening Session spricht Guy Dermosessian mit den DJs und Sammler/innen Kornelia Binicewicz und Jannis Stürtz sowie dem Musiker Stefan Schneider über verschiedene Geschichten, Intentionen und ästhetische wie politische Interessen hinter Sammlungen von Platten und Tonaufnahmen. Die Listening Session wird live von Callshop Radio übertragen. Ab 22 Uhr legen Kornelia Binicewicz und Jannis Stütz im Golzheim Club (Uerdinger Str. 45, 40474 Düsseldorf) auf, der Eintritt ist für Besucher/innen der Listening Session im K20 frei.
8 PM
SCREENING: Nightcleaners. Zu Gast: James Scott
Regie: Berwick Street Film Collective, GB 1975, 90 Min., DCP, engl. OV mit engl. UT
Info: Politische und künstlerische Radikalität haben in der Geschichte des Kinos erstaunlich selten zueinander gefunden. Zueinander geführt hat sie in den 1970er Jahren das britische Berwick Street Film Collective. In seinem berühmtesten Film Nightcleaners (1972–75) dokumentierte das Kollektiv den Kampf von Reinigungskräften für mehr Lohn und bessere Arbeit. Einstellungen, Montage, Ton: Alle Elemente des Films sind aus dem politischen Kampf abgeleitet, spiegeln seine Offenheit und Spontaneität wie die Suche nach einer schlagkräftigen Organisation. James Scott, Mitbegründer des Kollektivs, ist anwesend und berichtet im Gespräch über die Entstehung und Wirkung des Films. Scotts frühe Filme über David Hockney und Richard Hamilton sind derzeit im Museum Ludwig zu sehen.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafikstudio 2: Gilbert & George
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 5 Feb 19
SCREENING: Millis Erwachen – Filmvorführung und Talk: Schwarze Frauen, Kunst und Widerstand
Natasha A. Kelly (Filmemacherin) und Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
Info: Millis Erwachen, 2018, Video, S/W, Ton, 45 Minuten. 1911 malte Ernst Ludwig Kirchner die "Schlafende Milli" nackt auf einer Couch liegend. Die Kuratorin Natasha A. Kelly hat sich filmisch mit Kirchners Gemälde auseinandergesetzt. Sie lässt Milli sinnbildlich erwachen, indem sie ihr eine Stimme gibt und sie aus der Objektposition befreit. In ihrem Film kommen acht Schwarze Frauen verschiedener Generationen zu Wort und berichten von ihren Auseinandersetzungen mit der andauernden kolonialen Kontinuität Deutschlands. Im Anschluss an die Filmvorführung geht Natasha A. Kelly im Gespräch mit Rein Wolfs der Frage nach, wie Schwarze deutsche Frauen wahrgenommen werden und wo ihre heutige Position in der Gesellschaft, insbesondere in der Kunst ist.
7 PM
TALK: Verfilmte Kunst: Regisseur James Scott über seine Arbeit mit David Hockney und Richard Hamilton
James Scott (Regisseur und Pionier des kunstvermittelnden Films) und Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig)
Info: Filmvorführung und Gespräch (engl.) anlässlich der Ausstellung "Hockney/Hamilton": In "Love‘s Presentation" (1966) dokumentiert James Scott die Entstehung einer Ikone schwuler Kunst: David Hockneys "Illustrations for Fourteen Poems by C.P. Cavafy". In "Richard Hamilton" (1969) zeigt er den "father of British pop art" auf der Höhe seines Schaffens. Die Ausstellung "Hockney / Hamilton: Expanded Graphics" bringt Filme und Werke zusammen. Im Gespräch mit Kuratorin Julia Friedrich erinnert sich Scott an die Zusammenarbeit mit Hockney und Hamilton im London der 1960er Jahre und reflektiert die Beziehung von Kunst und Kino.
7 PM
Sunday 3 Feb 19
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Spezialistinnenführung mit Dr. Isa Fleischmann-Heck (Deutsches Textilmuseum, Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 2 Feb 19
TALK: Künstlergespräch mit Guan Xiao
Guan Xiao
2 PM — 3:30 PM
TALK: Gespräch an der Bar – Zukunft und sozialer Wandel: Wie Zukunftsvisionen unsere Gegenwart beeinflussen
Claus Föttinger (Künstler) und Dr. Nadine Siegert (Wissenschaftlerin, Kuratorin, Verlegerin, Bayreuth)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Bamboo Bar, at the Edge of the Universe'.
3 PM
TOUR: Kuratorenführung "Bauhaus und die Fotografie"
Christoph Schaden (Kurator)
Info: Wie tragen die Neuerungen durch das Bauhaus auch heute noch zur Weiterentwicklung fotografischer Bildsprachen bei? Welche Rolle spielt die Foto-Avantgarde um 1930 für zeitgenössische KünstlerInnen? Das Staatliche Bauhaus spielt nicht nur eine Schlüsselrolle in der Design- und Kunstgeschichte, sondern auch für die Fotografie des 20. Jahrhunderts. Bis zum 10. März 2019 bringt die Ausstellung "Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst" Fotografien des Neuen Sehens in einen Dialog mit zeitgenössischen Künstlern.
12 PM
PRESENTATION: Historische Erlebnisführung – Frau, Kleid, Reform? in der Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft"
Texte u.a. von Anna Muthesius und Henry van de Velde, gelesen in der Ausstellung von Helmut Wenderoth und Britta Weyers
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3:30 PM
Friday 1 Feb 19
OPENING: Products Farming
Guan Xiao
7 PM
PRESENTATION: ADA: Personally Augmented Reality. Kurzvortrag und Präsentation von Studierenden der Hochschule Düsseldorf
Studierende der HSD – Hochschule Düsseldorf
Info: In dem Kurs "Personally Augmented Reality" an der Hochschule Düsseldorf haben DesignerInnen mit InformatikerInnen in Projektgruppen gemeinsam daran gearbeitet, mittels Augmented Reality (computergestützte Erweiterung der Erfahrung der Realität) die Welt durch eine ganz besondere Sichtweise zu zeigen. Die Studierenden konnten ihre LieblingsschriftstellerInnen, MusikerInnen, KünstlerInnen oder WissenschaftlerInnen wählen und versuchen, die Welt durch deren Perspektive erfahrbar zu machen. Nach einem Kurzvortrag der Dozentin Anastasia Treskunov präsentieren die Studierenden ihre Augmented-Reality-Ergebnisse.
6 PM
Thursday 31 Jan 19
TALK: Museumsdialog – Thomas Arnolds
Thomas Arnolds im Gespräch mit Markus Mascher (Kurator, Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren) und Carolin Scharpff-Striebich (Sammlerin)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Thomas Arnolds. Duktusinduziert".
7 PM
TOUR: Themenführung – Die Formen der Geschwindigkeit. Autodesign zwischen Style und Status
Prof. Dr. Markus Caspers (Gestalter und Designwissenschaftler)
Info: Ist die Form von Sportwagen den Ideen der Designer zuzuschreiben oder dem Zeitgeist? Gibt es eine funktionale Form für Schnelligkeit? Wie ist die Form des Sportwagens überhaupt entstanden? Diese und andere Fragen diskutiert der Designwissenschaftler und Experte für Automotive Design Prof. Dr. Markus Caspers in der Ausstellung "PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre".
5 PM — 6 PM
TALK: Perspektivwechsel
Barbara Til (stellv. Leiterin der Sammlung und Leiterin Skulpturensammlung und Angewandte Kunst, Kunstpalast) und Dr. Gabriela Köster (Studienleiterin Systematische Theologie, Stadtakademie)
Info: Die Skulpturensammlung des Kunstpalasts umfasst sehr unterschiedliche Mariendarstellungen: thronende und auf Mondsicheln stehende, liebevolle und spielerische, "schöne" und mystisch in sich gekehrte, jeweils mit dem dazu passenden Jesuskind. Wie ändert sich die Darstellungsweise im Lauf der Zeit und was ist theologisch dazu anzumerken?
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Mexiko-City 1923
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 30 Jan 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Poetische Führung: Gedichte zur Ausstellung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Lesung & Gespräch: Navid Kermani. Reisen in eine beunruhigte Welt
Navid Kermani (Schriftsteller, Köln) im Gespräch mit Maria Müller-Schareck (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "museum global": Für seine Romane und Erzählungen vielfach ausgezeichnet, genießt der Kölner Schriftsteller Navid Kermani zugleich als Berichterstatter aus Kriegs- und Krisengebieten hohes Ansehen. An diesem Abend wird er ausgewählte Passagen aus drei Reportagebüchern lesen und mit der Kuratorin Maria Müller-Schareck über seine Arbeit diskutieren: "Entlang den Gräben. Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan" (2018), "Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa" (2015) und "Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt“ (2013). Eintritt frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
OPENING: Ex Machina
Ricarda Roggan
6 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut: Die antineutrale Kleidung – Reform der Herrenmode
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 29 Jan 19
LECTURE: From the global museum to the local sphere
Marcelo Rezende (Kritiker, Researcher und Ausstellungsmacher)
Info: Die Globalisierung hat den Diskurs für und über die Museen um Aspekte wie Dekolonialisierung, globale Kunstgeschichte und einen kritischen Blick auf Formen des Orientalismus erweitert. Doch in diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie sich diese musealen Institutionen in Bezug auf Ihre Arbeitsmodelle und -weisen reformieren und neu orientieren. Wenn sich ein modernes Museum als Ort für das Gemeinwesen sowie für eine neue Kunsterfahrung versteht, warum ist seine Struktur dann weiterhin hierarchisch? Könnte es sein, dass Aspekte der aktuellen Globalisierung über Kunstgeschichte, Künstler, Sammlungen und Ausstellungen hinausgehen und ein Werkzeug und eine Chance für das Museum werden können, um sich aus sich selbst heraus zu verändern? Vortrag in engl. Sprache.
7 PM
Monday 28 Jan 19
LECTURE: "... die totale Verzangsung auch einst Zangs-fremder Ideen" – Ein erneuter Blick auf Herbert Zangs und seine künstlerische Entwicklung bis Mitte der 1970er Jahre
Dr. Susannah Cremer-Bermbach
Info: Wissen tanken: Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Vortragsgebühr: 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 27 Jan 19
PRESENTATION: Thementag – Mode "Gesprengte Korsette"
Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Info: Um 15 Uhr Expertenführung im Dialog mit Dr. Isa Fleischmann (Deutsches Textilmuseum Krefeld) und Dr. Magdalena Holzhey (Kuratorin, Kunstmuseen Krefeld) / 17 Uhr: Impulsvortrag von Prof. Dr. Barbara Vinken / 17.30 Uhr: Impulsvortrag von Prof. Dr. Klaus Theweleit / 18.15 Uhr: Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Barbara Vinken, Prof. Dr. Klaus Theweleit, Dr. Magdalena Holzhey, Moderation: Dr. Christiane Hoffmans / Ausklang mit Wein und Imbiss. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2 PM — 7:30 PM
OPENING: Next Generations. Aktuelle Fotografie made im Rheinland
Alexander Basile, Johannes Bendzulla, Mia Boysen, Louisa Clement, Natalie Czech, Owen Gump, Alwin Lay, Peter Miller, Anne Pöhlmann, Johannes Post, Sebastian Riemer, Morgaine Schäfer, Berit Schneidereit, Shigeru Takato, Christoph Westermeier, Anna Vogel, Moritz Wegwerth und Matthias Wollgast
12 PM
Saturday 26 Jan 19
LECTURE: Economy as Intimacy: Sharing Session (kollektive Lesung) mit Eric Peter
Eric Peter
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Words don’t come easy – money doesn’t either'. Die Session findet in englischer Sprache statt, eine deutsche Übersetzung ist möglich. Um Anmeldung wird gebeten. Eintritt frei.
3 PM
Friday 25 Jan 19
OPENING: Tristan Wilczek
Tristan Wilczek
Info: Neue Adresse / New space: Schwanenmarkt 1, 40213 Düsseldorf.
7 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Im Einklang mit den Elementen Stein, Wasser, Feuer, Gold in Werken von Ulrich Rückriehm, Hans Haacke, Jan Dibbets, Yves Klein, Bik Van der Pol
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 24 Jan 19
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 23 Jan 19
PRESENTATION: Wednesday Late Art – Imaginary Travels
Speedführungen, Mitmach-Aktion, Lounge und Musik, Performative Lesung, Performance, Drinks
Info: Lounge und Musik mit DJ Chris Erkal im Foyer / Performative Lesung um 18.45 Uhr, 19.45 Uhr und 20.45 Uhr im Foyer: "Filme, die ich gesehen habe" mit Katrin Erthel und Tabea Nixdorff zu ihrer Publikation "Kinobuch" / Performance "The Presence of The Absent" um 18.30 Uhr und 20 Uhr in der Ausstellung "Ernst Ludwig Kirchner. Erträumte Reisen", Konzept und Choreografie: Sophia Seiss, Performance: Maria Mercedes Flores Mujica, Yana Novotorova, Sophia Seiss, Diana Treder.
6 PM
LECTURE: Vortragsreihe "Topos der Fläche" – zu Gast: Jannis Marwitz
Jannis Marwitz
Info: Jannis Marwitz (*1985 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Brüssel) über seine künstlerische Praxis. In Kooperation mit Prof. Tillmann Damrau (Institut für Kunst und Materielle Kultur, TU Dortmund).
6 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Exotisch? Frauen vor und hinter der Leinwand
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Diversity Matters! Neue Herausforderungen für das Kunstmuseum der Zukunft – Diskussion Teil 2: Audience first? Publikumsorientierung als Chance
museum global
Info: Die zunehmende Vielfalt in der Gesellschaft stellt Museumsmacher/innen vor neue Aufgaben. Welchen Stellenwert nehmen (potentielle) Besucher/innen im Kunstmuseum der Zukunft ein? Welche Strategien führen zu einem vielfältigen Publikum? Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Will Cassel. Tuschen
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 22 Jan 19
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer – Marcus Schwier und Renata Jaworska
Marcus Schwier: Düsseldorf / Renata Jaworska: Karten und Gebiete
Info: Marcus Schwier und Renata Jaworska stellen ihre neuen Publikationen vor. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
Sunday 20 Jan 19
FINISSAGE: "Harald Szeemann"
Florian Dombois (Künstler und Professor an der ZHdK – Züricher Hochschule der Künste) und Lorenz Dombois (Technische Leitung der documenta 5)
Info: Zur Finissage der Ausstellungen "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen" und "Harald Szeemann. Grossvater: Ein Pionier wie wir" lädt die Kunsthalle Düsseldorf herzlich ein. Um 15.30 Uhr: Gespräch mit Florian Dombois und Lorenz Dombois. Eintritt frei.
3 PM — 6 PM
OPENING: MUR BRUT 13: Jonas Hohnke "starting point"
Jonas Hohnke
Info: Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
6 PM
TALK: Encounter II: Kulturinstitutionen als Dritte Orte
Kader Attia (Künstler), Hilke Berger (Stadtforscherin, Hamburg), Klaus Kaiser (Parlamentarischer Staatssekretär, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Marie Østergård (Direktorin, Aarhus Public Libraries)
Info: Das Experiment des OPEN SPACE folgt der Idee, das K20 praktisch und symbolisch in Richtung auf die Stadtgesellschaft zu öffnen. Er bildet eine Schnittstelle zwischen dem öffentlichen Raum und dem Museum, die Besucherinnen und Besucher für sich entdecken und auf unterschiedliche Weise nutzen können. Was bedeuten solche Dritten Orte für den urbanen Kontext, der von weitreichenden demografischen und ökonomischen Veränderungen geprägt ist? Podiumsdiskussion in englischer Sprache mit dt. Übersetzung. Begrenzte Teilnehmerzahl.
12 PM
PRESENTATION: SPARDATAG: Sammlungssatellit #2. Bik Van der Pol
Museumsrallye, Workshops, Führungen, Künstlergespräch
Info: 11–16 Uhr: Museumsrallye (um 16:30 Uhr Gewinnauslosung), 11 und 15 Uhr: Natur-Kunst-Workshop, 11:30 Uhr: Kuratorinnenführung mit Constanze Zawadzky, 13–17 Uhr: Führungen in den Ausstellungen "Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?" / "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft" / "Volker Döhne. Sucher und Finder ", 12 und 14 Uhr: Familenführungen, 15 Uhr: Künstlergespräch (in engl. Sprache) mit Liesbeth Bik und Jos Van der Pol moderiert von Katia Baudin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld). Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
11 AM — 5 PM
Saturday 19 Jan 19
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
FINISSAGE: Alfred Schmela zum 100. Geburtstag
Gesprächsrunde zum Abschluss der Ausstellung mit Lena Brüning (Kuratorin der Ausstellung), Barbara Könches (Direktorin, ZERO foundation), Doris Krystof (Kuratorin, Kunstsammlung NRW), Susanne Rennert (freie Kuratorin) und weiteren Gästen
4 PM — 6 PM
TOUR: 100 Jahre Frauenwahlrecht – Führung durch die Ausstellung "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Kunst, Mode und Gesellschaft"
Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kooperation mit der Gleichstellungsstelle Krefeld. Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Friday 18 Jan 19
OPENING: fiction
Berit Schneidereit
6 PM — 9 PM
OPENING: A postcard from wonderland
Simone Lucas / Ulrike Möschel
6 PM — 9 PM
OPENING: Ein Sommer wie ein Tag
Helmut Dorner
6 PM — 9 PM
OPENING: Man-made
Alice Channer
6 PM — 9 PM
OPENING: X = An Orange Rabbit
Meret Oppenheim
6 PM — 9 PM
OPENING: FETTE, KOSCHKAROW, LAHME
Angela Fette, Alexej Koschkarow, Matthias Lahme
Info: Curated by Katharina Fritsch.
6 PM — 9 PM
OPENING: FUCK YOUR FEAR
Judith Bernstein, Sophie Calle, Gilbert & George, Zoe Leonard, Paul McCarthy, Bjarne Melgaard, Gregor Schneider, Cindy Sherman, Wolfgang Tillmans, Betty Tompkins
6 PM — 9 PM
OPENING: Alfredo Srur : Retrospective
Alfredo Srur
6 PM — 10 PM
OPENING: Hockney/Hamilton. Expanded Graphics
David Hockney, Richard Hamilton
Info: Neuer­wer­bun­gen und Ar­beit­en aus der Samm­lung, mit zwei Fil­men von James Scott.
7 PM
PRESENTATION: Projektion_01/TG
Denise Winter
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Köln um halb acht': Zur Eröffnung installiert Denise Winter eine Projektion im Büroraum der Temporary Gallery. Ein Video mit Aufnahmen von schneebedeckten Bergen, Bäumen, Wolken und Wasser von einer Fahrt auf die Lofoten wird auf Spiegel projiziert, die das Bild aufbrechen und auf Wände und Mobiliar verteilen. Die Projektion im geschlossenen Raum ist allein durch die Fenster des Büros sichtbar.
7:30 PM
OPENING: Köln um halb acht
Céline Berger, Katja Davar, Bradley Davies, Reinhard Doubrawa, Julia Gruner, Magdalena Kita, Stefan Lochmüller, Andreas Maus, Nie Pastille, Uta Pütz, Judith Röder, Markus Saile, Silke Schatz, Ani Schulze, Denise Winter
7:30 PM
TALK: Museumstreff. Fotografie als Kunst und Dokument
Führung durch die Ausstellung "Volker Döhne. Sucher und Finder" mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld) – eine Kooperation mit der VHS-Krefeld
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 5 PM
Thursday 17 Jan 19
SCREENING: Filmloge: Rodin – Wegbereiter der Moderne / Divino#Inferno
Regie: Claire Duguet, F 2015 / Regie: Bruno Aveillan, F 2015
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Shimla 1934
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
LECTURE: RAWUMS – Die "Jungen Wilden" der Literatur
Dr. Enno Stahl (Schriftsteller, Journalist, Herausgeber)
Info: Im Rahmen der Ringvorlesung über "Die Bonner Republik" der Heinrich Heine Universität Düsseldorf: Pop-Literatur – diese Bezeichnung kam Mitte der 1990er Jahre auf. Wissenschaftlich ist der Terminus bislang kaum befriedigend definiert. Als Marketing-Begriff schlug das Etikett jedoch ein wie eine Bombe. An dieser ersten erfolgreichen Welle von Pop-Literatur (Christian, Kracht, Benjamin von Stuckrad-Barre, Elke Naters) hatte der Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch maßgeblichen Anteil. Weniger bekannt ist, dass KiWi schon Anfang der 1980er Jahre eine solche popliterarische Attacke ritt, die allerdings, wohl auch weil das zündende Werbe-Badge, das „P“-Wort, fehlte, im Sande verlief. (...)
4 PM — 6 PM
Wednesday 16 Jan 19
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Screening mit Werken von AbsolventInnen der Kunsthochschule für Medien, Köln
Stefani Glauber & Hermes Villena, Miriam Gossing & Lina Sieckmann, Stefan Ramírez Pérez, Şirin Şimşek
Info: Die KünstlerInnen werden anwesend sein und ihre Werke kommentieren. Eintritt frei. Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen. Parallel ist die aktuelle Ausstellung NEW METALLURGISTS ab 18 Uhr geöffnet.
7:30 PM — 9:30 PM
TALK: Ausstellungsgespräch: Making of "museum global"
Eva Busch (Kunstvermittlerin) im Gespräch mit Kathrin Beßen (Kuratorin)
Info: Mitarbeiterinnen gewähren bei diesem Ausstellungsgespräch einen Blick hinter die Kulissen. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
TALK: Diskussion: Unsichtbare Künstlerinnen der Moderne
Kurzvorträge von Nadine Siegert (Stellv. Direktorin, Iwalewahaus, Uni Bayreuth) und Marie-Hélène Gutberlet (Ko-Kuratorin des Recherche- und Ausstellungsprojekts "Women on Aeroplanes. Frauen in den Unabhängigkeitsbewegungen in Afrika"), mit einer Einführung von Isabelle Malz (Kuratorin, Kunstsammlung NRW) und anschließender Diskussion
Info: Im Rahmen der Ausstellung "museum global" spielt die Frage nach den Künstlerinnen in der Moderne eine große Rolle. Obgleich sie maßgeblich zur Entwicklung einer modernen Kunst in ihren jeweiligen Ländern beigetragen haben, sind ihre Arbeiten in Sammlungen unterrepräsentiert oder nicht sichtbar wie im Fall der nigerianischen Künstlerinnen Clara Ugbodaga-Ngu und Colette Omogbai. Stellvertretend stehen sie für viele Künstlerinnen, Filmemacherinnen, Intellektuelle oder Aktivistinnen des afrikanischen Kontinents, die heute weitgehend aus der (Kunst-)Geschichtsschreibung verschwunden sind. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Wasser und Stein. Ulrich Rückriem und Hans Haacke
Kurzführung in der Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 15 Jan 19
TALK: Gesprächsrunde "Harald Szeemann und das Rheinland"
Prof. Dr. Wulf Herzogenrath (Kunsthistoriker und Kurator mit dem Schwerpunkt Videokunst, Mitverantwortlicher für die documenta 6 und documenta 8), Dr. Tobia Bezzola (ehemals Assistent des Ausstellungsmachers Harald Szeemann, seit 2018 Direktor des Museo d’arte della Svizzera italiana, Lugano), Lena Brüning (Kuratorin der Ausstellung "Alfred Schmela zum 100. Geburtstag"), moderiert von Claudia Dichter (Kunstkritikerin)
Info: Zum Abschluss der Ausstellungen über den Kurator Harald Szeemann laden wir Sie zu einer Gesprächsrunde in die Kunsthalle ein. Eintritt 3 €. Die Ausstellung bleibt für diesen Anlass bis 19 Uhr geöffnet.
7 PM — 9 PM
Sunday 13 Jan 19
TOUR: Akustische Führung zu "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen"
Harald Szeemann
Info: Akustische Führung für blinde, sehbehinderte und sehende BesucherInnen durch die Ausstellung "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen". Wir bitten um Voranmeldung unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de.
3 PM — 4:30 PM
TOUR: Gemischtes Doppel im K21: Cao Fei
Cornelia Zuschke (Stadtbaurätin der Stadt Düsseldorf)
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Experten/innen. Anmeldung erforderlich
3 PM — 4 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Ina Ewers-Schulz
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 12 Jan 19
CONCERT: Das Bundesjugendorchester – Klänge von Regen und Revolte
Bundesjugendorchester
Info: Wie klangen Filme vor hundert Jahren? Die Bilder sind erhalten, doch der Sound ist lange weg … Für das Konzert im Rahmen der Ausstellung ging das Bundesjugendorchester auf musikalische Spurensuche. Fündig wurde es in der Zeit der experimentierfreudigen Moderne. Dirigent: Hermann Bäumer. Programm: Igor Strawinsky – Le Sacre du Printemps / Hanns Eisler – Rondo aus dem Film "Kuhle Wampe. Vierzehn Arten den Regen zu beschreiben", op. 7 für Kammerensemble. Ticket 19 € / ermäßigt 13 € inkl. VRS. Karten sind an der Kasse und über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich.
7 PM
OPENING: Aneta Kajzer / Hirosuke Yabe
Aneta Kajzer / Hirosuke Yabe
5 PM — 7 PM
Friday 11 Jan 19
OPENING: Life of a Flower
Rafael Sánchez with Ellen Cantor, Jim Fletcher, Mark Morrisroe, Gail Thacker
7 PM
OPENING: Lifelines
Carmen Neely
Info: Eröffnung und Künstlergespräch mit Carmen Neely. Location: Hohe Straße 53.
7 PM
OPENING: She Squalls
Jadé Fadojutimi
7 PM — 9 PM
OPENING: A Nice Day for a Run
Marie Munk
7 PM
OPENING: shattered earth
Silke Albrecht
7 PM
Thursday 10 Jan 19
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Paul Klee. Eine Sammlung auf Reisen
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 9 Jan 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Da-Zwischen Oder: Wie global ist die Kunst?
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Helen Frankenthaler
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 8 Jan 19
TOUR: Forum Kunst: Aus der Kiste an die Wand. Einblicke in das Handling von Kunstwerken
Roland Mönninghoff (Koordinator Museums- und Ausstellungstechnik, Kunstpalast)
Info: Jedes Kunstwerk ist einmalig. Unsachgemäßer Transport oder laienhafte Lagerung können zu irreparablen Schäden führen. Roland Mönninghoff erläutert das spannende Feld des Kunsthandlings und gibt eine exklusive Kurzführung in einem Depot des Museums.
3 PM — 4:30 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'Cao Fei'
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Thursday 3 Jan 19
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Tokyo 1910
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – FINAL PORTRAIT
Kurzführungen in der Ausstellung 'Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart. Die Schenkung Bartenbach' / Kurzführungen zu Alberto Giacometti in unserer Sammlung / kunst:dialoge in der Sammlung / Film im Kino: 'Final Portrait' von Stanley Tucci
Info: 18.30 Uhr & 19 Uhr: Kurzführungen in der 'Ausstellung Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart' + Kurzführungen zu Alberto Giacometti in unserer Sammlung. 18–21 Uhr: kunst:dialoge in der Sammlung. 20 Uhr: Film-Screening 'Final Portrait' von Stanley Tucci.
5 PM — 9 PM
Wednesday 2 Jan 19
TALK: Ausstellung & Diskurs: Angst vor dem Anderen? Kunst als Fremdheitserfahrung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
Tuesday 1 Jan 19
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten - Das Künstlerkleid um 1900 in Kunst, Mode und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander-Fell (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 30 Dec 18
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol Mama, was ist eigentlich Natur?
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Thursday 27 Dec 18
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Sao Paulo 1922
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 26 Dec 18
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten - Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 23 Dec 18
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Thursday 20 Dec 18
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Dresden 1919
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
Wednesday 19 Dec 18
BOOK LAUNCH: Buchpräsentation "Akademie [Arbeitstitel]"
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Für "Akademie [Arbeitstitel]" wurden Professoren und Studierende der Kunstakademie Düsseldorf, der Kunstakademie Münster und der Kunsthochschule für Medien Köln eingeladen, sich im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Kunsthalle Düsseldorf mit dem Themenkomplex des Archivs auseinanderzusetzen. Die Ausstellung erstreckte sich über einen Zeitraum von 16 Wochen, innerhalb derer rund 100 Projekte im Wechsel gezeigt wurden. Der Katalog mit 2300 Abbildungen bietet einen Überblick über die Fülle, Diversität und den Rhythmus der künstlerischen Arbeiten, Projekte und Raumkonstellationen. Mit Beiträgen von Dana Bergmann, Gregor Jansen, Jasmina Merz, Leonie Pfennig, Anna Lena Seiser u.a. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Wie wird ein Bild zum Meisterwerk?
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Aufbruch in die Moderne
Claudia Hübbecker (Düsseldorfer Schauspielhaus), Isabelle Malz und Maria Müller-Schareck (Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen)
Info: In einer kommentierten Lesung stellen wir exemplarisch und in Auszügen Erzählungen und Romane von Autor/innen aus Japan, Brasilien und Nigeria vor. Darin erzählen Zeitgenossen/innen der in den Mikrogeschichten der Ausstellung "museum global" vorgestellten Künstler/innen von gesellschaftlichen Umbrüchen, Krisensituationen und vom Aufbruch in die Moderne. Claudia Hübbecker liest die ausgewählten Passagen. Isabelle Malz und Maria Müller-Schareck stellen Bezüge zu den Mikrogeschichten her und sprechen über Autorinnen und Autoren, Werk und Kontext. Eintritt frei, begrenzte Plätze.
7 PM
SCREENING: Luzie Meyer und Johanna Odersky – Film, Ausstellung und Performance
Filmscreening mit Luzie Meyer, Ausstellung und Performance mit Johanna Odersky, organisiert von Juliane Duft
Info: Premiere des Films 'The Flute' (2018) von Luzie Meyer / Ausstellung und Performance von Johanna Odersky: Iku (live). Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Eintritt 4 € / erm. 2 € / für Mitglieder frei.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Volker Döhne. Künstlerbücher
Kurzführung durch die Ausstellung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Sunday 16 Dec 18
PRESENTATION: Cut-Up
Magazin-Launch: 20 Jahre Starship, Berlin, 18. Ausgabe / Filmscreening und Talk mit Bonnie Camplin / Record Release 'Musix’ lost its colour' mit Eric D. Clark
7 PM
LECTURE: Rémy Zauggs Wahrnehmungsskizzen eines Bildes von Cézanne und die Folgen
Eva Schmidt (Direktorin, Museum für Gegenwartskunst Siegen)
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Straub/Huillet/Cézanne. Seelen malt man nicht": Jeder junge Mensch, der Künstler werden will, muss sich fragen, wie kann es einen Anfang geben, der schon einen Rückbezug impliziert. Rémy Zaugg (1943–2005), der Maler werden wollte, begann, sich mit einem Bild von Cézanne auseinanderzusetzen. Immer wieder von neuem und immer wieder aus leicht verschobenen Blickwinkeln wurde eine diagrammatische und kartographische Sisyphus-Arbeit der Wahrnehmung und sprachlichen Erfassung dieses Bildes in Angriff genommen. Da er nicht Kunsthistoriker sondern Künstler war, hatte er bei diesem Projekt vor allem seine eigene künstlerische Positionsbestimmung im Sinn und war am Ende der mehrjährigen Arbeit frei für einen Anfang als Künstler (und Maler)(...).
3 PM
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol. Mama, was ist eigentlich Natur?
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Constanze Zawadzky (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 15 Dec 18
AUCTION: Benefiz Auktion 2018
William Anastasi / Florian Auer / Horst H. Baumann / Arno Beck / Boris Becker / Johannes Bendzulla / Uwe Bermeitinger / Tim Berresheim / Andri Bischoff / Lukas Bischoff / Ursula Böhmer / Eugenie Bongs-Beer / Aline Bouvy / Dove Bradshaw / Lars Breuer / Tim Bruening / Phil Collins / Joachim Coucke / Zuzanna Czebatul / Walter Dahn / Karl Fred Dahmen / Andreas Diefenbach / Matthias Dornfeld / Lars Eidinger / Klaus Endrikat / Judith Fegerl / Claus Föttinger / Egan Frantz / Albrecht Fuchs / Isabella Fürnkäs / Alexander Gehring / Julika Geißler / Jårg Geismar / Ina Gerken / Dominik Halmer / Constantin Hartenstein / Ilka Helmig / Simon Hemmer / Petra Herzog / Marcel Hiller / Benedikt Hipp / Jan Hoeft / Eleni Kamma / Andy Kassier / Ben Kaufmann / Christian Keinstar / Thomas Kellner / Daniel Kiss / Magdalena Kita / Halina Kliem / Alfons Knogl / Hanna Körner / Hans W. Krämer / Thomas Kratz / Tom Król / Mischa Kuball / Michael Kunze / Wolfgang Kupczyk / Talisa Lallai / Alwin Lay / Laureline Lé / Christine Liebich / Dennis Loesch / Melissa E. Logan / Arthur Löwen / Sebastian Josef Ludwig / Conny Maier / Andreas Magdanz / Tobias Maring / Stefan Marx / Xavier Mary / Jonathan Monk / Katharina Monka / Lukas Müller / Jochen Mura / Joe Neave / Nick Oberthaler / Bea Otto / Jan Pleitner / Damir Radovic / Mary-Audrey Ramirez / Lisa Reitmeier / Bernd Ribbeck / Maximilian Rödel / Ria Patricia Röder / Johanna Roderburg / Markus Saile / Morgaine Schäfer / Julia Scher / Jan-Ole Schiemann / David Schiesser / Florian Schmidt / Arne Schmitt / Ani Schulze / Wilhelm Schürmann / Timo Seber / Pola Sieverding / Christian Sievers / Şirin Şimşek / Emil Sorge / Vera Sous / René Spitzer / Casey Spooner / Julius Stahl / Jörn Stoya / Stefan Strumbel / Sarah Szczesny / Emma Talbot / Sebastian Thewes / Britta Thie / Tilo&Toni / Timur Lukas / Fabian Treiber / Nora Turato / Thomas Virnich / Karl von Monschau / Thomas Wachholz / Noemi Weber / Thomas Weidenhaupt / Daniel Weissbach / Julia Weißenberg / Constanze Wiater / Achim F. Willems / Johannes Wohnseifer / Honza Zamojski / Josef Zekoff
Info: Anmeldung ab 18 Uhr möglich. Beginn der Auktion um 19 Uhr unter Vorsitz von Prof. Henrik Hanstein (Lempertz, Köln).
7 PM — 9 PM
TOUR: Underground – Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung, Bonn)
Info: Die Spaziergänge mit dem Philosophen Dr. Thomas Ebers durch das Museum Insel Hombroich behandeln das Thema Orte. Treffpunkt am Kassenhaus von Museum Insel Hombroich. 7,50 € zzgl. Eintritt ins Museum.
1 PM
Friday 14 Dec 18
OPENING: Trisha Donnelly
Trisha Donnelly
7 PM — 9 PM
Thursday 13 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Prof. Dr. Doris Klee (Prorektorin, RWTH Aachen University) und Prof. Dr. Alexander Markschies (Leiter, Institut für Kunstgeschichte, RWTH Aachen University)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
OPENING: Kino der Moderne. Film in der Weimarer Republik
Film in der Weimarer Republik
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Dr. Günter Winands (Ministerialdirektor und Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien), Dr. Rainer Rother (Künstlerischer Direktor, Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen) und Kristina Japsers (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Mexiko-City 1923
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
PERFORMANCE: Art & Algorithms #3 – Martina Leeker: Open your Body for Big Data. Lecture-Performance und Kommentar
Dr. Martina Leeker (Künstlerin, Dozentin), Diskussion mit Dawid Kasprowicz (Universität Aachen) und Lorena Jaume-Palasí (The Ethical Tech Society, Berlin), Moderation: Kristin Klein (Universität zu Köln)
Info: In ihrer Lecture-Performance stellt Norma C. das Seminar 'Open your Body' des 'Posthuman Chances Lab' (PHC-Lab) vor, in dem die TeilnehmerInnen mit unterschiedlichen Übungen wie Elektroschocks, Performances mit Tieren oder techno-ökologischen Experimenten auf einen direkten Anschluss an digitale Umwelten vorbereitet werden. Im Kommentar von Martina Leeker wird die Lecture-Performance von Norma C. im Kontext technologischer und diskursiver Bedingungen digitaler Kulturen diskutiert und schließlich als eine Methode von Kritik in digitalen Kulturen vorgestellt.
6:30 PM
SCREENING: Marte Eknaes & Michael Amstad: A People Mover Evening & Artist Talk
Marte Eknaes, Michael Amstad
Info: Die in der Ausstellung 'Cut-Up' beteiligte Künstlerin Marte Eknæs präsentiert zusammen mit dem Filmemacher Michael Amstad einen Abend mit einem Programm bestehend aus drei Filmen. Das Programm entwickelt sich aus ihrer neuesten gemeinsamen Arbeit 'People Mover', 2017 (27 Min.), die Dokumentation, Found Footage und 2D/3D Animation kombiniert, um Konstruktion und Alltag in einer imaginären Stadt zu zeigen. Außerdem werden 'Blight', 1994-96 (14 Min.) von John Smith und 'From An Iceland Summer', 1983-84 (13 Min.) von Charles Atlas & Karole Armitage gezeigt. Im Anschluss Artist Talk mit Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein) in englischer Sprache.
7 PM
Wednesday 12 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Patrick C. Haas (Kurator, Mélange, Köln) und Maurice Funken (Direktor, NAK – Neuer Aachener Kunstverein)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Songs from the Second Floor
Regie: Roy Andersson, S 2000, 95 Min., OmdU
Info: Begleitend zu der von Cao Fei und Yang Beichen kuratierten Ausstellung NEW METALLURGISTS zeigt die JULIA STOSCHEK FOUNDATION das Filmprogramm STUDIO 54 im Kino des Düsseldorfer Sammlungsgebäudes. Für den Monat Dezember hat die chinesische Künstlerin und Kuratorin Cao Fei die Filmauswahl getroffen.
7:30 PM
TALK: Ausstellung & Diskurs: Die Migration der Bilder
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Fallen der Affirmation. Rassismus ausstellen und nicht reproduzieren
Susanne Wernsing (Historikerin, Kuratorin der Ausstellung 'Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen' im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden), Natasha Kelly (Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin), Can Sungu (Künstler)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': Unter dem Titel 'Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen' zeichnet eine Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden (bis 6.1.2019) die Geschichte von Rassenkonstruktionen seit der europäischen Aufklärung nach und thematisiert ihre Auswirkungen bis heute. Die Kuratorin der Ausstellung Susanne Wernsing, die Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin Natasha Kelly sowie der Künstler Can Sungu stellen die Konzeption der Schau vor und sprechen über die kuratorische Herausforderung, Methoden und Bilder der Rassenkonstruktion zu zeigen, ohne deren rassistische Wirkung zu wiederholen. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
BOOK LAUNCH: Carsten Sander: Heimat. Deutschland – Deine Gesichter
Carsten Sander
Info: 'Heimat. Deutschland – Deine Gesichter' von Carsten Sander ist ein fortlaufendes Projekt, mit dem der Düsseldorfer Fotograf die deutsche Gesellschaft porträtiert und dem Begriff der Heimat nachspürt. Es ist ein Werk über Toleranz, Vielfalt und Gemeinschaft. Am Mittwoch präsentiert Carsten Sander mit Ausstellung, Buch-Release und Buchsignierung im NRW-Forum das Projekt, für das er sechs Jahre die Republik bereiste und dabei 1000 Menschen porträtierte. 'Heimat. Deutschland – Deine Gesichter' ist eine Wanderausstellung, die an verschiedenen Orten im In- und Ausland zu sehen war.
6 PM — 11 PM
TOUR: Kunst am Mittag Reingeschaut. Grafik im Studio 1 - Eduardo Chilida
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 11 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Dr. Renate Goldmann (Direktorin, Van Ham Art Estate, Köln) und Dr. Werner Dohmen (Vorstandsvorsitzender, NAK – Neuer Aachener Kunstverein)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'Cao Fei'
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
LECTURE: Gabriele Münter und die Erzählräume des "Blauen Reiter"
Kathrin Heinz (Leiterin und Geschäftsführerin, Mariann Steegmann Institut an der Universität Bremen)
Info: Interieurs und Stillleben kommen zahlreich und mannigfaltig im Werk von Gabriele Münter vor. Der Vortrag widmet sich diesen Bildräumlichkeiten und Arrangements von Dingen, mit denen zugleich ein vielstimmiges Beziehungsgefüge entworfen wird. In den Blick genommen wird dabei auch das Verhältnis von Gabriele Münter und Wassily Kandinsky, vielmehr wie sie in einem solchen verortet werden. Zu fragen ist: Welche visuellen Strategien könnte Gabriele Münter mit ihren Objektanordnungen verfolgen?
7 PM
Monday 10 Dec 18
TOUR: NAK Benefiz Auktion
Patricia Yasmine Graf (Designerin, Designmetropole Aachen) und Petra Martinetz (Galeristin, Martinetz, Köln)
Info: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz-Auktion.
7 PM — 8 PM
Sunday 9 Dec 18
OPENING: Thomas Arnolds. Duktusinduziert
Thomas Arnolds
12 PM
OPENING: Hoesch Talents 2018
Werkloge. Kunstvermittlung am Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren
12 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Cao Fei' mit chinesischer Übersetzung
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1:30 PM
FINISSAGE: Finissage der Ausstellungen von Remo Salvadori und Ursula Schulz-Dornburg
Remo Salvadori / Ursula Schulz-Dornburg
Info: Ort: Siza Pavillon, Raketenstation Hombroich.
3 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 8 Dec 18
OPENING: NAK Benefiz Auktion 2018 – Ausstellung
William Anastasi / Florian Auer / Horst H. Baumann / Arno Beck / Boris Becker / Johannes Bendzulla / Uwe Bermeitinger / Tim Berresheim / Andri Bischoff / Lukas Bischoff / Ursula Böhmer / Eugenie Bongs-Beer / Aline Bouvy / Dove Bradshaw / Lars Breuer / Tim Bruening / Phil Collins / Joachim Coucke / Zuzanna Czebatul / Walter Dahn / Karl Fred Dahmen / Andreas Diefenbach / Matthias Dornfeld / Lars Eidinger / Klaus Endrikat / Judith Fegerl / Claus Föttinger / Egan Frantz / Albrecht Fuchs / Isabella Fürnkäs / Alexander Gehring / Julika Geißler / Jårg Geismar / Ina Gerken / Dominik Halmer / Constantin Hartenstein / Ilka Helmig / Simon Hemmer / Petra Herzog / Marcel Hiller / Benedikt Hipp / Jan Hoeft / Eleni Kamma / Andy Kassier / Ben Kaufmann / Christian Keinstar / Thomas Kellner / Daniel Kiss / Magdalena Kita / Halina Kliem / Alfons Knogl / Hanna Körner / Hans W. Krämer / Thomas Kratz / Tom Król / Mischa Kuball / Michael Kunze / Wolfgang Kupczyk / Talisa Lallai / Alwin Lay / Laureline Lé / Christine Liebich / Dennis Loesch / Melissa E. Logan / Arthur Löwen / Sebastian Josef Ludwig / Conny Maier / Andreas Magdanz / Tobias Maring / Stefan Marx / Xavier Mary / Jonathan Monk / Katharina Monka / Lukas Müller / Jochen Mura / Joe Neave / Nick Oberthaler / Bea Otto / Jan Pleitner / Damir Radovic / Mary-Audrey Ramirez / Lisa Reitmeier / Bernd Ribbeck / Maximilian Rödel / Ria Patricia Röder / Johanna Roderburg / Markus Saile / Morgaine Schäfer / Julia Scher / Jan-Ole Schiemann / David Schiesser / Florian Schmidt / Arne Schmitt / Ani Schulze / Wilhelm Schürmann / Timo Seber / Pola Sieverding / Christian Sievers / Şirin Şimşek / Emil Sorge / Vera Sous / René Spitzer / Casey Spooner / Julius Stahl / Jörn Stoya / Stefan Strumbel / Sarah Szczesny / Emma Talbot / Sebastian Thewes / Britta Thie / Tilo&Toni / Timur Lukas / Fabian Treiber / Nora Turato / Thomas Virnich / Karl von Monschau / Thomas Wachholz / Noemi Weber / Thomas Weidenhaupt / Daniel Weissbach / Julia Weißenberg / Constanze Wiater / Achim F. Willems / Johannes Wohnseifer / Honza Zamojski / Josef Zekoff
Info: Die Auktion findet am Samstag, 15. Dezember 2018, um 19 Uhr statt.
7 PM — 10 PM
BOOK LAUNCH: Christmas Sale
Verkauf günstiger Kunstbücher und Kataloge im Foyer
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11 AM — 5 PM
Friday 7 Dec 18
FINISSAGE: Finissage und Künstlergespräch "Magdalena Kita. ABSOLUT VANILLA"
Magdalena Kita
Info: Magdalena Kita im Gespräch mit Felix Fischer über ihre aktuelle Ausstellung, ihre künstlerische Entwicklung sowie feministische Aspekte ihrer Kunst. Hohe Straße 53.
7 PM
LECTURE: Lesung und Filmscreening: Helene Hegemann & Deborah Schamoni
Helene Hegemann & Deborah Schamoni
7 PM
CONCERT: SECESSION 2
Musical Performance by ‘Raphael & Franz machen Musik für Dich’ and Viola Relle
Info: Performing Artists: Francois Huber, Viola Relle, Raphael Weilguni. The concert is part of their 'Mut & Konsens' Tour 2018.
7 PM
OPENING: FEMININE
Angela Brandys, Ulrike Rosenbach
6 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé – Umwelt – Kunst – Gesellschaft: Prekäre Verhältnisse
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Zur Ausstellung 'Bik Van de Pol' im Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 6 Dec 18
PRESENTATION: Winterfest mit Präsentation der Jahresgaben 2018
Caroline Achaintre, Claus Föttinger, hobbypopMUSEUM, Melike Kara, Gerrit Frohne-Brinkmann, Nicola Gördes, Stella Rossié & Paul Spengemann
Info: Mit Führung durch die Jahresgaben-Präsentation.
6 PM
TOUR: Themenführung "Fetisch Auto" in der Ausstellung 'PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre'
Georg Herzberg (Kunsthistoriker und Philosoph)
Info: Das Auto kann ein reines Transportmittel sein, allerdings auch Statussymbol, Imaginationsmaschine oder Fetisch-Objekt. Mit der Präsentation in einem Kunstmuseum werden die gezeigten Autos zu einem Gesamtkunstwerk und sind als Skulptur wahrnehmbar.
7 PM — 8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Zaria 1960
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst
Antje Hanebeck, Daniel T. Braun, Dominique Teufen, Doug Fogelson, Douglas Gordon, Erich Consemüller, Kris Scholz, László Moholy-Nagy, Lucia Moholy, Marianne Brandt, Max de Esteban, Stefanie Seufert, Taiyo Onorato & Nico Krebs, Thomas Ruff, Viviane Sassen, Walter Peterhans, Wolfgang Tillmans
Info: Es sprechen Thomas Geisel (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf), Dr. Hildegard Kaluza (Leiterin der Kulturabteilung, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Prof. Dr. Kris Scholz (Künstler, Kurator) und Matthias Meß (Geschäftsführer CEWE Stiftung & Co. KGaA). Im Anschluss live: Theater der Klänge "Das Lackballett (Farb-Klang-Rausch)" Preview / Textwerk14: "function square (010111011000101)(return)".
6:30 PM
PRESENTATION: Kunst im Puls – Earth, Wind and Fire
Naturliebe mit Bik Van der Pol
Info: Programm: Back-to-Nature-Workshop – Von Traumfängern und Regenmachern / Pulsar Trio – Sounds like Nature / Jordi Preußer – Didgeridoo / Kurzführungen in den Ausstellungen 'Mama was ist eigentlich Natur' & 'Sammlungssatellit #2. Bik Van der Pol' / Veganes Essen im Restaurant Liebevoll. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 5 Dec 18
TALK: 36. Bonner Wirtschaftstalk: Beethoven@Bonn – Herausforderung & Chance 2020
Timotheus Höttges (Vorstandsvorsitzender, Deutsche Telekom AG), Dr. Nike Wagner (Intendantin und Geschäftsführerin, Beethovenfest Bonn), Dr. Stephan Eisel (Vorstandvorsitzender, Bürger für Beethoven e.V.), Dr. Rüdiger Linnebank (Vorstandsvorsitzender, Sparkasse KölnBonn), Moderation: Dr. Helge Matthiesen
Info: Einlass ab 18:30 Uhr. Im Forum der Bundeskunsthalle.
7 PM
TOUR: Direktorenführung durch die Ausstellungen "Ha­rald Szee­mann. Mu­se­um der Ob­ses­sio­nen" und "Ha­rald Szee­mann. Gross­va­ter: Ein Pio­nier wie wir"
Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Mit Begleitung eines Gebärdensprachdolmetschers.
5 PM — 6 PM
TALK: KPMG-Kunstabend – Ausstellungsgespräch: Making of "museum global"
Katharina Nettekoven (Registrar, Kunstsammlung NRW) im Gespräch mit Isabelle Malz (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)
Info: Mitarbeiterinnen gewähren bei diesem Ausstellungsgespräch einen Blick hinter die Kulissen. Eintritt frei.
6 PM — 7 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend – Listening Session I: Sharing & Caring
Guy Dermosessian (Kalakuta Soul Records, Bochum) spricht mit Lakuti (DJ und Labelbetreiberin)
Info: Im Rahmen von "museum global": Guy Dermosessian spricht mit Lakuti über ihre Erfahrung mit dem Club als zeremoniellem Ort in verschiedenen Teilen der Welt. Es gibt Höreindrücke aus ihrer umfassenden Plattensammlung. Gespräch in engl. Sprache. Ab 22 Uhr legt Lakuti im Golzheim Club (Uerdinger Str. 45, 40474 Düsseldorf) auf, der Eintritt dort ist für Besucher/innen der Listening Session im K20 frei. Eintritt frei.
8 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Führung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Themen: Henri Matisse / Jazz. Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 4 Dec 18
BOOK LAUNCH: NACHTFOYER: Ute Reeh – Artists in Wittenberger Weg 2018
Ute Reeh
Info: Das Zentrum für Peripherie rückt mit der Residency Artists in Wittenberger Weg die Form von Prozessen als relevantes künstlerisches Feld in den Blick. 2018 bezogen die Künstler Scheibe & Güntzel als erste Stipendiaten die Residenzwohnung am Wittenberger Weg. 19:30 Uhr: Jan Philip Scheibe liest Geschichten vom Wittenberger Weg. Mit Beiträgen von Ricardo Basbaum: Christopher Dell, Nathalie Dimic, Jasmin Grande, Gregor Jansen, Ruppe Koselleck, Ute Reeh, Scheibe & Güntzel und Raimar Stange. (Artists in Wittenberger Weg 2018, zweisprachige Publikation, englisch/deutsch, Paperback, 40 Seiten). Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
PERFORMANCE: Im Trailerpark der Angreifbaren
Kerstin Cmelka & Mario Mentrup, Gäste: Rainer Knepperges und Sven Heuchert
Info: Ein Sideshow-Varieté zu dem Film 'Die Angreifbaren' (Release Anfang 2019) mit Kerstin Cmelka & Mario Mentrup. Zu ihrem Film 'Die Angreifbaren' präsentieren die RegisseurInnen Kerstin Cmelka und Mario Mentrup passend zur Vorweihnachtszeit eine CHALLENGE, einen TRAILERPARK, GESCHENKE und ein MIKRODRAMA. Wetteinsätze können geboten werden! Zu Gast sind Rainer Knepperges (Die Quereinsteigerinnen) und Sven Heuchert (Dunkles Gesetz). Anschließend Bar.
7 PM
LECTURE: Doing the Document – Künstlerisch-fotografische Ansätze zum Dokumentarischen heute
Dr. Annette Urban (Juniorprofessorin für Kunstgeschichte, Ruhr-Universität Bochum)
Info: In den letzten beiden Dekaden hat sich das Dokumentarische höchst erfolgreich als Idiom der Kunst etabliert. Gleichzeitig haben neue Medientechnologien das Dokumentieren zu einer ubiquitären Alltags(kultur)technik ausufern lassen, die permanent und von allen betrieben wird. Darauf reagieren viele zeitgenössische KünstlerInnen mit Dokumentationen zweiter Ordnung: Sie entwickeln nicht primär neue künstlerische Arbeitsweisen angelehnt an naturwissenschaftliche oder ethnographisch-soziologische Verfahren der Dokumentation, stattdessen lenken sie den Blick auf diese Ordnungen oder das Kunstdokumentarische selbst.
7 PM
Monday 3 Dec 18
TALK: AUF EIN GESPRÄCH mit Carla Donauer
Carla Donauer (Kunsthistorikerin, freie Kuratorin und Autorin)
Info: Seit 2015 kuratiert Carla Donauer in ihrer Wohnung in Köln-Ehrenfeld Ausstellungen. Jedes Zimmer, neuerdings auch der Speicher des Hauses, kann für bestehende oder neue künstlerische Werke genutzt werden. Ihr Projekt "Hospitality" folgt dabei keinem zeitlichen Turnus, es ist privat gedacht und wird ohne Budget realisiert. Im Gespräch wird Carla Donauer einen Einblick in ihre Projektidee, dem Kuratieren an der Grenze von privatem und öffentlichem Raum, geben.
7 PM
Sunday 2 Dec 18
LECTURE: Hombroich / Poesie 2018
Mustafa Al-Slaiman, Bennis Mohammed, Franziska Füchsl, Iain Galbraiht, Barbara Köhler, Katrin Köhler, Dagmara Kraus, Fiston Mwanza Mujila, Marion Poschmann, Ilma Rakusa, Kathrin Röggla, Ulf Stolterfoht, Julia Trompeter
Info: Alle zwei Jahre verbringen Schriftsteller auf Einladung von Oswald Egger einen gemeinsamen Arbeitsaufenthalt in Hombroich. An zwei Abenden geben öffentliche Lesungen Einblicke in ihre Arbeit. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
7 PM — 9 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 1 Dec 18
PARTY: JUNGE NACHT 2018
Kunstdialoge in den Ausstellungen "PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre", "Walter Ophey", "Anthony Cragg" und in einem Teil der ständigen Sammlung / Musik: CHAI KHAT – Dreampop, Laura Greco & Leon Eckard – Neo Soul mit Gitarre & Gesang / Lesung: Sigune Schnabel – Gedichte / Performance: Ray Melody, Ria Melody, ZOE (Tanzhaus NRW) – Voguing / Lichtkunst: Kanade Hamawaki – Interpretation auf dem Ehrenhof / Film: Studierende der Klasse Marcel Odenbach der Kunstakademie Düsseldorf / Party: Lucas Croon (Salon des Amateurs) – Sophisticated Dance Music/Prototechno
Info: Abendkasse 8 €.
8 PM — 3 AM
LECTURE: Hombroich / Poesie 2018
Mustafa Al-Slaiman, Bennis Mohammed, Franziska Füchsl, Iain Galbraiht, Barbara Köhler, Katrin Köhler, Dagmara Kraus, Fiston Mwanza Mujila, Marion Poschmann, Ilma Rakusa, Kathrin Röggla, Ulf Stolterfoht, Julia Trompeter
Info: Alle zwei Jahre verbringen Schriftsteller auf Einladung von Oswald Egger einen gemeinsamen Arbeitsaufenthalt in Hombroich. An zwei Abenden geben öffentliche Lesungen Einblicke in ihre Arbeit. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
7 PM — 9 PM
OPENING: Paintant Lab
Fabian Marcaccio
4 PM
OPENING: Die Farbe Grau
Gerhard Richter, Michael Schmidt
Info: Begrüßung durch Thomas Zander, Einführung mit Martin Germann (Senior Curator, S.M.A.K. Gent).
4 PM
Friday 30 Nov 18
OPENING: Bamboo Bar, at the Edge of the Universe
Lizzie Fitch/Ryan Trecartin, Claus Föttinger, Renaud Jerez, Melike Kara, Gijs Milius, Aleen Solari
Info: Begrüßung durch Prof. Dr. Hartmut H. Holzmüller (Vorstandsmitglied), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
TOUR: Tour & Talk: Harald Szeemann
Ausstellungen "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen" / "Harald Szeemann. Grossvater: Ein Pionier wie wir"
Info: Die regelmäßig stattfindenden interkulturellen Themenführungen in deutscher Sprache richten sich an NichtmuttersprachlerInnen und alle Interessierten ab 16 Jahren. Ohne Voranmeldung. Eintritt und Teilnahme an der Führung sind frei.
4:30 PM — 6 PM
OPENING: A Gesture of Conviction: Women of Abstract Expressionism. Works from the 1950s and 60s
Mary Abbott, Anna Eva Bergman, Amaranth Ehrenhalt, Perle Fine, Helen Frankenthaler, Judith Godwin, Grace Hartigan, Martha Jungwirth, Lee Krasner, Charlotte Park, Judit Reigl, Yvonne Thomas, Michael Corinne West
Info: Introduction with Kay Heymer (Head of Modern Art, Museum Kunstpalast, Düsseldorf). Königsallee 27–31.
7 PM
OPENING: Jahresgaben 2018
Boris Becker, Julien Ceccaldi, Nicolas Ceccaldi, Mark Dion, Shannon Ebner, Michaela Eichwald, Morgan Fisher, Gina Folly, Morag Keil, Yuki Kimura, Klara Liden, Hilary Lloyd, Shahryar Nashat, Henrik Olesen, Martin Parr, Michael Pfrommer, Jack Pierson, Heji Shin, Amelie von Wulffen
7 PM
PERFORMANCE: MUFA (Museum of Unfinished Art)
Ellen Yeon Kim, Mark von Schlegell
Info: Radio Play / Performance, 40 Min., in englischer Sprache.
9 PM
Thursday 29 Nov 18
TOUR: KUNST Apéro im KIT: KuratorInnenführung durch die Ausstellung "Words don’t come easy – money doesn’t either"
Youri David Appelo & Marian Stindt (KuratorInnen der Ausstellung)
Info: Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum KUNST Aperó in die aktuelle Ausstellung ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM — 8 PM
TOUR: Führung zur Architekturgeschichte
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Im Rahmen unseres langen Donnerstags laden wir Sie zu einer Führung zur Architekturgeschichte der Kunsthalle ein. Der Eintritt und die Teilnahme an der Führung sind dank der Stadtwerke Düsseldorf kostenlos.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Düsseldorf als Geburtsort der modernen Kunstgeschichte? Karl Schnaase und die Düsseldorfer Malerschule
Prof. Henrik Karge (TU Dresden)
Info: Henrik Karge ist ein ausgewiesener Kenner der Schriften Karl Schnaases. In seinem Vortrag stellt er die Essenz seiner jahrelangen Forschungen vor, die demnächst veröffentlicht werden. Er beleuchtet den Stellenwert der Schriften Schnaases, der durch seine Arbeit in Düsseldorf in den 1830er-Jahren parallel zum Aufstieg der Düsseldorfer Malerschule den Grundstein für die moderne Kunstgeschichte legte. Der Eintritt ist frei.
7 PM — 8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Beirut 1948
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Café Durban
Patrick Fabian Panetta
7 PM — 10 PM
Wednesday 28 Nov 18
TALK: Ausstellung & Diskurs: "Kultureller Kannibalismus" – Die Kunst des Einverleibens
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: "Tragische Ermüdung". Die Hinwendung zu den Künsten nichteuropäischer Gesellschaften in der deutschen Kulturkritik der Moderne
Prof. Dr. Susanne Leeb (Kunstwissenschaftlerin, Autorin, "Die Kunst der Anderen. 'Weltkunst' und die Anthropologische Konfiguration der Moderne", 2015)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': Der Vortrag von Susanne Leeb geht auf Denkfiguren einer deutschsprachigen Kulturkritik ein, die anhand der Vitalität afrikanischer Künste den "Untergang" eines ermüdeten Abendlandes heraufziehen sah. Ein Vergleich mit der Negritude-Bewegung wird zeigen, wie ähnliche Denkfiguren zu konträren Geschichtsverständnissen führen konnten. Eintritt frei, ohne Anmeldung, begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Chamberlain und Arman
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 27 Nov 18
TALK: SCIENCE_ON: Hirnforschung – Was können wir wissen?
Sascha Benjamin Fink (Juniorprofessor für Neurophilosophie, Universität Magdeburg), John-Dylan Haynes (Direktor, Berlin Center for Advanced Neuroimaging, Berlin), Gerd Kempermann (Professor für Genomik der Regeneration, TU Dresden, DZNE), Sarah Weigelt (Professorin, Entwicklungsneuropsychologie / Rehabilitationswissenschaften, TU Dortmund), Moderation: Cécile Schortmann (HR / 3sat)
Info: Das menschliche Gehirn zählt zu den komplexesten Strukturen des Universums. Milliarden von Nervenzellen organisieren sich in Netzwerken und steuern, was wir wahrnehmen, denken, fühlen und tun. Was wissen wir über dieses rätselhafte Organ? Die moderne Hirnforschung versucht, Prozesse wie das Lernen und Erinnern, aber auch unser Bewusstsein und die Entstehung von Krankheiten zu verstehen. Und sie hat Methoden entwickelt, die völlig neue Einblicke in das Gehirn ermöglichen: Mit bildgebenden Verfahren können wir dem Gehirn live beim Denken zusehen. Im Computer lassen sich Hirnprozesse simulieren. Und aus Stammzellen züchten Wissenschaftler im Labor Mini-Gehirne, die zur Erforschung der Hirnentwicklung dienen. Was leisten diese Methoden und welche Fragen können sie beantworten?
7 PM
LECTURE: Wissen tanken: Körper gestalten – Körpergestalten: Die Bekleidung des weiblichen Körpers zwischen Dekoration, Verletzung und Selbstbestimmung
Prof. Dr. Uta Brandes (Design-Expertin, -Theoretikerin und -Autorin)
Info: Wissen tanken – Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt: 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Sunday 25 Nov 18
PRESENTATION: Jahresgaben-Wochenende
Carolin Eidner, Liliah Fowler, GCC, Valerie Häußler, Tobias Hohn & Stanton Taylor, Anne-Mie van Kerckhoven, Ella Kruglyanskaya, Sarah Kürten, Mark Leckey, Maria Loboda, Oliver Osborne, Yuri Pattison, Martin Pfeifle, Megan Rooney, Hayley Tompkins, Guan Xiao
Info: Präsentationen 11:30–12:30 Uhr: Christian Bracher (Mitglied, Bonner Kunstverein) zu Oliver Osborne, Dr. Barbara Scheuermann (Kuratorin, Kunstmuseum Bonn) zu GCC, Patrick C. Haas (Kurator, Mélange, Köln) zu Lilah Fowler, Anna Lena Seiser (Kuratorin, Kunsthalle Düsseldorf) zu Megan Rooney, Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle, Bonn) zu Anne-Mie van Kerckhoven. 15–16 Uhr: Leonie Pfennig (Kunstwissenschaftlerin, And She Was Like: BÄM!, Köln) zu Guan Xiao, Christiane Maria Schneider (Kuratorische Leitung, Langen Foundation, Neuss) zu Carolin Eidner, Susanne Mierzwiak (Kuratorische Assistenz, Bonner Kunstverein) zu Maria Loboda.
11 AM — 6 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Cao Fei' mit chinesischer Übersetzung
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1:30 PM
TOUR: Gemischtes Doppel im K21: Cao Fei
Cord Eberspächer (Direktor, Konfuzius-Institut Düsseldorf)
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Experten/innen. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
TOUR: Sammlungssatellit #2: Bik Van der Pol
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 24 Nov 18
PRESENTATION: Jahresgaben-Wochenende
Carolin Eidner, Liliah Fowler, GCC, Valerie Häußler, Tobias Hohn & Stanton Taylor, Anne-Mie van Kerckhoven, Ella Kruglyanskaya, Sarah Kürten, Mark Leckey, Maria Loboda, Oliver Osborne, Yuri Pattison, Martin Pfeifle, Megan Rooney, Hayley Tompkins, Guan Xiao
Info: Präsentationen 11:30–12:30 Uhr: Sophie Schattner (Studentin der Kunstgeschichte, Universität zu Köln) zu Valerie Häußler, Andra Lauffs-Wegner (Sammlerin) zu Sarah Kürten, Dr. Anne Schloen (Freie Kuratorin, Köln) zu Martin Pfeife, Michelle Cotton (Direktorin, Bonner Kunstverein) zu Yuri Pattison, Leonie Runte (Kuratorische Assistenz, Bonner Kunstverein) zu Ella Kruglyanskaya. 15–16 Uhr: Anna Czerlitzki (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Museum Ludwig, Köln) zu Tobias Hohn & Stanton Taylor, Michael Stockhausen (Kunsthistoriker und Kurator, Kunsthistorisches Institut, Universität Bonn) zu Hayley Tompkins, Kathrin Jentjens (Kuratorin, Neue Auftraggeber) zu Mark Leckey.
11 AM — 6 PM
TOUR: Historische Erlebnisführung zur Ausstellung "Auf Freiheit Zugeschnitten"
Frau, Kleid, Reform: Texte von Anna Muthesius, Henry van der Velde u.a., gelesen von Helmut Wenderoth und Britta Weyers
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3:30 PM
Friday 23 Nov 18
OPENING: Jahresgaben 2018
Carolin Eidner, Liliah Fowler, GCC, Valerie Häußler, Tobias Hohn & Stanton Taylor, Anne-Mie van Kerckhoven, Ella Kruglyanskaya, Sarah Kürten, Mark Leckey, Maria Loboda, Oliver Osborne, Yuri Pattison, Martin Pfeifle, Megan Rooney, Hayley Tompkins, Guan Xiao
7 PM
OPENING: Words don’t come easy – money doesn’t either.
Juan Pérez Agirregoikoa, Isabella Fürnkäs, Hanne Lippard, Eric Peter
7 PM
OPENING: Alfred Schmela zum 100. Geburtstag
Arman, Joseph Beuys, Yves Klein, Kenneth Noland, Gerhard Richter, Mark Tobey, ZERO u.a.
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen) und Lena Brüning (Kuratorin). Eintritt frei.
7 PM
PM
OPENING: Bauchnabel
Merav Kamel & Halil Balabin
Info: Invited by Victoria Tarak, with kind support of Gil Bronner.
7 PM
SCREENING: Rirkrit Tiravanija – Karl’s Perfect Day
Rirkrit Tiravanija, Karl’s Perfect Day, 2017, 94 Min.
Info: Filmscreening mit einem Artist Talk und einer Lesung von Karl Holmqvist.
7 PM
TOUR: Kunstcafé – Der Fotograf als Serientäter: Volker Döhnes Schaffen zwischen dokumentarischer Akribie und persönlicher Abneigung
Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 22 Nov 18
TALK: Künstlergespräch mit Magnus Plessen
Magnus Plessen im Gespräch mit Cornelius Tittel (Chefredakteur, BLAU – Kunstmagazin)
Info: Künstlergespräch anlässlich der aktuellen Ausstellung 'Magnus Plessen. zweitausendeinhundertachtzehn'.
6 PM
TALK: Perspektivwechsel "Die Schuld des Sehens"
Bettina Baumgärtel (Leiterin Gemäldegalerie, Kunstpalast) und Pfr. Dr. Martin Fricke (Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf)
Info: Der Hofkünstler Eglon van der Neer, tätig in Düsseldorf am Hofe von Jan Wellem, thematisiert in seinem berühmten Gemälde "Die Frau des Kandaulus entdeckt den versteckten Gyges" den verbotenen Blick auf die entblößte Frau. Das Gemälde steht im Zentrum der Frage, ob Sehen schuldig machen kann.
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Tokyo 1912
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: I DO SPEAK LANDSCAPE – curated by Lisa Offermann
Georgi Alexi-Meskhishvili, Ketuta Alexi-Meskhishvili, Danarti, Thea Djordjadze, Thea Gvetadze, Nino Kvrivishvili, Keto Logua, David Meskhi, Natalia Nebieridze / Multiverse Architecture, Sergei Parajanov, Tsisia Shanshiashvili, Andro Wekua and more
Info: Groupshow in Collaboration with LC Queisser Gallery, Tbilisi, Georgia.
6 PM — 9 PM
OPENING: CUT–UP
Michael Amstad, Marie Angeletti, Bonnie Camplin, Eric D. Clark, Kerstin Cmelka, Marte Eknæs, Helene Hegemann, Karl Holmqvist, Ellen Yeon Kim, Mario Mentrup, Luzie Meyer, Johanna Odersky, Deborah Schamoni, Mark von Schlegell, Starship, Rirkrit Tiravanija, Nicolau Vergueiro, Adrian Williams
Info: Mit einer Einführung von Nikola Dietrich (Direktorin).
7 PM
OPENING: Sorry I’m Late. XOXO Echo
Der Alltag (Sensationen des Gewöhnlichen), Andrea Büttner, Nicolas Buzzi, Brice Dellsperger, Maya Deren, Ayasha Guerin, Eva Meyer & Eran Schaerf, Carissa Rodriguez, Ben Rosenthal & Flavio Merlo, Li Tavor, Miriam Yammad, Constantina Zavitsanos
Info: Organisiert von Taylor Macklin.
7 PM
Wednesday 21 Nov 18
TALK: Ausstellung & Diskurs: Zentrum und Peripherie? Eine ex-zentrische Kunstbetrachtung
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
TALK: Diversity Matters! Neue Herausforderungen für das Kunstmuseum der Zukunft – Diskussion Teil 1: Sind wir noch zeitgemäß? Perspektivwechsel als Programm
museum global
Info: Die zunehmende Vielfalt in der Gesellschaft stellt Museumsmacher/innen vor neue Aufgaben. In der Praxis trifft politischer Anspruch auf künstlerische Freiheit, Quotenerfüllung auf Qualitätsdiskurse. All das gipfelt in der Frage: Welche Rolle müssen Kunstmuseen in einer vielfältigen Gesellschaft einnehmen? Die Zukunftsakademie NRW diskutiert mit Museumsdirektor/innen aus NRW und internationalen Gästen über die Chancen eines Perspektivwechsels für die Ausstellungs- und Programmgestaltung von Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM — 9 PM
TOUR: Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Ewald Mataré
Führung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 20 Nov 18
LECTURE: Was kann die Malerei im Zeitalter elektronisch reproduzierter Bilder?
Dr. Noemi Smolik (Kunstkritikerin, Autorin)
Info: Vortragsreihe TOPOS DER FLÄCHE. Eine Kooperation mit Prof. Tillmann Damrau vom Institut für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund.
6 PM
LECTURE: Die Rekonstruktion der Urblüte und die Macht der Bilder in der Wissenschaftskommunikation
Prof. Jürg Schönenberger (Universität Wien)
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'ars viva 2019'. Anhand der Merkmale heute lebender Blüten rekonstruierte ein internationales Team um Jürg Schönenberger das Aussehen der Urblüte. Der Vortrag stellt das Forschungsprojekt vor und reflektiert den Gebrauch von Bildern in der Wissenschaftskommunikation.
7 PM
LECTURE: Münter und Murnau. Von der Sommerfrische zur Wahlheimat
Dr. Sandra Uhrig (Leiterin, Schloßmuseum Murnau)
Info: Wie geht man mit einem Ort und den daran hängenden Erinnerungen um, wenn die dort verbrachte künstlerisch erfolgreichste und glücklichste Zeit seines Lebens unwiederbringlich verloren scheint? Gabriele Münter hält sich im Spätsommer 1908 das erste Mal mit ihrem Lebensgefährten Wassily Kandinsky in Murnau auf. Ein Jahr später erwirbt sie das Haus an der Kottmüllerallee, in dem sie bis zum Sommer 1914 zusammen mit Kandinsky immer wieder wohnt. 1931 kehrt sie nach Murnau zurück und widmet sich mit neuem künstlerischem Blick den Motiven des Ortes und der Landschaft.
7 PM
Sunday 18 Nov 18
TALK: It’s All About Money? Kunstförderpraxis am Beispiel von KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION und dem Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
Gespräch zwischen Mathilda Legemah (Leitung Programmbereich Bildende Kunst, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.) und Julia Höner (Künstlerische Direktorin, KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION)
1 PM
LECTURE: Making the Invisible Visible: Art and AI.
Hans Ulrich Obrist (Künstlerischer Leiter, Serpentine Galleries, London)
Info: Zum Abschluss der Art Düsseldorf-Woche stellt Hans Ulrich Obrist in seinem Vortrag das von ihm entwickelte und seit 2006 praktizierte Format der Interview-Marathons vor und geht insbesondere auf die Reihe GUEST, GHOST, HOST: MACHINE ein, die seit 2017 in der Serpentine Gallery, London, stattfindet. Die sukzessive Befragung einer Reihe ausgewählter Personen zu einer vorgegebenen Thematik erzeugt eine starke Intensität der Auseinandersetzung. Mit Obrist werden an diesem Abend die Möglichkeiten der Übertragung des Marathonformats auf Düsseldorf und das Rheinland sowie die thematischen Schwerpunkte der für 2019 im K21 geplanten Interview-Marathons diskutiert. Eintritt frei. Treffpunkt: Salon21.
6 PM — 8 PM
TOUR: Volker Döhne. Sucher und Finder
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 17 Nov 18
TOUR: Sonderführung durch die Ausstellung 'How to See [What Isn't There]'
Gianni Jetzer (Kurator)
10 AM — 12 PM
OPENING: Warm Milky Acid, Silver Slip
Anna Virnich
6 PM
Friday 16 Nov 18
TALK: Künstlerinnengespräch mit Caroline Achaintre
Caroline Achaintre, Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Caroline Achaintre. Dissolver'.
6 PM
OPENING: Geheimnis der Dinge. Malstücke
Thomas Arnolds, Martin Assig, Michael Bauer, Tim Berresheim, Norbert Bisky, Peter Bömmels, Nicola de Maria, Peter Dreher, Lutz Driessen, Robert Elfgen, Wolfgang Ellenrieder, Max Ernst, Jean Fautrier, Bruno Goller, Wolf Hamm, Thomas Hartmann, Anton Henning, Gerhard Hoehme, Karl Horst Hödicke, Thomas Huber, Johannes Hüppi, Leiko Ikemura, Olav Christopher Jenssen, Marjorie Jongbloed, Konrad Klapheck, Robert Klümpen, Karin Kneffel, Dieter Krieg, Susanne Kühn, Stefan Kürten, August Macke, Stephan Melzl, Hartmut Neumann, Heribert C. Ottersbach, Simon Pasieka, Ulrich Pester, Stefanie Popp, Roland Schappert, Katharina Schilling, Julia Schmid, Andreas Schulze, Norbert Schwontkowski, Sibylle Springer, Norbert Tadeusz, Gert und Uwe Tobias, Cornelius Völker, Friedemann von Stockhausen, Stefan à Wengen, Thomas Werner
Info: Zur Eröffnung sprechen Dr. Hans-Jürgen Schwalm (Direktor, Kunsthalle Recklinghausen) und Hartmut Neumann (Kurator der Ausstellung).
7 PM
OPENING: Who's the daddy?
Wong Ping
6 PM — 9 PM
OPENING: Die Erinnerung an abstrakte Bilder, die noch nicht gemalt wurden
Stefan Sehler
6 PM — 9 PM
OPENING: WINFRED GAUL ZUM 90.
Winfred Gaul
Info: Einführung von Beat Wismer (Kurator, Kunsthistoriker) um 18:30 Uhr.
6 PM — 9 PM
OPENING: Reproduction (Coins = Smile = Food = Cry)
Tobias Hohn & Stanton Taylor
7 PM
PARTY: Hieroglyphic Being (Art Düsseldorf 2018 Party)
Hieroglyphic Being (Soul Jazz Records / Ninja Tune)
Info: Galerie Max Mayer und KOW laden ein zu einer Party anlässlich der Art Düsseldorf 2018. Ort: Filmwerkstatt Düsseldorf, Birkenstraße 47, 40233 Düsseldorf.
11 PM
OPENING: Ich bin der Riss der durch die Welt geht
Markus Vater
6 PM
OPENING: 4 x Düsseldorf: Helmut Dorner, Inge Mahn, Natalie Czech, Esther Kläs
Helmut Dorner, Inge Mahn, Natalie Czech, Esther Kläs
7 PM — 9 PM
SCREENING: ARTE-Filmpremiere: Expedition Moderne. Der neue Blick auf fremde Kunst
Dokumentarfilm, ARTE/WDR 2018, 53 Min.
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': Neu auf fremde Kunst blicken – ein Anspruch, der mindestens 100 Jahre zu spät kommt. Denn die Entwicklung der Kunst der Moderne wäre ohne die Beschäftigung mit der Kunst anderer Völker gar nicht möglich gewesen. Jetzt bemühen sich die Museen und Wissenschaftler/innen um eine Kurskorrektur. Der Autor Jörg Jung begleitet die Debatte und begibt sich auf eine Reise von Köln nach Paris, Berlin und Dakar, auf der er Künstler/innen und Kunstwissenschaftler/innen aus aller Welt trifft. Im Anschluss Diskussion mit Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW) und Jörg Jung. Begrenzte Teilnehmerzahl.
6 PM
OPENING: Konrad Klapheck
Konrad Klapheck
6 PM — 9 PM
LECTURE: Art & Algorithms #2: Auf der Suche nach der verlorenen Information – von kreativen Algorithmen und konnektiven Ressourcen
Cornelia Sollfrank (Künstlerin), Michael Seemann (Kulturwissenschaftler), Moderation: Manuel Zahn (Universität zu Köln)
Info: In ihrem Vortrag wird Cornelia Sollfrank Beispiele aus ihrer künstlerischen Praxis sowie ihrer Forschung im Bereich digitaler Commons vorstellen und diskutieren. Der Netzkunstgenerator (net.art generator), ein Computerprogramm, das die Grundfrage nach der schöpferisch-kreativen Fähigkeit von Maschinen schon lange vor der aktuellen Debatte künstlicher Intelligenz stellte und damit nicht nur die Grenzen des Urheberrechst deutlich machte, gibt den Anstoß, digitale Ressourcen nicht nur als Konsumprodukt zu verstehen, sondern als Anlass, neue konnektive Formen zu entwickeln. Die Idee der Commons dient als Inspiration für künstlerische Projekte, die sich keinesfalls als Lösungen, sondern vielmehr als Räume der Ambivalenz verstehen.
6 PM
OPENING: Rooms with a view.
Georg Baselitz, Matthias Lahme, Gerhard Richter, Andreas Schmitten, Rosemarie Trockel
6 PM — 9 PM
OPENING: Sweet Sickness
FORT
6 PM — 9 PM
OPENING: bOOOOOOOOuldern
Jan Albers
6 PM — 9 PM
Thursday 15 Nov 18
OPENING: Artists against Aids. 30 Jahre Kunstauktionen für die Deutsche AIDS-Stiftung
Andy Hope 1930, Boris Becker, Stefan Behlau, Julius von Bismarck, Julian Charrière, Tony Cragg, Björn Dahlem, Elmgreen & Dragset, Sylvie Fleury, Edite Grinberga, Thilo Heinzmann, Candida Höfer, Leiko Ikemura, Jürgen Klauke, Imi Knoebel, Heinz Mack, Stefan Marx, Mike Meiré, Heiner Meyer, Philipp Modersohn, C.O. Paeffgen, Tanja Roechelmeyer, Gerda Scheepers, Peter Stauss, Gert und Uwe Tobias, Günther Uecker, Franz Erhard Walther, Michael Wesely, David Yarrow, Ralf Ziervogel, Peter Zimmermann, Thomas Zipp
Info: Eröffnung der Jubiläumsausstellung und Vorbesichtigung zur Benefiz-Auktion. Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Dr. Kristel Degener (Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende, Deutsche AIDS-Stiftung) um 18 Uhr im Zentralkabinett der Bundeskunsthalle.
6 PM
OPENING: Erträumte Reisen
Ernst Ludwig Kirchner
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Dr. Ariane Grigoteit (Direktorin, Kirchner Museum Davos) und Katharina Beisiegel (Art Centre Basel, Kuratorin der Ausstellung) um 19 Uhr im Forum.
7 PM
SCREENING: Filmloge / artist's choice: Joan Lui
Regie: Adriano Celentano, I 1985, 163 Min., mit Adriano Celentano, Marthe Keller, Claudia Mori
7 PM
TOUR: Themenführung "Die Formen der Geschwindigkeit. Autodesign zwischen Style und Status"
Prof. Dr. Markus Caspers (Designwissenschaftler, Experte für Automotive Design)
Info: Themenführung in der Ausstellung 'PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre'. Ist die Form von Sportwagen den Ideen der Designer zuzuschreiben oder dem Zeitgeist? Gibt es eine funktionale Form für Schnelligkeit? Wie ist die Form des Sportwagens überhaupt entstanden?
7 PM — 8 PM
TOUR: Kuratorinnenführung: Die Mikrogeschichten – Moscow 1913
museum global
Info: Die Ausstellung untersucht eine "ex-zentrische Moderne" und erzählt in Mikrogeschichten von ausgewählten künstlerischen Manifestationen, die in den Jahren zwischen 1910 und 1960 in Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, im Libanon oder in Nigeria artikuliert wurden. In diesen Führungen stellen die Kuratorinnen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes 'museum global' einzelne Mikrogeschichten vor. Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
OPENING: Rosalind Solomon – Carnival 1980
Rosalind Solomon
6 PM
OPENING: Eröffnung der Ausstellungen 'Volker Döhne. Sucher und Finder' und 'Bik Van der Pol. Sammlungssatellit #2'
Volker Döhne / Bik Van der Pol
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM — 10 PM
Wednesday 14 Nov 18
TALK: Ausstellung & Diskurs: Die Erfindung der Moderne
museum global
Info: Die Ausstellung 'museum global' berührt zentrale (kultur-)historische, politische und gesellschaftliche Aspekte, die in diesen Gesprächen in den Blick genommen werden. Anmeldung erforderlich.
6 PM — 7 PM
LECTURE: Düsseldorfs globale Geschichte – Migration, Ausstellungen, Soldaten
Stefanie Michels (Universität Hamburg) und Tobias Dörpinghaus (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'museum global': Der Vortrag von Stefanie Michels und Tobias Dörpinghaus nimmt die Geschichte Düsseldorfs mit der Welt im 19. Jahrhundert in den Blick. Diese war durch Gewerbeausstellungen und Handelskontakte, beispielsweise zu China und Japan, geprägt, ebenso durch die Präsenz von Menschen aus dem globalen Süden in Düsseldorf. Begrenzte Teilnehmerzahl.
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'Lutz Bacher. What's Love Got to Do With It'
Beatrice Hilke (Kunstsammlung NRW)
Info: Anmeldung erforderlich.
5 PM — 5:30 PM
OPENING: Container
Ulrike Müller
Info: Begrüßung durch Georg Kulenkampff (Vorsitzender), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin).
7:30 PM — 10:30 PM
TOUR: Kunst am Mittag
Kurzführung in der Sammlung Worpswede und Heinrich Vogeler
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 13 Nov 18
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'Cao Fei'
Cao Fei
Info: In dieser Ausstellungsführung erhalten Sie einen Einblick in das vielseitige Werk der chinesischen Künstlerin Cao Fei (*1978). Ihre Arbeiten setzen sich anhand von Fotografien, Multimedia-Installationen und Zeichnungen mit der gesellschaftlichen und urbanen Situation Chinas auseinander. Viele ihrer Werke werfen Fragen auf: Was erfährt man über das eigene Leben und die Vorstellungen von Zukunft? Wohin entwickelt sich die Gesellschaft und mit ihr die Großstädte? Anmeldung erforderlich.
4:30 PM — 5:30 PM
LECTURE: Die Liebe zur Malerei. Eine Diskussion
Isabelle Graw (Gründerin von Texte zur Kunst, sowie Professorin für Kunsttheorie, Städelschule, Frankfurt a. M.), Ursula Frohne (Professorin für Kunstgeschichte, Universität Münster)
Info: Malerei genießt im 21. Jahrhundert, in Zeiten der "Entgrenzung" der Künste und der Herrschaft der Digitalisierung, keine Vorrangstellung mehr unter den Kunstformen. Und doch: Malerei ist überall, nicht nur auf der Leinwand, ihre Rhetorik omnipräsent: in Videos, Fotografien, Assemblagen, Installationen oder Performances. Auch die regelmäßig von gemalten Bildern erzielten Auktionsrekorde zeugen davon. Warum eigentlich?
7 PM
Sunday 11 Nov 18
CONCERT: Kuss Quartett
Jana Kuss (Violine), Oliver Wille (Violine), William Coleman (Viola), Mikayel Hakhnazaryan (Violoncello)
Info: Programm: Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) – Streichquartett Nr. 5 A-Dur op. 18/5; Manfred Trojahn (1949) – Streichquartett Nr. 5 (2018); Johannes Brahms (1833 – 1897) Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67. Das Konzert ist organisiert vom Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten. Ort: Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich.
11 AM — 12:30 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum
11:30 AM
Saturday 10 Nov 18
TALK: Maler*innen
Panel Discussion with Carolin Eidner, Magdalena Kita, Luise Pilz and Jana Schröder
Info: Panel discussion organised on the occasion of Ella Kruglyanskaya’s solo exhibition 'It Works on Paper'. Developed in cooperation with And She Was Like: BÄM! the event will bring together a select group of prominent artists from the Rhineland. The conversation with the painters Carolin Eidner, Magdalena Kita, Jana Schröder, and Luise Pilz from And She Was Like: BÄM! takes their diverse artistic practises as a starting point. The invited artists will discuss how they position themselves within traditions of abstract and representational painting. To what extent is "being a woman" important for their work at all? The conversation will be in German.
12 PM — 2 PM
PRESENTATION: Theater und Technik. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft
Rick Dolphijn, Diedrich Diederichsen, Heike Sperling, Swantje Lichtenstein, Brigitta Muntendorf, Sue Lèwig, Sarah Santos u.a.
Info: Der Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft "Theater und Technik" findet vom 8.–11. November in Düsseldorf und am 10. November im NRW-Forum statt. Hier steht der Tag im Zeichen des Sounds: Es geht um die Theatralität von Körperperformance und Konzert sowie um die Frage der Technizität von Sound und Komposition. Mit einer Keynote Lecture von Diedrich Diederichsen, einer Listening Session von Heike Sperling und Swantje Lichtenstein mit Brigitta Muntendorf, einer Konzertinstallation von N + [ B O L T ] und einem Live und DJ-Set von Sue Lèwig und Sarah Santos.
4:30 PM — 0 AM
Friday 9 Nov 18
OPENING: zweitausendeinhundertachtzehn
Magnus Plessen
6 PM — 9 PM
OPENING: museum global. Mikrogeschichten einer ex-zentrischen Moderne
Mikrogeschichten aus Japan, Georgien, Brasilien, Mexiko, Indien, dem Libanon, Nigeria (1910 bis 1960)
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Hortensia Völckers (Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes) und Kathrin Beßen, Julia Hagenberg, Doris Krystof, Isabelle Malz und Maria Müller-Schareck (für das Team "museum global" der Abteilungen Wissenschaft und Bildung, Kunstsammlung NRW). Um 20 Uhr Musik: Guy Dermosessian – Kalakuta Soul Records.
7 PM
PRESENTATION: ADA-Festival: Rolling Eyes. Feministische Stimmen, Text und Sound.
VULVARINES, Birgit Kemper (Dichterin und Dozentin), Tessa Knapp (Medienkünstlerin), Juliane Blum (Musikerin), Hengameh Yaghoobifarah (Autorin, Journalistin und Aktivistin), Dr. Mithu Sanyal (Journalistin und Autorin), Prof. Dr. Swantje Lichtenstein (Organisatorin des Festivals), LaTasha N. Nevada Diggs, Romy Rüegger, Nat Rahat, Kinga Tóth, Frauke Berg, Julia Bünnagel, Anja Lautermann
Info: Viele Ideen werden, weil sie anders klingen, mit rollenden Augen als feministisches Jammern abgetan. Sie werden als Ideologie oder Verschwörung verschrien gegen das Vorherrschende, Westliche, Männliche, Weiße, Heterosexuelle. Im Rahmen des Festivals diskutieren wir über Feminismus im digitalen, poetischen, klanglichen Kontext. Wir probieren ihn aus in Workshops, besprechen ihn in einer Panel-Diskussion und hören und sehen ihn in Text-Sound-Performances. Sprechen und Gespräche, Hören und Singen bringen neue Wege ins Spiel, wie man mit den rollenden Augen und Verschwörungsvorwürfen kollektiv umgehen kann.
3 PM — 9 PM
TALK: Museumstreff: Angewandte und bildende Kunst im Dialog
Emanzipation durch Kleidung? Freiheit durch Kunst?
Info: In Kooperation mit der VHS-Krefeld. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM — 5 PM
Thursday 8 Nov 18
SCREENING: Filmloge / artist's choice: In der Hitze der Nacht
Regie: Norman Jewison, USA 1967, 110 Min., mit Sidney Poitier, Rod Steiger
7 PM
CONCERT: Miu & Band. Zwischen Jazz, Soul und Pop
Miu (Gesang/Gitarre/Ukulele), Jonas Winkler (Schlagzeug), Arne Vogeler (Gitarre), Daniel Otte (Bass), Joscha Farries (Keyboard), Linda Kauffeldt (Gesang), Sarah Farries (Gesang), Pirkka Karppinen (Trompete), David Jedeck (Saxophon), Cameron Buma (Posaune)
Info: Ob man ihren Stil nun Pop, Jazz, Soul oder etwas ganz anderes nennen möchte – der Sängerin Nina Graf alias Miu geht es um Musik, die Genregrenzen nicht kennt. Des Öfteren schweift sie in die Notenwelten von Alicia Keys, Norah Jones, Adele, Ella Fitzgerald bis hin zu Amy Winehouse. Mius mitreißender Gesang atmet die Kraft und Wärme der Timbres dieser großen Frauen. Mit ihrer Band spielt die Hamburgerin nun seit rund vier Jahren, immer häufiger – wie in diesem Konzert – auch in größerer Besetzung. Ihr aktuelles Album "Leaf" ist erfrischend abwechslungsreich. Anders als sonst oft üblich im Kräftedreieck zwischen Soul, Pop und Jazz, trägt nicht jeder Song dasselbe Soundgewand, sondern bleibt der rote Faden stets Mius großartige Stimme. Ticket 20 € / 12 € erm. zzgl. Servicegebühren.
8 PM
OPENING: Insane in the Membrane
Rebekka Benzenberg, Isabella Fürnkäs, Simon Fujiwara, Vivian Greven, Jens Kothe, Oliver Laric, Hannah Levy, Anna Virnich, Raphaela Vogel
6 PM
SCREENING: Farocki/Straub/Huillet: Der Tod des Empedokles
Harun Farocki "Filmtip: Der Tod des Empedokles", 1987, 7 Min., 16-mm-Film, transferiert auf HD / Jean-Marie Straub/Danièle Huillet "Der Tod des Empedokles; oder: Wenn dann der Erde Grün von neuem euch erglänzt", 1986, 132 Min., 35-mm-Film, transferiert auf HD
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Straub/Huillet/Cézanne. Seelen malt man nicht'.
7 PM
Wednesday 7 Nov 18
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
LECTURE: Game Art – Kunst mit Computerspielen
Stephan Schwingeler (Professor für Medienwissenschaft, Fakultät Gestaltung, HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim) spricht über neueste Erkenntnisse aus den Game Studies
Info: Vortrag im Rahmen des KPMG-Kunstabend zur aktuellen Ausstellung 'Cao Fei'. Eintritt frei.
8 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1 – Eduardo Chillida
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 6 Nov 18
LECTURE: Malerfürst, Modezar: Die Selbststilisierung der "Kreativen" im 19. Jahrhundert
Prof. Barbara Vinken (Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische Philologie, Ludwig-Maximilians-Universität, München)
Info: Barbara Vinken lehrt Literatur, ist Expertin für Kleist und Flaubert – und für Mode. Sie erkundet Stile und Kleider als Seismograph für die Gesellschaft und macht Lust auf Stil und Lebenskunst. Nachdem die französische Revolution gegen das Adelsprinzip das der Republik gestellt hatte, stilisierten Modezaren wie Charles Frédérick Worth und Malerfürsten wie Lenbach und Kaulbach ihr Werk und Leben in Anlehnung an Castigliones Hofmann zum Gesamtkunstwerk. In den Nachfolgern der großen Malerfürsten der Renaissance wurde der Adel des Geistes, des Herzens und der Seele wieder lebendig.
7 PM — 8 PM
TALK: NACHTFOYER: Talisa Lallai – Timbuktu
Talisa Lallai
Info: Ausgehend von ihrer eigenen Herkunft macht Talisa Lallai die Frage nach Identität und Identifikation zum Kern ihrer künstlerischen Arbeit. Ihr neues Buch, erschienen anlässlich ihrer Ausstellung 'Timbuktu' im Kunstverein Reutlingen, verschafft Einblick in Lallais Archiv aus gefundenem Bildmaterial und eigenen Fotografien, mit denen sie Erinnerungen und Vorstellungen von entlegenen Orten aufruft. Dabei verwendet sie die Oasenstadt Timbuktu als Sinnbild für einen aus europäischer Sicht exotischen Süden. 19:30 Uhr: Gespräch Talisa Lallai und Anna Lena Seiser. Exklusiv zum Nachtfoyer sind zehn Vorzugsausgaben des Buches mit einer Künstleredition erhältlich. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
TALK: Kunst & Körper – Die GeSoLei Ausstellung 1926 im Ehrenhof
Alina Fuchte (Museum Kunstpalast)
Info: Bei der großen Ausstellung für Gesundheitspflege, soziale Fürsorge und Leibesübungen (GeSoLei) 1926 standen der Mensch und sein Körper im Mittelpunkt. Ziel war die Erhaltung und Erhöhung von Gesundheit sowie Arbeitsfähigkeit und ausgestellt wurde alles von der Beinprothese bis zur "Sportmalerei". Die Erinnerung an die GeSoLei bleibt lebendig durch die Architektur und Skulpturen des Ehrenhofs, von diesen umgeben soll nach einer thematischen Einführung gemeinsam diskutiert werden.
3 PM — 4:30 PM
Sunday 4 Nov 18
TOUR: Themenführung 'Malerfürsten als Künstler der Vormoderne'
Nicole Birnfeld (Kunstvermittlerin)
Info: Die Kunstvermittlerin Nicole Birnfeld begleitet Sie durch die Ausstellung und stellt Ihnen ausgewählte Gemälde vor, in denen bereits wegweisende Aspekte und Fragestellungen der Moderne erkennbar werden. Im 19. Jahrhundert durchlebten Künstler wie Hans Makart, Franz von Lenbach u. a. regelrechte Erfolgsgeschichten und stilisierten sich als Malerfürsten. Dabei nutzten sie geschickt Netzwerke sowie öffentliche Medien und sorgten für die weltweite Vermarktung ihrer Werke.
3 PM — 4 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 3 Nov 18
PARTY: Lange Nacht
Visual Music von Hiromi Ishii und Wilfried Jentzsch / Sounds von DJ Susanne Müller-Geiger / Führungen durch die Ausstellungen
Info: Lange Nacht der Museen: Um 19 und 22 Uhr Führungen durch die Ausstellungen / Um 20 und 22 Uhr Visual Music von Hiromi Ishii und Wilfried Jentzsch / Von 22 Uhr bis Mitternacht Sounds von DJ Susanne Müller-Geiger.
6 PM — 0 AM
Thursday 1 Nov 18
PRESENTATION: KunstImPuls – Dress Code. Nieder mit dem Mieder
Kurzführungen in der Ausstellung: AUF FREIHEIT ZUGESCHNITTEN, Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft - WIR WAREN AUCH DABEI, Komponistinnen und die künstlerische Freiheit - Werke von Lilli Boulanger, Ethel Smyth, Alma Mahler u. a., Ein Programm von und mit: Rose Weißgerber, Gesang,   David Smeyers, Klarinette, Kriztián Palágyi, Akkordeon - AUTORENLESUNG mit Magret Greiner   Teil 1: Emilie Flöge, Teil 2: Klimts Kleider - TEXTIL – WORKSHOP   Show your emotion - BEINFREIHEIT FÜR ALLE!   Wer im Kleid kommt, kann gewinnen…
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 31 Oct 18
SCREENING: Capturing The Friedmans
Regie: Andrew Jarecki, USA 2003, 107 Min., 35mm, OmU
Info: Ein Vater und einer seiner Söhne werden des sexuellen Missbrauchs von Kindern beschuldigt und kommen vor Gericht. Immer dabei: die Kamera. Beinahe obsessiv filmt sich die Familie vor und während der Ermittlungen. Zusammen mit Interviews und Prozessberichten entsteht ein unlösbares Puzzle, das den Zuschauer auf sich selbst zurückwirft. Mit einer Einführung von Daniel Kothenschulte (Filmkritiker und -kurator).
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Giacomo Balla und Sonia Delaunay
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 30 Oct 18
TALK: Strategien des Widerstandes
Banu Karaca (politische Antropologin), belit sağ (Künstlerin), Cana Bilir-Meier (Künstlerin)
Info: Zum Umgang mit staatlicher Gewalt und der Unterdrückung von Perspektiven durch den Einsatz von Bildern und die Arbeit mit Archiven: Heute existieren unzählige, vor allem digitale Kanäle, um die eigene Meinung öffentlich zu machen und global zu verbreiten. Mitunter vergessen wir dabei, dass das Recht zur freien Meinungsäußerung längst nicht in allen Ländern eine Selbstverständlichkeit ist. In der Diskussionsveranstaltung sprechen die Künstlerinnen Cana Bilir-Meier, belit sağ und die politische Anthropologin Banu Karaca über ihre jeweils unterschiedlichen Arbeitsweisen, in denen sie Bilder und Archivmaterialien nutzen, um staatlicher Repression zu begegnen.
7 PM
TALK: Talk and Book release 'Lebendige Skulpturen'
Hubertus Butin (Kunsthistoriker, Kurator), Susanne Küper (Kunsthistorikerin, Kuratorin), Dieter Schwarz (Kurator, Autor), Michael Trier (Künstlerischer Leiter, The Estate of Sigmar Polke), Moritz Wesseler (Direktor, Fridericianum Kassel)
Info: On the occasion of the publication 'Lebendige Skulpturen', Sies + Höke is hosting a conversation between Hubertus Butin, Susanne Küper, Dieter Schwarz, Michael Trier and Moritz Wesseler. Admission is free. Please note the limited number of seats. During the event the exhibition 'Lebendige Skulpturen' will be open until 9 pm.
7 PM — 9 PM
Sunday 28 Oct 18
TALK: Finissage und Künstlerinnengespräch mit Sol Calero
Sol Calero im Gespräch mit Sira Pizà
Info: Finissage der Ausstellung 'Sol Calero. Pica Pica'. Talk in engl. Sprache.
3 PM — 6 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 27 Oct 18
OPENING: Delta
Julia Scher
Info: Begrüßung durch Dr. Werner Dohmen (Vorstand, NAK), Einführung mit Maurice Funken (Direktor, NAK). Mit 'Delta' präsentiert die US-amerikanische Künstlerin Julia Scher ihre erste Einzelausstellung im NAK – Neuer Aachener Kunstverein. Unter dem Titel verbindet sie in einer ortsspezifischen Installation den umgebenden Stadtpark und den Kunstverein. Klassische Mittel der Überwachung kommen dabei ebenso zum Einsatz wie auch modernste Technologie, hier in Form von sprachgesteuerten Smart Speakern, die perfekt die heutige Dualität von Konsens und Kontrolle in sich tragen. Schers Arbeiten sind gerade in dieser unbehaglich anmutenden Kombination bezeichnend aktuell und zeitgemäß, bleiben aber in ihrer Auseinandersetzung mit dem Gedanken der ständigen Überwachung gleichsam ambivalent.
7 PM — 11 PM
OPENING: "Why Paint?" In Dialog with Wolfgang Nestler
Marcia Hafif
4 PM — 7 PM
LECTURE: Found-Footage-Film – Wenn aus fremden Bildern vertraute werden
Daniel Kothenschulte (Film- und Kunstkritiker, Buchautor, Kurator)
Info: Als die bildende Kunst das Kino zum ersten Mal für sich entdeckte, in den Avantgardezirkeln der Zwanziger Jahre, war man sich einig: Erst die Montage macht den Film zum Film. Am stärksten wirkt dieses Wunder der Montage im Found-Footage-Film. Also dann, wenn gefundene, einander unbekannte Bilder einen neuen Sinn ergeben. Wer staunte nicht schon einmal über die virtuosen Montagesequenzen, die in Hollywoodklassikern der 1930er Jahre ganze Epochen zu Sekunden verdichteten? Führend war hier Filmtheoretiker und Editor Slavko Vorkapich. Bereits 1939 entdeckte der Künstler Cornell in seinem Avantgarde-Klassiker 'Rose Hobart' hinter den Kulissen eines B-Pictures ein geheimes Begehren, das er durch seinen Neuschnitt freilegte. (...)
3:30 PM
Thursday 25 Oct 18
TALK: Museumsdialog: Raphaela Vogel und Paul Sochacki
Raphaela Vogel und Paul Sochacki (Künstler, Stipendiaten der Günther-Peill-Stiftung 2016-2018) im Gespräch mit Anja Dorn (Direktorin, Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren) und Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
7 PM
BOOK LAUNCH: Aggregates, Modules and Accumulators 2012–18
Apostolos Palavrakis
Info: Zum Ende der Ausstellung 'Apostolos Palavrakis. Desire and Desaster' freut sich die Galerie über die Veröffentlichung von "Aggregates, Modules and Accumulators 2012–18". Das von Anastasis Stratakis kongenial gestaltete Buch zeigt über die in der Ausstellung präsentierten Werke hinaus einen Querschnitt des künstlerischen Schaffens von Apostolos Palavrakis der letzten sechs Jahre und bildet somit eine konzeptuelle Ergänzung zur Ausstellung. Apostolos Palavrakis wird anwesend sein und die Publikation vorstellen. Die Ausstellung 'Desire and Disaster' läuft noch bis Samstag, 27. Oktober.
7 PM
TOUR: Direktorenführung durch die Ausstellungen "Harald Szeemann. Museum der Obsessionen" / "Harald Szeemann. Grossvater: Ein Pionier wie wir"
Dr. Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Eintritt und Führung frei.
6 PM — 7 PM
OPENING: ABSOLUT VANILLA
Magdalena Kita
Info: Hohe Straße 53.
6 PM
OPENING: Patagonia 2
Wade Guyton
6 PM — 8 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'
Jasmin Werner (Kölnischer Kunstverein)
5 PM
SCREENING: 36 Fillette
Regie: Catherine Breillat, FR 1988, OmU, engl. UT, 92 Min.
Info: Film im Kino im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'.
6 PM
Wednesday 24 Oct 18
TOUR: Kunst am Mittag: Henry van der Velde und Anna Muthesius
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 23 Oct 18
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer: Buchvorstellungen
Susanne Rennert (Kuratorin, Autorin), Friedolin Reske (Verleger), Philipp Goldbach (Künstler, Kunsthistoriker)
Info: Susanne Rennert stellt ihre im Mai 2018 veröffentlichte Publikation vor und liest Auszüge aus den Interviews von 1966. Friedolin Reske ist anwesend. "Dieter Hülsmann und Friedolin Reske: Ateliergespräche, Düsseldorf 1966" (Interviews mit H.P. Alvermann, Joseph Beuys, Peter Brüning, Karl Otto Götz, Bruno Goller, Eila Hershon, Gerhard Hoehme, Konrad Klapheck, Konrad Lueg, Heinz Mack, Otto Piene, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Lea Steinwasser, Günther Uecker, Wolf Vostell u.a.). Philipp Goldbach stellt im Nachtfoyer seine 2018 erschienene Dissertation "Foto/grafie. Motiv und Metapher der Schrift in der Fotografie" vor und spricht über das Verhältnis von Theorie und Praxis in seiner Arbeit. Eintritt + Imbiss 2 €.
7 PM — 10 PM
Sunday 21 Oct 18
TOUR: Gemischtes Doppel im K21: Cao Fei
Prof. Tim Bruysten (Gamedesign, MD.H Mediadesign Hochschule Düsseldorf)
Info: Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Experten/innen. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'
Jasmin Werner (Kölnischer Kunstverein)
3 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Julia Lemke (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 20 Oct 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Ella Kruglyanskaya. It Works on Paper'
Ella Kruglyanskaya
12 PM — 1 PM
TOUR: Themenführung "Malerfürsten als Künstler der Vormoderne"
Nicole Birnfeld (Kunstvrmittlerin)
Info: Die Kunstvermittlerin Nicole Birnfeld begleitet Sie durch die Ausstellung 'Malerfürsten' und stellt Ihnen ausgewählte Gemälde vor, in denen bereits wegweisende Aspekte und Fragestellungen der Moderne erkennbar werden. Im 19. Jahrhundert durchlebten Künstler wie Hans Makart oder Franz von Lenbach regelrechte Erfolgsgeschichten und stilisierten sich als Malerfürsten. Dabei nutzten sie geschickt Netzwerke sowie öffentliche Medien und sorgten für die weltweite Vermarktung ihrer Werke.
3 PM — 4 PM
CONCERT: live arts – Sven Helbig & Forrklang Quartett
Sven Helbig Live-Elektronik, Forrklang Quartett
Info: Zwischen Klassik, experimenteller elektronischer Musik und einer Eingängigkeit, die sich aus dem Pop speist – Sven Helbig hat ein Ohr für fesselnde Melodien. Zusammen mit seiner bestens ausgebildeten klassischen Arrangiertechnik und der sicheren Hand für elektronische Klangschöpfungen schafft der Komponist und Musikproduzent große Musiklandschaften. Nach einem Gastspiel in der Elbphilharmonie ist Helbig mit seinem Forrklang Quartett auf Tour und präsentiert neue Kompositionen sowie kammermusikalische Versionen seiner bekannten Stücke. Tickets 19 € / 13 € erm.
8 PM — 9:30 PM
TOUR: Underground - Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
Friday 19 Oct 18
PERFORMANCE: ZERO wird 60. Wir feiern mit – Verlosung einer ZERO-Grafik von Heinz Mack
Heinz Mack
Info: Beck & Eggeling International Fine Art lässt 150 ZERO-Luftballons steigen. Anlässlich des ZERO-Jubiläums und unserer Ausstellung 'Mack: ZERO Amicizie' laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Event mit der ZERO–Foundation ein. In Anlehnung mehrfacher Luftballonaktionen, die die Mitglieder der ZERO-Bewegung Ende der 1950er und in den 1960er Jahren immer wieder auf die Beine gestellt haben, lassen auch wir mit dem berühmten Countdown – 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, Zero – heliumgefüllte Luftballons aufsteigen und verlosen eine originale grafische Arbeit aus der ZERO-Zeit von Heinz Mack. Postkarten zur Teilnahme (ab 18 Jahren) können um 13:30 Uhr in den Galerieräumen der Bilker Str. 5 ausgefüllt werden. Der Gewinner wird aus den zurückgesandten Postkarten ausgelost.
1:30 PM
Thursday 18 Oct 18
TOUR: KUNST Apéro im KIT: Führung mit Dr. Renate Buschmann
Dr. Renate Buschmann (Leiterin, imai – inter media art institute)
Info: Die Stiftung der Sparda-Bank West und KIT laden zum KUNST Aperó in die aktuelle Ausstellung 'WATCH OUT! Stiftung imai und KIT zeigen junge Medienkunst' ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM
TALK: Podiumsdiskussion zur Ausstellung "Walter Ophey. Farbe bekennen!"
Dr. Stefan Kraus (Verfasser des Ophey-Werkverzeichnisses und Direktor, Kolumba – Kunstmuseum des Erzbistums Köln), Prof. Dr. Walter Pehle (Historiker und Großneffe von Walter Ophey), Bogomir Ecker (Künstler) und Dr. Gunda Luyken (Kuratorin der Ausstellung 'Walter Ophey. Farbe bekennen!') im Gespräch
Info: Eintritt frei. Ort: Rang Robert-Schumann-Saal.
7 PM — 8 PM
SCREENING: The Door into Summer
Regie: Mori Masaki, JAP 1975, OmU, engl. UT
Info: Film im Kino im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'.
6 PM
Wednesday 17 Oct 18
OPENING: sehr romantisch
Yang Jiechang
Info: Königsallee 27–31.
6 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Gustav Klimt und Emilie Flöge
Kurzführung in der Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 16 Oct 18
LECTURE: "Augenerlebnisse" – Fotografie als Fundament der Kunst von Gabriele Münter
Isabelle Jansen (Kuratorin und Geschäftsführerin, Gabriele Münter- und Johannes-Eichner-Stiftung)
Info: Der Name Gabriele Münter wird zwar vorwiegend mit dem Expressionismus und der Malerei des 'Blauen Reiter' assoziiert, jedoch beschäftigte sich die Künstlerin mit vielen anderen Techniken, so auch mit der Fotografie. Dieses Medium steht nicht nur am Anfang ihrer künstlerischen Laufbahn, sondern prägte nachhaltig ihre Wahrnehmung der Welt und ihr Werk. Der Vortrag wird diese wenig bekannte Seite des "fotografischen Sehens" in Münters Arbeit vorstellen.
7 PM
Sunday 14 Oct 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Cao Fei' mit chinesischer Übersetzung
Cao Fei
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1:30 PM
SCREENING: Ein Abend mit Hila Sedighi: SHIVATIR
Regie, Drehbuch, Produktion: Hila Sedighi, IRN 2018, 40‘, persische Originalfassung ohne Untertitel
Info: SHIVATIR, der erste Film von Hilla Sedighi, erzählt die Legende von Arash dem Bogenschützen, einem bekannten iranischen Helden, basierend auf einem Gedicht des zeitgenössischen Dichters Siavash Kasraei. Der Film ist eine visuelle Poesie von unberührter Schönheit und künstlerischen Bildern und vielleicht die erste filmische Lesung eines Gedichtes aus dem Iran. Hila Sedighi ist eine berühmte junge Dichterin, Malerin und soziale Aktivistin im Iran. Im Anschluss Podiumsgespräch Hilla Sedighi, mit deutscher Übersetzung.
5:30 PM
TOUR: Auf Freiheit zugeschnitten: Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Führung durch die Ausstellung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 13 Oct 18
TOUR: Hello, Düsseldorf!
Niko Abramidis & NE (Künstler), Ludwig Engel (Futurologe)
Info: Ein spekulativer Spaziergang durch den Medienhafen Düsseldorf mit Niko Abramidis & NE und Ludwig Engel. Dauer ca. 90 Minuten. Max. 25 Teilnehmer.
2 PM
LECTURE: Pioneers Like Us – Vortrag von Glenn Phillips
Glenn Phillips (Kurator, Getty Research Institute, Los Angeles)
Info: Nach der Documenta 5 (1972) kuratierte Harald Szeemann in seiner Wohnung die Ausstellung 'Großvater: Ein Pionier wie wir', eine Sammlung von mehr als 1.200 Objekten, die sein Großvater Étienne Szeemann, ein bekannter Friseur, angefertigt oder besessen hatte. In diesem Vortrag spricht Glenn Phillips über die Geschichte hinter Szeemanns Originalausstellung 1974 und über den detailreichen Prozess ihrer Wiederaufnahme nach vierzig Jahren. Ort: Kom(m)ödchen, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf. Eintritt frei.
3 PM
SCREENING: AMBOY
Frances Scholz
Info: Screening/Filmvorführung.
7:30 PM — 10 PM
SCREENING: The Autobiography Of Nicolae Ceauşescu
Regie: Andrei Ujica, ROU 2010, 187 Min., OmeU, rumänisch mit englischen Untertiteln
Info: Am 25. Dezember 1989 wurde der rumänische Staatspräsident Nicolae Ceaușescu von einem Militärgericht zum Tode verurteilt und erschossen. Regisseur Andrei Ujica zeichnet in dieser dreistündigen Dokumentation Ceaușescus Leben nach, indem er ausschließlich im Regierungsauftrag gedrehtes Archivmaterial verwendet und virtuos montiert. Die aus found footage kompilierte „Autobiografie“ des Staatschefs zeichnet nicht nur dessen Aufstieg und Fall nach, sondern fungiert obendrein als Chronik propagandistischer Bildproduktion im späten 20. Jahrhundert.
5 PM
Friday 12 Oct 18
OPENING: WATCH OUT! Stiftung imai und KIT zeigen junge Medienkunst
Dominik Geis, Miriam Gossing / Lina Sieckmann, Max Grau, Adela Jušić, Maki Satake
5 PM — 10 PM
OPENING: Harald Szeemann. Museum der Obsessionen / Harald Szeemann. Grossvater: Ein Pionier wie wir
Harald Szeemann
7 PM
TOUR: Kunstcafé – Moderausch, Kulturrevolution und der Abschied vom Korsett
Führung mit Cafe zur Ausstellung 'Künstlerkleid' mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 11 Oct 18
TALK: 35. Bonner Wirtschaftstalk: E-Bonn – E-Bike bis StreetScooter
Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung & Energie in NRW), Matthias Feltz (1. Vizepräsident des ADAC – Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V.), Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker (CEO der StreetScooter GmbH – Deutsche Post DHL Group), Moderation: Nathalie Bergdoll
Info: Im Forum der Bundeskunsthalle. Einlass ab 18.30 Uhr.
7 PM
SCREENING: Filmloge: Only Lovers Left Alive
Regie: Jim Jarmusch, GB/D 2010, 123 Min., mit Tilda Swinton, Tom Hiddleston, John Hurt u.a.
Info: Adam ist ein Musiker und dazu noch ein Vampir. Mit seiner großen Liebe führt er seit Jahrhunderten eine schwierige Beziehung. Diese wird immer depressiver, wenn sie sich die Richtung anschaut, in die sich die menschliche Gesellschaft entwickelt hat. Als dann ihre junge Schwester auf den Plan tritt, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt.
7 PM
SCREENING: Le Mans
Regie: Lee H. Katzin, John Sturges, USA 1971, 108 Min., mit Steve McQueen u.a.
Info: Kultfilm über das weltberühmte 24-Stunden-Rennen. Hauptdarsteller und Co-Produzent ist Steve McQueen, der selbst ein erfolgreicher Rennfahrer war. Ort: Rang Robert-Schumann-Saal. Eintritt frei.
7 PM — 9 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'
Juliane Duft (Kölnischer Kunstverein)
5 PM
SCREENING: La Belle Endormie
Regie: Catherine Breillat, FR 2011, OmU, engl. UT
Info: Film im Kino im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'.
6 PM
OPENING: Colorful Maladies
Bertrand Flanet
7 PM — 10 PM
LECTURE: DIA-VORTRAG – Gerald Domenig: Melodrom
Gerald Domenig (Künstler)
Info: Nehmen wir an, ich halte einen Apfel in der Hand und begutachte ihn. Ich begutachte ihn auf jeden Fall, ob ich ihn nun essen oder fotografieren will. Ich mache mir ein Bild von ihm, das fast gänzlich das Bild seiner äußeren Erscheinung ist. Meine Hand sehe ich gar nicht, ich sehe nur die von der Umgebung abstrahierte kugelähnliche Gestalt. Im Bild, im konkreten Bild wird die Umgebung, die fotografische Behandlung der Umgebung um so wichtiger. Wo bricht die Schärfe ab oder wo liegt sie überhaupt, betont das Licht den Körper oder arbeitet es ihm entgegen, ist der rote Hintergrund in der Lage, sich in den Vordergrund zu drängen? (Gerald Domenig, Nivea und Nivea, 2008). Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung 'Straub/Huillet/Cézanne. Seelen malt man nicht'.
7 PM
OPENING: Auf Freiheit zugeschnitten
Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7:30 PM
Wednesday 10 Oct 18
PRESENTATION: Wednesday_Late_Art: Sovereigns – Lounge_DJ_Drinks
Speedführungen in den Ausstellungen 'Malerfürsten', 'The Playground Project – Indoor' & 'Vajiko Chachkhiani. Heavy Metal Honey' / Mitmach-Aktion: Celebrity Cardboard Stand-Up / Lounge & Dj & Drinks im Foyer mit DJ Michael Marten
6 PM — 9 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1 – David Rabinowitch und die romanischen Kirchen in Köln – The Drawing Book 1 + 2
Kurzführung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 9 Oct 18
TALK: JerusalemerGesprächeBonn: ... weil es zu viel ist. Nachdenken über eine Welt aus den Fugen
Navid Kermani (deutsch-iranischer Schriftsteller), Fania Oz-Salzberger (israelische Historikerin, Tochter von Amos Oz), Géraldine Schwarz (deutsch-französische Journalistin und Dokumentarfilmerin), Ahmad Milad Karimi (afghanisch-deutscher Religionsphilosoph und Islamwissenschaftler), Stephan J. Kramer (Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen, ehem. Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland)
Info: In der sechsten Folge diskutiert die Moderatorin Judith Schulte-Loh mit ihren Gästen über die aktuellen Konflikte und die Wahrnehmung von Gewalt, Terror und Kriegen in unserer Gesellschaft. Eintritt € 9,50 / € 6 erm.
7 PM
Monday 8 Oct 18
TOUR: Intendantenführung durch die Ausstellung 'Vajiko Chachkhiani. Heavy Metal Honey'
Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle)
6 PM — 7 PM
LECTURE: Georgien. Made by Characters – Das Gastland der Frankfurter Buchmesse in Bonn
Lesungen und Gespräche mit Lasha Bugadze, Nana Ekvtimishvili und Anna Kordsaia-Samadaschwili (Lesung der deutschen Texte: Tatjana Pasztor, Moderation und Übersetzung: Lasha Bakradze)
Info: Die Ausstellung 'Heavy Metal Honey' des georgischen Künstlers Vajiko Chachkhiani wird vor der Lesung von 17 bis 19 Uhr geöffnet sein. Um 18 Uhr gibt Intendant Rein Wolfs eine Führung. Der Eintritt in die Ausstellung und die Teilnahme an der Führung sind mit einem Ticket zur Lesung (€ 16 / € 8 erm.) frei.
7 PM — 9 PM
TALK: Gesprächsrunde mit Ingeborg Lüscher und Philipp Kaiser
Ingeborg Lüscher (Schauspielerin, Künstlerin, Fotografin), Philipp Kaiser (Kurator), Moderation: Claudia Dichter (Kunstkritikerin, Moderatorin, WDR)
Info: Im Vorfeld der Eröffnung 'Harald Szeemann' laden wir Sie zu einer Gesprächsrunde zur Ausstellung ins Haus der Universität ein. Ort: Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf. Eintritt frei.
7 PM
Sunday 7 Oct 18
TALK: Künstlergespräch mit Remo Salvadori
Remo Salvadori im Gespräch mit Frank Boehm (Geschäftsführer, Stiftung Insel Hombroich)
Info: Im Rahmen seiner aktuellen Ausstellung wird sich der Künstler Remo Salvadori mit Frank Boehm über seine Arbeit und seinen künstlerischen Werdegang unterhalten. Ort: Siza Pavillon, Auditorium, Raketenstation Hombroich.
3 PM
Saturday 6 Oct 18
PERFORMANCE: あなたの妻は壁に閉じ込められます (Anata no Tsuma wa Kabe ni Tojikome raremasu)
Irena Haiduk
Info: Performance von Irena Haiduk. Cast: Lixue Lin-Siedler, Andreas Müller-Goldkuhle, Ivan Vaskabovich. Übersetzung: Jacob Grimm, Lixue Lin-Siedler. Produziert für Yugoexport.
4:30 PM
OPENING: ars viva 2019
Niko Abramidis & NE, Cana Bilir-Meier, Keto Logua
Info: Es sprechen Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation), Hans-Georg Lohe (Kulturdezernent Düsseldorf), Ulrich Sauerwein (Vorsitzender, Gremium Bildende Kunst im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.) und Julia Höner (Kuratorin der Ausstellung)
7 PM
CONCERT: In nomine lucis. Orgelkonzert mit Livia Mazzanti
Livia Mazzanti
Info: Die italienische Organistin Livia Mazzanti spielt anlässlich der Ausstellung 'Remo Salvadori' im Rahmen der Kulturnacht Neuss. Ort: Quirinus-Münster, Münsterplatz, 41462 Neuss.
5 PM
Friday 5 Oct 18
OPENING: Cao Fei – Ausstellungseröffnung mit Künstlergespräch und Musik
Cao Fei
Info: 19:30 Uhr: Cao Fei im Gespräch mit Julias Stoschek (dt./chin.). 20 Uhr: Music performance mit Cao Fei & Lukas Heerich.
7 PM
Thursday 4 Oct 18
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung 'Caroline Achaintre. Dissolver'
Caroline Achaintre
Info: Eintritt frei.
6 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag: FEIERT KUNST! Jubiläum 40 Jahre Arbeitskreis der Freunde
Musik im Foyer / Kurzführungen zu 'Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife' / Führungen zu den Lieblingsbildern im Museum / Direktorengespräch mit Dr. Marcus Dekiert und Dr. Yilmaz Dziewior / Live- Musik mit 'Das Triologische Quartett'
Info: Mit Musik und einem Glas Sekt eröffnet der Arbeitskreis um 18 Uhr sein Jubiläumsprogramm 'FEIERT KUNST!' im Foyer. Um 19:30 Uhr freuen wir uns auf ein spannendes Direktorengespräch zum Thema 'Kunst für Alle', das Dr. Markus Dekiert (Wallraf-Richartz-Museum) und Dr. Yilmaz Dziewior (Museum Ludwig) über aktuelle Aufgaben und Chancen der Kunstvermittlung führen. Moderation: Ulrike Gondorf (WDR-Journalistin). Im Anschluss stellen Ihnen Rita Kersting (Stellv. Direktorin, Museum Ludwig & Organisatorin der Kölner Münter-Ausstellung) und unsere Arbeitskreis-Referenten ihre ganz persönlichen Lieblingsbilder im Museum Ludwig vor. Ab 20:30 Uhr läutet Das Triologische Quartett (Johannes Nink, Christian Nink, Stefan Schönegg & Peter Kowal) mit einem Swing-Konzert den letzten Jubiläumsakt ein.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – PLASTIC PLEASURES – Ghyczy, Garten-Ei & Co.
Plastic Parade. Kunststoff-Workshop / Live-Performance von Julia Bünnagel. Sounds like Sculpture / Kurzführungen zu Polyurethan-Möbeln in der Ausstellung 'Von der Idee zur Form' / Drinks und Snacks mit und ohne Ei
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 3 Oct 18
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
TALK: KPMG-Kunstabend: Gespräch zum Re-Opening des K21
Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW), Doris Krystof und Falk Wolf (Kuratoren, Kunstsammlung NRW)
Info: Kunstsammlungsdirektorin Susanne Gaensheimer sowie das Kuratoren-Team Doris Krystof und Falk Wolf stellen am KPMG-Kunstabend das neue Konzept des K21 vor. Im Gespräch geben die Kurator/innen einen Einblick in aktuelle Projekte und erläutern weitere Planungen für das Museum für Gegenwartskunst der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Eintritt frei.
8 PM
Tuesday 2 Oct 18
OPENING: NEW METALLURGISTS
Fang Di, Liu Yujia, Shen Xi, Song Ta, Wang Tuo, Yao Qingmei, Zheng Yuan, Zhu Payne
Info: Kuratiert von Cao Fei und Yang Beichen.
7 PM — 10 PM
TALK: Symposium: Erde und Architektur. Lehm, Terracotta und Bauen aus der Sicht der Kunst
Niels Dietrich (Keramik-Werkstatt), Karsten Födinger (Künstler), Dietmar Hofmann (Künstler), Markus Karstieß (Künstler), Gastbeitrag von Roger Boltshauser (Architekt), Moderation: Frank Boehm (Geschäftsführer, Stiftung Insel Hombroich)
Info: Die Künstler Karsten Födinger, Dietmar Hofmann und Markus Karstieß sowie der Keramikspezialist Niels Dietrich werden in kurzen, thesenhaften Beiträgen Beispiele ihrer Arbeit vorstellen, an die sich eine Diskussion anschließen wird. Das Symposium findet aus Anlass des Projektes 'Rammed Space' der Architekturfakultät der ETH Zürich mit Prof. Roger Boltshauser statt. Eine Gruppe von Studierenden wird im Herbst 2018 Entwürfe für Bauten in Stampflehm auf der Raketenstation Hombroich entwickeln. Das Projekt wird von Roger Boltshauser, Martin Rauch und Jürg Conzett begleitet, die alle wesentlich zu einem neu erwachten internationalen Interesse an dieser traditionellen Bautechnik beigetragen haben. Ort: Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich.
5 PM — 7:30 PM
Sunday 30 Sep 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Streetwise'
Mitch Epstein, Lee Friedlander, Anthony Hernandez, Helen Levitt, Dieter Meier, Max Regenberg, Beat Streuli
2 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'
Jasmin Werner (Kölnischer Kunstverein)
3 PM
TOUR: Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Führung durch die Ausstellung mit Julia Lemke (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 29 Sep 18
TALK: Künstlergespräch und Book Signing mit Max Regenberg
Max Regenberg
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Streetwise'.
2 PM
Friday 28 Sep 18
TALK: ADA #14: Von der Faszination zur Manipulation
Talk mit Katherina Kleinert
Info: Eins der großen Phänomene des Internetzeitalters: die Influencer. Sie geben Trends vor und bestimmen, wohin man reist, wie man sich kleidet und was man besitzt. Sie dringen in jegliche Teile des Alltags vor, ob in der Erscheinung einer jungen Mutter, einer Studentin, eines Fitnessgurus, eines Reisenden oder eines ganz normalen Teenagers. Denn theoretisch kann jeder Influencer werden, der einen Account bei einer Social-Media-Plattform wie Instagram besitzt. Aber ganz so einfach ist es vielleicht doch nicht. Lassen wir uns bewusst beeinflussen oder entscheiden wir frei? – Ein Talk mit Katherina Kleinert über Wege und Prognosen des Influencer-Marketings.
7 PM
Thursday 27 Sep 18
LECTURE: Museumsdialog: Nora Schattauer spricht zu Substanz und Oberfläche
Nora Schattauer
Info: Nora Schattauer spricht anlässlich ihrer Ausstellung 'Apropos Papier: Nora Schattauer, offensichtlich nicht offensichtlich' zu Substanz und Oberfläche.
7 PM
Wednesday 26 Sep 18
TOUR: Treffpunkt Kunsthalle – Antichambre: Suspended Sculpture
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung per E-Mail unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de oder telefonisch unter (0211) 89 96 256 entgegen.
4:30 PM — 6 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Kurzführung in der Sammlung: Ewald Mataré. Panentheismus im Holzschnitt mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 25 Sep 18
SCREENING: Barbe Bleue
Regie: Catherine Breillat, FR 2009, OmU, engl. UT, 80 Min.
Info: Film im Kino im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'.
6 PM
LECTURE: Vom Blauen Reiter zum Blauen Bagger
Matthias Mühling (Direktor, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München)
Info: Vieles, was Gabriele Münter geleistet hat, ist bisher nur wenig wahrgenommen worden, weil ihr Werk meist durch den engen Fokus ihrer Biografie und ihrer Beziehung zu Kandinsky interpretiert wurde. Münters Werk ist jedoch deutlich facettenreicher, fantasievoller und stilistisch breitgefächerter als bisher bekannt. So ist ihr Interesse für die Sujets Arbeit und Technik ebenfalls bis heute wenig rezipiert. Doch Münter lebte in einer Zeit von großen Umwälzungen, in der die Technik eine immer bedeutendere Rolle in der Gesellschaft spielte und bezog sich auch in ihrer Kunst darauf.
7 PM
Sunday 23 Sep 18
OPENING: Apropos Papier: Nora Schattauer, offensichtlich nicht offensichtlich
Nora Schattauer
12 PM
OPENING: Stipendiaten der Günther-Peill-Stiftung 2016-2018
Paul Sochacki, Raphaela Vogel
12 PM
TALK: ADA #12: G23-Gipfel
Aram Bartholl (Künstler), Harald Gapski (Grimme-Institut), Oliver Schwehm (ARTE), Giulia Nouhi Silberberger (Zum Goldenen Aluhut), Sabine Riede (Sekten Info NRW), Achim Held (Bielefeld-Verschwörung), Cristina Helberg (Correctiv), Alain Bieber (NRW-Forum Düsseldorf) u.a.
Info: Vorträge, Workshops und Filme zum Thema Verschwörung, Fake News und alternative Fakten.
10 AM — 7 PM
TOUR: Peter Behrens. Das Praktische und das Ideale
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
OPENING: Linolschnitte
Markus Oehlen
12 PM
OPENING: Der Flexible Plan. Das Rokoko in der Gegenwartskunst
Leonor Antunes, Cornelia Badelita, Karla Black, Thierry Boutemy, Glenn Brown, Alice Channer, Edith Dekyndt, Anke Eilergerhard, Katharina Grosse, Jeppe Hein, Rachel Kneebone, Alexej Koschkarow, Anri Sala, Markus Schinwald, Anj Smith, Pia Stadtbäumer
12 PM
OPENING: Peripheriewanderung Leverkusen
Peter Piller
12 PM
Saturday 22 Sep 18
PRESENTATION: 18. Dortmunder DEW21-MUSEUMSNACHT
Mitmach-Aktion und Ausstellung 'Caroline Achaintre. Dissolver'
Info: Mitmach-Aktion 'Maskerade' für Kinder von 16 bis 20 Uhr. Ausstellung 'Caroline Achaintre. Dissolver' geöffnet bis 23 Uhr.
4 PM — 11 PM
OPENING: every single day
Haim Steinbach
7:30 PM
Thursday 20 Sep 18
OPENING: Dissolver
Caroline Achaintre
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einleitung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
OPENING: Im Zweifel für den Zweifel. Die große Weltverschwörung
Julius von Bismarck, Richard Wilhelmer & Benjamin Maus, disnovation.org, Ólafur Elíasson, Forensic Architecture, Juliane Herrmann, Iocose, Felix Kubin, Olaf Metzel, Tony Oursler, Trevor Paglen, Michael Schirner, Andreas Slominski, Holger Wüst, Steffen Zillig
Info: Es sprechen Florian Waldvogel (Kurator) und Alain Bieber (Künstlerischer Direktor, NRW-Forum Düsseldorf). Live-Act: Felix Kubin (Gagarin Records, Hamburg) und Granulit (Vertigo, Haut & Knochen, Düsseldorf).
7 PM
OPENING: Made in Düsseldorf #1: Ruff/Jansen
Thomas Ruff, Bernd Jansen
7 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'
Nikola Dietrich (Direktorin, Kölnischer Kunstverein)
5 PM
SCREENING: Revolutionary Girl Utena
Regie: Kunihiko Ikuhara, JAP, 1999, OmU, dt. UT
Info: Film im Kino im Rahmen der Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'.
6 PM
CONCERT: RAUMKLÄNGE. Lázara Rosell Albear: Unsurrounded
Lázara Rosell Albear (Künstlerin)
Info: "Unsurrounded" begann als Solo-Performance, bei der Klang, Bewegung, Bilder und Worte aufeinandertreffen. Jede Präsentation unterscheidet sich durch neue Einschreibungen ins Material und neue Interaktionen, in Kollaboration mit anderen Interpreten, Musikern und bildenden Künstlern. Eine Veranstaltung der Reihe "Raumklänge: Same, Same But Different" 2018, in Kooperation mit der Stadt Pulheim und dem Museum Morsbroich, Leverkusen. Programmauswahl von Harald Kimmig und Sara Bosqui.
8 PM
Wednesday 19 Sep 18
LECTURE: Either/Or: On repetition and change in Josef Albers's art
Jeannette Redensek (Kuratorin, Josef and Anni Albers Foundation, Bethany)
Info: Vortrag in engl. Sprache. Ort: VILLA HÜGEL, Hügel 1, 45133 Essen.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Kurzführung in der Sammlung: Robert Rauschenberg. Dante Inferno mit Constanze Zawadzky (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 18 Sep 18
TALK: Der Künstler Emeka Ogboh präsentiert den Film BAMAKO
Emeka Ogboh im Gespräch mit Dr. Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig)
Info: Der in Berlin lebende Künstler Emeka Ogboh präsentiert BAMAKO (2006), einen Filmklassiker des mauretanischen Regisseurs Abderrahmane Sissako. In der Hauptstadt Malis, in Bamako, wohnen die Sängerin Mélé und ihr arbeitsloser Mann Chaka zusammen mit anderen Familien. Im Hinterhof ihres Hauses findet ein Prozess gegen den Int. Währungsfonds und die Weltbank statt. Vertreter der afrikanischen Bevölkerung prozessieren gegen diese Institutionen und ziehen sie zur Rechenschaft für das, was auf dem afrikanischen Kontinent schief läuft. Der Wohnhof wird also gleichzeitig Gerichtshof, und während Ankläger, Zeugen und Verteidiger ihre Standpunkte vertreten, geht der Alltag von Mélé und Chaka und den anderen weiter. Von Emeka Ogboh zeigt das Museum Ludwig derzeit die Arbeit 'Oshodi Stock Exchange'.
7 PM
Sunday 16 Sep 18
FINISSAGE: Finissage der Ausstellung 'Yngve Holen. Horses'
Yngve Holen
Info: Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
TOUR: Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Katia Baudin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 15 Sep 18
OPENING: Time Curves Like A Pretzel
Sharon Van Overmeiren
Info: In der neuen Ausstellungsreihe 'Junge Kunst Euregio' präsentiert der NAK – Neuer Aachener Kunstverein zusammen mit der STAWAG die erste institutionelle Einzelausstellung der belgischen Künstlerin Sharon Van Overmeiren. Unter dem Titel 'Time Curves Like A Pretzel' präsentiert Van Overmeiren neue Arbeiten im Kunstverein in einer ortsspezifischen Rauminstallation. Die Ausstellung reflektiert die Idee des Lebens in einer post-apokalyptischen Zeit. Die Transformation der damit verbundenen Gesellschaft fängt Sharon Van Overmeiren in ihren fiktionalen Skulpturen und in einer Kollaboration mit Fotoarbeiten der Künstlerin Joke Van Den Heuvel ein.
7 PM — 11 PM
TOUR: Underground - Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
Friday 14 Sep 18
OPENING: It Works on Paper
Ella Kruglyanskaya
7 PM — 9 PM
PRESENTATION: OPEN NIGHT 2018
Ausstellungen, Kunstgespräche, Workshops (3D-Druck und Guerilla Gardening), Drinks und Konzerte mit Lunas (Marvin Mauelshagen, Simon Graefe) und WATT (Rob Keane)
Info: Ausstellungen: Kunsthalle Düsseldorf – 'Yngve Holen. Horses' / KIT – Kunst im Tunnel – 'Natalie Häusler. Honey' / Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen – 'Sol Calero. Pica Pica'. Ab Mitternacht startet die After-Show-Party im KIT Café. Freier Eintritt in allen Locations von 19 bis 1 Uhr.
7 PM — 1 AM
PRESENTATION: OPEN NIGHT 2018
Kunsthalle Düsseldorf / KIT – Kunst im Tunnel / Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf
Info: Aus­stel­lun­gen, Work­shops, Kon­zer­te und Drinks.
7 PM — 1 AM
PRESENTATION: OPEN NIGHT 2018
Kunsthalle Düsseldorf / KIT – Kunst im Tunnel / Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf
Info: Ausstellungen, Konzerte, Workshops und Drinks.
7 PM — 1 AM
OPENING: Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife
Gabriele Münter
Info: Es sprechen Dr. Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin der Stadt Köln) und Rita Kersting (Stellvertr. Direktorin, Museum Ludwig).
7 PM
Thursday 13 Sep 18
TALK: Papier - Material der Zukunft
Gregor Andreas Geiger (VDP – Verband deutscher Papierfabriken), Dr. rer. nat. Philipp Althöfer (Aerocycle GmbH), Michael Siekiera (Creapaper – Grassfiber), Horst Ullrich (VZP – Versicherungsstelle Zellstoff und Papier), Clemens Zotlöterer (Papiertechnische Stiftung)
Info: Podiumsdiskussion zur Zukunftsfähigkeit des Werkstoffs Papier im neuen Papiermuseum Düren.
7 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'
Jasmin Werner
5 PM
Wednesday 12 Sep 18
TOUR: Kuratorinnenführung "Yngve Holen. Horses"
Dana Bergmann (Kuratorin der Ausstellung)
1 PM — 2 PM
TALK: Talk mit Paolo Tumminelli
Paolo Tumminelli (Professor für Designkonzepte mit Forschungsschwerpunkt Automobilität, Köln International School of Design), Dana Bergmann (Kuratorin der Ausstellung 'Yngve Holen. Horses')
Info: Gespräch mit Prof. Paolo Tumminelli und Dana Bergmann zur aktuellen Ausstellung und neuen Werkgruppe von Yngve Holen.
6 PM
TOUR: Lutz Bacher. What's Love Got to Do With It: Kuratorenführung
Lutz Bacher
Info: Anmeldung erforderlich.
5 PM — 5:30 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Reingeschaut: Grafik im Studio 1
Kurzführung in der Sammlung: Éric Jourdan und Martin Szekely mit Constanze Zawadzky (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
LECTURE: "wissen tanken" – Vorbildsammlungen, Design, Produktion: Widersprüche und Synergien
Tulga Beyerle (Direktorin, Kunstgewerbemuseum Dresden; ab 2019 Leitung des Museums für Kunst und Gewerbe, Hamburg)
Info: In der Regel wurden die Sammlungen von Kunstgewerbemuseen und Museen für angewandte Kunst als Vorbildsammlungen angelegt. Sie dienten zur Qualitätssteigerung von Gestaltung und Produktion. Es steht außer Zweifel, dass eine Diskussion über die "gute" oder "schlechte" Form heute nicht mehr Aufgabe von Museen für Gestaltung sein kann. Welche Inspiration können sie daher bieten und wie können umgekehrt die Museen aus der Praxis des aktuellen Designs lernen? Die radikalen Veränderungen des Berufsbildes von DesignerInnen müssen sich in diesen Museen spiegeln, gleichzeitig tragen sie die Verantwortung für einen Diskurs über Gestaltung. Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag am Beispiel des Kunstgewerbemuseums Dresden erörtert. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. € 3 / € 1,50 erm.
7 PM
Sunday 9 Sep 18
OPENING: Das neue Papiermuseum Düren
Das neue Papiermuseum Düren
12 PM
TOUR: Architekturführung zum Tag des offenen Denkmals
KIT – Kunst im Tunnel
Info: Sie erhalten spannende Einblicke in die Geschichte des Ausstellungsraumes und dessen architektonische Gestaltung. In Kooperation mit der Kunsthalle Düsseldorf. Eintritt frei.
11:30 AM — 12:30 PM
TOUR: Architekturführung zum Tag des offenen Denkmals
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Am Sonntag, den 9. September findet der bundesweite Tag des offenen Denkmals statt. Aus diesem Anlass gibt es um 15 Uhr eine Führung zur Baugeschichte der Kunsthalle. Eintritt frei.
3 PM
TOUR: Anthony Cragg im Ehrenhof
Anthony Cragg
Info: Mit seiner unverwechselbaren Formensprache versetzt Tony Cragg das Material in Bewegung und schafft Skulpturen, in denen sich Illusionismus und statuarische Monumentalität auf einzigartige Weise mischen. Eine Kabinettausstellung ergänzt die Präsentation der Skulpturen im Ehrenhof. Treffpunkt: Thorn-Prikker-Foyer. Sammlungseintritt 5 € / 4 € erm.
12 PM — 1 PM
TALK: "Anni Albers zum Abschied": Ein Gespräch mit Gästen
Ein Gespräch mit Katrin Mayer (Künstlerin), Georg Herzberg (Kunsthistoriker und Philosoph), und Maria Müller-Schareck (Kuratorin)
Info: Wie wurde das textile und druckgrafische Werk von Anni Albers 2018 aufgenommen? Welche Botschaften übermittelt ihre "Sprache der Fäden"? Welche Facetten ihres Schaffens sind auch heute relevant? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des Gesprächs, das den Abschied von der außergewöhnlichen Ausstellung einläutet.
4 PM
OPENING: How to See [What Isn`t There]
Doug Aitken, Fiona Banner, Angus Fairhurst, Urs Fischer, Douglas Gordon, Zhang Huan, Huang Rui, Iván Argote, Mohamed Bourouissa, Marguerite Humeau, Nadia Kaabi-Linke, Pamela Rosenkranz, Hong Sin Tung, u.a.
Info: Eine Gruppenausstellung mit Werken aus der Burger Collection Hong Kong. Kuratiert von Gianni Jetzer.
12 PM — 5 PM
OPENING: Sostare / Nel Momento / Continuo Infinito Presente
Remo Salvadori
Info: Siza Pavillon, Fontana Pavillon und Archiv, Raketenstation Hombroich.
12 PM — 5 PM
OPENING: Vorhänge am Markusplatz und ein orientalisches Zelt auf dem Meer
Ursula Schulz-Dornburg
Info: Räume für Fotografie, Siza Pavillon, Raketenstation Hombroich.
12 PM — 5 PM
TALK: Künstlergespräch und Anime-Filmscreening mit Julien Ceccaldi
Julien Ceccaldi
Info: Künstlergespräch und Screening zur aktuellen Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito' (in englischer Sprache).
7 PM
TOUR: Peter Behrens - Das Praktische und das Ideale
Führung durch die Ausstellung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 8 Sep 18
TALK: GENERATION LOSS – Ed Atkins und Julia Stoschek
Ed Atkins (Künstler), Julia Stoschek (Sammlerin), moderiert von Thomas Oberender (Intendant, Berliner Festspiele)
Info: Anlässlich der Finissage der Jubiläumsausstellung 'GENERATION LOSS', lädt die JULIA STOSCHEK COLLECTION zum Gespräch mit dem Künstler und Kurator der Ausstellung Ed Atkins und Sammlerin Julia Stoschek ein. Moderiert von Thomas Oberender sprechen die beiden Protagonisten über neue Ausstellungsformen, erweiterte kuratorische Konzepte für zeitbasierte Medienkunst sowie die Sammlung der Julia Stoschek Collection als Archiv von Zeitlichkeit. Eintritt frei. Parallel ist die Ausstellung 'GENERATION LOSS – 10 YEARS JULIA STOSCHEK COLLECTION' zwischen 11–18 Uhr geöffnet.
4 PM — 5 PM
OPENING: Streetwise
Mitch Epstein, Lee Friedlander, Anthony Hernandez, Helen Levitt, Dieter Meier, Max Regenberg, Beat Streuli
4 PM
OPENING: Dr. Blankman's New York
Tod Papageorge
Info: Einführung mit Thomas Zander und Tod Papageorge, anschließend Book Signing.
4 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Julien Ceccaldi. Solito'
Juliane Duft (Kölnischer Kunstverein)
4 PM
Friday 7 Sep 18
OPENING: Desire and Disaster
Apostolos Palavrakis
6 PM — 10 PM
OPENING: KAYA_The Store presents CFGNY, Nic Xedro, N.O.Madski, Nhu Duong
KAYA
Info: With a Nic Xedro Performance at 9 pm.
6 PM — 10 PM
OPENING: Gewächshaus
Pius Fox
6 PM — 10 PM
OPENING: Salon Tactile
Erika Hock
6 PM — 10 PM
OPENING: Okey Dokey II – Catherine Christer Hennix
Catherine Christer Hennix
6 PM — 10 PM
OPENING: Terminal Hel
Matthias Wollgast
6 PM — 10 PM
OPENING: if someone came up and started talking a poem at you how would you know it was a poem? (David Antin)
Natalie Czech
6 PM — 10 PM
OPENING: Nacht und Tag
Gregor Schneider
6 PM — 9 PM
OPENING: An
Paul Czerlitzki
6 PM — 9 PM
OPENING: Anthony Cragg im Ehrenhof
Anthony Cragg
6 PM — 10 PM
OPENING: Frizzante
Ralph Schuster
6 PM — 10 PM
OPENING: ten I ten
Josef Albers, Georg Baselitz, Antonio Calderara, Gotthard Graubner, Konrad Klapheck, Karin Kneffel, Imi Knoebel, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Andreas Schmitten
Info: DC Open 2018.
6 PM — 10 PM
OPENING: Isoton
Maki Na Kamura
Info: Königsallee 27–31.
6 PM — 10 PM
OPENING: GRLS BBYLON
Sebastian Riemer
Info: Hohe Straße 53.
6 PM — 10 PM
OPENING: Lebendige Skulpturen
Gilbert & George, Konrad Lueg, Sigmar Polke, Gerhard Richter
Info: Barbecue by Metzgerei Inhoven in the courtyard at Poststrasse 3, from 7 pm till late.
6 PM — 10 PM
OPENING: Skin
Sabrina Fritsch
6 PM — 10 PM
OPENING: THE SAME AS EVER, BUT MORE SO. curated by Miriam Bettin
Rebecca Ackroyd, Anna Blume, Zuzanna Czebatul, Melike Kara, Emma LaMorte, Nancy Lupo, Turiya Magadlela, R.H. Quaytman, Lena Anouk Philipp, Frances Scholz, Ambera Wellmann, Jasmin Werner.
2 PM — 8 PM
OPENING: Kelly Kaczynski, Thomas Kong, Patric McCoy, and John Neff / Curated by John Neff, curated by Jamie Stevens
OKEY DOKEY II
Info: Delmes & Zander hosting Adler & Floyd (Chicago), The Back Room at Kim’s Corner Food (Chicago) and Diasporal Rhythms (Chicago). This exhibition is taking place in the course of 'Okey Dokey II'.
6 PM — 9 PM
OPENING: Security Landscapes
Patricia L. Boyd, Tobias Madison, Julia Scher, Leslie Thornton
Info: Co-curated with Maika Pollack (Southfirst, New York), under the artistic direction of Jamie Stevens (Artists Space, New York) as part of 'Okey Dokey II'.
6 PM — 10 PM
OPENING: Pleasure Centers
Hanspeter Hofmann
6 PM
OPENING: Open the Kimono
Lutz Bacher
6 PM — 10 PM
OPENING: Urban Flowers
Monika Sosnowska
6 PM — 10 PM
OPENING: August Sander – Seen by Gerd Sander
August Sander
6 PM
OPENING: Solito
Julien Ceccaldi
Info: Es sprechen Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur der Stadt Köln), Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender) und Nikola Dietrich (Direktorin). Um 21 Uhr Lesung von Julien Ceccaldi (in engl. Sprache) mit anschließenden Snacks und Drinks in Kollaboration mit 'Okey Dokey II'.
6 PM — 11:30 PM
OPENING: Triple Expansion
Elena Bajo, Jane Benson, Sol LeWitt
6 PM — 10 PM
OPENING: Straub/Huillet/Cézanne. Seelen malt man nicht
Harald Bergmann, Gerald Domenig, gerlach en koop, Peter Handke, Gerard Hemsworth, Erle Loran, Benoît Maire, Léo Marchutz, John Rewald, Ker-Xavier Roussel, Hartwig Schwarz, Jean-Marie Straub/Danièle Huillet, Joëlle Tuerlinckx, Rémy Zaugg
7 PM
Thursday 6 Sep 18
OPENING: Abaca Code
Keith Sonnier
6 PM
OPENING: transcend
Christian Awe
6 PM — 9 PM
OPENING: K21 Re-Opening
K21 Sammlung: Marina Abramović, Paul McCarthy, Robert Gober, Maria Lassnig, Manfred Pernice, Rosemarie Trockel, Thomas Ruff, Thomas Schütte, Wael Shawky, Ana Torfs u.v.a.
7 PM
OPENING: Lutz Bacher - What's Love Got to Do With It
Lutz Bacher
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin) und Beatrice Hilke (Kuratorin).
7 PM
OPENING: Standard Candles
Gwenn Thomas
7 PM — 10 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Doing the Document
'Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart. Die Schenkung Bartenbach'
Info: 19 und 20 Uhr: Führungen durch die Ausstellung / 18–21 Uhr: Interaktive Fotoaktion / 19 Uhr: Gardening-Workshop mit Garten Fräulein.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – COLOUR, COUCH, CANVAS
Farben für's Leben
Info: Abendöffnung im Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei. Program: Es blaut sich was zusammen – Improtheater und Musik mit KRESCH / Kurzführungen zur Farbe an Möbeln und Bildern der Ausstellung 'Von der Idee zur Form. Domeau und Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk' / Wenn Dinge erröten – Farb-Objekt-Workshop / Farbenfrohe Kulinarik im Museumscafé.
5 PM — 9 PM
Wednesday 5 Sep 18
TOUR: Kuratorinnenführung "Yngve Holen. Horses"
Dana Bergmann (Kuratorin der Ausstellung)
5 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
LECTURE: KPMG-Kunstabend – Vortrag "Anni Albers's samples: a micro-retrospective"
Briony Fer (Professorin für Kunstgeschichte, University College London)
Info: Veranstaltung im Rahmen des KPMG-Kunstabends zur aktuellen Ausstellung 'Anni Albers'. Vortrag in engl. Sprache. Eintritt frei.
8 PM
OPENING: Somewhere Behind the Eyes
Jose Dávila
6 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Reingeschaut: Grafik im Studio 1
Kurzführung in der Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 4 Sep 18
SCREENING: Shape of Water
Regie: Guillermo del Toro, USA 2017, OmU, 123 Min., mit Sally Hawkins
Info: Open-Air-Kino auf dem Dach der Bundeskunsthalle 2018: Eine gehörlose Putzfrau freundet sich in den frühen 1960er-Jahren in einem US-Geheimlabor mit einem Amphibienwesen an, das dort gefangen gehalten wird. Mit Hilfe einer Kollegin und ihres Nachbarn will sie den Wassermann aus den Händen des Militärs befreien. Das an Jack Arnolds B-Monsterfilm „Der Schrecken des Amazonas“ (1954) angelehnte Drama glänzt durch poetische Erfindungskraft, eine raffinierte Dramaturgie und grandiose Darsteller. Ausgezeichnet mit vier Oscars. Einlass ab 19:30 Uhr.
8:30 PM
TALK: Forum Kunst – Offene Gesprächsreihe: Welche Chancen die Herkunftsforschung von Kunstwerken bereithält
Jasmin Hartmann (Provenienzforscherin, Kulturdezernat Düsseldorf)
Info: Rechtssicherheit, neue Lesarten sowie die Steigerung des materiellen wie immateriellen Wertes eines Kunstwerks sind nur drei von mehreren schlagenden Argumenten, die für eine systematische Provenienzrecherche sprechen. Doch welche Herausforderungen und welcher Aufwand stecken dahinter? Wie wird die Herkunft eines Objektes erforscht? Und warum dauert dies so lange? Anhand ausgewählter Beispiele aus der Praxis wird in die spannende Arbeit der Provenienzforschung eingeführt.
3 PM — 4:30 PM
Monday 3 Sep 18
SCREENING: Loving Vincent
Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman, GB 2017, DF, 95 Min.
Info: Open-Air-Kino auf dem Dach der Bundeskunsthalle 2018: Animationsfilm über den Maler Vincent van Gogh, aufgerollt als eine Art „Dorfkrimi“, in dem ein junger Mann über van Goghs tragisches Ende recherchiert. Er mietet sich in dem Dorf Auvers-sur-Oise ein, in dem der Maler seine letzten Lebensjahre verbrachte, und befragt Menschen, die van Gogh kannten. Daraus ergeben sich Zweifel, ob der Künstler wirklich Selbstmord beging. Nach van Goghs originalen Ölgemälden animierter Film als visuelle Hommage. Einlass ab 19:30 Uhr.
8:30 PM
Sunday 2 Sep 18
TOUR: Führung mit den Künstlern Tobias Hohn & Stanton Taylor
Tobias Hohn & Stanton Taylor
Info: Künstlerführung durch die aktuelle Ausstellung 'Peter Mertes Stipendium 2017: Tobias Hohn & Stanton Taylor'.
12 PM
SCREENING: Three Billboards Outside Ebbing Missouri
Regie: Martin McDonagh, USA 2017, 112 Min., OmU, mit Frances McDormand, Woody Harrelson
Info: Open-Air-Kino auf dem Dach der Bundeskunsthalle: Eine über den Mord an ihrer Tochter verbitterte Frau klagt den örtlichen Polizeichef der Untätigkeit an, was in einen erbitterten Kleinkrieg mündet. Eine meisterliche Mischung aus Rachethriller, Drama und lakonischer Komödie, in der die eskalierenden Konflikte mit schwarzem Humor und einigen Gewaltspitzen entfaltet werden. In dem Maße, wie die Hintergründe der Figuren deutlicher werden, wandelt sich der Film aber zum berührenden Drama. Einlass ab 19:30 Uhr.
8:30 PM
TALK: Anni Albers – Gemischtes Doppel im K20
Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen: Anne Slenczka (Amerika-Referentin im Rautenstrauch-Joest-Museum / Kulturen der Welt, Köln)
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1 PM
TOUR: Highlights der Sammlung
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
PARTY: MUSEUMSFEST
Tombola, Hüpfburg, Handtaschenbasar des Deutschen Frauenrings zugunsten der Unterhaltung des Jeppe-Hein-Brunnens, Torwandschießen, Oldtimer-Präsentation (Blechklassiker), Kicker-Tisch, Spielemobil (Kinderschutzbund), Leiterwagen von der Feuerwehr, Luftballon-Weitflugaktion (Domino e.V.), Kreativ-Werkstatt der Museumspädagogik, Speed-Führungen, Historische Führungen, Kunst-Rallye durch den Park, Café Spiegelsaal, Barbecue, Currywurst & Pommes, Reibekuchen, Crêpes, Eiswagen, Getränke
Info: Ab 11:30 Uhr Bläserklasse 7c der GLS, Leverkusen / Ab 13 Uhr Jazz, Soul und Swing mit der Big Band Blow Shop / Ab 13:30 Uhr Die Überraschungsclowns / Ab 14 Uhr Grußwort des Oberbürgermeisters. Live-Musik von den Mavericks. Meisterwerke-Rätsel mit dem Kunstverein / 15 Uhr Finissage 'Sigmar Polke' & Vorstellung des Katalogs zur Ausstellung / 16:30 Uhr Verlosung der Tombola-Preise.
11 AM — 5 PM
Saturday 1 Sep 18
TOUR: VILLA HÜGEL Essen: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Josef Albers. Interaction'
Anni Albers / Josef Albers
Info: Veranstaltung im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Anni Albers' im K20. Ort: Villa Hügel, Hügel 1, 45133 Essen.
11 AM — 12:30 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Anni Albers'
Anni Albers
Info: Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4:30 PM
FINISSAGE: Transition / Neuromacht: Noise and the Possibility of a Future
Warren Neidich
4 PM — 8 PM
TOUR: Rheinischer Expressionist und Blauer Reiter: Heinrich Campendonks Fresken für das Spielzimmer von Richard Merländer und eine Gemäldeauswahl aus der Sammlung des Kaiser Wilhelm Museums
Doppelführung mit Sandra Franz (NS-Dokumentationszentrum, Krefeld) und Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Anmeldung erforderlich, Führung und Eintritt: € 10. Treffpunkt: NS-Dokumentationszentrum, Villa Merländer, Friedrich-Ebert-Straße 42, 47799 Krefeld.
1:30 PM — 5 PM
Friday 31 Aug 18
SCREENING: The Square
Regie: Ruben Östlund, S 2017, 142 Min., OmU, mit Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West
Info: Open-Air-Kino auf dem Dach der Bundeskunsthalle: Über einen schwedischen Museumsdirektor, dessen Leben völlig aus den Fugen gerät, als sein Handy geklaut wird. Bissige Satire auf den Kunstbetrieb und seine eitlen, selbstverliebten Akteure. Auf dem Filmfestival in Cannes gab es in diesem Jahr die Goldene Palme. Einlass ab 19:30 Uhr.
8:30 PM
OPENING: Yngve Holen. Horses
Yngve Holen
Info: Es sprechen Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf) und Dana Bergmann (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
OPENING: Pica Pica
Sol Calero
Info: Begrüßung durch Georg Kulenkampff (Vorsitzender), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin).
7:30 PM — 10:30 PM
Thursday 30 Aug 18
TALK: Museumsdialog: Hans-Peter Riese spricht zum Werk von Milos Urbasek
Hans-Peter Riese (Kulturjournalist, Kunstsammler)
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung 'Miloš Urbásek. Malerei – Eine Position der tschechischen Nachkriegsavantgarde'.
7 PM
FINISSAGE: Flächenfeld
Nora Schattauer
5 PM
OPENING: Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart. Die Schenkung Bartenbach
Diane Arbus, Boris Becker, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Lee Friedlander, Florence Henri, David Hockney, Candida Höfer, Gabriele und Helmut Nothhelfer, Max Regenberg, Albert Renger-Patzsch, Tata Ronkholz, August Sander, Hugo und Karl Hugo Schmölz, Friedrich Seidenstücker, Wolfgang Tillmans, Garry Winogrand, Piet Zwart
Info: Es sprechen Dr. Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin, Stadt Köln), Prof. Dr. Kurt Bartenbach (Sammler und Stifter), Prof. Dr. Jürgen Wilhelm (Stellv. Vorsitzender, Landschaftsversammlung Rheinland), Dr. Barbara Engelbach und Dr. Miriam Halwani (Kuratorinnen, Museum Ludwig).
7 PM
Wednesday 29 Aug 18
TALK: 34. Bonner Wirtschaftstalk: Bonner Bildung – 200 Jahre Universität bis Learning 4.0
Prof. Dr. Dieter Engels (Vorsitzender, Hochschulrat Universität Bonn), Prof. Dr. rer. pol. habil. Peter Thuy (Rektor, IUBH School of Business and Management), Dr. Jens-Peter Gaul (Generalsekretär, HRK Hochschulrektorenkonferenz), Ruth Maria van den Elzen (Vizepräsidentin, IHK Bonn/Rhein-Sieg), Moderation: Christian David
Info: Im Forum der Bundeskunsthalle. Einlass um 18:30 Uhr.
7 PM
TOUR: Treffpunkt Kunsthalle: Architektur-Führung. Ein zweistündiger Spaziergang durch die Düsseldorfer Innenstadt
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung per E-Mail unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de oder telefonisch unter (0211) 89 96 256 entgegen.
5 PM — 7 PM
LECTURE: Brenda Danilowitz: 'Encountering the artists: Josef and Anni Albers in their own words'
Brenda Danilowitz (Chefkuratorin, Josef and Anni Albers Foundation, Bethany)
Info: Zur aktuellen Ausstellung 'Anni Albers' (in engl. Sprache): In einer Mischung aus Vortrag und Lesung gibt Brenda Danilowitz anhand von überwiegend unveröffentlichten Briefen, die Josef und Anni Albers Freunden oder einander geschrieben haben, Einblick in das wirkliche Leben des außergewöhnlichen Paares. Wie die Korrespondenz werden auch Vortrag und Lesung deutsche wie englische Passagen enthalten. Die deutschen Briefe wird Markus Kottmann lesen. Anmeldung erforderlich.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Andy Warhol. Most Wanted Men No. 1, John M.
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 28 Aug 18
TALK: FACE to FACE
Pater Stephan Kessler (Kunst-Station St. Peter, Köln) und Michael Beck (Beck & Eggeling International Fine Art)
Info: Gespräch über die Themen der aktuellen Ausstellung CORPUS. Begrenzte Sitzplätze, um Anmeldung wird gebeten.
7 PM
Sunday 26 Aug 18
TOUR: Highlights der Sammlung
Führung durch die Ausstellung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 25 Aug 18
TOUR: Designworkshop zur Ausstellung 'Von der Idee zur Form. Domeau & Pérés: Dialoge zwischen Design und Handwerk'
Workshop mit platzda – raum für gestaltung: Geknickt und gestärkt, Möbelstücke aus Karton bauen
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11 AM — 5 PM
Sunday 19 Aug 18
FINISSAGE: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr'
Heinz-Norbert Jocks (Kurator, Autor)
Info: Anschließend um 16.30 Uhr Finissage im NRW-Forum Düsseldorf. Der Eintritt in die Kunsthalle ist zur Finissage frei.
2:30 PM
FINISSAGE: Kuratorenführung 'Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr' mit Heinz-Norbert Jocks
Heinz-Norbert Jocks (Kurator, Autor)
4:30 PM
TOUR: Führungen 'Drei Kapellen', Kirkeby-Feld
Per Kirkeby
Info: Führung jeweils um 13 und 14 Uhr. Drei Kapellen (2003) sind ein vom Maler und Bildhauer Per Kirkeby konzipiertes Ensemble begehbarer Backstein-Skulpturen. Eine der Kapellen ist Per Kirkeby gewidmet, eine weitere zeigt die Fotoinstallation Sonnenstand (1991) von Ursula Schulz-Dornburg und in der dritten Kapelle werden mit der Ausstellung 'Bruno Goller und Positionen zeitgenössischer Künstler' Einblicke in die Sammlung Kahmen möglich.
1 PM
TOUR: Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
TOUR: Messerscharf und watteweich. Bildattacken von Lucio Fontana, Piero Manzoni u.a.
Familienführung und Workshop mit Sibylle Gröne (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 18 Aug 18
TOUR: Underground - Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
Friday 17 Aug 18
PERFORMANCE: Poetry Slam – Poesiespiele
In der Ausstellung 'The Playground Project'
Info: Wortgewandte Poetinnen und Poeten begegnen sich in einem literarischen Kampf, bei dem es sprachlich gesehen keine Grenzen gibt. Egal ob lustig oder ernst, gefühlvoll oder provokant – nur wer das Publikum am meisten von sich überzeugen kann, geht als Sieger des Abends hervor. Moderation: Jens Eike Krüger.
7 PM — 9:30 PM
Tuesday 14 Aug 18
BOOK LAUNCH: NACHTFOYER: Angelika J. Trojnarski und Sebastian Wickeroth im Gespräch mit Gregor Jansen
Angelika J. Trojnarski und Sebastian Wickeroth (Künstler), Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Die Düsseldorfer Künstler Angelika J. Trojnarski und Sebastian Wickeroth sind die aktuellen Stipendiaten der Lepsien Art Foundation. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Christian Lepsien wurden von ihnen zwei, auf visuellen Einflüssen und inhaltlichen Referenzen basierende Künstlerbücher erarbeitet. Diese werden erstmalig im Nachtfoyer vorgestellt.
7 PM — 10 PM
Sunday 12 Aug 18
TOUR: Akustische Führung. Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Besucher*innen durch die Ausstellung "Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr"
Kunsthalle Düsseldorf
Info: Voranmeldungen bitte unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de.
3 PM — 4 PM
TOUR: Gemischtes Doppel – Expertenführung: Politische Netzwerkkinetik
Joscha Hendricksen (Künstler, Kurator und Polit-Aktivist) im Gespräch mit Georg Herzberg zur aktuellen Ausstellung des Raqs Media Collective
Info: Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
TOUR: Peter Behrens – Das Praktische und das Ideale
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander-Fell (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 11 Aug 18
PRESENTATION: Sparda-Tag: Natalie Häusler. Honey
Führung durch die Ausstellung 'Natalie Häusler. Honey' / Workshops / Imkersprechstunde / KIT / meet + talk / Musik und Drinks
Info: Freier Eintritt von 11–18 Uhr. Snacks, Drinks und Musik. 12–14 Uhr Imkersprechstunde mit Sandra Ifland. 12–17 Uhr KIT/meet+talk mit jungen KunstvermittlerInnen. 15–16 Uhr Führung mit der Kuratorin Anna-Lena Rößner durch die Ausstellung.
11 AM — 6 PM
Friday 10 Aug 18
TOUR: Kunst am Mittag. Weltmodell und Abstraktion bei Wassily Kandinsky, Yves Klein, Alfred Jensen u.a.
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum. Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr, Angebot von der Museumsgastronomie. Anmeldung erforderlich.
2:30 PM
Thursday 9 Aug 18
SCREENING: Freiluft-Sommer-Kino 2018: CACHÉ
Regie: Michael Haneke, F/A/D/IT 2005, 115 Min.
Info: Der Thriller 'Caché' (2005) von Michael Haneke bildet den Abschluss der fünfteiligen Veranstaltungsreihe des Freiluft-Sommer-Kinos 2018. Das Ehepaar Anne und Georges Laurent scheinen zusammen mit ihrem talentierten Sohn ein perfektes Leben zu führen. Bis auf einmal ein Videoband mit Aufnahmen ihres Hauses auftaucht und Abgründe hinter dem bürgerlichen Schein zu Tage gefördert werden.
9 PM
Wednesday 8 Aug 18
PARTY: Wednesday_Late_Art_Sommerfest
The Playground Project – Indoor / Nasca. Im Zeichen der Götter / Vajiko Chachkhiani. Heavy Metal Honey / Marina Abramovic. The Cleaner
Info: Speedführungen in 4 Ausstellungen (deutsch und englisch): 'The Playground Project – Indoor' / 'Nasca. Im Zeichen der Götter' / 'Vajiko Chachkhiani. Heavy Metal Honey' / 'Marina Abramovic. The Cleaner'. Bis 20 Uhr Marina Abramovic Re-Performances 'Imponderabilia' und zum letzten Mal 'Luminosity' (bis 20 Uhr) und 'Similar Illusion' (bis 21 Uhr). Mitmach-Aktionen, Basketball, Tischtennis, Karaoke. Lounge und Musik mit MONITA im Innenhof und im Foyer.
6 PM — 9 PM
TOUR: Direktorenführung durch die Ausstellung "Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr"
Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Die Führung ist im Eintritt inbegriffen.
5 PM
Sunday 5 Aug 18
TALK: Anni Albers – Gemischtes Doppel im K20
Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen: Johanna Mench (Textilingenieurin, Viersen)
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1 PM
FINISSAGE: 'Ei Arakawa. Performance People' – Finissage mit Künstlergespräch und Konzert
Ei Arakawa, Christian Naujoks, Sarah Chow
Info: Um 15 Uhr 'A Talk: Ei Arakawa with Sarah Chow', Künstlergespräch mit Ei Arakawa und Sarah Chow (in englischer Sprache). Um 16 Uhr Konzert von Christian Naujoks 'Your Favorite Sound Aspects Live!'. Eintritt 3 € / Mitglieder frei.
3 PM — 6 PM
TOUR: Highlights der Sammlung
Führung durch die Ausstellung mit Julia Lemke (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Thursday 2 Aug 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Peter Mertes Stipendium 2017'
Sarah Kürten und Tobias Hohn & Stanton Taylor
Info: Führung in englischer Sprache.
6 PM — 7 PM
SCREENING: Freiluft-Sommer-Kino 2018: Die andere Seite der Hoffnung
Regie: Aki Kaurismäki, FI / DE 2017, 100 Min.
Info: Der Film von Aki Kaurismäki ist eine lakonische Mischung aus Flüchtlingskomödie und Sozialdrama. Er erzählt die Geschichte des jungen syrischen Mechanikers Khaled und seiner Schwester Miriam, die sich auf einer Odyssee nach Europa verlieren. Als blinder Passagier landet Khaled in Helsinki und lebt aufgrund eines abgelehnten Asylgesuchs illegal in Finnland. Demaskierender Humor kombiniert mit einem Plädoyer für Menschlichkeit.
9 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Urlaub im Museum Ludwig
Kurzführungen, kunst:dialoge, Musik
Info: kunst:dialoge in der Sammlung / Kurzführungen in der Sammlung zum Thema Urlaub: Von Fernand Léger über Tom Wesselmann bis hin zu Yves Klein u.v.m. / DJ Rafael Baska legt auf (Urbane Rhythmen).
5 PM — 10 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – ROLLENSPIELE. ICH, DU, ER, SIE, ES, WIR, IHR, SIE
BAR – Live in Concert: Leidenschaft, Liebe, Neonglanz mit Lucas Croon und Christina Irrgang / Kunst-Workshop: Stereotypen und Role-Models / Themen-Touren: Geschlechterrollen in der Kunst. Highlights aus eigener Sammlung / Stullen oder Schnittchen: Gender Food im Museumscafé
Info: Abendöffnung in der Ausstellung 'Highlights der Sammlung' im Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 1 Aug 18
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen von Douglas Gordon (K20) und Raqs Media Collective (K21)
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
LECTURE: KPMG-Kunstabend: 'Die Verbundenheit von Unterschieden'
Leonhard Emmerling (Kunsthistoriker, Kurator, Autor, Goethe-Institut Neu-Delhi)
Info: Leonhard Emmerling in einem Vortrag über die Kunstpraxis des Raqs Media Collective. Veranstaltung im Rahmen des KPMG-Kunstabend zur aktuellen Ausstellung 'Raqs Media Collective'. Eintritt frei.
8 PM
Sunday 29 Jul 18
FINISSAGE: Finissage + Artist Talk: Suspension of Disbelief
Tim Berresheim, Dominik Halmer
Info: Im Rahmen der Ausstellung Tim Berresheim / Dominik Halmer - Suspension of Disbelief lädt der NAK Neuer Aachener Kunstverein zur Finissage ein. Um 17 Uhr findet ein Künstlergespräch mit Dominik Halmer zu dessen Werk als auch zur Ausstellung statt. Musikalisch wird der Nachmittag von JAHxPRINZxBJUTI begleitet.
2 PM — 8 PM
TALK: Behind The Scenes: P-A-N-T-S-D-O-W-N
Gerrit Frohne-Brinkmann, Nicola Gördes, Stella Rossié & Paul Spengemann, Moderation: Linda Schröer
Info: Die KünstlerInnen der Ausstellung und Linda Schröer im Gespräch hinter den Kulissen.
3 PM
TOUR: Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 28 Jul 18
OPENING: P-A-N-T-S-D-O-W-N
Gerrit Frohne-Brinkmann, Nicola Gördes, Stella Rossié & Paul Spengemann
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einleitung mit Oriane Durand und Linda Schröer (Kuratorinnen der Ausstellung).
9 PM
TOUR: VILLA HÜGEL Essen: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Josef Albers. Interaction'
Anni Albers / Josef Albers
Info: Veranstaltung im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Anni Albers' im K20. Ort: Villa Hügel, Hügel 1, 45133 Essen.
11 AM — 12:30 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Anni Albers'
Anni Albers
Info: Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4:30 PM
TOUR: Sparda-Rad-Tour: Bilder des Sammlungssatelliten
Entdecken und interessante Bauten selber fotografieren
Info: Fahrräder und Kameras sind mitzubringen. In Kooperation mit der Stiftung Kunst und Kultur und Soziales der Sparda-Bank West. Start: Haus Lange / Haus Esters. Anmeldung erforderlich.
1 PM — 5 PM
Thursday 26 Jul 18
PRESENTATION: Langer Abend mit Kuratorenführung durch die Ausstellung "Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr"
Liu Xiaodong
Info: Am letzten Donnerstag im Monat laden die Stadtwerke Düsseldorf bei freiem Eintritt in die Kunsthalle und den Kunstverein ein. Führung von 18 bis 19 Uhr.
6 PM — 8 PM
SCREENING: Freiluft-Sommer-Kino 2018: MANCHESTER BY THE SEA
Regie: Kenneth Lonergan, USA 2016, 138 Min.
Info: Der Film von Kenneth Lonergan ist 2016 entstanden und zeigt Lee Chandler, der in Boston als Hausmeister seinen Lebensunterhalt verdient. Aus seinem täglichen Trott wird er gerissen, als er vom Tod seines Bruders erfährt und als Vormund für dessen Sohn in Manchester sorgen soll. Als Ersatzvater ist er völlig überfordert und auch seine Ex-Frau gibt ihm zu schaffen. Mit weisem und feinem Humor stellt der Film eine präzise Analyse der Banalität des Lebens dar. Eintritt frei.
9 PM
Sunday 22 Jul 18
BOOK LAUNCH: Katalogrelease "exhibit from a dripping personal collection"
Elaine Cameron-Weir
Info: Katalogpräsentation zur Ausstellung von Elaine Cameron-Weir mit Führung, Sekt und Kuchen.
3 PM
TOUR: Peter Behrens – Das Praktische und das Ideale
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander-Fell (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
TOUR: Sammlungssatellit #1 – Architektur fotografieren
Workshop mit dem Fotografen Volker Döhne in Kooperation mit Canon
Info: Museen Haus Lange Haus Esters / Gärten. Anmeldung erforderlich.
1 PM — 5 PM
Saturday 21 Jul 18
TOUR: Underground - Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT – Kunst im Tunnel. Anmeldung erbeten.
2 PM — 3 PM
Wednesday 18 Jul 18
PRESENTATION: Wednesday_Late_Art_Plus: Triangle_Speed
The Playground Project. Outdoor / Nasca. Im Zeichen der Götter / Marina Abramovic. The Cleaner / Vajiko Chachkhiani
Info: Speedführungen (Deutsch und Englisch) durch die Ausstellungen / Mitmachaktionen: Triangle_Speed & Nasca Foto-Rallye / Lounge & DJ & Drinks mit BARDA, in Kooperation mit Taxi MunDjal MusiX / 18–20 Uhr: Marina Abramovic Re-Performances "Imponderabilia" und "Luminosity".
6 PM — 9 PM
LECTURE: VILLA HÜGEL Essen: "Zwischen Bottrop und New York. Josef Albers und die amerikanische Kunst um 1960"
Heinz Liesbrock (Direktor, Josef Albers Museum Quadrat Bottrop)
Info: Veranstaltung im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Anni Albers' im K20. Ort: Villa Hügel, Hügel 1, 45133 Essen.
7 PM
Tuesday 17 Jul 18
LECTURE: BB10: We Don't Need Another Hero
Gabi Ngcobo (Kuratorin der 10. Berlin Biennale)
Info: In ihrer kuratorischen Praxis denkt Gabi Ngcobo die Konfigurationen von Macht und Wissen neu. Die Kuratorin der kürzlich eröffneten 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst interessiert sich dafür, wie mit Narrativen gearbeitet wird und wie Kunst diese herausfordern und aufbrechen kann. Unter dem Titel 'We Don’t Need Another Hero' verweisen Ngcobo und ihr Team mit der 10. Berlin Biennale auf Tina Turners gleichnamigen Song aus dem Jahr 1985 und nehmen so Bezug auf eine Zeit unmittelbar vor großen geopolitischen Verschiebungen, die mit Regimewechseln und neuen historischen Protagonisten einhergingen. Die 10. Berlin Biennale bietet jedoch keine kohärente Interpretation von Geschichte(n) oder Gegenwart. Wie der Song lehnt sie die Sehnsucht nach einer Heldenfigur ab. (...)
7 PM
Sunday 15 Jul 18
TALK: Anni Albers – Gemischtes Doppel im K20
Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen: Anemone Tontsch (Schmuckdesignerin, Düsseldorf)
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1 PM
Friday 13 Jul 18
PARTY: Sommerfest im Malkastenpark
Gemeinsames Sommerfest von Künstlerverein Malkasten, Kunsthalle Düsseldorf, Museum Kunstpalast
Info: Programm: KABAWIL Family Band, Botticelli Baby, DJ Adriana Donatella, DJ Shlomo Werner, ab 23 Uhr: Künstlerkeller. Speisen und Getränke: Weingut Albert Kallfelz, Brauerei Kürzer, Lido 1960, Honig aus dem Malkasten Bejenhus. Speisenwagen mit: Metzgerei Schlösser, Fridl's Maultaschen, Kabalfo Kitchen, Turpentine Bar (Akademie).
6 PM
Thursday 12 Jul 18
OPENING: The Playground Project
Nevin Aladağ, Kristina Buch, Ólafur Elíasson, Jeppe Hein, Carsten Höller, Christian Jankowski, Llobet & Pons, Michel Majerus, Andreas Schmitten, Thomas Schütte, Superflex, Rirkrit Tiravanija, Alvaro Urbano, Ina Weber u.a.
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Gabriela Burkhalter (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die 'Elaine Cameron-Weir. Exhibit from a dripping personal collection'
Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
6 PM
TALK: Palastrauschen. Lounge für Kunst, Kultur und Musik
Viktoria Strecker (Künstlerin), David Behning (Galerist, Engelage & Lieder)
Info: Viktoria Strecker, Akademiestudentin bei Marcel Odenbach, hat in diesem Jahr das Museumsatelier mit ihren ebenso raumgreifenden wie zerbrechlichen Strukturen gestaltet. Mit dem Galeristen David Behning von Engelage & Lieder spricht sie über die junge Kunstszene Düsseldorfs. Die DJs von #teamrawcut legen auf.
7 PM — 10 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "PENDORAN VINCI. Kunst und künstliche Intelligenz heute"
Tina Sauerländer (Kuratorin)
Info: Wie weit ist künstliche Intelligenz heute entwickelt? Wie interagieren wir mit ihr? Und welche Rolle spielt sie in der Kunst? Die Ausstellung "PENDORAN VINCI. Kunst und künstliche Intelligenz heute" präsentiert internationale künstlerische Positionen, die die aktuellen Entwicklungen künstlicher Intelligenz untersuchen.
5 PM
LECTURE: Im Kampf um die Kunst. Von Netzwerkern und Netzwerken im Rheinischen Expressionismus
Dr. Ina Ewers-Schultz
Info: Als die expressionistische Avantgarde ab 1905 an die Öffentlichkeit des Wilhelminischen Kaiserreiches trat, schlug ihr heftige Ablehnung entgegen. Die freundschaftlichen und kunstpolitischen Kontakte über die regionalen und nationalen Grenzen hinaus waren für die moderne Bewegung daher existentiell. Dr. Ina Ewers-Schultz, die ihre Doktorarbeit über den Rheinischen Expressionismus und seine Beziehungen nach Frankreich verfasste und für die Dauerausstellung im Wohn- und Atelierhaus von August Macke in Bonn verantwortlich zeichnet, berichtet von Netzwerken und Netzwerkern, von Künstlerverbänden und ihrem leidenschaftlichen Engagement. Ort: Kaiser Wilhelm Museum.
7 PM
Wednesday 11 Jul 18
TOUR: Direktorenführung mit Gebärdensprachdolmetscherin durch die Ausstellung "Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr"
Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf)
Info: Führung für gehörlose und hörende Besucherinnen und Besucher. Führung frei, Eintritt 6 € / 3 € ermäßigt.
5 PM — 6 PM
Sunday 8 Jul 18
TOUR: Gemischtes Doppel – Expertenführung: Zeit und Zeitempfinden
Fiona Schrading (Medien- und Kulturwissenschaften, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) im Gespräch mit Annika Plank (Kunstsammlung NRW)
Info: Expertenführung durch die Ausstellung 'Raqs Media Collective'. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
Saturday 7 Jul 18
LECTURE: 'The Devil finds work in idle hands'
Sarah Kürten, Matti Rouse
Info: Matti Rouse liest aus 'The Devil finds work in idle hands' von Sarah Kürten. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Peter Mertes Stipendium 2017: Sarah Kürten'.
12 PM
FINISSAGE: Finissage der Ausstellung Catching the Light
Eberhard Havekost, Ludwig Seyfarth
Info: Abschluss der Ausstellung mit einer Führung durch den Kurator Ludwig Seyfarth gefolgt von einem Gespräch mit Eberhard Havekost, anschließend Snacks und Drinks. Musik: Special E.
4 PM
TOUR: Kuratorenführung 'Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr' mit Heinz-Norbert Jocks
Heinz-Norbert Jocks (Kurator, Autor)
Info: Um 13 Uhr führt der Kurator erst durch die Ausstellung in der Kunsthalle Düsseldorf, die einen Überblick über Lius Malerei gibt, und um 15 Uhr durch das NRW-Forum, das einen Schwerpunkt auf die fotografischen Arbeiten legt. Es gelten die Eintrittspreise der Häuser oder das Kombiticket (11 € / erm. 6 €). Die Führung ist kostenlos.
1 PM
TOUR: Kuratorenführung 'Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr' mit Heinz-Norbert Jocks
Heinz-Norbert Jocks (Kurator, Autor)
Info: Um 13 Uhr führt der Kurator erst durch die Ausstellung in der Kunsthalle Düsseldorf, die einen Überblick über Lius Malerei gibt, und um 15 Uhr durch das NRW-Forum, das einen Schwerpunkt auf die fotografischen Arbeiten legt. Es gelten die Eintrittspreise der Häuser oder das Kombiticket (11 € / erm. 6 €). Die Führung ist kostenlos.
3 PM
Friday 6 Jul 18
OPENING: Peter Mertes Stipendium 2017: Sarah Kürten, Tobias Hohn & Stanton Taylor
Sarah Kürten, Tobias Hohn & Stanton Taylor
Info: Es sprechen Anne-Marie Bonnet (2. Vorsitzende, Bonner Kunstverein) und Kyla McDonald (Interim-Direktorin, Bonner Kunstverein).
7 PM
OPENING: Flächenfeld
Nora Schattauer
7 PM
LECTURE: Zwei real existierende Zeitmaschinen
Harry Walter (Künstler, Autor, Mitbegründer der Künstlergruppe ABR-Stuttgart)
Info: Der Übergang von der analogen zur virtuellen Welt ist von zahlreichen Paradoxien durchsetzt. Eine davon lautet: Nichts macht die Wirklichkeit wirklicher als die Möglichkeit des Scheiterns. Wer also etwas schaffen will, das wirklicher sein will als die Wirklichkeit, muss vom Gelingen größtmöglichen Abstand nehmen. Nur so lässt sich vermutlich noch Zeit gewinnen. Anhand zweier im Jahr 1978 am selben Ort begonnener Lebenswerke – eine gigantische, jedoch unvollendet gebliebene Modelleisenbahn und ein bis heute nicht funktionierendes Perpetuum mobile – soll gezeigt werden, inwiefern das Leben in einer Endlosschleife zur Hölle werden kann und warum im Gegenzug das Scheitern zu einer Tugend erhoben werden muss.
7 PM
OPENING: Cologne Art Book Fair
Cologne Art Book Fair
7 PM — 10 PM
Thursday 5 Jul 18
TALK: Museumsdialog: Manuel Graf im Gespräch mit Prof. Wolfgang Meisenheimer
Manuel Graf, Wolfgang Meisenheimer (Architekt, Hochschullehrer, Autor)
Info: Künstlergespräch zur aktuellen Ausstellung 'Manuel Graf. Mixed Use'.
7 PM
TOUR: KUNST Apéro: 'Natalie Häusler. Honey'
Anna-Lena Rößner (Kuratorin, KIT)
Info: Kuratorenführung durch die aktuelle Ausstellung 'Natalie Häsuler. Honey' bei freiem Eintritt und anschließender Erfrischung an der KIT Bar.
6 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Zukunftsmusik
Aenne Biermann
Info: Um 18:30 Uhr und 19 Uhr Kuratorinnenführungen in der Ausstellung 'Name der Fotografin: Aenne Biermann'. Um 20 Uhr Konzert von Amajour.
5 PM
LECTURE: The Myth of Artisthood
Camiel van Winkel (Kunsthistoriker und Autor, LUCA School of Arts / Sint-Lukas Brüssel, Advisor an der Rijksakademie Amsterdam)
Info: Künstlerschaft ist ein Mythos – auch heute noch. Die Aura des Kunstwerks, die bei zahllosen Anlässen im 20. Jh. zerstört wurde, ersteht wieder aus der Asche. Klischees vom visionären Künstler und der heilenden Kraft von Kunst kehren zurück. Solche Gemeinplätze sind die Widerständigsten; sie haben eine mythische Kraft. Die große Kraft der modernen Kunst liegt in ihrem Vermögen der Entmystifizierung. Aber selbst diese Fähigkeit ist Teil des Mythos von Künstlerschaft. Künstler, die mit dem gegebenen Künstlerbild brechen wollen, sehen sich – selbst wenn sie erfolgreich sind – damit konfrontiert, den Mythos indirekt zu bestätigen. Deshalb könnte man die Geschichte der modernen Kunst als einen fortlaufenden Kreislauf von Demystifizierung und Remystifizierung beschreiben.
7 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – ALLES LOGO. Corporate Design by Peter Behrens
Abendöffnung in der Ausstellung 'Peter Behrens'
Info: Kurztouren in der Ausstellung 'Peter Behrens. Das Praktische und das Ideale' / Filmscreening: Peter Behrens – Vom Skizzenblock zum Alexanderplatz. Eine Dokumentation von Alexander Lorenz / Let's get modern - Peter Behrens Quiz / Logo-Workshop. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
5 PM — 9 PM
Wednesday 4 Jul 18
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen von Douglas Gordon (K20) und Raqs Media Collective (K21)
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
LECTURE: KPMG-Kunstabend: Regina Bittner "Auf der Tastatur des Bauhauses: Vom Gewebe des Begreifens"
Regina Bittner (Leiterin, Akademie der Stiftung Bauhaus Dessau) zur Ausstellung 'Anni Albers'
Info: Veranstaltung im Rahmen des KPMG-Kunstabends. Eintritt frei.
8 PM
OPENING: GENIUS LOCI 6 – Focus Los Angeles: PRESENT PROGRESSIVE
Michael Dopp, Mark Flores, Pearl C. Hsiung, Pamela Jorden, Raffi Kalendarian, Michael John Kelly, Rachel LaBine, Emily Marchand, John Mills
Info: Curated by Marcus Herse. Königsallee 27, 40212 Düsseldorf.
7 PM
Monday 2 Jul 18
LECTURE: Kunst im Kontext #37: Haegue Yang – Over Seven Mountains
Haegue Yang
Info: Haegue Yang spricht über ihre unterschiedlichen Interessen und ihre umfassenden Recherchen. Dabei thematisiert sie eine breite Vielfalt von Bezugsquellen, die sie für ihre Praxis nutzt. Die 'Zerstreuung' (Diaspora) oder, wie sie lieber sagt, die 'Streuung' (Dispersion) interessieren Yang ebenso wie Biografien oder soziopolitische und psychologische Deutungen von Figuren und Ereignissen. All das treibt die ruhelose Veränderung ihrer künstlerischen Arbeit und deren sich niemals beruhigende Bewegung zwischen Geschichte und Gegenwart an. In ihrer Praxis lehnt sie die Ansicht ab, ein Material müsse gemeistert werden. Ihre Analyse von Zeit und Umwelt widersetzt sich dem Muster einer großen, einzigartigen Erzählung. Das Museum Ludwig zeigt die weltweit erste Überblicksausstellung der Künstlerin.
7 PM
Sunday 1 Jul 18
PERFORMANCE: Anna-Lena Meisenberg x Marie-Claire Delarber / Mariangela Pfahler & Valerie Zwoboda
Anna-Lena Meisenberg x Marie-Claire Delarber (The place to feel the place to give) / Mariangela Pfahler & Valerie Zwoboda
Info: With food by Katrin Mayer. Playlist by Palermo Catania.
7 PM
TALK: Designgespräch: Plastik ist fantastisch
Peter Ghyczy (Designer), Katia Baudin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Gespräch zwischen dem Designer Peter Ghyczy und Katia Baudin In der Ausstellung 'Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk'. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 30 Jun 18
TOUR: Studierendenführung durch die Ausstellung 'Elaine Cameron Weir. Exhibit from a dripping personal collection'
Jule Schmidt, Jan Martin Ott, Marvin Eil
Info: Im Rahmen der Ausstellung kooperiert der Dortmunder Kunstverein mit dem Seminar „Bildung und Kommunikation an außerschulischen Lernorten“ des Lehramtsstudiums „Kunst“ an der Technischen Universität Dortmund.
2 PM
TOUR: VILLA HÜGEL Essen: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Josef Albers. Interaction'
Anni Albers / Josef Albers
Info: Veranstaltung im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Anni Albers' im K20. Ort: Villa Hügel, Hügel 1, 45133 Essen.
11 AM — 12:30 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Anni Albers'
Anni Albers
Info: Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4:30 PM
SCREENING: D’EST – Screenings und Diskussionen
Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen zu Gast in der Filmwerkstatt Düsseldorf (Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf)
Info: 16 – 17:30 Uhr: Kapitel #1 'The Suspension and Excess of Time' kuratiert von Kathrin Becker (Leiterin Video-Forum n.b.k., Berlin) und Jana Seehusen (Künstlerin/Theoretikerin, Berlin/Hamburg). Mit Arbeiten von Sanja Iveković, Sasha Pirogova, Eglė Rakauskaitė, Józef Robakowski, Ulrike Rosenbach, Gast: Clarissa Thieme (Künstlerin/Filmemacherin, Berlin). 18 – 20 Uhr: Kapitel #2 'Performing Words, Uttering Performance' kuratiert von TOK (Anna Bitkina (Kuratorin, St. Petersburg/Utrecht) & Maria Veits (Kuratorin, St. Petersburg)), Inga Lāce (Kuratorin, Riga). Mit Arbeiten von Željka Blakšić aka Gita Blak, Cooperative Shvemy, Coro Collective (Eglė Budvytytė, Goda Budvytytė, Ieva Misevičiūtė), Ira Eduardovna, Gluklya (Natalya Pershina-Yakimanskaya), Polina Kanis, Marge Monko, Katrīna Neiburga.
4 PM — 8 PM
Friday 29 Jun 18
OPENING: CORPUS
Magdalena Abakanowicz, Abraham David Christian, Kwang Young Chun, Lucien Clergue, Gehard Demetz, Albrecht Dürer, Gotthard Graubner, Michelangelo Pistoletto, Fabrizio Plessi, Tan–Qi-Dynastie, Günther Uecker, Yoruba
7 PM
PERFORMANCE: Katharina Busch / Tobias Hohn & Stanton Taylor
Katharina Busch / Tobias Hohn & Stanton Taylor
Info: With snacks by Katharina Busch.
7 PM
OPENING: JEEPERS CREEPERS curated by Behrang Karimi
Bernhard J. Blume, Inessa Emmer, Michel Lablais, Misheck Masamvu, Taylor McKimens, Ludwig Gabriel Schrieber, Simon P. Schrieber, Dominik Sittig, Gert und Uwe Tobias, Barthélémy Toguo, Kemang Wa Lehulere, Zhang Wanqing, Urban Zellweger u.a.
6 PM — 10 PM
OPENING: I'll Be Gentle, No Consent
Julia Scher
7 PM — 9 PM
TALK: Angewandte und bildende Kunst im Dialog – Die Schenkung der Designhersteller Bruno Domeau und Philippe Pérès
Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld) in Kooperation mit der VHS-Krefeld
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM — 5 PM
Thursday 28 Jun 18
TALK: Haare, Pilze, Holz & Floozies
Tim Berresheim, Leonie Pfennig
Info: Katalog-Präsentation "Tim Berresheim – Haare, Pilze, Holz & Floozies" und Artist Talk mit Tim Berresheim und Leonie Pfennig (Kunsthistorikerin, freie Autorin aus Köln und Co-Founder von And She Was Like: BÄM!) im Rahmen der Ausstellung "Tim Berresheim / Dominik Halmer - Suspension of Disbelief".
7 PM — 9 PM
OPENING: Heavy Metal Honey
Vajiko Chachkhiani
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle) um 19 Uhr im Foyer.
7 PM
SCREENING: LA DERNIÈRE SÈANCE #9: Kurzführung und Screening "Under the Skin"
Regie: Jonathan Glazer, GB 2013, OmU, 108 Min.
Info: Um 19:30 Uhr Kurzführung durch die aktuelle Ausstellung 'Elaine Cameron-Weir: exhibit from a dripping personal collection' mit Oriane Durand im Dortmunder Kunstverein. Um 20 Uhr Filmvorführung im Kino im U, Zentrum für Kunst und Kreativität, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund.
7:30 PM
PERFORMANCE: Jayson Patterson & Caner Teker – Forever Endless
Jayson Patterson, Caner Teker
Info: Durational performance.
8:30 PM
CONCERT: PerformanceKonzert „ON THE ROAD“
Mit Poesie und Musik u.a. von Cornelius Cardew, Sungji Hong/Panayotis Kokoras (Uraufführung), Alwynne Pritchard, Steve Reich, Robert Schumann, Kunsu Shim, Gerhard Stäbler, Yuji Takahashi und Linna Zhang (Uraufführung), Studierende der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Kunsu Shim und Gerhard Stäbler (Performance), Ensemble Tempus loquendi (Düsseldorf)
Info: Zur Ausstellung „Liu Xiaodong – Langsame Heimkehr“. Eine Veranstaltung der Kunsthalle Düsseldorf in Kooperation mit d-ZENT Düsseldorf und der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, gefördert von der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Dr. Karl Emil und Lilli Brügmann Stiftung. Eintritt 8 € / ermäßigt 4 €. Im Kinosaal der Kunsthalle Düsseldorf.
8 PM
LECTURE: A historian's anxiety, an astrologer's confidence, an artist's mettle
Reiko Tomii (Kunsthistorikerin, New York)
Info: Vortrag im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Ei Arakawa. Performance People'. Reiko Tomii ist eine freie Kunsthistorikerin und Kuratorin, die japanische Kunst nach 1945 in globalen und lokalen Kontexten im Hinblick auf eine Narration einer Weltkunstgeschichte der Modernen untersucht. Ihre frühen Werke umfassen unter anderem ihre Beiträge zu "Global Conceptualism" (Queens Museum of Art, 1999), "Century City" (Tate Modern, 2001) und "Art, Anti-Art, Non-Art" (Getty Research Institute, 2007). Als Mitbegründerin/Kodirektorin von PoNJA-GenKon, einer wissenschaftlichen Plattform, die 2003 gegründet wurde, organisierte sie einige Konferenzen und Symposien u.a. in Zusammenarbeit mit der Yale University, dem Getty Research Institute, dem Guggenheim Museum und der University of Chicago.
7 PM
Wednesday 27 Jun 18
OPENING: 31 Portraits
Albrecht Fuchs
Info: Mit "31 Portraits" präsentiert der Kölnischer Kunstverein eine neue Publikation und Ausstellung des in Köln lebenden Fotografen Albrecht Fuchs. Die dabei im Zentrum stehenden Aufnahmen zeigen Künstler, die zwischen 2014 und 2018 im Kölnischen Kunstverein Ausstellungen und Performances realisiert haben. Die Serie bietet somit einerseits eine partielle Dokumentation der vielfältigen Aktivitäten der Institution und vermittelt andererseits einen Eindruck von den Personen, die in den letzten Jahren als Autoren für die Werke und Präsentationen verantwortlich gezeichnet haben. Mit dem Projekt verabschiedet sich Moritz Wesseler vom Kölnischen Kunstverein, den er in den vergangenen fünf Jahren als Direktor geleitet hat.
7 PM
TOUR: Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Yves Klein. Dimanche - eine Zeitung für einen Tag
Führung durch die Sammlung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 26 Jun 18
BOOK LAUNCH: NACHTFOYER: Danica Dakić – MISSING SCULPTURE
Danica Dakić
Info: 19 Uhr: Danica Dakić im Gespräch mit Gregor Jansen. Was ist Skulptur? Mit der Ausstellung MISSING SCULPTURE im Lehmbruck Museum in Duisburg (2017) erkundete die international renommierte Künstlerin Danica Dakić eine grundlegende Frage der Kunst. Im NACHTFOYER stellt Dakić den Katalog zu ihren jüngeren Arbeiten vor, der anlässlich der Ausstellung im Lehmbruck Museum im Verlag für moderne Kunst erschienen ist. Mit Texten von Boris Buden, Söke Dinkla, Ronja Friedrichs, Peter Gorschlüter und Sabine Maria Schmidt. Zur Ausstellung in Duisburg ist eine Sonderedition entstanden, die beim NACHTFOYER in der Kunsthalle erhältlich ist. Eintritt + Imbiss: 2 €.
7 PM — 10 PM
Sunday 24 Jun 18
LECTURE: Autobiografie – Durch Mauern gehen: Marina Abramovic
Wiebke Puls (Ensemblemitglied der Münchener Kammerspiele)
Info: Mit ihren radikalen Performances sprengte Marina Abramovic die Grenzen der Kunst: Häufig geht es bei ihr um Schmerz, darum auszuloten, was der Körper und das Publikum aushalten. Wie wurde sie dazu? Was treibt sie an? Ihre "Autobiografie" schildert den spannenden Lebensweg der schillernden Persönlichkeit. Wiebke Puls, seit 2005 Ensemblemitglied der Münchener Kammerspiele, liest Auszüge aus der Autobiografie. Als Interpretin der "Autobiografie" ist Wiebke Puls für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.
6 PM
OPENING: Manuel Graf. Mixed Use
Manuel Graf
12 PM
TALK: Anni Albers – Gemischtes Doppel im K20
Mitarbeiterinnen der Kunstsammlung im Ausstellungsgespräch mit Expertinnen: Friederike Schlee-Seiz (Handwebmeisterin, Essen)
Info: Anmeldung erforderlich.
12 PM — 1 PM
PRESENTATION: Konzert, Vortrag und Filmabend zum Komponisten Isang Yun
15 Uhr: Konzert der Akademiemusiker des Gürzenich-Orchester Köln in der Ausstellung (OstWest-Miniaturen, Piri, Contemplation, Duo für Cello und Harfe) / 16 Uhr: Einführungsvortrag zu Isang Yun von der Musikjournalistin Martina Seeber / 17 Uhr: Wiederholung des Konzerts / 18 Uhr: Dokumentarfilmabend zu Isang Yun: 1. "November-Elegie: Isang Yun in memoriam" (rbb-Sendung, 1996, 59 Min., dt.) 2. "Wege zur neuen Musik: Gesprächskonzert mit dem Komponisten Isang Yun" (rbb-Sendung, 1992, 63 Min., dt.) 3. "Isang Yun – INBETWEEN North and South Korea" von Maria Stodtmeier (2014, 60 Min., mehrsprachig mit dt. UT)
Info: Dieser interdisziplinäre Thementag ist dem Komponisten Isang Yun (1917–1995) gewidmet, dessen Leben und Werk Haegue Yang nachhaltig beeinflusst haben. Yun hat Eindrücke seiner bewegten transnationalen Biografie und politischen Gegenwart in eine unverwechselbare musikalische Sprache übersetzt und dabei ostasiatische Musiktraditionen und Techniken der europäischen Avantgarde verbunden.
3 PM — 10 PM
TOUR: Das Praktische und das Ideale. Peter Behrens
Expertenführung durch die Ausstellung mit Prof. Dr. Torsten Scheer (PBSA – Peter Behrens School of Arts, Düsseldorf) und Dr. Magdalena Holzhey (Kuratorin, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
TOUR: Christian Falsnaes. Force
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 23 Jun 18
BOOK LAUNCH: Buchveröffentlichung und Gespräch zur Ausstellung 'Oliver Osborne. Bonnie'
Oliver Osborne und Kyla McDonald (Interimsdirektorin, Bonner Kunstverein)
3 PM
Friday 22 Jun 18
OPENING: Natalie Häusler. Honey
Natalie Häusler
Info: Begrüßung durch Gertrud Peters (künstlerische Leiterin, KIT), Einführung mit Anna-Lena Rößner (Kuratorin). Während der Eröffnung wird eine Performance von Natalie Häusler stattfinden.
7 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik": Ein Western Für den SDS / Kuhle Wampe oder wem gehört die Welt
Regie: Günter Peter Straschek, BRD 1968, 23 Min., DCP / Regie: Slatan Dudow, D 1932, 80 Min., 35-mm
Info: Der einst vom Direktorium der DFFB beschlagnahmte „Western“, der ein halbes Jahrhundert lang als verschollen galt, ist bei den Vorbereitungen zur Straschek-Ausstellung gefunden worden. Es ist der zweite seiner Kurzfilme über Frauen und Sozialismus. Das große Vorbild nicht nur für Strascheks „Western“ ist der von ihm bewunderte Agitationsfilm „Kuhle Wampe“, der dank Brechts trocken-proletarischem Humor, Dudows formaler Kühnheit und Hanns Eislers um keine Erfindung verlegene Musik ein Wegweiser für alle ist, die von einem anderen Kino träumen.
7 PM
TOUR: Dialog zwischen Design und Handwerk: Domeau & Pérès, Peter Ghyczy, Kayserzinn
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 21 Jun 18
OPENING: Aftermath
Tammo Lünemann, Joakim Ojanen, Kiko Pérez, Jim Thorell, Sam Windett
Info: Curated by Pierre Knop. Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
7 PM
Wednesday 20 Jun 18
SCREENING: Das Salz der Erde
Regie: Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado, BRA, FR, IT 2014, 110 Min., OmU
Info: Vielfach preisgekrönter Film von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado. Im Vorfeld wird es um 18 Uhr eine halbstündige Kuratorenführung in der Ausstellung "Marina Abramovic. The Cleaner" mit Rein Wolfs (Intendant) oder Susanne Kleine (Kuratorin) geben.
7 PM
LECTURE: VILLA HÜGEL Essen: Nicholas Fox Weber, Direktor der Josef and Anni Albers Foundation, Bethany: "Juppi goes back home - A personal account of Josef Albers on the occasion of his show in Essen"
Anni Albers
Info: Veranstaltung im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Anni Albers' im K20. Ort: Villa Hügel, Hügel 1, 45133 Essen.
7 PM
PERFORMANCE: Roy & Siegfried
Gerrit Frohne-Brinkmann
Info: Eintritt 4 € / ermäßigt 2 € / Mitglieder frei.
7 PM
BOOK LAUNCH: FUTURE TALK – Erde 5.0
Warren Neidich, Karl-Heinz Land, Katja Hupatz, Priska Pasquer
Info: In Warren Neidich's Ausstellung 'NEUROMACHT: Noise and the Possibility of a Future' werden zwei neue Bücher vorgestellt: 'The Color of Politics' von Warren Neidich und 'Erde 5.0 – Die Zukunft provozieren' von Karl-Heinz Land.
5 PM — 8 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1: Lázlo Moholy-Nagy / Lajos Kassák
Themenführung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
TALK: Performance und Bild – Zwischenbilanz einer heiklen Beziehung
Prof. Dr. Christian Janecke (Kunstgeschichte, Hochschule für Gestaltung Offenbach)
Info: Die Ausstellung 'Force' von Christian Falsnaes konfrontiert das Publikum mit Installationen, mit Relikten von, aber auch Bühnen, Utensilien und Anweisungen für Performances – als deren Akteure vor allem die BesucherInnen selbst firmieren. Das bietet Anlass, sich zunächst auch auf ältere Verhältnisse von Performance und Bild zu besinnen. Denn deren Nachwirkungen betreffen die derzeit partizipativen Tendenzen in der Performance Art. Veranstaltung im Rahmen von 'Wissen tanken' – eine Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Tuesday 19 Jun 18
SCREENING: Marina Abramovic: The Artist is Present
Regie: Matthew Akers, USA 2012, 105 Min., OmU, mit Marina Abramovic, Ulay, Klaus Biesenbach, David Balliano, Chrissie Iles u.a.
Info: Das Filmportrait begleitet Marina Abramovic vor, während und nach der Ausstellung, die das New Yorker MoMA der Künstlerin 2010 widmete. Im Vorfeld wird es um 18 Uhr eine halbstündige Kuratorenführung in der Ausstellung "Marina Abramovic. The Cleaner" mit Rein Wolfs (Intendant) oder Susanne Kleine (Kuratorin) geben.
7 PM
LECTURE: Yasmil Raymond: Haegue Yang’s Wager
Yasmil Raymond (Kuratorin, Abteilung für Malerei und Skulptur, MoMA – Museum of Modern Art, New York)
Info: Die in Berlin lebende Bildhauerin Haegue Yang ist auch bekannt für ihre Ausflüge in Zeichnung, Collage, Fotographie, Video, Tapeten und Schriftstellerei – so dass sie wenige Medien nicht berührt. Wenn sie gefragt wird, welche Aspekte ihrer Arbeit kaum diskutiert werden, antwortet Yang ohne zu Zögern: „Was auf dem Spiel steht“. Yasmil Raymond wird in ihrem Vortrag darauf eingehen, was es bedeutet, in der Kunst etwas zu riskieren und inwiefern Yang’s Kunst Unsicherheit nutzt, um mutig die Spielregeln zu ändern.
7 PM
Monday 18 Jun 18
SCREENING: Filmvorführung "The Days"
Regie: Wang Xiaoshuai, 1993
Info: "The Days" erzählt die Geschichte des verheirateten Liebespaars Dong (gespielt von Liu Xiaodong) und Chun (gespielt von seiner Frau, der Künstlerin Yu Hong), die nach Ihrem Studium am Beijing Art Institute erbärmlich von der Hoffnung leben, eines Tages von ihrer Kunst leben zu können. Außerhalb des staatlichen Filmsystems produziert, wurde der Film nach Erscheinen prompt auf die schwarze Liste gesetzt. Anschließend findet ein Künstlergespräch mit Liu Xiaodong statt. Ort: Black Box, Schulstr. 4, 40213 Düsseldorf.
7 PM
Sunday 17 Jun 18
TOUR: Gemischtes Doppel – Expertenführung: Formen kinetischer Kontemplation
Johannes Döser (Psychoanalytiker) im Gespräch mit Georg Herzberg (freier Kurator) zur aktuellen Ausstellung des Raqs Media Collective
Info: Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
SCREENING: Filmprogramm „Voices in Dispersion“ zur Ausstellung "Haegue Yang: ETA 1994–2018": Kôshikei (Death By Hanging)
Regie: Nagisa Ōshima, J 1968, 188 Min., DVD, OmeU
Info: Erzählt wird die Geschichte eines koreanischen Studenten, der 1958 in Japan der Vergewaltigung und des Mordes an zwei Schulmädchen beschuldigt wird und hingerichtet werden soll. Wider Erwarten überlebt er den Strafvollzug, verliert jedoch seine Erinnerung und verleugnet fortan seine Identität und Täterschaft, was das japanische Justizsystem in eine Sackgasse führt. In Form einer düsteren Satire, virtuosen Kombinationen verschiedener filmischer Genres, porträtiert Ôshima nicht nur die individuelle Geschichte eines Straftäters, sondern hinterfragt Konzepte von Schuld und Sühne. Ästhetisch und inhaltlich oszilliert der Film zwischen Dokumentar- und Fantasyfilm, wobei zudem Bezüge zum militanten Propagandafilm offenkundig werden.
6 PM
TOUR: Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander-Fell
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 16 Jun 18
TOUR: Themenführung "Grenzerfahrung" zur Ausstellung 'Marina Abramovic. The Cleaner'
Beate Marks-Hanßen (Bundeskunsthalle)
Info: Marina Abramovic hat sich als Künstlerin immer wieder physischen und mentalen Grenzerfahrungen ausgesetzt. Dies war wichtig für sie, weil sie ihren Körper als Werkzeug genutzt hat, und der Besucher dieser Ausstellung spürt das auf Schritt und Tritt. Ihr Œuvre bewegt sich zwischen Brutalität und Stille, zwischen Schmerz und Spiritualität. Beate Marks-Hanßen begleitet Sie durch diese Retrospektive, stellt Fragen und sucht Antworten im Gespräch.
4 PM
TOUR: Underground - Wie die Kunst in den Tunnel kam
Architekturführung durch das KIT
Info: Begeben Sie sich mit uns auf die architektonische Spurensuche und entdecken Sie die Geschichte von KIT - Kunst im Tunnel.
2 PM — 3 PM
Friday 15 Jun 18
LECTURE: Cruising Corpoliteracy. Von schwulen Austern, behinderten Blicken und radikale Opfern
Vortrag mit Daniel Neugebauer (HKW – Haus der Kulturen der Welt, Berlin)
Info: Wie lese ich mit meinem Körper? Was liest mein Gegenüber in mir? Daniel Neugebauer vom Berliner HKW – Haus der Kulturen der Welt spricht über Sexualität, Schubladendenken, Selbstentfremdung und die Zukunft der Museen. Der Impulsvortrag mit anschließender Diskussionsrunde spannt einen Bogen von Drag Queens zu Politik, zu Popos und musealer Macht, und möchte dabei neue, produktive Positionen erkunden. Der Vortrag findet im Rahmen der Akademie der Avantgarde statt. Der Eintritt ist frei.
7 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik": "… Nur ein Komödiant"
Regie: Erich Engel, A 1935, 95 Min., 35mm
Info: Der Drehbuchautor und Produzent Joseph Than berichtet in Strascheks "Filmemigration", wie ihn die Nazis der Rechte an seinen letzten deutschen Produktionen enteigneten. Sein Name durfte nicht mehr genannt werden. Die Tantiemen für "... nur ein Komödiant", einen großen Publikumserfolg mit Rudolf Forster, Christl Mardayn und Hans Moser, wurden ihm auch nach dem Krieg noch verweigert. Than floh, als er gezwungen werden sollte, "Ariernachweise" aller Mitarbeiter vorzulegen. Walter Fritz schreibt, "... nur ein Komödiant" sei "fast ein Protestfilm gegen faschistoides Denken und Handeln".
7 PM
Thursday 14 Jun 18
TOUR: Themenführung "Schwarz ist modern. Monochrome Kunst im 20. Jahrhundert" zur Ausstellung 'Black & White. Von Dürer bis Eliasson'
Markus Kottmann (Künstler)
Info: Die radikale Reduktion von Formen und Farben spielte in der Entwicklung der modernen Kunst eine große Rolle. Mit der Beschränkung ihrer Paletten auf Schwarz, Weiß oder Grau lenkten die Künstler die Aufmerksamkeit auf Bildstrukturen, Oberflächen oder den Entstehungsprozess der Kunstwerke. Auch wenn es unterschiedliche Gründe für einen Farbverzicht gibt, so geht es doch immer um eine Sensibilisierung für die Bedeutung von Farbe.
7 PM
Wednesday 13 Jun 18
TALK: 33. Bonner Wirtschaftstalk: Bonner Bauten – Immobilienwirtschaft Bonn/Rhein-Sieg
Edith Bosau (Geschäftsführerin, Bosau Immobilien-Management), Karl-Heinz Schommer (Gründer des Architekturbüros Schommer), Helmut Hergarten (Hauptgeschäftsführer, Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg), Volker Schramm (Vorstandsmitglied, Sparkasse Köln/Bonn), Moderation: Jörg Thadeusz
Info: Einlass ab 18.30 Uhr. Im Forum der Bundeskunsthalle.
7 PM
PERFORMANCE: The Boomerang Effect
Performance von Isabella Fürnkäs
Info: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe 'Aus- & Vortragen' zeigt die Künstlerin Isabella Fürnkäs die Performance "The Boomerang Effect" (2018). Die Reihe wird kuratorisch von Juliane Duft betreut. Die Performance findet in englischer Sprache statt. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung gefilmt wird. Eintritt 4 € / ermäßigt 2 € / für Mitglieder frei.
7 PM
TOUR: Sammlung matali crasset
Kurzführung durch die Sammlung matali crasset mit Constanze Zawadzky
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Monday 11 Jun 18
TALK: AUF EIN GESPRÄCH mit Mi You: Slow Silk Road, Geophilosophy and Remapping Eurasia
Mi You (Kuratorin, Autorin, Lehrende für Kunst- und Medienwissenschaften, KHM – Kunsthochschule für Medien Köln)
Info: Mi You wird zu ihrer Langzeituntersuchung über Seidenstraßen sprechen, denen vergleichbar viele historische Untersuchungen über Handel und Kulturtransfer zugrunde liegen wie der gegenwärtigen Geopolitik in Eurasien. Dazu fragt ihre Arbeit, wie sich das Prinzip des Nomadischen in die Gegenwart übertragen lässt, ohne das traditionelle Nomadentum zu romantisieren. Das Gespräch gibt einen Einblick in Mi Yous kuratorische und wissenschaftliche Praxis, die jene unterschiedlichen Ebenen wie Geologie, Archäologie und alte/neue Medientechnologien zusammenbringt.
7 PM
Saturday 9 Jun 18
OPENING: Suspension of Disbelief
Tim Berresheim, Dominik Halmer
Info: Beginn: 16 Uhr, Begrüßung und Einführung: 19 Uhr. Unter dem Titel "Suspension of Disbelief" präsentiert der NAK Neuer Aachener Kunstverein neue Arbeiten der beiden Künstler Tim Berresheim und Dominik Halmer. Tim Berresheim und Dominik Halmer betreiben beide auf sehr eigene, analytische Weise ein Hinterfragen von Realität und Illusion. Wie setzt sich unser Bild von Realität zusammen? Was ist allgemeiner Konsens? Das Einlassen auf die Illusion ist die „willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit” – die "Suspension of Disbelief" hält mit diesen zwei Positionen Einzug in den NAK Neuer Aachener Kunstverein.
4 PM — 11 PM
Friday 8 Jun 18
OPENING: Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr
Liu Xiaodong
Info: Eine Kooperation von Kunsthalle Düsseldorf und NRW-Forum Düsseldorf. Eröffnung um 19:30 Uhr im NRW-Forum Düsseldorf und um 21 Uhr in der Kunsthalle Düsseldorf.
9 PM
OPENING: Anni Albers
Anni Albers
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen) und Maria Müller-Schareck (Kuratorin).
7 PM
OPENING: PENDORAN VINCI. Kunst und künstliche Intelligenz heute
Nora Al-Badri & Jan Nikolai Nelles, Jonas Blume, Justine Emard, Carla Gannis, Sofian Audry & Erin Gee, Liat Grayver, Faith Holland, Tuomas A. Laitinen, William Latham
Info: Es sprechen Peggy Schoenegge (Kuratorin, Peer to Space), Leoni Spiekermann (Initiatorin & Co-Veranstalterin, Artgate Consulting), Alain Bieber (Direktor, NRW-Forum Düsseldorf).
7 PM
OPENING: Liu Xiaodong. Langsame Heimkehr
Liu Xiaodong
Info: Eine Kooperation von Kunsthalle Düsseldorf und NRW-Forum Düsseldorf. Es sprechen Liu Xiaodong (Künstler), Heinz-Norbert Jocks (Kurator), Dr. Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf) und Alain Bieber (Direktor, NRW-Forum Düsseldorf). Ab 20:30 Uhr Shuttles vom NRW-Forum zur Kunsthalle Düsseldorf.
7:30 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik": Der Kongress tanzt
Regie: Eric Charell, D 1931, 94 Min., 35 mm
Info: Um 1930 hat die deutsche Filmindustrie Weltniveau erreicht. Das beweist dieses Musical, das Straschek zu den besten seines Genres zählt. Man gab dem Publikum (nicht nur dem deutschsprachigen, es entstanden englische und französische Fassungen), was es wollte: Glamour, Tschingderassabum, Walzerseligkeit, Erotik und sogar ein wenig Sadismus. An Seitenhieben gegen die Politik fehlt es ebensowenig. Das gab’s nur einmal, das kam nie wieder. Wie Straschek nachweist, wurde fast das gesamte Team ins Exil getrieben und Otto Wallburg, der den Bibikoff spielt, in Auschwitz ermordet.
7 PM
Thursday 7 Jun 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Elaine Cameron-Weir. Exhibit from a dripping personal collection'
Elaine Cameron-Weir
6 PM
SCREENING: Annette Messager. Gefallen / Missfallen (2001) & Keusch / Unkeusch (2010)
Regie: Heinz Peter Schwerfel, F/D 2001; F/D 2010
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Claudia Kallscheuer. Clear and Cloudy'. Sie fotografierte angebliche Liebhaber, anonyme Körperfragmente und Verletzungen durch Schönheitsoperationen, stickte frauenverachtende Sprichwörter und zerfetzte Stofftiere zu niedlichen Monstern: Die französische Künstlerin Annette Messager, vor vierzig Jahren ob ihrer frivolen und spielerischen Arbeiten wahlweise beschimpft oder gemieden, erzählt in ihrem Pariser Atelier von Leben und Karriere. Erst ab den späten achtziger Jahren von Museen rund um die Welt ausgestellt, gewann sie 2005 in Venedig den Goldenen Löwen für den besten Länderpavillon. Seitdem wird Messager als Pionierin weiblicher Kunstpositionen gefeiert.
7 PM
SCREENING: "Ich lebe mit der Kunst"
Ein Filmessay über den Kunstsammler Willi Kemp (60 Min.) von Katharina Mayer, Montage und Postproduktion: Gudrun Teich
Info: Der Film ist seit 2014 work in progress und beleuchtet die Biografie Willi Kemps. Auf der Grundlage Kemps jahrelanger Begleitung von Künstlern, deren Arbeiten er kaufte, entwickelten sich Freundschaften, die ihn zu einem besonderen Kunstsammler machen. Ort: Rang Robert-Schumann-Saal. Eintritt frei.
7 PM — 9 PM
TOUR: Himmel hilf! Die Sammlung Ces Hernandez (Kuratorenführung)
Sammlung Ces Hernandez
Info: Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik, Kirkeby-Feld.
1 PM — 1:30 PM
OPENING: Bearded Black Men
Derrick Alexis Coard
Info: With DJ Set by Verena Glup and Sarah San.
5 PM — 9 PM
FINISSAGE: Original Character
Rosa Aiello, Ben Burgis & Ksenia Pedan, Charlie Froud, Morag Keil, Olga Pedan
5 PM — 9 PM
OPENING: Neues Sehen
Elfriede Stegemeyer, Raoul Hausmann, Josef Ehm, Peter Keetman
6 PM
OPENING: Für Dich Existiert Das Alles Nicht
Anastasia Jermolaewa, Birke Gorm, Anna Fehr, Stefan Fuchs
Info: Organised by Loggia.
7 PM — 11 PM
SCREENING: Céline Berger: Ballade
Céline Berger (Künstlerin), Emmanuel Mir (Kunsthistoriker)
Info: Regie: Céline Berger, 2017, 23 Min.; Screening und Werkstattgespräch der Künstlerin mit Emmanuel Mir. Eine Gastveranstaltung des Büro des medienwerk.nrw: Eine Projektleiterin, ein Personalchef und ein Geschäftsführer wandern durch eine karge Landschaft und unterhalten sich über die Zwänge und Ängste des Berufsalltags und ihre Sehnsüchte nach einem anderen, besseren Leben. Das Drehbuch zu Céline Bergers Kurzfilm 'Ballade' basiert auf Mitschnitten von Coaching-Gesprächen an deutschen Business Schulen und thematisiert den Umgang mit Unternehmensstrategien, Management-Rhetorik und der potentiellen Nutzung von Arbeitskräften als Human-Resource (Humankapital).
7 PM — 9 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – French Connection. Von Prototypen & Designikonen
Kurztouren in der Ausstellung 'Von der Idee zur Form: Domeau & Pérès. Dialoge zwischen Design und Handwerk' / Voulez-vous meubler avec moi? Designworkshop mit platzda – raum für gestaltung / Sitzmöbel-Design-Tutorial. Von Skizzen bis Sitzen im Studio 2 mit Absolventen von designkrefeld, Hochschule Niederrhein / LIVE: Thomas Truax (Musiker, Erfinder, Sounddesigner) / ab 21 Uhr After-Show-Party: French Touch, Musique Electronique mit Jean-Yves Leloup (Paris)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
5 PM — 9 PM
Wednesday 6 Jun 18
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend in K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen von Douglas Gordon (K20) und Raqs Media Collective (K21)
Info: KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
6 PM — 10 PM
SCREENING: Film im K21: Gaalibeeja (Wind Seed) von Babu Eshwar Prasad (Bangalore)
Gaalibeeja, 2015, HD-Video, Farbe, Ton (engl. OV), 96 Min.
Info: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 'Raqs Media Collective'. Einführung mit Vidya Shivadas (Kuratorin und Direktorin, Forum Indian Contemporary Art, New Dehli, Stipendiatin des Goethe Residency Program im Schmela Haus). KPMG-Kunstabend. Eintritt frei.
8 PM
Tuesday 5 Jun 18
LECTURE: The Playground Project – Outdoor
Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle)
Info: Im Vorfeld der Ausstellung 'The Playground Project' (ab 13. Juli) zeigt die Bundeskunsthalle auf dem Dach und dem Museumsplatz eine Ausstellung mit interaktiven Installationen und Spielangeboten: 'The Playground Project – Outdoor'. Die Bonner Rutschbahn/Bonn Slide von Carsten Höller lädt zur Fahrt vom Dach auf den Museumsplatz ein, der Wasserpavillon von Jeppe Hein schafft eine im wahrsten Sinne erfrischende Architektur, die Karaoke Bar von Christian Jankowski lädt zum Singen ein. Diese und viele weitere Angebote wollen dazu verführen, Kunst spielerisch zu erleben. Susanne Kleine macht Ihnen in ihrem Vortrag Lust, selbst mitzuspielen.
6 PM — 7:30 PM
TALK: KunstBewusst – Ute Meta Bauer: Können Objekte sprechen? Zur Materialität im Werk von Haegue Yang
Ute Meta Bauer (Gründungsdirektorin, NTU Centre for Contemporary Art Singapore / Professorin für Räume des Kuratorischen, School of Art, Design and Media, Nanyang Technological University)
Info: Dieser Vortrag wird sich mit den Objekten im künstlerischen Werk von Haegue Yang auseinandersetzen. Die vielschichtige Praxis Yangs oszilliert zwischen Narration und Abstraktion, zwischen Installation und Situation und bezieht sich sowohl auf einen westlichen Kunstbegriff als auch auf die geopolitisch geprägte Kulturgeschichte Asiens.
7 PM
Monday 4 Jun 18
SCREENING: Filmvorführung "The Days"
Regie: Wang Xiaoshuai, 1993
Info: "The Days" erzählt die Geschichte des verheirateten Liebespaars Dong (gespielt von Liu Xiaodong) und Chun (gespielt von seiner Frau, der Künstlerin Yu Hong), die nach Ihrem Studium am Beijing Art Institute erbärmlich von der Hoffnung leben, eines Tages von ihrer Kunst leben zu können. Außerhalb des staatlichen Filmsystems produziert, wurde der Film nach Erscheinen prompt auf die schwarze Liste gesetzt. Anschließend findet ein Künstlergespräch mit Liu Xiaodong statt. Ort: Black Box, Schulstr. 4, 40213 Düsseldorf.
7 PM
Saturday 2 Jun 18
PRESENTATION: Saturday Late Art Special
Speedführungen, Screening, Lounge & DJ, Live-Music, Performances & Hands-on Workshops
7:30 PM — 0 AM
Wednesday 30 May 18
LECTURE: Fake Fate – Vortrag von Jan Verwoert
Jan Verwoert (Kritiker, Berlin), Noemi Smolik (Kritikerin und Kuratorin, Bonn/ Prag)
Info: Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Cahier. MIt anschließendem Gespräch zwischen Jan Verwoert und Noemi Smolik (Kritikerin und Kuratorin, Bonn/ Prag) im Foyer des Kunstvereins: Heute eine Meinung über Trump zu haben ist genauso unausweichlich wie Weihnachten Songs von Mariah zu hören. Was ist die existentielle Lust am Spiel mit der flachen Form? Warum feiert sich das Erzkonservative so erfolgreich im Trash, warum erstrahlt die alte Idee des Echten so grell im Licht des überoffensichtlich Unechten, was macht das schnelle Flackern von REAL und FAKE so anziehend? Was hat die Linke dem entgegenzusetzen? Das Bekenntnis zu Fakten und Fortschritt durch Aufklärung? Jeder zweite deutet die Beschwörung von Vernunft heute als Bevormundung von oben (...).
7 PM
SCREENING: Filmscreening und Gespräch mit Michael Oppitz und Barbara Engelbach: Schamanen im blinden Land
Regie: Michael Oppitz, D / Nepal 1978-79 / 1980, 223 Min., OmdU
Info: Dreimal reiste Michael Oppitz mit seinem Filmteam in den Himalaya, um die Rituale der Schamanen der Magar zu dokumentieren. Das fast vierstündige Filmepos, welches auf diesen Feldforschungsreisen entstand, gilt längst als ein Klassiker der Visuellen Anthropologie und hat auch in der Kunstszene einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Film entfaltet sein ethnographisches Wissen ebenso wie seine filmische Ästhetik entlang der mythischen Erzählungen der Magar. In der genauen Beschreibung der Rituale himalayischer Geistheiler wird die anhaltende Relevanz der Mythen für den Lebensalltag der Akteurnnen sichtbar. Vom 21. Juni bis zum 03. Dezember widmet sich eine Ausstellung im KOLUMBA den Forschungen des Ethnologen Michael Oppitz.
6 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Kurzführung in der Ausstellung "Peter Behrens. Das Praktische und das Ideale"
Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
LECTURE: Buchstäblich denken und formen. Peter Behrens und die Schriftgießerei Klingspor
Dr. Stefan Soltek (Direktor, Klingspor Museum Offenbach)
Info: Vortrag im Rahmen der Reihe 'wissen tanken': Alleskönner Peter Behrens war auch als Schriftgestalter wegweisend. Behrens entwarf seine sämtlichen Schriften für die Schriftgießerei Gebr. Klingspor in Offenbach, die zu den wichtigsten deutschen Schriftenherstellern der Moderne gehörte. Die Verbindung zwischen Behrens und Klingspor wird in diesem Vortrag ebenso thematisiert, wie die Sonderstellung, die Behrens‘ Schrift als Schnittstelle zwischen Historismus und Neuer Sachlichkeit einnimmt. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Tuesday 29 May 18
BOOK LAUNCH: Nachtfoyer: Peter Ewig – Plongée
Peter Ewig
Info: 19.30 Uhr: Peter Ewig im Gespräch mit Gregor Jansen (Direktor). Eintritt & Imbiss: 2 €. Erste umfassende Monographie zu Peter Ewigs Arbeit. Mit einem Katalogtext von Timotheus Vermeulen. Der Katalog erscheint im onomato Verlag. Es erscheint eine Vorzugsausgabe, die auf 25 Exemplare limitiert ist. Die Vorzugsausgabe enthält eine zertifizierte Videodatei und einen signierten fotografischen Abzug.
7 PM — 10 PM
BOOK LAUNCH: Künstlergespräch und Katalogpräsentation mit Andreas Schmitten
Andreas Schmitten (Künstler), Harald Kunde (Direktor, Museum Kurhaus Kleve), Valentina Vlašić (Kuratorin, Museum Kurhaus Kleve), Doris Krystof (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)
Info: Präsentation des ersten Museumkataloges von Andreas Schmitten im Rahmen seiner Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve. An diesem Abend haben alle Interessierten die Möglichkeit, Fragen an den Künstler persönlich zu stellen und den Katalog mit einer Signatur oder einer persönlichen Widmung versehen zu lassen. Im Anschluss findet ein geselliges Zusammenkommen mit Gesprächen und Wein im Café Moritz im Museum Kurhaus Kleve statt.
7:30 PM
OPENING: KunstBewusst: Von Hollywood lernen
Olaf Möller (Autor, Filmkritiker)
Info: Vortrag anlässlich der Ausstellung "Günter Peter Straschek". Das Filmemacherpaar Danièle Huillet & Jean-Marie Straub war zentrales Vorbild für viele Studierende an der dffb in deren ersten Jahren. So auch für Günter Peter Straschek. Das Nahverhältnis ging so weit, dass die Franzosen im selbstgewählten Exil den Österreicher auf der Suche nach einem sinnvolleren Leben in einem ihrer wichtigsten Werke besetzten: "Einleitung zu Arnold Schönbergs 'Begleitmusik zu einer Lichtspielscene'" (1973). Ausgehend von dieser Zusammenarbeit soll über Parallelen zwischen Huillet & Straub und Straschek, vor allen Dingen ihr jeweiliges Verhältnis zum klassischen US-Kino nachgedacht werden.
7 PM
Sunday 27 May 18
SCREENING: Filmprogramm „Voices in Dispersion“ zur Ausstellung "Haegue Yang: ETA 1994–2018": Strange Meetings / The Woman, The Orphan, And The Tiger
Regie: Jane Jin Kaisen, COR 2017, 11 Min., OV / COR 2010, 72 Min., OV
Info: Die koreanisch-dänische Künstlerin und Filmemacherin Jane Jin Kaisen (*1980 in Jeju, Südkorea, lebt in Jeju und Kopenhagen) untersucht in ihren Filmen gegenwärtige Auswirkungen von Kolonialismus, Krieg und Militarismus, meist aus einer transnationalen oder geschlechtsspezifischen Perspektive. STRANGE MEETINGS drehte sie in einem mittlerweile von Pflanzen überwucherten ehemaligen US-Militärlager in Südkorea. In den 1970er Jahren wurde es als eine Behandlungs- oder vielmehr Isolationsstation für von Geschlechtskrankheiten betroffenen US-Soldaten eingerichtet. THE WOMAN, THE ORPHAN, AND THE TIGER verknüpft generationsübergreifende aber oft verschwiegene Geschichten der Gewalt gegenüber koreanischen Frauen.
6 PM
TOUR: Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander-Fell
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
OPENING: Sigmar Polke. Fotografien 70 – 80
Sigmar Polke
12 PM
Saturday 26 May 18
TALK: Künstlergespräch zur aktuellen Ausstellung "Elaine Cameron-Weir. Exhibit from a dripping personal collection"
Elaine Cameron-Weir, Oriane Durand (Direktorin, Dortmunder Kunstverein)
Info: In englischer Sprache.
2 PM
OPENING: Lines of Divergence
Ximena Garrido-Lecca
3 PM — 6 PM
OPENING: Still Photographs
Henry Wessel
4 PM
OPENING: Swimmers
Larry Sultan
4 PM
Friday 25 May 18
PERFORMANCE: Probable Title: Zero Probability. A lecture performance by Hito Steyerl and Rabih Mroué
Hito Steyerl, Rabih Mroué
Info: Kann Kunst das Unmögliche möglich machen? Aus einer Unterhaltung von Rabih Mroué und Hito Steyerl: “Probability zero means that an event is absolutely not possible. (...) We are calculating these impossible events. They happen within a space, in which, on the contrary everything is possible. This space is accessible through art.” Steyerl und Mrouré begeben sich an diesem Abend in einen Dialog über Wahrscheinlichkeitsrechnung und stellen Ereignisse in Frage, die absolut unwahrscheinlich und unerklärbar erscheinen. Die Auseinandersetzung führen sie in die Welt der Kunst, Mathematik, Physik und schlussendlich hin zum Tod. Die Künstler versuchen den Moment zu errechnen, an dem man zu 100% lebendig und zu 100% tot ist – aber wer kann das schon erklären? VVK: 19 € / 13 € erm. inkl. VRS-Ticket.
8 PM
OPENING: Exhibit from a dripping personal collection
Elaine Cameron-Weir
Info: Begrüßung durch Stefan Zöller (Mitglied des Vorstands) und Daniela Berglehn (innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft, Essen), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik": Confessions of a Nazi Spy
Regie: Anatole Litvak, USA 1939, 16mm, 104 Min., OmU
Info: Ein früher Propagandafilm gegen die Nazis, der vor ihren Umtrieben, insbesondere ihren Spionen, in den USA warnt. In die spannende Handlung werden immer wieder aktuelle Informationen über die Ideologie der Nazis, den „Anschluss“ Österreichs und die Überfälle auf ihre Nachbarländer eingeschaltet. Von „Rassenvorurteilen“ ist bereits die Rede. Bei allem Ernst und Pathos ist auch an komisch-satirischen Momenten kein Mangel. Wie zwei Jahre später in „Man Hunt“ spielt George Sanders den strammen Nazi-Offizier. Aber Edward G. Robinson hält die Stellung.
7 PM
Thursday 24 May 18
LECTURE: museum global: Ein Abend mit Vidya Shivadas
Vidya Shivadas (Stipendiatin des Goethe Residency Program, New Delhi)
Info: Vortrag der Stipendiatin des Goethe Residency Program über ihre kuratorische Tätigkeit als Direktorin der Foundation of Indian Contemporary Art in New Dehli. Vidya Shivadas is a curator based in New Delhi, and Director of Foundation for Indian Contemporary Art (FICA). FICA is a non-profit organization that aims to broaden the audience for contemporary Indian art, enhance opportunities for artists and scholars, and establish a continuous dialogue between the arts and the public through education and engagement with art institutions.
7 PM
Wednesday 23 May 18
TALK: Max Moor & die Kunst – Gespräche über Kunst, Kultur und Gesellschaft. Folge 9: Die Kunst der Gerechtigkeit
Friederike Habermann (Wissenschaftlerin und Aktivistin einer Postwachstums-Ökonomie), Philip Kovce (Philosoph, Publizist und Aktivist für Bedingungsloses Grundeinkommen, Mitglied des „Think Tank 30” des Club of Rome), Giacomo Corneo (Professor für Ökonomie und Kapitalismuskritiker), Gastgeber: Max Moor (TV-Moderator, ttt – titel thesen temperamente)
Info: Seit jeher ist Gerechtigkeit ein politischer Kampfbegriff, und auch bei der vergangenen Bundestagswahl diente sie erneut als Schlagwort. Zwar geht es Deutschland so weit gut, doch viele Menschen spüren, dass der Wohlstand bei ihnen nicht ankommt. Es stellt sich die Frage: Ist die Ungerechtigkeit nicht schon im System des Kapitalismus selbst begründet? Dann kann man ihr folglich nur beikommen, wenn man radikaler denkt: Systemneustart statt Sozialprogramm! In der neunten Folge von MAX MOOR & DIE KUNST trifft der Moderator auf Menschen, die bereits radikaler über Veränderungen nachdenken und konkrete Alternativen vorschlagen, die auf eine gerechtere Gesellschaft abzielen.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Hochdruck konstruktiv: Lázló Moholy-Nagy, Lajos Kassák
Kurzführung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Monday 21 May 18
FINISSAGE: Welcome to the Jungle
Jonathas de Andrade, Kristina Buch, Oto Hudec, Laura Lima, Cinthia Marcelle, Mario Pfeifer, Liu Shiyuan, Kota Takeuchi, Alvaro Urbano
Info: Eintritt frei.
11 AM — 6 PM
LECTURE: Lesung mit Esther Kinsky und Farhad Showgi
Esther Kinsky, Farhad Showgi (Autoren), Moderation: Prof. Oswald Egger
Info: Veranstaltungshalle auf der Raketenstation Hombroich.
5 PM — 6:30 PM
TOUR: Das Praktische und das Ideale. Peter Behrens
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander - Fell
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 20 May 18
TALK: The Art Educator's Talk LIVE
Annemarie Hahn (Universität zu Köln), Bernadette Färber (NRW-Forum, Kulturelle Bildung, #ADA), Konstanze Schütze (Kuratorin 'Pizza is God', Berlin), Gila Kolb (The Art Educator's Talk, Universität der Künste Bern)
Info: Der Art Educator's Talk ist ein dreisprachiger Blog und eine Vortragsreihe, die sich an KunstpädagogInnen richtet. Anlässlich der Ausstellung 'Pizza is God' kommt er am 20. Mai ins NRW-Forum, um mit Annemarie Hahn, Bernadette Färber, Konstanze Schütze, Gila Kolb und dem Publikum zu diskutieren: Was verstehen Sie unter Kunstvermittlung? Warum zeitgenössische Kunst vermitteln? Wenn Sie sich die Zukunft der Pizza Art Education vorstellen könnten, wie wäre sie dann? Was wollen wir unter einer PIZZA ART EDUCATION verstehen?
1 PM
TOUR: Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Friday 18 May 18
OPENING: neunzehnhundertvierzehn
Thomas Ruff
6 PM — 9 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik": Filmemigration aus Nazideutschland (Folge 4–5)
Regie: Günter Peter Straschek, BRD 1975, je ca. 60 Min., DCP
Info: Strascheks Fernsehserie ist nicht nur eine der frühesten Erkundungen der Emigration aus Nazideutschland, sondern auch eine der intelligentesten. Im vierten und im letzten Teil der Serie geht es um den Wendepunkt Stalingrad, den antifaschistischen Einsatz in Anti-Nazi-Filmen und in der US-Armee, darum, weshalb es die exilierten Schauspieler ungleich schwerer hatten als etwa die Komponisten und einige Drehbuchautoren, es geht um die McCarthy-Tribunale und um die Frage, ob man nach Deutschland, in ein fremd gewordenes Land zurückkehren soll, dessen Bewohner sich als die wahren Opfer gerieren. Die lebendigen Schilderungen der Exilanten ergänzt Straschek mit klug gewählten, teils verstörenden Filmdokumenten.
7 PM
Thursday 17 May 18
PERFORMANCE: Performance + Lecture: Casey Spooner
Casey Spooner
Info: Bevor am 27. Mai die Ausstellung "Fischerspooner - SIR: character studies, promotional materials, self actualization and contemporary photography 2013-2018" im NAK schließt, wird Casey Spooner am 17. Mai ein letztes Mal den Kunstverein besuchen. Spooner wird im Rahmen einer Performance mit der Deinstallation der Ausstellung beginnen. Zusätzlich wird es eine Lecture des Künstlers geben. Die Veranstaltung wird dokumentiert.
4 PM
TOUR: Themenführung "Grenzerfahrung" zur Ausstellung 'Marina Abramovic. The Cleaner'
Beate Marks-Hanßen (Bundeskunsthalle)
Info: Marina Abramovic hat sich als Künstlerin immer wieder physischen und mentalen Grenzerfahrungen ausgesetzt. Dies war wichtig für sie, weil sie ihren Körper als Werkzeug genutzt hat, und der Besucher dieser Ausstellung spürt das auf Schritt und Tritt. Ihr Œuvre bewegt sich zwischen Brutalität und Stille, zwischen Schmerz und Spiritualität. Beate Marks-Hanßen begleitet Sie durch diese Retrospektive, stellt Fragen und sucht Antworten im Gespräch mit Ihnen.
5:30 PM — 6:30 PM
OPENING: Quickeners
Jeremy Shaw
7 PM — 9 PM
OPENING: There
Sara Sizer
7 PM — 9 PM
TALK: KUNST Apéro: Künstlergespräch
Gertrud Peters (Direktorin, KIT) und Yeşim Akdeniz (Künstlerin)
Info: Künstlergespräch mit Gertrud Peters und Yeşim Akdeniz zur aktuellen Ausstellung "Meeting the Universe Halfway". Anschließend zeigt um 19 Uhr der Künstler François Dey seine Performance "Sie sind nicht autorisiert, mich zu fahren".
6 PM
LECTURE: museum global: Den Kanon irritieren
Prof. Dr. Maria do Mar Castro Varela (Alice Salomon Hochschule, Berlin)
Info: Ausgehend von einer kritischen Beschäftigung mit der eigenen Sammlung konzentriert sich das Forschungs- und Ausstellungsprojekt museum global der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen auf ausgewählte Beispiele einer transkulturellen Moderne jenseits des westlichen Kanons. museum global mündet im November 2018 in einer großen Ausstellung, die Werke der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in einem globalen Zusammenhang verortet. Das Forschungsprojekt museum global und die Ausstellung werden von der Kulturstiftung des Bundes gefördert.
7 PM
OPENING: Für den Moment
Nadja Nafe
Info: Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
7 PM
OPENING: Green Orange
João Maria Gusmão + Pedro Paiva
7 PM — 9 PM
OPENING: Peter Behrens. Das Praktische und das Ideale
Peter Behrens
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
OPENING: Von der Idee zur Form. Domeau & Pérès: Dialoge zwischen Design und Handwerk
Domeau & Pérès
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Wednesday 16 May 18
PRESENTATION: Wednesday_Late_Art_Plus: Discovering Marina Abramovic
Speedführungen (Deutsch und Englisch) durch die Ausstellungen 'Sammlung des Bundes', 'Nasca. Im Zeichen der Götter' und 'Marina Abramovic' / Re-Performances der Arbeiten "Imponderabilia" und "Luminosity" bis 20 Uhr / Mitmachaktionen / Lounge & DJ & Drinks
6 PM — 9 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Reingeschaut: Sammlung Jan Thorn Prikker
Kurzführung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 15 May 18
TALK: Künstlergespräch zur aktuellen Ausstellung "Catching the Light"
Mischa Kuball, Nadia Lichtig, Ludwig Seyfarth
Info: Ein Gespräch zwischen Mischa Kuball und Nadia Lichtig, moderiert von Ludwig Seyfarth (Kurator der Ausstellung).
7 PM
TALK: KunstBewusst: Chus Martínez – Der vegane Löwe
Chus Martínez (Leiterin, Institut für Kunst, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel)
Info: Chus Martinez wird über Kunst und Kultur sprechen. Und in diesem Zusammenhang spricht Martinez überraschend über einen veganen Löwen. Es scheint vermessen, an ein Raubier zu denken, das sich entscheidet, seine Instinkte zu negieren und das Jagen von anderen Tieren oder gar Menschen aufgibt, auch wenn der Gedanke fasziniert. Martinez fantasiert über Gespräche des Löwen mit anderen LöwInnen über die Kämpfe der Vergangenheit, bei denen es um Leben und Tod ging, ein einziger Biss konnte entscheiden. Nun ist die Freude eine andere: stundenlange Gespräche mit den Gazellen, was diese für ein Leben haben. Später wird es um das Konzept des 'Klimawandels' gehen. Dieser scheint eine ganze Kette kultureller Veränderungen nach sich zu ziehen.
7 PM
Sunday 13 May 18
OPENING: Offene Ateliers
Alisa Berger, Anthony DiPaola, Valerie Häußler, Philipp Hawlitschek, Naomi Liesenfeld, Britta Mielke, Lena Ditte Nissen, Elisabeth Reichegger, Rhizom, Oliver Schuß, Tina van de Weyer
Info: Um 15 Uhr Atelierrundgang mit Johanna Adam (Bundeskunsthalle, Bonn). Ort: Atelierhaus des Bonner Kunstvereins, Dorotheenstr. 99, 53111 Bonn.
2 PM — 6 PM
PRESENTATION: 41. Internationaler Museumstag 2018: KULTUR DER INKLUSION
Claudia Kallscheuer u.a.
Info: Workshop mit Claudia Kallscheuer zur universellen Kulturtechnik des Nähens. Am Tag der offnen Tür haben Besucher die Möglichkeit, an Führungen und Workshops mit verschiedenen Künstlern teilzunehmen, die sich dem Thema Inklusion widmen. Eintritt frei.
11 AM — 5 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag "Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher"
"Black & White", "SPOT ON: 1937. Die Aktion 'Entartete Kunst' in Düsseldorf", "Das Rembrandt-Experiment" und Werke der Sammlung
Info: Kostenfreie Führungen durch die Ausstellungen (exkl. Black & White) und die Sammlung.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag
Douglas Gordon und Werke der Sammlung
Info: Ausstellungsführungen und Kinderführung durch die Ausstellung "Douglas Gordon" und die aktuelle Sammlungspräsentation am Grabbeplatz.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag
Raqs Media Collective, Tomás Saraceno und Präsentationen im K21
Info: Expertenführung u.a. zur Ausstellung "Raqs Media Collective", Architekturführung zum K21 Ständehaus und Familien-Workshop.
11 AM — 6 PM
TOUR: Gemischtes Doppel – Expertenführung: Raqs im Kontext der zeitgenössischen indischen Kunstszene
Vidya Shivadas (Kuratorin, Neu-Delhi) im Gespräch mit Susanne Ristow (Künstlerin) zum Raqs Media Collective
Info: Tour in englischer Sprache. Anmeldung erforderlich.
3 PM — 4 PM
OPENING: Andreas Schmitten
Andreas Schmitten
Info: Feierliche Eröffnung der Ausstellung im Rahmen des Internationalen Museumstages 2018. Eintritt frei.
11:30 AM
PRESENTATION: Museumsfest 2018
"Haegue Yang. ETA 1994–2018", "Black Power – Flower Power" und Werke der Sammlung
Info: Führungen, Screenings, Workshops.
10 AM — 6 PM
SCREENING: Filmprogramm „Voices in Dispersion“ zur Ausstellung Haegue Yang: India Song
Regie: Marguerite Duras, F 1975, 115 Min., 35mm, OmeU
Info: Begleitend zur Ausstellung ETA 1994–2018 im Museum Ludwig hat Haegue Yang ein umfangreiches Filmprogramm zum Thema Diaspora und Dispersion mit dem Fokus auf Asien sowie die politische Lage Nord- und Südkoreas und Geschichten der Migration konzipiert. Nachdem sie mehr als zwanzig Jahre lang Romane und Drehbücher geschrieben hatte, begann Marguerite Duras im Alter von 52 Jahren, Regie zu führen. Aufgewachsen in der ehemaligen französischen Kolonie Gia Dinh, dem heutigen Vietnam, zog sie 1932 mit siebzehn Jahren nach Paris. Die Erfahrung der Entwurzelung, der Migration und des Kolonialen reflektiert sie nicht nur in ihren Schriften, sondern auch im Film.
6 PM
SCREENING: Filmprogramm „Voices in Dispersion“ zur Ausstellung Haegue Yang: Son nom de Venise dans Calcutta désert
Regie: Marguerite Duras, F 1975, 120 Min., OmeU
Info: Für 'Son nom de Venise dans Calcutta désert' drehte Duras erneut mit Kameramann Bruno Nuytten in Frankreich. Mit derselben Tonspur wie India Song erzählt Son nom de Venise dans Calcutta désert umso mehr von durch den Tod entleerten Orten. Statt Schauspiel zeigt der Film die Ruinen des Palais Rotschild in Boulogne-Billancourt: Pläne von Fassaden, Parks, leere und verfallene Räume und Keller. Wieder schildern vier Figuren ihre Erinnerungen, darunter der Vizekonsul von Lahore diejenigen an seine unmögliche Liebe für eine Frau (Anne-Marie Stretter) in einer von Lepra geplagten Stadt.
8:15 PM
PRESENTATION: Internationaler Museumstag - Jugend führt
SchülerInnen vermitteln ihre Sicht der Dinge in der Ausstellung "Christian Falsnaes. Force"
Info: Ein Projekt mit den Kooperationsschulen der Kunstmuseen Krefeld. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11 AM — 1 PM
TOUR: Internationaler Museumstag - Christian Falsnaes. Force
Führung durch die Ausstellung
Info: Während der Ausstellung wird die Arbeit FEED von 13 – 17 Uhr temporär aktiviert. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 12 May 18
OPENING: Offene Ateliers
Alisa Berger, Anthony DiPaola, Valerie Häußler, Philipp Hawlitschek, Naomi Liesenfeld, Britta Mielke, Lena Ditte Nissen, Elisabeth Reichegger, Rhizom, Oliver Schuß, Tina van de Weyer
Info: Eröffnung um 15 Uhr mit einer Begrüßungsrede durch Anne-Marie Bonnet (Vorsitzende, Bonner Kunstverein). Ort: Atelierhaus des Bonner Kunstvereins, Dorotheenstr. 99, 53111 Bonn.
2 PM — 6 PM
TALK: Gesamtkunstspiel – 20 Jahre hobbypopMUSEUM
Rita Kersting (stellv. Direktorin, Museum Ludwig, Köln) im Gespräch mit hobbypop-MUSEUM
Info: Rita Kersting im Gespräch mit hobbypop-MUSEUM über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
3 PM — 4 PM
LECTURE: #Foodporn - Make Food Sexy Again!
Christoph Koscielniak (Koch und Foodstyler)
Info: Zwei Drittel aller Deutschen haben schon mal ihr Essen fotografiert. Allein auf Instagram findet man unter dem Hashtag #foodporn mittlerweile über 152 Mio. Bilder von zubereiteten Speisen. Studien zufolge soll fotografiertes Essen sogar besser schmecken oder andersherum, der Verzicht auf das Foto dazu führen, dass uns auch geschmacklich etwas fehlt. Am 12. Mai widmet sich Koch & Foodstyler Christoph Koscielniak diesem Phänomen und zeigt unseren Teilnehmern, wie man Essen stylt um es so richtig gut zu fotografieren. Eine Veranstaltung der Akademie der Avantgarde. Eintritt frei. Die Plätze sind begrenzt.
12 PM — 4 PM
PARTY: Beats & BBQ
Parklife 2018
Info: Bei leckerem BBQ und besten Beats von verschiedenen DJs starten wir zusammen mit unseren Freunden von Parklife auf der PONG Terrasse vor dem NRW-Forum Düsseldorf in die schönste Jahreszeit! Das Parklife verrät euch exklusiv, an welchen Terminen, welche Düsseldorfer Stadtparks bei Parklife 2018 am Start sind. Neben Beats & BBQ warten noch ein paar Überraschungen auf euch!
3 PM — 9 PM
Friday 11 May 18
OPENING: Ei Arakawa. Performance People
Ei Arakawa
Info: Begrüßung durch Georg Kulenkampff (Vorsitzender), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin).
7:30 PM
Thursday 10 May 18
OPENING: Nasca. Im Zeichen der Götter
Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Juan Carlos Verme (Präsident, Museo de Arte de Lima), Cecilia Pardo (Kuratorin der Ausstellung, Museo de Arte de Lima) und Peter Fux (Kurator der Ausstellung, Museum Rietberg Zürich).
11 AM
OPENING: The Male Maze and Some Trompe L'oeil
Nicolás Guagnini
7 PM
CONCERT: HEY ELBOW
HEY ELBOW
Info: Ihre Zusammenarbeit beschreiben sie als kreativen Befreiungsschlag: Hey Elbow, das sind Julia Ringdahl, Gesang und Gitarre, Ellen Petersson, Hörner und Synthesizer, und Schlagzeuger Liam Amner. Der Jazzbackground ist nicht zu leugnen, steht doch der intuitive, kreative Prozess im Vordergrund. Hey Elbows exzentrische Popmusik ist athmosphärisch und zugleich überraschend eingängig. Mit ihrem zweiten Album im Gepäck entführen die drei am 10. Mai 2018 im PONG in ihre experimentellen Klangwelten. Tickets VVK 9,50 €.
9:30 PM
OPENING: Late Dawn
Aline Bouvy & Nicolas Pelzer
6 PM — 10 PM
Wednesday 9 May 18
PRESENTATION: Are we entertainment? Eine Präsentation von Alexey Vanushkin
Alexey Vanushkin
Info: Die Präsentation findet in englischer Sprache statt. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung gefilmt wird. Eintritt 4 €, ermäßigt 2 €, für Mitglieder frei.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Reingeschaut: Grafik im Studio 1 / Hans Arp
Kurzführung mit Dr. Sylva Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 8 May 18
TOUR: Kuratorinnenführung "Welcome to the Jungle"
Jas­mi­na Merz und An­na Le­na Sei­ser (Kuratorinnen der Ausstellung)
Info: Herzliche Einladung zur Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Welcome to the Jungle" in der Kunsthalle Düsseldorf. Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
5:30 PM — 6:30 PM
TALK: Künstlergespräch mit Kristina Buch
Kristina Buch
Info: Gespräch zur aktuellen Ausstellung "Welcome to the Jungle".
6:30 PM
TOUR: After Work-Führung: Raqs Media Collective
Beatrice Hilke (Kuratorin, Kunstsammlung NRW)
Info: Führung durch die aktuelle Ausstellung "Raqs Media Collective" mit der Kuratorin Beatrice Hilke (nur für Mitglieder der Gesellschaft der Freunde).
7:30 PM
TALK: KunstBewusst: Bart van der Heide: About Haegue Yang
Bart van der Heide (Chefkurator, Stedelijk Museum, Amsterdam)
Info: Bart van der Heide wird wesentliche künstlerische Intentionen und Perspektiven von Yangs Schaffen der letzten Jahre beleuchten und diese in einen Zusammenhang aktueller Kunst setzen. Dabei wird er insbesondere auf Haegue Yangs Bedeutung für eine neue Formsprache und eine breit aufgefasstes Kunstverständnis eingehen. Gespräch in englischer Sprache.
7 PM
Monday 7 May 18
LECTURE: Kunst im Kontext 36: Susanne Pfeffer. Was ist Gegenwartskunst? Ausstellungen machen.
Susanne Pfeffer (Direktorin, MMK – Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main)
Info: Die junge zeitgenössische Kunst bringt Tendenzen, Praktiken und Ästhetiken hervor, die zugleich große Herausforderungen und Chancen für die kuratorische Praxis bedeuten. Susanne Pfeffer widmet sich in ihrem Vortrag dem Ausstellungsmachen. Im Mittelpunkt stehen die von ihr für den Schweizer bzw. den Deutschen Pavillon auf der Biennale von Venedig 2015 und 2017 kuratierten Beiträge von Pamela Rosenkranz und Anne Imhof sowie die im Fridericianum gezeigte Trilogie "Speculations on Anonymus Materials" (2013/14), "nature after nature" (2014) und "Inhuman" (2015).
7 PM
SCREENING: João César Monteiro: Silvestre
Regie: João César Monteiro, PT 1981, 118 Min., engl. UT
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Ana Jotta: DAS - IST - DAS?'. In 'Silvestre' kombiniert João César Monteiro das Märchen von König Blaubart mit einer portugiesischen Fabel aus dem 15. Jh., in der eine junge Dame sich als Ritter verkleidet, um ihren Vater zu retten. Der Film inszeniert die mittelalterliche, volkstümliche Überlieferung als traumartiges und bizarres Gleichnis auf patriarchalische Strukturen und das Nachleben des nationalen Erbes in der portugiesischen Gegenwart. Monteiro arbeitet mit einer langsamen, hypnotischen Bildsprache und stilisierten Dialogen von Schauspielern vor einem künstlichen, eingefrorenen Bühnenbild, das von Ana Jotta gestaltet wurde. João Monteiro (1939-2003) war portug. Filmemacher und Schauspieler des Novo Cinema. Ort: Kölnischer Kunstverein, Hahnenstr. 6, Köln.
7 PM
Sunday 6 May 18
LECTURE: Wenn Architekten träumen ...
Prof. Dr. Rolf Sachsse (Designgeschichte und Designtheorie)
Info: Zur aktuellen Ausstellung "Thomas Riehle. Fotografie". Architekten träumen, dass ihre guten Ideen gut gebaute Realität werden – und bleiben. Eine gute Architekturfotografie dokumentiert die Qualität eines architektonischen Entwurfs. Sie lebt oft länger als der schönste Bau. Das gilt ganz sicher für die Fotografien von Tomas Riehle, einem der profiliertesten Architekturfotografen der letzten Jahrzehnte.
3 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung "Christian Falsnaes. Force"
Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Friday 4 May 18
OPENING: Civitas
Anna Vogel
7 PM — 9 PM
OPENING: Relikte voller Optimismus
Lars Breuer
7 PM — 9 PM
OPENING: Karin Guenther, Hamburg invited by Kadel Willborn
Berta Fischer und Michael Bauch
7 PM — 9 PM
OPENING: String Figures pt. 2
Christoph Schellberg – Sean Sullivan
Info: A collaboration between Markus Lüttgen and Linn Lühn.
7 PM
OPENING: String Figures pt. 2
Christoph Schellberg – Sean Sullivan
Info: A collaboration between Markus Lüttgen and Linn Lühn. At Linn Lühn, Birkenstr. 43, 40233 Düsseldorf.
7 PM
TALK: To Print or not to Print
Dirk Mönkemöller (The Weekender) und Sebastian Steinacker (Soda Books)
Info: Es geht um die Zukunft der Magazine, um die Lust & Liebe Geschichten zu erzählen und um die Leidenschaft, die nicht nur das Gestalten, sondern auch das Verkaufen braucht. Welche Magazine werden heute noch entwickelt? Wir sieht die Zukunft von Printmagazinen aus? Darüber sprechen Dirk Mönkemöller, Mitherausgeber von The Weekender, und Sebastian Steinacker, Inhaber von soda books.
7 PM
OPENING: MUTE
Ulrike Schulze
7 PM — 9 PM
SCREENING: Günter Peter Straschek: Filmemigration aus Nazideutschland, Folge 1–3
Regie: Günter Peter Straschek, BRD 1975, Folge 1–3, DCP, je ca. 60 Min.
Info: Strascheks Fernsehserie ist nicht nur eine der frühesten Erkundungen der Emigration aus Nazideutschland, sondern auch eine der intelligentesten. Er befragt Dutzende Exilanten aus der Filmbranche, ordnet ihre Aussagen nicht nach Personen, sondern nach den Phasen der Emigration. So entsteht eine Kollektivgeschichte, die in den ersten drei Teilen von der Bedrohung in Deutschland handelt, in einigen Fällen auch von Gefängnishaft, von überstürzter Flucht, einer oft langen Odyssee und den vielen Schwierigkeiten des Neubeginns in einem Land, dessen Sprache die Ankömmlinge nicht beherrschen.
7 PM
Thursday 3 May 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'hobbypopMUSEUM. DIGITALIA'
hobbypopMUSEUM (Sophie von Hellermann, Marie-Céline Schäfer, Christian Jendreiko, Matthias Lahme, Dietmar Lutz, André Niebur)
6 PM
SCREENING: Louise Bourgeois
Regie: Nina Sohl, D 2009, 35 Min.
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Claudia Kallscheuer. Clear and Cloudy'. Auftritt Louise Bourgeois: steinalt, winzig klein, getrieben von Schlaflosigkeit und einem rastlosen Zwang zur Produktion. Die Dokumentation 'Louise Bourgeois' von Nina Sohl blickt hinter die Arbeiten der Grande Dame der zeitgenössischen Kunst, beschäftigt sich mit der Biografie der 1911 in Frankreich geborenen und 2010 in New York verstorbenen Bildhauerin, ihren Gedanken und Ängsten. Der Film kehrt vertraute Perspektiven um und visualisiert die Werke aus dem Blickwinkel der Künstlerin. Interviews mit Weggefährten, Künstlern, Galeristen und Kuratoren sowie ein Streifzug durch die Schaffensvielfalt der französischen Künstlerin komplettieren den Film.
7 PM
PARTY: Palastrauschen. Lounge für Kunst, Kultur und Musik
X´n´Y (Schauspiel), Marius Schafranietz (moviechrome) und Tobias Roe (Musik)
Info: 4 x im Jahr öffnen wir für Künstlerinnen und Künstler die Palasttüren, um Brücken zu schlagen und uns von ihrer Kreativität inspirieren zu lassen. Immer mit dabei ein Live DJ Set und kühle Drinks, lasst Euch berauschen! Das junge Düsseldorfer Schauspieler-Duo X´n´Y performt live in Anlehnung an die schwarz-weißen Stummfilme der 1920er-Jahre Geschichten, die es in den Bildern der Ausstellung "Black & White" entdeckt hat. Den Sound zur Performance unterlegen Marius Schafranietz und Tobias Roe. Eintritt 5 €.
7 PM — 10 PM
PRESENTATION: Otto Piene zum 90. Geburtstag. Eine Veranstaltung mit der ZERO foundation, Düsseldorf
Dr. Barbara Könches, Elizabeth Piene, Annette Piene-Württemberger, Hubertus Schoeller, Dr. Doris Krystof, Prof. Dieter Jung, Dr. Edgar Quadt, Günter Thorn, Seth Riskin, Thekla Zell
Info: Am 18. April 2018 wäre er 90 Jahre alt geworden: Otto Piene, Künstler, Medienpionier, Schöpfer von poetischen Lichträumen und Luftskulpturen, Visionär und Vordenker der Environmental Art. Initiiert von der ZERO foundation nehmen Mitglieder seiner Familie, Freunde und Wegbegleiter den runden Geburtstag zum Anlass, an den Künstler, an den Menschen und an sein Werk zu erinnern. Begrüßung durch Dr. Doris Krystof (Kuratorin, Kunstsammlung NRW), Einführung mit Dr. Barbara Könches (Geschäftsführerin, ZERO foundation, Düsseldorf), Lesung von Annette Piene-Württemberger (Tochter von Otto Piene), Gespräch mit Prof. Dieter Jung, Dr. Edgar Quadt, Hubertus Schoeller, Günter Thorn und Seth Riskin, moderiert von Dr. Barbara Könches und Thekla Zell (ZERO foundation), Poems von Eli Goldring-Piene.
8 PM
OPENING: Schweigezone
Wolfgang Betke
Info: Königsallee 27, 40212 Düsseldorf.
7 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Instant VIP’s Union
Haegue Yang
Info: Dieser Lange Donnerstag steht ganz im Zeichen des vielfältigen Werks von Haegue Yang. Unter dem leicht abgewandelten Titel Instant VIP’s Union sind an diesem Abend Sie eingeladen, mit Ihren eigenen mitgebrachten Möbeln blitzartig die Eingangshalle des Museums zu besetzen! 18–22 Uhr: Instant VIP’s Union in der Foyerhalle (Garderobenfoyer), 19–21 Uhr: Offener Origami-Workshop, 19–21 Uhr: kunst:dialoge in der Ausstellung.
5 PM
BOOK LAUNCH: Christine Moldrickx: A-C-F-G-H-I-J-M-R-S-T-U-V-W-Z
Christine Moldrickx, Sander Breure
Info: Christine Moldrickx gibt einen Einblick in ihr neues Buch "A-C-F-G-H-I-J-M-R-S-T-U-V-W-Z", das im Nachgang zu ihrer Einzelausstellung "Wie Columbo" im Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, 2017, entstanden ist. In ihm finden sich Materialien aus 18 Jahren künstlerischen Arbeitens versammelt und die Frage, wie sich diese in ein Ordnungssystem einbinden lassen, das „einen Überblick schafft, und dieses zugleich untergräbt: es überspringt, vervielfacht, lässt aus... möchte sich einfach keiner Form fügen“ (CM). Herausgekommen ist ein alphabetisches System, das an einem Ende Ordnung schafft und am anderen Willkür. Zum Book Launch zeigt Sander Breure einen Film aus Andeutungen, Schnipseln, Fragmenten, Musik und mitgeschnittenem Bootleg Material, der parallel zum Buch entstand.
7 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – Teil Sein. Zur Ausstellung Christian Falsnaes
Christian Falsnaes
Info: Der KunstImPuls im Mai steht im Zeichen der partizipativen Kunst des Dänen Christian Falsnaes. Der Künstler wird an diesem Abend anwesend sein und seinen Film ICON vorstellen. Dieser basiert auf zwei Performances, die zu Beginn der Ausstellung von Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum stattfanden. Interaktiv ist auch der Workshop 'Werde Teil des Gesamtwiderstandes' von Christian Faubel und Ralf Schreiber. Programm: ICON. Film-Screening von Christian Falsnaes / WERDE TEIL DES GESAMTWIDERSTANDES – Interaktiver Soundworkshop mit Christian Faubel und Ralf Schreiber / Kurztouren in der Ausstellung 'Christian Falsnes. FORCE' / Horst Hansen Trio – Live-Jazz.
5 PM — 9 PM
Wednesday 2 May 18
OPENING: MUR BRUT 12: Stefani Glauber. +1
Stefani Glauber
Info: Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
5:30 PM
LECTURE: "Moralische Klarheit"
Prof. Dr. Susan Neiman (Autorin und Direktorin, Einstein Forum Potsdam)
Info: Vortrag von Susan Neiman zu Ihrem Buch "Moralische Klarheit. Leitfaden für erwachsene Idealisten".
6:30 PM
PRESENTATION: KPMG-Kunstabend im K20 und K21
Gespräche und Themenführungen in den aktuellen Ausstellungen von Douglas Gordon (K20) und Raqs Media Collective (K21)
Info: In der Reihe KPMG-Kunstabende haben beide Standorte der Kunstsammlung, K20 und K21, jeden 1. Mittwoch im Monat bei freiem Eintritt und Ausstellungsführungen von 18 bis 22 Uhr geöffnet.
8 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Sammlung Joseph Beuys
Kurzführung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 1 May 18
TOUR: Joseph Beuys. Die Krefelder Räume
Führung durch die Sammlung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Sunday 29 Apr 18
TOUR: Christian Falsnaes. Force
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Während der Ausstellung wird die Arbeit FEED von 13 – 17 Uhr temporär aktiviert. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 28 Apr 18
PRESENTATION: BOX THREE
Stefano Calligaro, Joachim Coucke, Paul Czerlitzki, Lina Hermsdorf, Daniel Koniusz, Eva L'Hoest, Talisa Lallai, Jonas Lund, Xavier Mary, Jonathan Monk, Paul Sochacki, Luca Trevisiani, Raphaela Vogel, Eva Vuillemin
6 PM — 9 PM
Thursday 26 Apr 18
TALK: Museumsdialog
Claudia Kallscheuer im Gespräch mit Jeannine Bruno und Markus Mascher
Info: Gespräch zur Ausstellung "Claudia Kallscheuer, Clear and Cloudy. Kunstpreis des Kreises Düren 2017".
7 PM
TOUR: Kuratorinnenführung mit Gebärdensprachdolmetscher
"Welcome to the Jungle"
Info: Kuratorenführung für gehörlose und hörende Besucherinnen und Besucher. Die Kunsthalle Düsseldorf lädt am Donnerstag zu einer Kuratorenführung durch die Ausstellung „Welcome to the Jungle“ ein. Die Führung wird von einem Gebärdensprachdolmetscher begleitet und richtet sich an gehörlose und hörende Besucherinnen und Besucher ab 16 Jahren. Eintritt und Teilnahme an der Führung sind frei. Über einen Hinweis würden wir uns freuen.
6 PM — 7 PM
TALK: Autorengespräch "Die grüne Lüge" mit Kathrin Hartmann
Kathrin Hartmann (Autorin)
Info: Aus der Zusammenarbeit mit Regisseur Werner Boote, mit dem sie das Drehbuch für seinen Film „The Green Lie“ (ab März 2018 in den Kinos) verfasste, in dem Kathrin Hartmann auch selbst mitwirkt, entstand Hartmanns aufrüttelndes Buch „Die grüne Lüge – Weltrettung als profitables Geschäftsmodell“. Greenwashing, also das Bemühen der Konzerne, ihr schmutziges Kerngeschäft hinter schönen Öko- und Sozialversprechen zu verstecken, ist erfolgreicher denn je. Doch jenseits der grünen Scheinwelt schreitet die Zerstörung rapide fort. Der Verbrauch pflanzlicher, mineralischer und fossiler Rohstoffe hat sich zwischen 1980 und 2010 von 40 auf 80 Milliarden Tonnen verdoppelt. Die Artenvielfalt nimmt ab, Wälder schwinden, Böden degradieren, Emissionen steigen und der Hunger wächst.
7 PM
Wednesday 25 Apr 18
TALK: SCIENCE_ON. Demokratie – Haben wir noch eine Wahl?
Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn), Armin Nassehi (Professor für Soziologie, München), Claudine Nierth (Bundesvorstandssprecherin von Mehr Demokratie e.V., Berlin), Katharina Nocun (Netzaktivistin und Publizistin, Berlin), Sigrid Roßteutscher (Wahlforscherin, Professorin für Soziologie, Frankfurt am Main), moderiert von Cécile Schortmann (HR / 3sat)
Info: Europas Demokratien verändern sich derzeit fundamental: Das Vertrauen in die Institutionen sinkt und populistische Positionen gewinnen immer mehr an Einfluss. Gleichzeitig laufen den großen Volksparteien die Mitglieder und Wähler weg. Viele Bürgerinnen und Bürger fühlen sich und ihre Interessen nicht mehr vertreten. Ist die Demokratie in der Krise? Sind Parteien noch zeitgemäß oder brauchen wir neue, flexiblere Formen der politischen Partizipation? Vor allem junge Leute engagieren sich zunehmend in schnell organisierten Protestbewegungen – online, offline und überparteilich. Liegt hier die Zukunft der Demokratie? Diskutieren Sie mit!
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Reingeschaut: Studio 1 / Félix Vallotton
Führung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 24 Apr 18
BOOK LAUNCH: Hidden Values – Die Währungen der Zukunft
Alain Bieber (Direktor, NRW-Forum), Mads Pankow (Kurator, Autor, Die Epilog), Leonard Novy (Kurator, Autor), Jana Costas (Autorin), Heike-Melba Fendel (Autorin)
Info: Am 24. April erscheint die Publikation „Hidden Values – Die Währungen der Zukunft“ und knüpft damit an die Konferenz „Hidden Values – Mehr wert als Geld?“ an, die bereits im Herbst 2017 den Auftakt für das Leitthema von CREATIVE.NRW bot. Insgesamt zwölf Texte und Interviews von und mit renommierten Autorinnen und Autoren wie Andreas Reckwitz, Joseph Vogl, Rafael Horzon, Georg Franck, Shermin Voshmgir und Stefan Heidenreich beleuchten nun weitere Facetten versteckter Währungen wie Aufmerksamkeit, Daten oder Beziehungen.
6 PM
TALK: KunstBewusst: Philippe Pirotte – Über Jalousien und Paravents
Philippe Pirotte (Rektor der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main)
Info: Ein imaginäres Gespräch zwischen Haegue Yang und Jean Genet über Gegenerzählungen einer Welt, die physisch kleiner zu werden scheint, aber psychologisch immer grösser und komplexer wird.
7 PM
Sunday 22 Apr 18
LECTURE: THE CLEANER – Die Künstlerin und ihr Werk
Marina Abramović
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Marina Abramović. The Cleaner" wird die Künstlerin einen Vortrag im Forum der Bundeskunsthalle halten, in dem sie über ihre künstlerische Praxis und zu den Werken in der Ausstellung spricht. Die große europäische Retrospektive ist exklusiv in Deutschland ab dem 20. April in Bonn zu sehen und spiegelt umfänglich die Facetten ihres Werks. Dabei sind persönliche Erfahrung und auch Verantwortung ein zentraler Punkt ihrer Arbeit. // AUSVERKAUFT //
12 PM
SCREENING: Sonder-Screening "Über Angst und Bildung, Enttäuschung und Gerechtigkeit, Protest und Spaltung in Sachsen/Deutschland", 2016 – fortlaufend
Mario Pfeifer
Info: Mehr dazu erfahren Sie unter www.ueber-angst-und-bildung.info.
11 AM — 6 PM
TOUR: Akustische Führung zur Ausstellung „Welcome to the Jungle“
Irina Raskin (Kulturwissenschaftlerin)
Info: Akustische Führung durch die aktuelle Ausstellung „Welcome to the Jungle“ mit der Kulturwissenschaftlerin Irina Raskin für sehende, sehbehinderte und blinde BesucherInnen. Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de.
11 AM — 12:30 PM
TOUR: Ausstellungsführung "Douglas Gordon. k.364"
Douglas Gordon und Werke der Sammlung
Info: In der Grabbe Halle des K20 präsentiert der international renommierte schottische Künstler Douglas Gordon (*1966) seine eindrucksvolle, raumgreifende Videoinstallation "k.364", 2010. Die Führung führt außerdem zu ausgewählten Werken der Sammlung im K20.
3 PM — 4 PM
TOUR: Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus
Führung durch die Ausstellung mit Bernd Grau (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 21 Apr 18
SCREENING: Sonder-Screening "Über Angst und Bildung, Enttäuschung und Gerechtigkeit, Protest und Spaltung in Sachsen/Deutschland", 2016 – fortlaufend
Mario Pfeifer
Info: Mehr dazu erfahren Sie unter www.ueber-angst-und-bildung.info.
11 AM — 6 PM
PRESENTATION: Verleihung des ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2018 an die Temporary Gallery
Regina Barunke (Direktorin, Temporary Gallery)
Info: Art Cologne / Talks Lounge in Halle 11.3.
3 PM
OPENING: DAS - IST - DAS ?
Ana Jotta
7 PM — 9 PM
Friday 20 Apr 18
OPENING: Bonnie
Oliver Osborne
7 PM — 9 PM
OPENING: Stick crystals to paintings
Hayley Tompkins
Info: Es sprechen Denise Booth (Vorstand, Bonner Kunstverein) und Kyla McDonald (Interimsdirektorin, Bonner Kunstverein).
7 PM — 9 PM
SCREENING: Sonder-Screening "Über Angst und Bildung, Enttäuschung und Gerechtigkeit, Protest und Spaltung in Sachsen/Deutschland", 2016 – fortlaufend
Mario Pfeifer
Info: Mehr dazu erfahren Sie unter www.ueber-angst-und-bildung.info.
11 AM — 6 PM
TALK: Künstlergespräch mit Mario Pfeifer
Mario Pfeifer (Videokünstler)
Info: Der deutsche Videokünstler Mario Pfeifer arbeitet an unterschiedlichsten Orten der Welt, die er mit wissenschaftlicher Präzision und zugleich offen, feinfühlig und mit unvoreingenommenen Blick erkundet. Aus diesem Spannungsfeld heraus kreiert er vereinnahmende Bilder, ohne das Dargestellte wertend zu kommentieren. Im Rahmen der Ausstellung "Welcome to the Jungle" zeigt er seine mehrstündige Videoarbeit "Über Angst und Bildung, Enttäuschung und Gerechtigkeit, Protest und Spaltung in Sachsen/Deutschland", die 2016 in Sachsen entstand.
5 PM — 6 PM
OPENING: Raqs Media Collective
Raqs Media Collective
Info: Es spricht Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW). Im Anschluss Künstlergespräch mit Raqs Media Collective und Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).
7 PM
OPENING: David Reed: Recent Paintings
David Reed
7 PM
PRESENTATION: The Cologne Biennial – LANGE NACHT
Jonas Blum, Julius Brauckmann, Domingo Chaves, Inessa Emmer, Alexander Föllenz, Stefani Glauber, Paul Hempt, Isabelle Heske, Ke Li, Salvatore Picone, Rahel Pötsch, Şirin Şimşek, Christo, Andreas Gursky, Neo Rauch, Imi Knoebel, Sigmar Polke, Tim Eitel, Lutz Fritsch, Claus Goedicke, Eberhard Havekost, Tata Ronkholz, Thomas Scheibitz
Info: The Cologne Biennial, Großer Griechenmarkt 2, 50676 Köln.
12 PM — 0 AM
TOUR: Kunstcafé – Der Betrachter ist dabei! Oder: Die Kunst der Partizipation. Zur Ausstellung "Christian Falsnaes. Force"
Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 19 Apr 18
OPENING: Marina Abramović. The Cleaner
Marina Abramović
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle) und Susanne Kleine (Kuratorin, Bundeskunsthalle) um 19 Uhr im Foyer. Die Künstlerin ist anwesend.
7 PM
PRESENTATION: Creative Startup Slam
Startups aus der Kultur- und Kreativindustrie
Info: Startups aus der Kultur- und Kreativindustrie pitchen vor Publikum und Investoren und präsentieren ihre Geschäftsmodelle an der Schnittstelle von Wirtschaft, Technik und Ästhetik. Beim zweiten Creative Startup Slam treffen Vordenker, Macher & solche, die’s noch werden wollen, erneut auf Business Angels, Privatinvestoren und andere Ermöglicher. Gründer, Startups und Entrepreneure aus der Kultur- und Kreativwirtschaft präsentieren sich, ihr Projekt oder Unternehmen hier vor einer fachkundigen, praxisnahen Jury.
6 PM
OPENING: HERE HERE – DAS ICH UND ALLES ANDERE curated by Tenzing Barshee
Daphne Ahlers, Jean-Marie Appriou, Leda Bourgogne, Nicolas Ceccaldi, Billy Childish, Kye Christensen-Knowles, Adriano Costa, Walter Dahn, Rochelle Feinstein, Heike-Karin Föll, Penny Göring, Georgia Gardner Gray, Behrang Karimi, Emil Michael Klein, Gerhard Marcks, Elizabeth Peyton, Sophie Reinhold, Giangiacomo Rossetti, Max Schmidtlein, Stephen Suckale, Betty Tompkins
Info: Curated by Tenzing Barshee.
11 AM — 10 PM
OPENING: Pearl Lines
Walter Price
7 PM
OPENING: THE SUPƎRMAN
Alex Da Corte
Info: Es sprechen Dr. Thomas Waldschmidt (Vorstandsvorsitzender) und Moritz Wesseler (Direktor).
7 PM
OPENING: Kadlites and Kinkrustations 2/2
Jana Schröder
6 PM — 9 PM
Wednesday 18 Apr 18
OPENING: Art Cologne 2018: New Positions
Berit Schneidereit
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018: Collaborations
Melanie Gilligan
Info: In Kollaboration mit Project Native Informant, London. Halle 11.3, Stand A-030.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Lars Breuer, Bogomir Ecker, Markus Vater, Matthias Wollgast
Info: Halle 11.2, Stand D-038.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018: New Positions
Ayan Farah
Info: Halle 11.2, Stand B-030.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Carl Andre, Bernd und Hilla Becher, Peter Buggenhout, Alice Channer, Louisa Clement, Tony Cragg, Edith Dekyndt, Jim Lambie, Rita McBride, Thomas Ruff, Cordy Ryman, Tatjana Valsang, Merrill Wagner
Info: Halle 11.2, Stand A-030.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Josef Albers, Georg Baselitz, Bernd und Hilla Becher, Jean-Marc Bustamante, Antonia Calderara, John Chamberlain, Günther Förg, Katharina Fritsch, Gotthard Graubner, Konrad Klapheck, Wilhelm Mundt, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Andreas Schmitten
Info: Halle 11.2, Stand A-31.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018: New Positions
Pierre Knop
Info: Halle 11.1, Stand B-008.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Achim Duchow, Gotthard Graubner, Hans Hartung, Howard Hodgkin, Imi Knoebel, Walter Leblanc, Christian Megert, Otto Piene, Sigmar Polke, Arnulf Rainer, Gerhard Richter, Memphis Schulze, Günther Uecker, Lee Ufan, Christopher Wool
Info: Halle 11.1, Stand B-008.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Julian Charrière, Talia Chetrit, Marcel Dzama, FORT, Jonathan Meese, Julius von Bismarck
Info: Halle 11.2, Stand B-29.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018: Collaborations
Jan Albers, Sabrina Fritsch, Ulrike Schulze
Info: In Kollaboration mit Galerie Guido W. Baudach. Halle 11.3, Stand A-020.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018: THAT’S RIGHT MY LOVE, RELAX
Miroslav Tichy, Type 42 (Anonymous), Vanessa Conte, Scrapbooks
Info: Halle 11.3, Stand A-22.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Tiril Hasselknippe, Megan Rooney
Info: Halle 11.3, Stand A12.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Sebastian Dannenberg, Fabian Marcaccio, Richard Allen Morris, David Reed, Birgit Werres
Info: Halle 11.2, Stand B-002.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Barbara Bloom, Uwe Henneken, Zoe Leonard, Marcel Odenbach, Jorge Prado, Tobias Pils, Seth Price, Christopher Williams
Info: Halle 11.2, Stand B-020.
4 PM — 8 PM
OPENING: Spuren sichern
Marcel Odenbach
7 PM — 9 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Sean Hemmerle, Lisette Model, August Sander, Elfriede Stegemeyer, Aria Watson
Info: Halle 11.1, Stand B-39.
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Alwin Lay, Thomas Wachholz
4 PM — 8 PM
OPENING: Art Cologne 2018
Pieter Hugo, Radenko Milak, Hanno Otten, Johanna Reich
Info: Halle 11.2, Stand B-38.
4 PM — 8 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Reingeschaut: Grafik im Studio 1 / Hans Arp
Führung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 17 Apr 18
TALK: Sizilianische Streiflichter. Begegnung mit Andreas Rossmann
Andreas Rossmann (Journalist), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen)
Info: Andreas Rossmann, langjähriger Kulturkorrespondent der FAZ in NRW, spricht mit Isabel Pfeiffer-Poensgen über sein neues Buch "Mit dem Rücken zum Meer. Ein sizilianisches Tagebuch".
7 PM
OPENING: The Night Climbers of Cambridge
The Night Climbers of Cambridge
Info: A group of Cambridge undergraduates in the 1930s with a fondness for a death defying hobby: scaling the century-old Gothic stone masonry and shaky water pipes of college and town buildings at night. The group captured their nocturnal activities in a remarkable photographic record.
6 PM — 9 PM
OPENING: Original Character
Rosa Aiello, Ben Burgis & Ksenia Pedan, Charlie Froud, Morag Keil, Olga Pedan
6 PM — 9 PM
OPENING: Wolfgang-Hahn-Preis 2018: Haegue Yang. ETA 1994–2018
Haegue Yang
Info: Es sprechen Mayen Beckmann (Vorstandsvorsitzende, Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e. V.), Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Brigitte Franzen (Vorstand, Peter und Irene Ludwig Stiftung), Laudatio: Christina Végh (Gastjurorin des Wolfgang-Hahn-Preis 2018 und Direktorin der Kestner Gesellschaft, Hannover), Ehrung: Henriette Reker (Oberbürgermeisterin Stadt Köln), Moderation: Bettina Böttinger
6:30 PM
Sunday 15 Apr 18
TALK: BOILING FROGS – Gespräch mit Kasia Fudakowski & William Kherbek
Kasia Fudakowski und Habib William Kherbek (Sprachwissenschaftler, Berlin)
Info: Ein Gespräch zwischen Kasia Fudakowski und Habib William Kherbek über das Filmprojekt "Word Count", das Teil der aktuellen Ausstellung "Kasia Fudakowski. BOILING FROGS" ist. "Word Count" (seit 2016) beschreibt ein fiktives apokalyptisches Szenario, das in geloopten, slapstickartigen Filmfragmenten einen Zusammenhang zwischen der Ressourcenknappheit der Erde und dem Übermaß an Informationsaustausch aufwirft. In sich wiederholenden Szenen dürfen Menschen in Anlehnung an John Cages 4’33“ täglich nur 433 Worte sprechen. Während sich die Pärchen im Film zwanghaft bemühen mit begrenzten Worten auszukommen, verweigert sich der anarchische Professor der Anpassung und steht damit letztlich seinem eigenen Untergang gegenüber.
3 PM
OPENING: POLYPHON. Künstlerische Positionen der Sammlung Viehof
Thomas Houseago, Kimsooja, Marijke van Warmerdam, Corinne Wasmuht, Dahn Vo, David Zink Yi
Info: Es sprechen Sabine Langen-Crasemann (Vorstand, Langen Foundation), Eugen Viehof (Sammlung Viehof) und Christiane Maria Schneider (Künstlerische Leiterin, Langen Foundation).
12 PM — 5 PM
OPENING: Tomas Riehle. Fotografie
Tomas Riehle
Info: Tomas Riehle, dessen Fotografien der begehbaren Skulpturen Erwin Heerichs das Bild Hombroichs mitgeprägt haben, ist im Juli 2017 gestorben. Die Stiftung Insel Hombroich widmet ihm eine Ausstellung, die fotografische Interpretationen bebauten und unbebauten Raums in ganz unterschiedlichen Werkreihen aus über vierzig Jahren zeigt.
12 PM — 5 PM
TOUR: Christian Falsnaes. Force
Führung durch die Ausstellung mit Sabine Sander-Fell (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Während der Ausstellung wird die Arbeit FEED von 13 – 17 Uhr temporär aktiviert. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
3 PM
Saturday 14 Apr 18
PRESENTATION: Düsseldorfer Nacht der Museen 2018
Kurzführungen durch die Ausstellung "Catching the Light" und Performance von EINkollektiv "be a thing that feels"
Info: Performance von 19 bis 20 Uhr und 21 bis 22 Uhr.
7 PM — 1 AM
PRESENTATION: Düsseldorfer Nacht der Museen 2018
KIT/meet+talk zur Ausstellung "Meeting the Universe Halfway" und Musik von Diamonds And Pearls im KIT Café
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Düsseldorfer Nacht der Museen 2018
Kurzführungen durch die Ausstellung "Welcome to the Jungle" und Cocktail-Bar
Info: Von 19 bis 1 Uhr geben Ihnen die Kolleginnen und Kollegen unseres Art-Talk-Teams eine kurze Einführung in die Ausstellung. Danach können Sie sich einen erfrischenden Cocktail an unserer Cocktail-Bar gönnen.
7 PM — 1 AM
PRESENTATION: Düsseldorfer Nacht der Museen 2018
Führungen durch die Ausstellungen und Live-Musik
Info: Das Museum Kunstpalast präsentiert in diesem Jahr - neben der umfangreichen Sammlung mit Werken aus der Antike bis zur Gegenwart - die Highlightausstellung "Black & White. Von Dürer bis Eliasson" sowie weitere Ausstellungen: Es werden halbstündlich Führungen angeboten. Das Museumsatelier "Von der Wand in den Raum" lädt Familien zum Mitmachen ein. Jamal F ( Callshop Radio / Kreislauf) und Kaschiel (Callshop Radio / Candomblé) werden das Foyer mit Musik erfüllen.
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Düsseldorfer Nacht der Museen 2018: Dialoge mit der Kunst
Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts von Pablo Picasso bis Gerhard Richter / Videoinstallation "k.364" von Douglas Gordon
Info: In der Präsentation im K20 haben die Besucher/innen die Gelegenheit, mit Kunsthistoriker/innen ins Gespräch über die Werke zu kommen. Anlässlich der Nacht der Museen wird außerdem die Videoinstallation "k.364" des Künstlers Douglas Gordon zu sehen sein. Die Videoinstallation läuft bis zum 19. August 2018.
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Düsseldorfer Nacht der Museen 2018: Dialoge mit der Kunst
K21 Künstlerräume
Info: Das K21 ist ein besonderer Ort für junge, internationale Künstler/innen und für Sammlungsbestände mit Gegenwartsbezug. Den Besuchern der langen Nacht werden im Gespräch neue Künstlerräume vorgestellt, die eigens für das Ständehaus geschaffen worden sind.
7 PM — 2 AM
PRESENTATION: Düsseldorfer Nacht der Museen 2018: PIZZA _thek x Morphoria
Morphoria, _thek, Louise Dahl-Wolfe, Pizza is God, Herlinde Koelbl
Info: Anlässlich der Nacht der Museen gehen die Design- und Kurations-Kollektive Morphoria und _thek mit der interaktiven Gruppenausstellung "Ode to Pizza" der Pizza auf die Spur. Sie erforschen sie in typographischen und dreidimensionalen Design-Experimenten und illustrierten Arbeiten internationaler Künstler. Den ganzen Abend über gibt es halbstündige Führungen, außerdem einen Pop-Up-Kiosk, Pizza-Pong, ein Book-Release und DJ-Set. Mehrmals am Abend finden auch Kurzführungen durch die Ausstellungen Louise Dahl-Wolfe, Pizza is God und Herlinde Koelbl statt.
7 PM — 2 AM
OPENING: DIE NACKTESTE FREIHEIT DER KUNST
Jonathan Meese
12 PM — 5 PM
TALK: FUTURE TALK mit Warren Neidich und Hubertus von Amelunxen
Warren Neidich (Künstler), Prof. Dr. Hubertus von Amelunxen (Kunstwissenschaftler)
Info: Künstlergespräch im Rahmen der Ausstellung "Warren Neidich. Neuromacht: Noise and the Possibility of a Future".
6 PM
OPENING: The Cologne Biennial
Jonas Blum, Julius Brauckmann, Domingo Chaves, Inessa Emmer, Alexander Föllenz, Stefani Glauber, Paul Hempt, Isabelle Heske, Ke Li, Salvatore Picone, Rahel Pötsch, Şirin Şimşek, Christo, Andreas Gursky, Neo Rauch, Imi Knoebel, Sigmar Polke, Tim Eitel, Lutz Fritsch, Claus Goedicke, Eberhard Havekost, Tata Ronkholz, Thomas Scheibitz
Info: The Cologne Biennial, Großer Griechenmarkt 2, 50676 Köln.
12 PM — 6 PM
Friday 13 Apr 18
OPENING: Überwachsen und verschwunden
Hartmut Neumann
Info: Es spricht Dr. Christoph Schreier (Kunstmuseum Bonn).
7 PM
OPENING: "Prosecuritas"-Zyklus (Phantom-Fotografie)
Jürgen Klauke
6 PM
OPENING: Social Fabric
Nevin Aladağ
6 PM — 9 PM
OPENING: Neuromacht: Noise and the Possibility of a Future
Warren Neidich
6 PM — 9 PM
Thursday 12 Apr 18
TOUR: LA DERNIÈRE SÈANCE #8: Führung durch die Ausstellung 'hobbypopMUSEUM. DIGITALIA' mit Oriane Durand
hobbypopMUSEUM (Sophie von Hellermann, Marie-Céline Schäfer, Christian Jendreiko, Matthias Lahme, Dietmar Lutz, André Niebur)
7:30 PM
SCREENING: LA DERNIÈRE SÈANCE #8: Screening "MONSTERS, INC."
Pixar Animation Studios, USA 2001, OmU, 92 Min.
Info: Dass die sechsköpfige Künstlergruppe hobbypopMUSEUM 'MONSTERS, INC.' für die 8. Ausgabe von LA DERNIÈRE SÉANCE ausgewählt hat, hat Symbolcharakter: Zum einen findet sich jedes Mitglied der Gruppe in einem der Filmcharaktere wieder, zum anderen sprüht der Film vor Humor und Leichtigkeit, ohne dabei auf die nötige Tiefe zu verzichten – genau wie DIGITALIA, ihre lebensfrohe malerische Installation im Dortmunder Kunstverein.
8 PM
OPENING: Catching the Light
Astrid Busch, Clemens Fürtler, Eberhard Havekost, Anne Kaminsky, Mischa Kuball, Nadia Lichtig, Ursula Ott, James Turrell, Corinne Wasmuht
Info: Begrüßung durch Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation), Einführung mit Ludwig Seyfarth (Kurator der Ausstellung).
7 PM
OPENING: String Figures pt. 1
Andy Kassier – Carmen D`Apollonio
Info: A collaboration between Markus Lüttgen and Linn Lühn.
7 PM
OPENING: String Figures pt. 1
Andy Kassier – Carmen D`Apollonio
Info: A collaboration between Markus Lüttgen and Linn Lühn. At Linn Lühn, Birkenstr. 43, 40233 Düsseldorf.
7 PM
TALK: Resilience and Adaptation | plugin conference at Schloss Ringenberg
Gäste: Gabriel Lester, Diana Scherer und Peter van der Es & Adam Nillissen (UNFAIR Amsterdam)
Info: On April 12th Schloss Ringenberg will organize a plugin ‘conference’ on economic practices in the visual arts. For this third edition, the focus will lie on forms of resilience and adaptation that artists employ to react on the constant changing economic environment. Four Dutch guest speakers – Gabriel Lester, Diana Scherer, Peter van der Es & Adam Nillissen – will give an insight into their own method of adaptation, influenced by economic challenges, interdisciplinarity and new forms of collaboration. In this way the plugin ‘conference’ intends to open up the discussion on economic models in the arts and how they are applied in real life. Resilience and Adaption is organized by Alexandra Landré.
2 PM — 5:30 PM
Wednesday 11 Apr 18
LECTURE: Teufel und Gott – Geheimnisse des Tabaks
Annette Meisl (Autorin, Zigarrenmanufactrice und Tabakexpertin mit eigener Zigarrenmarke und Manufaktur LA GALANA in Köln)
Info: Bei Ritualen der Ureinwohner Amerikas gilt er als Türöffner zu anderen Welten, von der katholischen Kirche wurde er einst verteufelt. Indios aus dem Amazonas sagen ihm heilende Kräfte gegen Krebs nach, bei uns gilt er als Krebsverursacher erster Güte. Er war und ist Gegenstand materieller Gier und führt nicht nur zu heißer Luft, sondern zu ebenso heißen Diskussionen: der Tabak. Einlass ab 18.30 Uhr. Eintritt frei
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag. Reingeschaut
Kurzführung in der Sammlung Andreas und Oswald Achenbach mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
LECTURE: Power to the People: Der Betrachter als Aktivist
Dr. Martina Weinhart (Kuratorin, Schirn Kunsthalle Frankfurt)
Info: Die Demokratie scheint in der Krise, die Ära der Postdemokratie bereits angebrochen. Die Symptome dafür sind vielfältig: populistische Führer, Fake News, Rückfall in autokratische Strukturen, totalitäre Propaganda, Neoliberalismus. Dennoch ist seit einiger Zeit spürbar, dass sich die Gesellschaft wieder politisiert. Und auch die Künstler erheben zunehmend Einspruch. Sie schaffen Werke, die sie als Instrumente der Kritik verstehen und die ausdrücklich politisch motiviert sind. Martina Weinhart, die die gleichnamige Austellung "Power to the People" an der Frankfurter Schirn kuratiert hat, behandelt in ihrem Vortrag auch die aktive Rolle, die der Betrachter dabei mitunter einnimmt. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Tuesday 10 Apr 18
PRESENTATION: Haus eines Misanthropen
Allan Rand
Info: Gartenpavillon im Malkastenpark.
7 PM
Sunday 8 Apr 18
TOUR: Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum
11:30 AM
Saturday 7 Apr 18
OPENING: SIR: character studies, promotional materials, self actualization and contemporary photography 2013-2018
Fischerspooner
Info: Mit ihrem 1998 in New York gegründeten Kunst-, Musik- und Performance-Projekt Fischerspooner loten die Künstler Warren Fischer und Casey Spooner die Grenzen zwischen Kunst und Unterhaltung aus. Mit "SIR: character studies, promotional materials, self actualization and contemporary photography 2013-2018" präsentieren Fischerspooner nun ihre queere Weltsicht im NAK – Neuer Aachener Kunstverein. In einer ortsspezifischen Rauminstallation präsentiert das Duo ein weites Panorama an Bildern, die Casey Spooners Suche nach einer neuen visuellen Identität und einem neuen Charakter illustrieren. Die fotografischen Arbeiten sind dabei in Kollaboration mit verschiedenen Künstlern entstanden. Anschließend: DJ Set von Wolfram (DFA Records).
7 PM — 11 PM
CONCERT: live arts – Steve Reich | Six Pianos
Gregor Schwellenbach (Kompakt), Kai Schumacher und John Kameel Farah (Neue Meister), Erol Sarp (Grandbrothers), Daniel Brandt und Paul Frick (Brandt Brauer Frick)
Info: Sechs Pianisten, sechs Flügel, ein Abend: Gregor Schwellenbach, Kai Schumacher und John Kameel Farah, sowie Erol Sarp, Daniel Brandt und Paul Frick spielen und erweitern Steve Reichs meisterhafte Komposition »Six Pianos« von 1973 im Forum der Bundeskunsthalle, bevor sie damit auch das Publikum der Elbphilharmonie beglücken. Mit einem komplett ausverkauften Konzert in der Kölner Philharmonie im Mai 2016 erlebte das von Gregor Schwellenbach begründete Projekt seine furiose Premiere. In fast unveränderter Besetzung haben sich die Musiker nun erneut zusammen getan. Alle sechs Solisten dieses Konzertabends entspringen einer neuen Generation von Pianisten, die – klassisch ausgebildet – einen ganz selbstverständlichen Umgang mit moderner Pop- und Clubmusik pflegen. Ticket 22 € / 15 € erm.
8 PM
CONCERT: Himmels Liebe. Christus- und Mariengestalten in der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts
Alexander Schneider (Altus), Juliane Laake (Viola da Gamba) und Maximilian Ehrhardt (Arpa Doppia)
5 PM
Friday 6 Apr 18
OPENING: Round 2 / KENKO_D1
Mira Mann, Stefan Bauer, Sean Mullan
Info: Alle Überlebensmittel nach AgarTec Standards generiert.
7 PM — 10 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik": Hangmen also die!
Regie: Fritz Lang, USA 1943, 134 Min.,16 mm, OV
Info: Dieser höchst spannende Anti-Nazi-Film ist durch und durch ein Werk von Emigranten. Produzent war Arnold Pressburger, die expressionistischen Bilder verdanken wir Fritz Lang, die Story Bertolt Brecht, der den Titel "Trust the People" bevorzugt hätte, die Musik Hanns Eisler (dessen Hollywood-Elegien am 5.4. im Museum zu hören sind), unter den Darstellern ragt Alexander Granach hervor; noch zwei Dutzend weitere Emigranten sind besetzt. Ironischerweise wird der noble Professor aber von einem uramerikanischen Schauspieler verkörpert: Walter Brennan, später der Stumpy in "Rio Bravo".
7 PM
Thursday 5 Apr 18
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellung 'Bilder ohne Schatten. Eine Auswahl aus der Sammlung Kemp'
Kay Heymer (Kurator, Museum Kunstpalast)
Info: Treffpunkt: Steiner & Lenzlinger-Foyer. Sammlungseintritt frei.
7 PM — 8 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Im Exil
Maribeth Diggle (Sopranistin), Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig)
Info: In den Hollywood-Elegien (1942) verarbeiten zwei berühmte Geflüchtete des 20. Jahrhunderts ihre Erfahrungen im kalifornischen Exil: „Jeden Morgen mein Brot zu verdienen geh ich zum Markt, wo Lügen verkauft werden.“ Acht Lieder, vorgetragen von der Sopranistin Maribeth Diggle. Geplant sind mehrere Aufführungen, dazwischen wird Kuratorin Julia Friedrich in die Ausstellung "HIER UND JETZT im Museum Ludwig: Günter Peter Straschek. Emigration – Film – Politik" einführen.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls - Grenzüberschreitung. Performen mit Christian Falsnaes
ICON – Partizipative Performance mit Christian Falsnaes / Kurztouren in der Ausstellung "Christian Falsnaes. Force" / Overheadbots: Roboter-Lichtspiel-Workshop mit Christian Faubel und Ralf Schreiber
Info: Der KunstImPuls im April steht im Zeichen der partizipativen Kunst des dänischen Künstlers Christian Falsnaes. Der Künstler wird an diesem Abend anwesend sein unter Besucherbeteiligung seine Performance ICON durchführen. Freier Eintritt ins Kaiser-Wilhelm-Museum.
5 PM — 9 PM
Wednesday 4 Apr 18
LECTURE: KPMG-Kunstabend / Coming Soon: Anni Albers
Maria Müller-Schareck (Kuratorin)
Info: Vortrag im Rahmen des KPMG-Kunstabends: Die Kuratorin Maria Müller-Schareck berichtet von den Vorbereitungen der Ausstellung 'Anni Albers', die im Juni im K20 eröffnet wird. In der Reihe KPMG-Kunstabende haben beide Standorte der Kunstsammlung, K20 und K21, jeden 1. Mittwoch im Monat bei freiem Eintritt und Ausstellungsführungen von 18 bis 22 Uhr geöffnet.
8 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Führung durch die Sammlung mit Gino Severini und Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Sunday 1 Apr 18
TOUR: Christian Falsnaes. Force
Führung durch die Ausstellung mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld). Während der Ausstellung wird die Arbeit FEED von 13 – 17 Uhr temporär aktiviert.
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Wednesday 28 Mar 18
PERFORMANCE: Aus- & Vortragen: The Flute
Performance von Luzie Meyer
Info: Die Performance ist ein offener Filmdreh für eine kommende Arbeit von Luzie Meyer. Performer: Lisa Gutscher (Souffleuse), Emma LaMorte (Kamerafrau), Luzie Meyer (Erzähler), Theresa Patschke (Flötistin). 'Aus- & Vortragen' wird kuratorisch betreut von Juliane Duft. Die Performance findet in englischer Sprache statt. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung gefilmt wird. Eintritt 4 € / ermäßigt 2 €, für Mitglieder frei.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Victor Burgin. Voyage to Italy
Kurzführung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Sunday 25 Mar 18
OPENING: Apropos Papier: Matthias Lahme, Portraits
Matthias Lahme
Info: Zur Eröffnung sprechen Paul Larue (Bürgermeister der Stadt Düren, Vorstandsvorsitzender des Museumsvereins Düren e.V.) und Markus Mascher (Kurator, Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren)
12 PM
OPENING: Claudia Kallscheuer, Clear and Cloudy. Kunstpreis des Kreises Düren 2017
Claudia Kallscheuer
12 PM
OPENING: Bilder ohne Schatten. Eine Auswahl aus der Sammlung Kemp
Nicholas Krushenick, Al Held, Winfred Gaul, Karl Otto Götz, Walter Stöhrer u.a.
11:30 AM
PRESENTATION: Sparda-Tag im Kölnischen Kunstverein
Freier Eintritt / Workshops für Kinder und Jugendliche / Kuratorenführungen durch die aktuellen Ausstellungen / Kunst-Tombola: Verlosung von Katalogen und Freikarten / Kaffee und Kuchen
11 AM — 6 PM
TOUR: Christian Falsnaes. Force
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Während der Ausstellung wird die Arbeit FEED von 13 – 17 Uhr temporär aktiviert. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 24 Mar 18
BOOK LAUNCH: The Epic
Pola Sieverding (Künstlerin), Ben Kaufmann (Künstler, ehem. Direktor, NAK), Maurice Funken (Direktor, NAK)
Info: Am Samstagabend wird Pola Sieverding ihren unlängst publizierten Katalog "The Epic" zur gleichnamigen NAK-Ausstellung aus dem Jahr 2016 präsentieren. In einem Gespräch zwischen Pola Sieverding und den beiden NAK-affinen Katalogautoren Ben Kaufmann und Maurice Funken wird die Publikation vorgestellt und Fragen nach Körperbildern und -inszenierungen aus der Welt des Wrestlings und Boxens gestellt werden. Veranstaltung im Rahmen der Projektwoche "Days of Future Past".
7 PM
OPENING: Hot
Luca Trevisani
4 PM — 8 PM
Friday 23 Mar 18
PERFORMANCE: Baumusik
Baumusik (Musiklabel, Köln), Meryem Erkus (Vorsitzende, Baumusik und Mitbetreiberin des Projekt- und Ausstellungsraums Gold+Beton), Miriam J Carranza und Lotte Meret Effinger (Künstlerinnen)
Info: Am Freitag wird der NAK für einen Abend das kunstaffine Kölner Musiklabel Baumusik in den Kunstverein einladen. Meryem Erkus, Vorsitzende des Musiklabels Baumusik und Mitbetreiberin des Projekt- und Ausstellungsraums Gold+Beton, wird zu Gast sein. Mit ihr werden die beiden Künstlerinnen Miriam J Carranza und Lotte Meret Effinger anreisen und ihre derzeitige Gold+Beton Ausstellung ‘Platonic Paradise’ in den NAK überführen und dort performen. Abgerundet wird der Abend durch Live- und DJ-Sets aus dem Hause Baumusik. Veranstaltung im Rahmen der Projektwoche "Days of Future Past".
7 PM
OPENING: KENKO_D1
Sean Mullan / Mira Mann / Stefan Bauer
Info: Opening + Performance. *Alle Überlebensmittel nach AgarTec Standards generiert.
7 PM — 10 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik". Straub / Huillet zu Schoenberg
EINLEITUNG ZU ARNOLD SCHOENBERGS BEGLEITMUSIK ZU EINER LICHTSPIELSCENE, BRD 1972, DCP, 16‘, Regie: Jean-Marie Straub & Danièle Huillet / MOSES UND ARON, BRD / A / I / F 1974, 105’, 35mm, Regie: Jean-Marie Straub & Danièle Huillet
Info: Straschek liest in der „Einleitung“ den wütenden Brief, mit dem Arnold Schoenberg 1923 eine Einladung Wassily Kandinskys ausschlägt, weil er von dessen antisemitischen Äußerungen erfahren hat. „Wie kann (ein Kandinsky) es unterlassen, eine Weltanschauung zu bekämpfen, deren Ziel Bartholomäusnächte sind?“ „Moses und Aron“ (1928–1937), ein Hauptwerk von Straub/Huillet nach Schoenbergs Opernfragment, wirft die Frage nach dem Verhältnis von Erkenntnis und Vermittlung auf, die auch eine Grundfrage jeder politischen Ästhetik ist.
7 PM
OPENING: Kadlites and Kinkrustations 1/2
Jana Schröder
6 PM — 8 PM
Thursday 22 Mar 18
OPENING: Christian Falsnaes. Force
Christian Falsnaes
Info: Zur Eröffnung findet die Performance "Icon" mit Publikum statt. Bitte beachten Sie, dass die Performance gefilmt und fotografiert wird. Das Film- und Fotomaterial wird vom Künstler für seine Arbeit weiterverwendet. Die Kunstmuseen Krefeld nutzen das Bildmaterial für ihre Drucksachen, auf ihren digitalen Medien, als Pressematerial und für den Ausstellungskatalog. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
7 PM
Wednesday 21 Mar 18
PERFORMANCE: Leaning is the new sitting
Nora Turato
Info: Am ersten Abend der Projektwoche "Days of Future Past" findet ein Wiedersehen mit Nora Turato im NAK statt, die 2017 mit "Your Shipment Has Been Dispatched" im Kunstverein ausstellte. Turato wird ihre aktuelle Performance "leaning is the new sitting" darbieten. Ende 2017 hat Nora Turato in Zusammenarbeit mit dem Grafikdesigner Sabo Day (Amsterdam/Zürich) ihre erste Publikation ‘Pool 1′ veröffentlicht.
7 PM
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54: Rainer Werner Fassbinder "Händler der vier Jahreszeiten" – ausgewählt von Jon Rafman
Regie: Rainer Werner Fassbinder, D 1972, 89 Min., OV
Info: Der Protagonist des Films, Hans Epp, ist am Leben gescheitert. Schon in seiner Kindheit wird er durch die hohen Ansprüche seiner Mutter gezwungen, weiter das Gymnasium zu besuchen, statt eine Handwerkslehre zu machen. Sein unerfüllter Wunsch treibt ihn in die Flucht, die bei der Fremdenlegion endet. Als Hans zurückkehrt, scheint es bergauf zu gehen. Er bekommt einen Job als Polizist, in dem er aufblüht. Als ihn jedoch eine junge Prostituierte verführt, muss er auch diesen Job an den Nagel hängen. Nach zahlreichen Prügeleien und Exzessen verdient er sein Geld nun als Obsthändler. Verzweifelt versucht er seinen Platz in der Gesellschaft z. Zt. des Wirtschaftswunders der 50er Jahre zu finden – und gleitet immer weiter in eine scheinbar ausweglose, selbstzerstörerische Resignation ab...
7:30 PM — 9:30 PM
OPENING: Black & White. Von Dürer bis Eliasson
Andrea Mantegna, Peter Paul Rubens, Rembrandt van Rijn, Giovanni Battista Tiepolo, Edgar Degas, Josef Albers, Heinz Mack, Jackson Pollock, Gerhard Richter, Ólafur Elíasson, Hans Op de Beeck u.a.
6 PM
LECTURE: Künstlervortrag von Kasia Fudakowski
Kasia Fudakowski
Info: Die Künstlerin Kasia Fudakowski spricht über ihre aktuelle Ausstellung "Boiling Frogs" im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf.
6 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die aktuellen Ausstellungen "Adriano Costa" und "Talia Chetrit"
Juliane Duft (Kuratorin, Kölnischer Kunstverein)
Info: Eintritt 4 €, erm. 2 €, für Mitglieder frei.
5 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Studio 1
Führung durch die Sammlung mit Julius Klinger und Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 20 Mar 18
TALK: JerusalemerGesprächeBonn: Flüchtlinge – Avantgarde ihrer Völker
Naomi Chazan (ehemalige stv. Knesset-Sprecherin, Politikwissenschaftlerin), Richard Schröder (Philosoph, Theologe), Emilia Smechowski (Schriftstellerin, Journalistin), Düzen Tekkal (jesidisch-dt. Fernsehjournalistin), Nadav Salzberger (israelischer Rapper, Aktivist), Moderation: Judith Schulte-Loh
Info: Die Zahl derer, die in Deutschland und Europa heute Zuflucht suchen, steht in keinem Verhältnis zu den Millionen Flüchtlingen und Vertriebenen, die einst in Folge zweier Weltkriege heimat- oder staatenlos wurden. „Wir haben unser Zuhause und damit die Vertrautheit des Alltags verloren“, schreibt Hannah Arendt 1943 in ihrem Essay „We Refugees“ („Wir Flüchtlinge“). Aber Arendt plädiert darin gegen die Anstrengung der Assimilation und für ein neues, ein politisches Selbstbewusstsein der Flüchtlinge, für ihre Sache einzutreten. Und schreibt weiter, dass die von einem Land ins andere vertriebenen Flüchtlinge die Avantgarde ihrer Völker repräsentieren. Und doch wird die heutige Situation als „Flüchtlingskrise“ beschrieben.
7 PM
LECTURE: KunstBewusst: Letztes Sichaustobenkönnen. Günter Peter Straschek an der dffb
Prof. Volker Pantenburg (Filmwissenschaften, FU Berlin)
Info: Gemeinsam mit 33 anderen Studierenden, darunter Harun Farocki, Hartmut Bitomsky, Holger Meins, Gerry Schum und Helke Sander, gehörte Günter Peter Straschek im Herbst 1966 zum ersten Jahrgang an der neugegründeten „Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin“ (DFFB). Sein Studium war kurz, die Auseinandersetzung um seinen Film „Ein Western für den SDS“ führte schon im Februar 1968 zum endgültigen Akademie-Verweis. „Jedenfalls“, so Straschek im Rückblick, „war der ganze Zinnober für mich weniger ‚Bewusstwerdung’ denn später Höhepunkt einer zuendegehenden Jugendunbeschwertheit, letztes Sichaustobenkönnen.“ Im Vortrag wird es um diese frühe Phase von Strascheks Arbeit gehen: um die Filme, die entstanden sind und die Zusammenhänge, aus denen sie hervorgingen.
7 PM
Sunday 18 Mar 18
PERFORMANCE: The Walls
Müge Yilmaz
Info: Performance im Rahmen der Ausstellung „Meeting the Universe Halfway“.
2 PM — 4 PM
SCREENING: Vortrag/ Film/ Diskussion: Der Skandal als vorlauter Bote. NACHT UND NEBEL
Regie: Alain Resnais, F 1956, 32‘, HD, DF. Der Film, mit dem alles anfing (1955/56), mit einem Vortrag mit Hannes Heer
Info: Alain Resnais’ 1955 in Auschwitz gedrehter Film ließ keinen Zweifel daran, dass, trotz des Schweigens der Deutschen, die Todeslager, die Täter und deren Opfer nicht vergessen waren. Um einen internationalen Aufschrei und den bundesdeutschen Schock zu vermeiden, ließ die Bundesregierung den Film 1956 aus dem Programm der Filmfestspiele in Cannes entfernen – der Film behindere die Aussöhnung zwischen Deutschen und Franzosen. Weltweite Proteste führten aber dazu, dass »Nacht und Nebel« in der BRD gezeigt wurde – allerdings nicht in den für alle zugänglichen Kinos, sondern nur auf Antrag in geschlossenen Veranstaltungen. Das jugendliche Publikum dieser von Geheimnis und Verbot umwitterten Vorführungen wurde später zu einer der Keimzellen der 1968er-Bewegung.
11 AM
SCREENING: DER NAME DER ROSE
Regie: Jean-Jacques Annaud, F/D/I 1986, 131’, BluRay, DF, mit Sean Connery, F. Murray Abraham, Christian Slater, Michael Lonsdale u.a.
Info: November 1327: Der Franziskanermönch William von Baskerville begibt sich mit seinem Novizen Adson in eine abgelegene Benediktinerabtei. Dort wird er mit einer Reihe von mysteriösen Morden und anderen schwer erklärbaren Vorfällen konfrontiert. Die Inquisition vermutet Teuflisches, William dagegen einen fanatischen Mörder. Viel Zeit bleibt allerdings nicht, um das Rätsel zu lösen. Jean-Jacques Annaud verfilmte Umberto Ecos Bestseller als fesselndes Mörderraten. Dank seiner düsteren Stimmung, eines dichten Spannungsbogens und seiner großartigen Darsteller wurde dieser Film zu einem phänomenalen Erfolg an den Kinokassen.
3 PM
TOUR: "Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus" - Expertenführung
Expertenführung mit Sebastian Köhler (Restaurator, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Über die Arbeit am Nachlass des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus in der aktuellen Ausstellung. Ort: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
OPENING: Zeichen an der Wand
Burhan Doğançay
Info: Grafiketage.
2 PM
Saturday 17 Mar 18
FINISSAGE: I SEE, I AM & kunst im gespräch #2
Shahram Karimi
Info: We cordially invite you to the closing event of the exhibition 'I SEE, I AM'. Within the framework of 'kunst im gespräch #2' the curator of the exhibition, Shahram Karimi, will guide us through the exhibition and talk about Iranian video art and artistic practice, as well as the current situation of young Iranian artists living and working in Iran. Examining the trajectory of Iranian video art, we want to shed light on the main question posed of this exhibition: What is the nature of contemporary video art as it has developed in the new millennium in Iran? Venue: Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
7 PM
Friday 16 Mar 18
OPENING: Boy On An Island
Guy Yanai
7 PM — 9 PM
OPENING: ROTAR
Rotar
7 PM
OPENING: Transients in the High Plains
J. Parker Valentine
7 PM — 10 PM
OPENING: Venezianische Elegien: Die Geburt der Tragödie . Atome in der Familie . Partikelgestöber . Endlager
Helmut Schweizer
6 PM — 9 PM
OPENING: Body Upgrades
Benedikt Hipp
7 PM — 9 PM
TALK: #ADA – Akademie der Avantgarde: ANT!FOTO
Talk mit dem Künstlerpaar Katja Stuke und Oliver Sieber
Info: ANT!FOTO ist ein Manifest; ANT!FOTO ist eine Ausstellung; ANT!FOTO ist ein Magazin; ANT!FOTO ist eine Universität; ANT!FOTO ist eine Haltung. Katja Stuke und Oliver Sieber präsentieren internationale Künstler in Düsseldorf und untersuchen die Fotografie in ihren unterschiedlichen Aggregatzuständen. Der Eintritt ist frei.
7 PM
OPENING: NOT TO SEE THE SUN
Markus Karstiess
7 PM — 9 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung 'Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik'. „Unser bester Kameramann an der DFFB“: Zu Holger Meins
OSCAR LANGENFELD. 12MAL, BRD 1966, 12', 16mm, Regie: Holger Meins / JOHNSON & CO UND DER FELDZUG GEGEN DIE ARMUT, BRD 1968, 18‘, DVD, Regie: Hartmut Bitomsky / ES STIRBT ALLERDINGS EIN JEDER/ FRAGE IST NUR WIE/ UND WIE DU GELEBT HAST/ HOLGER, BRD 1976, 60‘, 16mm, Regie: Renate Sami
Info: An Holger Meins erinnert man sich heute nur noch als Mitglied der RAF. Aber zu seinen politischen Entschlüssen gelangte er über die Kunst. Er war Künstler und Filmemacher, nach dem Urteil seines Freundes Straschek „unser bester Kameramann an der DFFB“. Von Meins’ Talent zeugt sein behutsamer Film über einen Clochard ebenso wie seine Kameraarbeit in Bitomskys bitterer Satire „Johnson & Co.“. In ihr heißt es: „Wir haben die Gewalt nicht erfunden, wir haben sie vorgefunden.“ In Samis Porträt erinnern seine Kommilitonen, darunter Bitomsky, Farocki, Sander und Straschek, an Meins.
7 PM
Thursday 15 Mar 18
OPENING: Both Ends Burning
Jim Lambie
6 PM — 9 PM
OPENING: THEM
Sean Hemmerle
6 PM — 10 PM
Wednesday 14 Mar 18
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut
Kurzführung in der Sammlung Johann Wilhelm Schirmer mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 13 Mar 18
TOUR: Kunst am Mittag. Kurzführung durch die Sammlung
Kurzführung in der Sammlung Andreas und Oswald Achenbach mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Monday 12 Mar 18
PERFORMANCE: On Kawara – One Million Years
On Kawara / 24 Stunden nonstop-Performance im Foyer der Kunsthalle Düsseldorf
Info: Seit 1993 werden Kawaras „One Million Years“ als Performance aus Studio- und Live-Lesungen aufgeführt und anschließend als CD veröffentlicht. Bisher sind 150 CDs erschienen, jeweils von unterschiedlichen Institutionen betreut, darunter das Guggenheim Museum New York, das Musée d'Art moderne de la Ville de Paris und die documenta. Die Performance wird organisiert von der Kunsthalle Düsseldorf und der Konrad Fischer Galerie, im Rahmen der Feier zum 50-jährigen Bestehens beider Häuser, in Zusammenarbeit mit der KHM Kunsthochschule für Medien, Köln, und dem Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen.
12 AM — 0 AM
Sunday 11 Mar 18
FINISSAGE: Jan Hoeft / Xavier Mary
Jan Hoeft, Xavier Mary
Info: Die Ausstellung Jan Hoeft / Xavier Mary geht zu Ende und wir laden ein zur Finissage. Der Sonntag ist damit die letzte Gelegenheit, die Arbeit 'Heatkiller' von Jan Hoeft und 'Dance Floor of Emergency' von Xavier Mary zu sehen. Sowohl Hoeft als auch Mary werden ab 15 Uhr anwesend sein. Für Kaffee, Kuchen und das ein oder andere alkoholische Getränk wird gesorgt.
3 PM — 6 PM
CONCERT: Konzert auf der Raketenstation Hombroich
Fabian Müller (Klavier)
Info: Programm: Johannes Brahms (1833 – 1897), György Kurtág (*1926), Ludwig van Beethoven (1770 – 1827).
11 AM
TOUR: Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus
Expertenführung mit Prof. Dr. Martina Sitt (Kunsthistorikerin, Universität Kassel)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Friday 9 Mar 18
LECTURE: Vortrag zur Ausstellung '„Deutschland ist keine Insel“. Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016'
Susanne Kleine (Kuratorin)
Info: Die Bundeskunsthalle hat in den letzten Jahren wiederholt Ausstellungen mit Werken aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland gezeigt. Mit „Deutschland ist keine Insel“ stellen wir Ihnen eine Auswahl von Werken vor, die innerhalb der letzten fünf Jahre für die Sammlung neu erworben wurden. Die Kunstwerke stammen von bekannten und noch wenig bekannten Künstlerinnen und Künstlern.
5 PM — 6 PM
SCREENING: Filmprogramm zur Ausstellung "Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politik". Auf dem Weg zur Politisierung: Frühe DFFB-Filme
Günter Peter Straschek: Aufnahmefilm, BRD 1966, DCP, 8 Min. — Günter Peter Straschek: Hurra für Frau E., BRD 1966, DCP, 8 Min. — Harun Farocki: Jeder ein Berliner Kindl, BRD 1966, DCP, 4 Min. — Irena Vrkljan: Widmung für ein Haus, BRD 1966, DCP, 5 Min. — Helke Sander: Subjektitüde, BRD 1966, 16 mm, 4 Min. — Johannes Beringer: Situationen, BRD 1967, 16 mm, 15 Min. — Hans-Rüdiger Minow / Thomas Giefer: 2. Juni 1967, BRD 1967, 16 mm, 47 Min.
Info: Mit seinen Kommilitonen an der Filmakademie (DFFB) dreht Straschek den ersten seiner drei Kurzfilme, die von Frauen und ihren Kämpfen handeln. Die Kamera führt Gerry Schum, wie bei Farocki, der sich bereits 1966 mit Werbung befasst. Die Studenten zeigen die kapitalistische Wirklichkeit mal sachlich, mal subjektiv (Sander), mal als eine verfallende (Vrkljan), mal als eine widersprüchliche (Beringer). Mit dem 2. Juni tritt für alle eine Zäsur ein, wie die Dokumentation von Hans-Rüdiger Minow und Thomas Giefer vor Augen führt. Erst danach scheiden sich politische und poetische Ansätze klar voneinander.
7 PM
Thursday 8 Mar 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Fredrik Værslev. TAN LINES'
Kyla McDonald (Interims-Direktorin, Bonner Kunstverein)
6 PM
TOUR: Kuratorinnenführung "Welcome to the Jungle"
Jas­mi­na Merz und An­na Le­na Sei­ser (Kuratorinnen der Ausstellung)
Info: Herzliche Einladung zur Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Welcome to the Jungle" in der Kunsthalle Düsseldorf. Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
5 PM — 6 PM
TOUR: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Welcome to the Jungle"
Jasmina Merz und Anna Lena Seiser (Kuratorinnen der Ausstellung)
5 PM
OPENING: Das Rembrandt-Experiment
Rembrandt van Rijn
7 PM
Wednesday 7 Mar 18
OPENING: "Deutschland ist keine Insel". Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland
Ankäufe von 2012 bis 2016 aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland
Info: Es sprechen Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle), Prof. Monika Grütters MdB (Staatsministerin für Kultur und Medien). Im Anschluss Mitglieder der Ankaufskommission im Gespräch mit Rein Wolfs.
6 PM
SCREENING: Studio Visit
Performatives Screening mit Henning Fehr & Philipp Rühr
Info: Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Aus- & Vortragen". Die Performance findet in deutscher und englischer Sprache statt. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung gefilmt wird. Eintritt 4 € / ermäßigt 2 €, für Mitglieder frei.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1.
Führung durch die Sammlung Reiner Ruthenbeck und mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 6 Mar 18
TALK: The Pixelated Revolution
Verena Straub (FU Berlin) & Rabih Mroué (Beirut / Berlin)
Info: Artist Rabih Mroué in dialogue with art historian Verena Straub on the use and the efficacy of images in the digital age.
7 PM
SCREENING: Auf dem Weg zur Politisierung: Frühe DFFB-Filme
Günter Peter Straschek: Aufnahmefilm, BRD 1966, DCP, 8 Min. — Günter Peter Straschek: Hurra für Frau E., BRD 1966, DCP, 8 Min. — Harun Farocki: Jeder ein Berliner Kindl, BRD 1966, DCP, 4 Min. — Irena Vrkljan: Widmung für ein Haus, BRD 1966, DCP, 5 Min. — Helke Sander: Subjektitüde, BRD 1966, 16 mm, 4 Min. — Johannes Beringer: Situationen, BRD 1967, 16 mm, 15 Min. — Hans-Rüdiger Minow / Thomas Giefer: 2. Juni 1967, BRD 1967, 16 mm, 47 Min.
Info: Mit seinen Kommilitonen an der Filmakademie (DFFB) dreht Straschek den ersten seiner drei Kurzfilme, die von Frauen und ihren Kämpfen handeln. Die Kamera führt Gerry Schum, wie bei Farocki, der sich bereits 1966 mit Werbung befasst. Die Studenten zeigen die kapitalistische Wirklichkeit mal sachlich, mal subjektiv (Sander), mal als eine verfallende (Vrkljan), mal als eine widersprüchliche (Beringer). Mit dem 2. Juni tritt für alle eine Zäsur ein, wie die Dokumentation von Giefer und Minow vor Augen führt. Erst danach scheiden sich politische und poetische Ansätze klar voneinander.
7 PM
TALK: KunstBewusst: Ideen fallen nicht vom Himmel
Gespräch mit Werner Dütsch (WDR-Redakteur), Carlos Bustamante (Kameramann) und Dr. Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig)
Info: Im Zentrum der Ausstellung über das filmische Werk von Günter Peter Straschek steht die Dokumentation „Filmemigration aus Nazideutschland“: fünf Stunden Erzählungen über Verfolgung, Exil und manchmal auch Rückkehr, die so einzigartig wie beklemmend aktuell geblieben sind. Im Gespräch erinnern sich Kameramann Carlos Bustamante und WDR-Redakteur Werner Dütsch, Wegbereiter des „besseren Fernsehens“ der 70er Jahre, an Produktion und Reaktionen. Außerdem geht es um Strascheks lange verschollen geglaubte Kurzfilme, gedreht um 1968, während oder kurz nach seiner Ausbildung an der Berliner DFFB, um seine Unversöhnlichkeit und um seine Konflikte mit Institutionen.
7 PM
Sunday 4 Mar 18
TOUR: Vom Umgang mit der Antike In der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts und in der fotografischen Konzeptkunst der Gegenwart.
Führung durch 'Adolf Höninghaus' und 'Viktor Burgin' mit Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Friday 2 Mar 18
OPENING: kaproscapreaeroccioso
Charlemagne Palestine
7 PM — 9 PM
OPENING: Meeting the Universe Halfway
Yeşim Akdeniz, François Dey, Jen Liu, Kubilay Mert Ural, Ceel Mogami de Haas, Christoph Westermeier, Müge Yılmaz
Info: Begrüßung und Einführung mit Gertrud Peters (Direktorin, KIT). Während der Eröffnung wird die Performance "The Walls" von Müge Yilmaz stattfinden.
7 PM
OPENING: Welcome to the Jungle
Jonathas de Andrade, Kristina Buch, Oto Hudec, Laura Lima, Cinthia Marcelle, Mario Pfeifer, Liu Shiyuan, Kota Takeuchi, Alvaro Urbano
8 PM — 11 PM
OPENING: Boiling Frogs
Kasia Fudakowski
Info: Begrüßung durch Georg Kulenkampff (Vorsitzender), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin)
7:30 PM — 10 PM
OPENING: The Luminous Grid
Naufus Ramírez-Figueroa
7 PM — 9 PM
OPENING: STONES
In collaboration with Donald Ellis
7 PM — 9 PM
OPENING: HI­ER UND JET­ZT im Mu­se­um Lud­wig. Günter Peter Straschek. Emigration–Film–Politik
Günter Peter Straschek
Info: Es sprechen Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur, Stadt Köln), Mayen Beckmann (Vorstandsvorsitzende, Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e.V.), Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig) und Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig).
7 PM
Thursday 1 Mar 18
TALK: Jan Hoeft im Gespräch mit Jari Ortwig
Jan Hoeft, Jari Ortwig
Info: In seiner künstlerischen Praxis untersucht der in Köln lebenden Künstler Jan Hoeft Strukturen, Mechanismen und ästhetische Codes subkultureller Gruppen präzise und adaptiert sie für seine Arbeiten. Für den NAK realisiert Hoeft in der Ausstellung Jan Hoeft / Xavier Mary eine neue Werkreihe als raumfüllende Installation. Mit der freien Kuratorin Jari Ortwig spricht Jan Hoeft über die Ausstellung im Neuen Aachener Kunstverein und präsentiert zudem exklusiv die für den NAK entstandene Jahresgabe. Jan Hoeft (*1981) hat an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und der Kunsthochschule für Medien Köln studiert. Er lebt und arbeitet in Köln.
7 PM — 9 PM
OPENING: hobbypopMUSEUM – DIGITALIA
hobbypopMUSEUM (Sophie von Hellermann, Marie-Céline Schäfer, Christian Jendreiko, Matthias Lahme, Dietmar Lutz und André Niebur)
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einführung mit Oriane Durand (Künstlerische Leiterin).
7 PM
OPENING: The Iranian Pioneer of Modern Abstraction
Mohsen Vaziri Moghaddam
Info: Königsallee 27 + 31, 40212 Düsseldorf.
7 PM
CONCERT: Langer Donnerstag – Jazz im Museum. Der weise Panda
Der weise Panda
Info: 18 – 21 Uhr kunst:dialoge in der Sammlung, ab 20 Uhr Live-Jazz von 'Der weise Panda'.
5 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – ALLES IM GRÜNEN BEREICH. Ab in die Botanik
Programm: Die Flora des Malers. Botanische Fachführungen durch die Ausstellung: Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus - Mikro Makro. Mit technischen Hilfsmitteln Pflanzenmorphologie erleben und darstellen (Workshop) - Deep in the jungle. Drum&Bass/Deep House DJ-Set - Botanical Box. Anti-Aging-Drinks in der Museumsgastronomie
Info: Abendöffnung im Kaiser-Wilhelm-Museum. Eintritt frei.
5 PM — 9 PM
Wednesday 28 Feb 18
TALK: Der Kunsthandel in der NS-Zeit: Verfolgte, Helfer oder Profiteure?
Wolfgang Henze (Galerie Henze und Ketterer, Wichtrach/Bern), Günter Herzog (Wissenschaftlicher Leiter, ZADIK – Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung, Köln), Stephan Klingen (Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München) und Katrin Stoll (Neumeister, Münchener Kunstauktionshaus), Moderation und Idee: Stefan Koldehoff (Kulturredakteur, Deutschlandfunk)
7 PM
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellungen 'Talia Chetrit. Showcaller' & 'Adriano Costa. wetANDsomeOLDstuff VANDALIZEDbyTHEartist'
Moritz Wesseler (Direktor, Kölnischer Kunstverein)
5 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1 – ZERO
Führung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum
1:15 PM
Sunday 25 Feb 18
SCREENING: Ewald Mataré – Der Künstler und sein Werk
Ewald Mataré
Info: Aus Anlass seines 131. Geburtstags widmet das Museum Kurhaus Kleve den Tag dem zentralen Künstler der Sammlung und Namensgeber, Ewald Mataré. Unter Anwesenheit seiner Tochter Sonja Mataré findet im Museum die Vorführung des 16mm-Films „Ewald Mataré – Der Künstler und sein Werk“ aus dem Jahr 1963 statt, eine Neuerwerbung des Freundeskreises. Der Zuschauer erhält Einblick in sein Wohnhaus, sein Atelier und seine Produktionsmethoden, der Künstler erklärt Werke und seine Vorgehensweise.
3:30 PM
TOUR: 'Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus'
Führung durch die Ausstellung mit Julia Lemke (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 24 Feb 18
OPENING: The Atom Is Invincible
Adelhyd van Bender
Info: Wir sind umgezogen und eröffnen unsere neuen Räume in der Lindenstrasse 20-22 mit der Einzelausstellung Adelhyd van Benders.
6 PM — 9 PM
OPENING: For What It's Worth
Jeff Depner, Fabian Marcaccio, Thom Merrick, Horst Münch, Volker Saul, Birgit Werres
4 PM
OPENING: Peter Alexander
Peter Alexander
4 PM
OPENING: Activated Walls and Recent Works
Don Dudley
4 PM
Friday 23 Feb 18
TOUR: Kunstcafé: Italiensehnsucht früher und heute. Werke des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus und eine Videoinstallation des Konzeptkünstlers Victor Burgin
Führung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 22 Feb 18
SCREENING: Günther Uecker – Poesie der Destruktion / Huldigung an Hafez
Regie: Michael Kluth, D 2004, 52 Min. / D 2016, 39 Min.
Info: Im Rahmen eines Museumsdialogs präsentiert der Regisseur und Autor Dr. Michael Kluth seine Filme „Günther Uecker – Poesie der Destruktion“ und „Günther Uecker – Huldigung an Hafez“.
7 PM — 11 PM
TOUR: Kuratorenführung „Glas ist schön und gefährlich“. Jan Fišar, Arbeiten aus der Sammlung Frauke Thole
Dr. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk
Info: Die Hamburger Sammlerin Frauke Thole hat dem Glasmuseum Hentrich ihre Sammlung von 27 Arbeiten des tschechischen Bildhauers Jan Fišar übereignet. Im Glasmuseum Hentrich kann das Werk eines besonderen Künstlers in exemplarischer Weise und über 40 Jahre dargestellt werden, durch alle seine deutlich voneinander unterscheidbaren und monographisch gut erschlossenen Schaffensphasen.
6 PM — 7 PM
OPENING: SIMULACRUM
Johanna Reich
6 PM — 9 PM
Wednesday 21 Feb 18
CONCERT: INSIDE EXILES electronic ID. Intermediales Konzert zur Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“
electronic ID, Klaus Kauker
Info: Bewegende Exil-Biografien in neuer Musik: Das junge Kölner Ensemble electronic ID und Moderator Klaus Kauker erzählen multimedial Geschichten von Flucht und Vertreibung. Ein universelles Thema, das zu jedem Zeitpunkt aktuell ist, wie auch die Biografien der Künstler und Sammler in der Gurlitt-Ausstellung belegen.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1 – Yves Klein
Kurzführung durch die Sammlung mit Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
LECTURE: Künstlerische Umwelten im Anthropozän
Prof. Dr. Timo Skrandies (Institut für Kunstgeschichte, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Info: Wir leben in einer Zeit, in der die Umwelt wie nie zuvor durch das Handeln der Menschen beeinflusst wird. Die Wissenschaft hat dafür den Begriff des „Anthropozän“ geprägt. Schon in den 1970er Jahren entwickelten Künstler wie Hans Haacke und Joseph Beuys eine Kunst, die auf direkte Interaktion mit der Umwelt beruht. Heute sind in den Arbeiten zeitgenössischer Künstler*innen, die die Grenzprobleme zwischen Natur, Technik und Wissenschaft thematisieren, erneut netzwerkartige Strukturen zu beobachten. Vortrag im Rahmen der Reihe "wissen tanken" im Kaiser-Wilhelm-Museum. Vortragsgebühr: 3 € / 1,50 € erm.
7 PM
Monday 19 Feb 18
SCREENING: SCREENING ROOM – Rosa Aiello
Screening und Gespräch der Künstlerin Rosa Aiello mit Lilou Vidal (Kuratorin, Brüssel)
Info: Das Alphabet, Chronologie, Syntax, die Jahreszeiten, Familie, häusliche Architektur, Genre, Autorität - dies sind einige der Strukturen, mit denen Rosa Aiello Erzählungen konstruiert. Ihre Videoarbeiten, Texte und Installationen verbinden gegensätzliche Strukturen mit bewusster Missachtung ihrer Bedeutung und ordnungsstiftenden Funktion, um die unerwarteten Möglichkeiten, zufälligen Resonanzen, Absurdität, Willkür und Gewalt dieser Strukturen offen zu legen. Das Screening und Gespräch konzentrieren sich auf zwei neuere Arbeiten, "Amore Molesto" (2017, 27 Min.) und "27 seasons" (2017, 8 Min.). Beide Arbeiten nutzen das Alphabet als Ausgangspunkt, entwickeln aus dem Rohmaterial jedoch sehr unterschiedliche Welten - persönliche Archive und Computergrafiken.
7 PM
Sunday 18 Feb 18
TALK: Symposium "Against Photography. Reaktivierung und Re-Inszenierung fotografischer Archivalien"
Ilka Becker (Gastprofessorin, Institut für Kunstwissenschaft, Köln), Valeska Bührer (Kunstwissenschaftlerin, Berlin), Mareike Foecking (Professorin für Fotografie, Hochschule Düsseldorf) und Thomas Ruff (Künstler, Düsseldorf), Moderation: Doris Krystof und Annika Plank (Kunstsammlung NRW)
Info: 11 – 12 Uhr: Rundgang durch die Ausstellung mit Doris Krystof und Annika Plank. 12 – 12.30 Uhr: Vortrag Valeska Bührer "Über die Rolle der Bilder. Akram Zaatari und die Arab Image Foundation". 12.45 – 13.15 Uhr: Vortrag Ilka Becker "Das Archiv zeigen. Fotografisches Handeln im Ausstellungskontext am Beispiel von Zoe Leonard". 13.15 – 14.15 Uhr: Mittagspause. 14.15 – 14.45 Uhr: Vortrag Mareike Foecking "platform artialism – facebook, twitter, instagram, tinder, snapchat. Autonomie oder Mainstream? Über neue und transformative Bildarchive in alten Strukturen". 15 – 15.30 Uhr: "Das Potenzial gebrauchter Bilder" Thomas Ruff Gespräch mit Doris Krystof über die Entwicklung der seit 2016 entstehenden Werkserie "Press++". 15.30 – 16 Uhr: Diskussion.
11 AM — 4 PM
PRESENTATION: Volume Imaginaire
Lucia Bru, Marina Faust, Trude Friedrich, Nicolas Jasmin, Anita Leisz, Manfred Paul, Wilhelm Schürmann, Ulrike Schulze, Franziska Strauss, Joëlle Tuerlinckx, David Umemoto
Info: Part of Düsseldorf Photo Festival.
12 PM — 6 PM
TOUR: Joseph Beuys: Die Krefelder Räume "Vom frühen Brunnen bis zur heranschwebenden plastischen Ladung"
Führung durch die Ausstellung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 17 Feb 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Fredrik Værslev. TAN LINES'
Leonie Runte (kuratorische Assistentin, Bonner Kunstverein)
2 PM
SCREENING: Videoscreening mit Werken von Tobias Zielony
Tobias Zielony
Info: Folge Werke werden gezeigt: MASKIROVKA (2017), DER BRIEF (THE LETTER) (2012), THE DEBOARD (2008), AL-AKRAB (2014), BIG SEXYLAND (2008), THE STREET (C.P.A.) (2013), KALANDIA KUSTOM KAR KOMMANDOS (DREAM LOVER) (2014), DANNY (2013), ALLES (2017).
5 PM — 6 PM
TOUR: Im Netzwerk der Bilder
Julia Höner (Kuratorin, KAI 10) und Kerstin Schankweiler (Kuratorin, FU Berlin)
Info: Anlässlich von Duesseldorf Photo und Duesseldorf Photo Weekend führen die Kuratorinnen Julia Höner und Kerstin Schankweiler durch die Ausstellung 'Affect Me'.
3 PM
PRESENTATION: Volume Imaginaire
Lucia Bru, Marina Faust, Trude Friedrich, Nicolas Jasmin, Anita Leisz, Manfred Paul, Wilhelm Schürmann, Ulrike Schulze, Franziska Strauss, Joëlle Tuerlinckx, David Umemoto
Info: Part of Düsseldorf Photo Festival.
12 PM — 8 PM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung)
Info: Natur, leere Räume, ein Turm, ein Labyrinth, Übergänge und Rückzugsorte. Entlang dieser architektonischen Skulpturen von Erwin Heerich im Museum Insel Hombroich wird eine Typologie gesellschaftlicher Räume und Orte entwickelt und gemeinsam diskutiert. Fühlen wir uns heimisch wo wir sind oder wünschen wir uns weg? Wohnen wir oder sind wir auf der Durchreise? Wo leben wir wie? Orte über Orte. Gemeinsames Philosophieren über das Verweilen.
1 PM
Friday 16 Feb 18
OPENING: Portrait Sittings
Michael Dannemann
Info: Einführung mit Werner Lippert um 18.30 Uhr. Bilker Str. 5, 40213 Düsseldorf.
6 PM
OPENING: Photographs 1961 – 1967
Dennis Hopper
6 PM
OPENING: ICH SEHE, ICH BIN
Shirin Abedinirad, Samira Eskandarfar, Mandana Moghaddam
Info: Curated by Shahram Karimi. Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
6 PM — 9 PM
PRESENTATION: Volume Imaginaire
Lucia Bru, Marina Faust, Trude Friedrich, Nicolas Jasmin, Anita Leisz, Manfred Paul, Wilhelm Schürmann, Ulrike Schulze, Franziska Strauss, Joëlle Tuerlinckx, David Umemoto
Info: Part of Düsseldorf Photo Festival.
6 PM — 9 PM
OPENING: NOT TO SEE THE SUN
Markus Karstiess
7 PM — 9 PM
OPENING: wetANDsomeOLDstuff VANDALIZEDbyTHEartist
Adriano Costa
7 PM
OPENING: Showcaller
Talia Chetrit
7 PM
LECTURE: Antoine Watteau - Zeigen und Verbergen
Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr (Direktor, Hamburger Kunsthalle)
Info: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Olivier Foulon: Hard Return". Antoine Watteau war einer der erfolgreichsten Künstler des 18. Jahrhunderts – gleichzeitig wird er als ein Zurückgezogener, Einsamer geschätzt und interpretiert. Er überzeugte ein informiertes und einflussreiches Publikum, ließ sich aber gesellschaftlich nicht einbinden. Diese Spannung ist als Haltung in seinem Werk angelegt. Die Strategie des begrenzten Zeigens und ambivalenten Verbergens zieht sich durch sein Werk – in seiner Darstellung von sozialen Konstellationen und in den seltenen Auftritten Watteaus in seiner eigenen Kunst und der seiner Zeitgenossen.
7 PM
Thursday 15 Feb 18
LECTURE: Warenfetischismus und Gender: Emanzipation durch Konsum?
Matthias Zahlten (Künstler, Dortmund, Münster)
Info: Der Vortrag "Warenfetischismus und weiblicher Konsum" möchte Einblicke in den Symbolcharakter der alltäglichen fetischisierten Dinge eröffnen und das historisch gewachsene Frauenbild am Beispiel der Konsumwelt beleuchten, um eine Facette der Arbeiten von Naama Arad tiefergehend zu betrachten.
6 PM — 7 PM
TALK: Künstlergespräch "Morgaine Schäfer – Ehrenhof-Preis 2017"
Morgaine Schäfer
Info: Mit der Ausstellung von Morgaine Schäfer wird die 2. Trägerin des Ehrenhof-Preises ausgezeichnet. Schäfer erhielt den Preis für ihre Arbeit „Westen – wschód“, in der sie anhand von Familienfotos ihre eigene Geschichte reflektiert und Fragen der Identität behandelt.
7 PM
OPENING: Louise Dahl-Wolfe. A Style of her Own
Louise Dahl-Wolfe
7 PM — 10 PM
OPENING: BFF-Hall of Fame: Herlinde Koelbl
Herlinde Koelbl
7 PM — 10 PM
OPENING: Pizza is God
Cory Arcangel & Michael Frumin, Darren Bader, John Baldessari, Paul Barsch, Simon M. Benedict, Lars Bent Petersen, Katherine Bernhard, John Bock, Chris Bradley, Marco Bruzzone, Jennifer Chan, Robert Crumb, Simon Dybroe Møller, Tom Friedman, Uffe Isolotto, Thomas Judisch, Martin Kippenberger, Jonas Lund, PIZZA PAVILION, PIZZAG8 by PCNC_BAY x BLUNT x SKENSVED, Torben Ribe, Reena Spaulings, Spencer Sweeney, Daniel van Straalen, Claude Viallat
Info: Es sprechen Thomas Geisel (Oberbürgermeister Düsseldorf), Mikkel Carl & Paul Bursch (Künstler & Kuratoren), Jürgen Meister (Geschäftsführer, Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V.) und Alain Bieber (Direktor, NRW-Forum Düsseldorf). Live-Show: Umberto Napolitano (Pizza-Akrobatik), DJ Pixxa Slice aka Lukas Croon, Simon Dybbroe Moeller (Performance).
7 PM — 10 PM
Wednesday 14 Feb 18
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1 – Picasso
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Sunday 11 Feb 18
TOUR: 'Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus'
Führung durch die Ausstellung mit Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Friday 9 Feb 18
OPENING: Sedimente
Sara-Lena Maierhofer & Conrad Müller
6 PM
Wednesday 7 Feb 18
TALK: Miteinander reden – miteinander suchen – zueinander finden. Die Museen: Faire und gerechte Lösungen – Warum am Ende nicht immer die Restitution stehen muss
Bernhard Maaz (Generaldirektor, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München), Stella Rollig (Wissenschaftliche Geschäftsführerin, Österreichische Galerie Belvedere, Wien), Nina Zimmer (Direktorin, Stiftung Kunstmuseum Bern / Zentrum Paul Klee), Moderation und Idee: Stefan Koldehoff (Kulturredakteur, Deutschlandfunk)
7 PM
PERFORMANCE: Die Landschaft dahinter
Katharina Grosse, Stefan Schneider
Info: Im Rahmen des „Performing Archive“ in der Ausstellung "Akademie [Arbeitstitel]": Live Performance für zwei Räume, zwei Synthesizer und zwei Lautsprechersysteme. Ausgehend von ihrem Elektronik Album TIERGARTEN (2017), entwerfen Grosse und Schneider mit GROSSER SOUND, KLEINER SOUND sich überlagernde, tonale Erzählstränge. Wie bei einem geflochtenen Zopf gewinnt keine Ebene ein Übergewicht und es entsteht eine Verdichtung.
7:15 PM — 8 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Kunst und Ökologie - Haus-Rucker-Co. und Hans Haacke
Kurzführung durch die Sammlung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
TOUR: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Führung durch die Sammlung mit Reiner Ruthenbeck und Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 6 Feb 18
CONCERT: Die Landschaft dahinter
Stefan Schneider, Michaela Melian, Ronald Steckel, Mo Loschelder, Phillip Schulze, Brian Parks
Info: Im Rahmen des „Performing Archive“ in der Ausstellung "Akademie [Arbeitstitel]": Eine Gegenüberstellung von Verbindungen zwischen bildender Kunst und elektronischer sowie experimenteller Musik, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Kunsthalle ziehen. Seit seiner Installation im Herbst 1981, im Rahmen der Gruppenausstellung SCHWARZ, verbindet das LOCH von Joseph Beuys durch seine Öffnung in der Fassade, das Innere der Kunsthalle mit der hörbaren Welt da draussen. Wie eine akustische Camera Obscura spiegelt es, jenseits seiner spezifischen Beschaffenheit, gegenwärtige Klänge an das Ohr des Betrachters, die das hemmungslos unaufhaltsame Leben unmittelbar bewusst machen.
7 PM — 11 PM
LECTURE: James Rosenquist: LIFE und F-111
Tino Graß
Info: Werbeanzeigen und Artikel aus dem Life-Magazin sind bis in die 1970er-Jahre verstärkt Material für James Rosenquists Collagen, die seinen Gemälden vorausgehen. Viele dieser bislang unbekannten Quellen ermöglichen eine neue Einordnung seiner Bildmotive, entschlüsseln gesellschaftspolitische Ereignisse, die Konsumwelt der USA und deren Verknüpfungen untereinander – besonders sichtbar wird dies in seinem monumentalen Werk F-111, dem Tino Graß auf den Grund gegangen ist. Tino Graß gründete 2012 sein eigenes studio für visuelle Kommunikation in Brauweiler bei Köln und realisierte zuletzt den aktuellen Rosenquist-Katalog.
7 PM
Sunday 4 Feb 18
PERFORMANCE: CARNE VALE!
Ben J. Riepe
Info: Produktion im Rahmen der Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“.
8:30 PM — 10 PM
TOUR: Zwischen angewandter und monumentaler Kunst: Jan Thorn Prikker, Alfred Mohrbutter u.a.
Führung durch die Ausstellung mit Bernd Grau (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 3 Feb 18
TALK: Künstlergespräch mit Fredrik Værslev und Kyla McDonald
Fredrik Værslev und Kyla McDonald (Interims-Direktorin)
12 PM — 1 PM
PERFORMANCE: CARNE VALE!
Ben J. Riepe
Info: Im Fokus der Inszenierung CARNE VALE! steht der menschliche Körper mit seinem grenzenlosen Potential. Riepe stellt ihn aus, verhüllt ihn, entblößt ihn, experimentiert mit Formen einer universellen nonverbalen Sprache und setzt dabei auf das ephemere Potential eines jeden von uns: der Körper als Projektionsfläche. Und zwar für die aktuellen Geschehnisse der Zeit und der dem Menschen zutiefst inne liegenden Instinkte. Wie solche eines Urmenschen, der handelt, weil er handeln muss, und Gemeinschaft eingeht, weil er alleine nicht wagt zu existieren. Produktion im Rahmen der Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“.
6:30 PM — 8 PM
Friday 2 Feb 18
OPENING: TAN LINES
Fredrik Værslev
Info: Es sprechen Henning Boecker (1. Vorsitzender, Bonner Kunstverein), Narve Solheim (Botschaftsrat für Presse und Kultur, Norwegische Botschaft, Berlin) und Kyla McDonald (Interims-Direktorin, Bonner Kunstverein).
7 PM
OPENING: Picturing Realities: Constructed, Cropped and Reassembled
AbsolventInnen und MeisterschülerInnen der Klasse Joachim Brohm, HGB Leipzig: Daniele Ansidei, Wut Chalanant, Kalinka Gieseler, Bernadette Keating, Sophia Kesting & Dana Lorenz, Abel Minée, Daniel Poller
Info: Bilker Str. 4–6, 40213 Düsseldorf.
7 PM
OPENING: Morgaine Schäfer - Ehrenhof-Preis 2017
Morgaine Schäfer
6:30 PM
PERFORMANCE: PALASTRAUSCHEN #3 – Lounge für Kunst, Kultur und Musik
Daniela Georgieva & Orson Hentschel
Info: Daniela Georgieva kombiniert in ihrer Live-Performance „I took a photo of a swan“ Erinnerungsstücke, Fetzen, Voice, Love and Human Energy. Der Raum des Foyers des Robert-Schumann-Saals hat Georgieva inspiriert. Ihr Körper greift mit repetitiven Bewegungen, die an graphische Elemente erinnern, die kühle Atmosphäre auf. Intensiv wird der Music Act von Orson Hentschel. Ausgehend von Classical Minimal Music finden sich in seinen Live Shows Elemente von Trip-Hop und Electronic Pop.
7 PM — 10 PM
OPENING: CUCKOO TILL I COME BACK
Megan Rooney
6 PM
OPENING: HI­ER UND JET­ZT im Mu­se­um Lud­wig. Günter Peter Straschek. Emigration – Film – Politik
Günter Peter Straschek
Info: Es sprechen Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur, Stadt Köln), Mayen Beckmann (Vorstandsvorsitzende, Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e.V.), Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig) und Julia Friedrich (Kuratorin, Museum Ludwig).
7 PM
Thursday 1 Feb 18
TOUR: Love Handles
Naama Arad
6 PM — 7 PM
OPENING: Parallels
Barbara Kasten
6 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – James Rosenquist
'James Rosenquist. Eintauchen ins Bild'
Info: 18–21 Uhr: kunst:dialoge in der Sammlung. 18–21 Uhr: Collagieren und Malen im Stil von Rosenquist. 20 Uhr: Filme zu James Rosenquist.
5 PM — 10 PM
SCREENING: Screening Room: Tris Vonna-Michell
Tris Vonna-Michell
Info: Registers, 2017, HD-Video, 12:30 min. / Smoke & Mirrors, 2017, HD-Video, 9:48 min. Courtesy: der Künstler und T293, Neapel
7 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – ZUGESCHNAPPT! Gefahr, Manipulation, Täuschung
Programm: ME MIC CRY. Soundperformance von Svantje Lichtenstein - Fahndung läuft – Fehler finden im Museum. Eine Museumsrallye für alle - Kurztouren zu Fallen und Täuschungen in der Sammlung. Werke von Marcel Duchamp, Gerhard Richter, Andreas Slominski, Rosemarie Trockel u.a. - Ceci n´est pas une pipe – Do it yourself: Fake – Objects. Workshop zu Schein und Sein l
Info: Abendöffnung. Eintritt frei. Kaiser-Wilhelm-Museum.
5 PM — 9 PM
Wednesday 31 Jan 18
TOUR: Kunst am Mittag: Reingeschaut. Grafik im Studio 1. Ernst Wilhelm Nay im Kaiser-Wilhelm-Museum
Kurzführung mit Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 30 Jan 18
BOOK LAUNCH: Mischa Kuball // Solidarity Grid – Otautahi Christchurch 2013 – 2016
Mischa Kuball
Info: Mischa Kuball’s Solidarity Grid is a permanent public artwork and a gift to Christchurch, NZ in the wake of the destructive earthquakes of 2010 and 2011. Over 3 years 21 cities worldwide donated functioning lamp posts for the work, each gift building connections between the recovering city and international communities. The lamps – all very different in design and history – are installed along a pathway separating the inner city and parklands, this new location extending their symbolic and social significance. Featuring extensive photographic documentation and texts by 6 writers this book documents the project from its basis in a practical artistic response to an urban crisis, through to its realisation as a form of monument, a place for reflection.
7 PM — 10 PM
Sunday 28 Jan 18
PRESENTATION: Tag der Tür
Sonja Lau, André Siegers, Jörg Immendorf, Harun Farocki, René Frölke
Info: Im Rahmen des 'Performing Archive' in der Ausstellung 'Akademie [Arbeitstitel]': "Tag der Tür" Wie kommt man von A nach B? Verbinden Türen mehr, als sie verschließen? Macht ein Leben ohne Türen frei? "Access All Area" oder "No Exit"? Und woher weiß ich, wo ich stehe, wenn mir die Tür nicht den Raum weist? Kurz, wo steh ich dann mit meiner Kunst, Kollegen? Eine Materialbefragung zu Auf- und Abtritten der Tür in der Kunst und im Denken. Mit Arbeiten und Motiven von Jörg Immendorf, Harun Farocki, René Frölke, u.a. Zusammengestellt von Sonja Lau und André Siegers. 11 – 18 Uhr: Der Raum steht offen.
11 AM — 6 PM
CONCERT: Federn tanzen hören. Konzert für Kinder
SchöneWelt StreichQuartett (Julia Schubert, Violine / Bettina Schmidt, Violine / Anne Sophie Witschke, Viola / Martin Haack, Violoncello), Konzept und Moderation: Anne Sophie Witschke, zu Gast: Tanja Hoffmann
Info: Der Verein zur Förderung der Kinder Insel Hombroich e.V. lädt ein zum Konzert des SchöneWelt StreichQuartetts, das Auszüge aus dem amerikanischen Streichquartett Op. 96 F- Dur von Dvorák spielen wird. Ort: Insel Hombroich, Scheune.
11:30 AM
CONCERT: Das Mirabell-Duell, oder: Wie Wolfgang Mozart Michael Haydn half. Wolfgang Amadeus Mozart als Ghostwriter – Historische Posse um Haydn und Mozart.
Harmonie Universelle (Mónica Waisman, Violine / Florian Deuter, Viola / Thomas Höft, Sprecher)
5 PM
SCREENING: Premiere: 'Hans-Peter Feldmann – Kunst keine Kunst'
Regie: Corinna Belz, D 2017, 80 Min., DCP, dt. OF
Info: Ein Konzeptkünstler bei der Arbeit. Freie Kunst ist dem Spiel näher als dem Zeittakt industrieller, zweckorientierter Produktionsprozesse. Corinna Belz zeigt den Blick des Künstlers Hans-Peter Feldmann auf die Realität, ihre alltäglichen Objekte und Abbildungen. Durch kleine Verschiebungen, durch scheinbar sinnlose Handlungen, akribisches Sammeln, Zerstören und Ordnen wird der Alltag untersucht und aus den Angeln gehoben. Hier wird keine Geschichte erzählt, vielmehr eine Vielzahl von Geschichten, aus denen jeweils eine Szene gewählt und nach dem Zufallsprinzip montiert wurde. Was zählt, ist die Einheit von Ort und Zeit, was zählt ist der Moment, in dem der Künstler ganz bei sich ist. Im Anschluss Gespräch mit der Regisseurin Corinna Belz.
3 PM
TOUR: Führung zur Ausstellung 'Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus' mit dem Thema: Antike Ruinenwelt
Hiltrud Lewe (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
OPENING: Gegen die Strömung. Reise ins Ungewisse
Bas Jan Ader, Kader Attia, Björk, stanley brouwn, Daniele Cudini, Jack Goldstein, Rodney Graham, Kris Martin, Bruce Nauman, Roman Ondak, Panamarenko, Peter Piller, Anne Pöhlmann, Daniel Richter, Thomas Ruff, Melanie Smith, Javier Téllez, James Webb, Lawrence Weiner
12 PM
Saturday 27 Jan 18
TALK: Tag der Tür
Sonja Lau, André Siegers, Guillaume Paoli, Jörg Immendorf, Harun Farocki, René Frölke
Info: Im Rahmen des 'Performing Archive' in der Ausstellung 'Akademie [Arbeitstitel]': Wie kommt man von A nach B? Verbinden Türen mehr, als sie verschließen? Macht ein Leben ohne Türen frei? "Access All Area" oder "No Exit"? Und woher weiß ich, wo ich stehe, wenn mir die Tür nicht den Raum weist? Kurz, wo steh ich dann mit meiner Kunst, Kollegen? Eine Materialbefragung zu Auf- und Abtritten der Tür in der Kunst und im Denken. Mit Arbeiten und Motiven von Jörg Immendorf, Harun Farocki, René Frölke, u.a. Zusammengestellt von Sonja Lau und André Siegers. 18 – 20 Uhr: Eröffnung. 18 Uhr: "Wie geht‘s, wie steht‘s, Kollege?" – Eine Einführung zwischen Tür und Angel. 19 Uhr: "Über die Neigung, sich ein Türchen offen zu halten" – Gespräch mit Guillaume Paoli.
6 PM — 8 PM
OPENING: DIE GROSSE 2018
160 KünstlerInnen aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Grafik und Neue Medien, sowie die Klasse von Prof. Stefan Kürten, Kunstakademie Düsseldorf
6 PM
Friday 26 Jan 18
OPENING: Günther Uecker – Huldigung an Hafez
Günther Uecker
7 PM
OPENING: Nu-Nile
Ellen Gallagher
7 PM — 9 PM
OPENING: knusper knusper knäuschen
Tristan Drobik & Paul Galas
Info: + Jam Session: Tauwetter für Dicke.
6 PM
LECTURE: Akademie der Avantgarde #4: Post-Internet Arts Education
Prof. Torsten Meyer (Kunstpädagoge, Kunst und Didaktik, Uni Köln)
Info: Wie muss Kunstpädagogik im 21. Jahrhundert aussehen? Das Projekt Post-Internet Arts Education am Institut für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln nimmt die veränderten Bedingungen für Kunstpädagogik und kulturelle Medienbildung im Horizont des Internet State of Mind in den Blick, der für die Generation der Digital Natives prägend ist. Ziel ist es, Konsequenzen für Praxis und Theorie der Bildung in Auseinandersetzung mit Künsten und Medien im fortgeschrittenen 21. Jh. zu entwickeln. Torsten Meyer stellt den aktuellen Stand der PIAE-Forschung vor.
6 PM
OPENING: Eleven Works
Daniel Gustav Cramer
7 PM — 9 PM
Wednesday 24 Jan 18
TALK: Miteinander reden – miteinander suchen – zueinander finden. Die Opferperspektive: Fälle sind Schicksale – Warum die Erben immer noch auf der Suche nach ihren Bildern sind
Jasper M. Wolffson (Rechtsanwalt und Großneffe der von den Nationalsozialisten verfolgten Elsa Cohen), Friederike Gräfin von Brühl (Rechtsanwältin, Partnerin bei K&L Gates, Berlin), Ulrike Schrader (Lehrbeauftragte für Geschichte und Didaktik, Bergische Universität Wuppertal, Leiterin der Begegnungsstätte „Alte Synagoge“ Wuppertal), Rein Wolfs (Intendant, Bundeskunsthalle Bonn), Moderation und Idee: Stefan Koldehoff (Kulturredakteur, Deutschlandfunk)
Info: Kostenfreie Teilnahme nur nach schriftlicher Anmeldung bis 3 Tage vor Veranstaltungstermin unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de oder per Post.
7 PM
TOUR: Kunst am Mittag: Kurzführung in der Sammlung. Joseph Beuys im Kaiser-Wilhelm-Museum
Dr. Magdalena Holzhey (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 23 Jan 18
LECTURE: Trockeneis. James Rosenquist und die Ausdehnung der Malerei, ca. 1970
Tom Holert (Kunsthistoriker, Ausstellungsmacher und Künstler, Berlin, Gründungsmitglied der Akademie der Künste der Welt, Köln)
Info: Angesichts der aktuellen Debatten über die Dominanz und Relevanz der Malerei als Medium kommt die Retrospektive zu James Rosenquist gerade recht. Denn hier ist das Werk eines Künstlers neu zu entdecken, der nie einen Zweifel an seinem Handwerk und an der Verbundenheit zu dem Medium seiner Wahl ließ, aber zugleich die Möglichkeiten und Grenzen der Malerei hartnäckig gedehnt hat. Die Krise der modernistischen Malerei in den 60er Jahren, ihre Infragestellung durch Minimal Art, Environments, Happenings, Earth Art oder Expanded Cinema, ging auch an dem Pop-Art-Künstler Rosenquist nicht spurlos vorüber, und so schien er um 1970 mit seiner eigenen Malerei an einen Endpunkt gelangt. Köln war um 1970 einer der Austragungsorte dieses Finals, das dann doch anders ausgehen sollte, als zu erwarten war.
7 PM
Sunday 21 Jan 18
PERFORMANCE: Let it Come Down
Jennifer Tee
Info: Performance jeweils um 14 und um 16 Uhr.
2 PM
PRESENTATION: Museum des Geldes. Musée des sacrifices. a gathering
Petra Ponte, Sara Giannini, Maria Guggenbichler, Guy Königstein, Jennifer Lacey, Farida Sedoc, $hame Machine Sound System
Info: Im Rahmen des „Performing Archive“ in der Ausstellung "Akademie [Arbeitstitel]". The complex thematic exhibition "Museum des Geldes. Über die seltsame Natur des Geldes in Kunst, Wissenschaft und Leben" (1978-1979), curated by Jürgen Harten and Horst Kurnitzky, presented a web of interconnections between art, money and sacrifice through an assemblage of hundreds of objects from various epochs and geographies. In 2000 Harten returned to "Museum des Geldes", while also expanding on its theme, with "Das fünfte Element - Geld oder Kunst". During the live re/search we will experiment with a variety of interpretive tools to bring some of the objects, narratives, gestures and speculative premisses of "Museum des Geldes" into play once again.
3 PM — 8 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus'
Sabine Sander-Fell (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
11:30 AM
Saturday 20 Jan 18
OPENING: Jan Hoeft / Xavier Mary
Jan Hoeft, Xavier Mary
Info: Begrüßung durch Prof. Dr. Doris Klee (Vorstand, NAK), Einführung mit Maurice Funken (Direktor, NAK). Im Anschluss Musik & Drinks. – Mit Jan Hoeft / Xavier Mary eröffnet der NAK - Neuer Aachener Kunstverein das Ausstellungsjahr 2018. Die erste unter der künstlerischen Leitung von Maurice Funken kuratierte Ausstellung präsentiert mit Hoeft und Mary zwei komplementäre, wenn auch diametrale Positionen. In ihrer künstlerischen Praxis stellen die beiden Künstler gesellschaftliche wie sozio-kulturelle Phänomene und Entwicklungen zur Diskussion.
7 PM — 10 PM
PERFORMANCE: Let it Come Down
Jennifer Tee
Info: Performance jeweils um 14 und um 16 Uhr.
2 PM
TOUR: KLASSENSPRACHEN – Debatte, Vorträge, Buchpräsentation
Gerry Bibby, Bill Dietz, Danny Hayward, Marina Vishmidt, Kerstin Stakemeier und Tanja Widman
Info: Führung des Kuratorinnen-Teams durch die Ausstellung "KLASSEN. Ausstellung, Magazin, Debatte".
2 PM
TALK: KLASSENSPRACHEN – Buchpräsentation "Entgrenzter Formalismus"
Gespräch mit Bill Dietz (Komponist, Autor, Ko-Leiter für Musik/Sound im Bard College MFA Programm) und Prof. Kerstin Stakemeier (Kunsttheorie und Vermittlung, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg)
Info: In „Entgrenzer Formalismus“ verfolgt Kerstin Stakemeier antimoderne Formen ästhetischer Praxis. Aus ihnen heraus entwirft sie eine Kunstgeschichte der Selbstabschaffung. Vom okkulten Symbolismus des späten 19. Jh. ausgehend, wird hier eine gegenwärtige Ästhetik vorgeschlagen, die ihr modernes Erbe verweigert, es degeneriert und seine Individualismen vergemeinschaftet. Eine Ästhetik, die die Kunst als genuin antisozialen Einsatz gegen die Gegenwart vorschlägt. Im Buch kommentieren die in ihm diskutierten KünstlerInnen immer wieder Stakemeiers Lesarten ihrer Praxis. Bill Dietz wird sich mit ihr über die Implikationen und Folgen einer solchen Kunst der Selbstabschaffung unterhalten. Gemeinsam diskutieren sie die Konsequenzen einer solchen antisystemischen Ästhetik.
3 PM
LECTURE: KLASSENSPRACHEN – Taxonomien der Selbstauflösung
Vortrag von Marina Vishmidt (Autorin, Fachbereich Culture Industry, Goldsmiths College, University of London & Dutch Art Institute) und Danny Hayward (Autor, London)
Info: In ihrem Vortragen werden Danny Hayward und Marina Vishmidt Taxonomien der Selbstauflösung diskutieren, die sich quer durch das politische Spektrum ziehen, und entlang der Klassenunterschiede manifest werden – es geht um das gefühlte Begehren, das Subjekt und die kulturellen Repräsentationen seiner Begehren zu überwinden. Sie stellen die Frage, wie eine Sprache der proletarischen Selbst-Auflösung aussehen könnte, und wie diese Sprache proletarischer Selbst-Auflösung klingen könnte. Vortrag in englischer Sprache.
4:45 PM
TALK: KLASSENSPRACHEN – "Tell Me About It – Beschreiben in Auswegen"
Gespräch mit Gerry Bibby (Künstler, Autor) und Tanja Widmann (Künstlerin, Lehrende und Autorin, Universität für angewandte Kunst Wien)
Info: Die Werkbeschreibung, eine vermeintlich neutrale, standardisierte Textform, begegnet uns regelmäßig in Zusammenhang mit künstlerischen Arbeiten (in Wandtexten, Kritiken, Kunstvermittlungsaktivitäten). Zumeist wird sie als notwendiges Übel betrachtet, als Mittel zum Zweck oder lästige Vorarbeit für die „Kür“ der Meinungsbildung. Ins Positive gekehrt lässt sich allerdings auch behaupten, dass die Werkbeschreibung die Grundlage für jede Verständigung über Kunst schafft: Was sie „sieht“ oder ausblendet, wie sie gewichtet und ordnet, welche (Sprach-)Barrieren sie auftürmt oder aus dem Weg räumt, lenkt den Zugriff auf das Werk. Gespräch in englischer Sprache.
6 PM
Friday 19 Jan 18
OPENING: Tanja Rochelmeyer
Tanja Rochelmeyer
7 PM — 10 PM
OPENING: Polarloops
Martin Klimas
6 PM — 10 PM
OPENING: Ist die Fotografie...
Timm Rautert
6 PM — 9 PM
OPENING: Inge Mahn
Inge Mahn
6 PM — 10 PM
OPENING: Amidst Chance and Order
Merrill Wagner
6 PM — 9 PM
OPENING: Zwischenstände
Louisa Clement
6 PM — 9 PM
OPENING: This is this. And that is that
Cordy Ryman
6 PM — 9 PM
OPENING: Man Ray. René Magritte
Man Ray, René Magritte
6 PM — 9 PM
TALK: Akademie der Avantgarde #2: Geh failen! Zum politischen Humor des Jan Böhmermann
Eine Kurz-Konferenz über politischen Humor und politische Kunst mit dem Zentrum für Politische Schönheit (Kollektiv), Christoph Bieber (Politikwissenschaftler), Max Upravitelev (Front Deutscher Äpfel) und Tom Rodig (Die Partei).
Info: Jan Böhmermann wurde vom Grimme-Institut für seine „persönliche Leistung und seine Verdienste um die Überwindung der Grenzen von Fernsehen und Internet“ geehrt, ebenso für „engagierte Beobachtungen und kluge Reflexionen“. Keiner bespielt das Netz so wie er, keiner spielt so mit dem Netz, mit Politik und den Publikumserwartungen und -reaktionen. Ist das gekonnte Satire, plumpe Provokation oder intelligente politische Bildung? Oder alles zusammen?
6 PM
OPENING: The Human Condition
Janis Avotins, Donald Baechler, Jean-Marc Bustamante, Robert Crumb, Günther Förg, Katharina Fritsch, Bruno Goller, Ioan Grosu, Jörg Immendorff, Konrad Klapheck, Kelvin López, Ewald Mataré, Reinhard Mucha, Pavel Pepperstein, Joseph Rodriguez, Tim Rollins + K.O.S., Thomas Ruff, Andreas Schmitten, Thomas Schütte, Norbert Tadeusz, Michael van Ofen, René Wirths
6 PM — 9 PM
OPENING: Volume Imaginaire
Lucia Bru, Marina Faust, Manfred Paul, Wilhelm Schürmann, Anita Leisz, Ulrike Schulze, Franziska Strauss, David Umemoto
6 PM
OPENING: Body pt. 2: An Ex-hibition
Alexander Brenchley, Wilhelm Klotzek & the absence of 2 anonymous artists
Info: Curated by Kasia Fudakowski.
6 PM
OPENING: Orrlando
Benjamin Brett
7 PM — 10 PM
OPENING: grrrrr
Claudia Kugler
6 PM — 8 PM
Thursday 18 Jan 18
TOUR: Love Handles
Naama Arad
6 PM — 7 PM
SCREENING: Nicola Gördes: Video-Screening / Part II
Nicola Gördes
Info: Im Rahmen der Ausstellung "Akademie [Arbeitstitel]".
6 PM — 8 PM
OPENING: G. P. Fieret
Gerard Petrus Fieret
6 PM
Wednesday 17 Jan 18
SCREENING: Filmprogramm STUDIO 54
Uri Aran, UNTITLED, 2013, Video, 15’44’’, Farbe, Ton / Dani Leventhal Restack & Jared Buckhiester, HARD AS OPAL, 2015, Video, 29’23’’, Farbe, Ton / Rachel Reupke, DEPORTMENT, 2011, Video, 3'32'', Farbe, kein Ton / Wojciech Bąkowski, DRY STANDPIPE, 2012, Video, 12'08“, Farbe, Ton / Steve Reinke, J.-P. (REMIX OF "TUESDAY AND I" BY JEAN-PAUL KELLY), 2003, Video, 6’53’’, Farbe, Ton / Leslie Thornton, SAHARA/MOJAVE, 2006, Video 12’, Farbe, Ton
Info: Begleitend zur Ausstellung GENERATION LOSS zeigt die JULIA STOSCHEK COLLECTION das Filmprogramm STUDIO 54 im Kino des Düsseldorfer Sammlungsgebäudes. Für den Monat Januar hat der britische Künstler James Richards (*1983 in Cardiff, GB) die Filmauswahl getroffen. Aus vorgefundenem sowie selbst produzierten Bildmaterial entwickelt Richards poetische Videocollagen, die er mit speziell komponierten Soundtracks unterlegt. Sein Video RADIO AT NIGHT (2015) ist aktuell in der Ausstellung GENERATION LOSS der JULIA STOSCHEK COLLECTION Düsseldorf zu sehen. Für das Filmscreening hat Richards Videos von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt, die ihn beeindrucken und mit denen er z.T. bereits für einzelne Projekte zusammengearbeitet hat.
7:30 PM
PRESENTATION: Resonanzräume: Medienkulturen des Akustischen – Vom Grammophon zum Loop
Kathrin Dreckmann (Autorin), Prof. Tilman Baumgärtel (Medientheorie, Fachbereich Zeitbasierte Medien, Uni Mainz), Thomas Venker (Musikjournalist), Prof. Dr. Dirk Matejovski (Institut für Medien- und Kulturwissenschaft, Uni Düsseldorf), Detlef Weinrich (DJ, Musiker, 'Kreidler', 'Tolouse Lowtrax')
Info: Akustisches wird im Gegensatz zu Schriftquellen und Bildmedien erst seit dem späten 19. Jahrhundert speicherbar und in Archiven abgelegt. Diese ebenso grundlegende wie folgenreiche medienhistorische Entwicklung ist bisher immer noch nicht hinreichend theoretisch aufgearbeitet. Lectures, Book Release, Party.
7 PM — 10 PM
TOUR: Der SCHADOWKREIS - ein ungewöhnliches Gruppenbild.
Kurzführung in der Sammlung mit Thomas Janzen
Info: Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
LECTURE: Deutsche Maler in Italien – Sehnsucht und Ratlosigkeit
PD Dr. Golo Maurer (Direktor, Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom)
Info: Italien war für deutsche Künstler seit dem späten 18. Jahrhundert das Sehnsuchtsziel schlechthin, eine Projektionsfläche für all das, was in Deutschland weder denkbar noch machbar schien. Italien war das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, egal ob es dabei um künstlerische, persönliche oder auch gesellschaftliche Visionen und Freiheiten ging. Vordergründig schien dies bestens funktioniert zu haben. Doch standen neben der Erfüllung solcher Hoffnungen eben auch Ängste, Enttäuschungen und Ratlosigkeit. Was soll man malen? Und wovon leben? Im Rückblick erwies sich Italien nicht selten als biographische Falle, als totes Gleis für künstlerische Ambitionen und persönliche Hoffnungen, ein Aspekt, über den damals wie heute lieber geschwiegen wird. Ort: Kaiser Wilhelm Museum.
7 PM
Tuesday 16 Jan 18
TALK: Kunst machen lernen
Nathalie de Vries, Volker Hermes, Rosa Sarholz, Ludger Schwarte, Moderation: Elmar Hermann
Info: Gespräch im Rahmen der Ausstellung 'Akademie'. Freier Eintritt.
6 PM
LECTURE: IMMERSION: Werden wir uns jemals an sie gewöhnen? Mit Rosenquist in die Bilder Eintauchen
Prof. Dr. Oliver Grau (Bildwissenschaften im Deutschen Sprachraum, Donau-Universität Krems)
Info: In der Geschichte der Immersion ging es immer wieder darum, visuelle Macht und Kontrolle über Seher zu erlangen. Der Vortrag greift wichtige Etappen dieser von Brüchen und Umwegen gekennzeichneten Bildgeschichte heraus und mündet in Betrachtungen zur allerjüngsten Gegenwart. Das Jahrhundert der Panoramen, Eisensteins Raumfilm, Fresken der Renaissance und das Phänomen Weltausstellungen werden ebenso aufgegriffen, wie Massenphänomene der Popkultur und jüngste Entwicklungen Digitaler Kunst. Auch die Werke James Rosenquists wie "Sunshot" oder "Horizon" sind ambivalent in diese Bildgeschichte involviert. Der Beitrag markiert zugleich mit Warburg, Foster und Gouveira die „kritische Distanz“ als Grundvoraussetzung von ästhetischer Wahrnehmung und Erkenntnis.
7 PM
Sunday 14 Jan 18
FINISSAGE: SAFE TO DRINK
Juliette Bonneviot, Kate Cooper, Jenna Sutela
Info: Um 15 Uhr Kuratorinnenführung durch die Ausstellung mit Dorothee Mosters und Marie Stel. Um 16 Uhr Kaffee und Kuchen.
3 PM
OPENING: Design im Kunstverein. ICONIC AWARDS 2018: Innovative Interior
Der Rat für Formgebung zu Gast im Kölnischen Kunstverein
7:30 PM
FINISSAGE: Finissage und Künstlergespräch 'Jasmina Cibic. The Sprit of our Needs'
Künstlergespräch mit Jasmina Cibic und Katia Bautin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Gespräch in englischer Sprache. Museum Haus Esters.
11:30 AM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit'
Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Museen Haus Lange / Haus Esters.
3 PM
Friday 12 Jan 18
OPENING: Crises In The Credit Systems
Eva Barto, Melanie Gilligan, Klaus Merkel
7 PM
PERFORMANCE: The coccyx looks like the beak of the cuckoo
Dauer-Performance von Taisiya Ivanova
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Akademie'. In der 10-stündigen Performance möchte die Künstlerin eine Art Sprache für ein persönliches Ritual finden, mit dem sie sich von der Akademie als ihrer Lehrstätte vor-verabschiedet. Ort: zwischen Eiskellerstraße 1 und Eiskellerberg 1, 40213 Düsseldorf. Um 20 Uhr zieht Taisiya Ivanova dann mit einer Ausstellung ins Erdgeschoss des Eiskellerbergs ein. Der Eintritt ist frei.
10 AM — 8 PM
FINISSAGE: 'Vivian Greven. BUDUMN' & kunst im gespräch #1
Vivian Greven, Georg Herzberg (curator)
Info: Within the framework of our new format 'kunst im gespräch #1' Vivian Greven and Georg Herzberg will reflect on the current exhibition and discuss Greven’s artistic approach against the backdrop of philosophical topics. Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
7 PM — 9 PM
OPENING: Uwe Henneken
Uwe Henneken
7 PM — 9 PM
TOUR: Die Bedeutung von Repräsentation und Ideologie in der Architektur. Zur Ausstellung 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs‘
Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Museen Haus Lange / Haus Esters.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 11 Jan 18
TALK: Museumsdialog mit Dr. Werner Dohmen
Dr. Werner Dohmen
Info: Dr. Werner Dohmen, Sammler aus Aachen, zur Ausstellung "Beyond the Box".
7 PM — 10 PM
PERFORMANCE: Gefangene der Geschichte. Christian Jendreiko und seine Gäste blicken auf John Latham
Mit Giles Bailey, Wilfried Dörstel, Christian Jendreiko, Sam Watson
2 PM — 6 PM
BOOK LAUNCH: Transmoderne – Eine Kunstgeschichte des Kontakts
Buchpräsentation mit Prof. Christian Kravagna (Postcolonial Studies, Akademie der bildenden Künste Wien)
Info: Einlass und Barbetrieb ab 18:30 Uhr. Eintritt frei.
7 PM — 10 PM
Wednesday 10 Jan 18
PERFORMANCE: Gefangene der Geschichte. Christian Jendreiko und seine Gäste blicken auf John Latham
Mit Giles Bailey, Wilfried Dörstel, Christian Jendreiko, Sam Watson
2 PM — 6 PM
CONCERT: Neujahrskonzert im K21
Transorient Orchestra (Dortmund)
Info: Die Musiker des Transorient Orchestra garantieren außergewöhnliche Klangerlebnisse, ein Zusammenfließen von westlichem Rock und Jazz mit östlichen Rhythmen, arabischen Melodien und persischen Klangfarben. Veranstaltung im Rahmen des KPMG-Kunstabend. Freier Eintritt von 18 bis 22 Uhr.
7:30 PM
TOUR: Schattenseiten der Düsseldorfer Maler. Eine Grafikmappe von 1845/46
Führung mit Dr. Sylvia Martin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kunst am Mittag – Reingeschaut. Grafik im Studio 1. Kaiser-Wilhelm-Museum.
1:15 PM
Tuesday 9 Jan 18
PERFORMANCE: Gefangene der Geschichte. Christian Jendreiko und seine Gäste blicken auf John Latham
Mit Giles Bailey, Wilfried Dörstel, Christian Jendreiko, Sam Watson
Info: Öffentlicher Think Tank im Rahmen der Projektreihe „Performing Archive“ zur Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“. Dieser Termin wiederholt sich jeden 1. Tag bis Freitag, 12. Januar 2018.
2 PM — 6 PM
TALK: Gefangene der Geschichte. Christian Jendreiko und seine Gäste blicken auf John Latham
Mit Giles Bailey, Wilfried Dörstel, Christian Jendreiko, Sam Watson
Info: Öffentlicher Think Tank im Rahmen der Projektreihe „Performing Archive“ zur Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“.
2 PM — 6 PM
Sunday 7 Jan 18
FINISSAGE: Klasse Merkel
Nadine Bethke, Fabian Coppenrath, Felicia Dürbusch, Malte Frey, Paula Fröhlich, Leonard Hanke, Theresa Katharina Horlacher, Annika Janssen, Judith Kaminski, Seung Ro Lee, Valentino Magnolo, Laura Möller, Neele Peters, Julian Reiser, Malte Reuter, Vicky Roters, Lioba Schmidt, Laurentia Schürmann, Jona Sliwka, Harine Suthan und Klaus Merkel von der Kunstakademie Münster
Info: Im Rahmen der Ausstellung 'Akademie [Arbeitstitel]'. Künstlergespräche und Dialogführung mit Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf).
3 PM — 6 PM
TOUR: 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit. Ideologie, Abstraktion und Architektur' und 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Führung durch die Ausstellungen mit Gabriel Dreyer
Info: Museen Haus Lange / Haus Esters.
11:30 AM
TOUR: Architekturführung zu den Häusern Lange und Esters von Mies van der Rohe
Führung mit Bernd Grau
Info: Museen Haus Lange / Haus Esters.
3 PM
Monday 1 Jan 18
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Anja Friedl (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Museen Haus Lange / Haus Esters.
3 PM
Tuesday 26 Dec 17
TOUR: Die Düsseldorfer Malerschule
Themenführung mit Sabine Sander-Fell (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser Wilhelm Museum.
3 PM — 4 PM
Saturday 16 Dec 17
AUCTION: Benefiz Auktion 2017
Michelle Alperin / Boban Andjelkowitsch / Florian Auer / Lea Bascha / Horst H. Baumann / Bernd und Hilla Becher / Boris Becker / Tim Berresheim / Andri Bischoff / Max Blum / Eugenie Bongs-Beer / Lars Breuer / Andreas Breunig / Billy Childish / Walter Dahn / Plamen Dejanoff / Andreas Diefenbach / DJ Hell / Matthias Dornfeld / Cédric Eisenring / Klaus Endrikat / Fabian Freese / Anna Friedel / Max Frintrop / Albrecht Fuchs / Harald Fuchs / Isabella Fürnkäs / Georg Gatsas / Poul Gernes / Andreas Greiner / Norbert Grunschel / Tobias Hantmann / Florian Heinke / Ilka Helmig / Lena Henke / Andreas Hermann / Petra Herzog / Benedikt Hipp / Jan Hoeft / Andy Hope 1930 / Wouter Huis / Walterio Iraheta / Eleni Kamma / Andy Kassier / Christian Keinstar / Thomas Kellner / Georg Kerl / Daniel Kiss / Halina Kliem / Jody Korbach / Alfons Knogl / Hans W. Krämer / Erika Krause / Thomas Kratz / Julia Kröpelin / Mischa Kuball / Michael Kunze / Wolfgang Kupczyk / Alwin Lay / Christine Liebich / Dennis Loesch / Melissa Logan / Timur Lukas / Andreas Magdanz / Xavier Mary / Florian Meisenberg / Björn Meyer-Ebrecht / Jonathan Monk / Horst Münch / Yuji Nagai / Joe Neave / Hans Niehus / Bea Otto / Olga Pedan / Lena Philipp / Jan Pleitner / Mary Audrey Ramirez / Bernd Ribbeck / Johanna Roderburg / Markus Saile / Morgaine Schäfer / Maks Schaffer / Julia Scher / Florian Schmidt / Gunna Schmidt / Thyra Schmidt / Hank Schmidt in der Beek / Arne Schmitt / Wilhelm Schürmann / Timo Seber / Oliver Sieber / Pola Sieverding / Dominik Sittig / Vera Sous / Julius Stahl / Julian Stalbohm / Jörn Stoya / Katja Stuke / Emma Talbot / Dmitry Teselkin / Sebastian Thewes / Britta Thie / Tilo&Toni / Tim Trantenroth / Hiroki Tsukuda / Nora Turato / Maarten van Roy / Thomas Virnich / Anke Völk / Klaus von Bruch / Karl von Monschau / Mark Walker / Martin Weidemann / Thomas Weidenhaupt / Raphael Weilguni – Viola Relle / Constanze Wiater / Achim Franz Willems / Johannes Wohnseifer / Alexander Wolff / Peter Wu
Info: Die Anmeldung zur Auktion ist ab 18 Uhr möglich. Werke unter www.neueraachenerkunstverein.wordpress.com.
7 PM — 9 PM
PARTY: JUNGE NACHT
Ausstellungen, Kunstgespräche, New-Wave und Dream-Pop mit 'BAR – Band am Rhein', Jazz & Pop mit 'Frau Blum', Autorenlesung mit Hank Zerbolesch, Improvisationsschauspiel mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus, Tanz, Video in Zusammenarbeit mit der JULIA STOSCHEK COLLECTION, Lichtinstallation, Party mit Rob Keane (WATT) und Nick Coleman
Info: Kunstführungen und Act von 20 bis 24 Uhr. Party von 0 bis 3 Uhr. Eintritt 8 € Abendkasse.
8 PM — 3 AM
TOUR: Philosophischer Spaziergang
Dr. Thomas Ebers (Philosoph, 4 2 3 Institut für angewandte Philosophie und Sozialforschung)
Info: Natur, leere Räume, ein Turm, ein Labyrinth, Übergänge und Rückzugsorte. Entlang dieser architektonischen Skulpturen von Erwin Heerich im Museum Insel Hombroich wird eine Typologie gesellschaftlicher Räume und Orte entwickelt und gemeinsam diskutiert. Fühlen wir uns heimisch wo wir sind oder wünschen wir uns weg? Wohnen wir oder sind wir auf der Durchreise? Wo leben wir wie? Orte über Orte. Gemeinsames Philosophieren über das Verweilen.
1 PM
LECTURE: GINERVA GAMBINO reads VANESSA CONTE 'Cures for Poutings Girls'
Vanessa Conte
Info: On the final day of our exhibition “The Yellow Wallpaper” we will read a selection of short stories from Vanessa Conte‘s publication “Cures for Pouting Girls” (New York, 2016).
4 PM — 6 PM
Friday 15 Dec 17
OPENING: MUR BRUT 11: Julius Brauckmann – C3 Picasso
Julius Brauckmann
Info: Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.
6:30 PM
Thursday 14 Dec 17
TOUR: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz Auktion 2017
Saskia van Stein (Direktorin, Bureau Europa) & René Stessl (Künstler)
7 PM — 8 PM
SCREENING: LA DERNIÈRE SÈANCE #7
Sex, Lies, and Videotape (1989, OV, 100 Min., OmU), Regie: Steven Soderbergh, Kamera: Walt Lloyd, mit: James Spader, Andie MacDowell, Peter Gallagher
Info: Um 19:30 Uhr Kurzführung durch die Ausstellung 'Love Handles' mit Linda Schröer. 20:00 Uhr: Filmvorführung 'Sex, Lies, and Videotape' im Kino im U.
7:30 PM
CONCERT: Axel Hütte. Night and Day
Phillip Schulze (Komponist und Medienkünstler) und Nathan Bontrager (Cellist)
Info: Der Düsseldorfer Komponist und Medienkünstler Phillip Schulze entwirft in der Ausstellung "Night and Day" von Axel Hütte eine Klanglandschaft für Viola da gamba und Computer. Zusammen mit dem amerikanischen Cellisten Nathan Bontrager entfaltet sich in Echtzeit ein Erfahrungsraum, in dem Klang zwischen venezianischer polyphoner Tradition und abstrakter geometrischer Elektroakustik oszilliert. Die Besucher sind von 18 bis 21 Uhr dazu eingeladen, sich hierin selbstbestimmt zu bewegen.
6 PM — 9 PM
Wednesday 13 Dec 17
TOUR: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz Auktion 2017
Lene ter Haar (Kuratorin, SCHUNCK*) & Frank-Thorsten Moll (Direktor, IKOB – Museum für Zeitgenössische Kunst )
7 PM — 8 PM
TALK: 31. Bonner Wirtschaftstalk: Der Bonner. Menschenführung in der Wirtschaft
Wolfgang Pieper (Bundesvorstandsmitglied, ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft), Regina Först (Business-Coach, Unternehmens-Beraterin und Bestseller-Autorin), Michael Wichterich (Sport-Manager, Telekom Baskets Bonn), Marco Westphal (Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, SWB – Stadtwerke Bonn), Moderation: Jörg Thadeusz
Info: Einlass um 18:30 Uhr.
7 PM
SCREENING: Havarie, 2016
Philip Scheffner
Info: Veranstaltungsort | venue: Black Box Kino, Schulstr. 4, Düsseldorf.
8 PM
LECTURE: From harmony to chaos: Le Corbusier, Varèse, Xenakis and Le poème électronique
Jan de Heer (Architekt) und Kees Tazelaar (Komponist)
Info: Aus der Vortragsreihe "wissen tanken" im Kaiser Wilhelm Museum. Vortrag in engl. Sprache.
7 PM — 8:30 PM
Tuesday 12 Dec 17
TOUR: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz Auktion 2017
Renate Puvogel (Kritikerin) & Ben Kaufmann (Direktor, NAK – Neuer Aachener Kunstverein)
7 PM — 8 PM
TALK: Venedig, Kassel, Münster: Kunstsommer 2017. Was machen Großausstellungen mit der Kunst?
Prof. em. Susanne von Falkenhausen (Neuere Kunstgeschichte, Schwerpunkt Moderne, Humboldt-Universität zu Berlin) und Marius Babias (Direktor, Neuer Berliner Kunstverein), Moderation: Rita Kersting (stellv. Direktorin, Museum Ludwig)
Info: Im Sommer 2017 ziehen die Biennale in Venedig, die documenta 14 und die Skulpturprojekte Münster insgesamt ca. 2 Millionen Besucherinnen und Besucher an. Die Kunstkritik reagierte größtenteils negativ auf die documenta und die Hauptausstellung der Biennale, und so wird vehement die Frage nach der Legitimation der Großausstellungen gestellt, sogar danach, was Kunst ist. Im Gespräch sollen die drei Ausstellungen, ihre kuratorischen Konzepte und ihre Wirkungen untersucht werden.
7 PM
Monday 11 Dec 17
TOUR: Führung durch die Ausstellung zur Benefiz Auktion 2017
Prof. Dr. Alexander Markschies (Lehrstuhlinhaber, Institut für Kunstgeschichte, RWTH Aachen University) & Maurice Funken (Kuratorischer Assistent, NAK – Neuer Aachener Kunstverein)
7 PM — 8 PM
Sunday 10 Dec 17
TOUR: Führung 'Ideologie, Abstraktion und Architektur' durch die Ausstellungen 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit' und 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
11:30 AM — 12:30 PM
Saturday 9 Dec 17
OPENING: Ausstellungseröffnung 'Benefiz Auktion 2017'
Michelle Alperin / Boban Andjelkowitsch / Florian Auer / Lea Bascha / Horst H. Baumann / Bernd und Hilla Becher / Boris Becker / Tim Berresheim / Andri Bischoff / Max Blum / Eugenie Bongs-Beer / Lars Breuer / Andreas Breunig / Billy Childish / Walter Dahn / Plamen Dejanoff / Andreas Diefenbach / DJ Hell / Matthias Dornfeld / Cédric Eisenring / Klaus Endrikat / Fabian Freese / Anna Friedel / Max Frintrop / Albrecht Fuchs / Harald Fuchs / Isabella Fürnkäs / Georg Gatsas / Poul Gernes / Andreas Greiner / Norbert Grunschel / Tobias Hantmann / Florian Heinke / Ilka Helmig / Lena Henke / Andreas Hermann / Petra Herzog / Benedikt Hipp / Jan Hoeft / Andy Hope 1930 / Wouter Huis / Walterio Iraheta / Eleni Kamma / Andy Kassier / Christian Keinstar / Thomas Kellner / Georg Kerl / Daniel Kiss / Halina Kliem / Jody Korbach / Alfons Knogl / Hans W. Krämer / Erika Krause / Thomas Kratz / Julia Kröpelin / Mischa Kuball / Michael Kunze / Wolfgang Kupczyk / Alwin Lay / Christine Liebich / Dennis Loesch / Melissa Logan / Timur Lukas / Andreas Magdanz / Xavier Mary / Florian Meisenberg / Björn Meyer-Ebrecht / Jonathan Monk / Horst Münch / Yuji Nagai / Joe Neave / Hans Niehus / Bea Otto / Olga Pedan / Lena Philipp / Jan Pleitner / Mary Audrey Ramirez / Bernd Ribbeck / Johanna Roderburg / Markus Saile / Morgaine Schäfer / Maks Schaffer / Julia Scher / Florian Schmidt / Gunna Schmidt / Thyra Schmidt / Hank Schmidt in der Beek / Arne Schmitt / Wilhelm Schürmann / Timo Seber / Oliver Sieber / Pola Sieverding / Dominik Sittig / Vera Sous / Julius Stahl / Julian Stalbohm / Jörn Stoya / Katja Stuke / Emma Talbot / Dmitry Teselkin / Sebastian Thewes / Britta Thie / Tilo&Toni / Tim Trantenroth / Hiroki Tsukuda / Nora Turato / Maarten van Roy / Thomas Virnich / Anke Völk / Klaus von Bruch / Karl von Monschau / Mark Walker / Martin Weidemann / Thomas Weidenhaupt / Raphael Weilguni – Viola Relle / Constanze Wiater / Achim Franz Willems / Johannes Wohnseifer / Alexander Wolff / Peter Wu
Info: Weitere Informationen unter: www.neueraachenerkunstverein.wordpress.com.
7 PM — 9 PM
TALK: Künstlergespräch mit Jennifer Tee
Jennifer Tee (Künstlerin) im Gespräch mit Michelle Cotton (Direktorin)
12 PM — 1 PM
SCREENING: Havarie, 2016
Philip Scheffner
Info: Veranstaltungsort | venue: Black Box Kino, Schulstr. 4, Düsseldorf.
7 PM
TALK: Werkstattgespräch / Videonale.scope #5
Kevin Jerome Everson
Info: Kevin Jerome Everson spricht über Methoden, Materialien und zentrale ästhetische wie thematische Bezugspunkte seiner Arbeit mit Film. Er erläutert Bezüge zu seiner Praxis in anderen Genres wie Skulptur und Fotografie und die Positionierung seiner Arbeit zwischen Kino und Ausstellungsraum.
7 PM
Friday 8 Dec 17
OPENING: Andophilukanna
Anna-Lena Meisenberg, Andreas Steinbrecher, Jan-Luka Schmitz, Philip Wiehagen
6 PM
OPENING: STAGING: Solo #2
Maria Hassabi
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin) und Isabelle Malz (Kuratorin). Um 19.30 Uhr Künstlerinnengespräch mit Maria Hassabi und Isabelle Malz.
7 PM
LECTURE: #ADA: Augmented Photography
Joël Vacheron (Soziologe, ECAL – University of Art and Design Lausanne)
Info: Im Netz herrscht ein digitaler Bilderkrieg. Werbung, persönliche und künstlerische Bilder – alles wild durchmischt, geteilt und geremixt. Die Bilder durchdringen jeden Kontext und verbreiten sich so rasant wie nie zuvor. An der Schweizer Hochschule ECAL – University of Art and Design Lausanne gibt es das Symposium und kreative Rechercheprojekt „Augmented Photography“, das den Wandel in der Fotografie und die Bilderfluten der digitalisierten Welt untersucht. Der Soziologe Joël Vacheron ist Lehrbeauftragter an der ECAL und beschäftigt sich mit der Rolle von Algorithmen in Kulturproduktionen (Databots). Im NRW-Forum spricht er über die neuen Möglichkeiten und Funktionsweisen der Fotografie. Vortrag in engl. Sprache. Freier Eintritt.
6 PM
Thursday 7 Dec 17
TALK: Künstlergespräch „Axel Hütte. Night and Day”
Axel Hütte und Cees Nooteboom (Romanautor, Lyriker und Reiseschriftsteller)
Info: Axel Hütte und Cees Nooteboom, zwei Weltreisende, die eine verwandte, jeweils sehr eigene „Art des Schauens“ verbindet, begegnen sich an diesem Abend. Ein besonderer Dialog zwischen Fotografie und Lyrik, der uns mitnimmt auf eine anregende Reise um die Welt. Der Romanautor, Lyriker und Reiseschriftsteller Cees Nooteboom, geboren 1933 in Den Haag, zählt heute zu den international renommiertesten europäischen Schriftstellern. Nooteboom sagt von sich selbst, sein Leben bestehe „aus Reisen, Sehen und daraus, dieses anschließend in Bildern auszudrücken“.
7 PM
LECTURE: Der Künstler als Sammler
Hiuwai Chu (Kuratorin der Ausstellung "Akram Zaatari – Against Photography", Museu d’Art Contemporani de Barcelona)
Info: Vortrag in englischer Sprache. Einlass ab 18:30 Uhr.
7 PM
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Eintauchen in Rosenquist!
Führungen, kunst:dialoge, DJ Set
Info: 18 Uhr: Blick hinter die Kulissen: Restauratorinnenführung mit Isabel Gebhardt. 18 – 20 Uhr: kunst:dialoge in der James Rosenquist-Ausstellung. 19 Uhr: Blick hinter die Kulissen: Führung mit Tino Graß, Grafiker der Ausstellung. 20 – 22 Uhr: Christian Aberle legt auf.
5 PM — 10 PM
TOUR: Die Häuser Lange und Esters von Ludwig Mies van der Rohe
Architekturführung mit Marie-Hélène Miodek
Info: Haus Lange / Haus Esters.
11:30 AM — 12:30 PM
PRESENTATION: KunstImPuls - BENVENUTO HÖNINGHAUS
Eine Reise nach Italien - Programm: Musikalisch unterwegs mit der Musikschule Krefeld, Reiseziele/Kurztouren zu Adolf Höninghaus, Acquerello-Aquarell-Workshop, Buon Natale/Adventsspecial - exklusiver Verkauf alter Ausstellungsplakate, Amore Mio - italienische Häppchen im Café Held
Info: Abendöffnung. Eintritt frei. Kaiser-Wilhelm-Museum
5 PM — 9 PM
Wednesday 6 Dec 17
PRESENTATION: Winterfest mit Präsentation der Jahresgaben 2017
Naama Arad, Sol Calero, Diango Hernández, Marcel Hiller, Ben Burgis & Ksenia Pedan, Clémence de la Tour du Pin, Anne Pöhlmann, Tobias Spichtig
6 PM — 9 PM
TALK: Against Photography. Eine kommentierte Geschichte der Arab Image Foundation
Akram Zaatari (Künstler) und Doris Krystof (Kuratorin)
Info: Der libanesische Künstler Akram Zaatari spricht über seine neue Ausstellung 'Against Photography. Eine kommentierte Geschichte der Arab Image Foundation' (in engl. Sprache). Veranstaltung im Rahmen des KPMG-Kunstabends. Freier Eintritt von 18 bis 22 Uhr.
8 PM
PERFORMANCE: Ein Licht im Dunkeln
Weihnachtsaufführung mit Claus Richter
Info: Dieses Jahr wird der Kölner Künstler Claus Richter die Theorie, die er in den letzten Jahren in seinen Weihnachtsvorträgen im Kölnischen Kunstverein über die Geschichte und das Erscheinungsbild des Weihnachtsfestes erarbeitet hat, in die Praxis umsetzen. Mit eigenen und traditionellen Geschichten und Liedern, einem selbstgeschriebenen Weihnachtsspiel, einem speziellen Bühnenbild und vielen kleinen Überraschungen wird Richter am Nikolaustag die Bühne des Kölnischen Kunstvereins in ein Weihnachtswunderland verwandeln.
7 PM
Tuesday 5 Dec 17
PARTY: The Art of Yoga – Yoga Party und Fundraiser für den Bonner Kunstverein
Urban Yoga Souls (Ricarda Schäfers und Katy Scherer)
Info: Am Dienstag, den 5. Dezember, bietet die Gruppe Urban Yoga Souls zwei Yoga-Stunden begleitet von einem Live DJ im Bonner Kunstverein an. Der erste Kurs mit Ricarda Schäfers beginnt um 19 Uhr und findet in deutscher Sprache statt, ein zweiter Kurs mit Katy Scherer in englischer Sprache folgt um 20.15 Uhr. Zwischen den Kursen haben TeilnehmerInnen die Möglichkeit, an einer kurzen Führung durch die Artothek des Bonner Kunstvereins teilzunehmen. Abschließend wird es bei einem Glas Wein Zeit geben, sich über das Angebot und Programm des Kunstvereins zu informieren. Zusätzlich werden zwei Artotheks-Leihen unter den Gästen verlost.
6:30 PM — 9:30 PM
LECTURE: Zwischen Rossebändiger und „kulturellem Mittelpunkt der Westmark“
Dr. Peter Henkel (Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf)
Info: Nationalsozialistische Kulturpolitik in Düsseldorf. Auf die Kulturpolitik legten die Nationalsozialisten in der Gauhauptstadt Düsseldorf besonderen Wert. Mit dem „Gaukulturring“ sollte Düsseldorf zum "kulturellen Mittelpunkt der Westmark“ werden. Trotz aller hochfliegenden Pläne blieb die NS-Kulturpolitik ein Stückwerk widersprüchlicher Interessen. Der Bogen zwischen Anspruch und Wirklichkeit soll hier nachgezeichnet werden.
3 PM — 4:30 PM
LECTURE: James Rosenquist und die Künstler des Coenties Slip. Zum künstlerischen Zeitgeist der 1950er und 1960er Jahre und dessen Gegenwartstransfer
Dr. Pamela Geldmacher (Institut für Kunstgeschichte, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Info: Die New Yorker Kunstszene der 1950er und 60er Jahre wird aus heutiger Perspektive zuvorderst mit den zentralen Vertretern des Abstrakten Expressionismus in Verbindung gebracht. Doch zeitgleich fanden sich am Südzipfel Manhattens in den Lofts des ehemaligen Hafengeländes am Coenties Slip KünstlerInnen, TänzerInnen, SchriftstellerInnen und Intellektuelle um Agnes Martin, Ellsworth Kelly, Robert Indiana, Lenore Tawney und Jack Youngerman ein. Unter ihnen auch: Der junge James Rosenquist. Der Vortrag widmet sich diesem künstlerischen Verbund und rückt dabei Begriffe wie Kollektiv, Zeitgenossenschaft und Gegenwärtigkeit in den Fokus.
7 PM
Sunday 3 Dec 17
PRESENTATION: Jahresgaben-Wochenende
11:30 – 12:30 Uhr Noemi Smolik (Kritikerin) zu Eva Kot’átková und Alex Wissel, Leopold von Carlowitz (Botschafter des Bonner Kunstvereins) zu Israel Aten, Arta Valstar-Verhoff (Kunsthistorikerin) zu Richard Deacon / 15:00 – 16:00 Uhr Johanna Adam (Bundeskunsthalle, Bonn) zu Louisa Clement, Volker Zander (Musiker/Autor) zu Jeremy Deller, Rebekka Seubert (Assistenzkuratorin Bonner Kunstverein) zu Fredrik Værslev, Julian Rohrhuber (Professor für Musik-Informatik, RSH Düsseldorf) zu Otto Beckmann, Harold Cohen und Sture Johanneson
Info: Am 2. und 3. Dezember 2017 werden die neuen Jahresgabenzugänge in kurzen Vorträgen von ausgewählten Personen vorgestellt.
11 AM — 5 PM
OPENING: Beyond the Box. Sammlung Dohmen
Georges Adéagbo | William Anastasi | Nina Canell | Mariana Castillo Deball | Mel Chin | Plamen Dejanoff | Wim Delvoye | Jimmie Durham | Diango Hernández | Rodney McMillian | Pavel Pepperstein | Michael E. Smith | Michael Stevenson | Rolanda Teicher Yekutiel | Hiroki Tsukuda | Nora Turato | Haegue Yang
12 PM
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus'
Irina Raskin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser Wilhelm Museum.
11:30 AM — 12:30 PM
Saturday 2 Dec 17
PRESENTATION: Jahresgaben-Wochenende
11:30 – 12:30 Uhr Andra Lauffs-Wegner (Mitglied des Bonner Kunstvereins) zu Helen Marten, Kyla McDonald (Interims-Direktorin) zu Michael Dean (engl.), Michelle Cotton (Direktorin) zu Karla Black (engl.), Leonie Radine (Museum Ludwig, Köln) zu Katharina Monka, Bettina Marx (Künstlerin) zu Kathrin Graf / 15:00 – 16:00 Uhr Leonie Runte (Assistenzkuratorin Bonner Kunstverein) zu Jennifer Tee, Thomas Kliemann (General Anzeiger) zu Matt Connors, Swana Pilhatsch-Morenz (Botschafterin des Bonner Kunstvereins) zu Anthea Hamilton, Markus Nöthen (Vorstand Bonner Kunstverein) zu Josephine Pryde
Info: Am 2. und 3. Dezember 2017 werden die neuen Jahresgabenzugänge in kurzen Vorträgen von ausgewählten Personen vorgestellt.
11 AM — 5 PM
Friday 1 Dec 17
OPENING: Jahresgaben 2017
Israel Aten, Otto Beckmann, Karla Black, Louisa Clement, Harold Cohen, Matt Connors, Richard Deacon, Michael Dean, Jeremy Deller, Kathrin Graf, Anthea Hamilton, Lothar Hempel, Sture Johannesson, Eva Kot'átková, Helen Marten, Katharina Monka, Josephine Pryde, Jennifer Tee, Fredrik Vaerslev, Alex Wissel
7 PM
OPENING: Let it Come Down
Jennifer Tee
Info: Es sprechen Denise Booth (Vorstand), Monique Ruhe (Botschafterin für Kultur und Kommunikation, Niederländische Botschaft, Berlin) und Michelle Cotton (Direktorin).
7 PM
OPENING: Jahresgaben 2017
Naama Arad, Sol Calero, Diango Hernández, Marcel Hiller, Ben Burgis & Ksenia Pedan, Clémence de la Tour du Pin, Anne Pöhlmann, Tobias Spichtig
7 PM
OPENING: Love Handles
Naama Arad
Info: Begrüßung durch Marion Edelhoff (Vorstandsvorsitzende), Einführung mit Linda Schröer (Kuratorin der Ausstellung).
7 PM
OPENING: Jahresgaben Museumsverein Düren e.V. 2017
u.a. Stephan Balkenhol, Karl Fred Dahmen, Tom Früchtl, Claudia Kallscheuer, Klaus Staudt
7 PM
OPENING: Lines of Sight
Carmen Herrera
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW) und Susanne Meyer-Büser (Kuratorin).
7 PM
OPENING: Hard Return
Olivier Foulon
7 PM — 9 PM
Wednesday 29 Nov 17
TALK: Von Washington bis Magdeburg – Wie hat sich der Umgang der Bundesrepublik mit dem Thema Raubkunst verändert?
Marcel Brülhart (Vizepräsident Stiftung Kunstmuseum Bern/Zentrum Paul Klee), Rüdiger Mahlo (Jewish Claims Conference Deutschland), Gilbert Lupfer (ehrenamtlicher Vorstand Deutsches Zentrum Kulturgutverluste), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Kulturministerin des Landes NRW, Düsseldorf), Rein Wolfs (Intendant, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn), Moderation und Idee: Stefan Koldehoff (Kulturredakteur, Deutschlandfunk)
Info: In der Washingtoner Erklärung von 1998 haben sich auch die deutschen Museen in öffentlicher Trägerschaft dazu verpflichtet, ihre Sammlungen nach NS-Raubkunst zu durchsuchen und mit den legitimen Eigentümern nach einer „fairen, gerechten Lösung“ zu suchen. Was zunächst schleppend begann, hat sich im Laufe der Jahre positiv entwickelt – spätestens seit Mittel und Stellen für diese historische Aufgabe zur Verfügung gestellt wurden. Die internationale Zusammenarbeit spielt dabei eine zentrale Rolle. Trotzdem ist ein Ende der Aufarbeitung noch lange nicht in Sicht.
7:30 PM
OPENING: Jahresgaben 2017
Trisha Baga, Kenneth Bergfeld, Bernhard Blume, Kasper Bosmans, Ulla von Brandenburg, Klaus vom Bruch, Louisa Clement, Simon Denny, Eliza Douglas, Carolin Eidner, Henning Fehr & Philipp Rühr, FORT, Gerrit Frohne-Brinkmann, Albrecht Fuchs, Douglas Gordon, Selma Gültoprak, Erika Hock, Jan Hoeft, Leon Kahane, Klaus Kleine, Jumana Manna, Jonathan Monk & Douglas Gordon, Jonathan Monk & Ariel Schlesinger, Albert Oehlen, Seth Price, David Reed, Gerhard Richter, Mary Audrey Rodriguez, Ani Schulze, Norbert Schwontkowski, Anne Speier, Paul Spengemann, Stephanie Stein, Daniel Thull, Günter Uecker, Thomas Wachholz, Jonas Weichsel
6 PM
TALK: 'Merchants Freely Enter' Screening und Künstlergespräch mit Ani Schulze
Ani Schulze
Info: Eintritt 4 € / 2 € erm. Mitglieder frei.
7 PM
TOUR: 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit' und 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Katia Baudin (Direktorin) und Constanze Zawadzky (wissenschaftliche Volontärin)
Info: Museen Haus Lange Haus Esters.
7 PM — 9 PM
Tuesday 28 Nov 17
LECTURE: Werner Mantz und der Modernismus
Prof. Klaus Honnef (Kunsthistoriker, Ausstellungskurator und Theoretiker für künstlerische Fotografie / Kurator der ersten Mantz-Retrospektive in Bonn 1978)
Info: Werner Mantz ist der Fotograf der „Neuen Sachlichkeit“ par excellence. In seinen Bildern emanzipieren sich die Dinge von ihren Zusammenhängen, erhalten Physiognomie und Selbständigkeit. Sie triumphieren über die Körper der Menschen, die entweder zu Attributen der Dinge schrumpfen oder als Schattenrisse deren abwesende Anwesenheit signalisieren. Mantz´ Spezialgebiet war die Architektur der Moderne. Der Vortag beleuchtet nicht zuletzt auch die Frage, wer im Hinblick auf den schließlichen Erfolg jeweils wem mehr verdankt: die Fotografie der modernistischen Architektur oder etwa die Architektur der Fotografie.
7 PM
Sunday 26 Nov 17
TALK: 4. JerusalemerGesprächeBonn – Zwei Staaten. Ein Staat. Kein Staat. – Der Nahostkonflikt und seine Folgen
Avi Primor (Israelischer Botschafter a. D. und Publizist), Bassem Eid (palästinensischer Menschenrechtsaktivist), Fania Oz-Salzberger (israelische Historikerin und Tochter von Amos Oz), Faten Mukarker (palästinensische Autorin), Sarah Stricker (deutsche Journalistin und Schriftstellerin), Wenzel Michalski (Direktor, Human Rights Watch Deutschland), Moderation: Judith Schulte-Loh
Info: Die Diskussion wird englisch-deutsch übersetzt. Eintritt 9,50 € / ermäßigt 6 €. Tickets sind an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich.
7 PM
TOUR: 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit. Ideologie, Abstraktion und Architektur' und 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Führung mit Sabine Sander-Fell 
11:30 AM
Saturday 25 Nov 17
OPENING: Mix & Match
Richard Allen Morris
4 PM
OPENING: Hintergrundrauschen
Jürgen Klauke
4 PM
Friday 24 Nov 17
OPENING: A Occhi Chiusi – Mit geschlossenen Augen sehen
Giuseppe Penone
6 PM — 9 PM
Thursday 23 Nov 17
TALK: Expertengespräch „Axel Hütte. Night and Day”
Prof. Dr. Wolfgang Ullrich (Kunstwissenschaftler) und Ralph Goertz (Kurator der Ausstellung 'Axel Hütte. Night and Day')
Info: Eintritt 5 €. Ort: Rang Robert-Schumann-Saal.
7 PM
LECTURE: Akram Zaatari und die Arab Image Foundation
Dr. des. Daniel Berndt (HBK Braunschweig)
Info: Einlass ab 18:30 Uhr.
7 PM
OPENING: gute aussichten 2017/2018. Junge deutsche Fotografie
Stephan Bögel, Janosch Boerckel, Alba Frenzel, Laura Giesdorf, Ricardo Nunes, Alexandra Polina, Julian Slagman, Rie Yamada
8:45 PM — 2 AM
OPENING: DEUSCTHLAND. Eine Ausstellung von Jan Böhmermann und BTF
Jan Böhmermann, Bildundtonfabrik
8:45 PM — 2 AM
OPENING: Klaus-Peter Dienst. Kalligrammatische Typografie und poetische Textbilder
Klaus-Peter Dienst
8:45 PM — 2 AM
OPENING: gute aussichten GRANT
Stefanie Schroeder
8:45 PM — 2 AM
TALK: Resonanzraum Kunst – Künstlergespräch mit Pia Fries
Pia Fries (Künstlerin), Ory Dessau (freier Kurator, Berlin), Moderation: Valentina Vlašić (Kuratorin)
7:30 PM
OPENING: @joryhull – An Instagram Sketchbook
Jory Hull
6 PM — 10 PM
Wednesday 22 Nov 17
TOUR: Kuratorenführung durch die aktuelle Ausstellung von Cameron Jamie
Cameron Jamie
Info: Eintritt 4 € / 2 € erm. Mitglieder frei.
5 PM
Tuesday 21 Nov 17
LECTURE: James Rosenquist: Painter of Mysteries, Collagist of Dreams
Sarah Bancroft (Executive Director, James Rosenquist Foundation)
Info: Indem er die visuelle Sprache der Werbung benutzte, schuf der Künstler James Rosenquist seine eigene Marke künstlerischer Brillanz, die unsere gelebte Existenz im 20. und 21. Jahrhundert spiegelte. Einer der Gründerfiguren der Pop Art, entstand sein einzigartiger Stil aus seiner Erfahrung als „Billboard“-Maler in den 1950er Jahren. Seine kometenhafte Karriere, die über fünf Jahrzehnte umfasst, war vom permanenten Wusch getrieben, in neue kompositorische Felder vorzudringen. Gleichzeitig blieb er dem singulären Prozess der Kunstform der Collage fortwährend treu. Sarah Bancroft wird Rosenquists künstlerischen Werdegang beleuchten, einen Überblick über sein Werk geben und dabei zugleich den Zusammenhang vom Collage-Verfahren als Ausgangsmaterial für seine unverkennbare Malerei erläutern.
7 PM
Sunday 19 Nov 17
OPENING: In An Alternate Reality
Hans Hartung
Info: Königsallee 27, 40212 Düsseldorf.
12 PM — 3 PM
TOUR: Der unersättliche Blick. Die Reisen des Landschaftsmalers Adolf Höninghaus
Kuratorenführung mit Dr. Sylvia Martin (stellv. Direktorin)
Info: Kaiser Wilhelm Museum.
11:30 AM
TOUR: 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit. Ideologie, Abstraktion und Architektur' und 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Führung mit Constanze Zawadzky (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Museen Haus Lange / Haus Esters.
3 PM
SCREENING: Kurzfilme von Vlado Kristl
Filmabend - Moderation: Constanze Zawadzky (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Museum Haus Esters.
5 PM
Saturday 18 Nov 17
OPENING: AUREL ISELSTÖGER
Aurel Iselstöger
Info: Gallery in Residence: We are delighted to inform you that Rob Tufnell Gallery will be guest in our space November/December 2017 and will present works by David Burton and Thiago Una.
6 PM — 9 PM
Friday 17 Nov 17
OPENING: Drawings and Monotypes
Cameron Jamie
6 PM — 9 PM
OPENING: JANA GUNSTHEIMER _________/____ (awkward silence)
Jana Gunstheimer
6 PM — 9 PM
OPENING: A.FAIR
Hannelore van Dijck, Erika Hock, Martin Klimas, Germaine Kruip, Rein Dufait, Rotar, Berit Schneidereit, Willy De Sauter
6 PM — 9 PM
OPENING: Studies for Still-Life with Flowers
Wim Botha
6 PM — 9 PM
OPENING: botanicals
Frauke Dannert
6 PM — 9 PM
OPENING: Art & Language
Art & Language
6 PM — 9 PM
OPENING: Against Photography. Eine kommentierte Geschichte der Arab Image Foundation
Akram Zaatari
Info: Es sprechen Susanne Gaensheimer (Direktorin, Kunstsammlung NRW) und Doris Krystof (Kuratorin). Im Anschluss um 19:30 Uhr Künstlergespräch mit Akram Zaatari und Doris Krystof.
7 PM
OPENING: In Spite of Ourselves
Sarah Braman
6 PM — 9 PM
OPENING: GOTTHARD GRAUBNER
Gotthard Graubner
Info: Special opening hours during Art Düsseldorf
6 PM — 9 PM
OPENING: American Artist
Ajay Kurian
6 PM — 9 PM
OPENING: Amor Amor
Diango Hernández
6 PM — 9 PM
OPENING: RAW
Seth Price
7 PM — 9 PM
OPENING: James Rosenquist. Eintauchen ins Bild
James Rosenquist
Info: Es sprechen Susanne Laugwitz-Aulbach (Beigeordnete für Kunst und Kultur, Stadt Köln), Yilmaz Dziewior (Direktor, Museum Ludwig), Stephan Diederich (Kurator, Museum Ludwig) und Mimi Thompson Rosenquist.
7 PM
OPENING: All Under Heaven
Israel Aten
7 PM — 9 PM
TOUR: Kunstcafé Grand Tour: Mit Adolf Höninghaus auf Goethes Spuren durch Italien
Gabriel Dreyer (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Kaiser Wilhelm Museum.
2:30 PM — 4:30 PM
Thursday 16 Nov 17
SCREENING: Alberto Giacometti – Was ist ein Kopf / Ein Mensch unter Menschen
Regie: Michel van Zele, D 2000 / Jean-Marie Drot, F 2000
Info: Was ist ein Kopf? Eine Frage, die Alberto Giacometti (1901–1966) Zeit seines Lebens beschäftigt hat. In der Nachkriegszeit entstanden Giacomettis bekannteste Werke: die extrem langen, schlanken Skulpturen. Der dokumentarische Filmessay „Was ist ein Kopf” rekonstruiert Giacomettis eigenwillige, lebenslange Suche nach dem Wesen des menschlichen Hauptes und bringt viele große Köpfe seiner und unserer Zeit zum Sprechen, darunter Balthus, Jacques Dupin und Jean Leymarie et Ernest Pignon-Ernest. Und: „Ein Mensch unter Menschen” zeigt Giacometti im Filminterview. Jean-Marie Drot ist es gelungen, den außergewöhnlichen Bildhauer vor eine Filmkamera zu bekommen. Die Aufnahmen zeigen uns einen besessenen Perfektionisten und geben den Blick frei auf mehr als 180 seiner Werke.
7:30 PM
TOUR: KUNST Apéro: "Akademie"
Führung durch die Ausstellungen im KIT – Kunst im Tunnel und der Kunsthalle Düsseldorf
Info: Um 18 Uhr Führung durch die Ausstellung „Akademie“. Ab 19.15 Uhr: Gemeinsamer Spaziergang zur Kunsthalle am Grabbeplatz mit anschließender Führung durch die Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“. Anschließend lädt die Stiftung der Sparda-Bank West zu einem Getränk an der Kunsthallen-Bar ein. Der Eintritt ist frei.
6 PM
BOOK LAUNCH: „Resonanzraum Kunst“ – Kurzvorträge zu Hendrick Goltzius, Katalogpräsentation & Gesprächsrunde
Deborah Bürgel (Staatliches Museum Schwerin), Veronika Hebben (Niederrheinisches Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte e.V., Kevelaer), Valentina Vlašić (Museum Kurhaus Kleve) und Eva-Maria Willemsen (freie Kunsthistorikerin, Kempen)
7:30 PM
Wednesday 15 Nov 17
LECTURE: Symposium: The Policeman’s Beard – Kreativität und K.I.
Organisiert in Zusammenarbeit mit Prof. Armin Cremers. Gastredner sind u.a. Prof. Thomas Christaller (Künstliche Intelligenz, Uni Bielefeld) sowie Prof. Dr. Frieder Nake (Computerkunst, Grafische Datenverarbeitung und interaktive Systeme, Uni Bremen)
2 PM — 5 PM
BOOK LAUNCH: Katalog-Release zur Ausstellung „The Policeman’s Beard is Half Constructed“
„The Policeman’s Beard is Half Constructed: Kunst im Zeitalter künstlicher Intelligenz“
Info: Mit Texten von Simon Bill, Nicholas A. Christakis, Armin Cremers, Donald D. Hoffmann, Pamela McCorduck, Frieder Nake und David Vernon sowie einem umfassenden Essay der Kuratorin der Ausstellung, Michelle Cotton.
6 PM — 8 PM
LECTURE: high-density – Vortrag des Künstlers Thomas Wachholz
Thomas Wachholz
Info: Thomas Wachholz führt im Rahmen der Veranstaltung in seine Praxis ein und zeigt darüber hinaus eine eigens für den Kölnischen Kunstverein realisierte Installation, die in Zusammenarbeit mit Juliane Duft entwickelte wurde. Eintritt 4 € / 2 € erm. Mitglieder frei.
7 PM
Sunday 12 Nov 17
PRESENTATION: Wochenende der Graphik
Führung durch die Ausstellung "Karl Fred Dahmen" und Druckworkshop
Info: 14 Uhr Führung durch die Sonderausstellung "Karl Fred Dahmen" mit Dr. Tina Roßbroich. 15–17 Uhr Druckworkshop mit Papierexpertin Jutta Reich.
2 PM — 5 PM
PERFORMANCE: CARNE VALE!
Ben J. Riepe
Info: Produktion im Rahmen der Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“.
6:30 PM
CONCERT: Konzert auf der Raketenstation Hombroich
Tobias Feldmann (Violine) und Boris Kusnezow (Klavier)
Info: Auf Einladung des Vereins zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. spielen Tobias Feldmann und Boris Kusnezow Werke von Maurice Ravel (1875 – 1937), Sergei Prokofjew (1891 – 1953) und Richard Strauss (1864 – 1949). Beide Musiker sind Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbes.
11 AM
TOUR: Führung durch die Ausstellungen 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit. Ideologie, Abstraktion und Architektur' und 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Irina Raskin (Kunstmuseen Krefeld)
Info: Museen Haus Lange / Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 11 Nov 17
PERFORMANCE: CARNE VALE!
Ben J. Riepe
Info: Produktion im Rahmen der Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“.
6:30 PM
PERFORMANCE: KLASSEN – Debatte, Performance
Frank Engster, Sarah M. Harrison, Linda Stupart u.a.
Info: Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "KLASSEN. Ausstellung, Magazin, Debatte".
2 PM
OPENING: Systems of a Down
Frieder Haller, Raphaëlle Serre, Damon Sfetsios, Honza Zamojski
Info: Costumes welcome!
11:11 AM — 2 PM
Friday 10 Nov 17
OPENING: Affect Me. Social Media Images in Art
Lara Baladi, Irene Chabr, Forensic Architecture, Lynn Hershman Leeson, Thomas Hirschhorn, Randa Maroufi, Rabih Mroué, Thomas Ruff, D. H. Saur
Info: Es sprechen Monika Schnetkamp (Vorsitzende, Arthena Foundation), Prof. Tobias Wendl (Kunsthistorisches Institut, FU Berlin) und Julia Höner und Kerstin Schankweiler (Kuratorinnen)
7 PM
PERFORMANCE: CARNE VALE!
Ben J. Riepe
Info: Im Fokus der Inszenierung CARNE VALE! steht der menschliche Körper mit seinem grenzenlosen Potential. Riepe stellt ihn aus, verhüllt ihn, entblößt ihn, experimentiert mit Formen einer universellen nonverbalen Sprache und setzt dabei auf das ephemere Potential eines jeden von uns: der Körper als Projektionsfläche. Und zwar für die aktuellen Geschehnisse der Zeit und der dem Menschen zutiefst inne liegenden Instinkte. Wie solche eines Urmenschen, der handelt, weil er handeln muss, und Gemeinschaft eingeht, weil er alleine nicht wagt zu existieren. Produktion im Rahmen der Ausstellung „Akademie [Arbeitstitel]“.
6 PM
OPENING: KLASSEN. Ausstellung, Magazin, Debatte
Kai Althoff / Isa Genzken, Gerry Bibby, Cana Bilir-Meier, CAConrad, Michaela Eichwald, Frank Engster, Fehras Publishing Practices, Sarah M. Harrison, Danny Hayward, Ann Hirsch, Karl Holmqvist, INFOFICTION, Stephan Janitzky, Jutta Koether, Justin Lieberman, Hanne Lippard, Thomas Locher, Karolin Meunier, Johannes Paul Raether, Aykan Safoğlu, spot the silence, Josef Strau, Hans Stützer, Linda Stupart, Ryan Trecartin, Marina Vishmidt, Peter Wächtler, Ian White, Tanja Widmann und andere, Ausstellungsdesign: Fotini Lazaridou-Hatzigoga
Info: KLASSEN wurde von Manuela Ammer, Eva Birkenstock, Jenny Nachtigall, Kerstin Stakemeier und Stephanie Weber initiiert. Begrüßung durch Georg Kulenkampff (Vorsitzender), Einführung mit Eva Birkenstock (Direktorin) mit Jenny Nachtigall und Kerstin Stakemeier.
7:30 PM
OPENING: Jahresgaben 2017/2018
Ei Arakawa & Christian Naujoks, Anna Sophie-Berger, Eliza Douglas, Henning Fehr & Philipp Rühr, Alicia Frankovich, Isabella Fürnkäs, Wade Guyton, Johannes Paul Raether, Hedda Schattanik & Roman Szczesny, Tobias Spichtig, Davide Stucchi
7:30 PM
OPENING: BUDUMN
Vivian Greven
Info: Hohe Straße 53, 40213 Düsseldorf.
6 PM — 9 PM
OPENING: SAFE TO DRINK
Juliette Bonneviot, Kate Cooper, Jenna Sutela
Info: Begrüßung durch Susanne Figner (Stellv. Direktorin, Museum Kurhaus Kleve), Einführung mit Dorothee Mosters und Marie Stel (Kuratorinnen der Ausstellung).
7:30 PM
OPENING: Über Malerei
Hanno Otten
6 PM — 10 PM
OPENING: Glass
Tristano di Robilant
6 PM — 10 PM
LECTURE: The Museum Before the Museum
Lara Khaldi (freie Kuratorin, Jerusalem)
Info: In ihrem Vortrag befasst sich Lara Khaldi, Akademie-Fellow und Kuratorin, mit der alten Frage, welche Bedeutung Museen und ihre Objekte für das Selbstverständnis eines Staates und seiner Bevölkerung haben - eine Frage, die an kaum einem anderen Ort komplizierter ausfallen konnte als in Palästina. Dort ist die Zahl der Museen, ungeachtet der extremen Herausforderungen beim Aufbau und Schutz von Sammlungen, in jüngster Zeit angestiegen. Khaldis Vortrag thematisiert diese neuen Institutionen und konzentriert sich auf die Besonderheit der Infrastruktur an einem Ort wie Palästina, das sich unter Besatzung befindet und noch kein "Nationalstaat" ist.
7 PM
OPENING: Visitez Ma Tente
Habima Fuchs, Louise Lawler, Rade Petrasevic, Gerda Scheepers, Martin Weidemann, Josef Zekoff
Info: Curated by Inci Yilmaz.
6 PM — 9 PM
TOUR: Museumstreff: EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit
Thomas Janzen (Kunstmuseen Krefeld)
Info: In Kooperation mit der Krefelder VHS. Museen Haus Lange / Haus Esters.
3 PM — 5 PM
Thursday 9 Nov 17
TOUR: Führung durch die Ausstellung 'Ben Burgis & Ksenia Pedan: Golf Musk'
Ben Burgis & Ksenia Pedan
6 PM
TALK: Museumsdialog
Tom Früchtl (Preisträger des Dahlmann Preises 2017) im Gespräch mit Dr. Renate Goldmann (Direktorin, Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren)
7 PM
LECTURE: Peju Layiwola: "Intersecting Trajectories: Women’s Art in Nigeria."
Ein Abend mit Peju Layiwola (Lagos / Nigeria, Stipendiatin des Goethe Residency Program)
Info: Einlass ab 18:30 Uhr.
7 PM
OPENING: ... vom zwanghaften Drang nach Vollständigkeit deiner Aussagen.
Jorge Castillo & Thomas Musehold
6 PM — 9 PM
OPENING: The Yellow Wallpaper
Phoebe Collings-James, Vanessa Conte, Vanessa Disler, Charlotte Perkins Gilman, Ebecho Muslimova & Charlotte Weise
6 PM
OPENING: Name Used To Fill Space
Jonathan Monk
7 PM — 10 PM
Wednesday 8 Nov 17
LECTURE: One Year
Jonathan Monk
Info: Jonathan Monk (*1969 in Leicester) wurde durch die Aneignung und Umformungen von Werken der Minimal und Conceptual Art oder auch der Postmoderne bekannt. Seit den Anfängen seines künstlerischen Schaffens, das mittlerweile zum festen Bestandteil der internationalen Szene zählt, zeichnen sich die Arbeiten durch einen analytischen Scharfsinn aus, der zumeist durch humorvolle Töne gebrochen wird. Dabei untersucht er in seinen Wandarbeiten, Zeichnungen, Skulpturen, Fotografien und Filmen den Begriff des Originals genauso wie den in der Kunstwelt vorherrschenden Personenkult oder die Aspekte Hommage sowie Referentialität. Im Rahmen seines Vortrags "One Year" referiert der Brite über sein Werk, wobei ein besonderer Fokus auf die Produktionen der vergangenen zwölf Monate gelegt wird.
7 PM
LECTURE: Aimé Laussedats Métrophotographie. Zur Historiografie einer französischen Erfindung
Prof. Dr. Herta Wolf (Geschichte und Theorie der Fotografie, Kunsthistorisches Institut der Universität zu Köln)
Info: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Op-Film: An Archaeology of Optics".
7 PM
Tuesday 7 Nov 17
TALK: NACHTFOYER: Moebius Schneider
Stefan Schneider und Gregor Jansen (Direktor, Kunsthalle Düsseldorf) im Gespräch über Elektronik, Improvisation und Gegenwart
Info: Vor wenigen Tagen erschien der Konzertmitschnitt "MOEBIUS SCHNEIDER – LIVE KUNSTHALLE DÜSSELDORF". Das gemeinsame Konzert, vor zehn Jahren im Rahmen des Festivals 'düsseldorf sounds' aufgezeichnet, blieb die einzige Zusammenarbeit von Dieter Moebius (Cluster, Harmonia) und Stefan Schneider (Kreidler, to rococo rot). Eintritt & Imbiss 2 €.
7 PM — 10 PM
LECTURE: Nationalsozialist mit Berufsverbot. Die zwei Gesichter des Emil Nolde
Jun.-Prof. Dr. Ulli Seegers (Kunsthistorikerin, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Info: Emil Nolde wurde von den Nationalsozialisten mit Berufsverbot belegt und seine Werke als ‘entartet’ diffamiert. Der Maler als Opfer des Terror-Regimes? Neuere Forschungen zeichnen ein differenzierteres Bild des Avantgarde-Expressionisten. Ziel des Vortrags ist es, die Widersprüchlichkeit und Ambivalenz Emil Noldes an ausgewählten Beispielen vorzustellen.
3 PM — 4:30 PM
Sunday 5 Nov 17
TOUR: Kuratorenführung durch die Ausstellungen 'EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit. Ideologie, Abstraktion und Architektur' und 'Jasmina Cibic. The Spirit of Our Needs'
Katia Baudin (Direktorin, Kunstmuseen Krefeld)
Info: Museen Haus Lange/Haus Esters.
11:30 AM
Saturday 4 Nov 17
PRESENTATION: Lange Nacht der Museen 2017: AFTERMARS
Musikperformance "Aftermars" von Tom Früchtl
Info: Programm: 19 / 21 Uhr Führungen durch die Ausstellungen "Tom Früchtl. lowfidelity" und "Dahlmann Preis 2017: Karl Fred Dahmen. Das Prinzip Landschaft" mit Helga Semmler / Sabine Halver. 20 / 22 Uhr Live-Konzert "Aftermars. Tom Früchtl" mit Sébastien Brault und Thomas Jocher. 18 – 24 Uhr Hoeschlounge / Café & Shop open.
6 PM — 0 AM
PARTY: Museumsnacht Köln – KOMPAKT GOES LUDWIG
Bruno (KOMPAKT), Matias Aguayo & The Desdemonas (KOMPAKT), Jules & Jondo, Reinhard Voigt (KOMPAKT), Tobias Thomas
Info: Live DJ-Set des Labels Kompakt zur Museumsnacht Köln im Foyer des Museum Ludwig. Letzter Einlass 01:30 Uhr.
7 PM — 3 AM
Friday 3 Nov 17
OPENING: Oldenburg
Jef Geys
7 PM
TALK: Disturbing Objects, Disquiet Objects. Going Beyond Classificatory Certainties: Grenzgängerinnen. Über Wucherungen und Sammlungen in Aufruhr
Pauline M'barek (Künstlerin), Tahani Nadim (Wissenschaftssoziologin, Leiterin der Forschungssektion "Bureau for Troubles", Museum für Naturkunde Berlin), Kerstin Stoll (Künstlerin) und Lotte Arndt
7 PM
Thursday 2 Nov 17
PRESENTATION: Langer Donnerstag – Werner Mantz. Architekturen und Menschen
Kurzführungen durch die Ausstellung "Werner Mantz" & Künstlerkollektiv Konvolut – Cloaca Mundi, mit: Katharina Neudorfer (Schauspielerin & Sprecherin), Erik Weingarten (Gitarre, Synthesizer), Marco Böhlandt (Trompete, Flügelhorn und Stimme)
6 PM — 10 PM
PRESENTATION: KunstImPuls – I BEUYS YOU. Kunst weiter denken
Feeling BEUYS – Material-Workshop / Understanding BEUYS – Dialogführungen / Watching BEUYS – Ein Film von Andreas Veiel / Sounds like BEUYS – Thomas